Clicks112

Helmut Lungenschmid aus Oberösterreich

Selbstauskunft:
Über Helmut Lungenschmid
Helmut Lungenschmid wurde 1958 in Freistadt, Oberösterreich, geboren und verbrachte seine Kinder- und Jugendjahre im unteren Mühlviertel, in St. Leonhard bei Freistadt, wohlbehütet in seiner Familie mit vier Geschwister.
Nach Volks- und Hauptschule besuchte er das Aufbaugymnasium in Horn, wo er im Canisiusheim kaserniert war. Nach der Matura absolvierte er die Polizeischule in Linz und übte den Beruf eines Polizisten aus. Nach einem medizinischen Studium und der Diplomprüfung zum Radiologie-Technologen (Radiologisch-Technischer-Assistent) arbeitete er annähernd 20 Jahre in diesem Beruf in verschiedenen Krankenhäusern. Hernach bewarb sich Helmut bei einer Medizintechnik-Firma in Wien und besuchte seitdem Ärzte und Krankenhäuser in Österreich und Deutschland, wo er sein medizinisches Know-How im Verkauf, bei Einschulungen und Beratungen an das medizinische Personal (Ärzte, Krankenpfleger u. Pflegerinnen) weitergibt. Seit 2016 legt Helmut nur mehr noch ausschließlich Zeugnis ab von seinem überdimensionalen Jenseits-Erlebnis, um die Menschen auf das zweite Kommen Jesu Christi am Ende der Zeit vorzubereiten.
Sein Sterbeerlebnis kann uns wertvolle Erkenntnisse und Orientierungshilfen für Glauben und Leben, für unsere persönliche Zukunft und für die Zukunft der Welt vermitteln. Helmut Lungenschmid ist römisch-katholischer und apostolischer Katholik und sein Zeugnis ist ein Gewinn für alle Menschen guten Willens, die die Wahrheit suchen, also auch für Menschen anderer Religionen und Glaubensrichtungen oder Weltanschauungen (Evangelische, Angehörige von Freikirchen einerseits und Skeptiker oder Nicht-Gläubige andererseits).
Herr Lungenschmid hält im In- und Ausland seit 2009 in der Öffentlichkeit (deutschsprachiger Raum u. darüber hinaus) Vorträge über sein Sterbeerlebnis.
Interessenten für die Organisation eines solchen können mit ihm in Kontakt treten unter:
(…)

Anmerkung:

1958 geboren
1973 Als 15 jähriger: Überdosierung beim Zahnarzt führte zu Zukunftsvisionen ("Wer seine Frau sein wird, wer seine zwei Kinder sein werden… - was sich natürlich nicht wie eine Offenbarung Gottes anhört").
43 Jahre war er berufstätig, bzw. davon ein Teil Studierender (Matura).
Der Teil seiner Berufslaufbahn hört sich nach „neuen Berufsorientierung“ an: „Hernach bewarb sich Helmut bei einer Medizintechnik-Firma in Wien und besuchte seitdem Ärzte und Krankenhäuser in Österreich und Deutschland, wo er sein medizinisches Know-How im Verkauf, bei Einschulungen und Beratungen an das medizinische Personal (Ärzte, Krankenpfleger u. Pflegerinnen) weitergibt.“
Er blieb im Verkauf tätig, nämlich zwei Jahre vor Pensionierung (nach Österreichischen Rentengesetz), stieg er aus, um den Auftrag von Jesus den er schon vor 43 (!) Jahren hatte, nun „weitergibt“, Auftrag: „Die Menschen auf das zweite Kommen, am Ende der Zeiten vorzubereiten“, in Form von Bücherverkauf, DvDs und Vorträgen (Eine Fortsetzung seiner letzten Arbeitsweise:
„besuchte seitdem Ärzte und Krankenhäuser in Österreich und Deutschland, wo er sein medizinisches Know-How im Verkauf, bei Einschulungen und Beratungen an das medizinische Personal (Ärzte, Krankenpfleger u. Pflegerinnen) weitergibt.“
L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Aus Selbsauskunft Zitat: "Seit 2016 legt Helmut nur mehr noch ausschließlich Zeugnis ab von seinem überdimensionalen Jenseits-Erlebnis, um die Menschen auf das zweite Kommen Jesu Christi am Ende der Zeit vorzubereiten."

Nur aus dem Jahr 2016:
20. Herzmariens-Treffen 20. Febr. + 21. Febr. 2016 Heroldsbach (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
21. Herzmariens-Treffen 27. Febr. + 28. Febr. 2016 Graz (HZ + …More
Aus Selbsauskunft Zitat: "Seit 2016 legt Helmut nur mehr noch ausschließlich Zeugnis ab von seinem überdimensionalen Jenseits-Erlebnis, um die Menschen auf das zweite Kommen Jesu Christi am Ende der Zeit vorzubereiten."

Nur aus dem Jahr 2016:
20. Herzmariens-Treffen 20. Febr. + 21. Febr. 2016 Heroldsbach (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
21. Herzmariens-Treffen 27. Febr. + 28. Febr. 2016 Graz (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
22. Herzmariens-Treffen 05. März + 06. März 2016 Altötting (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
23. Herzmariens-Treffen 12. März + 13. März 2016 Schallfeld/ Schweinfurt (HZ + Lungenschmid-Vortrag)

26. Herzmariens-Treffen 23. April + 24. April 2016 Bad St. Leonhard, Kärnten (A) (Lungenschmid-Vortrag + HZ)
mit der Erscheinung der Mutter Gottes

27. Herzmariens-Treffen 30. April + 01. Mai 2016 Mariazell - Österreich (HZ + Lungenschmid-Vortrag)

31. Herzmariens-Treffen11. Juni + 12. Juni 2016 Kronburg, Mils bei Imst (A) (HZ + Lungenschmid-Vortrag) mit einem eigenen Herzmariens Priester
32. Herzmariens-Treffen18. Juni + 19. Juni 2016 Eisenstadt, Burgenland (A) (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
33. Herzmariens-Treffen Linz (A) (HZ + Lungenschmid-Vortrag)
34. Herzmariens-Treffen Lienz, Osttirol (A), (HZ + Lungenschmid-Vortrag)

44. Herzmariens-Treffen 29. Oktober 2016 Bad St. Leonhard, Kärnten (A) (Lungenschmid-Vortrag + HZ)
mit der Erscheinung der Mutter Gottes

45. Herzmariens-Treffen 05. November 2016 Heroldsbach (HZ + Lungenschmid-Vortrag)

Da hat Patricia ganz schön viel für ihn gearbeitet. Sie hat bei jedem Terminprogramm „die Restarmee“ um Spendengelder für ihn gebeten, aber er hat sie nicht in der hochmotivierten Teamliste angeführt. Dort scheint keine Patricia auf. L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Selbstauskunft:

1. „Einladung zum 7. Herzmariens-Treffen am 02. Mai 2015 in 5020 Salzburg und zum ersten Mal in Kombination mit Helmut Lungenschmid´s Vortrag zu seinem "Sterbeerlebnis am 03.Mai 2015“

(Aus dem Inhalt: „15.30 Uhr offiz. Ende des Vortrages

(für die Deckung der Mindestkosten bittet Herr Lungenschmid um Spenden. Vielen Dank!)“

2. Das HM-Treffen findet in Verbindung mit dem …More
Selbstauskunft:

1. „Einladung zum 7. Herzmariens-Treffen am 02. Mai 2015 in 5020 Salzburg und zum ersten Mal in Kombination mit Helmut Lungenschmid´s Vortrag zu seinem "Sterbeerlebnis am 03.Mai 2015“

(Aus dem Inhalt: „15.30 Uhr offiz. Ende des Vortrages

(für die Deckung der Mindestkosten bittet Herr Lungenschmid um Spenden. Vielen Dank!)“

2. Das HM-Treffen findet in Verbindung mit dem Vortrag von Helmut Lungenschmid über sein Nahtoderlebnis (25.10.2015) statt.

„Ebenso möchte ich auch darauf aufmerksam machen, dass am folgenden Tag ebenso der Lungenschmid Vortrag stattfindet und von den Sterbeerlebnissen her die Ereignisse sehr stark mit dem Buch der Wahrheit verknüpft sind.

(Patricia)

Warum schreibe ich das? Weil Lungenschmid seit er sich mit „Herzmariens“ verbunden hat begonnen hat den Papst als der falsche Prophet auszurufen.

Er hat wahrscheinlich im Jahr 2019 mit „Herzmariens“ Zoff gehabt. Es gab da einen heftigen Streit um das Bild von Patricia, zwischen Martin Roth, Patrica, Kreuzamhimmel Gruppe>versus Andrea Gruppe. Alle kennzeichnen sich als Glieder der sogenannten „Restarmee“. Alle sie verbreiteten Lungenschmid.

Gut, ihr Streit braucht mich nichts anzugehen, wenn es nicht so wäre, dass sie es auch in die Kirche tragen. Sie kommen zum Beispiel hier nach Gloria tv und verdammen wahre Gnadenorte/ Wallfahrtsorte, wie es z.B. vor kurzem Altötting der Fall war. Da kann ich nicht zuschauen! L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
@Hubertus_
Ich warte darauf schon lange, wann wird Helmut Lungenschmid ein Buch präsentieren mit einem Cover-Bild!?: Helmut Lungenschmid auf dem Zahnarztstuhl mit höllischen Zahnschmerzen-Im Jenseitserlebnis geschaut
Wäre sicher interessant, das Buch kaufe ich mir! :-) L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Zitat: "Es war der Wille Jesu Christi, dass Herr Lungenschmid am Ende der Zeit – kurz vor Seinem Zweiten Kommen – alles hintenläßt"

Das Kommen Christi im Terminplaner:

Zitat: "06. und 07.06. ?, Büchertisch in Hetzendorf/Wien, Schloss Hetzendorf, Hetzendorfer Str. 178, Beginn: 15.00 – 16.30 Uhr (besorgen Sie sich die Medien, in wenigen Jahren ist das Zweite Kommen Jesu Christi vollzogen, …More
Zitat: "Es war der Wille Jesu Christi, dass Herr Lungenschmid am Ende der Zeit – kurz vor Seinem Zweiten Kommen – alles hintenläßt"

Das Kommen Christi im Terminplaner:

Zitat: "06. und 07.06. ?, Büchertisch in Hetzendorf/Wien, Schloss Hetzendorf, Hetzendorfer Str. 178, Beginn: 15.00 – 16.30 Uhr (besorgen Sie sich die Medien, in wenigen Jahren ist das Zweite Kommen Jesu Christi vollzogen, auf der DVD u. im CD-Paket sind die Vorbereitungshandlungen für die jetzige Zeit, das Ende der Zeit, angeführt);"

(Hervorhebungen sind von mir)

L. vom Hl. Kreuz
One more comment from Lilien Dorner
Lilien Dorner
Zitat: „Vorträge sind grundsätzlich kostenfrei. Herr Lungenschmid ersucht höflich um private Übernachtungsmöglichkeit.
Um freiwillige Spenden während eines Vortrages wird gebeten, da der Vortragende aufgrund seines vom Himmel aufgetragenen Apostolates keiner „geregelten Arbeit“ nunmehr nachgeht und kein Fix-Einkommen bezieht. Es war der Wille Jesu Christi, dass Herr Lungenschmid am Ende der Zeit …More
Zitat: „Vorträge sind grundsätzlich kostenfrei. Herr Lungenschmid ersucht höflich um private Übernachtungsmöglichkeit.
Um freiwillige Spenden während eines Vortrages wird gebeten, da der Vortragende aufgrund seines vom Himmel aufgetragenen Apostolates keiner „geregelten Arbeit“ nunmehr nachgeht und kein Fix-Einkommen bezieht. Es war der Wille Jesu Christi, dass Herr Lungenschmid am Ende der Zeit – kurz vor Seinem Zweiten Kommen – alles hintenläßt und dann nur mehr für den Glauben Zeugnis ablegt. Herr Lungenschmid hat sich dafür vor Jesus Christus und der Gottesmutter noch während des Jenseitsaufenthaltes bereit erklärt. Seinem Versprechen gegenüber der Dreifaltigkeit und der Muttergottes fühlt sich Helmut tief verpflichtet.“ Unterzeichnet: "Ihr/Euer Helmut Lungenschmid" (Stand 29.09.2020) Nachzulesen unter „Meine Kontaktdaten“: meinsterbeerlebnis.com

Anmerkung: Helmut Lungenschmid ist Jahrgang 58. Er ist 62 Jahre alt. Nach dem Österreichischen Gesetz ist er schon 2 Jahre in der Pension. Gearbeitet hat er 43 Jahre lang. Dass er kein Fix-Einkommen hat ist unwahrscheinlich, denn Bezug einer Pension Leistung ist ein Fix-Einkommen. Es sei denn er hat auf Seine 43 Jahre Beschäftigung/Ausbildung verzichtet und hat die Pension nicht in Anspruch genommen.

Wenn er alles hinterlassen hat, dann hat er dem Staat Österreich seine Rente hinterlassen. Er kann nicht seine Rente an jemanden anderen vererben. Vielleicht sollte man da bei der Pension Sozialversicherung nachfragen, ob es solche Fälle aus Oberösterreich gibt.

Der Staat ist ohnehin reich, warum nimmt er nicht das verdiente Geld (=verdienter Lohn) und schenkt es an Bedürftige, dann kann er eventuell von Hinterlassenschaft sprechen. Aber aus seiner Information geht nicht klar hervor, was Tatsachen sind. Nur schreiben „alles hinterläßt“ ist zu wenig.

Dann ist es auch ungerecht Geldspenden zu verlangen, vielleicht noch von Menschen die wenig zum Leben haben, damit sie seine Hotel-Rechnungen bezahlen. In seiner Werbung waren es „Al la carte" Bewirtungen. Unter „private Übernachtungsmöglichkeit“ stelle ich mir etwas völlig anderes vor.

L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Helmut Lungenschmid hat sein Team vorgestellt: (Stand:29.09.2020)

„Meine nächsten Vorträge
Das hochmotivierte Team um Helmut Lungenschmid:“

22 Vornamen aus Oberösterreich.
14 Vornamen aus Niederösterreich
1 Vorname aus Burgenland
3 Vornamen aus der Steiermark
2 Vornamen aus Kärnten
2 Vornamen aus Osttirol
7 Vornamen aus Tirol
3 Vornamen und 1 voller Name aus Salzburg
3 Vornamen aus …More
Helmut Lungenschmid hat sein Team vorgestellt: (Stand:29.09.2020)

„Meine nächsten Vorträge
Das hochmotivierte Team um Helmut Lungenschmid:“

22 Vornamen aus Oberösterreich.
14 Vornamen aus Niederösterreich
1 Vorname aus Burgenland
3 Vornamen aus der Steiermark
2 Vornamen aus Kärnten
2 Vornamen aus Osttirol
7 Vornamen aus Tirol
3 Vornamen und 1 voller Name aus Salzburg
3 Vornamen aus Wien
4 Vornamen aus Südtirol
61 Österreichweit
41
Vornamen aus Deutschland
10
Vornamen aus der Schweiz
4
Vornamen aus Frankreich
126 Personen Truppe.

„– und die vielen Priester, die hinter diesem Apostolat stehen und es wohlwollend unterstützen“

Unterzeichnet: „Helmut F. Lungenschmid“

L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner
Aus: „Das hochmotivierte Team um Helmut Lungenschmid“:

In der Schweiz die Vornamen: „Andreas (CH), Andrea (Schweiz), Claire (CH), Gabrielle (CH), Andrea (CH), Elisabeth (CH), Peter (CH), Thomas (CH), Willy, Nik (CH);“

Zwei Vornamen davon waren nicht schwer zu entziffern: „Thomas (CH), Willy (CH)“ :

Thomas Graber und Willy Bolliger

Auskunft: kirchlich.net/…che-michaelsvereinigung857.php

More
Aus: „Das hochmotivierte Team um Helmut Lungenschmid“:

In der Schweiz die Vornamen: „Andreas (CH), Andrea (Schweiz), Claire (CH), Gabrielle (CH), Andrea (CH), Elisabeth (CH), Peter (CH), Thomas (CH), Willy, Nik (CH);“

Zwei Vornamen davon waren nicht schwer zu entziffern: „Thomas (CH), Willy (CH)“ :

Thomas Graber und Willy Bolliger

Auskunft: kirchlich.net/…che-michaelsvereinigung857.php

L. vom Hl. Kreuz
Lilien Dorner