ultramontan
ultramontan

Paul VI. wird möglicherweise bald seliggesprochen

Papst Pius XII. wartet schon seit vielen Jahren auf seine Seligsprechung!
ultramontan

Ordensschwester rettet Kinder mit einer Behinderung aus Müllhalden

ultramontan

Kritik an Ehrung von Punkband «Pussy Riot»

@Gott-ist-die-liebe: Kreuzzüge? Kann es sein, daß Sie bei der kirchenkritischen Nennung der Kreuzzüge einen äußeren Faktor außer acht lassen, der damals das Christentum aus Gebieten verdrängt hat, die eigentlich schon lange christlich waren? Und jetzt bitte nicht das Argument gegenhalten, es habe in den Kreuzzügen Exzesse und unwürdige, brutale und materialistisch ausgerichtete, Kämpfer gegeben, …More
@Gott-ist-die-liebe: Kreuzzüge? Kann es sein, daß Sie bei der kirchenkritischen Nennung der Kreuzzüge einen äußeren Faktor außer acht lassen, der damals das Christentum aus Gebieten verdrängt hat, die eigentlich schon lange christlich waren? Und jetzt bitte nicht das Argument gegenhalten, es habe in den Kreuzzügen Exzesse und unwürdige, brutale und materialistisch ausgerichtete, Kämpfer gegeben, es geht hier, wenn Sie die Kreuzzüge als Argument gegen die Una sancta heranziehen wollen, um die Frage nach der Ursache der Kreuzzüge an sich und um die Frage, wie sich kirchliche Würdenträger zu den verurteilenswerten Exzessen positioniert haben. Es kann nicht angehen, daß Päpste, Bischöfe, Priester und Gläubige der Kreuzzugszeit generell angegriffen werden, weil diverse Kämpfer gewütet und sich die Taschen vollgestopft haben! Kreuzzüge als Gegenreaktion, würde ich deshalb eher sagen, natürlich mit den Mitteln der damaligen Zeit, die heute, mit der Forderung nach historischer Genauigkeit im Einzelfall, kritisch betrachtet werden dürfen.

Hexenverbrennungen? Ich empfehle zunächst eine selbstkritische Sicht der seinerzeitigen protestantischen Haltung zur Hexenverfolgung, bevor diese wieder als eines der Standardargumente gegen die katholische Kirche herangezogen wird! Kaum jemand dürfte bezweifeln, daß die damalige Rechtspraxis gegen Hexen aus heutiger Sicht strikt abzulehnen ist, aber als einfache Gelegenheit zum "Punktesammeln" gegen die Una Sancta taugt dieser Punkt angesichts der emsigen Hexenverfolgung in protestantischen Gefilden mitnichten!

Ihr Verwies auf persönliches Fehlverhalten von Päpsten und hohen kirchlichen Würdenträgern ist übrigens kein Beweis für dogmatische Irrtümer in der kirchlichen Lehre, da müßte dann schon der stichhaltige Beweis geführt werden, daß eine falsche Lehre aufgrund persönlicher Unzulänglichkeiten eingeführt und durchgesetzt wurde! Päpste, "die mehr [...] interessiert waren als an scholastischen Fragestellungen [...]" (meine Hervorhebung): Nach meiner Kenntnis waren die Reformatoren doch der Scholastik auch nicht gar so zugetan, hätten die Päpste also das richtige Verhältnis zu "scholastischen Fragestellungen" in Wittenberg lernen sollen?
ultramontan

Lebensschutz als "Hexenjagd" kriminalisiert

"[...] wie gefährlich der Rosenkranz ist [...]": Da hat Ewald Stadler natürlich völlig recht. Der Widersacher muß Unsere Liebe Frau sehr fürchten, es ist daher doch nur folgerichtig, daß seine irdischen Verbündeten auch gegen den Rosenkranz vorzugehen versuchen!
ultramontan

Töten bald ein Menschenrecht? Neues Papier der Vereinten Nationen

Wenn ich schon "Zugang[...] zu sicherer Abtreibung" lese, dann könnte ich unausgesetzt . Ich hatte beim Lesen des Textes die unwillkürliche Eingebung, in Mt. 10,15 könnten die für den genannten Vorstoß einschlägigen Stichwortgeber des Human Rights Council der VN gemeint sein... @Latina: Da stimme ich Ihnen zu!
ultramontan

Freimaurerzeremonie in der Michaelskirche

@POS (und @IZAAC): Bezüglich "Nostra Aetate" verweise ich gerne auch auf meinen Kommentar vom 8.9.12, 17:19 zu diesem Artikel.
ultramontan

U nemocnice, aby nedělali potraty

@Libor Halik:
ultramontan

Freimaurerzeremonie in der Michaelskirche

@Iacobus: Die Symbolik, "Deutschland unter Kontrolle" zu haben, wie Sie sagen, ist mir doch glatt entgangen, äußerst aufschlußreich!
ultramontan

Freimaurerzeremonie in der Michaelskirche

Ich pfeif' auf die "rituelle[...] Festarbeit"! Ausgerechnet am Festtag des Hl. Erzengels Michael wird eine Kirche zum Maurertempel umfunktioniert. Da kann ich nur noch anstimmen: "Sancte Michael Archangele, defende nos in proelio..." Gut, daß die FSSPX und Sie, lieber Iacobus, solche Vorgänge zur Kenntnis nehmen und an das Publikum, zumindest an das interessierte, weitergeben!
ultramontan

Wiener Weltgebetskongress: Anschlag auf das Büro von HLI

Hoffentlich unternimmt die Polizei doch "Anstrengungen [...], um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen"! So etwas fängt, wie Iacobus andeutet, mit zerbrochenen Fensterscheiben an...
ultramontan

Streit um Minarett

"Denn zweifelsohne ist der Islam mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Kultur." (0:45 bis 0:51 Min.) Propaganda! Die apodiktische Aussageweise ("zweifelsohne") ändert auch nichts daran, daß dieser Satz falsch ist; Tatsache ist allenfalls, daß sich inzwischen zahlreiche Moslems in Deutschland aufhalten!

"Religionsfreiheit ist ein Grundrecht." (2:55 bis 2:57 Min.) Ich bin …More
"Denn zweifelsohne ist der Islam mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Kultur." (0:45 bis 0:51 Min.) Propaganda! Die apodiktische Aussageweise ("zweifelsohne") ändert auch nichts daran, daß dieser Satz falsch ist; Tatsache ist allenfalls, daß sich inzwischen zahlreiche Moslems in Deutschland aufhalten!

"Religionsfreiheit ist ein Grundrecht." (2:55 bis 2:57 Min.) Ich bin natürlich auch für das Recht, die eine richtige Religion annehmen zu dürfen, die bekanntlich in der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche beheimatet ist. (Besonders lohnenswert ist hier übrigens, die etymologische Nähe von "Recht" und "richtig" zu beachten.) Insofern frage ich mich doch sehr, ob es vor Gott eine straflose Wahlfreiheit für das Falsche geben kann und bezweifle deshalb auch, daß dieses "Grundrecht" wirklich besteht!
ultramontan

Im Europa-Parlament schon durchgegangen: Familie völlig neu definiert

Liebe ver(w)irrte Politiker, für die richtige Definition der Ehe empfehle ich, in der Heiligen Schrift an folgenden Stellen nachzulesen: Genesis 1,27f. in Verbindung mit Gen. 2,24 und dann natürlich noch Matthäus 19,4-6 et par.! Die Aussage in Gen. 1,28 ("Seid fruchtbar und vermehrt euch [...]") schließt dann auch gleich alle himmelschreienden Experimente (vgl. Gen. 18,20f. mit Gen. 19,5-9) …More
Liebe ver(w)irrte Politiker, für die richtige Definition der Ehe empfehle ich, in der Heiligen Schrift an folgenden Stellen nachzulesen: Genesis 1,27f. in Verbindung mit Gen. 2,24 und dann natürlich noch Matthäus 19,4-6 et par.! Die Aussage in Gen. 1,28 ("Seid fruchtbar und vermehrt euch [...]") schließt dann auch gleich alle himmelschreienden Experimente (vgl. Gen. 18,20f. mit Gen. 19,5-9) einer ungültigen Simulation des Ehesakraments durch gleichgeschlechtliche Partner aus.
ultramontan

Presserat: Öffentliche Rüge wegen Papst-Titel von «Titanic»

Immerhin ist so eine Rüge mal ausgesprochen worden, hoffentlich verhilft sie der Presse insgesamt nun zu mehr Einsicht, solche Entgleisungen zukünftig zu unterlassen! Jeder mag aber für sich selbst überlegen, wie realistisch diese Hoffnung ist...
ultramontan

Schottischer Bischof verteidigt Bilder von Abtreibungsleichen

@Salutator: Ich schließe mich Ihrer Aussage ebenfalls an!
ultramontan

Bistum Limburg: «So viel Dialog war noch nie»

"Kritisiert werden [...] eine Verengung des Priesterberufs auf die Liturgie [...]": Und ich dachte immer, daß die Liturgie und damit eben auch die Spendung der Sakramente zum Wesenskern priesterlichen Dienstes gehören. Na ja, der Dialogprozeß hat bisher anscheinend ohne mich stattgefunden und ich befürchte stark, daß sich daran auch wenig ändern wird!
ultramontan

An Protesten gegen islamfeindlichen Film nehmen auch Christen teil

@Iacobus: "Schaff mir ein Problem damit ich es lösen kann." Also sozusagen, um "Ordnung aus dem Chaos" zu schaffen!
ultramontan

Anglikanischer Erzbischof: Schwulsein gefährlicher als Rauchen

"Der Erzbischof verletze seine seelsorgliche Fürsorgepflicht [...]": Nein, ganz im Gegenteil! Er übt seine "seelsorgliche Fürsorgepflicht" eben aus, "ob man es hören will oder nicht" (2. Tim. 4,2, EinhÜ) und wird dadurch zum "[...] Zeichen [...], dem widersprochen wird." (Lk. 2, 34, EinhÜ).
ultramontan

Franziskaner-Oberer fordert von Juden Respekt für Christen

@IZAAC: Ihre Erwähnung des Vat. II bringt mir noch Nostra Aetate in Erinnerung. Man erkennt nämlich auch an den Vorfällen, die P. Pizzaballa hier nennt, daß die Erwartung einer "gegenseitige[n ...] Achtung" (Nostra Aetate 4) zwischen dem katholischen Glauben und dem Judentum nicht realistisch ist: Es müßte eben wieder eine ganz deutliche Grenze zwischen dem einen wahren Glauben (dem katholische…More
@IZAAC: Ihre Erwähnung des Vat. II bringt mir noch Nostra Aetate in Erinnerung. Man erkennt nämlich auch an den Vorfällen, die P. Pizzaballa hier nennt, daß die Erwartung einer "gegenseitige[n ...] Achtung" (Nostra Aetate 4) zwischen dem katholischen Glauben und dem Judentum nicht realistisch ist: Es müßte eben wieder eine ganz deutliche Grenze zwischen dem einen wahren Glauben (dem katholischen Glauben) und den anderen, falschen, Religionen gezogen werden; eine Evangelisierung aller, die noch nicht zur Kirche gefunden haben, wäre selbstverständlich auch nötig. NA ist aus meiner Sicht ein besonders problematisches Dokument (ich drücke das hier mal lieber sehr vorsichtig aus!).
ultramontan

Ökumene Aufruf von Prominenten: Eben nicht ein Gott, ein Glaube und eine Kirche

Auch ich bin für die Überwindung der Kirchenspaltung und habe sogar schon den ultimativen und ultramontanen Plan, wie das funktioniert: Alle bekennen sich ab sofort einfach zur katholischen Kirche!
ultramontan

Lammert: Keine Verfassung und kein Parlament macht Homos fruchtbar

Dem Boykottaufruf gegen die Unionsparteien schließe ich mich auch an!