Cavendish
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, da irren Sie sehr. Man sollte immer bei der Wahrheit bleiben und sie nicht zu verdunkeln versuchen. Es geht allein um Ihre falschen Sachaussagen / Unterstellungen mir gegenüber, die mich zu meiner obigen Richtigstellung veranlasst haben. Seinen Fehler einzugestehen oder argumentativ etwas entgegenzusetzen ist natürlich eine Charakterfrage.
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, es wäre "ergiebig" genug gewesen, ganz "unpubertär" einfach zuzugeben, sachinhaltlich einmal falsch gelegen zu sein, statt sich mangels Gegenargument derart offenkundig wegzuducken. Niemandem fällt ein Zacken aus der Krone.
Cavendish

Medjugorje der große Betrug?

Da ich jemanden persönlich kenne, der nach einem - fast zufälligen - Medjugorje-Besuch als krasser Agnostiker zum Glauben gefunden hat, bin ich mit Urteilen zu diesem Ort zurückhaltend. Was ich selbst als "diffuses Geschwätz" empfinde, mag einfach nicht an mich gerichtet sein, sondern an andere Menschen. Um mich muss nicht die ganze Welt kreisen. Ansonsten gilt wie immer der nüchterne biblische …More
Da ich jemanden persönlich kenne, der nach einem - fast zufälligen - Medjugorje-Besuch als krasser Agnostiker zum Glauben gefunden hat, bin ich mit Urteilen zu diesem Ort zurückhaltend. Was ich selbst als "diffuses Geschwätz" empfinde, mag einfach nicht an mich gerichtet sein, sondern an andere Menschen. Um mich muss nicht die ganze Welt kreisen. Ansonsten gilt wie immer der nüchterne biblische Maßstab: An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.
Cavendish

Argumentationshilfe zum Thema "Sola Scriptura"

@Mk 16,16, Sie tönen das hermeneutische Problem konkurrierender Selbstbezeichnungen an. Die Reihe könnte erweitert werden mit dem Begriff "orthodox". Wie einst bei der "DDR" weicht man drohenden Missverständnissen üblicherweise mit sprechenden Anführungszeichen oder der Ergänzung "so genannt" aus.
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, mit Ihren ausweichenden, zusammen nun vier Antwortsätzen hätten Sie genauso auf meine Richtigstellung eingehen können, statt dazu inhaltlich zu schweigen.
Zur Erinnerung: Der Artikel widerspricht in seiner Analyse entgegen Ihrer Annahme nicht meiner Wahrnehmung, sondern bestätigt sie vielmehr ausdrücklich.
Was ich im weiteren über die Wirkkraft des Evangeliums sage, …More
@Kirchfahrter Archangelus, mit Ihren ausweichenden, zusammen nun vier Antwortsätzen hätten Sie genauso auf meine Richtigstellung eingehen können, statt dazu inhaltlich zu schweigen.
Zur Erinnerung: Der Artikel widerspricht in seiner Analyse entgegen Ihrer Annahme nicht meiner Wahrnehmung, sondern bestätigt sie vielmehr ausdrücklich.
Was ich im weiteren über die Wirkkraft des Evangeliums sage, ist natürlich meine private, vom Glauben getragene Einstellung, über die Sie selbstverständlich anders denken mögen.
Cavendish

Argumentationshilfe zum Thema "Sola Scriptura"

Bei der Gustav-Siewerth-Akademie sind zu diesem Thema die originalen Quellentexte erhältlich: "Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin (Hg.): Vom unfreien Willen. Martin Luther in der Auseinandersetzung mit Erasmus von Rotterdam"
Man kann nicht oft genug betonen, welch fatale Folgen die Verneinung der Willensfreiheit für die gesamte abendländische Kultur gezeitigt hat. Wie ein Fähnlein im Wind …More
Bei der Gustav-Siewerth-Akademie sind zu diesem Thema die originalen Quellentexte erhältlich: "Albrecht Graf von Brandenstein-Zeppelin (Hg.): Vom unfreien Willen. Martin Luther in der Auseinandersetzung mit Erasmus von Rotterdam"
Man kann nicht oft genug betonen, welch fatale Folgen die Verneinung der Willensfreiheit für die gesamte abendländische Kultur gezeitigt hat. Wie ein Fähnlein im Wind war der von Anfang an in sich gespaltene Protestantismus zu allen Zeiten den gerade gängigen Strömungen unterworfen. Heute ist es der Wissenschaftsglaube, der in den Landeskirchen die einstmals unerschütterliche Autorität der Bibel abräumt. Gleichwohl sollten sich zunehmend traditionsvergessene Katholiken heute nicht allzu sicher wähnen, die besseren "Evangelischen" zu sein.
Cavendish

Gloria Global am 29. Juni 2020

In jedem Fall sind die Hexagramme auf dem Boden ein antichristlich gemeinter Missbrauch dieses Zeichens, das für seinen Missbrauch nichts kann. Das gleiche könnte dem Petruskreuz passieren.
Cavendish

Argumentationshilfe zum Thema "Sola Scriptura"

Die gesamte Bibel ist geronnene Tradition der Begegnung mit dem HERRN. An ihr führt kein Weg vorbei, aber auch nicht an der kirchlichen Tradition insgesamt, weil Christus für alle Zeiten über sein stets gefährdetes Volk wacht. Die Heilige Schrift sollte unbedingt mit "evangelischem" Eifer gelesen werden, aber im Bewusstsein, dass sie nie im Widerspruch zur "katholischen" Gesamtlehre stehen …More
Die gesamte Bibel ist geronnene Tradition der Begegnung mit dem HERRN. An ihr führt kein Weg vorbei, aber auch nicht an der kirchlichen Tradition insgesamt, weil Christus für alle Zeiten über sein stets gefährdetes Volk wacht. Die Heilige Schrift sollte unbedingt mit "evangelischem" Eifer gelesen werden, aber im Bewusstsein, dass sie nie im Widerspruch zur "katholischen" Gesamtlehre stehen kann.
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, jetzt kneifen Sie aber... :-)
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, warum versuchen Sie Fronten aufzubauen, wo keine vorhanden sind? Ich habe mich in keiner Weise von den im Artikel genannten Experten distanziert, deren Erkenntnisse auch sachlich gar keinen Widerspruch darstellen- im Gegenteil:

Der Aufbau einer Gegenidentität entwurzelter Menschen ist gerade nicht mit "ideologischen Ursachen", wie Sie es fett hervorheben, zu begreife…More
@Kirchfahrter Archangelus, warum versuchen Sie Fronten aufzubauen, wo keine vorhanden sind? Ich habe mich in keiner Weise von den im Artikel genannten Experten distanziert, deren Erkenntnisse auch sachlich gar keinen Widerspruch darstellen- im Gegenteil:

Der Aufbau einer Gegenidentität entwurzelter Menschen ist gerade nicht mit "ideologischen Ursachen", wie Sie es fett hervorheben, zu begreifen. Haben Sie nicht zur Kenntnis genommen, dass die beabsichtigte Gewalt "nicht ideologisch motiviert" war - oder die Feststellung: "Die Unruhen waren nicht religiös motiviert"?
Möchten Sie nicht zur Kenntnis nehmen, dass so unterschiedliche Gruppen wie Linksradikale und Migranten sich unabhängig voneinander "als Verlierer fühlen"?

So richtig es sein mag, insbesondere orientalisch geprägte männliche Jugendliche durch Machtdemonstrationen zu beeindrucken, es reicht ganz sicher nicht. Mit dem Evangelium im Gepäck ist man erheblich besser gerüstet, Menschen in Wort und Tat zu allererst Lebensperspektiven zu geben, um sie aus deren subjektiver wie objektiver Verliererecke zu holen.
Cavendish

Corona-Maßnahmen-Kindergarten

In jedem Fall werbewirksam! Während seiner Schließung hat es in der Rue de Medicis ein Bistro vorgemacht: von außen an den Tischen ausschließlich Bärengäste zu sehen...
Cavendish

Ein stupender Gelehrter und eigenwilliger Denker: Klaus Berger in Heidelberg begraben

In memoriam Klaus Berger - ein unbestechlicher Bibelwissenschaftler, der als Katholik unerkannt unter evangelischer Flagge segelte - und am Ende alle überraschte: "Die Bibelfälscher. Wie wir um die Wahrheit betrogen werden", bei Pattloch erschienen 2013
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

@Kirchfahrter Archangelus, woher kommt denn "beabsichtigte Gewalt" anders als aus fehlender Lebensperspektive? Nicht jeder, der in Not geraten ist, wird zwangsläufig gewalttätig.
Im übrigen habe ich keineswegs behauptet, dass junge Menschen Unruhen hervorrufen. Sie sind aber erfahrungsgemäß diejenigen, die zuerst elektrisierbar sind. Weder Französische noch Russische Revolution machen da eine …More
@Kirchfahrter Archangelus, woher kommt denn "beabsichtigte Gewalt" anders als aus fehlender Lebensperspektive? Nicht jeder, der in Not geraten ist, wird zwangsläufig gewalttätig.
Im übrigen habe ich keineswegs behauptet, dass junge Menschen Unruhen hervorrufen. Sie sind aber erfahrungsgemäß diejenigen, die zuerst elektrisierbar sind. Weder Französische noch Russische Revolution machen da eine Ausnahme. Schauen Sie sich nur die einschlägigen Biographien an.
Cavendish

Die Unruhen in Stuttgart: Hintergrund und Bewertung

1) Unruhen haben immer mit fehlenden Lebensperspektiven zu tun.
2) Unruhen ergriffen zu allen Zeiten zuerst junge Menschen.
3) In deutschen Städten gibt es zunehmend Jugendliche migrantischer Herkunft - Folge von a) Geburtenrate und b) Einwanderung. So ist die zu beachtende Reihenfolge.
Cavendish

Verspätet und ohne die Putin-Stalin-Mosaike wurde jetzt die neue Kirche der Streitkräfte eingeweiht

Derartige Kirchenbauten sind ein Zeichen der Hoffnung nicht nur des russischen Christentums - bei aller Funktion als Militärkirche hoffentlich auch weiterhin mit kritischem Blick auf Stalin.
Cavendish

Präsidentin des katholischen Frauenbunds ist "Champion" für Abtreiber-Initiative

Immerhin wird so noch deutlicher, was von den Vereinen "ZdK" und "KDFB" zu halten ist. Sie werden genauso in der Versenkung verschwinden wie die einst ebenso zeitgeistigen "deutschen Christen" oder die Propagandisten der "Kirche im Sozialismus" - eigentlich eine tröstliche Aussicht!
Cavendish

DDDr. Peter Egger - Sekten und Evangelikale

59 und eine halbe Minute hervorragendes Plädoyer für die katholische Kirche. Besonders glaubenstreue Evangelikale, verleugnet nicht weiter eure Mutter! Bei allen abstoßenden, selbst verursachten Fehltritten in Geschichte und Gegenwart wacht der HERR über seine Kirche wie zu Zeiten des gar nicht immer so vorbildlichen Petrus, dem er die Schlüssel übergeben hat.
Gerade heute wieder weist der evange…More
59 und eine halbe Minute hervorragendes Plädoyer für die katholische Kirche. Besonders glaubenstreue Evangelikale, verleugnet nicht weiter eure Mutter! Bei allen abstoßenden, selbst verursachten Fehltritten in Geschichte und Gegenwart wacht der HERR über seine Kirche wie zu Zeiten des gar nicht immer so vorbildlichen Petrus, dem er die Schlüssel übergeben hat.
Gerade heute wieder weist der evangelische Pressedienst ungewollt auf die eigene Schwäche des dem jeweiligen Zeitgeist ausgesetzten Protestantismus: "Mal pietistisch, mal sozialistisch - die Bremer St.-Martini-Gemeinde polarisiert immer wieder...": www.evangelisch.de/…/die-kirchengeme…
Cavendish

Schon wieder: Unbekannte verunstalten Würzburger Brückenheilige

Offensichtlich ist die politische Gemeinde zuständig. Überwachungskameras wären auf lange Sicht billiger.
Cavendish

Schon wieder: Unbekannte verunstalten Würzburger Brückenheilige

@Guadalupano1212, Ihren Kommentar verstehe ich inhaltlich nicht. Was meinen Sie und auf was beziehen Sie sich?
Cavendish

Erneutes Massaker in Nigeria | Die Tagespost

Die Frage ist: Wem ist da ein Nomadenvolk im Weg?