surrexit
surrexit

SternTV: Mit Abtreibung hätte ich nicht leben können

@Monikaelisabth
aber jemanden ein ganzes Leben lang dahinleiden lassen. Das kann nur jemand fordern, der alles in platonischer Abstraktheit betrachtet und von daher die Welt beurteilt.
Selber im Rollstuhl sitzen und behindert sein und nie selbständig sein können, ne das tut man ja nicht. Hat uns ja der liebe Gott davor verschont.
Es geht mir nicht nur um Down syndrom. Ich rede grundsätzlich von …More
@Monikaelisabth
aber jemanden ein ganzes Leben lang dahinleiden lassen. Das kann nur jemand fordern, der alles in platonischer Abstraktheit betrachtet und von daher die Welt beurteilt.
Selber im Rollstuhl sitzen und behindert sein und nie selbständig sein können, ne das tut man ja nicht. Hat uns ja der liebe Gott davor verschont.
Es geht mir nicht nur um Down syndrom. Ich rede grundsätzlich von schweren Behinderungen.
surrexit

SternTV: Mit Abtreibung hätte ich nicht leben können

Absolut richtig in solch einem Fall abzutreiben. Wem ist denn damit geholfen, dass man das Prinzip "totales Abtreibungsverbot" auf biegen und brechen durchhält? Das Kind müht sich ein ganzes Leben lang ab (wenn es überhaupt noch etwas mitbekommt), die Eltern und Angehörigen auch. Es ist schon ein Gebot der Nächstenliebe hier abzutreiben. Ähnlich wie im Krieg, wenn ein Kamerad total zerstümmelt …More
Absolut richtig in solch einem Fall abzutreiben. Wem ist denn damit geholfen, dass man das Prinzip "totales Abtreibungsverbot" auf biegen und brechen durchhält? Das Kind müht sich ein ganzes Leben lang ab (wenn es überhaupt noch etwas mitbekommt), die Eltern und Angehörigen auch. Es ist schon ein Gebot der Nächstenliebe hier abzutreiben. Ähnlich wie im Krieg, wenn ein Kamerad total zerstümmelt mit höllischen Schmerzen dahinvegetiert und man ihn mit einem Gnadenschuss dann erlöst.
Ja jetzt kommt gleich: die nazis haben das auch gemacht und in Gottes Augen hat jeder seine Würde. Das sind so Sätze von Leuten, die nicht so leben müssen und einfach auf Prinzipien rumreiten.
surrexit

Familienfeindliche Politik bedroht „die Zukunft der Menschheit“

@unitate
na gott sei dank ist es bei heterosexuellen männern so, dass sie nur auf ihre alte sekräterin stehen und nicht auf die jungen.
surrexit

Erzbischof Woelki hält sich nicht für besonders fromm

Jesus hatte nur Probleme mit angeblich frommen Leuten. Frömmigkeit ist zwielspältig, da man unter ihrem Deckmantel seine ganze Borniertheit und Engstirnigkeit wunderbar tarnen kann mit einer wunderbaren gläubigen Fassade.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

wieso wurde mein letzter Kommentar entfernt? Was war daran zu beanstanden?
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@Milly
bloße Unterstellung ohne jeglichen Nachweis.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@Shuca
lassen sie doch das mit dem "Gottvater". sie verstehen doch gar nichts. Wir sagen doch von Maria Gottesgebärerin aus und sagen damit doch nicht das Maria, Gottvater und Sohn eine Kleinfamilie gegründet haben.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@Shuca
überhaupt nicht. Sie entziehen sich und wollen ihre Hilflosigkeit nicht ganz so plakativ machen. Wenn sie nämlich durchblicken hätten, wäre es Ihnen doch ein leichtes mich zu widerlegen.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@Shuca
bemerken sie was? Sie fangen etwas komplett neues an zu erzählen und gehen noch nicht einmal argumentativ gegen meinen letzten einwand vor (wohl aus mangel an argumenten). Dann geben sie doch wenigstens mal zu, dass sie nicht mehr weiter wissen.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@Shuca
Jesus musste, wenn er in allem uns gleich ist, einen biologischen Vater haben.
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@izaac
ohne eine berufung auf die menschwerdung des sohnes Gottes bleibt eine behauptung einer Botschaft "Wort Gottes" zu sein unverständlich. Es ist so wie mit der Schrift Israels die nach Paulus "schleierhaft" bleibt bis Christus sie verständlich macht.
Der Koran ist wie die Schrift Israel als "Wort Gottes" unverständlich, jedoch nicht falsch. Als Christen nehmen wir ja die Schrift Israels und …More
@izaac
ohne eine berufung auf die menschwerdung des sohnes Gottes bleibt eine behauptung einer Botschaft "Wort Gottes" zu sein unverständlich. Es ist so wie mit der Schrift Israels die nach Paulus "schleierhaft" bleibt bis Christus sie verständlich macht.
Der Koran ist wie die Schrift Israel als "Wort Gottes" unverständlich, jedoch nicht falsch. Als Christen nehmen wir ja die Schrift Israels und verstehen sie dann als unser altes Testament. Wir verstehen also die Behauptung einer anderen Religion "Wort Gottes" zu sein als unser eigenes "Wort Gottes". Für dieses Verständnis ist zunächst einmal wichtig, dass der Inhalt von Wort Gottes nicht beliebig ist, sondern spezifisch. Es heißt ja auch nicht "Wörter Gottes", sondern Wort Gottes. Was ist der alleinige spezifische Inhalt?
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

@poschenker
Ich halte meine Frage überhaupt nicht für unüberlegt. Thomas von Aquin sagt doch: omne verum a qoucumque dicatur a spirito sancto est (I-II, q. 109, a.1, ad 1).
es ist eben nicht so einfach: wir die Guten, dort drüben die Bösen. Aber ich denke an wirklicher Theologie sind sie ja eh nicht interessiert (vgl. Jungfrauengeburt; da hab ich bis heute nichts argumentatives gehört).
surrexit

Der Koran ist nicht Gottes Wort..

Wenn der Koran sagt, dass Gott barmherzig ist, sagt er dann etwas falsches?
surrexit

Gloria Global am 9. Januar. Facebook fördert die "Do-it-yourself Kinderabtreibung" Das Problem besteht …

@Iacobus
ja dann. es war aber keinesfalls so das petrus wie der große zampano aufgetreten ist. Es zählte zunächst das bessere Argument.
surrexit

Gloria Global am 9. Januar. Facebook fördert die "Do-it-yourself Kinderabtreibung" Das Problem besteht …

@Iacobus
denken sie doch mal ans Apostelkonzil, wo in kollegialer Art und Weise um die richtige entscheidung gerungen wurde. Paulus setzte sich sogar durch gegenüber Petrus, weil er die besseren Argumente hatte.
Übrigens sind sie mir noch antworten schuldig.
surrexit

Putin wurde als Baby heimlich getauft

Der Taufgnade darf man aber auch keinen obex entgegensetzen...
surrexit

Italien gibt Ladenöffnungszeiten vollständig frei

das ist fatal in zweifacher Hinsicht: Einmal für das Glaubensleben und einmal für das gesellschaftliche Leben insgesamt. Der Mensch muss hierbei Maß aller Dinge sein und nicht definiert werden durch "ich kaufe, also bin ich."
surrexit

Ansprache vor den Kardinälen: Der Kern der Krise Europas ist eine Krise des Glaubens

@Shuca
ihren letzten Beitrag verstehe ich nicht so recht.
surrexit

Ansprache vor den Kardinälen: Der Kern der Krise Europas ist eine Krise des Glaubens

Die Krise Europas ist eine Krise des Glaubens.
Der Mensch, der nicht aus dem Glauben lebt kann nur an der Welt verzweifeln oder sie vergöttern. Oder beides zugleich tun. Er wird aber niemals der Welt wirklich gerecht werden. Denn der Mensch, der nicht aus dem Glauben lebt, lebt in einer ständigen Angst um sich selber und seine letzte Gewissheit ist der Tod bzw. die auf Erden schon erkannte jetzt im …More
Die Krise Europas ist eine Krise des Glaubens.
Der Mensch, der nicht aus dem Glauben lebt kann nur an der Welt verzweifeln oder sie vergöttern. Oder beides zugleich tun. Er wird aber niemals der Welt wirklich gerecht werden. Denn der Mensch, der nicht aus dem Glauben lebt, lebt in einer ständigen Angst um sich selber und seine letzte Gewissheit ist der Tod bzw. die auf Erden schon erkannte jetzt im Tod ewige Trennung von Gott. In dieser Perspektive klammert der Mensch sich an alle irdischen Gewissheiten und versucht alles aus der Welt rauszuholen und macht sie darin zu seinem Gott von dem er alles erwartet. Jedoch reicht das was uns die Welt gibt niemals aus und es muss immer mehr werden. In diesem immer "mehr" ist unsere Wirtschaft verfangen und sie ist bereits über Leichen zu gehen. Es ist allein der Glaube, der uns hier retten kann.