Windlicht
Windlicht

Sind die Schweine wirklich glücklich?

Es ist wahr, was Sie im Bild beschreiben: Wir haben unser Erbe durchgebracht mit rauschenden Festen und Hurereien des Leibes wie der Seele. So sind wir bei den Schweinen gelandet. Und nicht mal mehr Heimweh nach dem Vater bewegt uns. - Aber selbst der schlimmste Schweinestall hält die Stalltür offen zur Rückkehr nach Hause.ER wartet.
Windlicht

Linke Klima-Priester sind schon äußerlich erkennbar

Das einzig Schöne ist das (Pfarr-?)haus im Hintergrund
Windlicht

Trauriges Bild

@Conde_Barroco. Gebe Ihnen recht mit dem etwas unglücklichen Vergleich. Die kleinen Leute können trotz Gegensteuern im eigenen Umfeld wenig verhindern oder werden genötigt mitzumachen, ohne eine Wahl zu haben. - Mal abgesehen vom Kirchengebäude: Eine Symbolik hinter diesem Abriß ist es, die mich traurig macht - Kirche weicht der Kohle...denn das tut sie oft. Am Ende geht es immer um die Kohle..…More
@Conde_Barroco. Gebe Ihnen recht mit dem etwas unglücklichen Vergleich. Die kleinen Leute können trotz Gegensteuern im eigenen Umfeld wenig verhindern oder werden genötigt mitzumachen, ohne eine Wahl zu haben. - Mal abgesehen vom Kirchengebäude: Eine Symbolik hinter diesem Abriß ist es, die mich traurig macht - Kirche weicht der Kohle...denn das tut sie oft. Am Ende geht es immer um die Kohle....auch in der Kirche.
Windlicht

Trauriges Bild

...und hätten unsere Väter/Großväter/Urgroßväter besser aufgepaßt, wäre allen der "Abriß"vieler großartiger Kirchenbauten mittels Bombenhagel erspart geblieben. Ach so, ist ja schon was her....
Windlicht

Trauriges Bild

Immer aufregen, aber zufrieden im Warnen sitzen wollen. Windräder und Atommeiler wollen sie auch nicht, aber noch mehr Steckdosen im Haus. Irgendwie und irgendwo und von irgendjemand ist der Preis dafür zu zahlen. Und der liebe Gott wird sich schon ein neues Zuhause schaffen. Er ist nicht angewiesen auf unsere Bauten, auch nicht auf solche der Neuromanik.
Windlicht

Trauriges Bild

In diesem Fall hätte Eichendorff in der Tat dichten müssen: "Du läßt's zu, daß,was wir bauen.... etc. ✍️
Windlicht

Trauriges Bild

"Du bist's / der was wir bauen / mild über uns zerbricht / daß wir den Himmel schauen / darum so klag' ich nicht."
Windlicht

Kardinal Burke kritisiert den Rücktritt Benedikt XVI

Benedikt war im Gegensatz zu JPII zu sehr von der ratio geprägt, zu "erwachsen", um die Ganzhingabe zu vollziehen und zu leben. Damit sei nicht seine echte, gesunde, bayerisch grundgelegte Marienfrömmigkeit (Rosenkranzgebet, Marienfeste, Marienwallfahrt etc.) in Frage gestellt. Aber bereits in seiner Theologie schiebt sich die Kirche vor Maria. Sie wird letztlich zu einem Prinzip (dem "…More
Benedikt war im Gegensatz zu JPII zu sehr von der ratio geprägt, zu "erwachsen", um die Ganzhingabe zu vollziehen und zu leben. Damit sei nicht seine echte, gesunde, bayerisch grundgelegte Marienfrömmigkeit (Rosenkranzgebet, Marienfeste, Marienwallfahrt etc.) in Frage gestellt. Aber bereits in seiner Theologie schiebt sich die Kirche vor Maria. Sie wird letztlich zu einem Prinzip (dem "marianischen") und von daher kann sie (Maria) dann auch nur "zur Seite" sein, wie er es oft formulierte. Dadurch tritt eine echte lebendige Beziehung zu Maria deutlich zurück. Und es führt dazu, die gesamte marianische Entwicklung/Bewegung der letzten beiden Jahrhunderte in ihrer vollen dramatischen Tragweite nicht erfaßt zu haben....trotz aller Beteuerungen und Äußerungen, die immer wieder angeführt werden. Er ist (auch) hier zu stark von Balthasar beeinflußt. Leider.
Windlicht

Kardinal Burke kritisiert den Rücktritt Benedikt XVI

Benedikt war m.E. einfach zu wenig marianisch: Das hat ihm - im Gegensatz zu seinem Vorgänger - das Kreuz gebrochen und so viele Fallen und Fettnäpfchen übersehen lassen.
Windlicht

Gloria Global am 8. Januar 2018

@Ottaviani Das könnte man so sehen, wenn die jahrezehntelangen und jetzt wieder verstärkt aufgekommenen Forderungen keinen Zusammenhang hätten mit der anhaltenden Glaubenskrise. Die rein kirchenrechtliche Änderung/Aufhebung des Zölibatsgesetzes wäre aber - lügen wir uns nichts in die Tasche - nur ein weiterer (und gravierender) Ausdruck des derzeitigen Verfalls. Ein weiterer dramatischer Schub …More
@Ottaviani Das könnte man so sehen, wenn die jahrezehntelangen und jetzt wieder verstärkt aufgekommenen Forderungen keinen Zusammenhang hätten mit der anhaltenden Glaubenskrise. Die rein kirchenrechtliche Änderung/Aufhebung des Zölibatsgesetzes wäre aber - lügen wir uns nichts in die Tasche - nur ein weiterer (und gravierender) Ausdruck des derzeitigen Verfalls. Ein weiterer dramatischer Schub in Richtung Verdiesseitigung. - Einen Vorgeschmack besitzen wir ja schon in den Laientheologen und Gemeindereferenten etc. Es würde also gerade nicht zu einer Atmosphäre vergleichbar mit den Orthodoxen kommen. Eher Richtung protestantisches Pfarrhaus, und dann nicht selten mit Vorhängen in pink bzw. lila.
Die wesentliche Frage bleibt, - wenn wir an die unfaßbare gottmenschliche Wirklichkeit des Sakramentalen glauben - was uns das wert ist. Gott war es sehr viel wert. 👌
Windlicht

Jim Caviezel: Katholiken sind dazu geboren, ihr Ansehen zu riskieren

@Matthias Lutz. Absolut einverstanden, aber sagen Sie "unter", nicht "in" der Gestalt, dann sind Sie nämlich noch glücklicher...
Windlicht

Toni Faber bricht sich beim Skifahren den Arm

Fraktur bei Toni Faber? Nichts wird mehr so sein wie vorher.;-)
Windlicht

Mission Manifest

@elisabethvonthüringen Alle Achtung, daß Sie sich von meiner billigen Polemik nicht haben provozieren lassen. Und Sie haben auch noch recht: Die Sehnsucht dahinter ist legitim. Und in der Tat weit und breit niemand, der sie stillt. Leider.
Windlicht

Mission Manifest

Nun denn, wenn ich die Fotos auf Twitter sehe und die Philosophie/Theologie hinter den 10 Manifest- Thesen zu erahnen suche, erscheint mir (zugegeben aus der Ferne ) MEHR2018 ein Vollbad im NewAge gewesen zu sein: Lichtershow, viel Zärtlichkeits-"Feeling" und Inklusion vom Feinsten. Auf Wiedersehen in Medjugorje.
Windlicht

Prof. Zulehner glaubt zu wissen: Ab 2019 gibt's verheiratete Priester!

Ab 2019 also auch beim Klerus MEHR! Mehr an Ehe- und Kinderfreuden. Wenn das nicht eine gute MISSIONSbasis wird;-)
Windlicht

Kardinal in Schwierigkeiten

FalseFlagOp zur rechten Zeit / schützt Eminenz vor Schwiergkeit.
Windlicht

"MEHR"-Konferenz und "MISSIONS-MANIFEST": Nur wenige haben den Aufruf unterzeichnet!

Ich werde den Rest des Sonntags mit der Spannung leben, ob nicht doch noch ein Heilungswunder aus Augsburg gemeldet wird. ... Sieht man sich die Namen der bisherigen Unterzeichner an, scheint es klar, wohin die Reise geht.
Windlicht

Papst Franziskus: Priester der Göttin Minerva?

@Viandonta Carlus schreibt ja so radikal und mit der entsprechenden Schärfe , weil er eben nicht glaubt, daß die betreffende Person Papst ist, sondern der Falsche Prophet. Zumindest läßt sich dann vieles nachvollziehen, auch wenn man seine Argumentation nicht teilt oder ablehnt.
Windlicht

Papst Franziskus: Priester der Göttin Minerva?

Ich kenne viele Kleriker, gerade auch solche, die als konservativ gelten, die in örtlichen Rotary-Clubs Mitglieder sind (vorher von anderen Mitgliedern vorgeschlagen)und dort Vorträge hören und halten. Was mir auffällt ist, daß sie meist fromm sind und gesunde Anschauungen haben, aber in vielen Konflikten zum Relativieren neigen....und wenns drauf ankommt, nicht zum Kämpfen bereit sind. Und wenn …More
Ich kenne viele Kleriker, gerade auch solche, die als konservativ gelten, die in örtlichen Rotary-Clubs Mitglieder sind (vorher von anderen Mitgliedern vorgeschlagen)und dort Vorträge hören und halten. Was mir auffällt ist, daß sie meist fromm sind und gesunde Anschauungen haben, aber in vielen Konflikten zum Relativieren neigen....und wenns drauf ankommt, nicht zum Kämpfen bereit sind. Und wenn das schon auf der unteren Ebene geschieht, muß sich das weiter oben ja noch stärker auswirken....Was ist eigentlich mit dem Lions-Club? Von dem ist nie die Rede hier.
Windlicht

Als ehemaliger Türsteher in einer Nachtbar weiß Papst Franziskus, wie man mit Störenfrieden umgeht!

Klar ist das Polemik. Man sollte ihr daher nicht zu viel Gewicht beimessen. A propos: Sehr beeindruckend finde ich immer wieder den verst. Kardinal Vlk und seine Arbeit als Fensterputzer von Prag....und da war er schon Priester. Das ist nicht peinlich, sondern beeindruckend...und für uns alle irgendwie beschämend.