Großinquisitor
Großinquisitor

Gott suchen? Besser Gott finden!

Ach übrigens:

Don Reto Nay trifft den Nagel auf den Kopf. Genau so sind die Modernisten eingeschnappt.
Großinquisitor

Gott suchen? Besser Gott finden!

2. Gibt es einen konkreten Begründer des Sedisvakantismus? Können Sie mir gegebenfalls sagen wer das ist?

Einen Begründer in dem Sinne gibt es nicht.
Wenn man jedoch von einem Begründer reden kann, dann war es Paul IV:
Die Bulle Cum ex apostolatus officio

Tja wer weiß, vielleicht hatte dieser Papst auch schon Sympathien für die lutherische Häresie...
Großinquisitor

Gloria Global am 8. Mai

@Jeanne d'Arc:

Dem möchte ich noch hinzufügen, daß es gar keinen Link gibt, wo man die letzten Kommentare tabellarisch aufgelistet bekommt.

Das neue Layout ist eine Katastrophe; was soll das?!
Großinquisitor

Kardinal Schönborn leitet Umdenken zu Homosexualität ein

Schönporn macht seinem Namen mal wieder alle Ehre...
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

Auch der Konzilskatechismus lehrt in Übereinstimmung mit Pius IX. und Pius XII. folgendes

Ähm, der KKK hat keinerlei Autorität.

Und die Behauptung, Pius IX und Pius XII hätten eine Errettung innerhalb einer falschen Religion gelehrt, wird durch ständiges Wiederholen auch nicht wahrer.
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

@Zet.

Gott hat Mittel und Wege, auch diese Menschen vor die Entscheidung für oder gegen Jesus Christus zu stellen. Darum brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Jeder Mensch bekommt von Gott die Chance, gerettet zu werden. Aber keiner wird automatisch gerettet, und keiner wird auch automatisch verdammt.

Diese Aussage kann man nur untrstreichen; niemand geht ohne eigenes Verschulden verloren. …More
@Zet.

Gott hat Mittel und Wege, auch diese Menschen vor die Entscheidung für oder gegen Jesus Christus zu stellen. Darum brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Jeder Mensch bekommt von Gott die Chance, gerettet zu werden. Aber keiner wird automatisch gerettet, und keiner wird auch automatisch verdammt.

Diese Aussage kann man nur untrstreichen; niemand geht ohne eigenes Verschulden verloren. Daraus folgt noch lange nicht, daß man an Christus vorbei gerettet werden kann.
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

Der von Ihnen empfohlene Artikel von P. Cekada bestätigt ebenfalls die Lehre von Erzbischof Lefebvre, wonach auch Menschen in nicht-katholischen Religionen gerettet werden können:

Nein, eigentlich nicht. Ich leugne nicht grundsätzlich nicht die Möglichkeit eines bloß impliziten Verlangens. Das klassische Beispiel ist Kornelius, bevor er dem Apostel Petrus begegnete. Er besaß schon vorher den …More
Der von Ihnen empfohlene Artikel von P. Cekada bestätigt ebenfalls die Lehre von Erzbischof Lefebvre, wonach auch Menschen in nicht-katholischen Religionen gerettet werden können:

Nein, eigentlich nicht. Ich leugne nicht grundsätzlich nicht die Möglichkeit eines bloß impliziten Verlangens. Das klassische Beispiel ist Kornelius, bevor er dem Apostel Petrus begegnete. Er besaß schon vorher den Glauben und ein implizites Verlangen, die Taufe zu empfangen.

Aber er war gerade nicht ein Anhänger einer falschen Religion.
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

@CSc:

Wenn nur Katholiken gerettet werden könnten, dann wäre auch die katholische Lehre von der Begierdetaufe falsch

Das ist doch Unsinn; Begierdetaufe setzt notwendigerweise das Vorhandensein des übernatürlichen Glaubens voraus. Wie soll man den innerhalb einer falschen Religion haben?

Hierzu ein Kurzartikel:

www.fathercekada.com/…/baptism-of-desi…
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

Pius IX. lehrt eindeutig, dass außerhalb der römischen Kirche niemand gerettet wird, außer jene, die aufgrund eines unüberwindlichen Hindernisses unschuldig außerhalb der römischen Kirche stehen.

Noch einmal:
Die Behauptung, Pus IX habe gelehrt, man koenne in einer falschen Religion gerettet werden, ist Unfug. Dazu muss man nur lesen und schreiben koennen.
Großinquisitor

Von Papst Benedikt XVI. getaufter Moslem verlässt Kirche

Strengenommen hat er nicht die "Kirche" verlassen, sondern lediglich die Glaubensgemeinschaft des II Vatikanums und aus verblueffend aehnlichen Gruenden wie ich ihr im Jahre 2008 (!) den Ruecken kehrte.
Großinquisitor

Josef Aloisius Ratzinger - ein brillanter Theologe?

Zum Modernismus Ratzingers siehe hier einen interessanten Artikel von Bischof Sanborn:

www.traditionalmass.org/images/articles/RazResArt.pdf
Großinquisitor

FSSPX: Die Mitteilung aus Menzingen: eine kommunistische Dialektik?

Ich sage dazu nur eines:

An ihren Fruechten werdet ihr sie erkennen!

Als ich vor zwei Jahren bei Pfarrer Schoonbroodt war, begegnete ich einem Mann in meinem Alter. Er sagte ueber die heutige Bruderschaft, dass sie sektenhafte Zuege habe.

Ein diktatorisches und totalitäres System: jedes Abweichen von der Linie Mgr Fellays wird beurteilt als ein schwerer Ungehorsam gegenüber der Autorität. …More
Ich sage dazu nur eines:

An ihren Fruechten werdet ihr sie erkennen!

Als ich vor zwei Jahren bei Pfarrer Schoonbroodt war, begegnete ich einem Mann in meinem Alter. Er sagte ueber die heutige Bruderschaft, dass sie sektenhafte Zuege habe.

Ein diktatorisches und totalitäres System: jedes Abweichen von der Linie Mgr Fellays wird beurteilt als ein schwerer Ungehorsam gegenüber der Autorität. Keinerlei grundsätzliche Debatte ist möglich; denn Menzingen verweigert diese Auseinandersetzung, was die Art und Weise erklärt, mit der die Äußerungen der Priester fein säuberlich kontrolliert werden. Sanktionen gegen jeden Priester oder sogar Laien (man denkt unter anderen an die Administratoren und Moderatoren der Internet-Foren), der die Rede von Mgr. Fellay kritisiert. Zahlreiche ungerechte Sanktionen gegen Priester, die Einwände aus Gewissensgründen machen.

POS spielt hier auf das Ignis Ardens Forum an. Nachdem die Neo-FSSPX Sedisvakantisten von den Sakramenten ausschliesst, reicht bereits blosse Kritik an neuem Kurs des Generloberen von Leuten, die einfach nur am Erbe Lefebvres festhalten wollen, aus, um von den Sakramenten ausgeschlossen zu werden.

Ich bin heilfroh, jede Verbindung zu dieser Truppe abgebrochen zu haben!!!
Großinquisitor

Warum ich Sedisvakantist bin

@CSc:

Im obigen Artikel bezog ich mich auf das neue Karfreitagsgebet für die Juden. Zur Frage des genauen Status von V2 habe ich nichts gesagt (könnte ich aber).

Der hl. Robert Bellarmin, der diese Bulle zweifellos kannte, zögerte nicht, die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, dass ein Papst "die Kirche zu zerstören trachtete" (Über den Papst, Augsburg 1843. S. 403, 2. Buch, Abschn. 29; …More
@CSc:

Im obigen Artikel bezog ich mich auf das neue Karfreitagsgebet für die Juden. Zur Frage des genauen Status von V2 habe ich nichts gesagt (könnte ich aber).

Der hl. Robert Bellarmin, der diese Bulle zweifellos kannte, zögerte nicht, die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, dass ein Papst "die Kirche zu zerstören trachtete" (Über den Papst, Augsburg 1843. S. 403, 2. Buch, Abschn. 29; zitiert nach: pius.info/…/7733-wie-weit-k…), freilich nur als Mensch, nicht als Papst.

Man sieht, Du betest die Propaganda der FSSPX nach, ohne die Primärquellen gelesen zu haben.
Es ist abstrus, zu behaupten, Kardinal Bellarmin habe es für möglich gehalten, dem Lehramt des Papstes zu widerstehen, wie es die Piusbrüder tun.
Vielmehr lehrte er, daß ein papst wegen Häresie seines Amtes verlustig ginge:

www.cmri.org/02-bellarmine-r…
Großinquisitor

Archbishop Lefebvre on false religions

@CSc:

Bitte genau lesen. Papst Pius IX lehrte eben gerade nicht, daß es möglich ist, in einer falschen Religion gerettet zu werden. Es ist lächerlich, zu behaupten, die Kirche habe vor V2 jemals derartiges gelehrt. Dazu muß man nur einen Denzinger zu öffnen.
Großinquisitor

Das geistliche und sittliche Erbe von Johannes Paul II

@hiti:

Der interreligiöse Dialog erlaubte, die Versöhnung mit dem Judentum zu festigen und die Verständigung mit dem Islam zu ermöglichen, der sich in beunruhigendem Ausmaß in Europa ausbreitet.

Sie sind ein Häretiker. Es ist ein Dogma, daß außerhalb der Kirche niemand gerretet wird.
Großinquisitor

Strafverfahren gegen katholischen Priester eingestellt

Die neue Kirche der Modernisten: Im April 1823 kommt die Augustinerin wieder auf die "neue Kirche" zurück: "Sie bauten eine grosse, wunderliche, tolle Kirche; darin sollten alle - evangelisch, katholisch, sektiererisch - eins sein und gleiche Rechte haben. Es sollte also eine wahre Gemeinschaft der Unheiligkeit sein und ein Hirt und eine Herde werden. Auch ein sogenannter Papst sollte da sein, …More
Die neue Kirche der Modernisten: Im April 1823 kommt die Augustinerin wieder auf die "neue Kirche" zurück: "Sie bauten eine grosse, wunderliche, tolle Kirche; darin sollten alle - evangelisch, katholisch, sektiererisch - eins sein und gleiche Rechte haben. Es sollte also eine wahre Gemeinschaft der Unheiligkeit sein und ein Hirt und eine Herde werden. Auch ein sogenannter Papst sollte da sein, aber nichts besitzen, sondern besoldet werden. Dazu war schon manches vorbereitet und vieles fertig. Aber an dem Platz des Altares war es wüst und gräulich. So sollte die neue Kirche werden; und darum steckten sie das Haus der alten Kirche an. Allein Gott wollte es anders..."
Großinquisitor

Strafverfahren gegen katholischen Priester eingestellt

...Die Seherin hatte nicht allein Gesichte über den Abbruch der Peterskirche in Rom..., sondern auch über den Aufbau einer ihr entgegengesetzten Scheinkirche, worüber sie dem Pilger am 12. September erzählte: "Ich sah eine wunderliche, verkehrte Kirche bauen...Bei dem Bau sah ich keine Engel, wohl aber die heftigsten Arten verschiedenen Geister...sie schleppten allerlei Dinge in das Gewölbe und …More
...Die Seherin hatte nicht allein Gesichte über den Abbruch der Peterskirche in Rom..., sondern auch über den Aufbau einer ihr entgegengesetzten Scheinkirche, worüber sie dem Pilger am 12. September erzählte: "Ich sah eine wunderliche, verkehrte Kirche bauen...Bei dem Bau sah ich keine Engel, wohl aber die heftigsten Arten verschiedenen Geister...sie schleppten allerlei Dinge in das Gewölbe und von da heraus brachten Menschen, mit geistlichen Mäntelchen bekleidet, alles herauf. Nichts kam von oben in diese Kirche, alles kam aus der Erde und dem Dunkel, welches die Planetargeister hineinpflanzten. Nur das Wasser (zur Taufe) schien eine heiligende Kraft zu haben. Ich sah besonders eine ungeheure Anzahl von Instrumenten in diese Kirche bringen..., es war alles dunkel, verkehrt, ohne Leben; ein bloßes Trennen und Zerfallen". Wenig später stellt sie fest, die vielen "Instrumente" würden alle dazu dienen, gegen die wahre Kirche Christi vorzugehen: "Ich sah auch die Männer mit dem Mäntelchen (Priester) Holz vor die Stufen bringen..., Feuer anzumachen, blasen, wehen und sich abarbeiten; aber es gab einen entsetzlichen Rauch und Qualm...Andere bliesen auf Hörnchen und lärmten, dass ihnen die Augen übergingen. Trotzdem blieb alles an der Erde und ging in die Erde: Alles war tot und gemachtes Menschenwerk. Es ist diese eine recht neumodische Menschenmachwerkskirche, wie die neue, nicht katholische Kirche in Rom, die auch von dieser Art ist".

gott-und-gottesmutter.npage.de/die-vision-der-…
Großinquisitor

Justizministerin attackiert Müller: Pogrom-Vergleich «geschmacklos»

Frau Leutheuser-Schnarrenberger ist geschmacklos...
Großinquisitor

sel. Papst Johannes PaulII wurde von keiner Shiva Priesterin gesegnet!

@lelule100:

Dann solltest Du doch der bitteren Wahrheit ins Gesicht sehen:

Was Mr. Akin da behauptet, ist wertlos, nichts weiter als eine Nebelkerze von vielen...
Großinquisitor

sel. Papst Johannes PaulII wurde von keiner Shiva Priesterin gesegnet!

@lelule100:
Das hab ich mich auch schon gefragt, aber ich denke das sich Papst Johannes Paul II sich nicht segnen ließ. Aber ich versuche schon mit den Herrn Kontakt auf zu nehmen.

Und hast Du nun endlich Deine Belege nach der langen Zeit?