Sprache
hartmut8948

Augsburger Priester-Initiative: kaum junge Priester bei der Initiative

Sehr geehrter "bennet",ich habe die Schallmauer (70) noch nicht durchbrochen und kann mich dennoch vollinhaltlich den Worten von Hubert Gindert (FDK) anschließen, ohne dabei rot zu werden. Und wenn ich dann erleben muss, wie einer der "Gründerväter" des "Münchner Kreises, also des unmittelbaren Vorgängers der Augsburger Initiative, in Dekansgewandung rumläuft und die Gläubigen bzgl. seines … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

ZdK ruft zu «Tag der Diakonin» auf

Man kann nur zu etwas aufrufen, was es gibt und Aussicht auf Erfolg hat. Alles Andere ist pure Zeitverschwendung bzw. Augenwischerei. Dass sich Alois Glück - der sich gerne als deutscher Oberkatholik bezeichnen lässt -zu solcherlei Tagträumereien hinreißen lässt, ist landläufig bekannt. Wie sagten doch die Alten: "Si tacuisses ..."
Kommentieren
hartmut8948

Landesbischof Dröge: Papst ohne Konzept für Ökumene mit Protestanten

Der innerprotestantische Streit begann mit den theologischen Auseinadersetzungen um Bultmann und Soelle in den 50/60/70er Jahren, dem Hinauspredigen der Gottesdienstbesucher und in Folge davon das allgemeine Chaos: "Gottesdienst wie es euch beliebt".
Ich rede nicht als Hetzer gegen evang. Christen! Aber ich beobachte eine ähnliche Struktur im heutigen pastoralen, liturgischen und theologischen … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Lehmann kritisiert Benedikt XVI.

Stand Seine Eminenz in Freiburg nicht rechts vom Heiligen Vater am Altar? Woher kommen dann nun so linke Töne? Und wer Seine Eminenz noch nicht kennt: Den könnte man fast zum Knuddeln gern haben. Ach, Jammer, jetzt hab ich bereits vergessen, was Karl Kardinal Lehmann uns sagen wollte, aber hab noch genau im Ohr, was der Heilige Vater in Freiburg sagte: "..., damit meine Freude vollkommen sei ..."… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera

Was in diesem Seniorenkreis geschieht, ereignet sich an manch anderem Ort auch. Ich erinnere mich, dass mir eine RLin erzählt hat, sie war mit Jugendlichen, als Pastoralpraktikantin, auf einer Freizeit. Für den Abend war eine Eucharistiefeier vorgesehen. Der Priester aber kam nicht. "Da haben wir selbst die Eucharistie gefeiert." ...
Das ist noch nicht einmal eine protestantische "Feier", denn … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Zollitsch eröffnet Kongress "Freude am Glauben"

An DF: Seit wann ist die Feier der Heiligen Eucharistie ein "überflüssiger und unergiebiger Programmpunkt"? Ich erachte Ihren Kommentar als völlig überflüssig und unergiebig! Deswegen wünsche ich Ihnen an diesem Wochenende, bevor Sie zur Heiligen Kommunion gehen, eine gute Beichte.
Kommentieren
hartmut8948

Pfarrer verweigert Trauergottesdienst nach aktiver Sterbehilfe

Ja eben: Vorsichtig ... - nur, einige wenige maßen sich an, unreflektierende Voraussetzungen unterstellen zu dürfen: Ich habe nicht in des HErren Rat gesessen und war auch nicht Ratgeber Seines hochheiligen Konziliums gewesen. Was ich aber gewiss weiß: "ER handelt nicht nach unseren Sünden und vergilt uns nicht nach unserer Missetat ..." - deswegen würde ich auch heute, wenn wirklich keine … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Pfarrer verweigert Trauergottesdienst nach aktiver Sterbehilfe

Zum Glück sind die Zeiten vorbei, in denen Selbstmörder jenseits der Friedhofsmauern verscharrt wurden! Zum Glück gibt es in unserer r.k. Kirche auch die pastorale Handreichung zum Umgang im Begräbnisfall mit Selbstmördern. Wobei ich die Verunsichrungen zu verstehen suche, mir aber die Seelsorge an den Hinterbliebenen im Vordergrund zu stehen hat. Ich gestehe zu, dass auch ich persönlich ein … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Vatikan und Lutheraner planen für 2017 gemeinsame Erklärung

"De mortuis nisi bene" - das gilt auch für Katholiken: Was soll denn diese Giftspritzerei?! Dies schreibt ein ehemaliger ordinierter evang.-luth. Pfarrer, der nach reiflichem und langem Nachdenken schließendlich konvertieren durfte - und dies heute wiederum tun würde. Aber: nie habe ich so boshaft, wie einige User hier, über die evang. Tradition oder Luther gedacht noch geschrieben. Das ist m.E. … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Das Motto-Lied zum Papstbesuch Freiburg

Weswegen muss sich solche Musik immer in der Nähe der Unsingbarkeit ansiedeln? Was ist das übrigens für ein Wort: "Zu-u-kunft"? Schade um die Zeit, die man sich mit der Auswahl dieses Textes genommen hat!
Kommentieren
hartmut8948

Katholischer Frauenverband drängt auf Diakonat der Frau

Ich habe sie noch kennen lernen dürfen: Frauen im kfd, die mich beim Rosenkranzgebet tatkräftig unterstützten, dem Pfarrer den Rücken stärkten und mit ihren Zusatzspenden so manch liturgisches Gerät anschafften. Alles garnicht so lange her: 20 Jahre!
Und nun, gebetsmühlenartig, die sich immer wiederholende Forderung nach Weihen verschiedener Stufen. Forderungen werden erhoben, wo es um "… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Robert-Koch-Institut rät wegen EHEC zu Vorsicht bei Abendmahl

Dass Brot der wahre Leib und Wein das wahre Blut darstellen und sind, richtig, das ist lutherische Glaubensvorstellung. Hernach aber, nachdem der Letzte der Rund es empfangen hat, ist Brot Brot und Wein Wein: Schlicht, Materie. Und die Heiligen Geräte - sie warten in der Geschirrspüle auf Reinigung, erzähle mir bitte niemand etwas anderes, ich habe es Jahre lang erlebt und praktiziert.
Ich mache… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Kein Sonderweg bei Kommunion an Protestanten - aber pastorale Sonderbewertung

ca. 3 Jahre vor unserer Konversion sagte mir der damals zuständige Bischof: "Wegen Ihrer Konversion sollte es in Ihrer Familie keinen Streit geben, deswegen warten Sie damit doch bitte noch." Ich habe dies als einen klugen, weisen Ratschlag empfunden. Als unser Vater 3 Jahre später starb, konnten wir in innerem Frieden konvertieren. Wir hatten aber die Gewissheit, dass wir jederzeit von einem … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Das katholische Priestertum mit P. Dominicus Trojahn OCist.

Wie erzählte doch ein Beichtvater, anläßlich der Osterbeichte in einer bayrischen Pfarrei: "Zunächst kam ein Beichtkind, dann wurden es einpaar weniger."
Kommentieren
hartmut8948

Total normal! Katholiken für Prostitution!!!

Oh, K.König, da gibt es ein probares Gegenmittel: Man zieht sich, diskret, zurück - für immer, DANKE!
Kommentieren
hartmut8948

Vizepräsidentinnen des Zentralkomitees fordern Frauenordination

Wir haben ja nun lange genug auf dieses Schreiben warten müssen, aber es ist nicht einmal das Papier wert, auf das diese "heren" Forderungen geschrieben sind.
Was ist an den Forderungen neu? Klare Antwort: NICHTS!
Nicht, weil ich - man vergebe mir - männlichen Geschlechtes bin, fällt mein "Nichts" so aus, wie es ausfallen muss, sondern einfach, weil dazu alles gesagt worden ist, was gesagt … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Deutsche Bischofskonferenz für Reformations-Gedenken

Also, liebe Ökumene-Gegenstimmler: Wie wollt ihr es zukünftig mit der Abschiedsrede Jesu (Joh 17) halten? Und dann: Erst genau lesen, was S.E. Bischof Müller sagt, dann nachdenken. Wo ist da M.L. als "Kirchenlehrer" dargestellt?
Ich habe nicht die Position der Evangelischen Gemeinschaften zu vertreten, aber ich vertrete bestimmt auch nicht die Gift und Galle Mischer, die dagegen sind,… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Das letzte Jahr war „sehr schwer“

Machmal habe ich den Eindruck, dass dieser selbsternannte "Kardinal König" sogar der Meinung ist, was er schreibt, sei wahr und muss aller Menscheit kundgetan werden. Wie oft soll man es ihm sagen, dass sein Gerede voller Gift und Galle ist?!
Kommentieren
hartmut8948

Kirchenmusik: Neues Geistliches Lied geht in Richtung Mainstream-Pop

Es kann doch nicht immer Filetsteak sein, ein guter Eintopf schmeckt - jedenfalls mir - auch mal sehr gut: Wobei, nur aus guten
Zutaten zubereitet.
Kommentieren
hartmut8948

Katholische Frauenvereine wollen „dieselben Zugangskriterien zu Ämtern für Frauen und Männer"

Vor diesen Damen muss "man sich fürchten" ...,
denn auch der kath. Frauenbund in Deutschland hat für März d.J. so ein Schreiben angekündigt. Ja, welch ein Aufschrecken wird dann die Kirche erzittern lassen, wenn dies noch andere Frauengemeinschaft machen: Ich bin überzeugt, keine einzige, wirklich nach Glauben suchende Frau, wird sich durch solche Papiere Gott gegenüber öffnen.
Kommentieren
hartmut8948

Niederländischer Bischof angeblich wegen Missbrauchs bestraft

Erwarten Sie, bitte, nicht, dass mich Ihr Niveau zu irgend einer Äußerung begeistert. evt ist r.k. Ruhestandspriester, aber verteidigen kann er sich - noch immer - selbst: Soviel "Charisma" hat er durchaus.
Kommentieren
hartmut8948

Niederländischer Bischof angeblich wegen Missbrauchs bestraft

Ich kann "elisabethvonthüringen" nur zustimmen, was der, sich ehrenwert erachtende "Kardinal König" so von sich gibt, ist einfach zum Davonlaufen.
Wäre ich solchen Katholiken - wie KK - vor meiner Konversion begegnet, wäre mein Weg garantiert nicht in die HRKK geführt worden. Da wäre ich wohl aus der Evang. Kirche ausgetreten, Schluss, aus, basta. Da ich aber gerne r.k. bin, muss ich mich mit … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Häresie der Formlosigkeit - St. Dionysius Krefeld

Ach, dieses Bild erinnert mich an unsere schöne, alte romanische Dorfkirche, die den Bilderstürmern noch nicht total in die Hände gefallen ist. Wollten da doch die Verantwortlichen des erzb. Baureferates, vor zwei Jahren, einen gläsernen Volksaltar reinstellen. Zum Glück konnte die Kirchenverwaltung dies verhindern. (Dagegen das "Memeorandum 2011" kam manchem, von ihnen, garnicht ungelegen.)
Kommentieren
hartmut8948

Kloster Schönau im Taunus Orgel in der Klosterkirche

Die "Zaungäste" auf so manchen Orgelemporen sind oft wirklich mehr als lästig, das weiß ich aus eigener Erfahrung, wenn ich mal, als Organist, eingesprungen bin. Dass Orgelspiel und Orgelspieler zur Liturgie gehören, ist manchem Gottesdienstbesucher absolut unklar. Einmal habe ich es erlebt, dass am Festtag "Mariä Namen" die anwesenden Chorsängerinnen, mit Namen "Maria", eine Flasche Sekt und … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Kirchenrechtlerin: Bischöfe sollen Räte mitentscheiden lassen

Dass die "Räte" zu Rate gezogen werden können, vorausgesetzt sie befinden sich auf dem Boden der "Lehre der Kirche", damit hat - soweit geht mein Überblick - eigentlich kein Bischof Probleme.
Aber wenn ich die Beteiligung bei PGR-Wahlen beobachte, wenn da ca.10% der Gottesdienstbesucher zur Wahl gehen und diejenigen oft noch nicht einmal wissen, wen sie wählen und was der/die dann im PGR tun … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Meisner weiht Familienvater zum Priester

Ich bin schon erstaunt, wie man mit Männern (Familienvätern) umgeht, die,evang. ordiniert, nach einer Bekehrung ihres Herzens und damit Glaubens, nun zum r.k. Priester geweiht werden. Das hat überhaupt nicht mit "viri probati" zu tun.
Und bedenkt bitte: Nicht alle, vormals evang. Ordinierte, lassen sich, nach der Konversion, zum Priester weihen.
Seid daher etwas rüchsichtsvoller mit den Kommentar… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Priester- und Nonnenkostüme bleiben im Schlecker-Programm

Bei Schlecker intervenieren, man muss sich ja nicht alles gefallen lassen: Gut ist der Hinweis auf StGB § 132a Abs. 3: Straftatbestand bei unrechtmäßigem Tragen von Amtskleidung (Paterhemd).
Kommentieren
hartmut8948

Bischof Ackermann: Theologen-Memorandum ist Ausdruck des Vertrauens

Ich habe - wirklich zu unrecht - Bischof Ackermann hier kritisiert. Denn heute kommt er in kath.net ganz anders rüber!
Ich erkläre daher, sollte ich ihm in beiden Statements Unrecht getan haben, entschuldige ich mich hier und heute!
Kommentieren
hartmut8948

Bischof Ackermann: Theologen-Memorandum ist Ausdruck des Vertrauens

Ich muss nachlegen: Für die Gläubigen bleibt es schwer, den Glaubensweg überzeugend zu leben, wenn ihre Bischöfe keine "Einheit des Glaubens" vorleben.
Ist Oportunismus heute gefragt: Er war es nie!!!
Kommentieren
hartmut8948

Bischof Ackermann: Theologen-Memorandum ist Ausdruck des Vertrauens

Ich verstehe einfach nicht, weswegen Bischof Ackermann sich so auf das Glatteis hat führen lassen. Er müsste doch, auf Grund der Situation seines Bistums, wissen, wohin des führt, wenn blinde Blindenführer (Hasenhüttel u.a.) bei der Ausbildung angehender krichlicher Mitarbeiter, die Zügel in der Hand haben.
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Kasper lehnt Theologen-Memorandum ab

Wenn ich IZAAC engergisch widerspreche, fliege ich wohl nicht gleich raus.
Das, was S.E. Kasper schreibt, ist außerordentlich und hat man so von ihm in den letzten Jahren nicht zu lesen bekommen.
Dass wir als Christen inmitten einer Gesellschaft leben, wie immer diese geprägt sein mag, ist doch unbestritten: "Wir leben in der Welt, sind aber nicht von der Welt".
Kommentieren
hartmut8948

Segenslied - Möge die Straße

Und wenn wir beim Abschlussgottesdienst der 9. HS-Klassen dann dieses Lied sangen, standen uns die Tränen in den Augen.
Auch so ein Lied kommt bei den "Jungen" gut an.
Möge jeder, der dieses Lied singt, von Gott beschützt sein, natürlich auch alle Anderen.
Kommentieren
hartmut8948

Gesundheitszustand von Kardinal Sterzinsky unverbessert

Gebe Gott ihm, auf die Fürsprache der Gottesmutter, täglich die notwendige Kraft, das Leben zu bestehen.
Kommentieren
hartmut8948

Katholischer Frauenverband unterstützt Theologen-Memorandum

Gnaz genau das ist es: "Mehr Respekt vor individuellen Entscheidungen" und genau hieran mangelt es Vielen, auch dem kfd! Denn, hätten sie den Respekt, den sie einfordern, dann dürften sie am Zölibat nichts infrage stellen!
Kommentieren
hartmut8948

„Memorandum der Theologen“ die altbekannten Forderungen der Kirchenvolksbegehrer

Dem "Vilhelms" glaube ich - nachdem er seine Idendität (Nickname) sooft gewechselt hat - kein einziges Wort! Er gleicht mir selbst mehr als Schreihals , der sich, wenn man ihn mal am Kragen packt, ganz schnell in seinen eigenen Hühnerstall zurückzieht.
Eigentlich sollt er mal eine Zeit des Schweigens einhalten.
Kommentieren
hartmut8948

„Memorandum der Theologen“ die altbekannten Forderungen der Kirchenvolksbegehrer

"thomas spätling", Sie sind nicht auf der Höhe der Zeit: S.E. Kardinal Brandmüller, hat doch Korrektur angemeldet: "Plichtzölibat"gibt es keinen. Wenn es diesen also nicht gibt, weswegen verkaufen Sie diesen Begriff immer noch. Was es nicht gibt, das kann auch nicht zur Disposition gestellt werden.
Sollten Sie aber - in einer Form des Selbstgespräches - mit sich selbst kommunizieren, halte ich … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Emeritierter Dogmatiker: Memorandum-Theologen angeblich keine „Rebellen“

Prof. Neuner hat am vergangenen Freitag im Bayerischen Fernsehen seine Statements in Bild und Wort Ausdruck verleihen können.Man schafft ihm eine Öffentlichkeit, bider und angepasst sich darzustellen. Wen wundert's? Aber all jene, die das "Memorandum" nicht befürworten, erhalten natürlich keine Plattform. Wen wundert's?
Kommentieren
hartmut8948

„Memorandum der Theologen“ die altbekannten Forderungen der Kirchenvolksbegehrer

Ihr lieben Freunde des FDK: bitte meldet euch zu Wort, wenn "REandfiguren" das "Forum" oder Hr. Prof. Dr. Gindert beleidigen. Wir treten für Christus ein.
Auf unserem Kongress "Freude am Glauben" wird Christus bezeugt.
Die Neuevangelisierung ist uns ein Herzensanliegen. Die Heilige Mutter Kirche ist unsere Heimat. Der Gehorsam gegenüber den Päpsten ist uns Selbstverständlichkeit. Wir verachten … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

„Memorandum der Theologen“ die altbekannten Forderungen der Kirchenvolksbegehrer

Eigentlich wundere ich mich schon: Da desavouiert "Woitila" das FDK und hat dann noch nicht einmal den Mut, dessen Verteidiger anzugehen! Was sind das für "Christen", die gegen die éigenen Glaubgensgenossen Krieg führen?
Man sollte ih nen wohl tunlichst (tatsächlich) aus dem Weg gehen: "Denn der Widersacher geht umher, wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann ... "Mehr
Kommentieren
hartmut8948

„Memorandum der Theologen“ die altbekannten Forderungen der Kirchenvolksbegehrer

So, so, "woitila", da meinen Sie, eine messerscharfe Darstellung des "Forums Deutscher Katholiken" getroffen zu haben. Nehmen Sie doch einfach zur Kenntnis, dass diese Vereinigung auf ausdrückliche Bitte des, leider verstorbenen, Bischofs Dyba hin entstanden ist und nun im elften Jahr den Kongress "Freude am Glauben" durchführen Wird (diesmal in Karlsruhe).
Dass wir nicht zum engeren Freundeskre… Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Ministerin Schavan "versteht" die Kritik Kardinal Brandmüllers nicht

Muss es uns beunruhigen, wenn Frau Ministerin etwas nicht versteht?
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Meisner freut sich auf 'Eucharistischen Kongress' 2013

Darf ich mal fragen: "Was hat das mit dem ursprünglichen Thema zu tun": Es geht um einen "Eucharistischen Kongress" - nicht um irgendwelche Selbstbeweihräucherung!!
Um es ganz deutlich zu sagen: Ich würde mich unendlich freuen, wenn S.E. , der Herr Kardinal Meisner, zu dessen Diözese ich NICHT gehöre, diesen Kongress in Gesundheit und Freude, in Glaubenskraft und Gnade erleben dürfte.
Jeder, der … Mehr
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Meisner freut sich auf 'Eucharistischen Kongress' 2013

pio molaioni: wusste ich noch nicht, dass unser Heiland den "Martyrertod" gestorben ist. Bisher habe ich immer gelehrt, es sei sein Sühnopfer gewesen.
Und wenn Sie Zeit haben, sich über den Begriff "Wochenende" aufzuregen , Vorsicht: Aufregung macht häßlich!
Kommentieren
hartmut8948

Kardinal Meisner freut sich auf 'Eucharistischen Kongress' 2013

Weswegen diese Miesmacherei? Das fällt mir schon auf, wenn ich - in letzter Zeit - so manchen Kommentar hier, bei Gloria tv., lese.
Woran soll man Christen erkenn: Dass sie die Freude - in Fülle - ausstrahlen!
Kritisch denken und fröhlich Christ sein, das wäre doch eine Möglichkeit.
Ein gesegnetes Wochenende.
Kommentieren
hartmut8948

Zölibat: Staatssekretär (CDU) weist Kritik von Kardinal Brandmüller zurück

Lieber Pius XIII, da bin ich mir garnicht so sicher: Steter Tropfen höhlt den Stein, das ist zwar "nur" eine Volksweisheit, aber dahinter steht doch ein bestimmter Erfahrungswert.
Deswegen habe ich an Lammert und Kues geschrieben und wenn viele schreiben, auch die Papierkörbe überquillen, die Beiden und auch die Andern sollen wissen: Mit uns nicht!
Kommentieren
hartmut8948

Zölibat: Staatssekretär (CDU) weist Kritik von Kardinal Brandmüller zurück

Liebe Mit-Leser, schreibt dem Herrn Kues - wie ich gestern - eure Meinung.
Wer sich öffentlich zu Wort meldet, muss öffentlichen Gegenwind aushalten können! Wer sich als Laie einmischt, muss von Laien kritisiert werden können, su rum geht das . Aber: freundlich und bestimmt!
Kommentieren
hartmut8948

In der ganzen Stadt, da brennet kein Licht

Ich höre nach vielen Jahren dieses bewegende Lied mal wieder: Vergelt's Gott!
Kommentieren
hartmut8948

Schneider will von Bischöfen Bewegung bei Abendmahlsfrage

Eine kurze Bemerkung an "ConfessioAugustana": die leibhaftige Gegenwart bezieht sich nur und ausschließlich auf die Feier des Altarsakramentes, danach ist der Naturzustand wieder hergestellt, bedeutet: Brot ist Brot und Wein ist Wein. Eine weitergehende Realpräsenz ist somit ausgeschlossen.
Kommentieren