Rennmaus
Rennmaus

Gloria Global am 15. Oktober

Wenn sich angel100 genauso umfassend mit Medjugorje befasst hat, wie mit den Äußerungen des Kardinals zur Gemeindeleitung, und dann vorschnell (und falsch) behauptet, gloria.tv hätte das Wort "Laiinnen" dem Kardinal nur untergejubelt und es wäre kein Zitat gewesen, dann wundert es mich natürlich nicht mehr, dass sie Medjugorje - im Gegensatz zum aktuellen kirchlichen Stand der Ermittlungen - für …More
Wenn sich angel100 genauso umfassend mit Medjugorje befasst hat, wie mit den Äußerungen des Kardinals zur Gemeindeleitung, und dann vorschnell (und falsch) behauptet, gloria.tv hätte das Wort "Laiinnen" dem Kardinal nur untergejubelt und es wäre kein Zitat gewesen, dann wundert es mich natürlich nicht mehr, dass sie Medjugorje - im Gegensatz zum aktuellen kirchlichen Stand der Ermittlungen - für wahr hält ...

😊
Rennmaus

Schönborn empfängt Medju-Bewegung

mit Medjugorje-Hörigen kann man nicht sachlich diskutieren.

angel100 ist ein bestes Beispiel dafür.

Nacht.
Rennmaus

Schönborn empfängt Medju-Bewegung

"Lahme gehen.
Krebskranke werden vollständig geheilt.
Tote werden wieder auferweckt."

Natürlich. 😁 Besonders die Totenerweckung ist sehr spektakulär. 👏

und eine "misericordia" gibts hier immer noch nicht...
Rennmaus

Schönborn empfängt Medju-Bewegung

angel100

Wer lesen kann, der lese (und ist klar im Vorteil):

ich schrieb:

"Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist …More
angel100

Wer lesen kann, der lese (und ist klar im Vorteil):

ich schrieb:

"Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist immer noch ein solches - und eben nur ein solches - das die Kirche als übernatürlich anerkannt hat."

...

Medjugorje läuft seit 30 Jahren.

Bisher gibt es kein einziges Wunder/ Heilung, die kirchlich anerkannt ist.

Warum werden solche angeblichen Heilungen nicht der Kommission in Lourdes vorgelegt?

Weil sie dort nicht Bestand haben?

🙏

PS

Hier schrieb keine "misericordia" ...

PPS

Rom wird weise entscheiden im Fall Medjugorje und dann wird sich die Spreu vom Weizen trennen.
Rennmaus

Schönborn empfängt Medju-Bewegung

Medjugorje, Medjugorje, Medjugorje...

Wollen wir doch erst einmal sehen und abwarten, zu welchem Ergebnis die vatikanische Kommission kommen wird.

Übrigens ist es bzgl. dieser überhaupt kein "positives" Moment, wie gerne interpretiert wird, dass der Bischof von Mostar dieser Kommission nicht angehört.

Im Gegenteil, so können sich Medjugorje-Befürworter gerade nicht damit herausreden, dass …More
Medjugorje, Medjugorje, Medjugorje...

Wollen wir doch erst einmal sehen und abwarten, zu welchem Ergebnis die vatikanische Kommission kommen wird.

Übrigens ist es bzgl. dieser überhaupt kein "positives" Moment, wie gerne interpretiert wird, dass der Bischof von Mostar dieser Kommission nicht angehört.

Im Gegenteil, so können sich Medjugorje-Befürworter gerade nicht damit herausreden, dass diese Kommission in ihren Ergebnissen durch den Bischof von Mostar beeinflusst/manipuliert worden wäre.

Der Vatikan geht sehr weise vor.

Man darf auf ein Ergebnis gespannt sein.

Außerdem kann eine "Erscheinung" vielleicht nicht anerkannt werden, solange sie noch andauert.
Wohl aber abgelehnt werden, wenn die Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass es gravierende Unregelmäßigkeiten in der Anfangszeit des "Phänomens" gegeben hat!

Weiter wird immer von "Wundern" in Medjugorge gesprochen, ohne jedoch ein wirklich konkretes vorzulegen, das auch der kirchlichen "Wissenschaft" zur Prüfung vorgelegt wurde! (z.B. der Intern. Ärztekommission in Lourdes o.a.)

Nicht alles, was wundermäßig erscheint, ist auch ein solches.

Ein "katholisches" Wunder ist immer noch ein solches - und eben nur ein solches - das die Kirche als übernatürlich anerkannt hat.

Ein Wunder kann auch kirchlich anerkannt werden, solange ein anderer Prozess der Beurteilung noch im Gange ist.

Im Zuge einer Heiligsprechung (die selbst noch nicht erfolgt ist, also im Gange) werden auch Wunder anerkannt. Diese sind sogar Voraussetzung für eine spätere Heiligsprechung.

Was man auch nicht verwechseln/ vermischen darf:

De facto gibt es "in" Medjugorje viele Bekehrungen persönlicher Seelen. Auch wirklich tiefgehende und nachhaltige.

DOCH:

Solche Bekehrungen sind NIE und in KEINEM Fall ein direkter Beweis für übernatürliche Erscheinungen. Und gerade das wird immer wieder landläufig verkannt.

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem sehr viel gebetet wird.

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem sehr viele Sakramente gespendet werden - auch unzählige Beichten, darunter viele "Erstbeichten" nach der letzten Erstkommunionbeichte...

Medjugorje ist ohne Zweifel ein Ort, an dem viele persönliche Seelen durch den gelebten Glauben tausender anderer Seelen berührt und mitgezogen werden.

Alle diese drei Punkte sind aber Punkte, durch die die Gnade Gottes auf dem "regelmäßigen", nämlich dem üblich katholischen Weg fließt und wirkt.

Daher hat dies zunächst einmal nichts mit einer dahingestellten Übernatürlichkeit von "Erscheinungen" zu tun.

Das muss man nüchtern sehen!

Ich persönlich sehe in Medjugorje kein satanisches Wirken - gerade deswegen weil mir bis dato keine tatsächlich übernatürlichen Wunder bekannt sind.

Vielmehr erscheint mir persönlich menschlicher Betrug wahrscheinlich.

Ich unterstelle meine Meinung jedoch in jedem Fall der kirchlichen Entscheidung.

Falls diese jedoch negativ ausfallen sollte, könnte ich mir durchaus ein innerkirchliches "Erdbeben" in gewissen frommen Kreisen vorstellen.

Ebenso wie ich mir bei Tausenden einen Zusammenbruch ihres Glaubens vorstellen könnte, insofern die einen die kirchliche Entscheidung ablehnen würden (und damit ihre Privatmeinung über die der kirchlichen Autorität stellen - und darüber würde sich der Teufel, von dem hier die Rede war, in der Tat dann sehr freuen) und die anderen evtl. ganz den Glauben verlieren, da er auf einer gewissermaßen falschen Grundlage baute. Und da würde der Teufel sich noch mehr freuen.

Wie gesagt - oder wie jetzt erstmals pointiert gesagt:

DAS Hauptproblem an Medjugorje schelchthin ist, dass die Anhänger bereits jetzt ABSOLUT von der Echtheit überzeugt sind und dies auch lautstark propagieren.

So kann es de facto zu einem Gau kommen, bei negativer römischer Entscheidung.

Und die intensiven "Propageure" werden dann eine persönliche Verantwortung für diesen Gau mittragen müssen, da sie nämlich in ihrem Handeln, Äußern und Denken nicht die Entscheidung der kirchlichen Autorität abgewartet hatten.
Rennmaus

"Ich sehe nicht Christus, ich sehe Brot"

@THOMAE P.

Haben Sie keine Arbeit?
Rennmaus

"Ich sehe nicht Christus, ich sehe Brot"

Nochmals zur Info an alle Zuseher aus dem Vatikan:

(22.09.10) www.sendungen.sf.tv/…/Sternstunde-Rel…

Ort des Vorgangs:

"Röm.-katholischer Gottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag aus der Dreifaltigkeitskirche Bern 10.00 Uhr, 19.09.10

Verantwortlicher Priester:

Die Messe zelebriert Pfarrer Gregor Tolusso, die Predigt hält der reformierte Pfarrer der Heiliggeistkirche, Manfr…More
Nochmals zur Info an alle Zuseher aus dem Vatikan:

(22.09.10) www.sendungen.sf.tv/…/Sternstunde-Rel…

Ort des Vorgangs:

"Röm.-katholischer Gottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag aus der Dreifaltigkeitskirche Bern 10.00 Uhr, 19.09.10

Verantwortlicher Priester:

Die Messe zelebriert Pfarrer Gregor Tolusso, die Predigt hält der reformierte Pfarrer der Heiliggeistkirche, Manfred Stuber.
Rennmaus

"Ich sehe nicht Christus, ich sehe Brot"

Zur Info an alle Zuseher aus dem Vatikan:

(22.09.10) www.sendungen.sf.tv/…/Sternstunde-Rel…

"Röm.-katholischer Gottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag aus der Dreifaltigkeitskirche Bern
10.00 Uhr

Zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag überträgt das Schweizer Fernsehen einen katholischen Eucharistie-Gottesdienst aus der Dreifaltigkeitskirche in Bern. Die Pfarrei hat …More
Zur Info an alle Zuseher aus dem Vatikan:

(22.09.10) www.sendungen.sf.tv/…/Sternstunde-Rel…

"Röm.-katholischer Gottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag aus der Dreifaltigkeitskirche Bern
10.00 Uhr

Zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag überträgt das Schweizer Fernsehen einen katholischen Eucharistie-Gottesdienst aus der Dreifaltigkeitskirche in Bern. Die Pfarrei hat dem Fernsehen für das ganze Jahr Gastrecht zugesagt, so auch für den Bettags-Gottesdienst. Sie feiert den Bettag in ökumenischem Geist, was durch die Predigt eines reformierten Pfarrers bekräftigt wird. Die Messe zelebriert Pfarrer Gregor Tolusso, die Predigt hält der Pfarrer der Heiliggeistkirche, Manfred Stuber. Der durch Bläser und Orgel verstärkte Kirchenchor singt Teile der Deutschen Messe von Franz Schubert. Die musikalische Leitung hat Kurt Meier"
Rennmaus

Gloria Global am 22. September

hans03

Sie müssen, wie mir scheint, echt noch an Ihrer Vorgehensweise im Aufstellen von apodiktischen Behauptungen arbeiten!

Zwei Beispiele:

1. Sie schreiben:

"Da haben die Piusbruderschaft und die Anglikanische Kiche ja etwas gemein: Die Weihen der ersteren und der zweiteren sind aus Sicht der katholischen Kirche ungültig"

Dies ist jedoch absolut falsch!

Und danach "rechtfertigen" Sie …More
hans03

Sie müssen, wie mir scheint, echt noch an Ihrer Vorgehensweise im Aufstellen von apodiktischen Behauptungen arbeiten!

Zwei Beispiele:

1. Sie schreiben:

"Da haben die Piusbruderschaft und die Anglikanische Kiche ja etwas gemein: Die Weihen der ersteren und der zweiteren sind aus Sicht der katholischen Kirche ungültig"

Dies ist jedoch absolut falsch!

Und danach "rechtfertigen" Sie sich mit:
"wie gesagt, bin ich kein Theologe oder Dogmatiker"

Dann muss man hier aber die Frage an Sie stellen:

Warum saugen Sie sich dann solche apodiktischen Behauptungen aus den Fingern und sprechen explizit noch von "der Sicht der katholischen Kirche"???
Vorredner haben schon angemerkt, dass Sie auf keiner offiziellen Kirchenseite die Behauptung finden werden, dass die Weihen der Piusbruderschaft ungültig seien.

2. Sie schreiben:

"Im Bistum Dresden-Meissen wird die Piusbruderschaft sogar zu den Sekten gezählt."

Aha?! Auch das haben Sie sich - wohl voreilig, und ohne genau zu lesen - nur selbst zusammengereimt!

Richtig ist ohne Frage, dass sich ein Artikel über die Piusbruderschaft auf der Seite www.sekten-sachsen.de befindet, die von einem kath. Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen im Bistum Dresden-Meißen erstellt wird.

Aber:

In dem Artikel findet sich aber an keiner Stelle die Behauptung, dass die Piusbruderschaft eine Sekte wäre!

Vielmehr findet sich über genau der von Ihnen verlinkten Seite explizit folgender Satz:

"Hinweis: Die Erwähnung einer bestimmten Gruppe in dieser Rubrik "Kurzinfos" bedeutet nicht in jedem Fall, dass es sich automatisch um eine konfliktträchtige Gruppe (Sekte) handelt."

🤫
Rennmaus

Predigt Bischof Fellay

In der Tat:

Die KKK Stellen von simon jonathan widersprechen an keiner Stelle der obigen Predigt.

Weiter:

"An Alle. Nicht alle Aussagen eines Heiligen oder Kirchenlehrers sind verbindlich. Siehe Origines mit seiner Allversöhnungslehre"

Sehr ulkig!

Origenes ist weder ein Kirchenlehrer noch ein Heiliger.

Und dümmlich wäre es, würde man Bischof Fellay mit seinen Äußerungen einen "analogen …More
In der Tat:

Die KKK Stellen von simon jonathan widersprechen an keiner Stelle der obigen Predigt.

Weiter:

"An Alle. Nicht alle Aussagen eines Heiligen oder Kirchenlehrers sind verbindlich. Siehe Origines mit seiner Allversöhnungslehre"

Sehr ulkig!

Origenes ist weder ein Kirchenlehrer noch ein Heiliger.

Und dümmlich wäre es, würde man Bischof Fellay mit seinen Äußerungen einen "analogen Heilsweg" in Bezug auf Maria unterstellen.

So ein Quatsch!
Rennmaus

SIND DEUTSCHE KATHOLIKEN DÜMMER?

Leider liefert der Anhang aus dem Bistum Eichstätt auch keine Quelle für die Verlautbarung der Bischofskonferenz.
Rennmaus

Predigt Bischof Fellay

@uryn

Sehr gut!

Sie - Sie müssen de facto einer der letzten Universalgelehrten der Jetztzeit sein - haben gerade wohl den populärsten Kirchenvater der Antike der Häresie überführt.

Sie sollten dringend an die Glaubenskongregation schreiben und Ihre bahnbrechenden Erkenntnisse mitteilen!

🤗
Rennmaus

Predigt Bischof Fellay

Der Bischof sagt nichts falsches mit seinem Satz:
"das sicherste mittel zum himmel ist das unbefleckte herz mariä"

Und alle "Argumente", die bisher dagegen vorgebracht wurde, argumentieren inhaltlich falsch.

Denn: Sie argumentieren sinngemäß gegen einen Satz:
"das einzige Mittel zum Himmel ist ..."

Dies wurde aber nicht gesagt.

Es geht um den sichersten Weg. Das schließt in keiner Weise …More
Der Bischof sagt nichts falsches mit seinem Satz:
"das sicherste mittel zum himmel ist das unbefleckte herz mariä"

Und alle "Argumente", die bisher dagegen vorgebracht wurde, argumentieren inhaltlich falsch.

Denn: Sie argumentieren sinngemäß gegen einen Satz:
"das einzige Mittel zum Himmel ist ..."

Dies wurde aber nicht gesagt.

Es geht um den sichersten Weg. Das schließt in keiner Weise aus, dass es auch andere, weitere Wege gibt.
Wohl aber analog in der Weise zu Christus und der Kirche.

Auch z.B. der Apostolische Nuntius für Deutschland, Erzbischof Dr. Périsset sagte erst kürzlich:

"Gerade weil Gott durch seine Mutter zum Menschen wurde und in Christus Fleisch annahm, ist sie, Maria, der sicherste, schnellste und vollkommenste Weg zu Christus."
Rennmaus

SIND DEUTSCHE KATHOLIKEN DÜMMER?

Mich würde immer noch der Quell-Beleg interessieren:

" hat die Deutsche Bischofskonferenz ,,gestattet", dass aus
,,seelsorgerischen Gründen" und ,,bei pastoralem Notstand" eine Lesung (nicht das Evangelium) entfallen darf."
Rennmaus

SIND DEUTSCHE KATHOLIKEN DÜMMER?

Sehr interessant:

" hat die Deutsche Bischofskonferenz ,,gestattet", dass aus
,,seelsorgerischen Gründen" und ,,bei pastoralem Notstand" eine Lesung (nicht das Evangelium) entfallen darf."

Könnten Sie einen Quellenhinweis auf dieses Partikularrecht bitte geben?

Zu beachten wäre auch, dass die Allgm. Einführung in das Messbuch von 1975 bereits seit 2002 revidiert wurde.

So heißt es dort nun …More
Sehr interessant:

" hat die Deutsche Bischofskonferenz ,,gestattet", dass aus
,,seelsorgerischen Gründen" und ,,bei pastoralem Notstand" eine Lesung (nicht das Evangelium) entfallen darf."

Könnten Sie einen Quellenhinweis auf dieses Partikularrecht bitte geben?

Zu beachten wäre auch, dass die Allgm. Einführung in das Messbuch von 1975 bereits seit 2002 revidiert wurde.

So heißt es dort nun anders:

"357. Den Sonntagen und Hochfesten werden drei Lesungen zugewiesen, nämlich: aus den Propheten, den Aposteln und den Evangelien. Durch sie wird das christliche Volk mit dem Zusammenhang des Heilswerks nach dem wunderbaren Plan Gottes vertraut gemacht. Diese Lesungen sind unbedingt vorzutragen."
Rennmaus

Das Navi (Spaß)

Dass bei der Bruderschaft noch vieles im Argen liegt, beweisen eindrücklich solche Verlautbarungen, die bis heute offiziell auf der dt. Homepage der Bruderschaft propagiert werden:

Man behauptet, die "neue Messe" könne nicht Verpflichtungscharakter zum Sonntagsgebot beanspruchen, oder anders gewendet: Wer die "neue Messe" besucht, erfüllt nicht die Sonntagspflicht. (!)

In dieses Denken passt …More
Dass bei der Bruderschaft noch vieles im Argen liegt, beweisen eindrücklich solche Verlautbarungen, die bis heute offiziell auf der dt. Homepage der Bruderschaft propagiert werden:

Man behauptet, die "neue Messe" könne nicht Verpflichtungscharakter zum Sonntagsgebot beanspruchen, oder anders gewendet: Wer die "neue Messe" besucht, erfüllt nicht die Sonntagspflicht. (!)

In dieses Denken passt die Aussage: "hier wirkt der Segen noch" natürlich hervorragend hinein.

Beschwichtigungsversuche überzeugen nicht.

www.piusbruderschaft.de/…/34-fragen-faq

Zitat:

Wie soll man sich also der "Neuen Messe" gegenüber verhalten?

... Darf ich, wenn keine andere Möglichkeit zur Erfüllung meiner Sonntagspflicht besteht, in eine zwar sakrilegische, aber immerhin gültige Messe gehen? Die Antwort ist einfach. Derartige Messen können nicht Gegenstand einer Verpflichtung sein. Man muß überdies auf sie die Bestimmungen der Moraltheologie und des Kirchenrechts anwenden, die sich auf die aktive Teilnahme an einer für den Glauben gefährlichen oder unter Umständen sakrilegischen Veranstaltung oder auch nur deren Besuch bezieht. Selbst wenn ein Priester die Neue Messe mit Frömmigkeit und unter Respektierung der liturgischen Vorschriften liest, fällt sie unter dieselben Bestimmungen, weil sie von protestantischem Geist erfüllt ist. Sie enthält ein für den Glauben schädliches Gift... Die Gläubigen sollten sich bemühen, wenigstens einmal im Monat die Messe aller Zeiten, die wahre Quelle der Gnaden und der Heiligung, an einem jener Orte zu besuchen, wo sie auch weiterhin in Ehren gehalten wird."
Rennmaus

Unterschriften gegen das ZdK

Ferner erinnern wir uns an das erst kürzlich vom ZDK herausgebene Papier: Nein zur Judenmission, dessen dogmatische Irrtümer durch Bischof Müller im Namen der DBK zurückgewiesen werden mussten.
Rennmaus

Unterschriften gegen das ZdK

Glück war eben das kleinere Übel.

Und Gindert kommt in keiner Weise in Erklärungsnot, denn die Erklärung ist gegeben:
"Als Wilhelm Brockmann seine Kandidatur für den ZdK-Vorsitz angekündigt hatte, haben ihm die Bischöfe wegen seines Engagements für "Donum Vitae" gemäß ihrer Erklärung vom 20. Juni 2006 die geforderte Zweidrittelmehrheit verweigert, nicht jedoch dem Kandidaten Alois Glück. Gegen …More
Glück war eben das kleinere Übel.

Und Gindert kommt in keiner Weise in Erklärungsnot, denn die Erklärung ist gegeben:
"Als Wilhelm Brockmann seine Kandidatur für den ZdK-Vorsitz angekündigt hatte, haben ihm die Bischöfe wegen seines Engagements für "Donum Vitae" gemäß ihrer Erklärung vom 20. Juni 2006 die geforderte Zweidrittelmehrheit verweigert, nicht jedoch dem Kandidaten Alois Glück. Gegen ihn liegen aber die gleichen Ablehnungsgründe vor. Denn er sagt von sich: "Ich engagiere mich aus meiner persönlichen Gewissensentscheidung heraus schon seit Jahren für diese Beratung. Und das liegt auch voll auf der Linie des bayerischen Beratungsgesetzes, das wir gegen größten politischen und öffentlichen Widerstand durchgesetzt haben." Glück hat seine positive Haltung zu "Donum Vitae" nicht revidiert. Er erfüllt damit nicht die "Kriterien der Kirchlichkeit für die Zusammenschlüsse von Laien", wie sie im päpstlichen Schreiben "Christi fideles Laici" gefordert sind."

Vielmehr kommt eine ganz andere Gruppe hier in Erklärungsnot...

Ein Nicht-Veto deutscher Bischöfe ist leider noch lange kein Beweis für Rechtgläubigkeit etc. (man denke z.B. nur gewisse Lehrstuhlinhaber deutscher Universitäten und deren Schwarz auf Weis Publikationen, die alle mit Zustimmung ihres Bischofs ernannt wurden...)
Rennmaus

Uta Ranke Heinemann schimpft wie die Pest

Wer "atheistische" und "halbsatanistische" Webseiten betreibt, ist aber kein "unschuldiger, suchender Mensch".

Und wer sich so verhält, wie die im Video Gezeigte, wird sicher von keinem vernünftigen Menschen ernst genommen.

Viel eher dürfte "Links" wie "Rechts" sagen: schlimm was scheinbar aus ihr geworden ist...
Rennmaus

Uta Ranke Heinemann schimpft wie die Pest

auch was,

die Heinemann stellt - so wie sie sich HIER gibt - sicher KEINE Gefahr für Kirche und Glaube dar.

Sie ist wirklich "bemitleidenswert"