Emeritierter Bischof feiert Himmelfahrtsmesse für Piusbruderschaft

Mit dieser Berichterstattung sollen offensichtlich alte Rechnungen beglichen werden.

"Eine große Lüge": Das letzte Interview eines Bischofs über Medjugori

Urteile über Erscheinungsorte sollte nicht auf Aussagen von Exorzisten, die einander widersprechen, gestützt werden. Im Fall von Medjugorie reichen gesunder Menschenverstand und solide Theologie völlig aus.
catharina

Nonnen: "O Sanctissima"

Benediktinerinnen in den USA! Benedictines of Mary, Queen of Apostles
catharina

Zwei deutsche Bischöfe propagieren Homosexualität

Zu dem Mitherausgeber Georg Trettin ("verheiratet mit einem Arzt"): www.herder.de/autoren/t/georg-trettin/
catharina

Bild: Märtyrer-Kardinal Pell verlässt das Gerichtsgebäude

Erstaunlich, wie genau alle hier im Bilde sind. Es wäre interessant, die Meinung von "Tradition und Glauben" zu erfahren, aber für die muß man zahlen...
catharina

Foto von Benedikt XVI. treibt Bergoglianer zur Weißglut – Katholisches

Stimmt. Angesichts der vielen Distanzierungen Benedikts XVI. von seinem Nachfolger muß ich mein Urteil revidieren.
catharina

Foto von Benedikt XVI. treibt Bergoglianer zur Weißglut – Katholisches

Na, wo glüht's denn weiß? Weiß ist doch nur die Soutane des ehemaligen und des jetzigen Papstes. Und zwischen den beiden besteht doch allem Anschein nach weitgehendes Einverständnis.

Benedikt XVI. empfing Mönche aus Heiligenkreuz

Begegnungen mit dem "Papa emiritus" sind immer "ganz besonders". Er ist immer "sehr wach" und verfolgt die kirchlichen Entwicklungen. Nur: Was nützt uns das?

Franziskus: "Ich trenne nicht zwischen Katholiken, Orthodoxen und Protestanten"

Benedikt XVI, der "wahre Papst", der seinen Nachfolger als "wahren Papst" anerkennt...

Gänswein und Franziskus in “sehr gutem Kontakt“

Wundert's jemanden? Auch der "Papa emeritus" und Franziskus sind zweifelsohne in gutem Kontakt.
catharina

"Ich habe diesen Mann, Donald Trump, für eine solche Zeit wie diese gewählt."

O sancta simplicitas.
catharina

Nicht-Antwort zur Frage: "Was halten Sie von Homosexuellen?"

Eben Heiligenkreuz.
catharina

Öffentlichkeitsarbeit zu Bundesverfassungsrichterin Susanne Baer

Scheint nicht einmal die Antifa zu interessieren.

Man beachte den Kardinalshut

Dialektisches Phänomen: Man bringt ausgerechnet das hervor, dem der Kampf gilt. So führt die Reaktion auf den liturgischen Subjektivismus bisweilen zur neuen Selbstdarstellung von Subjekten. Und die Betonung ritueller Transparenz bringt es mit sich, daß man an den kultischen Requisiten hängenbleibt.
catharina

Fronleichnam bei der FSSP in Wigratzbad

Zumindest einige der Bilder...
catharina

Fronleichnam bei der FSSP in Wigratzbad

Fronleichnam? Eher Bittprozession.
catharina

Chartres-Wallfahrt: Erzbischof „dankbar“, dass Franziskus über Ehe und Homosexualität „klar und …

Er dankt dafür, daß Papst Franziskus in einigen Punkten Stellung bezieht. Und kritisiert damit, daß er es nicht in allen tun. Vermutlich zu subtil für viele Leser hier...
catharina

Franziskus verlangt absoluten Gehorsam

Das Problem liegt nicht in der Gehorsamsforderung. Es liegt in der Ausrichtung dessen, der da Gehorsam fordert.

Gänswein: Dürfen nicht noch angepasster an den Zeitgeist werden

Die Kirche soll mutiger und unangepaßter sein. Mutig und unangepaßt wie EB Gänswein!

Erzbischof Basile Mvé Engone in der Prarrei Notre Dame de Lourdes, Libreville, Gabun

Weniger tut's auch. Vgl. Erzbischof Lefebvre und seine Weihbischöfe.

Erzbischof Basile Mvé Engone in der Prarrei Notre Dame de Lourdes, Libreville, Gabun

Welche Gnaden gehen doch davon aus, wenn der Bischof die Cappa Magna trägt!
catharina

Warum spielte Kurz schon 2017 auf Ibiza an? Wusste er etwas?

So reagiert man, wenn man - lügt.
catharina

Franziskus "im Irrtum", "widerspricht der Kirchenlehre", aber "kein Häretiker" - Bischof Schneider

Dem Weihbischof ist zuzustimmen. Es ist nun einmal so, daß sich subversive Apostasie nicht immer im streng dogmatischen und juridischen Sinne als Häresie fassen läßt.
catharina

"Der Zöllner am Schranken"...

Nun, daß die Kirche nicht den Menschen, der Gemeinde oder dem Volk diene, ist wohl doch eine recht einseitige Auffassung. Auch wenn man den Volksaltar versus populum nicht begrüßt, wird man doch das sakramentale und verkündigende Wirken der Kirche als einen wahren und nötigen Dienst am Volk betrachten dürfen, oder etwa nicht?

Psalm 103

Sollte in eine Neuauflage des Gotteslobes aufgenommen werden...
catharina

Osterwitz von Bischof Oster

Einst Hoffnungsträger der "Konservativen"...
catharina

Kein Widerspruch zwischen Benedikt und Franziskus - Kardinal Müller

Ganz im Geiste Benedikts XVI.: Hermeneutik der Kontinuität - von Paul VI. bis zu Franziskus.
catharina

Dieser Feuerwehrkaplan rettete die Dornenkrone und das Allerheiligste

Das ist Abbé Jean-Marc Fournier, ehemals FSSP.
catharina

Franziskus kniet nieder, um Politikerfüße zu küssen

Hochnotpeinlich...

Die Hand von Papst Franziskus ist entstellt

Welch' wichtige Information! Man fühlt sich an Klatschzeitschriften erinnert, in denen über Krankheiten oder Schönheitsoperationen von Filmsternchen gemutmaßt wird.
catharina

Kardinal Zen: „Ich widersetze mich Franziskus nicht“

@Carlus "Der rechtmäßige Papst ist Papst Benedikt, niemals Bergoglio." Nur, daß dieser "rechtmäßige Papst" es selbst nicht so sieht... Er selbst war ja schon kein Papst mehr, der das Amt im traditionellen Sinne verstanden und ausgeübt hätte.
catharina

Franziskus "tritt in das Geheimnis ein"

Selbstverständlich ist Bernadette in das Geheimnis eingetreten.
catharina

Erzbischof Stephan Burger: Video-Botschaft zu Pastoral 2030

Verburgerlichter Katholizismus. Bemitleidenswert, diese nachkonziliaren Apparatschiks.

Kardinal Müller: Ökumenische Messe in Mailand war fast "blasphemische Handlung"

"Merkwürdige theologische Auffassungen" - so etwas soll bei Regensburger Professoren, die später in höhere Ämter aufsteigen, vorkommen.
catharina

Das Gesicht der Depression

Hat sich Isabelle Huppert (3. Zeile, ganz rechts) umgebracht?
catharina

Pater Karl Wallner und Missio veranstalten "Electric Church"

Der sich im Namen des Honigfließenden aus dem Fenster lehnt - und Staub, Staub, nochmals Staub erhascht: Wo sind sind sie her, wo gehen sie hin, die Elenden, verwaschen und ausgedünstet, erbleicht von mangelnder Ehrerbietung. Daher weht kein Hoffnungszeichen, wo man den Orkus beschwört, zeichendeuterisch.
catharina

Gloria Global am 13. Dezember 2018

Die Grablichter scheinen ansteckend zu sein. Und Motten sind auch viele unterwegs. Man muss sich auf nass-kalte Tage einrichten.
catharina

Gloria Global am 13. Dezember 2018

Fehlt nur noch: Quod solius papae pedes omnes principes deosculentur. Und: Quod catholicus non habeatur, qui non concordat Romanae Ecclesiae. (Gregor XVII., Dictatus Papae) Und: Porro subesse Romano Pontifici omni humanae creaturae declaramus, dicimus, definimus et pronunciamus omnino esse de necessitate salutis. (Bonifaz VIII., Unam Sanctam) Bisig & Co. scheinen die letzten Mohikaner zu sein, …More
Fehlt nur noch: Quod solius papae pedes omnes principes deosculentur. Und: Quod catholicus non habeatur, qui non concordat Romanae Ecclesiae. (Gregor XVII., Dictatus Papae) Und: Porro subesse Romano Pontifici omni humanae creaturae declaramus, dicimus, definimus et pronunciamus omnino esse de necessitate salutis. (Bonifaz VIII., Unam Sanctam) Bisig & Co. scheinen die letzten Mohikaner zu sein, die an so etwas glauben.
catharina

Deutscher Bischof will Anerkennung praktizierter Homosexualität

Niveaulose Kommentare zu einem niveaulosen Bischofswort. So ist es passend.
catharina

Wirksames Mittel, die Diskussion zu gewinnen

Der Autor jenes Rhetorik-Ratgebers scheint nicht einmal zu wissen, was ein "Kontrahent" ist.
catharina

P. Recktenwald FSSP - Amoris laetitia: ein Paradigmenwechsel?

Hat er gut gemacht, der Recktenwald!
catharina

Gottesdienstordnung FSSPX Würzburg - November / Dezember

Für diesen wichtigen Beitrag werden Ihnen alle Leser von Herzen dankbar sein. Weiter so!
catharina

Walter Kardinal Kasper erklärt in seinem Buch „Jesus der Christus“ Sinn und Spiritualität des …

@Isidoro Matamoros Das Katz-und-Maus-Spiel ist zwar reizvoll, aber unergiebig. Damit Sie sich nicht in einer irrigen Vorstellung befestigen, für die vielleicht einige Indizien zu sprechen scheinen: Sie liegen falsch. Ich bin ganz offensichtlich nicht die Person, die Sie meinen. Adieu und Gottes Segen!
catharina

Walter Kardinal Kasper erklärt in seinem Buch „Jesus der Christus“ Sinn und Spiritualität des …

@Isidoro Matamoros Aber müßten Sie nicht "Diakon" (in Anführungsstrichen) schreiben, da doch die Konzilssektenbischöfe in Wahrheit Nicht-Bischöfe, teilweise sogar Laien wie Sie, sind?
catharina

Walter Kardinal Kasper erklärt in seinem Buch „Jesus der Christus“ Sinn und Spiritualität des …

Danke für die Diakonen- bzw. Diakonissen-Weihe!
Grüße von der Catharina
catharina

Walter Kardinal Kasper erklärt in seinem Buch „Jesus der Christus“ Sinn und Spiritualität des …

@Isidoro Matamoros Für die Erwiderung danke ich. Die Hetzschrift von Rothkranz liegt mir bereits vor, ebenso Ihre Abhandlung. Auch von Kasper habe ich manches gelesen.
Den schönen Brauch des Nicknamens (sagt man so?) behalte ich gerne bei: Bin einfach die Catharina. Der Name scheint mir ja auch keine Waffe zu sein ("mit gleichen Waffen kämpfen"), oder?
Zu Ihrem theologischen Stil nur so viel: …More
@Isidoro Matamoros Für die Erwiderung danke ich. Die Hetzschrift von Rothkranz liegt mir bereits vor, ebenso Ihre Abhandlung. Auch von Kasper habe ich manches gelesen.
Den schönen Brauch des Nicknamens (sagt man so?) behalte ich gerne bei: Bin einfach die Catharina. Der Name scheint mir ja auch keine Waffe zu sein ("mit gleichen Waffen kämpfen"), oder?
Zu Ihrem theologischen Stil nur so viel: Sie gehören offensichtlich jener Spezies von Laientheologen an, die aus einigermaßen wenigem Material ein Maximum an Konsequenzen ziehen. Der neue Bischofsweiheritus ist auch mir, einer unbedeutenden Seele im Gottesreich, nicht genehm. Ob er aber ungültig ist, darüber hat dann doch schlußendlich das Lehramt zu befinden. (Weiß schon, daß sie es seit Vaticanum II nicht anerkennen können.)
Manche älteren Riten und sogar Schriftstellen hätten vermutlich vor dem Tribunal eines scholastischen Theologen des Hochmittelalters oder der Neuzeit nicht bestehen können, wenn sie nicht unter der Voraussetzung, von der Kirche zu stammen bzw. vom Geist inspiriert zu sein, gelesen worden wären. So geht man eben mit kirchlichen Dokumenten um. Die dahinterstehende Hermeneutik ist nicht die der Moderne, die Hermeneutik des Verdachts, sondern die einer analogia fidei.
Und was die Geist-Christologie betrifft: Natürlich kann man da im Sinne der Häresie interpretieren. Aber muß man es denn auch? (Ich beziehe mich auf den Weiheritus, nicht auf Kasper.) Übrigens ist die alte Sentenz gar nicht so dumm: Qui nimm's probat, nihil probat.
Mit frohem Gruß (ich habe nicht die Zeit, mich in längere Debatten zu stürzen),
Catharina
catharina

Walter Kardinal Kasper erklärt in seinem Buch „Jesus der Christus“ Sinn und Spiritualität des …

Tja, das ist und bleibt dann wohl die Endstation des ehemaligen Zaitzkofener Seminaristen und Dipl.-Ing. Th.S. Unter stilistischem Gesichtspunkt will ich zu seinem Geschreibsel gar nichts sagen. Jeder formuliert eben so, wie er kann oder zumindest können will. Theologisch erinnert das Traktätlein an eine bestimmte Art von Büchern und Aufsätzen um die letzte Jahrhundertmitte, deren Ziel es - ob …More
Tja, das ist und bleibt dann wohl die Endstation des ehemaligen Zaitzkofener Seminaristen und Dipl.-Ing. Th.S. Unter stilistischem Gesichtspunkt will ich zu seinem Geschreibsel gar nichts sagen. Jeder formuliert eben so, wie er kann oder zumindest können will. Theologisch erinnert das Traktätlein an eine bestimmte Art von Büchern und Aufsätzen um die letzte Jahrhundertmitte, deren Ziel es - ob gewollt oder ungewollt, sei dahingestellt - gewesen zu sein scheint, die doch in vieler Hinsicht durchaus verdienstvolle Neuscholastik ad absurdum zu führen. Nur daß Herr S. das nicht so gekonnt wie jene fertigbringt (dafür vielleicht, nolens volens, umso wirkungsvoller). Ist er also doch ein in in die Traditionalistenszene Eingeschleuster? Es würde mich, ehrlich gesagt, nicht gar zu sehr wundern...
catharina

Deutscher Bischof attackiert Mitbrüder als “vorkonziliar”

Wo ist da der "brutale Angriff"? (Aber natürlich liegt S.E. Feige falsch.)
catharina

Die Auferstehung

"Amerikanische Sektenästhetik" nennt Martin Mosebach diesen Stil in "Die 21".
catharina

Für ihre Wahrhaftigkeit leg ich die Hand ins Feuer

Ein Argument nicht inhaltlicher Art:
Hätte die Seherin eine wirkliche Begegnung mit der Gottesmutter, so würde ihr nicht nur diese, sondern auch ihr eigenes geistliches Schamgefühl verbieten, sich dabei filmen und dadurch ihre intimsten Regungen in die ganze Welt übertragen zu lassen.