Anemone
Anemone

Pater Pio

"Wenn die Menschen den Wert der heiligen Messe erkennen würden, müssten die Carabinieri täglich an den Kirchtüren stehen, um die Menschenmassen in Schranken zu halten.“ (Padre Pio)
Anemone

Allerheiligen und Allerseelen

Die Menschen auf dem Friedhof, die dort beten und ihre Gräber schmücken, sind Glaubenszeugen. Es ist so wichtig diese Gedenktage im November im rechten Glauben zu vollziehen und unsere Verankerung im Glauben an ein Jenseits zu bezeugen. Wird der Menschensohn noch Glauben finden, wenn er einst wiederkommt? Haben sich seine Hirten um das Seelenheil ihrer Schäfchen ausreichend gesorgt? Wo sind die …More
Die Menschen auf dem Friedhof, die dort beten und ihre Gräber schmücken, sind Glaubenszeugen. Es ist so wichtig diese Gedenktage im November im rechten Glauben zu vollziehen und unsere Verankerung im Glauben an ein Jenseits zu bezeugen. Wird der Menschensohn noch Glauben finden, wenn er einst wiederkommt? Haben sich seine Hirten um das Seelenheil ihrer Schäfchen ausreichend gesorgt? Wo sind die Geistlichen, die noch wöchentlich eine Beichtmöglichkeit und damit Seelsorge anbieten und dabei den rechten Weg weisen wie Pater Pio? Wir brauchen eine neue Erweckung in der Kirche, den Geist der Mission, des aufopferungsvollen Lebens, dass es mehr Berufungen zu einem geistigen Leben gibt! Dabei ist es so wichtig, dass überzeugend an der rechten Lehre festgehalten wird!
Anemone

"Ich wurde in Lourdes geheilt"

Zeugnis von Bruder Leo Schwager OSB.
Gespräch mit Kaplan Albert Müller
Anemone

Pater Goldmann über das Gebet (3)

Ein Schutzengelerlebnis
berichtet von Pater Gereon Goldmann OFM

Zum merkwürdigsten und unglaublichsten Vorfall meiner Militärzeit (Anm.2. Weltkrieg in Italien) gehört folgender Vorfall:

Wir lagen in einem engen Tal, am Fuße hochrangiger Berge. Bis zum Meer waren es wohl noch 2 km, die Front war vielleicht 3 km entfernt, auch war sie von uns durch einen Bergrücken getrennt. Es mag acht oder …More
Ein Schutzengelerlebnis
berichtet von Pater Gereon Goldmann OFM

Zum merkwürdigsten und unglaublichsten Vorfall meiner Militärzeit (Anm.2. Weltkrieg in Italien) gehört folgender Vorfall:

Wir lagen in einem engen Tal, am Fuße hochrangiger Berge. Bis zum Meer waren es wohl noch 2 km, die Front war vielleicht 3 km entfernt, auch war sie von uns durch einen Bergrücken getrennt. Es mag acht oder neun Uhr abends gewesen sein, da hörten wir schweren Geschützlärm aus der Ferne. Natürlich, das waren nur Abschüsse der Amis, denn wir hatten ja keine schweren Waffen mehr. Es dauerte keine Stunde, da kamen die Verwundeten. Ich legte sie in dem engen Tal auf die bloße Erde unter die Olivenbäume und versorgte sie nach besten Kräften. Erst nach Mitternacht war ich damit fertig, müde und erschöpft. Die etwa 30 Verwundeten lagen, wie ich meinte, gut geschützt; die meisten schliefen, einige stöhnten. Sie waren so schwer verwundet, daß eigentlich für sie keine Hoffnung mehr bestand.
Da nun nichts mehr zu tun war, legte ich mich hin, nachdem ich zwei Wachen eingeteilt hatte, eine unten im Tal, die andere oben zum Berghang hin, und schlief ein.

Plötzlich wurde ich hellwach, weil ich hörte, daß mir jemand etwas zurief. Schlaftrunken glaubte ich "schnell" und "graben" vernommen zu haben. Aber das war ja ganz unmöglich. Alle Verwundeten waren ruhig; zwei waren inzwischen verstorben.
Ich schaute auf die Uhr: Nachts, zwei Uhr. Wieder legte ich mich hin und hörte im gleichen Moment laut und deutlich rufen: "Sofort aufstehen, schnell, schnell ein Splitterloch graben." Ich wurde böse, weil ich glaubte, einer der Posten wolle mich necken und fuhr ihn an, das dumme Rufen sein zu lassen. "Aber Herr Unteroffizier, hier hat doch niemand gerufen", behauptete er. Was war los? Ich hatte doch ganz deutlich die Worte verstanden.

Hellwach lehnte ich mich mit dem Rücken an einen Baum und schaute zu den Sternen auf. Aller Schlaf war verflogen. Eine mir bisher unbekannte Unruhe hatte mmich gepackt.
Und dann zum Drittenmal der Ruf, noch dringender, fast drohend: "Höchste Zeit, sofort ein Splitterloch graben!" Ich sprang wütend auf und rief: "Wer stört mich da dauernd?" Die herbeigerannten Wachen schauten sich komisch an. Der eine meinte, ich hätte wohl geträumt, während der andere eine bezeichnende Geste zum Kopf machte...
Ich aber konnte nicht daran zweifeln, diese Stimme gehört zu haben. Angst und Unruhe packten mich aufs neue. In meiner Verwirrung begann ich wie wild mit Pickel und Spaten ein Splitterloch aufzuhacken.
Mit Tagesanbruch wachten meine Krankenträger auf und witzelten über mich.
Mein Fahrer kam mit dem Morgenkaffe. Verwundert schaute er mich an, als ich meinte, er habe doch Frau und Kinder und solle so schnell wie möglich für sich ein Splitterloch graben. Er kannte mich als einen ruhigen Mann, der keine überstürzten Befehle gab und begann nun seinerseits, von meinem Benehmen überrascht, mit Spitzhacke und Spaten zu arbeiten.

Es war neun Uhr, als von einem Schiff im Hafen Sirenensignal kam. Ich hatte mit nacktem Oberkörper, nur mit der Hose bekleidet, gearbeitet, fand nun, daß mein Schutzloch groß genug war, kroch heraus und zog mir das Hemd an, in dessen Brusttasche das hl.Sakrament war. Jetzt durfte ich mich etwas ausruhen von der ungewohnten Anstrengung. So legte ich mich, wohlig ausgestreckt, in das soeben gegrabene Loch .
Aufsehend packte mich der Schrecken: Ganz oben kreisten zehn, zwölf Doppelrumpfflugzeuge, Bomber, die uns so oft Verderben gebracht hatten. Ich rief: "Alarm!" Alle standen unbeweglich, hoffend, daß wir noch nicht entdeckt seien. Aber es war zu spät. Wie die Geier stürzten sich die Flugzeuge auf das enge Tal und warfen ihre Bomben ab. Alles suchte hastig irgendeine Deckung. Ich dachte urplötzlich: Schnell auf den Bauch! Ich lag ja immer noch mit dem Rücken nach unten. Im Moment, als ich mich umdrehte, um das Allerheiligste zu schützen, regnete es Stahl, Steine, Erde und Staub. Ich stützte mich mit den Armen etwas hoch, damit mir Luft zum Atmen bliebe.
Nach 20 Minuten wurde ich von Soldaten aus dem Loch gezogen. Sie waren nach dem Angriff vom Hafen her zu Hilfe geeilt.
Nach langer künstlicher Beatmung kam ich zu mir und sah, daß nur mein Fahrer und ich unverletzt waren, abgesehen von einigen kleinen Splittern in meinem Rücken. Alle anderen waren tot oder schwer verletzt.

Wer hatte mich da mitten in der Nacht gerufen? Wer hatte mich gewarnt und gerettet?

Drei Wochen später kam ein Brief aus Fulda von der Schwester Sakristanin mit dem Inhalt: "Ich konnte nachts 'plötzlich nicht mehr schlafen und hatte schreckliche Angst um Dich. Ich ging in die Kapelle und habe stundenlang für Dich gebetet. Das war um 2.00 Uhr nachts. Schreibe doch bitte, ob etwas passiert ist." Der Brief war am Morgen nach der Nacht geschrieben, in der ich das laute Rufen gehört hatte.

Von diesem Tag an, begann ich mehr als zuvor zum hl.Schutzengel zu beten, den die gute Schwester, wie ich wußte, so innig verehrte.
Anemone

Unsere liebe Frau von Lourdes

Unsere liebe Frau von Lourdes bitte für uns!
Anemone

Allerheiligen und Allerseelen

Anemone

Engel begleiten unseren Weg

Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die …More
Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die mir vergibt und mein Unrecht beim lieben Gott wiedergutmacht. Mit deiner Hilfe habe ich auch Gutes tun und in diesem und jenem inneren Kampf siegen dürfen. Nimm es, trag es vor Gott mit der Bitte, er möge es wohlgefällig annehmen. Und solange ich ruhe, schütze mich und lobe mit allen Engeln an meiner Stelle die allerheiligste Dreifaltigkeit. Amen
Anemone

Pater Goldmann über das Gebet (3)

Anemone

Pater Goldmann über das Gebet (3)

Die unglaubliche Geschichte des Franziskanerpaters Gereon Goldmann: Zum Tode verurteilt durch das Kriegsgericht der Alliierten, zum Priester geweiht durch eine Sondervollmacht des Papstes und zum Missionar berufen - auch durch ein 20-jähriges Gebetsgelübde. In 40 Jahren als Ordensgeistlicher in Tokio sammelt er 50 Millionen Mark an Spendengeldern. P. Gereon verstarb am 26.07.2003. Durch das …More
Die unglaubliche Geschichte des Franziskanerpaters Gereon Goldmann: Zum Tode verurteilt durch das Kriegsgericht der Alliierten, zum Priester geweiht durch eine Sondervollmacht des Papstes und zum Missionar berufen - auch durch ein 20-jähriges Gebetsgelübde. In 40 Jahren als Ordensgeistlicher in Tokio sammelt er 50 Millionen Mark an Spendengeldern. P. Gereon verstarb am 26.07.2003. Durch das Gespräch führt Kaplan Albert Müller.
Anemone

160 Jahre Lourdes

Jeden Abend findet hier eine Lichterprozession(Gruppenbild) statt, bei der man in verschiedenen Sprachen, den Rosenkranz betet.www.lourdes-france.org
Anemone

Fatimageheimnis

Anemone

Notre-Dame du Rosaire - Fête: le 7 octobre

Anemone

Septiembre 27. San Vicente de Paul

Anemone

Fatimas Botschaft

Anemone

Sel.Simon Fidati von Cascia

Anemone

Engel begleiten unseren Weg

Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die …More
Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die mir vergibt und mein Unrecht beim lieben Gott wiedergutmacht. Mit deiner Hilfe habe ich auch Gutes tun und in diesem und jenem inneren Kampf siegen dürfen. Nimm es, trag es vor Gott mit der Bitte, er möge es wohlgefällig annehmen. Und solange ich ruhe, schütze mich und lobe mit allen Engeln an meiner Stelle die allerheiligste Dreifaltigkeit. Amen.
Anemone

Heimat, deine Sterne

Anemone

Padre Pio

Anemone

Heimatfilm - Beichtgeheimnis (1956)

Wunderbarer Film - echt katholischer Geist.
Anemone

Prayer to St. Vincent de Paul

Anemone

" Monsieur Vincent géant de la charité "

StellaMaris De la Salle XXIII du Sanctuaire Saint Joseph de Mont Rouge de Puimisson les moines et les sœurs de Saint Joseph présente " Monsieur Vincent géant de la charité " C' est une représentation de la vie de Saint Vincent de Paul. Mercredì 27 septembre 2017 20h30.
Anemone

Die Geschichte von P. Gereon Goldmann

Anemone

Steyler Onlinekapelle

Einer der friedlichsten Orte im Internet ist die www.onlinekapelle.de der Steyler Missionare. Dorthin kann man kommen, um bei leiser Musik zu beten, seine Sorgen zu teilen und Anteil am Leben anderer Menschen zu nehmen. Wer möchte, zündet eine virtuelle Kerze an, bevor er wieder geht.
Die Kapelle ist dem Teil der Steyler Unterkirche von St. Michael genau nachempfunden, in dem der Heilige Arnold…More
Einer der friedlichsten Orte im Internet ist die www.onlinekapelle.de der Steyler Missionare. Dorthin kann man kommen, um bei leiser Musik zu beten, seine Sorgen zu teilen und Anteil am Leben anderer Menschen zu nehmen. Wer möchte, zündet eine virtuelle Kerze an, bevor er wieder geht.
Die Kapelle ist dem Teil der Steyler Unterkirche von St. Michael genau nachempfunden, in dem der Heilige Arnold Janssen beigesetzt ist. Klickt man auf den Sarkophag oder auf die Bilder, erhält man weitere Informationen, beispielsweise über das Leben des Ordensgründers; und das in bereits sechs Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch, Spanisch, Französisch und Polnisch; als nächste Sprachen sind Indonesisch und Chinesisch geplant.
Anemone

Hubert Wolf: Amazonas-Synode entscheidend für Priesteramt

Ich dachte, der Papst leitet die Weltkirche. IHM hat der HERR den Auftrag gegeben? Hätten die Bischöfe nicht missionarisch, seelsorgerlich Wichtigeres zu tun als solche Alleingänge. Jeder ein kleines Päpstlein?
Anemone

Rosenkranzmonat Oktober

www.st-antonius.at/antonius/
Im Jesuitenkollegium von Bogota erinnert eine Tafel an eine wunderbare Begebenheit, die sich im vorigen Jahrhundert ereignet hatte.
Bruder Araguen, der im dichten brasilianischen Dschungel südlich von Bogota als Katechet unterrichtete, erkrankte an Zungenkrebs und wurde in die nächstgelegene Stadt zur Operation gebracht. Damit er seinen Beruf weiterhin ausüben könne, …More
www.st-antonius.at/antonius/
Im Jesuitenkollegium von Bogota erinnert eine Tafel an eine wunderbare Begebenheit, die sich im vorigen Jahrhundert ereignet hatte.
Bruder Araguen, der im dichten brasilianischen Dschungel südlich von Bogota als Katechet unterrichtete, erkrankte an Zungenkrebs und wurde in die nächstgelegene Stadt zur Operation gebracht. Damit er seinen Beruf weiterhin ausüben könne, versuchten die Ärzte seine Zunge zu retten und entfernten nur einen Teil davon, aber der Tumor wuchs weiter und die Entfernung der ganzen Zunge wurde beschlossen.
In der Nacht, die der Operation vorausging, erschien die Gottesmutter Maria Bruder Araguen, berührte ihn und sagte: „Unterrichte auch weiterhin den Katechismus und lehre die Kinder den Rosenkranz beten. Erzähle niemandem etwas über dieses Ereignis, bevor du nicht mit dem Arzt gesprochen hast.“ Am nächsten Morgen wurde Bruder Araguen, nachdem er die Anästhesie verweigert hatte, zum Arzt gebracht, der ihm sogleich sagte, wie …Mehr
Anemone

2.Oktober: Schutzengelfest

Wir lagen in einem engen Tal, am Fuße hochrangiger Berge. Bis zum Meer waren es wohl noch 2 km, die Front war vielleicht 3 km entfernt, auch war sie von uns durch einen Bergrücken getrennt. Es mag … Mehr
Anemone

Pater Pio

Anemone

Engel begleiten unseren Weg

Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die …More
Abendgruß an den Schutzengel
Wie gut und treu hast du, mein lieber Engel,
mich durch diesen Tag begleitet.
Ich danke dir für deine sorgende Liebe,
die mich vor manchem Unheil behütet hat.
Verzeihe mir, dass meine Gegenliebe
und meine Aufmerksamkeit gegen dich so mangelhaft waren.
Oft habe ich dein Wort überhört und dadurch manchen Fehler begangen. Ich vertraue deiner barmherzigen Güte, die mir vergibt und mein Unrecht beim lieben Gott wiedergutmacht. Mit deiner Hilfe habe ich auch Gutes tun und in diesem und jenem inneren Kampf siegen dürfen. Nimm es, trag es vor Gott mit der Bitte, er möge es wohlgefällig annehmen. Und solange ich ruhe, schütze mich und lobe mit allen Engeln an meiner Stelle die allerheiligste Dreifaltigkeit. Amen.
Anemone

Pater Goldmann und das Gebet

Anemone

Deutsche schaffen sich "Kirche" nach ihrem eigenen Abbild - Burke

Der sog. synodale Weg, überhaupt das endlose alle Themen vermischende Diskutieren ist nicht gut. Das, was die Gläubigen überzeugen würde, wären Priester, Bischöfe, Kardinäle usw. die einerseits wieder zu den katholischen Grundüberzeugungen, wie sie der Katechismus lehrt, zurückkehren würden mit einer Verteidigung all dessen, was in den Generationen unserer Ahnen den katholischen Glauben …More
Der sog. synodale Weg, überhaupt das endlose alle Themen vermischende Diskutieren ist nicht gut. Das, was die Gläubigen überzeugen würde, wären Priester, Bischöfe, Kardinäle usw. die einerseits wieder zu den katholischen Grundüberzeugungen, wie sie der Katechismus lehrt, zurückkehren würden mit einer Verteidigung all dessen, was in den Generationen unserer Ahnen den katholischen Glauben ausgemacht hat, auch die Verteidigung der Heiligen- und Engelsverehrung ( heute ist u.a. Erzengelfest, niemand hat dies auch nur erwähnt!), die überzeugende Verkündigung an das Jenseits mit welchem doch unser Diesseits verbunden ist, der häufige Vollzug der Sakramente, Priester, die wieder in den Beichtstühlen sitzen und echte Seelenführer ( und nicht Verführer zu einem Mischiwaschi Macherglauben, wo das Seelenheil gar nimmer vorkommt) sind und anderereits ein vorgelebtes Armutsideal praktizieren würden! Wenn es ihnen um Missionierung und Evangelisierung ginge, könnte man verzichteten, auf den Bischofswagen, teure Ordinariatsgebäude, Repräsentationen der hierachischen Machtposition. Ein Bischof, der nur auf ein Zehntel des Einkommens verzichtete, könnte jede Menge Rentner, die heute bereits Flaschen sammeln müssen, um sich über Wasser zu halten, einmal die Woche in den Ordinariaten eine ordentliche Mahlzeit servieren... es wäre Zeit, dass Bischöfe wie der Hl.Nikolaus, der Geldsäckchen aus seinem Vermögen durchs Fenster warf oder der Hl. Martin, der auch mönchisch lebte und persönlich Hand anlegte, um zu helfen, das Antlitz der Kirche erneuerten. Dann würden die Menschen auch wieder kommen und überzeugt sein!
Anemone

Heimat, deine Sterne

Anemone

Fatimas Botschaft

Anemone

Pater Pio

Die grossen Bekehrungen, die im Beichtstuhl stattfanden, kosteten ihn sehr viel Leiden. www.teleradiopadrepio.it
Anemone

† 23. September 1968 – Die Schulterwunde des Pater Pio

Ja, diese wirklich großen Heiligen geben doch Glaubensstärkung, das eigene Leiden zu akzeptieren und GOTT aufzuopfern!
Anemone

1. Juni 2019: HERZ-MARIÄ-SÜHNE-SAMSTAG

Ich habe das unbefleckte Herz Mariens so gern! Es ist doch das Herz meiner himmlischen Mutter.” Hl. Jacinta Marto
Anemone

Pfingstnovene

Veni Creator Spiritus
Anemone

Christi Himmelfahrt

Guter Gott,
in der Himmelfahrt deines Sohnes hast du uns allen den Blick geöffnet
für die Weite des Himmels.
Uns alle hast du herausgehoben aus unseren engen Grenzen,
aus unserer Ohnmacht.
Schenke uns das feste Zutrauen, dass dein Himmel für uns offensteht
und du uns eine Heimat in deiner Herrlichkeit bereitest
Anemone

Dirk Müller - "One World": Darum ist den Eliten das Klima plötzlich so wichtig!

Die Verschwendung der Rohstoffe der Erde, die verantwortungslose Entsorgung von Plastikmüll in andere Länder, die das Zeug dann in die Meere kippen, der leichtsinnige Umgang mit allem, was die Atomkraft angeht usw. müssten mehr beachtet werden! Samstagsdemos ( Einkaufstag) gegen überflüssige Plastikproduktion?
Anemone

Steyler Onlinekapelle

Einer der friedlichsten Orte im Internet ist die www.onlinekapelle.de der Steyler Missionare. Dorthin kann man kommen, um bei leiser Musik zu beten, seine Sorgen zu teilen und Anteil am Leben anderer Menschen zu nehmen. Wer möchte, zündet eine virtuelle Kerze an, bevor er wieder geht.
Anemone

Gründonnerstag Joh 13, 1 - 15

Allen gesegnete Tage!
Anemone

Neue Glocken der Kathedrale Notre-Dame erstmals geläutet

Die Glocken von Notre Dame
Klangen weit übers alte Paris
Und wie vor Jahr und Tag
War man sich nie gewiß
Was ihr Klang bedeuten mag

Die Glocken von Notre Dame
Hörte mancher Kaiser schon
War die Stadt in Gefahr
Warnte laut ihr Ton
Und sie klangen, wenn Frieden kam
Liebe, Freiheit und Not, wer weiß mehr davon
Als die Glocken von Notre Dame...
Anemone

"Trink St. Vinzenzwasser!"

Wie wär's, wir nähmen hin und wieder auch einen Schluck von diesem Wasser?
Anemone

Juillet,mois du Precieux Sang de Jesus.

Dieu tout-puissant et éternel,

qui avez fait de votre Fils unique le Rédempteur du monde
et avez voulu que son Sang obtienne le pardon :
accordez-nous de vénérer avec tant d’amour ce prix de notre rachat,
et d’être si bien protégés par lui contre les maux de cette terre,
que nous goûtions sans fin la joie du ciel.
Par le même Jésus-Christ, notre Seigneur. R/. Amen
Anemone

Grundschüler besuchen Moschee

Die Kinder wissen oft mehr vom Islam als vom eigenen Glauben! Zuerst müssten sie da firm gemacht werden, was das Verhalten in der Kirche, der Achtung des des eigenen Glaubens, des Allerheiligsten im Gotteshaus und der Beachtung katholischer Lehre, der Säulen des Christentums betrifft. Da sieht es doch oft recht mager aus! Außerdem steht uns das Judentum viel näher als der Islam! Es hätte …More
Die Kinder wissen oft mehr vom Islam als vom eigenen Glauben! Zuerst müssten sie da firm gemacht werden, was das Verhalten in der Kirche, der Achtung des des eigenen Glaubens, des Allerheiligsten im Gotteshaus und der Beachtung katholischer Lehre, der Säulen des Christentums betrifft. Da sieht es doch oft recht mager aus! Außerdem steht uns das Judentum viel näher als der Islam! Es hätte Priorität hier Verbindungen und Unterweisungen zu schaffen!
Anemone

Erster Samstag im Monat Herz-Mariä-Sühnesamstag

Heiligstes Herz Mariens, erbarme dich! Bitte für uns Sünder! Bitte um die Kirche!
Anemone

Pater Goldmann und das Gebet