Sprache
puchil

Gloria Global am 27. Januar

Liebe Misi!

Wenn Untersuchungen über die Einhaltung des Zölibates allgemein davon sprechen, dass rund die Hälfte der Priester mehr oder weniger große Probleme damit haben, wird das wohl auch für die homosexuellen Priester zutreffen.

puchil

Gloria Global am 27. Januar

Liebe(r) cantate!

"Sie haben die Freunde und Lebensgefährten vergessen ..."

Sie haben natürlich völlig Recht! Seriöse Untersuchungen gehen davon aus, dass rund 10% der Priester homosexuell sind. Schnitt in der Gesamtbevölkerung je nach Untersuchung 2%-4%

Lieber a.t.m.!

Zu den Beweisen:

Nun, den Fall Friedl breiten sie ja selber hier immer genüsslich aus, den brauche ich wohl nicht beweisen. … Mehr
puchil

übersehen

Liebe Elisabeth!

Machen sie sich keine Sorgen: Claudine nimmt mich ernst. Sonst würde sich nicht immer wieder auf mich Bezug nehmen und andere user vor mir warnen.



Ich betrachte es als ein Zeichen von Liebe, wann man jemandem leid tut.

puchil

Gloria Global am 26. Januar

Stichwort: Afrikanische Bischöfe.

Ich habe die Afrikanische Bischofskonferenz in Rom im letzten Jahr etwas mitverfolgt. Meines Wissens nach hat ein einziger Bischof öffentlich zu diesem "Interpretationsprobel" Stellung genommen und zugegeben, dass es mit der Disziplin im priesterlichen Leben Probleme gäbe.

Übrigens haben sie den Skandal mit dem Sprecher der BK Zimbabwes vor einiger Zeit mitverf… Mehr
puchil

Gloria Global am 26. Januar

Liebe Elisabeth!

Vom entschiedenen Entgegentreten der heutigen Bischöfe merke ich allerdings nicht all zu viel. Tut es Bischof Manfred bei euch? - frägt das verletzte Kind in mir.



Ich entdecke eine neue Seite an ihnen: Die Psychologin!

puchil

Gloria Global am 27. Januar

Liebe Elisabeth!

Klara - ja, diese Art von Beeinflussung gab und gibt es auch. Aber man sollte vor der von mir gemeinten nicht den Kopf in den Sand stecken und so tun, als ob es sie nicht gäbe.



"...und nicht immer nur nach der "hilfreichen Sexualmoral für geistliche Berufe" schlabbern und lechzen...da freut sich der Teufel...alle, die das im Laufe der Kirchengeschichte getan haben, … Mehr
puchil

Gloria Global am 26. Januar

Alles klar, Elisabeth!

Ich dachte nur, weil ich irgendwo gelesen habe, dass in manchen Gebieten Afrikas angeblich eine ungewöhnliche Interpretation der Zölibatsverpflichtung besonders beliebt sein soll:

Sex ist erlaubt - verboten ist nur die Ehe!



Übrigens sollen sich auch manche Priester bei uns schon von dieser Sichtweise infiziert haben.

puchil

Gloria Global am 27. Januar

Lieber Jacobus!

Sie schreiben - bewusst oder unbewusst? -
"Der Ministrantendienst fordert Berufungen"

Da sehe ich auch so: Wenn ich in unserer Pfarre Burschen un Mädchen zusammen ministrieren sehe, dann wächst in mir regelmäßig die Forderung, dass doch auch Frauen zum Priesteramt zugelassen werden sollen.



"Die Frauen haben die Kirche und auch die Kirchlichen Institutionen schon … Mehr
puchil

Gloria Global am 26. Januar

Liebe Elisabeth!

Hoffentlich werden sie durch ihre "Negerküsse" keine Gefahr für das zölibatäre Leben ihres Pfarrers. Vielleicht versteht er ihre Küsse falsch. Sie wissen ja: die Sprachprobleme!

puchil

übersehen

St. Michael - Guten Morgen!

Herzlich willkommen! Sie haben sich ja gleich mit einer persönlichen Abwertung bei mir eingestellt. Bin ich hier übrigens gewohnt. Aber ich werde es überleben.

Mit der Vermutung, dass ich ältere Traditionen in der Kirche grundsätzlich ablehne, liegen sie übrigens falsch;
Ich liebe z.B. die Tagzeitenliturgie, singe gregorianischen Choral, feiere mit Hingabe Pfingstnov… Mehr
puchil

Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon

Liebe Misi!

Von wegen: es ist nicht vorgesehen!
Sie übersehen das Faktum, dass es - wie gesagt - in der katholischen Kirche verheiratete Priester gibt. Und das im Einklang mit dem Kirchenrecht.

Sie sehen: Es geht. Und es geht sogar sehr gut, nicht trotz Familie, sondern gerade wegen der Familie. Die gibt nämlich Rückhalt und Sicherheit. Ich erlebe es wenigstens so.

Mehr
puchil

Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon

Nein, nein Elisabeth!

Wir haben ja jetzt schon in der katholischen Kirche verheiratete Priester. Da meine ich jetzt nicht meine Gattung, sondern z.B. in den mit Rom unierten Ostkirchen, konvertierte evangelische Pastoren und jetzt kommen noch eine ganze Menge aus der "heimkehrwilligen" Anglikanischen Kirche dazu.
Alles katholisch: das eine tun, das andere nicht lassen!

Mehr
puchil

Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon

Liebe Monika!

Danke, dass sie mich auf diesen Fehler aufmerksam machen. Aber es bleibt schon dabei: herschsüchtig ist schon das richtige Wort, das zu den cappa magna Trägern passt.
puchil

Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon

Ja, Elisabeth!

Sie sind eine Prophetin. Eines Tages wird es auch in der katholischen Kirche möglich sein: Das eine tun - Priester werden, und das andere nicht lassen - heiraten!

Laudetur Jesus Christus!
puchil

übersehen

Hallo, Leute!

Die Zeit des Wartens ist vorbei. Unser allseits beliebter tradiwaberl hat uns wieder mit einer Wortspende beglückt.
Und Elisabeth entpuppt sich als Assistentin und Lautsprecherin, damit ja keines dieser kostbaren - von ihr aber kryptisch (sic!) bezeichneten - Worte verlorengehe.

In aeternum. Amen.

puchil

Pontifikalamt mit Kardinal Castrillon

Liebe Elisabeth!

Ich sage immer so: Das eine tun, und das andere nicht lassen. Katholisch eben!

puchil

Gloria Global am 26. Januar

Ja, wer geht denn dann als Zölibatsgesetzgegner verloren? Gottschalk oder ich! Und warum?

Und wegen des Liedes: Ich glaube, sie dürfen das singen. Sie sind doch die Frau eines schwarzen Bürgermeisters - stimmt doch, oder?
puchil

Gloria Global am 26. Januar

Liebe Elisabeth!

Ja, da würde ich mich freuen, wen Gottschalk hier user würde.
Er hat sich im angesprochenen Fernsehinterview nämlich entschieden für die Aufhebung des Zölibatsgesetzes in der katholischen Kirche ausgesprochen!
Damit wären wir hier schon mindestens zu zweit!! WOW

puchil

Gloria Global am 26. Januar

Liebe Elisabeth!

Ich hoffe stark, dass da nicht mich meinen, vor den Yyohanan die Perlen geworfen hat.

Und übrigens für sie und für a.t.m.:

Ich habe meine erste Liebe geheiratet.
Wer von euch kann das noch sagen?