Solimões
Solimões

Kardinal McCarrick angeklagt

kann man ihn nicht in ruhe lassen?
Diese Hatz zeigt, wie der Teufel die Messe hasst.
Problem der Kirche ist nicht primär die HS, sondern das Unverständnis der Messe.
Die HS kommt daraus hervor.
Solimões

Traditionis Custodes ist ein Akt der Schwäche. Von Cristiana de Magistris

@Klaus Elmar Müller @Oenipontanus
Die Illegitimität gibt sich materiell aus der Beschränkung der päpstlichen Vollmacht.
Er kann nicht die Vorsehung stutzen.
Solimões

Traditionis Custodes ist ein Akt der Schwäche. Von Cristiana de Magistris

@rumi @Oenipontanus @Theresia Katharina
Man muss ganz klar dankbar sein für die Ehrlichkeit des jetzigen Papstes, der mit der Ratzingerlüge aufhört, und klar zeigt wie verworfen die neue Messe überhaupt ist, weil das Konzil häretisch war. Man lese Lumen Gentium.

Dass so gescheite Leute wie Benedikt 16 oder Müller oder Brandmüller das nicht eingestehen, ist DER Skandal an sich und auch im …More
@rumi @Oenipontanus @Theresia Katharina
Man muss ganz klar dankbar sein für die Ehrlichkeit des jetzigen Papstes, der mit der Ratzingerlüge aufhört, und klar zeigt wie verworfen die neue Messe überhaupt ist, weil das Konzil häretisch war. Man lese Lumen Gentium.

Dass so gescheite Leute wie Benedikt 16 oder Müller oder Brandmüller das nicht eingestehen, ist DER Skandal an sich und auch im Plan des Teufels enthalten.
Solimões

‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet

@Moselanus
Was sagt er denn? das ist nur Rechtsphilosophie, und man merkt deutlich, dass er Benedikt nicht an den Karren fahren will.
Ungerechte Gesetze binden nicht. Das sagt er zwischen vielen Worten, und man muss grammatikalische Akrobatik betreiben, um es überhaupt zwischen den rahnerwürdigen Konstruktionen überhaupt sieht.
Solimões

Traditionis Custodes ist ein Akt der Schwäche. Von Cristiana de Magistris

Die Messe aller Zeiten ist das Evangelium, dessen Formprinzip die Aufforderung Jesu an Petrus: folge MIR nach. Der Papst kann die Nachfolge definieren, aber nicht kappen. Was aus Gott geworden ist, kann nicht von Menschenhand abgeschafft werden.

Leider haben das die frömmsten Konzilsverteidiger nicht erkannt. Glaube ist Nachfolge Christi, Gehorsam ist Verkündigung der zeitlichen Autorität. Ein …More
Die Messe aller Zeiten ist das Evangelium, dessen Formprinzip die Aufforderung Jesu an Petrus: folge MIR nach. Der Papst kann die Nachfolge definieren, aber nicht kappen. Was aus Gott geworden ist, kann nicht von Menschenhand abgeschafft werden.

Leider haben das die frömmsten Konzilsverteidiger nicht erkannt. Glaube ist Nachfolge Christi, Gehorsam ist Verkündigung der zeitlichen Autorität. Ein Bischof der Gehorsam gegen die Messe einfordert, sündigt gegen seine Weihe. Auch der Papst.
Solimões

P Winfrid Yego OSB verstorben | Erzabtei St. Ottilien

Wers glaubt ?
Solimões

‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet

ziemlich nichtssagend.
Solimões

Falls jemand die captchas von Gloria.tv schwierig findet..

????????????
Solimões

Anflug der Barmherzigkeit: Junger Priester exkommuniziert

@Oenipontanus
Ich habe es als Beispiele formuliert. natürlich gibt es andere Wahlmodi für den Papst, und andere Meinungen für das Gewissensurteil.
Solimões

Anflug der Barmherzigkeit: Junger Priester exkommuniziert

@niclaas
DAs macht die Sache nicht besser. Der Dienst und das Amt sind dasselbe. Er muss so ehrlich sein und dem Bischof sagen, dass er nicht an die Weihe glaubt, und deshalb keine Priesterhandlungen simulieren will.
Solimões

Anflug der Barmherzigkeit: Junger Priester exkommuniziert

Die Formulierung ist falsch. Ein Priester kann nicht zurücktreten, und demnach ist die Exkommunikation eine legitime Reaktion auf die Bitte um Entzug der Vollmachten.

Es sei darum die legitime Frage erlaubt, ob der Kaplan noch gesund im Kopf ist.

Rücktritt anbieten ist sowieso eine schwachsinnige Formulierung. Ich biete eine Leistung an, und nicht eine Verweigerung.
Solimões

Anflug der Barmherzigkeit: Junger Priester exkommuniziert

@Moselanus @Ottaviani
Von legitimer "Position" würde ich nicht reden, eher von einer verständlichen Ansicht.

Die legitime Position hat etwas Rechtliches an sich, die verständliche Ansicht nur etwas Subjektives.

Und tatsächlich ist das Urteil über die Gültigkeit des Papstes uns entzogen. Die katholische Position ist dass der Papst durch die Kardinäle gewählt wird, die reformierte Position ist …More
@Moselanus @Ottaviani
Von legitimer "Position" würde ich nicht reden, eher von einer verständlichen Ansicht.

Die legitime Position hat etwas Rechtliches an sich, die verständliche Ansicht nur etwas Subjektives.

Und tatsächlich ist das Urteil über die Gültigkeit des Papstes uns entzogen. Die katholische Position ist dass der Papst durch die Kardinäle gewählt wird, die reformierte Position ist dass es gar keinen gibt, die orthodoxe, dass er iuristisch eingeschränkt ist.

Die Meinung hängt mehr von persönlichen Eindrücken ab: meine Meinung ist dass Konzelebrationen ungültig sind, die Meinung der Ungläubigen ist, dass Mann & Mann eine Ehe schliessen könnte.

Meinung kommt vom Empfinden, Position von der Dogmatik.
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

@michael7
Die Priester tragen das Sakrament in sich, und weil sie nicht selber geopfert werden wie Christus, sagt ER, sein Blut würde für sie (die Priester) vergossen.
Das ist wie in der Apokalypse, glaube Kapitel 14, wo die Heiligen unter dem Thron um Rache flehen. Es muss jemand für die Seelen eintreten. Das macht die Messe durch den Priester, im Namen Christi.
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

DAs "Wesentliche" ist die Intention, wie die gute Abhandlung von P. Lugmayr aufweist.
Sie können die richtigen Worte sprechen und die richtige Materie haben aber doch kein Sakrament geben, wie ML am Beispiel der Mormonentaufe zeigt.

Natürlich gehört die Form zum Wesen, weil sie die Intention ausdrückt. Aber 5 Priester die konzelebrieren machen trotzdem keine Messe, weil es nicht die Meinung der …More
DAs "Wesentliche" ist die Intention, wie die gute Abhandlung von P. Lugmayr aufweist.
Sie können die richtigen Worte sprechen und die richtige Materie haben aber doch kein Sakrament geben, wie ML am Beispiel der Mormonentaufe zeigt.

Natürlich gehört die Form zum Wesen, weil sie die Intention ausdrückt. Aber 5 Priester die konzelebrieren machen trotzdem keine Messe, weil es nicht die Meinung der Kirche ist.
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

@Guntherus de Thuringia
Griechisch kennt zudem "pantes" was alle wäre, "omnes" auf lateinisch. "kal" auf arabisch. Auch arabisch hat ein Wort für viele kathir.
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

@michael7 @Oenipontanus
DAs "für viele" ist nicht eine konkrete Zuwendung für die eventuellen Heilsempfänger, sondern eine Übertragung an die Priester als Heilsspender.

Euch = Apostel, viele = spätere Bischöfe. Wie auch in Lk 22: ihr werdet auf zwölf Thronen sitzen und die 12 Stämme Israels richten. Das ist das Apostolat und die Auferstehung der Gerechten.
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

@Oenipontanus
aha, alles was an der Petrustradition anhängt ........

Sind denn der Dominikanische und der Norbertinische (O.praem ?) auch gesäubert?
Solimões

Maronitischer Ritus – Konsekration

@Oenipontanus
Sehr interessant, danke. Die obige Version gleicht frappant der Lateinischen.

Das nennt man nun "Form" - ähnlich wie ein Hochamt eine andere Form ist als eine Stille Messe, aber die Materie ist jeweils dieselbe.

Diese scheint aber ohne Konsekration zu fehlen.

Beten die Maroniter (des Charbel) arabisch?

Schöne kufische Ausgabe, erstaunlich im 20. Jahrhundert.
Solimões

Das Motu Proprio „Traditionis custodes“ von Massimo Viglione, kommentiert von P. Michael Wildfeuer

@Oenipontanus
Der Römische Ritus ist der höchste, weil er auf Petrus gründet, und das war nun mal der erste Chef.

Und der Papst ist Patriarch des Abendlandes. Die Mission geht grundsätzlich gegen Westen. Alles was in der Kirche geschieht, baut auf dem Kreuz.