Libertas Ecclesiae

Kardinal Müller spricht in Deutschland - und niemand weiß davon

Zur Info: Am 21. November 2019 kommt Kardinal Müller nach Kloster Weltenburg. Dort wird er gemeinsam mit Kardinal Sarah dessen neustes Buch "Herr bleibe bei uns" vorstellen.

Tolle Erklärung von Weihbischof Puff zum "Synodalen Weg"

Mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, worauf Weihbischof Ansgar hinaus will. Hätte man statt des "synodalen Weges" ein Partikularkonzil einberufen, wäre dann alles in Ordnung? Die falschen Reformbestrebungen wären doch die gleichen.

Matteo Salvini hat sich verrechnet

Und was will uns Herr Horst damit sagen?

Ampelmännchen "Apostel der Deutschen" in Fulda

Naja, ist zumindest Geschmackssache. Ob man damit dem echten Bonifatius einen Gefallen tut? Passt doch eher zur Spaßgesellschaft ...

Theologie-Professor kritisiert Flüchtlingsrettung

Der Artikel ist bereits zwei Jahre alt, aber immer noch oder sogar noch mehr zutreffend.

Turiner Grabtuch: Datierung unzuverlässig? - Vatican News

Die Behauptung aufgeklärter Spötter, die Masse der Kreuzreliquien reiche für einen ganzen Wald aus, um daraus eine ganze Schiffsflotte zu bauen, ist freilich Fake News: Schon im 19. Jahrhundert stellte der Architekt Charles Rohaust de Fleury eine Liste aller größeren Kreuzfragmente in Europa zusammen und berechnete deren Volumen auf etwa vier Liter, spätere Forschungen haben diesen Wert auf …More
Die Behauptung aufgeklärter Spötter, die Masse der Kreuzreliquien reiche für einen ganzen Wald aus, um daraus eine ganze Schiffsflotte zu bauen, ist freilich Fake News: Schon im 19. Jahrhundert stellte der Architekt Charles Rohaust de Fleury eine Liste aller größeren Kreuzfragmente in Europa zusammen und berechnete deren Volumen auf etwa vier Liter, spätere Forschungen haben diesen Wert auf viereinhalb Liter erweitert. Nach allem, was wir über die Beschaffenheit römischer Kreuze wissen, war das etwa ein Viertel des Volumens, das für ein solches Kreuz anzunehmen ist. So leicht lassen sich also die Kreuzreliquien nicht weg-aufklären.

Turiner Grabtuch: Datierung unzuverlässig? - Vatican News

Empfehlenswerte Doku: Das Jesus-Antlitz - Neueste Forschungen am Turiner Grabtuch

www.youtube.com/watch

Notre Dame in Paris steht in Flammen

Wenn aber diese Dinge anfangen zu geschehen, dann richtet euch auf und erhebt eure Häupter, denn eure Erlösung ist nahe. (Lk 21, 28)

Neue Gemeinschaft altritueller Schwestern gegründet

Ist diese altrituelle Schwesterngemeinschaft jetzt auch eine Neugründung im kanonischen Sinn? Dann müsste sie doch auch vom Vatikan approbiert worden sein. Aber nach der Auflösung der Kommission Ecclesia Dei gibt es dort eigentlich keine Behörde mehr, die für die Neugründung altritueller Gemeinschaften zuständig wäre.

Neuer vatikanischer Verantwortlicher für die Verhandlungen mit der FSSPX

Ist H. H. Prälat Descourtieux in der Glaubenskongregation angesiedelt? Wie genau lautet seine Funktion, wo es doch eine entsprechende Kommission wie Ecclesia Dei nicht mehr gibt?

Bischof Osters Zickzack-Fahrt: Bin nicht für Abschaffung des Zölibats [sondern rede sie nur herbei]

"... dass der verheiratete Priester stark dominieren wird."

Ich frage mich, wo eigentlich verheiratete Priester herkommen sollen. Zu einem Aufschwung würde eine Aufhebung des Zölibats wohl kaum führen. Bei der evangelischen Kirche herrscht ein erheblicher Mangel an ordinierten Pastoren. Und die kennen weder Zölibat noch Priestertum.

Bundestagsabgeordnete kassieren 10.074 Euro pro Monat!

Kann es sein, dass hier einige brutto mit netto verwechseln?

Kardinal Müller: Ökumenische Messe in Mailand war fast "blasphemische Handlung"

Als Dogmatikprofessor in München und auch noch als Bischof von Regensburg hatte Kardinal Müller teilweise recht merkwürdige theologische Ansichten vertreten, beispielsweise hinsichtlich der Ekklesiologie, der Eucharistielehre oder der Jungfrauengeburt. Aber er hat sich ganz offensichtlich weiterentwickelt und scheint die Ausmaße der Kirchen-und Glaubenskrise immer mehr zu erkennen. Seine …More
Als Dogmatikprofessor in München und auch noch als Bischof von Regensburg hatte Kardinal Müller teilweise recht merkwürdige theologische Ansichten vertreten, beispielsweise hinsichtlich der Ekklesiologie, der Eucharistielehre oder der Jungfrauengeburt. Aber er hat sich ganz offensichtlich weiterentwickelt und scheint die Ausmaße der Kirchen-und Glaubenskrise immer mehr zu erkennen. Seine jüngsten Wortmeldungen haben fast prophetischen Charakter. Weiter so, Kardinal Müller!

Hans und Sophie Scholl - Der Widerstand gegen Hitler entstand aus ihrem christlichen Glauben

@Hans Eisen
Was heißt hier "Nebenquark"? Tatsache ist, dass der Widerstand der Weißen Rose vor allem christlich motiviert war.
Libertas Ecclesiae

Neuer Bischof von Fulda: Weihbischof Michael Gerber aus Freiburg

@Eremitin
Der Mann ist Schönstätter? Das sagt inhaltlich leider wenig aus. Erzbischof Zollitsch war/ist auch Schönstätter ...
Libertas Ecclesiae

Der Vatikan erlaubt weitere Vor-1962-Liturgien

@Tradition und Glauben

Die "vorpianischen Elemente" der klassischen Liturgie waren in diesem Jahr ausdrücklich erlaubt, etwa für einige Gemeinden der Petrusbruderschaft. Auch in den Vorjahren war auf einschlägigen Seiten immer wieder der Gebrauch der vorpianischen Bücher offensichtlich auf Bildern zu sehen, beispielsweise beim Institut Christus König und Hoherpriester. Alles ganz legal ;-)
Libertas Ecclesiae

Der Vatikan erlaubt weitere Vor-1962-Liturgien

@ Ottaviani
Wieso soll die Antwort „kurios“ sein? Sie können doch gar nicht wissen, ob es nicht doch lokale oder ordensinterne Gewohnheiten gibt, wo der Ritus für das Taufwasser vor der Pfingstvigil eben noch praktiziert wird. Und warum sollte das bislang verboten gewesen sein? Ecclesia Dei bestätigt doch gerade die Rechtmäßigkeit solcher Gewohnheiten.
Libertas Ecclesiae

Benedikt XVI. und Kardinal Sarah

Mich irritieren solche Bilder, illustrieren und unterstreichen sie doch nur den "unnormalen" Zustand der gegenwärtigen Kirche mit der theologisch fragwürdigen Figur eines Papa emeritus.
Libertas Ecclesiae

Prof. Gindert fordert Winnemöller auf, seine Mitgliedschaft beim "Forum Deutscher Katholiken" zu …

Bei allem Respekt für Prof. Gindert und seine bisherigen Verdienste: Es wird Zeit, den Kongress "Freude am Glauben" konzeptionell und personell zu überdenken. Ein einfaches "Weiter so" wird die rückläufige Teilnehmerzahl sicher nicht umkehren. Ursprünglich sollte der Kongress eine Art Kirchentag der glaubenstreuen Katholiken darstellen im Gegensatz zu den offiziösen ZdK-Katholikentagen. Davon …More
Bei allem Respekt für Prof. Gindert und seine bisherigen Verdienste: Es wird Zeit, den Kongress "Freude am Glauben" konzeptionell und personell zu überdenken. Ein einfaches "Weiter so" wird die rückläufige Teilnehmerzahl sicher nicht umkehren. Ursprünglich sollte der Kongress eine Art Kirchentag der glaubenstreuen Katholiken darstellen im Gegensatz zu den offiziösen ZdK-Katholikentagen. Davon sind wir zahlenmäßig weit entfernt.

Schuldirektor teilt Straf-Shirts gegen zu knappe Kleidung aus

Traurig auch, dass selbst an katholischen Schulen kaum mehr Wert gelegt wird auf Anstand und Sitte.

Der Sonntag

@ caeli64

Leider werden nur noch in sehr wenigen Pfarreien die Marienmessen an Samstagen gefeiert. Auch wenn ein wichtiges Apostelfest oder gar ein Hochfest auf einen Samstag fällt, findet keine heilige Messe statt. Vigilfeiern vor den Hochfesten sind völlig außer Gebrauch gekommen. Das ist sehr traurig.
Libertas Ecclesiae

Viele Gäste und Gauland

Anne Will, kann aber nicht!

Erzbischof Schick: „Ein Christ freut sich über jedes Kreuz“

@a.t.m & alfredus
Ich stimme Ihnen zu.
Warum hat die bayerische Staatsregierung beispielsweise die im letzten Jahr angedachte Normenkontrollklage gegen die sogenannte "Ehe für alle" so sang- und klanglos fallenlassen?
Das wäre ein deutliches Zeichen zur Verteidigung christlich-abendländischer Werte gewesen. Im Zweifelsfall aber schwimmt die CSU mit dem Strom, seit 2005 ist sie an der Regierung …More
@a.t.m & alfredus
Ich stimme Ihnen zu.
Warum hat die bayerische Staatsregierung beispielsweise die im letzten Jahr angedachte Normenkontrollklage gegen die sogenannte "Ehe für alle" so sang- und klanglos fallenlassen?
Das wäre ein deutliches Zeichen zur Verteidigung christlich-abendländischer Werte gewesen. Im Zweifelsfall aber schwimmt die CSU mit dem Strom, seit 2005 ist sie an der Regierung Merkel beteiligt und hat letzten Endes alles mitzuverantworten, was dort beschlossen wird.
Libertas Ecclesiae

Vatikan verbietet die Kommunion für Protestanten in Deutschland

Da bleiben doch viele Fragen offen. Kardinal Marx gehört dem vatikanischen K9-Rat an und genießt also solcher die besondere Wertschätzung des Papstes. Die Oberhirten von Bamberg und Passau haben verlauten lassen, dass sie auch eine gegenteilige Vorgabe der Glaubenskongregation begrüßt und entsprechend umgesetzt hätten. Es fehlt vielfach an Klarheit und Geradlinigkeit.
Libertas Ecclesiae

Die altrituelle Trappistenabtei Mariawald wird geschlossen

„Die letzte Messe - in Mariawald und anderswo - ist noch nicht gelesen.“
Libertas Ecclesiae

Die altrituelle Trappistenabtei Mariawald wird geschlossen

Gibt es eine Quelle für diese Meldung? Weder auf der Homepage der Abtei, der Diözese Aachen oder des Vatikans ist darüber bislang etwas zu finden, auch nichts darüber, zu welchem Zeitpunkt die Abtei geschlossen werden soll.
Libertas Ecclesiae

Bischof Dyba über Homosexualität

@ Theresia Katharina

Wer sind denn die "Alt-Fuldaer"? Gibt es da eine konkrete Vereinigung oder konkrete Namen?

Ich habe gehört, dass ein Neffe des verstorbenen Erzbischofs Professor in Fulda sein soll. Gehört der auch dazu? Wie steht oder stand der zu seinem Onkel?
Libertas Ecclesiae

Nennt die Bischöfe nicht „rückgratlose Fachidioten und kriecherische Schwachköpfe“

Ich nenne sie überfordert.
Libertas Ecclesiae

Benedikt XVI. wollte Bergoglio als Papst

Unsere Tage gehen dahin wie ein Geschwätz.
Libertas Ecclesiae

Zweifellos ist Franziskus der autoritärste Papst

Es ist gut, wenn so etwas auf kath.net veröffentlicht wird.
Libertas Ecclesiae

Franziskus erleidet wegen der polnischen Bischöfe einen Zornausbruch

Seit dem 11. Februar 2013 ist alles in der Kirche ein wenig surreal, oder?
Libertas Ecclesiae

Stift Heiligenkreuz veröffentlicht "noch eine Klarstellung"

Die inkriminierte Webseite hat im übrigen nur aus einem aktuellen Artikel der Tageszeitung "Il Foglio" zitiert bzw. darüber berichtet:

www.ilfoglio.it/…/nuove-epurazion…

Was ist nun so falsch an diesem Bericht? Und was hat es mit jener ominösen E-Mail auf sich, die Abt Maximilian Heim und Pater Karl Wallner in ihrer öffentlichen Stellungnahme mit keinem Wort erwähnen? Ist das in dem Artikel …More
Die inkriminierte Webseite hat im übrigen nur aus einem aktuellen Artikel der Tageszeitung "Il Foglio" zitiert bzw. darüber berichtet:

www.ilfoglio.it/…/nuove-epurazion…

Was ist nun so falsch an diesem Bericht? Und was hat es mit jener ominösen E-Mail auf sich, die Abt Maximilian Heim und Pater Karl Wallner in ihrer öffentlichen Stellungnahme mit keinem Wort erwähnen? Ist das in dem Artikel erwähnte Zitat wirklich nur "frei erfunden"? Sehr merkwürdig das Ganze ...
Libertas Ecclesiae

Stift Heiligenkreuz veröffentlicht "noch eine Klarstellung"

Was hat es dann mit jener Mail vom 18. Oktober auf sich, in der den Studenten von Heiligenkreuz mitgeteilt worden sein soll, dass die Prüfungen zur Lehrveranstaltung von Prof. Stark von Prof. P. Marian Gruber, dem Vorstand des Instituts für Philosophie, übernommen würden?

Papst Franziskus will der Alten Messe das neue Lektionar und den neuen Kalender aufzwingen

Es wäre wünschenswert, einen Link zu der genannten Quelle zu setzen. Auch wäre hier die Kommission Ecclesia Dei in den Entscheidungsprozess einzubeziehen. So macht das Spekulieren aber nur wenig Sinn.

Gloria Global am 2. Oktober 2017

Gibt es eine Quellenangabe oder einen Link zu den Ausführungen von Prof. Spaemann?
Libertas Ecclesiae

Kardinal Burke „weiß“, dass es Zeit ist, zu handeln

„Vielleicht werden sich zwei, drei weitere Kardinäle oder ein halbes Dutzend Bischöfe anschließen.“

Nur zwei, drei weitere Kardinäle??? Warum nicht 20 oder 30???

Nur ein halbes Dutzend Bischöfe von weltweit mehr als 5.000 Bischöfen???

Es ist mehr als traurig, dass es nicht mehr sind.
Libertas Ecclesiae

Kardinal Marx: Dringend pastorale Lösungen für Kommunion bei Mischehen

Dringend pastorale Lösungen?

Der Gottesdienstbesuch und damit auch der Kommunionempfang ist in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen. Die Eucharistie ist den meisten (formal getauften) Katholiken gleichgültig geworden.

Da kann ich es kaum glauben, dass plötzlich so viel "Bedarf" bei evangelisch-katholischen Ehepaaren bestehen soll.

Hier scheint es weniger um pastorale Lösungen, sondern…More
Dringend pastorale Lösungen?

Der Gottesdienstbesuch und damit auch der Kommunionempfang ist in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen. Die Eucharistie ist den meisten (formal getauften) Katholiken gleichgültig geworden.

Da kann ich es kaum glauben, dass plötzlich so viel "Bedarf" bei evangelisch-katholischen Ehepaaren bestehen soll.

Hier scheint es weniger um pastorale Lösungen, sondern mehr um Kirchenpolitik zu gehen.
Libertas Ecclesiae

Die Zeit rückt näher: BEMERKENSWERTE STERNENKONSTELLATION – 23. SEPTEMBER 2017

Heute, am 15. September, feiert die Kirche das Gedächtnis der Schmerzen Mariens. Bis zum 23. September sind es neun Tage, also die Zeitspanne einer Novene. Anschließend, am 24. September, finden die Bundestagswahlen in Deutschland statt. Verstehen wir dies als besonderen Gebetsaufruf!
Libertas Ecclesiae

Deutsche Seminaristen fliegen, wenn sie der Alten Messe beiwohnen

Gibt es irgendwo genauere Informationen über die Zahl der Mönche und möglichen Bewerber des Klosters Hohenfurth? Laut Wikipedia sollen dort gegenwärtig nur drei Mönche mit feierlicher Profess sowie ein Oblate leben. 2012, also vor fünf Jahren, sollen es aber laut dem dort verlinkten Artikel von summorum-pontificum.de noch sieben Mönche gewesen sein. Sind diese Angaben korrekt? Demnach müssten ja …More
Gibt es irgendwo genauere Informationen über die Zahl der Mönche und möglichen Bewerber des Klosters Hohenfurth? Laut Wikipedia sollen dort gegenwärtig nur drei Mönche mit feierlicher Profess sowie ein Oblate leben. 2012, also vor fünf Jahren, sollen es aber laut dem dort verlinkten Artikel von summorum-pontificum.de noch sieben Mönche gewesen sein. Sind diese Angaben korrekt? Demnach müssten ja drei Mönche das Kloster verlassen haben, was sehr bedauerlich wäre. Ich wäre an aktuellen Informationen über das Kloster sehr interessiert.

Kardinal Müller: "Diesen Stil kann ich nicht akzeptieren"

Nur so ein Gedanke: Die Verleihung der Kardinalswürde war bei S. E. Müller bekanntlich mit seiner Bestellung zum Präfekten der Glaubenskongregation verbunden. Aber wie soll man sich das jetzt in Zukunft vorstellen, wenn die Amtszeit tatsächlich regulär auf fünf Jahre befristet sein wird? Möglicherweise werden dann viele Präfekten römischer Dikasterien ihre Beauftragung nur als Interimstätigkeit …More
Nur so ein Gedanke: Die Verleihung der Kardinalswürde war bei S. E. Müller bekanntlich mit seiner Bestellung zum Präfekten der Glaubenskongregation verbunden. Aber wie soll man sich das jetzt in Zukunft vorstellen, wenn die Amtszeit tatsächlich regulär auf fünf Jahre befristet sein wird? Möglicherweise werden dann viele Präfekten römischer Dikasterien ihre Beauftragung nur als Interimstätigkeit verstehen und erst gar nicht zu Kardinälen ernannt werden.

Sozialwissenschaftler Spieker tritt wegen Ehe für alle aus der CDU aus

Sind Frau von Beverfoerde und Frau Kelle mittlerweile auch schon aus der CDU ausgetreten?
Libertas Ecclesiae

Der Fuldaer Erzbischof Johannes Dyba über das rot-grüne Gleichstellungsgesetz im Juli 2000

Noch einmal zur Verdeutlichung:

Das rot-grüne Gleichstellungsgesetz aus dem Jahr 2000 wurde damals nicht nur von Erzbischof Dyba, sondern auch von der Deutschen Bischofskonferenz kritisiert und abgelehnt. Heute, 17 Jahre später, haben sich die deutschen Bischöfe mit der bestehenden Regelung (rechtliche Anerkennung "eingetragener Lebenspartnerschaften") offensichtlich längst abgefunden. Man …More
Noch einmal zur Verdeutlichung:

Das rot-grüne Gleichstellungsgesetz aus dem Jahr 2000 wurde damals nicht nur von Erzbischof Dyba, sondern auch von der Deutschen Bischofskonferenz kritisiert und abgelehnt. Heute, 17 Jahre später, haben sich die deutschen Bischöfe mit der bestehenden Regelung (rechtliche Anerkennung "eingetragener Lebenspartnerschaften") offensichtlich längst abgefunden. Man wolle gleichgeschlechtliche Partnerschaften nicht diskriminieren, und die "Bedenken" gegen die jetzt anstehende vollständige Anerkennung der sogenannten "Ehe für alle" sei keineswegs homophob motiviert, wie immer betont wird.

Merkt hier denn niemand, in welche argumentative Falle sich die deutschen Bischöfe (und auch katholische Laienvertreter) damit begeben? Niemand argumentiert mehr inhaltlich-theologisch, sondern nur noch rein formal-rechtspositivistisch. Will die Kirche ihrem Auftrag treu bleiben, wird es in Zukunft aber zwangsläufig zu einem Konflikt mit dem Staat (nicht nur in dieser Frage) kommen müssen. Die Bischöfe werden sich entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen.
Libertas Ecclesiae

Papst Benedikt hat Heimweh

Es gibt zu viele Nachrichten, die die Welt nicht braucht.

Münster: Hat der Bischof den Pfingstmontag als gebotenen Feiertag abgeschafft?

@Nujaa

Frau Küble hat ja nicht behauptet, dass am Pfingstmontag keine hl. Messen im Dom zu Münster stattfinden würden. Ihre Kritik bezog sich darauf, dass wegen des ökumenischen Festgottesdienstes in den meisten Pfarreien von Münster die Vormittagsmessen ausfallen. Wenn sich das so verhält, ist ihre Kritik durchaus berechtigt.

Münster: Hat der Bischof den Pfingstmontag als gebotenen Feiertag abgeschafft?

@Tradition und Kontinuität
In Deutschland ist der Pfingstmontag durch eine Partikularnorm der Deutschen Bischofskonferenz gebotener Feiertag. Das heißt, jeder Katholik ist zum Besuch der hl. Messe verpflichtet. Im Umkehrschluss heißt das natürlich, dass in jeder Pfarrei/Seelsorgeeinheit auch mindestens eine hl. Messe angeboten werden muss.
Libertas Ecclesiae

Kardinal Müller leugnet die Wirklichkeit

Übrigens hat Kardinal Müller in den gleichen Interview ungewöhnlich offene Kritik an der Entlassung von drei Mitarbeitern der Glaubenskongregation durch den Papst geübt.

Wie das Kölner Domradio am 27. Mai 2017 berichtete, war der Schritt Ende 2016 bekanntgeworden und soll gegen den Willen Müllers erfolgt sein. Er sagte dazu im Interview, diese Geschichte sei wahr. Er wünsche sich „eine bessere …More
Übrigens hat Kardinal Müller in den gleichen Interview ungewöhnlich offene Kritik an der Entlassung von drei Mitarbeitern der Glaubenskongregation durch den Papst geübt.

Wie das Kölner Domradio am 27. Mai 2017 berichtete, war der Schritt Ende 2016 bekanntgeworden und soll gegen den Willen Müllers erfolgt sein. Er sagte dazu im Interview, diese Geschichte sei wahr. Er wünsche sich „eine bessere Behandlung unserer Mitarbeiter beim Heiligen Stuhl“. Man dürfe nicht nur über die Soziallehre reden, sondern müsse sie auch respektieren, so der Kardinal.

Müller rückte die Personalentscheidung in die Nähe eines „alten höfischen Gebarens“, das Franziskus selbst kritisierte. Mitarbeiter könne man nur dann entlassen, wenn sie einen Fehler machten oder Voraussetzungen wie Rechtgläubigkeit, integre Lebensführung und Sachkompetenz nicht erfüllten.

Quelle:

www.domradio.de/…/kurienkardinal-…

Das ist doch mehr als bemerkenswert!
Libertas Ecclesiae

Kardinal Müller leugnet die Wirklichkeit

Zu Kardinal Müller und seinen theologischen Positionen könnte man sicherlich Vieles anmerken und diskutieren, aber man sollte ihn auch nicht schlechter machen, als er ist, und das Interview im Gesamtkontext lesen bzw. anschauen. Ich schließe mich der Einschätzung von Isolde Essen an.
Libertas Ecclesiae

Kardinal Müller attackiert Papst Franziskus!

@Zurigo84 Verwechseln Sie hier nicht Ursache und Wirkung?
Libertas Ecclesiae

Der Sohn der Premierministerin zelebriert im Tridentinischen Ritus

@Samariterin

Wie verbreitet ist denn die tridentinische Messe in Polen? Gibt es dazu nähere Informationen?
Libertas Ecclesiae

Seminar über die "Messe der Kirche"

Wie entwickelt sich das geistliche und liturgische Leben in Hohenfurth? Gibt es dort auch ein Noviziat? Sind die Gottesdienste gut besucht?