Franzelll
Franzelll

Urbi et Orbi

Es war ein sehr schöner URBI ET ORBI!
Gut gefĂ€llt mir auch,dass Papst Franziskus auf das Ablesen in Lautschrift verschiedensprachiger Segensformeln verzichtet!Er spricht nur das aus,was er auch selber versteht.Er spricht sehr gut italienisch mit einem leichten Akzent.Diese Sprache hat er von seiner geliebten Großmutter Rosa gelernt,die ihm in der Kindheit auch viel im Glauben beibrachte.Das 
More
Es war ein sehr schöner URBI ET ORBI!
Gut gefĂ€llt mir auch,dass Papst Franziskus auf das Ablesen in Lautschrift verschiedensprachiger Segensformeln verzichtet!Er spricht nur das aus,was er auch selber versteht.Er spricht sehr gut italienisch mit einem leichten Akzent.Diese Sprache hat er von seiner geliebten Großmutter Rosa gelernt,die ihm in der Kindheit auch viel im Glauben beibrachte.Das macht ihn mir auch sympathisch!
Franzelll

Schreiendes Weib zum Geburtstag

Ich persönlich meine zu diesen Femenaktionen(dass die irgendwie organisiert sind,merkt man ja an den vielen Auftritten in der ganzen Welt),dass Kardinal Meisner zunĂ€chst mal richtig reagiert hat,dass er Ruhe bewahrt hat und versucht hat,fĂŒr diese geistig verwirrten Frauen zu beten.
Dann aber sollten drastische Strafen erfolgen!Putin hat die Rockgruppe(Pussy Cats o.Ă€.),die die Messe in einem 
More
Ich persönlich meine zu diesen Femenaktionen(dass die irgendwie organisiert sind,merkt man ja an den vielen Auftritten in der ganzen Welt),dass Kardinal Meisner zunĂ€chst mal richtig reagiert hat,dass er Ruhe bewahrt hat und versucht hat,fĂŒr diese geistig verwirrten Frauen zu beten.
Dann aber sollten drastische Strafen erfolgen!Putin hat die Rockgruppe(Pussy Cats o.À.),die die Messe in einem orthodoxen Gottesdienst störte,nach Sibirien verfrachtet.Jetzt vor den Winterspielen hat er sie publikumswirksam vorzeitig begnadet.
Sibirien ist eine Nummer zu hart,aber eine einige Wochen GefĂ€ngnisstrafe,wo sie befragt werden nach ihren Organisatoren,damit man die RĂ€delsfĂŒhrer kriegt, oder bei manchen eine Einweisung in die Psychatrie wĂ€ren schon angebracht!Man muss Zeichen setzen!
Franzelll

Schreiendes Weib zum Geburtstag

a.t.m.
Es ist eine Gemeinheit,dass Sie Kardinal Lehmann u.a. unterstellen,Sie hĂ€tten diese Femenfrauen mit nackten Oberkörpern vermutlich gerne zur Konzelebration eingeladen.Nicht nur,dass Sie den KardinĂ€len PerversitĂ€t unterstellen,auch vermuten Sie gotteslĂ€sterliches Verhalten und schĂ€men sich nicht,es auch noch zu posten und damit Rufmord zu begehen.Das ist nur noch gemein von ihnen und zeugt 
More
a.t.m.
Es ist eine Gemeinheit,dass Sie Kardinal Lehmann u.a. unterstellen,Sie hĂ€tten diese Femenfrauen mit nackten Oberkörpern vermutlich gerne zur Konzelebration eingeladen.Nicht nur,dass Sie den KardinĂ€len PerversitĂ€t unterstellen,auch vermuten Sie gotteslĂ€sterliches Verhalten und schĂ€men sich nicht,es auch noch zu posten und damit Rufmord zu begehen.Das ist nur noch gemein von ihnen und zeugt von einem niedrigen Charakter!Es ist mir egal,ob ich deswegen gesperrt werde!Sie werden nie gesperrt.Sie können ungestraft die grĂ¶ĂŸten Gemeinheiten verbreiten!Ich wĂŒrde mir fĂŒr das nĂ€chste Jahr wĂŒnschen,dass die Redaktion gerechter sperrt!Don Reto Nay sollte wegen der Sperrungen befragt werden!Er hat ein feines Empfinden!
Das was Sie,a.t.m.diesen KardinÀlen und dem guten Papst Franziskus immer und immer wieder an Vermutungen unterstellen,dass die das sicher getan hÀtten,entspricht sicher mehr ihren Wunschvorstellungen als dem Wesen etwa des guten Kardinal Lehmanns,den ich schon oft gut predigen hörte!Vermutlich hÀtten Sie selber die Damen mit nackten Oberkörpern gerne zu sich nach Hause eingeladen?
Franzelll

Franziskus bereitet sich mit Franz von Assisi auf Weihnacht vor

Papst Franziskus und die römische Kurie bereiten sich in diesem Jahr mit Meditationen ĂŒber den heiligen Franz von Assisi (1181-1226) auf das Weihnachtsfest vor.
Wie die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" (Donnerstag) berichtet, steht der OrdensgrĂŒnder im Mittelpunkt der drei AdventsvortrĂ€ge des Predigers des PĂ€pstlichen Hauses, P. Raniero Cantalamessa. In den Meditationen....soll die Einstellung
More
Papst Franziskus und die römische Kurie bereiten sich in diesem Jahr mit Meditationen ĂŒber den heiligen Franz von Assisi (1181-1226) auf das Weihnachtsfest vor.
Wie die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" (Donnerstag) berichtet, steht der OrdensgrĂŒnder im Mittelpunkt der drei AdventsvortrĂ€ge des Predigers des PĂ€pstlichen Hauses, P. Raniero Cantalamessa. In den Meditationen....soll die Einstellung von Franz von Assisi zur Reform der Kirche sowie zu Armut und BrĂŒderlichkeit behandelt werden... 👍
Franzelll

„Die frohe Botschaft Jesus“

„Evangelii Gaudium“ erscheint als vollstĂ€ndiger Text in autorisierter deutscher Übersetzung am 13.12.2013 im St. Benno-Verlag

Buchtipp
Die Frohe Botschaft Jesu
Das apostolische Schreiben „Evangelii Gaudium – Freude am Evangelium“
Papst Franziskus
184 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3746240800
Preis: Euro 6,95

Bestellmöglichkeit:
FĂŒr Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net
FĂŒr 
More
„Evangelii Gaudium“ erscheint als vollstĂ€ndiger Text in autorisierter deutscher Übersetzung am 13.12.2013 im St. Benno-Verlag

Buchtipp
Die Frohe Botschaft Jesu
Das apostolische Schreiben „Evangelii Gaudium – Freude am Evangelium“
Papst Franziskus
184 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3746240800
Preis: Euro 6,95

Bestellmöglichkeit:
FĂŒr Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net
FĂŒr Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Franzelll

Am 8. Dezember feiert die Kirche das Hochfest "Unbefleckte EmpfÀngnis"

Was versteht man unter dem Dogma?
Unter EmpfĂ€ngnis ist die passive EmpfĂ€ngnis zu verstehen. Der erste Augenblick der EmpfĂ€ngnis ist jener Zeitpunkt, in dem die Seele von Gott erschaffen und der von den Eltern bereiteten Leibesmaterie eingegossen wurde. Das Wesen der ErbsĂŒnde besteht (formaliter) in dem durch den SĂŒndenfall Adams verschuldeten Mangel der heiligmachenden Gnade. Maria blieb vor 
More
Was versteht man unter dem Dogma?
Unter EmpfĂ€ngnis ist die passive EmpfĂ€ngnis zu verstehen. Der erste Augenblick der EmpfĂ€ngnis ist jener Zeitpunkt, in dem die Seele von Gott erschaffen und der von den Eltern bereiteten Leibesmaterie eingegossen wurde. Das Wesen der ErbsĂŒnde besteht (formaliter) in dem durch den SĂŒndenfall Adams verschuldeten Mangel der heiligmachenden Gnade. Maria blieb vor diesem Mangel bewahrt, so dass sie im Zustand der heiligmachenden Gnade in das Dasein trat. Das Freisein von der ErbsĂŒnde war fĂŒr Maria ein unverdientes Geschenk Gottes (gratia) und ein Ausnahmegesetz (privilegium), das nur ihr gewĂ€hrt wurde (singulare). Die Wirkursache (causa efficiens) der Unbefleckten EmpfĂ€ngnis Mariens ist der allmĂ€chtige Gott.

Die Verdienstursache (causa meritoria) ist das Erlösungsverdienst Jesu Christi. Daraus folgt, dass auch Maria erlösungsbedĂŒrftig war und tatsĂ€chlich erlöst wurde. Infolge ihres natĂŒrlichen Ursprungs unterlag sie wie alle ĂŒbrigen Adamskinder der Notwendigkeit, sich die ErbsĂŒnde zuzuziehen (debitum contrahendi peccatum originale), durch ein besonderes Eingreifen Gottes wurde sie aber vor der Befleckung durch die ErbsĂŒnde bewahrt. So wurde auch Maria durch die Gnade Christi erlöst, jedoch auf vollkommenere Weise als die ĂŒbrigen Menschen. WĂ€hrend diese von der vorhandenen ErbsĂŒnde befreit werden (redemptio reparativa), wurde Maria, die Mutter des Erlösers, vor der Behaftung mit der ErbsĂŒnde bewahrt (redemptio praeservativa oder praeredemptio). Das Dogma der Unbefleckten EmpfĂ€ngnis Mariens widerspricht darum in keiner Weise dem Dogma von der Allgemeinheit der ErbsĂŒnde und der ErlösungsbedĂŒrftigkeit.

Die Zweckursache (causa finalis proxima) der Unbefleckten EmpfĂ€ngnis Mariens ist ihre Gottesmutterschaft. Maria wird in der Bibel hĂ€ufig als die „neue Eva“ bezeichnet - die Ähnlichkeit und der Gegensatz zwischen Maria und Eva sind ebenfalls ein starkes Zeichen. „Maria ist einerseits ein Abbild Evas in ihrer Reinheit und Unversehrtheit vor dem SĂŒndenfall, andererseits ein Gegenbild Evas, insofern Eva die Ursache des Verderbens, Maria aber die Ursache des Heiles ist“ (Heiliger EphrĂ€m der Syrer)

Siehe auch den Eintrag "Unbefleckte EmpfÀngnis" auf kathpedia
Franzelll

"Laieninitiative" mit "Halleluja Paul" anno 1983

Geschmacksache...
Franzelll

Gloria Global am 6. Dezember

Wie wĂ€re es,ĂŒber die Situation der syrischen Christen zu berichten und Hilfsangebote vorzustellen?Kennt jemand eine Spendenkontonummer?Kann man vielleicht ein Kind adoptieren?

GĂ€be es nicht diskussionswĂŒrdigere "katholische"Nachrichten ,als ob Papst Franziskus unter vielen anderen Fotos,die er in seiner jesuanischen Menschenfreundlichkeit mit sich machen lĂ€sst(ohne immer erst die Biographie der 
More
Wie wĂ€re es,ĂŒber die Situation der syrischen Christen zu berichten und Hilfsangebote vorzustellen?Kennt jemand eine Spendenkontonummer?Kann man vielleicht ein Kind adoptieren?

GĂ€be es nicht diskussionswĂŒrdigere "katholische"Nachrichten ,als ob Papst Franziskus unter vielen anderen Fotos,die er in seiner jesuanischen Menschenfreundlichkeit mit sich machen lĂ€sst(ohne immer erst die Biographie der einzelnen Menschen zu erfragen,ob sie auch wĂŒrdig sind fĂŒr ein Papstfoto...)auch an einen Menschen geraten ist,der sich nicht an die katholischen Normen hĂ€lt oder ob Bischof Lehmanns Chauffeur(der kranke alte Bischof Lehmann weiß möglicherweise gar nichts von den Abgasen des Bischofsautos)ein nicht umweltfreundliches Auto fĂ€hrt? đŸ˜Č
Franzelll

Gloria Global am 6. Dezember

@elisabethvonthĂŒringen
Papst Franziskus weiß was er tut!Er handelt nach den Worten Jesu:"Liebe Gott und deinen NĂ€chsten!"
Er torkelt auch nicht!
Wissen Sie,was Sie tun,mit ihrer zersetzenden Papstkritik?Oder mĂŒssen Sie es noch lernen,sich wie eine treue Tochter der Kirche zu verhalten?Wenn jemand ungezogen schreibt,Papst Franziskus "torkele",dann muss man das nicht auch noch zitieren.
@Gunther
More
@elisabethvonthĂŒringen
Papst Franziskus weiß was er tut!Er handelt nach den Worten Jesu:"Liebe Gott und deinen NĂ€chsten!"
Er torkelt auch nicht!
Wissen Sie,was Sie tun,mit ihrer zersetzenden Papstkritik?Oder mĂŒssen Sie es noch lernen,sich wie eine treue Tochter der Kirche zu verhalten?Wenn jemand ungezogen schreibt,Papst Franziskus "torkele",dann muss man das nicht auch noch zitieren.
@GuntherMichel
Papst Franziskus "posiert"nicht wie ein dummer Junge!Er stellt sich zu den AussĂ€tzigen der Gesellschaft,um ihnen wie Jesus zu zeigen,dass sie als Menschen bejaht sind,niemand sie steinigĂ©n darf...was aber nicht heißt,dass Papst Franziskus SĂŒnde wie HomosexualitĂ€t gut heißt!Er hat bereits bei seinem Amtsantritt klar dazu Stellung bezogen!
Sie verhalten sich wie ein PharisĂ€er!Wer noch nie gesĂŒndigt hat,"posiere"mit dem Papst fĂŒr ein Handyfoto.Wann ist ihr Fototermin?DĂŒrfen wir NĂ€heres erfahren,um es im Netz zu publizieren und darĂŒber zu urteilen?
Möglicherweise war es Papst Franziskus aber auch nicht klar,was das fĂŒr ein Jugendlicher ist,der da ein Handyfoto von ihm möchte,um es dann im Netz zu missbrauchen!Er hat auf seiner Audienz auf dem Petersplatz in seiner Menschenfreundlichkeit sicher fĂŒr viele Bilder herhalten mĂŒssen ....Urteile nicht,um nicht selber verurteilt zu werden!
Franzelll

Gloria Global am 6. Dezember

Kann die deutsche Umwelthilfe den Bischöfen helfen,umweltschonenede Autos zu finden?Hat man die Bischöfe vor ihrer Brandmarkung informiert,dass ihre GefÀhrte so viel Schadstoffe abgeben?
Wenn dein Bruder sĂŒndigt,dann spreche erst unter vier Augen mit ihm,heißt es in der Bibel!Erst dann mache es publik!
Franzelll

Gloria Global am 6. Dezember

Papst Franziskus macht es genauso wie Jesus.
Er stellt sich auch mal neben einen SĂŒnder,berĂŒhrt den AussĂ€tzigen,isst mit Zöllnern,holt einen Ausgestossenen vom Baum herunter,der sich dadurch bekehrt...
HÀtte es damals Handys gegeben,hÀtten wir vielleicht auch ein Bildl davon...
Auch damals haben Leute,die sich besonders gerecht vorkamen,geschrien, wie kann er nur...,und deuteten mit ihren Fingern
More
Papst Franziskus macht es genauso wie Jesus.
Er stellt sich auch mal neben einen SĂŒnder,berĂŒhrt den AussĂ€tzigen,isst mit Zöllnern,holt einen Ausgestossenen vom Baum herunter,der sich dadurch bekehrt...
HÀtte es damals Handys gegeben,hÀtten wir vielleicht auch ein Bildl davon...
Auch damals haben Leute,die sich besonders gerecht vorkamen,geschrien, wie kann er nur...,und deuteten mit ihren Fingern auf ihn.
Wer noch nie gesĂŒndigt hat,stelle sich neben den Papst fĂŒr einen Schnappschuß!
Franzelll

Die Krippe - K.H. Waggerl

Die Krippe - K.H. Waggerl 👍
Franzelll

Internet

Papst Franziskus hat vor einer blinden Begeisterung fĂŒr das Internet gewarnt. Diese Medium biete «wertvolle Möglichkeiten» fĂŒr die katholische Kirche; die GlĂ€ubigen mĂŒssten sich jedoch gleichzeitig stets darĂŒber im Klaren sein, dass es im Internet auch «Falschgeld, gefĂ€hrliche Illusionen und Fallen» gebe, sagte Franziskus am Samstag vor den Mitgliedern des pĂ€pstlichen Laienrates im Vatikan.[mehr
More
Papst Franziskus hat vor einer blinden Begeisterung fĂŒr das Internet gewarnt. Diese Medium biete «wertvolle Möglichkeiten» fĂŒr die katholische Kirche; die GlĂ€ubigen mĂŒssten sich jedoch gleichzeitig stets darĂŒber im Klaren sein, dass es im Internet auch «Falschgeld, gefĂ€hrliche Illusionen und Fallen» gebe, sagte Franziskus am Samstag vor den Mitgliedern des pĂ€pstlichen Laienrates im Vatikan.[mehr]
Franzelll

Papst wĂŒrdigt Mandela

Er sei traurig ĂŒber die Nachricht vom Tod Mandelas und spreche seiner
Familie, der Regierung SĂŒdafrikas und allen BĂŒrgern sein Beileid aus, heißt es in dem Telegramm weiter. FĂŒr den Toten erflehe er die Barmherzigkeit Gottes und fĂŒr alle Trauernden Trost und StĂ€rkung, so Franziskus
Franzelll

BedĂŒrfnis und Gewissheit: das Gebet in Wahrheit

„Er kann es!“, so Franziskus abschließend: „Wann er es tun wird, wie er es tun wird, wissen wir nicht. Das ist die Gewissheit des Gebets. Das BedĂŒrfnis, es dem Herrn in Wahrheit zu sagen. ‚Ich bin blind, Herr. Ich habe dieses BedĂŒrfnis. Ich habe diese Krankheit. Ich habe diese SĂŒnde. Ich habe diesen Schmerz...’, aber immer in Wahrheit, so wie es um die Sache steht. Und er hört das BedĂŒrfnis, 
More
„Er kann es!“, so Franziskus abschließend: „Wann er es tun wird, wie er es tun wird, wissen wir nicht. Das ist die Gewissheit des Gebets. Das BedĂŒrfnis, es dem Herrn in Wahrheit zu sagen. ‚Ich bin blind, Herr. Ich habe dieses BedĂŒrfnis. Ich habe diese Krankheit. Ich habe diese SĂŒnde. Ich habe diesen Schmerz...’, aber immer in Wahrheit, so wie es um die Sache steht. Und er hört das BedĂŒrfnis, doch er spĂŒrt, dass wir um sein Eingreifen mit Gewissheit bitten.
Franzelll

Verweilen vor Gott

@Elischa đŸ€—
Adios ,Goodby
Dem schließe ich mich an.Mir wurde ein besseres Forum empfohlen,wo man katholisch ist,ohne Papstbashing usw.
Franzelll

GlorwĂŒrd'ge Königin, himmlische Frau..

♄ ♄ ♄♫.♫♄ ♄ ♄♫.♫♄ ♄ ♄ 👍

♄ ♄ ♄♫.♫♄ ♄ ♄♫.♫♄ ♄ ♄

♄ ♄ ♄
♫.♫♄ ♄ ♄♫.♫♄ ♄ ♄
Franzelll

Medjugorje: “Wunder-Statue” erweist sich als dreister Schwindel

Ganz Medjugorje ist ein LĂŒgenprodukt.WundersĂŒchtige Menschen fallen darauf rein.Selber schuld.
Strahle-Madonna entstand durch Leuchtfarben...
Franzelll

Papa Francesco si reca in visita alle Monache Benedettine Camaldolesi

@Kirchenfreak
Huch,ist das geistreich,sich ĂŒber andere Menschen lustig zu machen und ihre WĂŒrde zu verletzen!
Franzelll

Bischof Gerhard Ludwig MĂŒller: "Die Muslime und die Christen glauben nicht an denselben Gott."

@adonai3
ich bezweifle,dass Sie die theologische,geschweige denn intellektuelle und am allerwenigstens menschliche Kompetenz und Reife haben,den seligen JohannesPaulII.zu beurteilen!
Was Sie machen,wĂ€re Verleumdung,wenn man ihre Kommmentare ĂŒberhaupt noch ernst nĂ€hme.