Gast Remo
Gast Remo

Toni Faber: Requiem für Freimaurer, Bürgermeister Zilk

Gebet zum Heiligen Erzengel Michael

„Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels, sei unser Schutz. ‘Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschleichen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. …More
Gebet zum Heiligen Erzengel Michael

„Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe; gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels, sei unser Schutz. ‘Gott gebiete ihm‘, so bitten wir flehentlich; du aber, Fürst der himmlischen Heerscharen, stoße den Satan und die anderen bösen Geister, die in der Welt umherschleichen, um die Seelen zu verderben, durch die Kraft Gottes in die Hölle. Amen.“

Besonders die scheinheiligen Wölfe im Schafspelz
Gast Remo

„Prophezeiungen“ zweier Kardinäle: Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus



kleine Kinder spielen gern und große noch viel lieber

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend besonders der
lieben Tina 13
Gast Remo

„Prophezeiungen“ zweier Kardinäle: Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus

Übringens bei den merkwürdigen Botschaften der Warnung
kommt alles bald in vielen Jahren
Gast Remo

Adoration -Anbetung

Ja Tina 13 meine liebe Schwester
Du bist ja so schnell da.
Das freut mich von Herzen.

Der Herr segne Dich und schenke Dir Gnade
Gast Remo

„Prophezeiungen“ zweier Kardinäle: Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus

Schöne Grüße an Tina 13

Der Herr segne Dich
Gast Remo

„Prophezeiungen“ zweier Kardinäle: Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus

Gemeint ist die katholische Kirche, die den Primat des Papstes anerkennt.
Gast Remo

Bitte um Gebet

Gibt es schon eine weitere Verbesserung?
Gast Remo

„Prophezeiungen“ zweier Kardinäle: Der „Tod“ Benedikts XVI. und die Wahl von Franziskus

Tja wie ich schon sagte Papst Franziskus der richtige Papst zur

richtigen Zeit !!
Gast Remo

Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit

Lieber a.t.m.,

Wir sind frei und gerettet durch seinen(Jesus) Opfertot.

Ist eine Tatsache für die Kinder Gottes welche den zweiten Tot nicht sterben.

Das du mir unterstellst ein Anhänger von der Allerlösungstheorie zu sein wie

Du das nennst ist reine Spekulation von Dir.

Das es Menschen gibt welche mit Satan die ewige Verdammnis erfahren ist unbestritten.

- Die Höllenstrafe dauert in alle …More
Lieber a.t.m.,

Wir sind frei und gerettet durch seinen(Jesus) Opfertot.

Ist eine Tatsache für die Kinder Gottes welche den zweiten Tot nicht sterben.

Das du mir unterstellst ein Anhänger von der Allerlösungstheorie zu sein wie

Du das nennst ist reine Spekulation von Dir.

Das es Menschen gibt welche mit Satan die ewige Verdammnis erfahren ist unbestritten.

- Die Höllenstrafe dauert in alle Ewigkeit.

Ja Armin so ist es !

Gerhard
Gast Remo

Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit

Lieber a.t.m

du kennst mich nicht und weist nicht was ich vertrete.

Überlege Dir einmal wer Du bist und wohin du gehst.

Bitte nicht falsch verstehen ist gut gemeint.

freundlicher Gruß
Gerhard
Gast Remo

Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit

Unser Meister Herr Jesus Christus wurde zu Tote geschändet.
Durch seine göttliche Liebe hat er das Böse besiegt.
Wir sind frei und gerettet durch seinen Opfertot.
Der Schüler steht nicht über den Meister
Gast Remo

Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit

Gast Remo

Iota Unum: Der tiefe Fall eines Papstes – und unsere Zeit

Unsere Kirche, die von Christus gegründet, geht nicht unter. Jesus Christus hat es selbst gesagt:
Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.

Jesus sprach zu ihm zur Antwort: "Selig bist du, Simon, Sohn des Jona. Für Fleisch und Blut * hat dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und so sage ich dir, du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, * …
More
Unsere Kirche, die von Christus gegründet, geht nicht unter. Jesus Christus hat es selbst gesagt:
Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen.

Jesus sprach zu ihm zur Antwort: "Selig bist du, Simon, Sohn des Jona. Für Fleisch und Blut * hat dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und so sage ich dir, du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, * und die Pforten der Unterwelt hat keinen Vorrang gegen sie. Ich gebe Ihnen die Schlüssel zum Himmelreich. * Was du auf Erden binden werdet, im Himmel gebunden sein;. und was du auf Erden lösen wird auch im Himmel gelöst sein "

„Die Kirche lebt aus der Eucharistie.“ Mit diesen Worten beginnt der Heilige Vater seine Enzyklika Ecclesia de Eucharistia, die er am Gründonnerstag dieses Jahres veröffentlicht hat. Die Eucharistie ist Mitte des Lebens der Kirche. Sie ist zugleich ihr „Lebensmittel“. Von dieser Lebensmitte, von diesem Lebensmittel möchte ich heuer in den neun Katechesen sprechen, die monatlich am ersten oder zweiten (im April sogar erst am dritten) Sonntag stattfinden sollen.
Beginnen wir ohne Umschweife mit dem Erlebnisbericht eines ständigen Diakons unserer Erzdiözese Wien: „Die junge Dame empfängt mich am Flughafen der chinesischen Hauptstadt und stellt sich als meine Begleiterin vor. Sie ist akademische Übersetzerin, ihr Englisch wirkt, soweit das hier möglich ist, fast akzentfrei. Mit ihrem uniformähnlichen Kostüm und ihrer sachlichen Freundlichkeit wirkt sie ein wenig gefroren. Während der Fahrt zum Hotel bietet sie mir vor dem abendlichen Begrüßungsessen eine kleine Stadtrundfahrt an. Die Dämmerung des Sonntagnachmittags bricht herein, Schneewolken hängen in der Luft. Ich möchte kein Sightseeing-Programm, sondern eine katholische Abendmesse und äußere diesen Wunsch. Nach einer kurzen Beratung mit dem Fahrer und einigen Handytelefonaten bringt uns das Auto zu einer hell erleuchteten Kirche. Viele Leute, vor allem Jugend, strömen hinein. Die Messe sei chinesisch, meint meine Begleiterin, und ich verstünde doch die Sprache nicht. ‚Der Vorgang ist auf der ganzen Welt der gleiche‘, antworte ich und verlasse das Fahrzeug. Als sie im Wagen sitzen bleiben will, sage ich: ‚Sie sind zu meiner Begleitung bestellt und werden jetzt mit mir die Messe besuchen.‘ Daraufhin kommt sie mit, nur der Fahrer bleibt im Auto. Ich betrete die Sakristei, werfe einen raschen Blick auf das Madonnenbild und das Foto des Heiligen Vaters und weiß, dass ich am rechten Ort bin. Der Priester spricht nicht englisch, ich spreche nicht chinesisch, aber ich zeige ihm meine Stola, er umarmt mich, gibt mir eine Albe und wir feiern gemeinsam die Messe. Viele Leute kommen zur Kommunion, darunter zahlreiche Katechumenen, die gesegnet werden wollen. Es ist ein würdiger und gleichzeitig fröhlicher Gottesdienst.
Gast Remo

Nachtcafé: "Nur wer glaubt wird selig?" mit Sabatina James u.a.

Sabatina James bin ich persönlich begegnet.

Ich bete für Sie das Ihre Wunden in Ihrer Seele heilen.

Das ihre Sehnsucht nach den Herrn Jesus durch Ihr Gebet

mit Gottesbegegnung erhört wird.

Ich wünsche Ihr das so sehr .

Betet bitte liebe Schwestern und Brüder mit mir für

dieses Anliegen.

Nur wer glaubt wird selig?

Ich würde behaupten nur wer im persönlichen Gebet

die Gnade des Herrn erfa…More
Sabatina James bin ich persönlich begegnet.

Ich bete für Sie das Ihre Wunden in Ihrer Seele heilen.

Das ihre Sehnsucht nach den Herrn Jesus durch Ihr Gebet

mit Gottesbegegnung erhört wird.

Ich wünsche Ihr das so sehr .

Betet bitte liebe Schwestern und Brüder mit mir für

dieses Anliegen.

Nur wer glaubt wird selig?

Ich würde behaupten nur wer im persönlichen Gebet

die Gnade des Herrn erfahren darf wird selig.
Gast Remo

I am loving her Maria

Mutter Maria freut sich wenn Sie geliebt wird.
Gast Remo

I am loving her Maria

O Maria

O Maria, unser Leben,
unser Licht in allem Leid.
Uns zur Mittlerin gegeben,
stärk' uns, steh' uns bei im Streben,
Steh' uns bei im Streit

Du, die Mutter schöner Liebe,
bist so mächtig und so mild.
Wenn uns gar kein Halt mehr bliebe,
keines Menschen Trost und Liebe,
lächelt uns Dein Bild

Und zu diesem voll Vertrauen
blicken wir bei Tag und Nacht,
hoffend Hilfe noch zu schauen,
weil …More
O Maria

O Maria, unser Leben,
unser Licht in allem Leid.
Uns zur Mittlerin gegeben,
stärk' uns, steh' uns bei im Streben,
Steh' uns bei im Streit

Du, die Mutter schöner Liebe,
bist so mächtig und so mild.
Wenn uns gar kein Halt mehr bliebe,
keines Menschen Trost und Liebe,
lächelt uns Dein Bild

Und zu diesem voll Vertrauen
blicken wir bei Tag und Nacht,
hoffend Hilfe noch zu schauen,
weil auf Dich wir fest vertrauen,
Deine Liebe wacht

Mutter, halt' Dein Herz uns offen
So im Leben, wie im Tod!
Hat uns schweres Kreuz getroffen,
wollen stets auf Dich wir hoffen,
in der größten Not!

Und, wenn unser Lauf zuende,
wenn das müde Auge bricht,
o, dann reich' uns Deine Hände,
Süßen Himmelstrost uns spende,
führ' uns ein zum Licht!
Gast Remo

Bitte um Gebet

Mache jetzt noch eine Spaziergang mit meinen Hündchen.

Dann werde ich Rosenkranz beten.

Ursulas Ehemann werde ich Maria anvertrauen.

Lasst mich nicht alleine beten
Gerhard
Gast Remo

Nein zu Bekehrungen, Ja zur Mission – Widerspricht sich der Papst selbst?

Ja lisa,

ist schon recht. Nimm meine Worte nicht ernst.

Gehe zur Zeit durch die dunkle Nacht im geistigen Sinne.

Frei werden von allen Du weist schon ….
Gast Remo

Nein zu Bekehrungen, Ja zur Mission – Widerspricht sich der Papst selbst?

Hallo elisabet…

das kann schon mal passieren.

Aber ich kann ja auch schweigen.

Auf keinen Fall möchte ich heute Streiten.

Ich hoffe Dir geht es gut und wünsche Dir auf diesen Weg das aller Beste.

Liebe Grüße

Gerhard