MarionKS
MarionKS

Franziskus: Jesus war “ganz und gar nicht Gott"

a.t.m
schreibt: "Wir Laien dürfen uns nicht anmaßen einen Papst zu Richten und oder zu Verurteilen"

Ja, aber 1. ist das ja gar kein Papst, wie bereits erklärt und 2. hat er sich selbst gerichtet, weder ich noch Sie sondern er sich ganz alleine, wie jeder andere Popelhäretiker das auch tut. So ist nun mal die Lehre der Kirche. Und feststellen ob einer ein Häretiker ist oder keiner kann man, wenn …More
a.t.m
schreibt: "Wir Laien dürfen uns nicht anmaßen einen Papst zu Richten und oder zu Verurteilen"

Ja, aber 1. ist das ja gar kein Papst, wie bereits erklärt und 2. hat er sich selbst gerichtet, weder ich noch Sie sondern er sich ganz alleine, wie jeder andere Popelhäretiker das auch tut. So ist nun mal die Lehre der Kirche. Und feststellen ob einer ein Häretiker ist oder keiner kann man, wenn es soooo offensichtlich geschieht wie in der heutigen Zeit ja schon, wenn man nicht volltaub und vollblind ist.
MarionKS

Franziskus: Jesus war “ganz und gar nicht Gott"

@a.t.m
Jeder der den Glauben kennt kann feststellen ob jemand eine Häresie lehrt. Ich denke, das können Sie beim Franz auch ganz alleine ohne Obrigkeiten feststellen. Hier geht es nicht um "böse" oder "schlechte" Hirten. Hier geht es um "keine" Hirten. Ihnen ist sicherlich die Sache mit der "ipso facto Exkommunikation" bekannt. Nicht eine Laie verurteilt und stößt einen Häretiker aus, nicht ich …More
@a.t.m
Jeder der den Glauben kennt kann feststellen ob jemand eine Häresie lehrt. Ich denke, das können Sie beim Franz auch ganz alleine ohne Obrigkeiten feststellen. Hier geht es nicht um "böse" oder "schlechte" Hirten. Hier geht es um "keine" Hirten. Ihnen ist sicherlich die Sache mit der "ipso facto Exkommunikation" bekannt. Nicht eine Laie verurteilt und stößt einen Häretiker aus, nicht ich und auch nicht Sie, auch kein Papst, der Häretiker stößt sich alleine aus.

Pius VI Konst. Auctorem fidei hat geschrieben: "Desgleichen ist der Satz, der behauptet, es müsse nach der natürlichen und göttlichen Gesetzen bei der Exkommunikation und bei der Amtsenthebung eine persönliche Prüfung vorausgehen, und deshalb hätten die sogenannten ipso-facto - Verurteilungen keine andere Bedeutung außer der einer ernsthaften Drohung ohne irgendeine tatsächliche Wirkung, falsch, leichtfertig, verderblich, für die Vollmacht der Kirche schädlich und irrig"
MarionKS

Franziskus: Jesus war “ganz und gar nicht Gott"

@a.t.m , @Immaculata90 hat Recht
Sie fragen "und wo in der Heiligen Schrift steht geschrieben das es KEINEN Häretischen Papst geben kann und darf???" Häretiker hören auf Glieder der Kirche zu sein. In der Schrift steht das hier: Gal 1 "8. Allein wenn auch wir, oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium verkündete, als wir euch verkündet haben, der sei ausgestoßen! 9. Wie wir eben …More
@a.t.m , @Immaculata90 hat Recht
Sie fragen "und wo in der Heiligen Schrift steht geschrieben das es KEINEN Häretischen Papst geben kann und darf???" Häretiker hören auf Glieder der Kirche zu sein. In der Schrift steht das hier: Gal 1 "8. Allein wenn auch wir, oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium verkündete, als wir euch verkündet haben, der sei ausgestoßen! 9. Wie wir eben gesagt haben,13 so sage ich euch jetzt abermals: Wenn jemand euch ein anderes Evangelium verkündet als das, welches ihr empfangen habt, der sei ausgestoßen!" (8. Sed licet nos, aut Angelus de cœlo evangelizet vobis præterquam quod evangelizavimus vobis, anathema sit.
9. Sicut prædiximus, et nunc iterum dico: Si quis vobis evangelizaverit præter id, quod accepistis, anathema sit. )
ANATHEMA SIT
Somit kann ein solcher auch kein Amt in der Kirche innehaben.
Der Begriff "ein häretischer Papst" ist ein Widerspruch in sich.
MarionKS

Neue Novizin im Kloster St Hildegard

sieht tatsächlich aus wie ein Mann
MarionKS

Was waren die Kreuzzüge und waren sie gerechtfertigt? - mhfm

Zur Information, Saebisch wurde auf Gloria.tv gesperrt
MarionKS

Stammt Campino aus einer Illuminaten-Familie?

@Saebisch ja, liebe Frau Saebisch.
www.youtube.com/watch

On a dark desert highway, cool wind in my hair
Warm smell of colitas, rising up through the air
Up ahead in the distance, I saw a shimmering light
My head grew heavy and my sight grew dim
I had to stop for the night.
There she stood in the doorway;
I heard the mission bell
And I was thinking to myself
'This could be heaven or this …More
@Saebisch ja, liebe Frau Saebisch.
www.youtube.com/watch

On a dark desert highway, cool wind in my hair
Warm smell of colitas, rising up through the air
Up ahead in the distance, I saw a shimmering light
My head grew heavy and my sight grew dim
I had to stop for the night.
There she stood in the doorway;
I heard the mission bell
And I was thinking to myself
'This could be heaven or this could be Hell'
Then she lit up a candle and she showed me the way
There were voices down the corridor,
I thought I heard them say
Welcome to the Hotel California
Such a lovely place (such a lovely place)
Such a lovely face.
Plenty of room at the Hotel California
Any time of year (any time of year) you can find it here
Her mind is Tiffany-twisted, she got the Mercedes bends
She got a lot of pretty, pretty boys, that she calls friends
How they dance in the courtyard, sweet summer sweat
Some dance to remember, some dance to forget
So I called up the Captain,
'Please bring me my wine'
He said, 'we haven't had that spirit here since nineteen sixty-nine'
And still those voices are calling from far away,
Wake you up in the middle of the night
Just to hear them say"
Welcome to the Hotel California
Such a lovely place (such a lovely place)
Such a lovely face.
They livin' it up at the Hotel California
What a nice surprise (what a nice surprise), bring your alibis
Mirrors on the ceiling,
The pink champagne on ice
And she said, 'we are all just prisoners here, of our own device'
And in the master's chambers,
They gathered for the feast
They stab it with their steely knives,
But they just can't kill the beast
Last thing I remember, I was
Running for the door
I had to find the passage back to the place I was before
'Relax' said the night man,
'We are programmed to receive.
You can check out any time you like,
But you can never leave!'
MarionKS

Stammt Campino aus einer Illuminaten-Familie?

Diese ganze 68-Kultur ist so erschreckend und gruselig! Vor allem weil sie so erfolgreich ist. Z.B. die Eagles mit ihrem Lied California. Sie singen tatsächlich über die Abschaffung des Opfers. (Paul VI der das wahre Opfer 1969 durch ein Fakeopfer ersetzte: "So I called up the Captain, "Please bring me my wine" He said, "We haven't had that spirit here since 1969"". Oder Genesis, 'The Lamb Lies …More
Diese ganze 68-Kultur ist so erschreckend und gruselig! Vor allem weil sie so erfolgreich ist. Z.B. die Eagles mit ihrem Lied California. Sie singen tatsächlich über die Abschaffung des Opfers. (Paul VI der das wahre Opfer 1969 durch ein Fakeopfer ersetzte: "So I called up the Captain, "Please bring me my wine" He said, "We haven't had that spirit here since 1969"". Oder Genesis, 'The Lamb Lies Down on Broadway' Sie haben ein ganzes Album gegen das Lamm gesungen. Den meisten ist überhaupt nicht klar, was hier eigentlich abgeht, mit was für einer Unterhaltung man sich wohl stimmen lässt. Es ist nicht "nur" Sex Drogs und Rocknroll, es geht direkt gegen das Allerheiligste. Der Krieg zwischen Christus und seiner Kirche und dem Tier wird überall ziemlich offen vorgeführt. Sie schämen sich nicht das offen vorzuführen, trotzdem sieht es fast keiner oder will es keiner sehen?!
MarionKS

Heute ist der Festtag des hl. Papst Pius V

Am wichtigsten im Dokument sind folgende 2 Sätze: "Ebenso setzen Wir fest und erklären: Kein Vorsteher, Verwalter, Kanoniker, Kaplan oder anderer Weltpriester und kein Mönch gleich welchen Ordens darf angehalten werden, die Messe anders als wie von Uns festgesetzt zu feiern, noch darf er von irgendjemandem gezwungen und veranlaßt werden, dieses Missale zu verändern, noch kann das vorliegende …More
Am wichtigsten im Dokument sind folgende 2 Sätze: "Ebenso setzen Wir fest und erklären: Kein Vorsteher, Verwalter, Kanoniker, Kaplan oder anderer Weltpriester und kein Mönch gleich welchen Ordens darf angehalten werden, die Messe anders als wie von Uns festgesetzt zu feiern, noch darf er von irgendjemandem gezwungen und veranlaßt werden, dieses Missale zu verändern, noch kann das vorliegende Schreiben irgendwann je widerrufen oder modifiziert werden, sondern es bleibt für immer im vollen Umfang rechtskräftig bestehen." und "Überhaupt keinem Menschen also sei es erlaubt, dieses Blatt, auf dem Erlaubnis, Beschluß, Anordnung, Auftrag, Vorschrift, Bewilligung, Indult, Erklärung, Wille, Festsetzung und Verbot von Uns aufgezeichnet sind, zu verletzen oder ihm im unbesonnenem Wagnis zuwiderzuhandeln."
MarionKS

Campino von den Toten Hosen - Gehört seine Familie zum Freimaurer-Bankiersadel?

Der YoutubeKanal www.youtube.com/channel/UCWidwHMq-wJJOQ… wo dieser Film gestern veröffentlicht wurde, ist einer der wenigen, der es wert ist abonniert zu werden.
MarionKS

Stammt Campino aus einer Illuminaten-Familie?

Die Laurel Canyon Geschichte ist sehr interessant. Ich denke tatsächlich, daß diese ganzen Promis unsere "neuen Bischöfe" sind. In der heiligen Schrift wird ein Bischof gerne Stern genannt. Die Popstars werden in der Welt so genannt. Außerdem predigen sie ununterbrochen und weltweit die neue Religion. Es gibt wohl keinen auf der Welt der sie nicht hört und bei vielem sogar mitsingt (also …More
Die Laurel Canyon Geschichte ist sehr interessant. Ich denke tatsächlich, daß diese ganzen Promis unsere "neuen Bischöfe" sind. In der heiligen Schrift wird ein Bischof gerne Stern genannt. Die Popstars werden in der Welt so genannt. Außerdem predigen sie ununterbrochen und weltweit die neue Religion. Es gibt wohl keinen auf der Welt der sie nicht hört und bei vielem sogar mitsingt (also mitbetet) Der Film den PaulK hocchgeladen hat muss auch hier verlinkt sein. Es ist wichtig zu wissen, daß die 68-Bewegung nichts ist was aus dem Volk kam, sondern tatsächlich eine militärische Aktion war. Campino von den Toten Hosen - Gehört seine Familie zum Freimaurer-Bankiersadel?
MarionKS

Papst + Freimaurer = Alle Religionen führen zum Heil

Wenn man sich nur die beiden folgenden Aussagen ansieht und merkt, daß es solcherlei Leute warensind die sich hier "heiligsprechen", dann sieht man ja schon, daß das eine "Witzveranstaltung" ist. Wir brauchen die Tat nicht ermessen, sondern wir dürfen Christus glauben was er sagt und dies wiederholen. Das hat nichts mit messen, oder sich an Stelle Gottes zu setzen. Und natürlich kann man es nur …More
Wenn man sich nur die beiden folgenden Aussagen ansieht und merkt, daß es solcherlei Leute warensind die sich hier "heiligsprechen", dann sieht man ja schon, daß das eine "Witzveranstaltung" ist. Wir brauchen die Tat nicht ermessen, sondern wir dürfen Christus glauben was er sagt und dies wiederholen. Das hat nichts mit messen, oder sich an Stelle Gottes zu setzen. Und natürlich kann man es nur so verstehen, daß Judas nicht in Himmel kommt sondern ewig in der Hölle schmort. Alle haben das vorher immer so verstanden und das anders zu verstehen ist nicht nur gegen die Tradition der Kirche, sondern ja auch volle kanne irre. Wie soll es denn, für jemand besser sein, wenn er nie geboren wäre, wenn er (auch in 100 oder 1000 oder noch mehr Jahren erst) ewig im Himmel glückselig sein wird?!?!?
Die beiden "Päpste" sind keine Päpste und einer von den beiden sitzt heute genau da, wo der Judas sitzt. Auch dann, wenn diesen Päpsten es nicht gefällt, daß Katholiken wussten, auch heute noch wissen, laut sagten und auch heute noch laut sagten wo Luther, Judas, Nero, Saddam Hussein, JP II und dergleichen Gestalten schmoren.

JPII sagt: "Obwohl er von Judas, dem Verräter, sagt: »Für ihn wäre es besser, wenn er nie geboren wäre« (Mt 26,24), darf diese Erklärung mit Sicherheit nicht im Sinne der ewigen Verdammnis aufgefaßt werden."

Benedikt XVI sagt: "Obwohl er dann wegging, um sich zu erhängen (vgl. Mt 27,5), steht es uns nicht zu, seine Tat ermessen zu wollen und uns damit an die Stelle des unendlich barmherzigen und gerechten Gottes zu setzen."
MarionKS

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus …

1 Kor 5

9 Ich habe euch in meinem Brief geschrieben, dass ihr nichts mit Unzüchtigen zu schaffen haben sollt.

10 Gemeint waren damit nicht alle Unzüchtigen dieser Welt oder alle Habgierigen und Räuber und Götzendiener; sonst müsstet ihr ja aus der Welt auswandern.
11 Nun aber habe ich euch geschrieben: Habt nichts zu schaffen mit einem, der sich Bruder nennt und dennoch Unzucht treibt, habgieri…More
1 Kor 5

9 Ich habe euch in meinem Brief geschrieben, dass ihr nichts mit Unzüchtigen zu schaffen haben sollt.

10 Gemeint waren damit nicht alle Unzüchtigen dieser Welt oder alle Habgierigen und Räuber und Götzendiener; sonst müsstet ihr ja aus der Welt auswandern.
11 Nun aber habe ich euch geschrieben: Habt nichts zu schaffen mit einem, der sich Bruder nennt und dennoch Unzucht treibt, habgierig ist, Götzen verehrt, lästert, trinkt oder raubt; mit einem solchen Menschen sollt ihr auch keine Tischgemeinschaft haben.

12 Was geht es mich denn an, die Außenstehenden zu richten? Habt ihr nicht die zu richten, die zu euch gehören?
13 Die Außenstehenden wird Gott richten. Schafft den Übeltäter weg aus eurer Mitte!
MarionKS

Papst + Freimaurer = Alle Religionen führen zum Heil

Katharina Maria schreibt: Wo doch manche User ihn stecken möchten!
----
Nein. Man (ein gottesfürchtiger Katholik) will wissen (zumindest mit moralischer Sicherheit), mit Hilfe der Lehre der Kirche, wohin er gesteckt wurde (ob man nun für ihn z.B. im Fegefeuer beten soll oder nicht). Man (ein gottesfürchtiger Katholik) will auch wissen, ob ein Fürsprachegebet Gott wohlgefällig ist oder nicht. …More
Katharina Maria schreibt: Wo doch manche User ihn stecken möchten!
----
Nein. Man (ein gottesfürchtiger Katholik) will wissen (zumindest mit moralischer Sicherheit), mit Hilfe der Lehre der Kirche, wohin er gesteckt wurde (ob man nun für ihn z.B. im Fegefeuer beten soll oder nicht). Man (ein gottesfürchtiger Katholik) will auch wissen, ob ein Fürsprachegebet Gott wohlgefällig ist oder nicht. Wenn man jemand um Fürsprache anruft, von dem die Kirche lehrt, daß er in der Hölle ist (und das ist bei JPII der Fall), dann wird das Gebet natürlich nicht erhört und man versündigt sich obendrauf noch. Natürlich wird das Gespräch hierüber etwas kompliziert, weil viele Gesprächspartner etwas anderes unter "Kirche und Lehre", "Kirche" und "dem Glauben" verstehen als andere.

Augustinus "Zweiundzwanzig Bücher über den Gottesstaat"
Man kann hier lesen, daß sich nicht viel getan hat was die häretischen Ansichten angeht. Es ist lohnenswert dieses ganze Werk zu lesen! Was das Argument mit der Faustina angeht (18)
"Auch solche gibt es — und ich selbst habe deren im Gespräche kennen gelernt —, die bei scheinbarer Ehrfurcht gegen die heiligen Schriften ihrem Wandel nach Tadel verdienen und zu eigenem Nutz und Frommen Gott noch weit mehr Mitleid und Erbarmen gegen das Menschengeschlecht beilegen als die vorigen."

17. Manche wollen eine ewige Dauer der Strafen für Menschen überhaupt nicht gelten lassen.
18. Nach anderen würde beim Jüngsten Gericht im Hinblick auf die Fürbitte der Heiligen niemand verdammt.
19. Auch für die Häretiker nehmen manche Straflosigkeit aller Sünden in Aussicht im Hinblick auf die Teilnahme am Leibe Christi.
20. Andere stellen zwar nicht allen Wiedergeborenen, wohl aber denen Verzeihung in Aussicht, die bei den Katholiken wiedergeboren worden sind, mögen sie auch nachmals in viele schwere Sünden und Irrtümer verfallen sein.
21. Andere lassen nur die, welche im katholischen Glauben beharren, mögen sie im übrigen ein noch so schlechtes Leben geführt und dadurch Feuersqual verdient haben, gerettet werden im Hinblick auf ihren Zusammenhang mit dem Grund des Glaubens.
22. Andere endlich glauben, Todsünden, die man unter Werken der Barmherzigkeit begehe, würden nicht vor das Verdammungsgericht gezogen.
MarionKS

Papst + Freimaurer = Alle Religionen führen zum Heil

Saebisch schreibt: "Selbst wenn es keine Liebesreue ist, sondern ,,nur" die Furcht vor der ewigen Verdammnis-Beichte, so sind die Sünden vergeben."

Ja, wenn er die Sünden gebeichtet hat. Er rief immer auf: "Fürchtet euch nicht!" Er hatte es nicht mit Furcht! Er hatte es nicht mit dem katholischen Glauben. Es ist m.E. schwachsinnig anzunehmen, daß er am Todesbett plötzlich und heimlich bemerkte, …More
Saebisch schreibt: "Selbst wenn es keine Liebesreue ist, sondern ,,nur" die Furcht vor der ewigen Verdammnis-Beichte, so sind die Sünden vergeben."

Ja, wenn er die Sünden gebeichtet hat. Er rief immer auf: "Fürchtet euch nicht!" Er hatte es nicht mit Furcht! Er hatte es nicht mit dem katholischen Glauben. Es ist m.E. schwachsinnig anzunehmen, daß er am Todesbett plötzlich und heimlich bemerkte, daß er sein ganzes Leben nur Gott lästerte. Die Kirche ist nie mit den Häretikern so umgegangen, als ob das geschehen könnte. Mit offensichtlichen Nichtglieder der Kirche (wozu auch notorische Häretiker gehören) wurde immerschon so umgegangen. Also kein Begräbnis der Kirche. Unsere hl. Kirchenväter, nahmen diese öffenlich bekannten verstorbenen Irrlehrer immer als in der Hölle schmorend an. Es ist etwas der neueren Zeit, für solche irgendwelche Hoffnung zu haben. Irgendwie hört es sich ja an, als ob man mehr Liebe hätte als die alten Kirchenväter. Mehr Hoffnung usw. Wir suggerieren damit sogar eine Unbarmherzigkeit der Heiligen Kirchenväter, da sie eben für solche weder beteten noch hofften. Es gibt ja heute sogar Leute die für Judas beten, mit demselben Argument, obwohl hier sogar der Herr offenbarte, daß Judas in der Hölle schmort.
MarionKS

Wenn jemand zu euch kommt und nicht DIESE LEHRE mitbringt, dann nehmt ihn NICHT in euer Haus …

Kommentar in der Aliolibibel dazu: "(14) In dem Friedensgruße lag zugleich die Erklärung, daß man jemanden als einen Gleichgesinnten anerkenne und als Freund verehre, noch mehr lag es in der gastfreundlichen Aufnahme; deshalb musste der Apostel verbieten, beides bei Irrlehrern in Anwendung zu bringen."

Und was das "domina" angeht: "Der zweite Brief ist an eine Frau Namens Electa (Auserwählte) …More
Kommentar in der Aliolibibel dazu: "(14) In dem Friedensgruße lag zugleich die Erklärung, daß man jemanden als einen Gleichgesinnten anerkenne und als Freund verehre, noch mehr lag es in der gastfreundlichen Aufnahme; deshalb musste der Apostel verbieten, beides bei Irrlehrern in Anwendung zu bringen."

Und was das "domina" angeht: "Der zweite Brief ist an eine Frau Namens Electa (Auserwählte) geschrieben, um dieselbe in der christlichen Wahrheit und Liebe zu befestigen und vor Irrlehrern zu zu warnen;"

herzmariae.blogspot.com/…/die-drei-briefe…
MarionKS

Zwangsabtreibungen und unfreiwillige Sterilisationen durch die UN verhindern! – PatriotPetition.org

Überbevölkerung?! Welch ein Schwachsinn!

"Befände sich die gesamte Menschheit auf dem australischen Kontinent, hätte jeder Mensch mehr als 1000 Quadratmeter für sich zur freien Verfügung – und der restliche Planet wäre menschenleer! (Die Rechnung lautet: Fläche Australiens in Quadratmetern durch Menschheit = 7.692.000.000.000 m2 : 7.400.000.000 Menschen ergibt 1041 m2 pro Mensch)" Quelle More
Überbevölkerung?! Welch ein Schwachsinn!

"Befände sich die gesamte Menschheit auf dem australischen Kontinent, hätte jeder Mensch mehr als 1000 Quadratmeter für sich zur freien Verfügung – und der restliche Planet wäre menschenleer! (Die Rechnung lautet: Fläche Australiens in Quadratmetern durch Menschheit = 7.692.000.000.000 m2 : 7.400.000.000 Menschen ergibt 1041 m2 pro Mensch)" Quelle www.expresszeitung.com/…/611-der-mythos-…
MarionKS

Zwangsabtreibungen und unfreiwillige Sterilisationen durch die UN verhindern! – PatriotPetition.org

@Tradition und Kontinuität schreibt: der eben verstorbene Physiker S. Hawking zog ein Auswandern eines Teils der Menschheit auf andere Planeten ernsthaft in Betracht.
---
Da gibt es noch mehr denen das gefallen würde: www.youtube.com/watch
Ein Teil des Liedtextes: Spezialisten und Experten Kapos koscherer Gedanken Zur Hölle Die totalitäre rote Meute Zur Hölle All die verlogene Presse Zur …More
@Tradition und Kontinuität schreibt: der eben verstorbene Physiker S. Hawking zog ein Auswandern eines Teils der Menschheit auf andere Planeten ernsthaft in Betracht.
---
Da gibt es noch mehr denen das gefallen würde: www.youtube.com/watch
Ein Teil des Liedtextes: Spezialisten und Experten Kapos koscherer Gedanken Zur Hölle Die totalitäre rote Meute Zur Hölle All die verlogene Presse Zur Hölle Was machen wir jetzt damit? Was machen wir jetzt damit? Ja, was machen wir jetzt damit? Auf dem Mond Auf dem Mond Wir schießen sie auf den Mond
MarionKS

Wiegand Siebel: Katholisch oder konziliar

Ratzinger lehrt daß der Mensch Gott wurde. Er dreht einfach um, was offenbart wurde. Daß Gott eben Mensch wurde. Es ist knallhart. Prof. Dr. Wiegand Siebel hat gute Aufklärungsarbeit geleistet, alles schön mit Quellenangaben!
poschenker.wordpress.com/…/ist-war-joseph-…
MarionKS

Ideologiekritik - Die psychologische Wende

Aus dem Artikel: "Die Folge: Das "Ich" tritt als neuer Faktor in den Mittelpunkt der philosophischen und theologischen Betrachtung - Die eigenen Gefühle werden zu einer eigenen Klasse seelischer Erlebnisse gemacht, auf die alles ankommt - Der Vorrang des eigenen Gefühls im alltäglichen Leben - Die Entkopplung von der Wirklichkeit und das Getriebensein von den eigenen Emotionen -"
---Zitatende---…
More
Aus dem Artikel: "Die Folge: Das "Ich" tritt als neuer Faktor in den Mittelpunkt der philosophischen und theologischen Betrachtung - Die eigenen Gefühle werden zu einer eigenen Klasse seelischer Erlebnisse gemacht, auf die alles ankommt - Der Vorrang des eigenen Gefühls im alltäglichen Leben - Die Entkopplung von der Wirklichkeit und das Getriebensein von den eigenen Emotionen -"
---Zitatende---

Ja, genauso sieht es aus. deswegen wird auch nicht mehr Blasphemie bestraft (also Beleidungungen Gott gegenüber), sondern wenn man die religiösen Gefühle vom Nächsten beleidigt. So kann man natürlich auch niemanden mehr bekehren, weil dazu ja gehört, dem Nächsten zu sagen, daß er irrt. Und damit fühlt er sich natürlich ganz schön dolle beleidigt.
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

@PhilSteu1 schreibt: Wo habe ich gefordert Menschen ihr Eigentum wegzunehmen?

Wenn Sie fordern, daß Deutschland die ganzen "Flüchtlinge" reinlässt und ernährt, dann fordern sie, daß die Deutschen das bezahlen müssen. Mit was bezahlen die Deutschen das? Mit ihrem Eigentum, mit was denn sonst?
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

Es lohnt sich tatsächlich diese Arbeit zu lesen. Das geht nämlich jeden Steuerzahler und auch jeden Wähler an!
www.marketsandmorality.com/…/200
"The difference between just taxation and legal plunder is an important question
for Christian ethics, dating back at least to Augustine, who raises the issue of the
difference between just kingdoms and great robberies in his City of God. In this
artic…
More
Es lohnt sich tatsächlich diese Arbeit zu lesen. Das geht nämlich jeden Steuerzahler und auch jeden Wähler an!
www.marketsandmorality.com/…/200
"The difference between just taxation and legal plunder is an important question
for Christian ethics, dating back at least to Augustine, who raises the issue of the
difference between just kingdoms and great robberies in his City of God. In this
article, I provide an exposition of the thought of Thomas Aquinas on this moral
question. I argue that for Aquinas, taxation is just to the extent that it constitutes fair
payment to the sovereign for services rendered, not to the extent that it provides a
redistributive mechanism for succoring the poor at the expense of the non-poor.
..."
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

Nujaa, der hl. Thomas hat nicht gesagt, daß die Herrscher im Mittelalter sich nicht versündigt haben, auch nicht, daß ein Herrscher nicht reich sein darf. Wie kommen Sie darauf? Nujaa, lesen Sie einfach den verlinkten Text, falls Sie sich interessieren was der hl Thomas dazu sagt. Ich habe nicht vor, das alles Stückchenweise extra vorzulesen, bzw. mit copypaste hier zu veröffentlichen. Da werden …More
Nujaa, der hl. Thomas hat nicht gesagt, daß die Herrscher im Mittelalter sich nicht versündigt haben, auch nicht, daß ein Herrscher nicht reich sein darf. Wie kommen Sie darauf? Nujaa, lesen Sie einfach den verlinkten Text, falls Sie sich interessieren was der hl Thomas dazu sagt. Ich habe nicht vor, das alles Stückchenweise extra vorzulesen, bzw. mit copypaste hier zu veröffentlichen. Da werden sicherlich viele Ihrer Fragen beantwortet.
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

Für Interessierte was Steuern angeht (englisch) u.a. welche Steuer Sünde (Unrecht) ist, welche nicht etc
"The Ethical Basis for Taxation in the Thought of Thomas Aquinas"
www.marketsandmorality.com/…/200
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

@Nujaa schreibt: "Jede steuerliche Erhebung nimmt Leuten Geld weg."
---
Das ist wahr! Wir leben im Unrechtsstaat unter dem Deckmäntelchen "Demokratie". Viele Arme bestimmen was den wenigen Reichen abgenommen wird.

Wiki schreibt: "In der Theorie wurde im Mittelalter das Recht des Herrschers, Steuern zu erheben, von Thomas von Aquin (1225–1274) legitimiert. Die prinzipielle Finanzierung der …More
@Nujaa schreibt: "Jede steuerliche Erhebung nimmt Leuten Geld weg."
---
Das ist wahr! Wir leben im Unrechtsstaat unter dem Deckmäntelchen "Demokratie". Viele Arme bestimmen was den wenigen Reichen abgenommen wird.

Wiki schreibt: "In der Theorie wurde im Mittelalter das Recht des Herrschers, Steuern zu erheben, von Thomas von Aquin (1225–1274) legitimiert. Die prinzipielle Finanzierung der öffentlichen Aufgaben soll durch die Güter und die Einnahmen des Herrschers erfolgen. Eine Erweiterung der Aufgaben und damit von zusätzlichen Abgaben der Untertanen ist nach seiner Ansicht nur dann gerechtfertigt, wenn es dem Schutz der Steuerzahlenden vor einer Bedrohung von außen dient."
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

PhilSteu1 schreibt: Ich bin kein Linker, ich nehme es nur mit der Nächstenliebe genau.
---
So ein Blödsinn! Wenn Sie zustimmen, daß Leuten Eigentum geklaut wird (also ohne ihre Zustimmung weggenommen wird), um dieses umzuteilen, dann sind Sie ein Kommunist in Reinform. Mit Nächstenliebe (im christlichen Sinne) hat das überhaupt gar nichts zutun. So geht nur die "Nächstenliebe" im kommunistischen …More
PhilSteu1 schreibt: Ich bin kein Linker, ich nehme es nur mit der Nächstenliebe genau.
---
So ein Blödsinn! Wenn Sie zustimmen, daß Leuten Eigentum geklaut wird (also ohne ihre Zustimmung weggenommen wird), um dieses umzuteilen, dann sind Sie ein Kommunist in Reinform. Mit Nächstenliebe (im christlichen Sinne) hat das überhaupt gar nichts zutun. So geht nur die "Nächstenliebe" im kommunistischen Sinne
MarionKS

MARTIN SELLNER VERHAFTET | Kein Mensch ist illegal sieht anders aus.

@PhilSteu1 schreibt: "Und weil es solch schlimmen Menschen gibt wollen Sie wirklichen Flüchtlingen die Hilfe verweigern?"
---

Von wem sind denn die Flüchtlinge, die z.B. über die Grenze Österreich gekommen sind geflohen? In Österreich sind sie doch nicht verfolgt worden und waren schon in Sicherheit. Und eigentlich geht es Sie auch überhaupt nichts an, wem ich helfe und bei wem ich oder sonstw…More
@PhilSteu1 schreibt: "Und weil es solch schlimmen Menschen gibt wollen Sie wirklichen Flüchtlingen die Hilfe verweigern?"
---

Von wem sind denn die Flüchtlinge, die z.B. über die Grenze Österreich gekommen sind geflohen? In Österreich sind sie doch nicht verfolgt worden und waren schon in Sicherheit. Und eigentlich geht es Sie auch überhaupt nichts an, wem ich helfe und bei wem ich oder sonstwer es unterlasse zu helfen. Daß ich nicht jedem helfen kann wird Ihnen auch klar sein (hoffe ich mal).

Was der Staat veranstaltet ist übrigens ein großes Unrecht. Er darf nicht dem einen sein Vermögen schmälern um es jemand anderem zu geben. Das nennt man Diebstahl. Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
MarionKS

Was ist der Katholischen Kirche zugestoßen

Ja, werter Tobias, wollen Sie mir nun sagen, daß weil Sie an der Klagemauer gebetet haben und sich, da ja, wie es sich gehört an die religiösen Sitten der Talmudjuden hielten, es weniger schlimm ist, wenn die "Päpste" es auch tun und Ihnen vormachen? Aber ich sehe schon, Sie haben einfach kein Interesse an der Wahrheit. :( Das ist leider nichts besonderes heute.
MarionKS

Was ist der Katholischen Kirche zugestoßen

JPII sagt: "Jede unserer Religionen will im vollen Bewußtsein der vielen Bande, die die eine mit der anderen verbinden, und an erster Stelle jenes »Bandes«, von dem das Konzil spricht, vor allem in der eigenen Identität anerkannt und geachtet sein" Quelle: w2.vatican.va/…/hf_jp-ii_spe_19…

Keiner dieser Päpste will die Juden bekehren. Diese "Päpste" wollen, daß wir Katholiken das Judentum …More
JPII sagt: "Jede unserer Religionen will im vollen Bewußtsein der vielen Bande, die die eine mit der anderen verbinden, und an erster Stelle jenes »Bandes«, von dem das Konzil spricht, vor allem in der eigenen Identität anerkannt und geachtet sein" Quelle: w2.vatican.va/…/hf_jp-ii_spe_19…

Keiner dieser Päpste will die Juden bekehren. Diese "Päpste" wollen, daß wir Katholiken das Judentum ANERKENNEN. Deshalb gehen sie in Synagogen. Natürlich wird kein Katholik das Judentum anerkennen. Allein schon deshalb wäre er kein Katholik mehr. Wenn aber jemand kommt und das (mit Wort und Tat, so wie diese "Päpste das tun") predigt , dann ist das ja noch viel schlimmer. Man kann sich natürlich die Welt schön reden, aber man kann sie auch anschauen so wie sie ist! Da der Herr u.a. auch die Wahrheit ist, ist es unsere Pflicht ihr in die Augen zu schauen und nicht wegzurennen und wegzureden, nur weil sie einem zu gruselig ist.
MarionKS

Was ist der Katholischen Kirche zugestoßen

@Tobias.12 schreibt; "Aber hier sind ja zwei Aussagen, die falsch interpretiert worden sind."
---
Lieber Tobias, hier ist nichts falsch interpretiert! Es geht diesen "Päpsten" nicht um die Bekehrung der Juden. Und wie man sehen kann geht es diesen "Päpsten" auch nicht einmal um das alte Judentum, sondern um das der heutigen, also der Talmudjuden. Ihre Interpretation ist vielleicht nett gemeint, …More
@Tobias.12 schreibt; "Aber hier sind ja zwei Aussagen, die falsch interpretiert worden sind."
---
Lieber Tobias, hier ist nichts falsch interpretiert! Es geht diesen "Päpsten" nicht um die Bekehrung der Juden. Und wie man sehen kann geht es diesen "Päpsten" auch nicht einmal um das alte Judentum, sondern um das der heutigen, also der Talmudjuden. Ihre Interpretation ist vielleicht nett gemeint, aber völlig hanebüchen!

Wie Sie z.B. auch daran erkennen können, daß diese ganzen "Päpste" an die Klagemauer gehen, nicht zum bekehren, nicht als Tourist, sondern als Betende. Daß die Klagemauer Talmudzeugs ist können Sie z.B. sogar in Wikipedia nachschlagen (Stichwort Mechiza im Artikel Klagemauer). Es ist tatsächlich arg schlimm was da so abgeht, was diese "Päpste" da veranstalten!
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Sanctus Bonifatius schreibt: "haben alle den theologischen Gewißheitsgrad Sent. fidei proxima."
---
Wie man hier erkennt lesen Sie Dogmatikbücher, die nicht unfehlbar sind. Säbisch führt ihnen Texte vor Augen die unfehlbar, feierlich verkündet wurden. Nicht einmal das verstehen Sie!? Oder wollen Sie sich nun nur (hier tatsächlich ganz schön dumm!!!) rausreden, weil man Sie ertappt hat?
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Sanctus Bonifatius schreibt - Die vollkommene Reue verleiht dem Todsünder die Rechtfertigungsgnade schon vor dem aktuellen Empfang des Bußsakramentes. (Hat das die katholische Kirche auch "nie dogmatisch gelehrt")
----
Ich nahm nun irgendeinen der Sätze und stelle fest, daß Sie sich tatsächlich überhaupt nicht mit den Dokumenten der Konzilien beschäftigten. Nicht einmal das Trienter Konzil …More
@Sanctus Bonifatius schreibt - Die vollkommene Reue verleiht dem Todsünder die Rechtfertigungsgnade schon vor dem aktuellen Empfang des Bußsakramentes. (Hat das die katholische Kirche auch "nie dogmatisch gelehrt")
----
Ich nahm nun irgendeinen der Sätze und stelle fest, daß Sie sich tatsächlich überhaupt nicht mit den Dokumenten der Konzilien beschäftigten. Nicht einmal das Trienter Konzil haben Sie gelesen, obwohl sie hier so viel darüber schwafeln. Natürlich sind auch diese Sätze dogmatisiert.

Trienter Konzil zum Thema: " Überdies lehrt er (Der heilige Kirchenrat), dass, obwohl diese Reue bisweilen durch die Liebe vollkommen sein und den Menschen, noch ehe er dieses Sakrament wirklich empfangt, mit Gott versöhnen möge," www.kathpedia.com/index.php

Es ist erschreckend anzusehen, auf was für Literatur Sie sich verlassen! Aber noch erschreckender, daß Sie sich wohl verstockt weigern die Texte der Konzilien zu studieren, obwohl Sie ja, wie es scheint genügend Zeit dafür hätten!
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Sanctus Bonifatius schreibt: "Meines Wissens nach besteht die Einheit der katholischen Kirche immer noch im Glauben, im Kult und in der gemeinsamen Leitung durch den Papst.
"
----
Einheit im Glauben, ja. Und hat die FSSPX und die anderen sich Tradi-Nennenden den mit dem Papst, mit den Bischöfen? Nein haben Sie nicht! Sie reden ja die ganze Zeit davon, daß Rom sich bekehren soll.

Der selbe Kult,…More
@Sanctus Bonifatius schreibt: "Meines Wissens nach besteht die Einheit der katholischen Kirche immer noch im Glauben, im Kult und in der gemeinsamen Leitung durch den Papst.
"
----
Einheit im Glauben, ja. Und hat die FSSPX und die anderen sich Tradi-Nennenden den mit dem Papst, mit den Bischöfen? Nein haben Sie nicht! Sie reden ja die ganze Zeit davon, daß Rom sich bekehren soll.

Der selbe Kult, ja. Und hat hat die FSSPX und die anderen sich Tradi-Nennenden den selben Kult wie Rom, der Papst etc? Nein haben sie nicht, sie nennen ja den Kult schädlich!

Es sind alle 3 Punkte, die Sie sogar selber für Schisma vorlegen bei den Piusbrüdern und der restlichen Bagage um nicht jede dieser Namen ausschreiben zu müssen voll da. Es fehlt nicht mal einer, obwohl ein einmziger genüden würde um von Schisma zu sprechen.
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Sanctus Bonifatius schreibt "in der gemeinsamen Leitung durch den Papst"

---

Ja genau! Lassen Sie sich von ihm leiten? Wenn nicht, dann haben Sie eben nicht die gemeinsame Leitung durch den Papst mit den anderen Gläubigen. Die Grüppchen predigen ja sogar daß es schädlich ist, sich von ihm leiten zu lassen. Sie behaupten, daß er eine schädliche Messe den Gläubigen vorgeschrieben hat. (Das ist …More
@Sanctus Bonifatius schreibt "in der gemeinsamen Leitung durch den Papst"

---

Ja genau! Lassen Sie sich von ihm leiten? Wenn nicht, dann haben Sie eben nicht die gemeinsame Leitung durch den Papst mit den anderen Gläubigen. Die Grüppchen predigen ja sogar daß es schädlich ist, sich von ihm leiten zu lassen. Sie behaupten, daß er eine schädliche Messe den Gläubigen vorgeschrieben hat. (Das ist nicht nur Schisma, sondern noch eine Häresie obendrauf (Das Trienter Konzil belegt diese Auissage mit dem Bann)).

Schönen Sonntag miteinander!
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Cancellatore schreibt: "Neben der unmittelbar verpflichtenden Lehre der Kirche gibt es eine mittelbar verpflichtende dogmatische Tradition."
---
Ja, und wenn Sie meinen daß sich etwas widerspricht, dann wird nicht die verpflichtende Lehre so lange verdreht bis sie zusammenpasst mit dem was sie selber rausgefunden haben was die Heiligen Kirchenväter gesagt haben, sondern Sie haben sich einfach …More
@Cancellatore schreibt: "Neben der unmittelbar verpflichtenden Lehre der Kirche gibt es eine mittelbar verpflichtende dogmatische Tradition."
---
Ja, und wenn Sie meinen daß sich etwas widerspricht, dann wird nicht die verpflichtende Lehre so lange verdreht bis sie zusammenpasst mit dem was sie selber rausgefunden haben was die Heiligen Kirchenväter gesagt haben, sondern Sie haben sich einfach vertan in der Geschichtsforschung, oder sie sitzen einem auf, der sich da vertan hat oder auch mit Absicht betrügt.

Daß der hl. Thomas der engelgleiche Lehrer genannt wird, liegt vor allem an der Philosophie. Zu dieser Philosophie muss die Menschheit zurück. Niemand hat je gesagt, daß jeder Satz den der hl. Thomas gesagt hat unfehlbar wahr sei.
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

@Sanctus Bonifatius schreibt "Wenn diese Theologen heute leben würden, dann würden diese mit hoher Wahrscheinlichkeit von @MarionKS auch als "Schismatiker" bezeichnet werden."

Wie kommen Sie denn auf diese bescheuerte Idee? Schismatiker, sind solche, die sich nicht dem Papst unterstellen, die nicht dem Papst und der Struktur der Kirche (ihrem Ortsbischof, ihrem Ortspriester) gehorchen …More
@Sanctus Bonifatius schreibt "Wenn diese Theologen heute leben würden, dann würden diese mit hoher Wahrscheinlichkeit von @MarionKS auch als "Schismatiker" bezeichnet werden."

Wie kommen Sie denn auf diese bescheuerte Idee? Schismatiker, sind solche, die sich nicht dem Papst unterstellen, die nicht dem Papst und der Struktur der Kirche (ihrem Ortsbischof, ihrem Ortspriester) gehorchen sondern jemand anders. Was anderes tun denn die Piusbrüder und die anderen Grüppchen. Sie suchen sich jemand anderes aus als den Papst mit seiner Struktur. Der neue Chef dem gefolgt wird ist Felley. Das ist auch nicht besser als die Bagage vom Luther und co. Sowas nennt man Schisma. Nicht was der Papst sagt interessiert, sondern was einer sagt, den man sich willkürlich selber aussucht, wird befolgt.
Nun nennen Sie mir mal einen der Heiligen, die sich ne neue Kirchenstruktur aufgebaut haben ohne Erlaubnis des Papstes und dem Papst gesagt haben, wir einigen uns mit dir, wenn du dich bekehrts, erst dann befolgen wir deine anweisungen, und die müssen übrigens so und so aussehen, wie wir das bestimmen? Was für eine Oderdreistigkeit gegenüber einem Papst, den man auch noch als Papst anerkennt! Ich denke Sie werden keinen finden. Er wäre kein Heiliger, weil er eben ein Schismatiker wäre, somit außerhalb der Kirche und somit niemals nie im Himmel wäre, also auch kein Heiliggesprochener der Kirche. Höchstens ein Heiliggesprochener der Konzilssekte.
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

Williamson, also der eigentlich "härteste" in der ganzen Bande, der auch aus der FSSPX rausflog, ist zwischenzeitlich dazu übergegangen, daß man auch zum NOM kann (Novus Ordo “Mass” is Bad but OK if it “Nourishes your Faith”). Eine Zuhörerin fragt gleich am Anfang dieser Aufnahme und Williamson antwortet novusordowatch.org/…/bishop-williams…
MarionKS

The Truth About The SSPX, The SSPX-MC, And Similar Groups

Ja, diese ganzen Grüppchen, wären, wenn Franz und seine Vorgänger bis zum "Konzil" die Kirche wären, wirklich schismatisch. Sie sagen, das ist die Kirche (alle die das "Konzil" veranstalteten und die die ihm folgen) und das ist der Papst. Wollen allerdings nicht glauben was da feierlich verkündet wurde. Wollen auch nicht gehorchen. Das wäre ein klarer Fall vom Schisma, wenn da nicht noch etwas …More
Ja, diese ganzen Grüppchen, wären, wenn Franz und seine Vorgänger bis zum "Konzil" die Kirche wären, wirklich schismatisch. Sie sagen, das ist die Kirche (alle die das "Konzil" veranstalteten und die die ihm folgen) und das ist der Papst. Wollen allerdings nicht glauben was da feierlich verkündet wurde. Wollen auch nicht gehorchen. Das wäre ein klarer Fall vom Schisma, wenn da nicht noch etwas wäre. Daß eben das, von dem sie behaupten eben gar nicht die Kirche und der Papst ist, dann sind sie objektiv gar keine Schismatiker. Sondern nur subjektiv (also im Herzen). Es ist ja schon richtig, daß man dem Schmarren nicht glaubt. Das hat ja nichts mit der Lehre der Kirche zu tun.
Das Problem ist, daß diese "Tradigrüppchen" sich wegen dem Irrtum, das die Konzilssekte die Kirche sei, in sehr viele Widersprüche verrennen.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@Sanctus Bonifatius schreibt: "Wenn man die heiligmachende Gnade beziehungsweise die Rechtfertigung ausschließlich durch die Wassertaufe erhält, wie es uns die Rigoristen weismachen wollen, und nicht auch durch die Blut- und Begierdetaufe, dann dürften diese Menschen nicht als Heilige im Martyrologium verzeichnet sein. Klingt logisch, oder?"

Klingt nicht logisch, nein! Es ist nicht die Überliefe…More
@Sanctus Bonifatius schreibt: "Wenn man die heiligmachende Gnade beziehungsweise die Rechtfertigung ausschließlich durch die Wassertaufe erhält, wie es uns die Rigoristen weismachen wollen, und nicht auch durch die Blut- und Begierdetaufe, dann dürften diese Menschen nicht als Heilige im Martyrologium verzeichnet sein. Klingt logisch, oder?"

Klingt nicht logisch, nein! Es ist nicht die Überlieferung der Lebensgeschichte der Heiligen unfehlbar, sondern die Lehre der Kirche. Logisch ist also, daß die Heiligen getauft wurden, nicht daß sie keine Heiligen wären.

Um zu zeigen, daß die Kirche die Legenden nicht als unfehlbar ansehen, hier ein Zitat vom Papst Gelasius
books.google.com/…/Enchiridion_sym… Denz 353: Ebenso die Geschichten der heiligen Martyrer ... Aber sie werden deshalb alter Gewohnheit gemäß in einzigartiger Vorsicht in der heiligen Römischen Kirche nicht gelesen, weil die Namen derer, die sie verfasst haben, völlig unbekannt sind und sie vom Ungläubigen und Unkundigen für Überflüssig oder wenig angemessen, als es der Sachverhalt war, gehalten werden ... . Deswegen werden sie, ... damit sich nicht einmal die geringste Gelegenheit zum Spott ergebe, in der heiligen Römischen Kirche nicht gelesen. Dennoch verehren wir mit aller Ehrerbietung mitsamt der eben genannten Kirche sowohl alle Märtyrer als auch deren glorreiche Todeskämpfe, die Gott mehr bekannt sind als den Menschen. Ebenso nehmen wir die Lebensbeschreibungen der Väter, des Paulus, Antonius, Hilarion und aller Eremiten, aber nur, die der seligste Hieronymus verfasst hat, mit aller Ehrfurcht auf.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@CollarUri schreibt: " @Sanctus Bonifatius hat mit seinem alternativen "oder" (lat. aut) völlig Recht."
Ja? Im deutschen kommt es auf den Kontext an, im Lateinischen nicht wie bereits mit der lateinischen Grammatik gezeigt (Ich zitiere sie am Ende dieses Beitrages nocheinmal!)

Trienter Konzil schreibt "diese Überführung kann freilich ... nicht ohne das Bad der Wiedergeburt oder den Wunsch …More
@CollarUri schreibt: " @Sanctus Bonifatius hat mit seinem alternativen "oder" (lat. aut) völlig Recht."
Ja? Im deutschen kommt es auf den Kontext an, im Lateinischen nicht wie bereits mit der lateinischen Grammatik gezeigt (Ich zitiere sie am Ende dieses Beitrages nocheinmal!)

Trienter Konzil schreibt "diese Überführung kann freilich ... nicht ohne das Bad der Wiedergeburt oder den Wunsch danach erfolgen,"

Tauschen wir einmal einfach die Worte aus

Eine Hoffnung auf den Sieg beim 100m Lauf der Olympiade kann freilich nicht groß sein, ohne Beine oder vorheriges Training.

Positiv ausgedrückt ist beides nötig. Beine und Training!
Im deutschen gibt es auch Kontexte bei denen nur eins von beiden nötig ist. Im lateinischen mit non sine aut aber nicht. Um zu zeigen, daß aber auch im deutschen beides notwendig ist, muss man den Satz vom Trienter Konzil einfach weiterlesen.
"diese Überführung kann freilich ... nicht ohne das Bad der Wiedergeburt oder den Wunsch danach erfolgen so wie geschrieben steht: »Wer nicht aus Wasser und Heiligem Geist wiedergeboren wurde, kann nicht in das Reich Gottes eingehen«

Ebenfalls schreibt das Trienter Konzil:
Wer sagt, für die Taufe sei kein wahres und natürliches Wasser vonnöten, und daher jene Worte unseres Herrn Jesus Christus: »Wer nicht aus Wasser und Heiligem Geist wiedergeboren wurde« [Joh 3,5] zu einer Metapher verdreht: der sei mit dem Anathema belegt.

Es gibt also auch im Deutschen keine Möglichkeit das "oder" so zu verstehen wie
@Sanctus Bonifatius den Satz verstehtz. Man müsste den Satz in dem verkündet wird, daß auch das Wasser notwendig ist um ins Reich Gottes einzugehen zu einer Metapher verdrehen. Außerdem wird ja erklärt, wie der Satz mit dem "aut" zu verstehen ist. Und zwar so wie geschrieben ist (»Wer nicht aus Wasser und Heiligem Geist wiedergeboren wurde, kann nicht in das Reich Gottes eingehen«) .
Trienter Konzil: "diese Überführung kann freilich ... nicht ohne das Bad der Wiedergeburt oder ("aut") den Wunsch danach erfolgen so wie geschrieben steht: »Wer nicht aus Wasser und Heiligem Geist wiedergeboren wurde, kann nicht in das Reich Gottes eingehen«" Denz

Hier nocheinmal die lateische Grammatik zu aut mit Negation:

Rubenbauer, Hofmann: Lateinische Grammatik, neubarabeitet von R. Heine, C.C. Buchners Verlag, Bamberg, J. Lindauer Verlag, München, R Oldenbourg Verlag, München, 12. korr. Auflage 1995 §220b S. 253 :
"Während im Dt. nach einer Negation ein zweiter verneinter Begriff nicht nur, wie im Lat. durch aut, durch "oder" angeknüpft werden kann, sondern auch durch "und", ist dies im Lat. (außer bei ganz eng zusammengehörigen Begriffen) nicht üblich, stattdessen steht aut oder neque.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

CollarUri Wenn ich Ihnen zeige, daß das Konzil von Trient verkündet, daß die Väter das Wort Taufe im nicht eigentlichen Sinne benutzt haben und Sie darauf reagieren mit, das ist aber eine Art Taufe, dann wiedersprechen Sie dem Konzil. Das ist natürlich nicht rechtgläugig, oder anders ausgedrückt eben nicht katholisch. Das Konzil erklärt übrigens in dem genannten Dokument genau den Unterschied …More
CollarUri Wenn ich Ihnen zeige, daß das Konzil von Trient verkündet, daß die Väter das Wort Taufe im nicht eigentlichen Sinne benutzt haben und Sie darauf reagieren mit, das ist aber eine Art Taufe, dann wiedersprechen Sie dem Konzil. Das ist natürlich nicht rechtgläugig, oder anders ausgedrückt eben nicht katholisch. Das Konzil erklärt übrigens in dem genannten Dokument genau den Unterschied zwischen Taufe und Buße, was die Kirchenväter eben auch Taufe nannten, was aber keine Taufe ist (überhaupt gar keine!).
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@CollarUri schreibt> "dass es auch andere Wege zur Taufgnade gibt als das förmliche Taufsakrament. Die Väter haben diesen Begriff mit Bedacht gewählt."
---

Lesen sie einfach selbst was das Konzil von Trient dazu sagt: www.kathpedia.com/index.php
hieraus ist der Satz den ich zitiert habe. Sie können sich natürlich ihren Glauben auch selber zusammenbasteln. Man kann mit seinem freien Willen so …More
@CollarUri schreibt> "dass es auch andere Wege zur Taufgnade gibt als das förmliche Taufsakrament. Die Väter haben diesen Begriff mit Bedacht gewählt."
---

Lesen sie einfach selbst was das Konzil von Trient dazu sagt: www.kathpedia.com/index.php
hieraus ist der Satz den ich zitiert habe. Sie können sich natürlich ihren Glauben auch selber zusammenbasteln. Man kann mit seinem freien Willen so einige merkwürdige Dinge anstellen. Allerdings geht Katholisch anders.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@Sanctus Bonifatius schreibt: oder dem Zeugnis der Tradition, nämlich dem der Päpste, Kirchenlehrer und -väter.

Den Konzilien mit Papst aber nicht? Ist es Ihnen etwa auch zu hoch zu verstehen was das Konzil von Florenz verkündet? Wenn da doch steht daß kein Heide in Himmel kommen kann widersprechen Sie ihm doch, wenn Sie behaupten, daß Animisten in Himmel können. Oder sehen Sie tatsächlich den …More
@Sanctus Bonifatius schreibt: oder dem Zeugnis der Tradition, nämlich dem der Päpste, Kirchenlehrer und -väter.

Den Konzilien mit Papst aber nicht? Ist es Ihnen etwa auch zu hoch zu verstehen was das Konzil von Florenz verkündet? Wenn da doch steht daß kein Heide in Himmel kommen kann widersprechen Sie ihm doch, wenn Sie behaupten, daß Animisten in Himmel können. Oder sehen Sie tatsächlich den Widerspruch nicht?

Konzil von Florenz:
„[Die heilige römische Kirche, durch das Wort unseres Herrn und Erlösers gegründet,] glaubt fest, bekennt und verkündet, daß ‚niemand außerhalb der katholischen Kirche — weder Heide noch Jude noch Ungläubiger oder ein von der Einheit Getrennter — des ewigen Lebens teilhaftig wird, vielmehr dem ewigen Feuer verfällt, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist, wenn er sich nicht vor dem Tod ihr (der Kirche) anschließt. So viel bedeutet die Einheit des Leibes der Kirche, daß die kirchlichen Sakramente nur denen zum Heil gereichen, die in ihr bleiben, und daß nur ihnen Fasten, Almosen, andere fromme Werke und der Kriegsdienst des Christenlebens den ewigen Lohn erwirbt. Mag einer noch so viele Almosen geben, ja selbst sein Blut für den Namen Christi vergießen, so kann er doch nicht gerettet werden, wenn er nicht im Schoß und in der Einheit der katholischen Kirche bleibt‘ (Fulgentius).“
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

CollarUri schreibt: Die Bluttaufe wird schon von der Hl. Schrift als Taufe bezeichnet;

Das Wort Taufe wird nicht immer im strengen Sinne benutzt.
Siehe z.B Trienter Konzil 14. Sitzung KAp 2:
"so dass die Buße billig von den heiligen Vätern eine mühevolle Taufe genannt wurde."

Was die Taufe ist wird auf dem Konzil von Trient auch erklärt Cum hoc tempore
Da gehört nun einmal Wasser dazu. Die …More
CollarUri schreibt: Die Bluttaufe wird schon von der Hl. Schrift als Taufe bezeichnet;

Das Wort Taufe wird nicht immer im strengen Sinne benutzt.
Siehe z.B Trienter Konzil 14. Sitzung KAp 2:
"so dass die Buße billig von den heiligen Vätern eine mühevolle Taufe genannt wurde."

Was die Taufe ist wird auf dem Konzil von Trient auch erklärt Cum hoc tempore
Da gehört nun einmal Wasser dazu. Die Buße wird von den heiligen Vätern ja auch Taufe genannt, ist aber keine.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@CSc Wenn ich Sie recht verstehe können Sie meine Texte verstehen und Sie können auch die Texte der hl. Kirchenväter verstehen, aber die Texte der Konzilien und der Päpste können Sie nicht verstehen, dazu benötigen Sie einen Mittelsmann, in diesem Fall entweder mich oder Bücher von Kirchenlehrern. Natürlich wäre es vollkommener Blödsinn, wenn Sie mir einfach so weil Sie mich nett finden oder …More
@CSc Wenn ich Sie recht verstehe können Sie meine Texte verstehen und Sie können auch die Texte der hl. Kirchenväter verstehen, aber die Texte der Konzilien und der Päpste können Sie nicht verstehen, dazu benötigen Sie einen Mittelsmann, in diesem Fall entweder mich oder Bücher von Kirchenlehrern. Natürlich wäre es vollkommener Blödsinn, wenn Sie mir einfach so weil Sie mich nett finden oder auch aus irgendeinem anderen Grund zu folgen. Sie sollen nicht irgendeinem folgen, sondern der Lehre der Kirche.

Sich allerdings irgendwelche alte Bücher auszusuchen und dem was da drin steht zu folgen ist genauso ein Blödsinn. Wir glauben doch fest, weil Gott, die untrügliche Wahrheit, der heiligen katholischen Kirche geoffenbart hat was wahr ist. Wo geschieht das unfehlbar? Ja auf den Konzilien, päpstlichen Enzykliken etc., doch nicht in irgenwelchen frommklingenden Büchern, wo ein Name von einem Heiligen draufsteht. Es gibt kein Buch das die Lehre unfehlbar verkündet (außer die Heilige Schrift natürlich, das wissen wir aber auch nur sicher weil es Konzilien waren die das verkündeten). Gott hat uns nicht versprochen, daß Heilige unfehlbar das weitergeben was weiterzugeben ist, auch nicht daß ein Buch wo Augustinus draufsteht Augustinus drin ist.
Was der Hl. Pius X zu den Büchern, denen sie ihren Glauben schenken zu seiner Zeit (also vor über 100 Jahren!!!) gesagt hat ist Ihnen wohl unbekannt, Was Paulus zu Briefen die mit seinem Namen unterschrieben sein mögen sagt (Tess.2,2), ist ihnen wohl unbekannt, was andere Päpste speziell zu Katechismen gesagt haben ist ihnen wohl auch unbekannt, Was das 1. Vat. Konzil verkündet wohl auch?

Deswegen hier ein paar Zitate (Die Sie natürlich selber prüfen müssen, also nicht MIR vertrauen, sondern der Kirche!!!):
8. September 1907 Enzyklika, Pascendi Dominici gregis, Pius X. Unter eigenem oder fremdem Namen lassen sie ihre Bücher, Zeitungen und Abhandlungen erscheinen. Sie finden sich unter den Laien, aber auch ebenso im Klerus. Sogar in religiösen Orden, wo man es am wenigsten erwarten sollte, fehlen sie nicht. ... Sie (die Schriften) sind allerdings so zahlreich geworden, daß es die Kräfte übersteigt, alle zu zensieren. ... Niemand soll glauben, diese Amtspflicht erfüllt zu haben, wenn er das eine oder andere Buch bei Uns anzeigt, während er so manche andere Bücher oder Schriften frei zirkulieren läßt. Laßt Euch in keiner Weise beirren, ehrwürdige Brüder, wenn der Verfasser vielleicht an einer anderen Stelle sein Imprimatur erhalten hat. Vielleicht ist diese gefälscht, vielleicht ist dies leichtfertig oder aus allzu großer Güte in blindem Vertrauen dem Verfasser gegeben worden.

15. August 1832 Gregor XVI. Mirari vos: Überall wird eine gewaltige Menge an Büchern, Schriften und Broschüren verbreitet, deren Umfang zwar klein ist, die Bosheit jedoch übergroß daraus hervorgeht, aus denen Wir mit tränenden Augen den Fluch sehen müssen, der sich über die gesamte Erde ausbreitet. ...Wir haben erfahren, daß Schriften unter dem Volk verteilt werden und dadurch gewisse Lehren Verbreitung finden, ...die Ausrottung der verseuchten, schlechten Bücher zu bekämpfen, das bereits auf die Zeiten der Apostel zurückreicht.

Konzilstext des Unfehlbarkeitsdogma Pastor aeternus: ...Stets blieb beim Apostolischen Stuhl die katholische Religion unversehrt erhalten; allzeit stand bei ihm die Glaubenslehre hoch und heilig in Ehren. Von seinem Glauben und von seiner Lehre wollen wir uns darum um keinen Preis trennen. ... Diese Gnadengabe der Wahrheit und nie wankenden Glaubens ist also Petrus und seinen Nachfolgern auf diesem Stuhl von Gott verliehen worden, damit sie ihres erhabenen Amtes zum Heil aller walten können; damit durch sie die ganze Herde Christi vom Giftkraut des Irrtums ferngehalten und auf den Fluren der himmlischen Lehre geweidet werde; ...

Wenn Sie allerdings nicht fähig sind zu verstehen was Päpste und Konzilien verkünden, dann haben Sie ein wahrhaftiges Problem!!! Dann dürften Sie auch das was ich gerade gepostet habe nicht eigenmächtig verstehen. Ich denke aber, daß das eine dumme Ausrede von Ihnen ist, da Sie ja schon auch eigenmächtig (das hoffe ich auf jeden Fall, daß Sie nicht irgendeinem dahergelaufenen Priester einfach so glauben ohne zu prüfen) verstanden haben, daß das was das 2.Vat verkündet nicht das ist was die Kirche immer verkündete.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

das "oder" ist richtig, aber nicht im Sinne von "entweder oder"

Hier noch ein ähnliches Beispiele aus der hl. Schrift mit negation und einem aut
Joh 3,8 "sed nescis unde veniat, aut quo vadat"
Auch hier ist aut nicht im Sinne von entweder oder zu verstehen.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

Sanctus Bonifatius "Dieser hat das, wenn es nach Ihnen geht, so übersetzt, dass da etwas völlig Falsches herauskommt."
---
Nein, nur Sie können weder deutsch noch latein. Versuchen Sie einfach nochmal zu lesen, was ich aus der Grammatik zitierte. Sie müssten es eigenmtlich verstanden haben ab dem Moment wo Sie verstanden haben, daß "entweder oder" dort nicht steht. Denn nur ein "entweder oder" …More
Sanctus Bonifatius "Dieser hat das, wenn es nach Ihnen geht, so übersetzt, dass da etwas völlig Falsches herauskommt."
---
Nein, nur Sie können weder deutsch noch latein. Versuchen Sie einfach nochmal zu lesen, was ich aus der Grammatik zitierte. Sie müssten es eigenmtlich verstanden haben ab dem Moment wo Sie verstanden haben, daß "entweder oder" dort nicht steht. Denn nur ein "entweder oder" würde die Begierdetaufe lehren. Sie wissen auch daß "entweder oder" "aut.. aut" heißt, daß ein einfaches aut keine "entweder oder" Bedeutung hat ....

Mir kommt es fast so vor, als ob Sie mich verschaukeln wollen.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

Wenn Sie lateinische Grammatik nicht akzeptieren wollen, dann kann ich auch nichts machen. Sie können das prüfen indem Sie sich ein Buch kaufen oder auch ein bisschen googeln.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

Sie können das non davor oder dahinterschieben, "kann nicht ohne", oder "ohne kann nicht".
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

"sine lavacro regenerationis [can. 5 de baptismo] aut eius voto fieri non potest"

Das non ist auch in dem Satz den Sie posteten.
MarionKS

Gefahr durch sedisvakantistische Argumentation

@Sanctus Bonifatius schreibt Wenn Sie die beiden erwähnten Stellen (DH 1524 und 1604) so interpretieren, als ob da "und" stehen würde, obwohl da "oder" steht, dann lesen Sie da etwas heraus, was schlicht und einfach nicht da ist.

Ich antworte ihnen noch einmal mit der lateinischen Grammatik. Bitte lesen Sie das, sonst macht das ja alles keinen Sinn. Daß dort nicht "entweder oder" steht, und …More
@Sanctus Bonifatius schreibt Wenn Sie die beiden erwähnten Stellen (DH 1524 und 1604) so interpretieren, als ob da "und" stehen würde, obwohl da "oder" steht, dann lesen Sie da etwas heraus, was schlicht und einfach nicht da ist.

Ich antworte ihnen noch einmal mit der lateinischen Grammatik. Bitte lesen Sie das, sonst macht das ja alles keinen Sinn. Daß dort nicht "entweder oder" steht, und somit auch nicht gemeint sein kann, haben Sie ja bereits erkannt!

Rubenbauer, Hofmann: Lateinische Grammatik, neubarabeitet von R. Heine, C.C. Buchners Verlag, Bamberg, J. Lindauer Verlag, München, R Oldenbourg Verlag, München, 12. korr. Auflage 1995 §220b S. 253 :
"Während im Dt. nach einer Negation ein zweiter verneinter Begriff nicht nur, wie im Lat. durch aut, durch "oder" angeknüpft werden kann, sondern auch durch "und", ist dies im Lat. (außer bei ganz eng zusammengehörigen Begriffen) nicht üblich, stattdessen steht aut oder neque.

Nihil tam vile neque (aut) vulgare est. Nichts ist so billig u n d so gewöhnlich.

entsprechend in der eine Verneinung nur umschreibenden Frage:

Quid est levius a u t turpius? Was ist leichfertiger u n d schmählicher?"

---Zitatende---

non sine lavacro regenerationis aut ejus voto bedeutet demnach eindeutig nicht ohne dem Bad der Wiedergeburt und nicht ohne dem Verlangen danach.