Gregor7.
Gregor7.

Dr. theol. Carmen Breuckmann-Giertz – Studienleiterin in der Priester- und Diakonenausbildung im …

Besonders pikant am Ende des Artikels: Ihr Ehemann DiakonThorsten Giertz, ist im Generalvikariat für den Einsatz der Priester zuständig. Da wird also Personalpolitik demnächst im Schlafzimmer gemacht. Wölki hat nichts dazugelernt!
Gregor7.

Regenbogenfahne auf dieser Kirche: Katholisch in Elberfeld - Sendungsraum Herz Jesu und St. Laurent…

Kein Wunder, der Pfarrer muss ja auch innerfamiliär Flagge zeigen. Der Bruder des Stadtdechanten und Pfarrers Dr. Bruno Kurth ist der Homosexaktivist und bekennender Schwuler Peter Kurth (CDU !!!). Ehemals Berliner Finanzsenator, Oberbürgermeisterkandidat in Köln und jetzt gut versorgter Vorsitzender eines Entsorgungsverbandes
Gregor7.

Deutsche Regierung: Niemand soll an Ostergottesdiensten teilnehmen!

Wenn die Regenbogenfahne vom Kirchturm weht - die Osternacht zum Teufel geht!!!
Gregor7.

Seminar in Hohenfurth mit Heinz-Lothar Barth und anderen

Bedeutet dieses Seminar im Umkehrschluss, dass kein Pfingstseminar mit Don Reto stattfinden wird? Das wäre natürlich sehr schade!
Gregor7.

China sehnt sich nach mehr Austausch mit Papst Franziskus

Jedoch sieht man auf dem abgebildeten Foto - neben dem Papst und dem Dolmetscher - keinen chinesischen Kommunisten, sondern den Kaiser von Japan!
Gregor7.

Als der Erzbischof schlicht "Rainer" war

Homosexuelle Belästigung wäre treffender. In einer Verlautbarung der Bildzeitung ist von "einem erwachsenen Praktikanten" die Rede.
Ausserdem berichtet die Presse, dass Hennes in den 1990er Jahren mit dem Vorwurf einer sexuellen Belästigung eines fast volljährigen Jugendlichen konfrontiert war .
Gregor7.

Vorwurf der sexuellen Belästigung: Düsseldorfer Stadtdechant Ulrich Hennes beurlaubt

Wiederholungstäter: RP berichtet: , dass Hennes bereits in seiner Wuppertaler Zeit (als Stadtjugendseelsorger) in den 1990er Jahren mit dem Vorwurf einer sexuellen Belästigung eines fast volljährigen Jugendlichen konfrontiert war. Damals wurde Ulrich Hennes vom Erzbistum „zu einer Therapie verpflichtet, die dann auch absolviert wurde“, sagte ein Sprecher.
Zur Belohnung wurde er DiözesanjugendMore
Wiederholungstäter: RP berichtet: , dass Hennes bereits in seiner Wuppertaler Zeit (als Stadtjugendseelsorger) in den 1990er Jahren mit dem Vorwurf einer sexuellen Belästigung eines fast volljährigen Jugendlichen konfrontiert war. Damals wurde Ulrich Hennes vom Erzbistum „zu einer Therapie verpflichtet, die dann auch absolviert wurde“, sagte ein Sprecher.
Zur Belohnung wurde er Diözesanjugendseelsorger. Da war der richtige Mann am richtigen Ort.
Gregor7.

Vorwurf der sexuellen Belästigung: Düsseldorfer Stadtdechant Ulrich Hennes beurlaubt

Hennes im queer-magazin Düsseldorf: „Wenn ich denke, wen und was die Kirche in der Geschichte schon alles gesegnet hat, ist es eigentlich nicht falsch, zwei Menschen auch gleichen Geschlechts zu segnen, die Verantwortung für einander übernehmen.“ Homosexualität sei keine Sünde, so Stadtdechant Ulrich Hennes, aber:„Im Katechismus werden allerdings homosexuelle Handlungen noch als sündhaft …More
Hennes im queer-magazin Düsseldorf: „Wenn ich denke, wen und was die Kirche in der Geschichte schon alles gesegnet hat, ist es eigentlich nicht falsch, zwei Menschen auch gleichen Geschlechts zu segnen, die Verantwortung für einander übernehmen.“ Homosexualität sei keine Sünde, so Stadtdechant Ulrich Hennes, aber:„Im Katechismus werden allerdings homosexuelle Handlungen noch als sündhaft bezeichnet.“
In einer Verlautbarung der Bildzeitung ist von "einem erwachsenen Praktikanten" die Rede.
Gregor7.

Herbert Kellermann, ehemaliger Truderinger Pfarrer zum Monsignore ernannt

Lieber Don Reto, tatsächlich wird der Titel Monsignire immer noch an "verdiente" Geistliche ab dem 65. Lebensjahr verliehen.
Gregor7.

Der geweihte Priester als Vollzugsperson des Altarssakramentes.

Das Sakrament wird ungültig, wenn der Laie es mit der Hand berührt? Jesus zieht sich aus der hl. Hostie zurück? In dieser Logik ist die ganze Diskussion um die Kommunionsspendung an Nichtkatholiken ein Sturm im Wasserglas. Da der Protestant die hl. Kommunion wahrscheinlich mit der Hand entgegennimmt - weicht Jesus augenblicklich heraus und der Protestant konsumiert gar nicht den Leib Christi, …More
Das Sakrament wird ungültig, wenn der Laie es mit der Hand berührt? Jesus zieht sich aus der hl. Hostie zurück? In dieser Logik ist die ganze Diskussion um die Kommunionsspendung an Nichtkatholiken ein Sturm im Wasserglas. Da der Protestant die hl. Kommunion wahrscheinlich mit der Hand entgegennimmt - weicht Jesus augenblicklich heraus und der Protestant konsumiert gar nicht den Leib Christi, sondern nur ein Stückchen Brot?! Taadaa Problem gelöst!
Gregor7.

Gloria Global am 19. Januar 2017

Wann geht es eigentlich mit der wundbaren und wertvollen Vortragsreihe zur Bibel weiter?
Gregor7.

9. Die großen Propheten: Ezechiel und Daniel

Ich kann "Römer" nur unterstützen. Es wäre schön, wenn man zumindest wüsste ob es weitergeht.
Gregor7.

Martin Luther- die andere Seite

Sie wissen aber schon, dass Sie hier ein Video der esoterischen Sekte "Universelles Leben" veröffentlicht haben, in dem auch die katholische Kirche nicht gut "wegkommt".
Gregor7.

Causa Limburg: Von Steinewerfern, die selbst im Glashaus sitzen

Ich bleibe dabei: Am besten das Bistum auflösen, Teile an Mainz, Trier, Fulda und Köln abgeben.
Die Situation im gesamten Bistum ist doch vollkommen verfahren. Es ist doch bezeichnend, dass der Dekan der bei weitem größten Stadt sich wie ein Bischof aufspielen kann, während der wahre Bischof auf einem schönen Domberg aber in einem vergleichsweise unbedeutendem Ort residiert, der fernab des Rhein-…More
Ich bleibe dabei: Am besten das Bistum auflösen, Teile an Mainz, Trier, Fulda und Köln abgeben.
Die Situation im gesamten Bistum ist doch vollkommen verfahren. Es ist doch bezeichnend, dass der Dekan der bei weitem größten Stadt sich wie ein Bischof aufspielen kann, während der wahre Bischof auf einem schönen Domberg aber in einem vergleichsweise unbedeutendem Ort residiert, der fernab des Rhein-Main Großraums liegt. Schöner Nebeneffekt - alle die feinen Domherren wären ihr Kapitelsamt los.
Gregor7.

Bistum Limburg: »Kritik an Tebartz-van Elst wie soziale Hinrichtung«

Im Grunde genommen hilft nur noch eines - Auflösung des Bistums!
Die südlichen Teile können an Mainz, die westlichen Teile an Trier und die nordöstlichen an Fulda fallen.
Damit wäre auch das Bistum Mainz nicht mehr territorial zerstückelt.
Das Bistum Limburg ist doch ohnehin ein seltsames Konstrukt, das weder historisch, noch landschaftlich zusammengehört.