Sprache

Klicks
3,9 Tsd.
Geheimnisse

tradiwaberl 69
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus (missa lecta - stille Messe) Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob jeden Dienstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien Treffen … Mehr
pina
danke,lieber a.t.m.
a.t.m
@pina, danke dir von ganzen Herzen dafür ,das du dich nicht den heutigen Zeitgeist anschliest, und noch immer mit deinen dir anvertrauten Kindern im Unterricht betest.
Möge der Schutz, der Segen und die Liebe Gottes und Mariens immer mit dir und deiner Familie sein.
Raphael
@Heine
Danke für ihre Erläuterungen zum Geist Gottes.Wirklich hilfreich.Sind Sie Theologe????
pina
sehr richtig a.t.m.--die verkündigung muss verbessert werden,die kirche muss wieder heimat sein,lebensgrundlage und kein anbieter unter anderen sinnanbietern----dazu gehören natürlich gute inhalte und die unverkürzte lehre der kirche---doch noch muss ich z.b.als religionlehrerin ,die mit den kindern betet,erfahren,dass eltern das nicht wünschen und ich erlebe schon im 2.schuljahr die vollständige… Mehr
a.t.m
@pina. Wie aber soll die uns folgende Generation zum wahren seeligmachenden Glauben finden, wenn wir ihnen dabei nicht helfen, oder durch schlechtes Vorbild diesen Weg verschliesen?

Was nützt einen ein Firmunterricht, in dem man nicht einmal aus der heiligen Bibel, den geheiligten Willen Gottes unseres Herrn benützen darf. (ist einer Bekannten von mir passiert). Das heilige Sakrament der … Mehr
pina
danke ,liebe monika elisabeth und weiterhin GOTTES SEGEN für 2010
Heine
@Raphael:zu den "Wegen des hl.Geistes".....warum Gott es zugelassen hat,dass Johannes Paul I.nur wenig Zeit hatte...
"Der Mensch denkt und Gott lenkt"oder die Worte Jesu"..mein Königreich ist nicht von dieser Welt..".......
Ich meine:Wir dürfen nicht mit menschlichen Maßstäben an solche Fragen herangehen.Das Input,Output Denken des modernen Menschen liegt außerhalb der Zeit-und Raumdimension… Mehr
Monika Elisabeth
das hast du schön gesagt/geschrieben, liebe Pina
pina
ich ergänze noch meine erfahrungen und erinnerungen-die menschen,die durch das konzil in eine euphorische aufbruchstimmung des" mündigen christen "kamen,gehörten damals zur mittleren generation,die als kinder die indoktrinierung der nazi-zeit,dann krieg und vertreibungen erleben mussten-sie sehnten sich nach freiheit in allen bereichen ihres lebens,sie wollten mitwirken,mitbauen an einem neuen … Mehr
pina
dem stimme ich z u,liebe misi--leider ist es so
Monika Elisabeth
sicherlich, das denke ich auch.
Misericordia
Ein Gutes Neues Jahr für P.Herman und eli im schönen Tirol!!!

Unsere Modernen in D, AU und CH sind ja auch sooo rührig und "betreuen" ihre Projekte in Indien, d.h. dort wird von den Modernen derselbe Irrglaube verbreitet wie hier; das Zerstörungswerk an den Seelen und am Glauben wird exportiert. Da die indischen Pfarrgemeinden auf das Geld angewiesen sind, um Kirche, Schule oder … Mehr
pina
ja,liebe ME in den herzen zuerst und dann in einer falsch verstandenen liberalisierung--hatte nicht unser papst damals als uniprofessor zu leiden? der rauch satans,das heißt übersetzt,etwas vom bösen hat sich in der kirche platz gemacht--ich glaube ,es ist das stück WELT ,das damals mithereinkam---das stück säkularismus.....säkulares denken hat sich breitgemacht und die kirche überzogen--man hat … Mehr
Monika Elisabeth
Erschwerend kommt noch hinzu, dass man in diesen Zeiten das Lehramt - wie an der Enzyklika Humanae Vitae hervorragend demonstriert wurde - auch bischöflicherseits nicht mehr ernst genommen hat. Ganz recht wie Pina sagte, man empfand die Lehrschreiben des Papstes als Lachnummer. Der Zeitgeist schloss seine Klauen fest um Volk und Kirche. Drang aber mit Sicherheit auch in die Kirche hinein.

Es … Mehr
Monika Elisabeth
Liebe Pina,

ja - das alles, was sie erwähnt haben, kann ich von meiner Verwandtschaft aus auch bestätigen. Das sind die Zeitzeugen, wie Sie und meine Verwandtschaft, die ein bisschen noch das Licht der Erfahrung in dieses dunkle Schlamassel bringen. Von daher kann man mit diesem Licht wenigstens ein paar Aspekte des "gläubigen Volkes" beleuchten und aufdecken. Das Rätsel ist zwar nicht gelöst, … Mehr
elisabethvonthüringen
Ich sitze gerade mit einem indischen Priester (35 Jahre alt) hier vor dem PC und wir lesen Eure Postings...
P. Herman SJ bestätigte Misis Annahme; es gibt auch in Indien viele Missbräuche, es sei eigentlich auch sehr schlimm geworden...sagt er.
Auch sei die "Missionierung" sehr viel schwieriger geworden, weil die Fundis bei den Hindi so stark werden...nicht der Islam sei das Problem...
Und natür… Mehr
pina
sehr gut,liebe ME..mündiger christ,das ist es--nach dem konzil waren diese 2 worte in aller munde,man wollte mündig,d.h. frei von der angeblichen bevormundung durch die kirche sein,denn im säkularen leben war man es ja auch---die inhalte des christlichen gingen verloren--sie wurden nicht mehr " verstanden"..auch das ein wort,dass alle priester damals draufhatten--die leute verstehen es nicht … Mehr
Monika Elisabeth
USA und den gesamten südlichen Raum nicht vergessen.
Dieser Geist der 68er schwappte einmal um den ganzen Erdball und hat sich hie und da besondere Nischen eingerichtet - sicher vermehrt in den USA und in Mittel- und Westeuropa. Aber auch in Tschechien ect.

@misi

Ich kann ja leider nur spekulieren, aber ich denke es hat durchaus etwas mit den Wölfen und dem Rauch Satans zu tun - sonst wären … Mehr
Misericordia
Auch bei indischen Priestern gibt es ziemlich wirre Dinge in der Heiligen Messe. Wir haben dazu schon Videos gesehen.
Sei froh, dass Du in der Diaspora Deine Oase gefunden hast und sei versichert, dass Linz leider kein Einzelfall ist. Gute Heilige Messen gibt es überall auf der Welt, in der o und der ao Form; ebenso gibt es weltweit häretische Messen, aber diese müssen aufhören und zurückgedrängt… Mehr
Misericordia
Was denken Sie, ME, warum nicht sofort nach der Einführung von allerlei Unerlaubtem in die Hl. Messe in irgendeiner Art und Weise die Notbremse gezogen wurde, denn immerhin ging es ja auch um das Herzstück des kath. Glaubens!?!
pina
liebe misi--mit nicht flächendeckend meine ich z.b. die länder außerhalb des deutschen sprachraumes--z.B.polen,dort wurde und wird die messe immer sehr würdig gefeiert und es gab nie klagen--oder indien--unser karmelit kennt diese misstände gar nicht --alle feiern dort sehr ernst und mit großer sorgfalt die messe-----die liberalisierungen haben auch in D mit der 68er bewegung zu tun---die … Mehr
Monika Elisabeth
Die zur Ordnung zurückweisenden Dokumente haben offenbar nichts oder nur kaum etwas gegen den Schlendrian und den Missbrauch in der Liturgie bewirkt - jetzt muss gehandelt werden und es wird auch gehandelt. Das finde ich gut so!

Papst Benedikt XVI. hat kein leichtes Erbe übernommen. Er ist tatsächlich in Gefahr von den Wölfen zerfleischt zu werden. Beten wir für ihn, dass er das zu Ende bringen … Mehr
Raphael
@Misericordia Danke für Ihr Bemühen.Ich werde es versuchen:-)
Monika Elisabeth
die liturgischen verstösse waren nie flächendeckend und der blick des vatikans ist auf weltkirche gerichtet....

Liebe Pina, das stimmt so nicht ganz. Die liturgischen Verstöße fingen schon vor dem II. Vaticanum zu blühen und teilweise auch zu gedeihen an. Darauf hin reagierte Papst Pius XII. höchstpersönlich mit der Liturgie-Enzyklika "Mediator Dei" von 1947. Mit besonderem Bedacht auf die … Mehr
Misericordia
Lieber Raphael, die Wege des Heiligen Geistes sind mir leider nicht vollends zugänglich, so muss ich Sie bitten, sich selbst an IHN zu wenden.
Raphael
@Misericordia Es ging mir nicht um den Edelmut des sympathischen,lächelnden Papstes,sondern um die Frage,weshalb das Konklave ihn überhaupt gewählt hat,dass ja im Geiste Gottes diese Wahl trifft?
Salutator
Nochmals zu den Worten ordentlich und außerordentlich.

Keine Frage, jede Hl. Messe nach Paul VI., die gemäß den Vorschriften, würdevoll und mit der richtigen Intention zelebriert wird, ist eine ordentliche Messe.

Die Messe nach Pius V. ist eine wirklich außerordentliche Hl. Messe - selbstverständlich gleiche Voraussetzungen wie oben genannt. Außerordentlich würdevoll, außerordentlich … Mehr
dorfjunge
Damit genau das passiert was passier ist.
Misericordia
Er versuchte bis zuletzt zu verbergen, wie sehr seine Gesundheit angegriffen war; hat vielleicht auch selbst nicht realisiert, dass es ihm zu viel werden würde, sonst hätte er ja seine Wahl zu Papst ablehnen können. Ob den Kardinälen sein Gesundheitszustand in vollem Umfang bekannt war ist zu bezweifeln, denn wie gesagt, sah er nicht krank aus, war gut gelaunt und war bis dahin voll in der Lage … Mehr
Raphael
Wenn er überfordert war:wieso hat das Konklave ihn unter Leitung des hl.Geistes überhaupt gewählt?
Misericordia
Papst Johannes Paul I. war sehr krank und deshalb überfordert mit seiner Wahl zum Papst.
Aber unser Heiliger Vater hat nicht umsonst gesagt, dass er hofft nicht vor den Wölfen davonzulaufen. Das spricht durchaus für eine Bedrohungssituation.
Misericordia
Das sind halt die Folgen des Ungehorsams der Bischöfe, incl. EB Lefebvre, dessen Piusbruderschaft die letzten wirklich glaubenskundigen und glaubensstarken Katholiken aus den Pfarreien abgezogen hat und damit hieß es dort endgültig: Bahn frei für die Moderne.
Möge dieser 40 Jahre währende Alptraum bald vollends überstanden sein dank unserem Heiligen Vater und Dank dem zunehmenden Montanismus… Mehr
Raphael
@Misericordia Ich vermute auch,dass da eine latente Bedrohungssituation im Vatikan vorliegt;bedenkt man allein das frühe Ableben seines Vorvorgängers.Wer diesen jetzt eigentlich am Morgen tot aufgefunden hat,ist widersprüchlich....Vielleicht hat er zuviel von einigen Leuten gewußt,die eventuell in Machenschaften der Vatikanbank verwickelt waren????
Wir können wirklich nur beten....
pina
vileleicht hätte es mehr bischöfe wie EB Levebvre geben müssen-aber die euphorie war grenzenlos und vor lauter glück einer veränderung sah man die folgen nicht....ach,ich glaube ,es ist nüßig hier zun spekulieren,es ist wie mit allem......fortschritt sofort,dann äh,war doch nicht gut,,,,
pina
das erscheint mir doch zu theatralisch,liebe misi---das konzil wollte die öffnung zur welt und viele menschen hattendamals große hoffnungen auf eine änderung in der kirche ,die sehr erstarrt war-ultramontanismus--es war eine zeit des aubruchs,die man heute vielleicht so nicht mehr verstehen kann--sicher,da wurden fehler gemacht,die man damals aber in der euphorie nicht sah..manches entwickelte … Mehr
Misericordia
Nochmal zu der Frage, warum der Vatikan nach dem Konzil nicht vehement gegen die aufflackernden groben liturgischen Verstöße vorging. Monika Eli schreibt: Der Rauch Satans sei eingedrungen. Und unser jetziger Heiliger Vater bat bei seiner ersten Ansprache nach seiner Wahl um das Gebet für ihn, damit er nicht weglaufe vor den Wölfen. Es scheint eine Bedrohungssituation für den Heiligen Vater zu … Mehr
Monika Elisabeth
Nein, der jetzige Papst hat die neue Messe tatsächlich nicht abgeschaffen. Warum auch sollte man einen Ritus (gemeint ist die jeweilige Form) abschaffen?

Fakt ist, dass man einen Ritus nicht einfach so abschaffen kann und darf! Man kann ihn auch nicht einfach so verbieten... leider ist unter dem Pontifikat des Papstes Paul VI. genau das passiert - wenn auch nicht formell - und es war klar, dass … Mehr
jonatan
doch genau so wie sie sagen - "nicht nur bis zum tridentinum!" haben sie extra hervorgehoben, sehe ich auch so, gerade danach wirds interessant. aber auch vorher gibt es sehr viele wichtige entwicklungen. und dann die vielfalt der einzelnen gebete und eigenriten (dominikanerritus, zisterzienser, pariser und berliner eigenriten usw. usf.) die wirklich wieder mehr beachtung verdienen - und zwar in … Mehr
a.t.m
@puchil: danke das sie ebenfalls die außerordentliche Form des römischen Ritus einfordern:
Es steht fraglos fest, dass die lateinische Liturgie der Kirche – mit ihren verschiedenen Formen in allen Jahrhunderten der christlichen Zeit – sehr viele Heilige im geistlichen Leben angespornt und so viele Völker in der Tugend der Gottesverehrung gestärkt und deren Frömmigkeit befruchtet hat.

Wünsche … Mehr
puchil
Gelesen, aber nicht genau!

"nicht nur, das zu bewahren, was die uns zeitlich am nächsten stehenden Vorfahren überlieferten .... alle (nicht nur bis zum Tridentinum!) vergangenen Zeiten der Kirche und alle Formen zu erfassen und tiefer zu erwägen ....
Dieser umfassende Überblick erlaubt uns zu erkennen, wie sehr der Heilige Geist bei aller Verschiedenheit der Gebete und Riten dem Gottesvolk … Mehr
jonatan
danke puchil schoener text! gefaellt mir wirklich gut - ich muss zugeben, dass ich der liturgieform der mir zeitlich am naechsten stehenden vorfahren nicht viel abgewinnen kann. da tut der "umfassende rueckblick" wirklich gut.
a.t.m
@puchil: mit keinen schöneren Wörtern, kann man die außerordentliche Form des römischen Ritus verteidigen.
Denn diese war die "Norm der VÄTER".

Denn solcher Schwachsinn muss nicht sein, und muss sofort abgestellt werden:
www.kath.net/detail.php
www.kreuz.net/article.9842.html
Hochwürden Zulehner zwischen Priestertum, Professur und Pension (Deo gratias!).

Denn solche … Mehr
pina
@puchil danke für die ergänzungen
puchil
Ergänzende Information aus :
Allgemeine Einführung in das (neue) Römische Messbuch


"Die „Norm der Väter“ fordert also nicht nur, das zu bewahren, was die uns zeitlich am nächsten stehenden Vorfahren überlieferten; sie verlangt vielmehr, alle vergangenen Zeiten der Kirche und alle Formen zu erfassen und tiefer zu erwägen, in denen die Kirche den einen Glauben in verschiedenen Kulturen … Mehr
pina
die" hohlen worte "stammen von unserem papst persönlich.
Salutator
Was bedeutet denn ordentlich und außerordentlich?

Diese Worte sind für mich hohl und werden als Waffe verwendet!

An den Früchten sollt ihr sie erkennen, sagte unser Heiland. Ich sehe in der Praxis der diözesanen Feiern (wohl ordentliche Messe genannt) kaum mehr ein Heil. Ich sage bewußt, "kaum", da mich vor 10 Jahren diese Feier angesprochen hatte (es war ein begnadeter, frommer Priester), so … Mehr
pina
immer wieder wird hier aufgeführt,dass die vielen missstände beim o-ritus den papst dazu bewogen haben,den ao-ritus wieder einzuführen--dem ist aber nicht so,denn dann hätte er den o-ritus ja abgeschafft--so aber hat er auf verlangen von bruderschaften und gläubigen den alten ritus aus seinem bisherigen schattendasein wieder rausgeholt und allen zugänglich gemacht,aber....die normale messe ist … Mehr
jonatan
vorteilhaft verbessert finde ich lieb... kann man auch nachteilhaft verbessern? oder sogar vorteilhaft verschlechtern? fragen ueber fragen, mit denen sich echte liturgiewissenschaft unbedingt auseinandersetzen muss!

puchil
Zur Information
Aus der Allgemeinen Einführung in das Römische Messbuch (ordentliche Form des röm. Ritus)

Bei den Vorschriften zur Neubearbeitung der Messordnung hat das Zweite Vatikanische Konzil unter anderem bestimmt, einige Riten sollten nach der ehrwürdigen Norm der Väter wiederhergestellt werden.

Es sind dieselben Worte, die der heilige Pius V. in seiner Apostolischen Konstitution "Quo … Mehr