Clicks1.3K

Papst Pius XII - Weihnachten 1942

Weihnachten 1942 im Petersdom Quelle: www.youtube.com/watch Dazu eine Meldung ebenfalls vom Dezember 1942 aus der Fatima-Chronik von Pater Hermann Netter SVD: 8.12.1942 Offizielle und feierlic…More
Weihnachten 1942 im Petersdom Quelle: www.youtube.com/watch Dazu eine Meldung ebenfalls vom Dezember 1942 aus der Fatima-Chronik von Pater Hermann Netter SVD:
8.12.1942 Offizielle und feierliche Weihe des Menschengeschlechtes an das Unbefleckte Herz Mariens durch Pius XII. in St. Peter.
Angaben zu einer Weihe durch Pius XII. am 31.10.1941 - also zusätzlich zum 31.10.1942 - werden bitte auch noch gesucht!
Nochmals zur Suche des noch fehlenden Original-Textes: Gemeint hatte ich, dass ich auf der Vatikan-Website unter Papst Pius XII. bisher keine Angaben zu einer feierlichen Weihe am 8. 12. 1942 gefunden habe: w2.vatican.va/content/pius-xii/de.html Aus jener Zeit steht online erst sehr weniges zur Verfügung.
Majotho likes this.
Majotho
Sehr geehrte Gerti Herzl

Die feierliche Weihe an das Unbefleckte Herz Martens hat Papst Pius XII am 31. Oktober 1942 das erste Mal durchgeführt, im Rahmen einer 23 minütigen Radiobotschaft an die portugiesische Nation. Diese Weihe wiederholte Pius XII im Beisein von 40 Kardinälen, zahlreichen Bischöfen, dem Klerus von Rom und zahlreichen Pilgern am 8. Dezember 1942. Die Folge davon war, dass …More
Sehr geehrte Gerti Herzl

Die feierliche Weihe an das Unbefleckte Herz Martens hat Papst Pius XII am 31. Oktober 1942 das erste Mal durchgeführt, im Rahmen einer 23 minütigen Radiobotschaft an die portugiesische Nation. Diese Weihe wiederholte Pius XII im Beisein von 40 Kardinälen, zahlreichen Bischöfen, dem Klerus von Rom und zahlreichen Pilgern am 8. Dezember 1942. Die Folge davon war, dass das Naziregime von diesem Augenblick praktisch nur noch Niederlagen erlitt und auffallend häufig an Marienfesten (Kapitulation in Stalingrad 2. Feb. 1943)
Entommen habe ich dies aus dem sehr lesenswerten und durchaus spannenden Buch von Pater Mura und Pater Huber "Fatima Rom Moskau" erschienen im Sarto Verlag;
Die Autoren beschreiben die verschiedenen Weihen, die die Päpste bis einschliesslich Johannes Paul II vorgenommen haben und welche Gnaden der Himmel der Welt dafür geschenkt hat, betonen aber auch, dass die Weihe Russlands bisher von keinem Papst in der von Maria gewünschten Form erfolgt ist und die Bekehrung Russlands zur einen hl. katholischen und apostolischen Kirche noch aussteht. (auch der von Maria verheissene Friede ist - wie doch gut erkennbar - noch nicht eingetreten)
Den Wortlaut der Weihe findet man auch auf Fatima.ch (unter dem Stichwort Pius XII)
Majotho
Zitat aus Ihrem Kommentar: "Diese Weihe wiederholte Pius XII im Beisein von 40 Kardinälen, zahlreichen Bischöfen, dem Klerus von Rom und zahlreichen Pilgern am 8. Dezember 1942."
---
@Majotho Und das mitten im Toben des Weltkriegs. Wie schwierig damals alles gewesen sein muß, kann man nur erahnen. Ich danke Ihnen für Ihren Hinweis auf fatima.ch/…/987 ("Weihe der Welt an das Unbefleckte Herz …More
Zitat aus Ihrem Kommentar: "Diese Weihe wiederholte Pius XII im Beisein von 40 Kardinälen, zahlreichen Bischöfen, dem Klerus von Rom und zahlreichen Pilgern am 8. Dezember 1942."
---
@Majotho Und das mitten im Toben des Weltkriegs. Wie schwierig damals alles gewesen sein muß, kann man nur erahnen. Ich danke Ihnen für Ihren Hinweis auf fatima.ch/…/987 ("Weihe der Welt an das Unbefleckte Herz Mariens am 31. Oktober 1942 durch Papst Pius XII.)
@Gerti Harzl An alle Leser: Den Weihetext vom 8. 12. 1942 konnten wir allerdings noch nicht aufspüren, Bitte weiterhin um Mithilfe.
Diesen Text werden Sie wahrscheinlich auch nicht aufspüren. Es heißt ja: Er wiederholte die Weihe. Daher kann man annehmen, dass er wieder den Text vom Oktober verwendete. Sie können aber gerne weitersuchen, Sie sind ja noch jung!
Ich bin ja nahe daran, die Sache sein zu lassen. Aber da ich es nun schon einmal begonnen habe, die diversen offiziellen Texte zusammenzutragen, werde ich es auch noch fertigmachen. Am Ende kommt dann alles in ein Album zur besseren Auffindbarkeit.
Carlus likes this.
Man ist erstaut, dass von Ihnen so ein interessantes Thema zur Sprache kommt und auch noch mit den Worten der Gottesmutter von Fatima. @Gerti Harzl Danke Danke ! Das Video zeigt eine feierliche Hl. Messe, nach einem verheerenden Krieg und gläubiger Zeit. Aber es erinnert an die Muttergottes, die kurz nach dem ersten Weltkrieg, ihre Wünsche darlegt und auch sagt, wenn nicht, was dann geschieht. …More
Man ist erstaut, dass von Ihnen so ein interessantes Thema zur Sprache kommt und auch noch mit den Worten der Gottesmutter von Fatima. @Gerti Harzl Danke Danke ! Das Video zeigt eine feierliche Hl. Messe, nach einem verheerenden Krieg und gläubiger Zeit. Aber es erinnert an die Muttergottes, die kurz nach dem ersten Weltkrieg, ihre Wünsche darlegt und auch sagt, wenn nicht, was dann geschieht. Damals und danach waren die Menschen noch gläubig und trotzdem kam ein noch größerer zweiter Weltkrieg. Was mag jetzt erst noch kommen, da der Glaube weitgehend versiegt ist und Rom den Glauben verloren hat ? Dazu gab es einen Bericht im deutschen Fernsehen, dass in den letzten Jahrzehnten immer wieder die Gefahr bestand, dass ein nuklearen Weltkrieg hätte ausbrechen können. Es wurde auch gesagt, dass es heute wieder besonders gefährlich wird, da einige Atommächte verantwortungslos ihre Streichhölzer an die Lunte legen wollen.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Tertius gaudens likes this.
>Album! Das Nordlicht vor dem Zweiten Weltkrieg
"Der Krieg geht seinem Ende entgegen. Wenn man aber nicht aufhört, Gott zu beleidigen, wird unter dem Pontifikat von Pius XI. ein anderer, schlimmerer Krieg beginnen. Wenn ihr eine Nacht erhellt seht durch ein unbekanntes Licht, dann wisst, dass dies das große Zeichen ist, das Gott euch gibt, dass er nun die Welt für ihre Missetaten mit Krieg, …More
>Album! Das Nordlicht vor dem Zweiten Weltkrieg
"Der Krieg geht seinem Ende entgegen. Wenn man aber nicht aufhört, Gott zu beleidigen, wird unter dem Pontifikat von Pius XI. ein anderer, schlimmerer Krieg beginnen. Wenn ihr eine Nacht erhellt seht durch ein unbekanntes Licht, dann wisst, dass dies das große Zeichen ist, das Gott euch gibt, dass er nun die Welt für ihre Missetaten mit Krieg, Hungersnot, Verfolgung der Kirche und des Heiligen Vaters strafen wird. Um das zu verhüten, werde ich kommen und um die Weihe Russlands an mein Unbeflecktes Herz und die Sühnekommunion an den ersten Samstagen bitten. " Aus der Botschaft vom 13.07.1917
Schönes Video >Südlicht (Aurora australis) in Neuseeland
Astronomie- und Wetterprofi Claudia Hinz vom Arbeitskreis Meteore e.V. in einer Chronik über 1938: Nordlicht über ganz Europa

Claudia Hinz arbeitete auf der Wetterwarte Wendelstein, die 2012 geschlossen wurde.
Vielleicht könnte jemand helfen diesen Text vom 8. 12. 1942 zu suchen und ihn hier einzustellen. Möglichst von solider Quelle und mit Angabe derselben. Danke!
gennen
Habe einen Text auf Kath. net gefunden