Clicks11.3K

Gloria Global am 3. Dezember 2014

Pfarrer tanzt als Tina Turner Deutschland. Am 12. September, dem Fest Mariä Namen, organisierte die Pfarrgruppe St. Hildegard/St. Michael in Viernheim im Bistum Mainz ein Abendessen für Ehrenamtliche…More
Pfarrer tanzt als Tina Turner

Deutschland. Am 12. September, dem Fest Mariä Namen, organisierte die Pfarrgruppe St. Hildegard/St. Michael in Viernheim im Bistum Mainz ein Abendessen für Ehrenamtliche. Dazu kleidete sich Pfarrer Angelo Stipinovich mit Minirock und Stöckelschuhen und sang tanzend das Lied „Simply the best“ von Tina Turner. Es ist zu befürchten, dass die Anwesenden begeistert waren.

Gab es eine Verschwörung zur Papstwahl?

Vatikan. Austen Ivereigh berichtet in seiner Papstbiographie, dass die ultraliberalen Kardinäle Murphy O’Connor, Kasper, Danneels und Lehmann im Vorfeld des Konklave 2013 die Wahl von Kardinal Bergoglio organisiert hätten. Ein solches Vorgehen ist nach den Regeln des Konklaves verboten. Jetzt hat Vatikansprecher Federico Lombardi die schweren Anschuldigungen dementiert. Doch der italienische Vatikanist Marco Tosatti hält Lombardis Dementi angesichts der von Ivereigh vorgebrachten Fülle von Belegen für wenig glaubwürdig.

Papst predigt die häretische Allerlösungslehre

Vatikan. Bei der Generalaudienz am 26. November verkündigte Papst Franziskus die kirchlich verurteilte Allerlösungslehre. Franziskus sprach über das neue Jerusalem, das Paradies, den Himmel. Dort würden wir Gott von Angesicht sehen, so Franziskus. Zitat: „Alle von uns werden dort zusammen sein, alle.“

Erzbischof empfiehlt Todsünde

USA. Am Sonntag empfahl Erzbischof Blase Cupich von Chicago vor CBS die Heilige Kommunion an Abtreibungspolitiker zu spenden – Zitat: „Die Eucharistie ist eine Gelegenheit der Gnade und der Bekehrung. Es ist eine Zeit der Sündenvergebung.“ Der Erzbischof hofft, dass die Gnade der Kommunion Menschen zur Wahrheit führe. Doch die Bibel sagt das Gegenteil. Im ersten Korintherbrief ermahnt Paulus, sich vor Empfang der Heiligen Kommunion zu prüfen, um sich nicht das Gericht zu essen.
Dolfi
@Carlus 4.12.2014 11:28:39

Das Buch, wo Sie diese in sich wunderbaren Texte abgeschrieben hab en , würde mich auch interessieren .
"An sich" wunderbar - "in sich" aber völlig daneben! Ich habe gesagt, dass es zwischen der "Kirche" und zwischen "*irrenden Würdenträgern" zu unterscheiden gilt. Alles andere ist dummes Zeug und aufgeblasener Wortschwall. Diesen Unterschied machen zu können habe …More
@Carlus 4.12.2014 11:28:39

Das Buch, wo Sie diese in sich wunderbaren Texte abgeschrieben hab en , würde mich auch interessieren .
"An sich" wunderbar - "in sich" aber völlig daneben! Ich habe gesagt, dass es zwischen der "Kirche" und zwischen "*irrenden Würdenträgern" zu unterscheiden gilt. Alles andere ist dummes Zeug und aufgeblasener Wortschwall. Diesen Unterschied machen zu können habe ich euch ab erkannt, liebe Piissimi,und genau das beweist du in dieser Antwort. Eine so katastrophale Definition wie diese habe ich noch nie gesehen, gehört oer gelesen.
DARUM würde mich das Buch, das du hier reinkopiert hat, interessieren.
(Übrigens, was ist scjhon wieder "PKK" - etwa die türkische verbotene Kurdenpartei???).
Eugenia-pia
gut, dass es Sie gibt, Herr Carlus, wieviel neues Missverständnis und welche Gefahren zu Sakrilegien, die sowieso schon geschehen,würden sonst durch Kommentare geschehen können, die die Wahrheit unseres Herrn und der heiligen Kirche leugnen. "Denn es kommen Zeiten, da man die gesunde Lehre nicht erträgt, sondern sich zum Ohrenkitzel nach eigenen Gelüsten Lehrer beschafft."
Carlus
zu @ @Jomel 4.12.2014 11:40:11
Erzbischof empfiehlt Todsünde

Natürlich kann man sich die Kommunion zum Gericht essen, aber genau so gut kann sie einen auch gesund machen. Das schlimmste ist wohl die hl. Kommunion in einer gewissen Selbstgerechtigkeit zu sich zu nehmen. Ich vermute, das leider auch besonders (schein)fromme Katholiken, dieses in einer Gewissen Selbstgerechtigkeit zu tun. Sie …
More
zu @ @Jomel 4.12.2014 11:40:11
Erzbischof empfiehlt Todsünde

Natürlich kann man sich die Kommunion zum Gericht essen, aber genau so gut kann sie einen auch gesund machen. Das schlimmste ist wohl die hl. Kommunion in einer gewissen Selbstgerechtigkeit zu sich zu nehmen. Ich vermute, das leider auch besonders (schein)fromme Katholiken, dieses in einer Gewissen Selbstgerechtigkeit zu tun. Sie meinen Gott besser zu verstehen als die oberen der Kirche, als der Papst und als der gesunde Menschenverstand, der Vernunft.


1. Das Heilmittel und die Reinigungskraft gegenüber bereits begangener Sünden /Todsünden ist das Heilige Sakrament der Beichte.
2. Das Allerheiligste Altarsakrament dagegen kann die durch die Beichte gereinigte Seele vor weiteren großen Sünden bewahren;
3. die Reihenfolge auf den Kopf stellen ist eine erneute Sünde und eine große Häresie und eine Sünde gegen den Heiligen Geist;
4. der Heilige Geist hat in 2.000 jähriger Geschichte der Kirche für diese Reihenfolge immer tiefer eingeführt;
5. was in unserer Zeit nun geschieht durch den Erzbischof oder auch in Ihrer persönliche Wertung geht an der Wahrheit der Kirche vorbei und muß als Schmutz und Schund bezeichnet werden.
jeremiajohnsen likes this.
Jomel
Erzbischof empfiehlt Todsünde

Natürlich kann man sich die Kommunion zum Gericht essen, aber genau so gut kann sie einen auch gesund machen. Das schlimmste ist wohl die hl. Kommunion in einer gewissen Selbstgerechtigkeit zu sich zu nehmen. Ich vermute, das leider auch besonders (schein)fromme Katholiken, dieses in einer Gewissen Selbstgerechtigkeit zu tun. Sie meinen Gott besser zu verstehen als …
More
Erzbischof empfiehlt Todsünde

Natürlich kann man sich die Kommunion zum Gericht essen, aber genau so gut kann sie einen auch gesund machen. Das schlimmste ist wohl die hl. Kommunion in einer gewissen Selbstgerechtigkeit zu sich zu nehmen. Ich vermute, das leider auch besonders (schein)fromme Katholiken, dieses in einer Gewissen Selbstgerechtigkeit zu tun. Sie meinen Gott besser zu verstehen als die oberen der Kirche, als der Papst und als der gesunde Menschenverstand, der Vernunft.
Carlus
zu @ @Dolfi 3.12.2014 22:03:38
@F 3.12.2014 12:17:11

Die "eine Heilige, Katholische und Apostolische Kirche" die sich aus dem Volk (dem Volk Gottes im AT) durch das Wirken unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus und dem Dienst der Apostel und deren Nachfolger sich durch das Wirken des Heiligen Geistes 2.000 Jahre lang entwickelt hat, wurde un d wird inständig durch das zerstörende Einwirken …More
zu @ @Dolfi 3.12.2014 22:03:38
@F 3.12.2014 12:17:11

Die "eine Heilige, Katholische und Apostolische Kirche" die sich aus dem Volk (dem Volk Gottes im AT) durch das Wirken unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus und dem Dienst der Apostel und deren Nachfolger sich durch das Wirken des Heiligen Geistes 2.000 Jahre lang entwickelt hat, wurde un d wird inständig durch das zerstörende Einwirken durch Johannes XXIII. (2ter), Paul VI und Johannes Paul II. mit "der von ihnen neu gegründeten PKK" verhöhnt und gedemütigt: Den Menschen wird der Zugang zur göttlichen Wahrheit, die Christus selbst ist und zu seinen Heiligen Sakramenten erschwert und geraubt.
Wir befinden uns in einem kirchlichen Schisma;

1. "eine Heilige, Katholische und Apostolische Kirche", die an Christus und der Wahrheit festhält und von der angeblichen kirchlichen Hierarchie ebenso wie Christus selbst bekämpft wird; und

2. "der neu gegründeten PKK" in welcher die drei Säulen des katholischen Glauben,

a. die gelebte kirchliche und angenommene kirchliche Tradition,
b. die von Jesus Christus gelebte und geoffenbarte Wahrheit (AT/NT) und
c. die in der Kirche gelebte und teilweise feierlich verkündete Dogmatik


somit alle Gnadenmittel bekämpft und abgelehnt werden, zur Minderung der Ehre Gotte und zur Zerstörung aller göttlichen Heilsmittel für den Menschen.

Zur Namensgebung,
1.
Die neu geschaffene Glaubensbewegung, die in allen ihren Inhalten das Christentum bekämpft und die Katholische Wahrheit mit der des Koran gleichstellt (Aussagen von Franziskus der Koran ist prophetisch, der Korankuß von Johannes Paul II., sowie seiner Erhebung von Johannes dem Täufer zum Patron der islamischen Jugend damit diese dem Koran treu verbunden bleiben) zeigen mir, hier handelt es sich um eine Proteinstruktur gegen alles katholische. Diese Bewegung geht auf das 1. (und bisher in der Kirchengeschichte einmalige) Pastoralkonzil, das von Johannes XXIII. (2ter) einberufen wurde, um den Geist der Welt durch die nun geöffneten Fenster einziehen zu lassen und den alten Mief (Heiliger Geist) durch die immer offenen Türen entweichen zu lassen, bewegten mich dieser Gruppe (als nicht ein Teil der Kirche) den Namen ihrer Grundlagen zu geben und dieser lautet "Protestantische KonzilsKirche ~ kurz die PKK "

2. Diese Abgrenzung zwischen der wahren Kirche und der Gruppe, die sich der kirchlichen Strukturen zur Ausübung ihrer Macht bedienen werden von Ihnen richtig auch als
"V2-Kirche" (Hat nicht Hitler die V2 Bombe = Vergeltungsbombe 2) bezeichnet. Bei genauer Betrachtung könnte dies auch eine satanische Vergeltungsbombe gegen Jesus Christus sein, der ja selbst die katholische Kirche ist, da diese Kirche sein mystischer Leib ist.
Dolfi
@Carlus 3.12.2014 20:33:09

Das ist in der Tat eine Blamage - wenn nicht gar ein Ärgernis, wie dieser Papst da herumläuft. Bei der Gegnung mit dem orth. Patriarchen qwar dieser in vollwem Ornat, Papst Franziskus aber hatte - wenn ich mich gut erinnere, nicht einmal das Pallium oder sonst etwas meh an, als ein gewöhnlicher Missionar. (In Afrika gibt es Missionare, die tragen auch eine weisse …More
@Carlus 3.12.2014 20:33:09

Das ist in der Tat eine Blamage - wenn nicht gar ein Ärgernis, wie dieser Papst da herumläuft. Bei der Gegnung mit dem orth. Patriarchen qwar dieser in vollwem Ornat, Papst Franziskus aber hatte - wenn ich mich gut erinnere, nicht einmal das Pallium oder sonst etwas meh an, als ein gewöhnlicher Missionar. (In Afrika gibt es Missionare, die tragen auch eine weisse Soutane!). Dass seine Bewegngen, sein Gang aus iorgend einer argentinischer Favela stammt, das will ich mal gerne übersehen...
Dolfi
@DJP 3.12.2014 11:30:29
Kritisiert? Mich. Neee! Ich habe Ihnen doch nur zugestimmt. Verstehe nicht so recht, was Sie mit dem Postuing meinen.-
One more comment from Dolfi
Dolfi
@F 3.12.2014 12:17:11
Was ich dazu sage, dass Papst Fran ziskus das oder Jenes zum bzw. ¨über den Koran sagte.
Zuerst eine Vorbemerklung als Ordnungsruf: Bittr nicht "Bergoglio", und sei das Wort "Papst" auch nur als Titel und nicht als Auftrag verstanden, das gebietet die Höflichkeit; Menschen sind im Umgang miteinander vdazu erpflichtet den Titel zu benützen, will man nicht als lausiger …More
@F 3.12.2014 12:17:11
Was ich dazu sage, dass Papst Fran ziskus das oder Jenes zum bzw. ¨über den Koran sagte.
Zuerst eine Vorbemerklung als Ordnungsruf: Bittr nicht "Bergoglio", und sei das Wort "Papst" auch nur als Titel und nicht als Auftrag verstanden, das gebietet die Höflichkeit; Menschen sind im Umgang miteinander vdazu erpflichtet den Titel zu benützen, will man nicht als lausiger `Flegel dastehen, der keine Manieren hat!!! Dasselbe gilt auch für die blöde Abkürzrung "V2-Kirche" (Hat nicht Hitler die V2 Bombe gebaut? .) Damit verhöhnt ihr DIE KRICHE, denn eine V2-Kirche gibt es nicht!!! Es gibt aber ein Himmlisches Bodenpersonal dieser Kirche, also sogenannte "Würdenträger" der röm. kath. Kirche, die das II. Vatikanum bis zur Unkenntnis "interpretieren"! Nennt also Ross und Reiter - aber schont die KIRCHE. (hmmm, ob ihr Piissimi es versteht, zwischen irregeführten und IRREFÜHRENDEN Würdenträgern der Kirche und der KIRCEH selbst einen Unterschied zu machen? Ich zweifle daran, sonst würdet ihr nicht von V2.KIRCHE reden, sondern von den - meinetwegen V2-Würdenträghern!!?)

Also, falls das stimmt - ich habs ja nicht nachgelesen, dann ist es mehr als eine Dummheit; es ist Ignoranz in Reinkultur und - kennt man den Inhalt des Kortans - wohl auch in die dogmatische Stufe "haeresim sapit" einzustufen.
Blieb's nur dabei. Mit dünkt, dass Papst Franziskus irgendwann man das Fach Dogmatik etwa Mitte-Unten absolvierte.
Carlus
zu @ zu @ @Kirchenfreak 3.12.2014 16:40:33
@Carlus

Hallo Freak, da Sie ja der Sprecher für Franziskus in den deutschen Landen sind, könnte Si behilflich sein und Franziskus in der Lehre über die päpstliche Bekleidung behilflich sein. Die Kinder in Deutschland könnten für Franziskus bereits Lehrmeister sein in diesem Fachgebiet.
Zu der gesegneten Zeit als wir (Deutschland) noch Papst waren, …More
zu @ zu @ @Kirchenfreak 3.12.2014 16:40:33
@Carlus

Hallo Freak, da Sie ja der Sprecher für Franziskus in den deutschen Landen sind, könnte Si behilflich sein und Franziskus in der Lehre über die päpstliche Bekleidung behilflich sein. Die Kinder in Deutschland könnten für Franziskus bereits Lehrmeister sein in diesem Fachgebiet.
Zu der gesegneten Zeit als wir (Deutschland) noch Papst waren, haben unsere Medien bereits die Kinder geschult wie die Bekleidung aussehen muß. Mit Sicherheit, da viele davon ausgingen, wir sind einmal Papst und werden immer Papst bleiben, wurden die Kinde in diesem Fachgebiet geschult.
Bergoglio hat einen Nachteil er ist in Argentinien aufgewachsen, so fehlt ihm diese fachliche Unterweisung.
Davon gehe ich aus, Sie werden diesem Heiligen Mann helfen seine Lücke zu schließen. Aus diesem Grunde folgende Ausbildunghilfe und vielen Dank für Ihre großen Mühe die Sie für diesen mann aufwnden.

Die Sendung mit der Maus - Papst, Dienstkleidung
www.youtube.com/watch
Elista likes this.
Carlus
zu @ @Kirchenfreak 3.12.2014 16:40:33
@Carlus

Bergoglie war der einzige Kardinal, der bereits am Tag nach der Wahl seine liturgische Kleidung aus Argentinien in der Sixtinischen Kapelle trug, einschließlich der Mitra.
Alle anderen Kardinäle trugen einheitliche Kleidungen aus Rom.


Papst Franziskus trug ein Messgewand, das bereits Benedikt XVI. verwendet hat.Die Mitra muste er schließlich …More
zu @ @Kirchenfreak 3.12.2014 16:40:33
@Carlus

Bergoglie war der einzige Kardinal, der bereits am Tag nach der Wahl seine liturgische Kleidung aus Argentinien in der Sixtinischen Kapelle trug, einschließlich der Mitra.
Alle anderen Kardinäle trugen einheitliche Kleidungen aus Rom.


Papst Franziskus trug ein Messgewand, das bereits Benedikt XVI. verwendet hat.Die Mitra muste er schließlich mitnehmen, da er als Kardinal mehrmals mit dem Kardinalskollegium eine hl-Messe mitfeierte. Zum Beispiel die Hl-Messe Pro eligendo Pontifice. Benedikt XVI. hatte übrigens bei seiner ersten Messe in der Sixtinischen Kapelle, auch seine Mitra gehabt.

Mir ist ein Fehler unterlaufen, in der Sixtinischen Kapelle wurde eine Kasel aus Rom getragen. Mit Sicherheit konnte er nicht bereits vor der Wahl die Kasel in diese Kapelle bringen. Nur bei den folgenden liturgischen Maßnahmen wurden bereits die argentinischen Kleidungen übergestülpt.

Alle Kardinäle trugen einheitliche Mitren vom Vatikan. Warum sollte Bergoglio hier eine Ausnahme machen? Das Messkleid hier ist keines von Rom sondern eines, welches bereits in Argentinien getragen wurde seine Lieblingsfarbe braun in der Mitra, wie im Messkleid.
Ebenso trugen die Diakone eine Dalmatik, die nicht aus Rom kommt, es sind die gleichen wie sie in Argentinien getragen wurden und in Rom nicht vorrätig sind.
Bitte etwas mehr Sachkunde an den Tag legen und nicht immer alles so biegen, damit es zu Ihrer Behauptung paßt.
Man könnte den Verdacht erhärten, Bergolio hat zusätzlich die Kleidung für die anderen Altardiener mitgenommen, um seinen bescheiden Ansprüchen gerecht zu werden. Siehe hierzu

„Tu es Petrus" - Papst Franziskus ins Amt eingeführt

www.youtube.com/watch

Sie sollten auch in den argentinischen Seiten blättern, dort finden Sie genug Vergleichsbilder, die die besondere Bescheidenheit und Armut dieses gerechten Herrn, unter den Anhängern Allah`s aufzeigen. Es stellt sich nur die Frage, wer ist für die Kosten aufgekommen wenn ein Kardinal zur Wahl anreist und den ganzen Hausstand mitnimmt?

Mit Sicherheit hat er dies mit seinem später erhaltenen R4 gemacht, der H.H. Pfarrer hat ihm dieses Spezialfahrzeug zuvor ausgeliehen.
Petrusik likes this.
Eugenia-pia
so ist es ,Cyprian, die Protestanten hatten wohl noch nie die Absicht, katholisch zu werden. Wie Prof.May sagt, ist es ihre Identität, gegen die katk.Kirche zu protestieren.
cyprian
Eben läuft die Sendung STATIONEN im Bayerischen Fernsehen, wo der lutherische "Landesbischof" von Bayern vorgestellt wurde. Es wurden die "großen Erfolge" gerühmt, die in der "Annäherung" der "Kirchen" schon erzielt worden seien. Kardinal Marx kam mir dabei vor wie der Ausverkäufer der katholischen Kirche. Er stellt sich mit diesem Laien auf eine Stufe. Jegliche "Annäherung" zwischen katholisch …More
Eben läuft die Sendung STATIONEN im Bayerischen Fernsehen, wo der lutherische "Landesbischof" von Bayern vorgestellt wurde. Es wurden die "großen Erfolge" gerühmt, die in der "Annäherung" der "Kirchen" schon erzielt worden seien. Kardinal Marx kam mir dabei vor wie der Ausverkäufer der katholischen Kirche. Er stellt sich mit diesem Laien auf eine Stufe. Jegliche "Annäherung" zwischen katholisch und protestantisch ist nichts anderes als eine Totalkapitulation der katholischen Kirche. Die Protestanten sind keinen Funken katholischer geworden, die "Katholiken" aber in erschreckender Weise protestantischer!!!
Eugenia-pia
lieber Herr von Frundsberg, vielen Dank zunächst. Ich halte die Darstellung dieser furchtbaren Entwicklung für alle Interessierten für sehr wichtig, damit man mal klar sieht, wie sich diese Krise entwickelt hat. Und damit nicht immer emotional abwehrend reagiert wird. Erst wenn dasUèbel an der Wurzel erkannt wird, kann es wirklich geheilt werden.
cyprian
Ha! Pfarrer Angelo aus Viernheim passt super in diese Rolle. Vielleicht fand er ja in diesem Fummel zu seinem wahren Ich. Womöglich nimmt er in der kommenden Faschingszeit an einem "Tuntenball" teil.
Zum Lachen und zum Kotzen zugleich!
Eugenia-pia
Vielen Dank, für Ihre Ausführungen.Ich wollte das Thema mit meiner Initiative angestoosen haben, weil auf diesem Gebiet weitgehende Unkenntnis herrscht, auch bei mir. Darum wäre ich schon froh, Herr von Frundsberg, wenn Sie es in die Hand nehmen . Mit herzlichen Grüssen.
Eugenia-pia
Zum Ursprung des Liberalismus. Durch die falsche Gnadenlehre des Protestantismus im 16.Jahrhundert entstand der sog. Naturalismus. Das Zeitliche wurde über das Geistliche gestellt. Die Menschen hängten sich stärker an die Güter dieser Welt und vergassen die ewigen Güter. Die Päpste verurteilten diesen Naturalismus als den Ursprung des Liberalismus . LeoXIII.sagte:"...Ihr wisst sehr wohl, …More
Zum Ursprung des Liberalismus. Durch die falsche Gnadenlehre des Protestantismus im 16.Jahrhundert entstand der sog. Naturalismus. Das Zeitliche wurde über das Geistliche gestellt. Die Menschen hängten sich stärker an die Güter dieser Welt und vergassen die ewigen Güter. Die Päpste verurteilten diesen Naturalismus als den Ursprung des Liberalismus . LeoXIII.sagte:"...Ihr wisst sehr wohl, dass der grausame Krieg, der im 16.Jahrhundert dem katholischen Glauben von den Neuerern erklärt wurde, darauf abzielte, jegliche Offenbarung auszuschliessen und die gesamte übernatürliche Ordnung umzustürzen, damit der Zugang frei sei für "die Erfindungen oder vielmehr Delirien der blossen Vernunft. Benedikt XV. : "Man kann sagen,..dass die Kirche niemals eine Gefahr lief wie die, welche zu Ende des 18.Jahrhunderts (franz.Revolution) zutage trat.Damals nämlich erlangte eine wahnsinnige Philosophie, die Fortsetzung der Häresie und Apostasie der Neuerer, eine allgemeine Verführungsmacht über die Geister und rief eine totale Umwälzung hervor mit dem bestimmten Vorsatz, die christlichen Grundlagen der Gesellschaft zu zerstören.." Soviel für heute, Fortsetzung demnächst
One more comment from Eugenia-pia
Eugenia-pia
Verehrter Herr von Frundsberg.Sind Sie nicht auch der Meinung, dass noch zu wenig erkannt wird, welche zerstörerische Macht der Liberalismus, der aus der Freimaurerei und dem Protestantismus stammt, für unsere Kirche und die bürgerliche Gesellschaft hat? Manche Personen halten sich die Ohren zu, wenn sie davon hören. Ich glaube, man sollte ein paar Worte zur geschichtlichen Entwicklung dazu …More
Verehrter Herr von Frundsberg.Sind Sie nicht auch der Meinung, dass noch zu wenig erkannt wird, welche zerstörerische Macht der Liberalismus, der aus der Freimaurerei und dem Protestantismus stammt, für unsere Kirche und die bürgerliche Gesellschaft hat? Manche Personen halten sich die Ohren zu, wenn sie davon hören. Ich glaube, man sollte ein paar Worte zur geschichtlichen Entwicklung dazu sagen. Bitte korrigieren Sie mich, wenn ich es nicht richtig dar stelle .
01.12.2014 | 18:23 | von DIETMAR NEUWIRTH (Die Presse)
Wien. Das Nein der Bischöfe könnte kaum deutlicher ausfallen. Am Montag, dem letzten Tag der zweiwöchigen Begutachtungsfrist für das Fortpflanzungsmedizingesetz, hat der Episkopat einen Einspruch formuliert, wie er nicht alle Tage vorkommt. Die Bischofskonferenz fordert in ihrer Stellungnahme, die der „Presse“ vorliegt, „dringend“, den …More
01.12.2014 | 18:23 | von DIETMAR NEUWIRTH (Die Presse)
Wien. Das Nein der Bischöfe könnte kaum deutlicher ausfallen. Am Montag, dem letzten Tag der zweiwöchigen Begutachtungsfrist für das Fortpflanzungsmedizingesetz, hat der Episkopat einen Einspruch formuliert, wie er nicht alle Tage vorkommt. Die Bischofskonferenz fordert in ihrer Stellungnahme, die der „Presse“ vorliegt, „dringend“, den Entwurf zurückzuziehen, der einem „ethischen Dammbruch“ gleichkomme. diepresse.com/…/Fortpflanzungsg…
Plaisch
Kann man den vorangehenden "Beitrag" nicht deutsch schreiben? da kommt ja niemand draus.

Diese langen Zitierungen sind mühsam, bitte direkt zur Sache schreiben, mit @ Adressat voran.

Danke.
Fragensteller
@'kirül.
Mach deinem Namen doch mal Ehre und frage konkret was du von mir wissen willst,


Hatte ich doch bereits gemacht.

"Was empfinden Sie denn als aller segensreichstes an diesem Pontifikat?"
Bitte mal konkretes Beispiel.

"Und was würden Sie sich am meisten wünschen, was noch unbedingt realisiert werden sollte?"
Bitte auch mal ein Beispiel.
Eugenia-pia
Die hl.Schrift ist voll von Warnungen, die das ewige Heil betreffen: Breit ist der Weg des Verderbens und viele gehen ihn, schmal und steil der Weg,der zum Leben führt und wenige gehen ihn. Müht Euch, durch die enge Pforte ... Der heilgmässige Piusxii sagte, es ist schwer,in den Himmel zu kommen.
Als die Kölner Karnevalisten in Rom waren, müssen sie wohl ihr Schlage "Wir kommen alle im Himmel, weil wir brav sind," hinterlassen und der Papst Franziskus muss wohl gerade der Schlager jetzt erst angehört hat. Sonst ist diese Theologie mir unbekannt.
Plaisch
Ich denke, dass Pseudofranz die Mitra mitgenommen hat, weil sie zu den Insignien gehört, die normalerweise mit den Bischöfen auf Reisen gehen. Sie ist einfach im Koffer drin.
Pilgrim_Pilger
Bergoglio verkündet Bergoglio ebenso wie Kasper eben das verkündet was Kasper glauben möchte ich fürchte es ist das Ego des Menschen und nicht mehr das Wort Gottes das in Rom verkündet und grundgelegt wird. Nicht die Worte der Bibel nicht die Tradition der Kirche nicht die Lehre der Väter
Wer ist Bergoglio? das er glaubt er hätte eine Vollmacht die alleine Gott besitzt, darüber zu befinden wer …More
Bergoglio verkündet Bergoglio ebenso wie Kasper eben das verkündet was Kasper glauben möchte ich fürchte es ist das Ego des Menschen und nicht mehr das Wort Gottes das in Rom verkündet und grundgelegt wird. Nicht die Worte der Bibel nicht die Tradition der Kirche nicht die Lehre der Väter
Wer ist Bergoglio? das er glaubt er hätte eine Vollmacht die alleine Gott besitzt, darüber zu befinden wer in die Wohnungen zu Gott den Allmächtigen gerechten und gnädigen Richter über lebende und tote einziehen darf, „Alle von uns werden dort zusammen sein, alle.“ wer bei Gott das ewige Leben findet und nicht den zweiten Tod stirbt? Alle? Viele? Wie viele? Das entscheidet kein Mensch kein Papst kein Bischof von Rom keine Synode . ...... allein Gott ist Herr .... nur ER

Amen. Komm, Herr Jesus!
Carlus
zu @ @stefan4711 3.12.2014 13:25:42
Warum hat Bergoglio eigentlich seine Mitra aus dem fernen Argentinien mit nach Rom gebracht? In Rom wird es doch sicher genügend Mitren geben!
Für mich war das von Anfang an ein Indiz, daß irgendwas bei der Wahl nicht mit rechten Dingen zuging.


Auf dieses Übel hatte ich kurz nach der Wahl bereits hingewiesen, bezüglich der Wahl noch folgende Hinweise

Bergo…More
zu @ @stefan4711 3.12.2014 13:25:42
Warum hat Bergoglio eigentlich seine Mitra aus dem fernen Argentinien mit nach Rom gebracht? In Rom wird es doch sicher genügend Mitren geben!
Für mich war das von Anfang an ein Indiz, daß irgendwas bei der Wahl nicht mit rechten Dingen zuging.


Auf dieses Übel hatte ich kurz nach der Wahl bereits hingewiesen, bezüglich der Wahl noch folgende Hinweise

Bergoglie war der einzige Kardinal, der bereits am Tag nach der Wahl seine liturgische Kleidung aus Argentinien in der Sixtinischen Kapelle trug, einschließlich der Mitra.
Alle anderen Kardinäle trugen einheitliche Kleidungen aus Rom.
Hier sollten die Franziskus Freude die Bilder aus Argentinien und vom ersten liturgischen Auftritt von Franziskus in Rom vergleichen.
Es war also klar, von der Reise nach Rom kehrt Bergoglio nicht mehr heim, oder besteht die kirchenrechtliche Anweisung, die Kardinäle müssten die liturgischen Kleidungen mitbringen.
Ein weiter Beweis liegt in der Konferenz der DBK im Frühjahr 2013, in der angeblichen Zeit der Vakanz, die Beschlüsse wurden wie folgt beschlossen;

1. Zulassung der Pille danach, obwohl im Jahre 2012 der Heilige Stuhl darauf hingewiesen hat, das Medikament sei eine Abtreibungsmedikament und dürfe nicht verwendet werden;
2. Zulassung von Ehebrechern und praktizierenden Homosexuellen zum Altarsakrament muß bejaht werden;
3. Zulassung von Frauen zum Weihesakrament des Diakonates (Kaspert)

in dieser Konferenz war erstmalig ein Kurienkardinal anwesend (Kasper), es wurde nur solche Beschlüsse gefasst, die ein gläubiger Nachfolger auf dem Stuhl Petri sofort hätte aufheben müssen. Diese Beschlüsse sind erfolgt, wäre die Allianz um Bergoglio bei der Amtsübergabe erfolglos geblieben, dann hätte jeder gläubige Nachfolge kurzfristig das Amt ablegen müssen.
Die weltweiten Medien hätten die DBK gelobt für ihr menschenfreundliches Wirken und den neuen Papst der diese Beschlüsse aufhebt als eine Person, die für diese Zeit, für die Kirche und die Welt völlig ungeeignet ist bekämpft.
Die auf die Tagesordnung gesetzten Punkt egal wie die Beschlüsse ausgefallen wären (wenn dies eine ehrlicher Versuch gewesen wäre) darf in der Zeit der Vakanz keine BK beraten und darüber abstimmen..

Diese Versammlung war lediglich dioe Absicherung vom eigenen Ziel; "Bergoglio muß Papst werden!"
Gestas
Die Antwort von Troll @kirüll. zeigt doch das es nichts bringt solche Typen wie er hier zu tolerieren. (wie es hier gerade versucht wird) Es hilft nur sperren und nochmals sperren. Auch wenn es zum 1000mal ist. Diese Leute ändern sich nie.
Es wäre schön, wenn die Nutzer hier auf seine Provokationen nicht reagieren würden
Fragensteller
@'kirül.
Das war doch sehr allgemein und nichtssagend.
Mich würde es wirklich mal konkret interessieren und mit Beispielen.
Zu streng: Papst entließ Schweizergarde-Chef
Der Papst hat den Kommandanten der Schweizergarde, Daniel Rudolf Anrig, entlassen. Anrig bleibe bis Ende Jänner 2015 im Amt und werde dann ersetzt, schrieb die vatikanische Zeitung „Osservatore Romano“ (Mittwoch-Ausgabe). Grund für die Absetzung soll der zu strenge Führungsstil des Kommandanten sein.
Mehr dazu in religion.orf.at/stories/2682516/
Carlus
Wer heute noch glaubt die Wahl von Franziskus und der Rücktritt von Papst Benedikt sei nach kirchlichen Normen geschehen und sei kirchenrechtlich gültig, der glaubt auch der Hase legt zu Ostern farbige Eier!
a.t.m
Fragensteller, klar das die PKK so richtig froh sind über Franziskus I und über die Ernennung der Konzilsheiligen, den nun können die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche, so richtig die unheiligen Früchte des "Glaubens Vernichtungs Konzil" auskosten.
Und das "Franziskus I" ein Anhänger der "Allerlösungstheorie" ist, das dürfte ja jeden Katholiken der halbwegs bei Verstand ist, schon …More
Fragensteller, klar das die PKK so richtig froh sind über Franziskus I und über die Ernennung der Konzilsheiligen, den nun können die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Kirche, so richtig die unheiligen Früchte des "Glaubens Vernichtungs Konzil" auskosten.
Und das "Franziskus I" ein Anhänger der "Allerlösungstheorie" ist, das dürfte ja jeden Katholiken der halbwegs bei Verstand ist, schon lange bekannt sein.

1. Korinther 6,9-10: Wißt ihr nicht, dass Ungerechte am Reiche Gottes keinen Anteil haben? Gebt euch keiner Täuschung hin! Unzüchtige, Götzendiener, Ehebrecher, Lüstlinge, Knabenschänder, Diebe, Habsüchtige, Trunkenbolde, Gotteslästerer, Räuber werden am Reiche Gottes keinen Anteil haben. Und das wart ihr zum Teil.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Fragensteller
@'kirül.
In alter Frische wieder da.

Was empfinden Sie denn als aller segensreichstes an diesem Pontifikat?
Und was würden Sie sich am meisten wünschen, was noch unbedingt realisiert werden sollte?
Fragensteller
@Dolfi
Was sagen Sie als Priester denn dazu?

Francisco sagt, dass "Der Koran ist ein prophetisches Buch des Friedens"
Francisco sagt, dass "Der Koran ist ein prophetisches Buch des Friedens"

1. Der Koran ist kein prophetisches Buch, da es darin keine einzige Prophetie gibt und Muhammad ein falscher, antichristlicher "Prophet" ist. Es ist ein satanisches Buch!

2. Der Koran ist kein Buch des …More
@Dolfi
Was sagen Sie als Priester denn dazu?

Francisco sagt, dass "Der Koran ist ein prophetisches Buch des Friedens"
Francisco sagt, dass "Der Koran ist ein prophetisches Buch des Friedens"

1. Der Koran ist kein prophetisches Buch, da es darin keine einzige Prophetie gibt und Muhammad ein falscher, antichristlicher "Prophet" ist. Es ist ein satanisches Buch!

2. Der Koran ist kein Buch des Friedens, sondern des Krieges gegen Christus!

Und was sagen Sie zu Jesaja? Hatte er gerade einen schlechten Tag gehabt?

Jes 5,20
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!
Santiago74 likes this.
One more comment from Fragensteller
Fragensteller
@Dolfi
wer, wie und warum - so "F" in den Himmel kommen kann... als ob das jemand sooo genau wüsste...


Gott weiß es! Und nur IHN habe ich wiedergegeben.
Und es gibt noch genügend Schriftstellen die das wiedergeben, was Christus diesbezüglich gesagt hat! Weshalb regen Sie sich über das auf, was Christus gesagt hat?
Es sind doch nicht meine Worte.

Christus selbst sagt doch:
Mk 16,16 Wer glaubt …More
@Dolfi
wer, wie und warum - so "F" in den Himmel kommen kann... als ob das jemand sooo genau wüsste...


Gott weiß es! Und nur IHN habe ich wiedergegeben.
Und es gibt noch genügend Schriftstellen die das wiedergeben, was Christus diesbezüglich gesagt hat! Weshalb regen Sie sich über das auf, was Christus gesagt hat?
Es sind doch nicht meine Worte.

Christus selbst sagt doch:
Mk 16,16 Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Beweisen Sie doch, dass es nicht so ist! Ich habe nichts anderes gesagt!

Und die fünf törichten Jungfrauen sind offensichtlich Christen!
Aber Christus verwirft diese - nicht ich!
Weshalb kritisieren Sie mich?
Beweisen Sie doch, dass diese trotzdem nicht verdammt werden, auch wenn Christus diese verdammt.

Ihre Kritik gilt daher nicht mir, wenn Sie es mal genauer betrachten.
Wer sagt denn, dass ich nicht zu den fünf törichten Jungfrauen gehören werde?

Noch einmal - ich habe nur wiederholt, was Christus gesagt hat!
Rechten Sie bitte mit IHM!

Meine Frau hat mich mal gefragt, wie Gott all dieses Leid nur zulassen kann (die ganzen bestialischen Morde an den Christen im Nahen Osten)? Ich habe ihr gesagt, dass ich mich das nicht frage, da dieses Leid nur von kurzer Dauer ist und Gott diesen Menschen für ihr Blut-Zeugnis ewiges Leben, Freude und Frieden schenken wird. Was ich mich frage ist, wie Gott diesen Mördern und Christus-Verwerfern, für einige Taten in diesem kurzen Leben eine Strafe zuteilen kann, die EWIG ist?(!) Das ist hart!

Sie schätzen mich evtl. nicht ganz richtig ein.... Vielleicht würde ich die aus der Hölle nach einigen Jahren/Jahrhunderten in den Himmel holen, wenn sie in der Hölle bereut hätten? Aber das geht wohl nicht.

GOTT wird wissen, was ER tut! Und es wird alles gerecht sein - egal was und wie!
In diesem Punkt bin ich mir absolut sicher!
Iacobus
Diese sogenannte "Konzilssekte" wird untergehen, genauso wie damals die arianische antikirche.
DJP
@Dolfi
Habe ich Sie irgendwo kritisiert oder konnten Sie meine Bestätigung mit dem Wort "Stimmt" nicht verstehen? Ich kann Ihre etwas gereizte Reaktion und die inflationäre Verwendung von Ausrufezeichen nicht verstehen.
Übrigens, Sie irren nicht.
Eugenia-pia
Vielen Dank,Herr von Frundsberg,Ihre àusserungen muss man langsam und zweimal lesen.Es stimmt alles und ist zum Verständnis der geschichtlichen Entwicklung wichtig.Kampf des Liberalismus, besonders durch die Freimaurer seit 200 Jahren, um die Kirche dahin zu bringen, wo sie heute ist, am Abgrund.Die heutige offizielle Kirche.Und deren Vertreter sagt: Wir alle kommen in den Himmel. Da sollte der …More
Vielen Dank,Herr von Frundsberg,Ihre àusserungen muss man langsam und zweimal lesen.Es stimmt alles und ist zum Verständnis der geschichtlichen Entwicklung wichtig.Kampf des Liberalismus, besonders durch die Freimaurer seit 200 Jahren, um die Kirche dahin zu bringen, wo sie heute ist, am Abgrund.Die heutige offizielle Kirche.Und deren Vertreter sagt: Wir alle kommen in den Himmel. Da sollte der kleine Rest nicht kämpfen müssen um diese ganze Misere bekanntzumachen und zu durchschauen? Ich verstehe diejenigen nicht, die den Kampf bekämpfen ""!!!!!!.Wachet auf, ruft Euch die Stimme."!!!!!!!!!!
Dolfi
DJP
Nanu, diese "eiligsprechungen" habe ich hier und offen genug abgelehnt!!! Egal um wen es gigt - seit Pius X. gibt keinen heiligen Papst mehr, Pius IX. ist - so meine ich - erst Seliggesporohen (Sorry wenn ich irre)
Dolfi
@Jörg_von_Frundsberg 3.12.2014 10:52:14
Ich hoffe, daß sich jeder der historischen Stunde in der wir leben bewusst ist und entsprechend handelt.
Wer öffentlich die Häresie predigt, der kann als Papst nicht mehr ernst genommen werden. Bezeichnend ist, daß sich Bergoglio selbst nicht einmal als Papst bezeichnet,

Trarietrara - Los zum Sturm auf die Bastilkle... Schantons la Maselljes
DJP
@Dolfi

Stimmt, das weiß keiner, wie ja auch die jüngsten Selig- und Heiligsprechungen keinerlei Beweis dafür sein können, dass diese "Seligen" und "Heiligen" im Himmel sind. Noch nicht einmal die Vermutung liegt nahe.
Rosa de Sarom
Pe. Angelo Stipinovich ist ein Drag Queen!
Dolfi
wer, wie und warum - so "F" in den Himmel kommen kann... als ob das jemand sooo genau wüsste...

Diese Leute kennen die Bibel zu wenig, reden aber dauernd über Glaubenszerfall. Mat 25 sagt es ja klar --- nur muss man es halt zur Kenntis nehmen...
Wird der Menschensohn noch Glauben finden wenn er kommt?
Also: Glaubensabfall!
Das kann niemanden ruhig im Seesel lassen - aber diese Haaspalterei, …More
wer, wie und warum - so "F" in den Himmel kommen kann... als ob das jemand sooo genau wüsste...

Diese Leute kennen die Bibel zu wenig, reden aber dauernd über Glaubenszerfall. Mat 25 sagt es ja klar --- nur muss man es halt zur Kenntis nehmen...
Wird der Menschensohn noch Glauben finden wenn er kommt?
Also: Glaubensabfall!
Das kann niemanden ruhig im Seesel lassen - aber diese Haaspalterei, dies Alleswissen und oft pharisäische Zeigerfingertum ist mir halt ein wenig zuwider! Glauben heisSt für mich vertrAuen
!
Plaisch
Dolfi, was meinst Du mit Haarspalterei ?
Dolfi
@hildegard 51
ääähh - hat das der Apostel nicht direkt auf die Zeit Luthers und den 30jährigen Krieg Deutsch-gegen Deutsch bezogen....? Damals sollte man ja angeblich auch nicht die REINE LEHRE geschätzt haben...
Dolfi
@F
Haarspalterei - gefällig, bitte?
Fischl likes this.
Wolff
Wenn es möglich wäre, würde ich den Heiligen Vater persönlich fragen, wie er denn diese Aussage gemeint hat!
Zunächst einmal werde ich seine Äußerung als zu den Audienzteilnehmern getan, positiv auslegen; denn er hatte schließlich sehr viele Gläubige vor sich, die sicher diese Worte als auf sie bezogen positiv auslegen als Aufforderung dem Ideal zu folgen und ein Leben zu führen, dass dieser …More
Wenn es möglich wäre, würde ich den Heiligen Vater persönlich fragen, wie er denn diese Aussage gemeint hat!
Zunächst einmal werde ich seine Äußerung als zu den Audienzteilnehmern getan, positiv auslegen; denn er hatte schließlich sehr viele Gläubige vor sich, die sicher diese Worte als auf sie bezogen positiv auslegen als Aufforderung dem Ideal zu folgen und ein Leben zu führen, dass dieser Zusage würdig ist. Alle anderen sollten sich als ermahnt und aufgefordert wissen, zu Christus zurückzukehren.
Auf jeden Fall werde ich meine "Goldwaage", die ich zuweilen vielleicht auch allzu sehr strapaziere, mal beiseite lassen.
Ich wünsche allen unseren "Goldwaage-Leuten" eine besinnliche und frohe Adverntszeit!
Pfr.i.R. Werner Wolff
DJP
Ja, diese Zeit ist da. Es ist wahr. Unwahr ist (?), dass im neuen "Gotteslob" das Lied Wir kommen alle, alle, alle in den Himmel...... zu finden ist.
Fragensteller
Zitat: „Alle von uns werden dort zusammen sein, alle.“

Wer ist "von uns"? Uns Menschen? Uns Christen? Uns Katholiken?
Die Ungläubigen Menschen, die Jesus Christus verwerfen, werden den Himmel sowieso nicht sehen!
Nicht einmal alle Christen werden dieses.
Weshalb lügt Bergoglio? Wem will er damit "helfen"? Was will er damit bezwecken?

Mt 25
Dann wird das Reich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen…More
Zitat: „Alle von uns werden dort zusammen sein, alle.“

Wer ist "von uns"? Uns Menschen? Uns Christen? Uns Katholiken?
Die Ungläubigen Menschen, die Jesus Christus verwerfen, werden den Himmel sowieso nicht sehen!
Nicht einmal alle Christen werden dieses.
Weshalb lügt Bergoglio? Wem will er damit "helfen"? Was will er damit bezwecken?

Mt 25
Dann wird das Reich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen.
2 Fünf von ihnen aber waren klug und fünf töricht.
[...]
Während sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen.
11 Danach kommen auch die übrigen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tue uns auf!
12 ER aber antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Ich kenne euch nicht!
13 Darum wacht! Denn ihr wißt weder den Tag noch die Stunde, in welcher der Sohn des Menschen kommen wird.