Sprache
01:58

Gloria Global am 16. Dezember

Neuer Liturgiepräfekt gegen Handkommunion Abtreibungspille in Italien Mehrere hundert Meter Lichterketten Offener Widerspruch Mehr
Kommentieren …
Tempelritter
Die Abtreibungspille ist ein Massenmordwerkzeug und die Diskusion über die Einführung unterscheidet sich nicht wesentlich von Hitlers Diskussionen über den Einsatz von Zyklon B !
Andreas NDH
Danke, Kardinal Canizares !!
Malleus
@catarina:
Danke dafür, dass Ihr koknkreter (Namensnennung) geworden seid. Stimmt, so etwas sollte eigentlich hier nicht unbedingt aufscheinen - es gibt genung primitive Foren, wo gewisse Meldungen zu Hauf vorkommen.
Danke auch für Eure Kurzbeschreibung. Es wäre schade, wenn ihr euch jetzt entmutigen lässt. Ich meine, dieses Forum sollte man auch als gegenseitige Bestärkung nützen. Und ihr als … Mehr
peter
an catarina:

"...und finden die flapsige sprache mancher user bis hin zur verbalen beleidigung-assasel-unerträglich..."

das geht mir oft ähnlich. aber es gibt ja auch andere, schöne Seiten. Vll nochmal überlegen, ob man nicht doch bleibt, TROTZ dieser Bemerkungen?!
catarina
@Jakobus und an alle fairen user-wir,hinter dem namenCATARINA steht eine 6-köpige familie,der name ist der zweite vorname meiner 15 jähr.tochter-und jede und jeder hat mal gepostet-viele meinungen,aber eine giutkatholische familie-nun die eltern sind keine twens mehr und finden die flapsige sprache mancher user bis hin zur verbalen beleidigung-assasel-unerträglich,die kinder findens auch nicht … Mehr
catarina
so das wars für mich hier endgültig-meine familie ist entsetzt über die beleidigungen,die hier nicht mal entfernt werden-diese seiten interessiern mich und meine mann nicht mehr-meinungsfreiheit denkste
Malleus
Ja, das mit der sexuellen Aufklärung ist so ein zweischneidiges Schwert. Auch hier hängt es wesentlichdavon ab, wer dahinter steckt! So wie es hier ausschaut besteht die sexuelle Aufklärung der Jugendlichen darin, sie einzig allein auf das Lustprinzip hin zu erziehen und darauf hin, dass "nichts" passiert. Aber dieses "Nichts" ist das so kostbare Entstehen menschlichen Lebens. Es ist äußerst … Mehr
Assasel
machen sie sich doch selber schlau - es gibt einsehbare daten - und fragen sie mich ja nicht wo, sondern werden sie selber mal fleißig...

.. und wer eine karteileiche als christ ist oder nicht.....

...na ja, wenn s i e mich in die heilige messe einladen: ich würde ihnen mein hinterteil zuwenden, so lieb finde ich sie...

danke und tschüss
catarina
dass soviele kath.frauen die pille nehmen,halte ich für übertrieben-selbst in weniger frommen kreisen,bei protestanten und glaubenslosen ist mittlerweile die pille nicht mehr das mittel erster wahl-zuviele gravierende nebenwirkungen-in katholischen familienkreisen wird die NEP propagiert-auch enthaltung ist thema.
Rübezahl
ja... "Risiko" würde "er" wahrscheinlich nicht formulieren.
Petrus-Paulus
"Risiko" ist vielleicht auch das falsche Wort. Besser wäre wohl, von "Wahrscheinlichkeit" zu reden.

Mit dem "bekriegen" mögen Sie recht haben...
Rübezahl
Ich dagegen bin mir sicher, dass auch Fiala zustimmen würde, dass das Risiko zur Abtreibung zw. 20 u. 35 am höchsten ist.

Ferner finde ich es seltsam, wenn eine Diskussion, in der die strittigen Inhalte deutlich angesprochen werden, als "bekriegen" bezeichnet wird - wenn auch mit Anführungszeichen.
Petrus-Paulus
Rübezahl, Sie haben ja gar nicht unrecht mit Ihrer Intention, das habe ich bereits gesagt. Aber unsere Auffassung bzw. Interpretation ist ja nicht die des Herrn Fialka, der ja hier wohl eine andere Auffassung hat. Ich glaube auch, daß es keinen Sinn macht, wenn "wir uns hier bekriegen". Unser Gegner sitzt woanders!

Ich bleibe dabei: Um der Deutlichkeit des Zeugnisses wäre es besser gewesen, … Mehr
Rübezahl
Die Sprecherin sagte:

>>Gleichzeitig gibt Fiala zu, dass das höchste Risiko für eine Abtreibung...<<

Sie, Petrus-Pauls, müssen, wie mir scheint, unterscheiden lernen, zwischen üblichen Ausdrucksweisen innerhalb des gängigen Journalismus!

Die Sprecherin sagte NICHT:

>>Fiala sagte (Doppelpunkt) : usw.<<

Aus einer solchen Formulierung hätte man schließen können, dass es sich um eine wörtliche … Mehr
Petrus-Paulus
Rübezahl usw.: Sie mögen ja damit recht haben, daß unter denjenigen, die ungewollt schwanger werden auch diejenigen zu finden sind, die dann abtreiben. Dazu und zur Abtreibung haben wir beide ja auch überhaupt keine differenten Auffassungen.

Aber es geht m.E. nicht in Ordnung, wenn die Moderatorin etwas sagt, was nicht gleichbedeutend mit dem ist, was in der Filmeinspielung auch optisch noch … Mehr
Maria Magdalena
Die Aufgabe der Presse ist nicht nur eine Widergabe des Wortlautes, sondern eine Zusammenfassung. Darin sollte die Bedeutung des Gesagten erkennbar werden.
Für eine katholische Website gehört es sich durchaus, dass das gefällte Fazit auch die Wahrheiten des Glaubens in reflektiert hat.
Das wird jeder andere, der mal an der Uni was mit Publizistik zu tun hatte bestätigen!
jonatan
also wenn sich korrekter journalismus auf die feststellung beschraenken sollte, dass der praefekt den faktischen unterschied zwischen zwei verschiedenen formen zu kommunizieren feststellt, dann waere das erstens sinnlos zweitens nicht journalistisch und drittens falsch.

danke ruebezahl, ihre gruendlichkeit im antworten ist wie immer beispielhaft.
Franziskus1963
Kann man nur wünschen, daß die Handkommunion wieder verboten wird!
Rübezahl
>>Noch schwerwiegender ist mit der journalistischen Sorgfaltspflicht beim Beitrag über Herrn Fiala umgegangen worden. So behauptet die Moderatorin: "Das höchste Risiko für eine Abtreibung besteht bei Müttern zwischen 20 und 35 Jahren". Tatsächlich hat der Arzt jedoch gesagt: "Das höchste Risiko, ungewollt schwanger zu werden, haben Fruen zwischen dem 20 und 35 Lebensjahr". Das ist ein wesentliche… Mehr
Rübezahl
Also, ich persönlich kann aus den Zeilen von kath.net durchaus herauslesen, dass der Kardinal sind damit für die Mundkommunion im Knien stark macht und damit gleichzeitig gegen die stehende Handkommunion spricht (die Aussage, er sei "gegen" etwas, ist ja (nur) die Negation der gegenteiligen Haltung "für" etwas; beides impliziert jedoch nicht automatisch, dass nur das eine erlaubt sei, bzw. das … Mehr
Lunula
Dank für die Haltung des neuen Liturgiepräfekten und Eure Berichterstattung über die wichtige Grund-Haltung beim Empfang der Eucharistie!
Noch vor 20 Jahren war es möglich, ich habe es als Jugendliche selbst erfahren müssen, deshalb vom Empfang durch Priester ausgeschlossen zu werden. Gebe Gott den vielen Gläubigen, die praktisch keinerlei Einführung in die Form der knienden Mundkommunion … Mehr
alfons maria stickler
Es gibt Katholiken und es gibt
Ibkas (kühnelt-leddihn).

Ibkas= ich bin katholisch; ABER.

Wieviele Ibkas regelmäßig zur Messe gehen ist mir nicht bekannt, sicher ist das sie die Pille befürworten.

Diese Ibkas sind alle in den 80%, die Petrus-Paulus erwähnt, zu finden.
Petrus-Paulus
Assasel, verstehe ich es richtig, daß 50 % aller Abtreibungen geschehen, weil die Pille "versagt" hat?
camillo
Ich möchte mich Petrus-Paulus anschließen!!! Unbedingt sorgfältig berichten. Wenn die christlichen Medien ernst genommen werden wollen, ist das eine Grundvoraussetzung.

@Maria Magdalena: Hier hat doch jeder das Recht sich zu äußern. Dafür gibt es die Funktion der Kommentare. Der Stil Ihres Kommentares war deutlich pöpelhafter und nerviger als der sachliche Kommentar von Petrus-Paulus. Sie … Mehr
Petrus-Paulus
Entschuldigung Maria Magdalena, das ist doch keine Pöbelei. Und wofür sonst soll denn hier ein Forum sein, wenn nicht (auch) für derartige Anmerkungen.
catarina
@Assasel-sicher 80% DER KATH:FRAUEN NEHMEN DIE PILLE;ABER nur 12% GEHEN IN DIE MESSE;IN d.in die wektagsmesse noch sehr wenige,-d,.h. das sind alles karteileichen,sie leben praktisch ohne glauben undkirche,was die moralvorstellungen betrifft,so kümmern sie sich nicht darum.ich finde das auch ganz schlimm,deshalb plädiere ich für eine katholische erziehung.
Maria Magdalena
Was bezwecken Sie mit Ihrer Pöbelei, P.P?
wenn Sie eine Beschwerde haben, so schicken Sie diese doch direkt an die Redaktion und nerven Sie uns nicht damit.
Assasel
Freude pur!!!

Die Glaubenskongregation hat uns ein Suprweihnachtsgeschenk gemacht:

Dignitas Personae

DANKE - AMEN
peter
an catarina:

Die heutigen Volksaltäre sind meistens durch eine Stufe erhöht. Da kann man sich dann wunderbar hinknien und ehrfürchtig die Kommunion empfangen. Wenn es überhaupt nicht geht (in Rom ist das bei allen aufgrund der großen Massen auch kaum möglich) halt im Stehen die Mundkommunion empfangen.

Schöner ist es natürlich in der tridentinischen Messe, wo dann wirklich alle Schulter an … Mehr
Iacobus
"MISOgyne" wäre als Name zutreffender...
Assasel
80 % der katholischen Frauen nehmen die "Pille" - egal ob frühabtreibend oder nicht
mehr als 50 % der Frauen und Männer, die ihr Kind im Leib der Mutter töten lassen haben "verhütet“....

Fiala will mehr Aufklärung der Jugend tatsächlich??? Keiner weiss besser als er, wie sein Tötungshandwerk belebt werden kann...

Der liebe hochwürdige Herr Kardinal - aber auch unser Heiliger Vater - sollten … Mehr
catarina
gegen abtreibung hilft vor allem eins:EIN STARKER KATHOLISCHER GLAUBEGutkatholische frauen treiben nichtab,noch spenden sie stammzellen etc.hier muss angesetzt werden---
catarina
der präfekt hat recht-leider gibt es in den kirchen keine kommunionbänke mehr un d ohne bank knieen geht wohl kaum für alte menschen oder für kniekranke.ich empfange die mundkommunion deshalb in der ersten bank einer altenheimkapelle oder kniend auf einem sockel-in den grossen gemeinde kirchen ist das alles leider nicht möglich-da bleibe ich stehen.