Sprache

Klicks
25 Tsd.
Rebellen gegen Rom – die Piusbrüder

AlexBKaiser 127 7
Der Skandal erschütterte 2009 die katholische Kirche: Völlig überraschend hatte Papst Benedikt XVI. die Exkommunikation von vier Bischöfen der von Rom abtrünnigen, ultrakonservativen Piusbruderschaft… Mehr
Kommentieren
Peter Maria hat diesen Beitrag in Posolstvo Panny Márie cez don Stefana Gobbiho z 11.februára 1979 + komentár verlinkt.
elisabethvonthüringen
Traditionalisten unter sich

Eigentlich sollte man dien jüngst veröffentlichten "Aufruf zum Ungehorsam" einiger österreichischer Kleriker schweigend und betend übergehen.
Tatsache ist aber, dass mir Sätze wie dieser:
"...Besser ein selbstgestalteter Wortgottesdienst als liturgische Gastspielreisen" wirklich fast körperlich weh tun. Wie kann man die Eucharistiefeier, die ein "ortsfremder" … Mehr
HUTCHEN
Wo ist da in dieser langweiligen Predigt als Auslegung des Wortes Gottes ? Als Verkündigung nur Anti-Rom Sprüche !
veritatis91
Kann mir einer sagen, wie das Musikstück zu beginn heißt?
Sankt Michael
In der ARD lief am 19.01.2011 eine 45-Minuten-Version, die ich leider nicht gesehen habe.

Was beinhaltet die zusätzliche Viertelstunde?
elisabethvonthüringen
Auch der Papst ist ein Fan der Piusbrüder

<<Gewiss: in einem Zeitalter der „Kirchenkrise“, die eine „Glaubenskrise“ ist, welche ihrerseits ihre Wurzeln in der „Krise der Liturgie“ als dem wesentlichen Berührungspunkt zwischen Gott und dem Menschen hat, ist die Anforderung umso größer. Es muss die Frage gestellt werden, ob es angesichts der gegenwärtigen … Mehr
elisabethvonthüringen
Familienministerin Schröder -heimlicher Fan der Piusbrüder?

Die Politik habe die Jungen- und Männerpolitik sträflich vernachlässigt. Nötig sei nicht nur, dass künftig mehr Männer als Erzieher und Lehrer in Kitas und Grundschulen arbeiten. Auch die pädagogischen Inhalte müssten sich ändern. "Mal überspitzt ausgedrückt: Schreiben wir genug Diktate mit Fußballgeschichten? Dafür interessieren sich … Mehr
elisabethvonthüringen
@ IZAAC Also, so ganz wie vor hundert Jahren, leben sie dann wohl doch nicht...sie mähen sogar schon mit Benzin!
marthe2010
Danke, Elisabeth, ich sehe Ihren Eintrag erst jetzt (zu der Veranstaltung über die Kirchensteuer). Zunächst einmal bewundere ich Leute wie Norbert Lüdecke - er ist sachlich geblieben, obwohl er der Buhmann war - Chapeau!

Ich erinnere mich an einen Vortrag über innere Ruhe / Meditation so etwas in die Richtung, eine Nachmittagsveranstaltung, die von der CARITAS angeboten wurde. Geleitet wurde … Mehr
elisabethvonthüringen
"Laß herein, die draußen sind ..."

Es ist wohl nicht an uns vorbeigegangen, daß der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen der Priesterbruderschaft St. Pius X. verwehrt hat, die Hl. Messe in seiner Kathedralkirche zu feiern. Man mag darüber denken, was man will.

Schlimm wird es dann aber, wenn ich bei fortes-fide lese, daß die Altkatholiken, also eine Gemeinschaft, die weder das Erste noch… Mehr
elisabethvonthüringen
Das namenlose Grauen...

Jetzt ist es offiziell...

"Neuevangelisierung" und die "Weitergabe der unverfälschten Lehrmeinung der Kirche an die Menschen" sind ein schockierender Skandal!

So zumindest empfinden offenbar die TeilnehmerInnInnInnInnen der Tagung der ReligionslehrerInnInnInnInnen der Diözese Eistenstadt. Zu deren Web-Vertreter fühlt sich scheinbar Eduard … Mehr
elisabethvonthüringen
@marthe2010
.....Mit meinen zaghaften Sympathien für die Piusbruderschaft ist es jetzt erst einmal vorbei.
Dann sollten Sie sich das geben... spannend geschrieben...super!!!Und passt genau daher...zu den Rebellen...

Kirchensteuer und der Marxismus

Gestern Abend war ich zu einem Podiumsgespräch in der Karl Rahner Akademie in Köln. Dort diskutier… Mehr
Sankt Michael
Welcher Gesang ist das bei 04:20 "Sei gegrüßt usw."? Ich suche Titel und Komponist dieser Weise.
marthe2010
huch, ich meinte natürlich "cyprianus" *rotwerd*
marthe2010
@cantate, ja das sollten sich die Kirchen hierzulande wahrhaftig auf die Fahnen schreiben. Gehorsam ist wichtig. Unsere Familie darf nicht noch mehr zerbrechen.

Beten wir für unseren Heiligen Vater und für unsere Gemeinden, Pfarrer und Bischöfe.
Klaus
Liebe Marthe 2010,

auch ich schließe mich an ... Papsttreu bis in den Tod!

Mögen u.a. die Martyrer von Gorkum unsere Fürsprecher dazu sein.

und

Lieber Cyprianus,

ich gebe Ihnen recht, dass man sich das auf alle Fahnen der deutschen Ortskirchen schreiben sollte ...

aber auch auf die Fahnen der Piusbruderschaft. Ich selbst habe mehrfach aus priesterlichem Munde gehört wie man dort über den … Mehr
cyprian
marthe2010 - Was heisst hier "Abwerbungsversuche"? Es war nur eine Info. Die Gläubigen, die bei der Piusbruderschaft zur hl. Messe gehen zahlen durchweg ihre Kirchensteuer. Auch ich. Man will keinen Anlass geben, als "ausgetreten" zu gelten, wenngleich es mir mächtig stinkt, wie mit den Geldern umgegangen wird. Dieser ganze modernistische Apparat ist eigentlich nur durch die Kirchensteuereinnahme… Mehr
marthe2010
Gestern las ich auf der Website der Piusbruderschaft, dass man aus dem Kirchensteuersystem (also in den Ländern, wo es das gibt) austreten könne und dabei trotzdem katholisch bleiben könne.

Ich finde solche "Abwerbungsversuche" unredlich!

Mit meinen zaghaften Sympathien für die Piusbruderschaft ist es jetzt erst einmal vorbei.

PAPSTTREU BIS IN DEN TOD!
cyprian
Der Titel REBELLEN GEGEN ROM ist wieder typisch für die Medien. Die Piusbruderschaft tut und lehrt, was die Kirche bis 1962 immer getan und gelehrt hat. Und wenn sie dieser Linie treu bleibt, stärkt sie letztendlich dem Heiligen Vater den Rücken. Viele, auch in Rom, schöpfen aus der Treue der FSSPX Mut. Es geht also gar nichts "gegen Rom" -- alles ist nur FÜR ROM! In einigen Jahrzehnten (… Mehr
Iacobus
Zitat: "jeder sollte erst einmal in seiner religion,seiner konfession zuhause sein und aus seinem glauben leben"

...ob das sinnvoll ist? - Wenn das die Missionare gegenüber den menschenopfernden Azteken behauptet hätten, hätten sie diesen Menschen keinen Dienst erwiesen. ;-)
Latina
jeder sollte erst einmal in seiner religion,seiner konfession zuhause sein und aus seinem glauben leben---unser papst hat sehr viel zur ökumene gesagt,die auf keinen fall synkretismus bedeutet,sondern in friedlichem dialog mit dem anderen,dem fremden treten,ohne je eigene positionen aufzugeben--miteinander beten kann ich nur mit christen,alles andere wäre augenwischerei -für meinen glauben … Mehr
Thomas von Aquin
In der kirchlichen Sprache, d.h. in der Sprache des Lehramtes und in Veröffentlichungen des Lehramtes wird man in Bezug auf "Ökumene" / "Ökumenismus" immer nur den Sinn finden, nämlich daß es um die Einheit unter Christen geht.

Dies wird auch sehr schön deutlich an den Dokumenten des II. Vatikanums selbst:

Im Dekret über den Ökumenismus "Unitatis redintegratio" geht es nämlich an keiner Stelle… Mehr
elisabethvonthüringen
Ich meine nur, liebe Monika Elisabeth...bei jeder Gelegenheit wird ja darauf gepocht, dass sich die Piusbrüder außerhalb der Kirche Roms befinden...wie Hindi, Moslems, Baptisten usw....
Man sollte im interreligiösen Dampfer schon auch die Piusbrüder an Bord nehmen, nicht?
Monika Elisabeth
@Eli
Die haben ja Gott sei Dank die gleiche Religion wie wir

@uryn
dass es über solche Wunschträume viele Bücher gibt - auch in jeder Bibliothek einer katholisch-theologischen Fakultät - weiß ich. Schließlich bin ich Bambergerin . Aber man muss zwischen Fantasie und Realität unter Ausschluss des Relativismus unterscheiden. In der Realität gibt es so eine "große Ökumene" … Mehr
elisabethvonthüringen
Ist eigentlich der Dialog mit den Piusbrüdern als interreligiös einzustufen?
....
uryn
Ich weiß beim besten Willen nichts von einer "großen Ökumene" bei Christen und Hindus und schon gar nicht bei Moslems und Buddhisten. Das muss dann wohl die nächste Ebne des New Age sein, in deren Sphäre ich nicht aufsteigen kann, weil ich dafür scheinbar zu katholisch bin.

sie können jede bibliothek einer katholisch-theologischen fakultät besuchen - dort werden sie mit sicherheit fündig
Monika Elisabeth
warum stellen sie so viele fragen? haben sie ein problem? warum wissen sie nicht dass es eine "große ökumene" gibt die den dialog zwischen religione gänzlich unterschiedlicher art meint (zb. christen mit hindus, moslems mit buddhisten)?

Jetzt habe ich also angeblich ein Problem, weil ich so viele Fragen stelle. Na vielleicht sollte ich wirklich aufhören, so viele Fragen zu stellen, denn sie … Mehr
Tam-Tam
uryn ist irgendwie lustig. Und irgendwie ein Meister im Ausweichen.

Mal sehen, evtl. habe ich in nächster Zeit nochmals Lust, die Diskussion an dieser Stelle aufzugreifen. Im Moment ob der vielen einzelnen Punkte aber zu wenig Zeit.
uryn
Und last but not least: Es gehört zur Religionsfreiheit dazu, für andere Menschen beten zu dürfen.

es geht hier nicht um dürfen oder nicht dürfen. es geht darum, dass es der sache (ökumene) nicht dienlich ist.

sie sehen schon: ich kann immer das selbe antworten weil sie dem thema ausweichen und so tun als würden sie nicht verstehen.

warum stellen sie so viele fragen? haben sie ein problem? … Mehr
uryn
In den Fürbitten der Kirche wird auch sehr häufig dafür gebetet, dass das Herz des Nachfolger Petri erleuchtet werde. Und weiter?

nur will der das.
und mit ihm ist auch kein interreligiöser dialog nötig.
Monika Elisabeth
informieren sie sich: ökumene = interreligiöser dialog. oder haben sie eine andere definition?

Nein, eben nicht. Es ist unmöglich als Christ etwa mit einem Hindu "Ökumene" zu haben.

und explizit für die juden

Ja, für den Karfreitag ist das eben sehr passend, wissen Sie? Und bei den Märschen für das Leben wird explizit für die schwangeren Frauen und das ungeborene Leben gebetet. Schlimm?
Monika Elisabeth
Wollen sie von moslems oder hindus "bebetet" werden? "lieber allah/vishnu/shiva hilf der armen monika elisabeth, dass sie endlich ein guter muslim/hindu wird"

Wer sagt denn, dass ich nicht von "Moslems oder Hindus" bebetet werde? Wissen Sie denn so genau, wer für Sie in welchen Anliegen betet?

Von "wollen" kann also gar keine Rede sein. Wie gesagt - man wird wohl kaum an alle Menschen eine … Mehr
uryn
@Monika Elisabeth

uryn, was Sie meinen ist ein interreligiöser Dialog, der allein ist aber keine Ökumene.

informieren sie sich: ökumene = interreligiöser dialog. oder haben sie eine andere definition?

Sie vermischen hier das Eine mit dem Anderen.

nein - sie vermischen was - siehe unten(- Etliche Tausende Anglikaner kommen zurück in die römisch katholische Kirche = zitat monika elisabeth)

Mehr
Monika Elisabeth
uryn schreibt:
wenn ich laut und öffentlich bete, dass die herzen der juden erleuchtet werden sollen, dann impliziert das, dass ihre herzen eben (noch) nicht erleuchtet sind.


In den Fürbitten der Kirche wird auch sehr häufig dafür gebetet, dass das Herz des Nachfolger Petri erleuchtet werde. Und weiter?
Monika Elisabeth
uryn, was Sie meinen ist ein interreligiöser Dialog, der allein ist aber keine Ökumene. Sie vermischen hier das Eine mit dem Anderen.

Desweiteren wird in der Karfreitags-Liturgie nicht nur für die Juden gebetet, sondern für alle Menschen - auch für Sie. Meinen Sie etwa, dass die Kirche jedem Menschen dieser Welt eine Einverständniserklärung zukommen lassen muss, nur weil sie mindestens einmal … Mehr
uryn
@Tam-Tam
uryn, wieso gehen Sie denn nur auf ausgewählte Punkte ein?

ich werde mich bessern

Das II. Vatikanum und auch die Enzyklika Ut Unum Sint von JP II. selbst sprechen deutlich nur von "kirchlichen Gemeinschaften" in Bezug auf Reformatorische, dagegen von Kirchen in Bezug auf Orthodoxe.

Und das Dokument Dominus Jesus (das nichts anderes sagt als auch das II. Vatikanum) endet mit dem …
Mehr
uryn
@Monika Elisabeth

Nun, uryn, was ist denn an der Erklärung "Dominus Iesus" auszusetzen?

nichts - ich bezog mich auf tam tam

Dieses Dokument wurde von Joseph Cardinal Ratzinger als damaliger Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre geschrieben, jedoch im Auftrag von Papst Johannes Paul II und selbstverständlich auch mit dessen Erlaubnis zur Veröffentlichung.

stimmt - so läuft das in … Mehr
uryn
@Monika Elisabeth

Und mit Moslems zu beten ist nicht das selbe wie die Rückkehr der christlichen Abspaltungen.

verstehe diesen satz nicht

- Gerade laufen Verhandlungen mit der rekommunizierten FSSPX.

die werden den ökumenischen dialog sicher nicht forcieren

- Etliche Tausende Anglikaner kommen zurück in die römisch katholische Kirche

die konvertiten haben mit der ökumene nichts zu tun. … Mehr
Latina
warum sollte ich teile des konzils ablehnen? das hat doch nur der EB Levebvre und einige andere wenige bischöfe gemacht--ich habe die konzilsdekrete sehr wohl gelesen und sehe keinen grund,mich dagegen zu sperren.
elisabethvonthüringen
Rebellen gegen Rom....

www.kath.net/detail.php

Danke, liebe Monika Elisabeth für die fundierten Kommentare unter diesem Artikel...sauber...sapperlot...
Tam-Tam
Tja, liebe Latina.

Leider haben Sie scheinbar nicht verstanden, worum es geht.

Es ist ein Faktum, dass nicht alles, was ein Konzil sagt, eine Glaubenswahrheit ist. Und nur bei Leugnung einer Glaubenswahrheit = Häresie folgt die Exkommunikation, also der Ausschluss aus der Kirche.

Und Hans03 spricht explizit von Ausschluss aus der Kirche. Also liegt er hierin absolut falsch und also hat er … Mehr