Clicks6K

Historizität im Denken Walter Kaspers und der Einfluß des deutschen Idealismus

Gloria.tv
2010
Vortrag von o. Prof. Dr. Thomas Heinrich Stark bei der Buchpräsentation „In der Wahrheit Christi bleiben“ - organisiert von "Una Voce Austria".
mbhofer86 and 2 more users like this.
mbhofer86 likes this.
Carlus likes this.
LeoStratz
Der Geist eines Schimpansen hat sich der immanenten Transzendenz geöffnet und sich im Dialog mir ihr zur geschichtlichen Wirklichkeit des individuellen Kasperlegeist weiterentwickelt. Die Effizienz seiner Theologie bemerkt man gut in der Zerstörung des Glaubens an die katholischen Dogmen.
Santiago74 likes this.
erdenpilger86 likes this.
Delphina
Carlus
zu @ Gestas
12.11.2014 17:02:08
@Gerti Herzel
Wie meinen sie das Gerti? Das Johannes Paul da einen Fehler gemacht hat, sieht man doch jetzt. Man sieht wie er geworden ist. Mit guter Menschenkenntnis hätte er das auch erkennen können. Aber da war Benedikt auch schlecht.

Kasper war in der Lehre tätig, er gehörte zum Umfeld der Tübinger Gedankenwelt. Viele seiner Veröffentlichungen standen auf …More
zu @ Gestas
12.11.2014 17:02:08
@Gerti Herzel
Wie meinen sie das Gerti? Das Johannes Paul da einen Fehler gemacht hat, sieht man doch jetzt. Man sieht wie er geworden ist. Mit guter Menschenkenntnis hätte er das auch erkennen können. Aber da war Benedikt auch schlecht.

Kasper war in der Lehre tätig, er gehörte zum Umfeld der Tübinger Gedankenwelt. Viele seiner Veröffentlichungen standen auf dem Index und durften nicht veröffentlicht werden, Nach seiner Ernennung zum Bischof hat er in seiner Pastoral in seinem Bistum Rottenburg Stuttgart die nicht veröffentlichten zweifelhaften Modelle umgesetzt.
Johannes Paul II. hat ihn nach Rom geholt in das Umfeld des Ökumenismus, mit dem Vorhaben
1. hier könne er nicht viel falsches bewirken,
2. könne er hier besser überwacht werden;
3. zum Willen von Johannes Paul II, fehlte jedoch ein Maßnahmenkatalog;
4. das führte dazu daß Kasper mit allen, der katholischen Lehre, einschließlich JOP 2 nur Kasperle spielte
Una Voce Austria
@Dolfi Der Vortrag fand nicht in Heiligenkreuz statt, sondern in Wien in der Pfarre St. Karl, die von den Kreuzherren mit dem Roten Stern betreut wird. Nur zur Info.
Dolfi
Solche Vorträge hört man ja wirklioch nur noch im Stift Heilgkreuz bei Wien. Danke, Patres!
Santiago74
Sehr wichtiger Vortrag. Vergelts Gott.
Tiberias Magnus and one more user like this.
Tiberias Magnus likes this.
Una Voce Austria likes this.
Marysagency
Frage hat jemand ein Audio von Kasper in Vienna, Dies academicus?
Dankeschon.
Gerti Harzl
Lisi und Tesa: Gottes Hauptstädte sind oft andere als jene der Menschen, siehe Bethlehem vor 2000 Jahren ... Ist das nicht ein großer Trost? Denn wie oft starren wir auf vermeintliche Zentren des Glaubens - und erschrecken. Zugleich übersehen wir aber, dass anderswo bereits neues Leben aufblüht.
Kirchen-Kater likes this.
Tesa
@Lisi Sterndorfer
Weil er in Heiligenkreuz mehr und qualifizierte (= katholischere) Hörer hat.
Lisi Sterndorfer
Warum doziert der Mann nicht in Wien, München oder Frankfurt?
Ottov.Freising likes this.
Gerti Harzl
Gestas, ich habe keine Erklärung dafür, es ist mir nur aufgefallen. Und weil ich JP II während seines ganzen Pontifikates sehr verehrte und auch jetzt verehre, versuche ich halt, ihn vor eventuell doch vorschnell getätigten Schuldzuweisungen möglichst zu schützen.
Gestas
@Gerti Herzel
Wie meinen sie das Gerti? Das Johannes Paul da einen Fehler gemacht hat, sieht man doch jetzt. Man sieht wie er geworden ist. Mit guter Menschenkenntnis hätte er das auch erkennen können. Aber da war Benedikt auch schlecht.
Martha25
Sehr feine Kritik, welche von großer Intelligenz und Weitblick zeugt.
Danke!
Ottov.Freising likes this.
Gerti Harzl
Lisi, und wer hat Judas zum Apostel gemacht ...
Lisi Sterndorfer
Diese Zitate sind eine Bombe. Man fragt sich, warum Kasper nicht längst in ein Kloster zum Schweigen verbannt wurde. Nicht vergessen: Johannes Paul II. hat den zum Kardinal gemacht.
Santiago74 and one more user like this.
Santiago74 likes this.
Ottov.Freising likes this.
Transzendenz
Guggenmoos likes this.
---M---
Danke Prof. Stark! Bin froh ihn in der Vorlesung zu haben
Franziskus-Fan
Franziskus-Fan and one more user like this.
Franziskus-Fan likes this.
---M--- likes this.
Wolff
Herzlichen Dank für die Möglichkeit, diesen Vortrag anhören zu können!

Pfr.i.R.Wolff
Carlus
Das ist die grundlegende Heilslehre der Freimaurer.
Nach Franziskus aber ist es die Theologie des Herzens.

Das ist die Grundlage der PKK, alle Religionen führen zu Gott und das Christentum ist nur einer von vielen Wegen.