Klicks4,4 Tsd.

Gloria Global am 11. März 2019

Ein neues Wort für Tötung Der Philosoph Josef Seifert und die Ärztin Doyen Nguyen widersprachen bei einer Wiener Konferenz am Freitag dem medizinisch-philosophischen Konstrukt, wonach ein sogenannter…Mehr
Ein neues Wort für Tötung

Der Philosoph Josef Seifert und die Ärztin Doyen Nguyen widersprachen bei einer Wiener Konferenz am Freitag dem medizinisch-philosophischen Konstrukt, wonach ein sogenannter "Hirntod" den Tod des Menschen darstelle. Die beiden stellten klar, dass die Hirntod-Theorie nur eine pragmatische Definition ist, die dazu diene, die Organentnahme aus einem lebenden Menschen moralisch und rechtlich zu legitimieren. Die beide Vorträge sowie Interviews mit den beiden Referenten sind auf Gloria.tv abrufbar.

Johannes Paul II. versteckt sich hinter Schwammigem

Seifert und Nguyen erklärten, dass sich die Kirche zur Hirntod-Theorie nie lehramtlich geäußert hat und den Terminus "Hirntod" nie verwendet hat. Dennoch sei im Jahr 2000 ein Dammbruch erfolgt, als Johannes Paul II. bei einer Ansprache vor der Transplantations-Gesellschaft die Hirntod-Theorie, ohne das Wort zu gebrauchen, akzeptierte. Die Bedingungen, die er dafür aussprach – nämlich die Feststellung des irreversiblen Endes alle Gehirnaktivitäten - sind zwar unerfüllbar. Dennoch erklärten katholische Einrichtungen wie das amerikanische "National Catholic Bioethics Center" danach, dass die Kirche die Hirntod-Theorie gut heisse. Johannes Paul II. widersprach dem nie.

Johannes Paul II. ignorierte die kritische Literatur

Nguyen stellt fest, dass Johannes Paul II. für seine Erklärung von 2000 die gesamte bereits existierende kritische Literatur über das Hirntod-Konzept ignorierte. Für sie ist es unverständlich, warum Johannes Paul II. seine Erklärung nicht widerrufen hat.

Franziskus-Parteigänger und Kurienbischof Sorondo ist "nicht gut"

Beide Wissenschaftler kritisierten die "Päpstliche Akademie der Wissenschaften", welche die Hirntod-Theorie propagiert. Nach Angaben von Nguyen gibt es in der Akademie zwar gute Leute, aber auch solche, die - Zitat: "nicht gut sind". Unter die letzteren zählt sie den Kanzler der Akademie, Kurienbischof Marcelo Sánchez Sorondo.

Vatikanische Zick-Zack Strategie

Seifert berichtet, dass neben der "Päpstlichen Akademie der Wissenschaften" auch die "Päpstliche Akademie für das Leben" die Hirntod-Theorie anerkenne. Seifert war selbst Mitglied dieser Akademie. Er berichtet, dass sogar der in anderen bioethischen Fragen zuverlässige Kardinal Elio Sgreccia die umstrittene Theorie unterstützt habe. Bei Konferenzen habe die Akademie für das Leben immer Vertreter beider Lager eingeladen und eine Positionierung vermieden.

Ratzinger ist "keine resolute Person"

Seifert berichtet über ein Gespräch mit dem damaligen Kardinal Joseph Ratzinger. Ratzinger sagte zu Seifert, dass ihn der Münchner Philosophieprofessor Robert Spaemann bearbeitet habe, die Hirntod-Theorie mit einem Dokument der Glaubenskongregation zu verurteilen. Ratzinger folgte diesem Ratschlag aber nicht und liess Seifert nicht wissen warum. Seifert glaubt, dass Ratzinger in seinem Inneren dem Hirntod-Konzept kritisch gegenüberstand, aber nicht „entschlossen“ genug war, diese Ansicht nach aussen zu vertreten. Diese Erklärung ist unwahrscheinlich: Denn Ratzinger trug seit den 70er Jahren selber einen Organspender-Ausweis mit sich.
Vered Lavan
Tina 13
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
rose3 gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
alfredus
Das ist der Stolz der von der Ursünde kommt. Er macht dem Menschen vor, er könne alles und braucht deshalb keinen Gott. Er sieht sich quasi auf Augenhöhe mit Gott, der verblendete Mensch der große Thor. So konnte der Jesuit Karl Rahner schreiben : .. der Mensch muss sich gleichermaßen vergöttlichen .. ? !
Tina 13
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
rose3 gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
2 weitere Kommentare von Tina 13
Tina 13
diana 1 gefällt das.
Der Endzeit-Kreuzweg >von Pater Thomas Huber< (Station 1-8)

Eine Andacht für diese Zeit, wo der Modernismus überhand nimmt !!! 8. StationJesus begegnet den weinenden Frauen AUSZUG: …unser Vaterland, das christliche Abendland und die ganze Menschheit haben…
Maria Katharina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Gestas gefällt das.
Herzlichen Dank Ihnen, liebe Andrea, für das Einstellen der 8. Station.
Bin einfrig dabei, diesen Kreuzweg zu verbreiten!!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Das freut mich jetzt aber sehr, dass Sie, liebe @Maria Katharina, eine so eifrige Verteiler-Stelle für die wahren und klaren Worte sind, die diesen wundervollen Kreuzweg auszeichnen.
Ein großes Vergelt´s Gott dafür!
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Sehr gerne.
Die Wahrheit muss raus und unter das Volk.
Schlafschafe wecken....
Gestas gefällt das.
Sehr richtig, @Maria Katharina! Das ist unsere Aufgabe als Restarmee!
Nur leider sind der Schlafenden so viele.......... auch hier bei GTV!
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
❤ Meine aktuellen Visionen: >Ein Bund mit Gott< Mit entsprechender Anmerkung

❤ Vision >Ein Bund mit Gott< vom 09.02.2019 In einer Vision sah ich einen jungen Mann. Dieser berichtete (Es hatte den Anschein, …
Anmerkung
Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren sind niemals von Gott gewollt --->


Gen 1:27 So schuf Gott den Menschen nach seinem Abbild, nach Gottes Bild schuf er ihn, als Mann und Frau erschuf er sie.

Gen 1:28 Gott segnete sie und sprach zu ihnen: "Seid fruchtbar und mehrt euch...
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus
Das Naturrecht bestätigt : als Mann und Frau schuf er sie, alles andere ist Ideologie und die kommt vom Bösen.
geringstes Rädchen und einem weiteren Benutzer gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Tradition und Kontinuität gefällt das.
Herzliche Einladung die Novene zum Heiligen Josef zu beten >4. bis 6. Tag<

Tägliches Gebet (an jedem der neun Tage zu beten...) Heiliger Josef, in unserer Not kommen wir zu Dir und bitten voll Vertrauen um Deine Hilfe. Du warst in Liebe mit der Gottesmutter verbunden und …
alfredus gefällt das.
alfredus
@Hl Margareta Es stört mich in keiner Weise, dass Sie mich einen Heuchler nennen ! Aber keine Angst, ich stelle mich nicht auf Ihre Stufe und auch nicht auf eine Stufe mit Ihrer Mitstreiterin @Eine Leserin ! Wenn sich jemand versteckt, hat er meistens Dreck am Stecken und ist als Gesprächspartner nicht zu gebrauchen. Danke für den Heuchler !
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Hl Margareta
@alfredus denken Sie bei Ihren Worten eigentlich auch an Ihre Freunde die sperren? Sie wissen vielleicht wer hier den Rekord für die Sperren hält? Wenn man danach den Dreck am Stecken bemisst, dann wundere ich mich schon etwas. Aber vermutlich gilt die Regel nicht für den Club
Eine Leserin gefällt das.
Tja, lieber @alfredus diese "Damen" können nur beleidigen, sticheln, andere User, die ihnen nicht passen, da sie ihnen in die "Parade" fahren, verunglimpfen und mit wüsten Beschimpfungen bedenken.
Nur leider vergessen sie dabei, dass Gott alles hört - alles sieht - alles weiß.............
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Eben. Und das ist auch gut so!!
geringstes Rädchen und einem weiteren Benutzer gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Gestas gefällt das.
Gestas gefällt das.
rose3 gefällt das.
Hl Margareta
@alfredus warum stört Sie eigentlich nur meine Blockierung? Blockieren Gestas und Co nicht? da stört es Sie nicht? Sie sind ein Heuchler
Eine Leserin
@Hl Margareta auch andere , eine Unmenge Heiligen- Namen hier, stört den User nicht, er ist ja der bekannte ,,Weizen"... der selbst, um sich, das vermeintliche Unkraut, zu beseitigen, hilft...immer bereit
Hl Margareta gefällt das.
Hl Margareta
@Eine Leserin ich habe längst erkannt was er ist, von daher kann er mich nicht mehr überraschen
Eine Leserin
... ich nicht ( erkannt), ich entdecke diese Art Weizen, immer neu
Hl Margareta
es ist kein Weizen. Es ist der Pilzbefall des gesunden Weizens, der z.B mit Herrn Caputo den reinen gesunden Weizen vergiften will. Natürlich stört dann der resistente Weizen und wird ganz einfach zum Unkraut erklärt.
rose3 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
rose3 gefällt das.
Eine Leserin gefällt das.
Eine Leserin
Pilzbefall
CSc
AfD-Bundesvorstandsmitglied Dr. Alice Weidel, Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, hat die zunehmende „Gendersprache“ und „Sprachpolizisten“ kritisiert und unterstützt die Aufrufe des Vereins Deutsche Sprache (VDS) und der Initiative „Stop Gendersprache jetzt“ gegen „Gender-Unfug“ und „Sprachwillkür“: Die sogenannte "gendergerechte" Sprache ist ein Orwell-Projekt
Ministrant1961 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tradition und Kontinuität gefällt das.
Ratzinger trug seit den 70er Jahren selber einen Organspender-Ausweis mit sich.
Ah nee, wie schlimm aber auch! Dabei habe ich dieses Verhalten immer als vorbildlich betrachtet. Wie naiv von mir!
Im Ernst: wir sollten uns in Glaubens-und Moral Fragen an JP II und Benedikt XVI orientieren. Dann wird die Kirche schnell zu neuer Pracht und Stärke erblühen. Die Kritiken an diesen beiden vorbildlichen …Mehr
Ratzinger trug seit den 70er Jahren selber einen Organspender-Ausweis mit sich.
Ah nee, wie schlimm aber auch! Dabei habe ich dieses Verhalten immer als vorbildlich betrachtet. Wie naiv von mir!
Im Ernst: wir sollten uns in Glaubens-und Moral Fragen an JP II und Benedikt XVI orientieren. Dann wird die Kirche schnell zu neuer Pracht und Stärke erblühen. Die Kritiken an diesen beiden vorbildlichen Päpsten sind zumeist nutzlos und kontraproduktiv.
alfredus
@Tradition und Kontinuität Diese von Ihnen genannten Päpste waren bestimmt die besten der Konzilspäpste, aber nur die Besten. Leider trugen auch sie dazu bei, dass es in der Kirche zu solchen Glaubensverwirrungen kommen konnte. Einzig Benedikt XVI. hat versucht eine Reform der Reformen durchzuführen, leider nur halbherzig und wurde deshalb auch nicht durchgesetzt. Von dem Hl. Papst Johannes Paul …Mehr
@Tradition und Kontinuität Diese von Ihnen genannten Päpste waren bestimmt die besten der Konzilspäpste, aber nur die Besten. Leider trugen auch sie dazu bei, dass es in der Kirche zu solchen Glaubensverwirrungen kommen konnte. Einzig Benedikt XVI. hat versucht eine Reform der Reformen durchzuführen, leider nur halbherzig und wurde deshalb auch nicht durchgesetzt. Von dem Hl. Papst Johannes Paul II. stammt die neue Theologie der " Allerlösung ". die er schon in Krakau vertrat. Sicher bringt eine Postkritik keine guten Früchte, aber ein Vorbehalt sollte erlaubt sein.
Ministrant1961 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
Gestas gefällt das.
@alfredus
Danke für Ihren besonnenen Kommentar. Aber mir ist unerklärlich, warum von JP II immer behauptet wird, er hätte die Allerlösung propagiert. Ich wünschte mir, er hätte dies getan, denn ich finde das eine tröstliche Perspektive, aber er hat es nicht getan, und konnte es auch nicht, weil es (leider) keine Allerlösung geben kann.
Ministrant1961 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
alfredus gefällt das.
Tina 13
diana 1 gefällt das.
alfredus
Die Jungfrau Maria war von ihrem Kind Jesus beseelt und geheiligt !
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Tina 13
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
diana 1 gefällt das.
alfredus
Selbst Drohungen werden von den Menschen nicht angenommen, denn wo der Glaube fehlt, fehlt auch die Erkenntnis.
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Gestas gefällt das.
@Hl Margareta
Ich weiß, was Sie als Erklärung geschrieben haben.
Die "Heilung" hat aber weder mit PC, noch mit Computer zu tun.
Aber naja. Ist halt auch wieder eine Geschichte für den Firsör!!
Tina 13 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Hl Margareta
@Maria Katharina Sie haben das Lügen wirklich im Blut. Ich habe sofort erklärt bei der Anmeldung mit dem Handy geschrieben zu haben, und dann am PC, der für mich geeigneter ist, weiterzumachen. Aber Sie sind halt eine Tochter der Lüge und brauchen jetzt den Knecht um zu versuchen mich hier anzugehen.
Eine Leserin und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Eine Leserin gefällt das.
rose3 gefällt das.
rose3
Die @Hl.Margareta bleibt weil von ihr kann man lernen,schon wegen der Heiligen die Sie uns immer wieder vorstellt...
Eine Leserin gefällt das.
Hl Margareta
@Gestas ich kenne doch Ihre Masche. Provozieren um sich später als Opfer darzustellen. Sie suchen ja keinen Streit, war kürzlich Ihr Hinweis.
Gestas
@Hl Margareta
Solche wie sie???
Maria Katharina gefällt das.
Wahrscheinlich.
Aber erst hat die Hl. M. ja die wunderbare Heilung der deutschen Sprache erfahren dürfen, bevor sie mit ihren Beiträgen die Leser erfreuen konnte.
Vorher war das ja nicht möglich....
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Tina 13
Immer mehr Leutchen die im net unterwegs sind bedienen sich leichtfertig der Namen von Heiligen um unter diesen Heiligen Namen aufzutreten.

Das ist traurig, denn

Heilige sind Lichtspuren Gottes, Markierungen auf dem Weg der Geschichte. Sie schauen Gott von Angesicht zu Angesicht, so, wie er ist (vgl. 1 Joh. 3,2). Ja, die Geheime Offenbarung spricht von der „großen Schar“, die niemand zählen …Mehr
Immer mehr Leutchen die im net unterwegs sind bedienen sich leichtfertig der Namen von Heiligen um unter diesen Heiligen Namen aufzutreten.

Das ist traurig, denn

Heilige sind Lichtspuren Gottes, Markierungen auf dem Weg der Geschichte. Sie schauen Gott von Angesicht zu Angesicht, so, wie er ist (vgl. 1 Joh. 3,2). Ja, die Geheime Offenbarung spricht von der „großen Schar“, die niemand zählen konnte und die vor dem Throne Gottes stehen…. (Offenb. 7,2-12)
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
diana 1 gefällt das.
alfredus
Heilig hat heutzutage nicht mehr den Stellenwert wie früher gelehrt. Deshalb gibt es vermehrt " komische Heilige ", nicht nur bei einigen Päpsten, sondern auch bei der sich so nennenden @Hl Margareta !
Tina 13 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Hl Margareta
@Gestas was Sie glauben ist mir egal. Es waren jedenfalls die richtigen, die katholischen Nutzer.
rose3 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
rose3 gefällt das.
Eine Leserin gefällt das.
Gestas
@Hl Margareta
Und das soll ich glauben?
Sie haben sich von dem überwältigenden Zuspruch von Nutzern überzeugen lassen und blieben.
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
diana 1 gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Hl Margareta
Wachwechsel beim 3 Gestirn. Die Frau fürs Grobe ist gegangen, der Knecht muss übernehmen.
gennen gefällt das.
Hl Margareta
@Gestas lesen Sie doch bitte weiter unten. Nur weil Sie zu faul sind die ganzen Kommentare zu lesen, schreib ich es nicht mehrmals
Gestas
@Hl Margareta
Was ist eigentlich mit ihrem angekündigten Abschied? Nur so eine Frage
Nein, nein. Die Frau für das Grobe ist noch nicht weg.
Und: Lieber @Gestas! Erwarten Sie hier nichts . Da man die 10 Gebote nicht kennt, sollte einem das wie Wasser runterlaufen.
Wenn man weiß, wer was schreibt, sollte einen das nicht tangieren.
Denn Knigge kennt man auch nicht: Also: Was soll's?
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Tina 13 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
alfredus gefällt das.
diana 1 gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Hl Margareta
@Gestas warum sollte ich darauf stolz sein? Wenn Sie ein anständiger katholischer Mann wären, mit einem normal sittlichen Verhalten, hätten Sie dies nicht zugelassen, und sie gebeten dies zu unterlassen hier im Forum.
rose3 gefällt das.
Eine Leserin
@Hl Margareta Ginsterbusch hat erklärt, warum sie geht und es war nicht, wegen reiner Meinung von Hl Margareta und Mariandl ( welche auch noch weggehetzt wurde ), die nicht beleidigend formuliert wurde. Sie hat klar geschrieben und den Namen genannt, wessen Bösheit Sie gekränkt hat und warum Sie geht. Da ich Ginsterbusch gern hatte, habe ich es nicht vergessen .
Hl Margareta
@Eine Leserin es geht hier nicht um die Wahrheit. Ich soll hier weggemobbt werden von dieser Gruppe und sie wechseln sich ab bei den Angriffen.
rose3 gefällt das.
Eine Leserin
Hl Margareta, ja ich weiss, es geht hier nicht um die Wahrheit. Und ich versuche mich, jedoch, an die Wahrheit, zu halten. Dank dem Mobbing an Sie, habe ich mich, damals, angemeldet . Da ich es, mitbekommen habe und es war zu absurd. Auch das stimmt nicht, dass Sie Ihre Beiträge, zuerst ,, nachher" gepostet haben, Ihre katholischen Beiträge waren da und das ,,vorher".
Eine Leserin
Ja, @Gestas , dieses Schreiben von Ginsterbusch, habe ich mir, damals, aufbewahrt. Sie war (natürlich ist) ,eine gute Seele.
Gestas gefällt das.
Gestas
@Hl Margareta
Als Folge ihre Angriffe hat sich Ginterbusch verabschiedet. Sind sie stolz drauf?
@Maria Katharina hat recht. "Schmutzige Gedanken kommen aus einem unreinen Geist!
Maria Katharina gefällt das.
@Gestas
Wie ich kürzlich schrieb, lügen sich jene selber in die Tasche.
Ein jede/r mit nur etwas Menschenkenntnis hat absolut ersehen können, dass dies nur aus geschwisterlicher Verbundenheit und Zuneigung geschehen ist.
Wäre Ginsterbusch eine aus deren Truppe, wäre alles in trockenen Tüchern gewesen.
Wenn einem selber dies schon auffällt, wird es der HERR wohl auch wissen.
Gut ist ja, das IHM …Mehr
@Gestas
Wie ich kürzlich schrieb, lügen sich jene selber in die Tasche.
Ein jede/r mit nur etwas Menschenkenntnis hat absolut ersehen können, dass dies nur aus geschwisterlicher Verbundenheit und Zuneigung geschehen ist.
Wäre Ginsterbusch eine aus deren Truppe, wäre alles in trockenen Tüchern gewesen.
Wenn einem selber dies schon auffällt, wird es der HERR wohl auch wissen.
Gut ist ja, das IHM nichts entgeht.
Das kann noch spannend werden in absehbarer Zeit...
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
@Hl Margareta
Das ist schön für Sie, dass Sie dazu stehen.
Wie ich Ihnen schon mal schrieb, wer es mit der Wahrheit nicht genau nimmt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Und keine Sorge: Auf mein Niveau können Sie gar nicht abgleiten.
Ergänzung:
"Ich finde es unpassend, wenn eine verheiratete Frau in einem kath Forum einen Mann nicht nur mit diesen Smileys, sondern auch in Schriftform, Küsse übermittelt. ".
--------
So, so! Sie hatten sich doch kurz davor großartig von hier verabschiedet, weil dieses Forum eben nicht katholisch ist.
Dann zum Wegmobben jener Person und damit zu Ihrem wundersamen Wieder-Erscheinen war …Mehr
Ergänzung:
"Ich finde es unpassend, wenn eine verheiratete Frau in einem kath Forum einen Mann nicht nur mit diesen Smileys, sondern auch in Schriftform, Küsse übermittelt. ".
--------
So, so! Sie hatten sich doch kurz davor großartig von hier verabschiedet, weil dieses Forum eben nicht katholisch ist.
Dann zum Wegmobben jener Person und damit zu Ihrem wundersamen Wieder-Erscheinen war es dann doch wieder katholisch??
Komische Gedankengänge!

Und:
Schmutzige Gedanken kommen aus einem unreinen Geist!
Tina 13 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Gestas gefällt das.
rose3
.Na katharina die schmusserei hier geht mir schon auch auf den Wecker,mässigen Sie sich ein bisschen
Hl Margareta
das wundersame Erscheinen war das Resultat einiger katholischer Nutzer hier, die mich angeschrieben hatten. Wenn Sie meine Beiträge kennen, dann bedienen diese genau diese Nutzer. Sie finden bei mir keine Beiträge zu weltlichen Themen, sondern nur rein katholische. Genau diese wollte ich unterstützen.
Ministrant1961 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
rose3 gefällt das.
@rose3
Neid der Besitzlosen??
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
@Hl Margareta
Wer's so sehen will.....
Evtl. Ihr Frisör???
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Gestas gefällt das.
Hl Margareta
Sie sind einfach sehr billig. Genug der Worte. Sie haben ja für Ihren Vater den Widersacher wieder den Job erledigt, und bekommen hier von Ihrer Herrin sicher ein Lob.
Gestas gefällt das.
rose3
@Katharina Maria was heist besitzlos ,ich bin glücklich verheiratet..
Jetzt mache ich aber hier Schluss mit dem Kommentieren.
Manche User müssen nämlich morgen bald aus dem Bett.
Der Kindergarten wartet....
geringstes Rädchen und einem weiteren Benutzer gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
alfredus
@Hl Margareta Sie schießen schon wieder mit Kanonen auf Spatzen. Dann wollen Sie nicht kontaktiert werden ! Was wollen Sie eigentlich ? Sie verstecken sich hinter einem Schutzschild, schießen auf andere, tragen in Ihrem Usernamen das Wort " Heilig " und entziehen sich einer Kritik, das ist arm und dürftig.
Tina 13 und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Hl Margareta
@Maria Katharina Sie dürfen mich gerne daran erinnern, weil ich zu meiner damaligen Aussage absolut stehe. Ich fand es als ein grenzwertiges Verhalten das als anstössig gelten könnte. Ich finde es unpassend, wenn eine verheiratete Frau in einem kath Forum einen Mann nicht nur mit diesen Smileys, sondern auch in Schriftform, Küsse übermittelt. Natürlich ist es in dem besonderen Fall des Herrn …Mehr
@Maria Katharina Sie dürfen mich gerne daran erinnern, weil ich zu meiner damaligen Aussage absolut stehe. Ich fand es als ein grenzwertiges Verhalten das als anstössig gelten könnte. Ich finde es unpassend, wenn eine verheiratete Frau in einem kath Forum einen Mann nicht nur mit diesen Smileys, sondern auch in Schriftform, Küsse übermittelt. Natürlich ist es in dem besonderen Fall des Herrn noch pikanter. Ein gewisses sittliches Verhalten darf man wohl erwarten. Wenn Sie keine besonders hohen Ansprüche haben, können Sie nicht von mir verlangen auf Ihr Niveau abzugleiten. Den Begriff Mobbing weise ich zurück. Es war meine persönliche Meinung und dazu stehe ich.
Wilgefortis
Wo wurde ein Mann mit Küsschen bedacht?
Ich finde die Stelle nicht?
Generell bin ich gegen diese hüpfenden Smileys.
Wichtige Bekanntmachung .....

SEHR WICHTIG !!! Mit Ende der Marien-Erscheinungen in Walpertskirchen gehen die Erscheinungen in Unterflossing weiter!!! Hierzu die herzliche Einladung, am 16. März 2019 nach Unterflossing zur Lauren…
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus
Wer kann, sollte hingehen, denn so eine Erscheinung ist mit vielen Gnaden verbunden !
Maria Katharina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Wenn ich Zeit gehabt hätte, wäre ich hingefahren.
Nächstes Mal evtl.!
geringstes Rädchen gefällt das.
Der Endzeit-Kreuzweg >von Pater Thomas Huber< (Station 1-7)

Eine Andacht für diese Zeit, wo der Modernismus überhand nimmt !!! 7. StationJesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz Auszug: …voll Bestürzung müssen wir sehen, wie die moderne Kirche eine neue …
alfredus und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus
Der Kreuzweg ! Das war früher eine regelmäßige Übung in der Fastenzeit ! Diese fromme Anbetung der Leiden Christi hat viele zum Weinen gebracht, so hatte man sich in das Leiden versenkt. Heute ist der Kreuzweg selten geworden.
Maria Katharina und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Die Zeugnisse des J.M.: >Muttergottes-Erscheinung<

Auszug aus dem Zeugnis: …Die meiste Zeit kniete ich auf dem Boden. Gegen 15:40 Uhr wirkte der Heilige Geist in mir, mit dem Gedanken, unsere Himmelskönigin sei bereits unter der Menschenmenge …
alfredus
Die Himmelskönigin erscheint immer öfter und weltweit ! Manchmal weint sie Tränen und gibt Botschaften ! Doch nur wenige hören auf sie und zucken mit den Schultern. Was machen die kirchlichen Autoritäten ? Sie wissen von nichts ? Sie wollen es nicht wissen, denn so waren schon die Schriftgelehrten zur Zeit der Geburt Jesu ! Unsere so gelehrten Hirten haben dafür kein Gespür, es bleibt ihnen…Mehr
Die Himmelskönigin erscheint immer öfter und weltweit ! Manchmal weint sie Tränen und gibt Botschaften ! Doch nur wenige hören auf sie und zucken mit den Schultern. Was machen die kirchlichen Autoritäten ? Sie wissen von nichts ? Sie wollen es nicht wissen, denn so waren schon die Schriftgelehrten zur Zeit der Geburt Jesu ! Unsere so gelehrten Hirten haben dafür kein Gespür, es bleibt ihnen verborgen ! Dafür ist das Kirchenvolk um so hellhöriger und schart sich um Maria.
Maria Katharina und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Gestas gefällt das.
Über hunderte von Jahren erschien die Muttergottes in allen Ländern, um zu warnen. Wie oben schon erwähnt. Bald wird Schluss damit sein! Ein Kind, dass man immer wieder vor Gefahren warnt, das aber partout nicht darauf hören will, muss fühlen.
Erst dann wird die Menschheit aufwachen...
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Herzliche Einladung die Novene zum Heiligen Josef zu beten >Tag 1-3<

Tägliches Gebet an jedem der neun Tage zu beten...Heiliger Josef, in unserer Not kommen wir zu Dir und bitten voll Vertrauen um Deine Hilfe. Du warst in Liebe mit der Gottesmutter verbunden und hast…
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
alfredus
Hl. Josef bitte für uns ! Kommt alle zu Josef, er stillt den Kummer, er heilt den Schmerz !
Sunamis 46 und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Der Heilige Josef ist so ein großer und wunderbarer Fürsprecher!
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13
diana 1 gefällt das.
alfredus
Die aktuelle Frage an uns ist : .. wollt auch ihr weggehen .. ? Jesus stellt diese Frage auch an uns !
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Tina 13 gefällt das.
Tina 13
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
diana 1 gefällt das.
2 weitere Kommentare von Tina 13
Tina 13
diana 1 gefällt das.
Armer Kaplan, Pater Thomas Huber, die Sekte „Herzmariens“ hat Sie voll im Griff. Kehren Sie in Ihr Bistum zurück und lassen Sie Hände, Geist und Seele weg von Sekten Sehergruppen! L. vom Hl. Kreuz
Und deswegen extra angemeldet?
Da wird sich besonders "Pater Hofer" freuen - wer auch immer das ist.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Hier ist aber einer mächtig auf dem Holzweg und das ist nicht "Pater Hofer" sondern unser Neuankömmling!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Kommt halt davon, wenn man im Übereifer in die Tasten greift.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Hier ist aber einer mächtig auf dem Holzweg und das ist nicht "Pater Hofer" sondern unser Neuankömmling!
______
Oder: Unser "neuer, alter" Neuankömmling.....
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
alfredus gefällt das.
Einen weiteren Kommentar von Maria Katharina
www.das-haus-lazarus.ch/rc_images/bergoglio_bzw__…
Tja: Da kann man mal sehen, gell?
Die Welt (mit den Gutmenschen i.S. Politik) und hier die Kirche (mit den Schlafschafen) will anscheinend betrogen werden.
Sonst wäre schon lange mehr als nur ein "Lichtlein" aufgegangen.
Der Endzeit-Kreuzweg >von Pater Thomas Huber< (Station 1-6)

Eine Andacht für diese Zeit, wo der Modernismus überhand nimmt !!! 6. StationVeronika reicht Jesus das Schweißtuch Auszug: …der Lügenprophet zwingt alle Menschen dazu, an der rechten Hand oder an …
Maria Katharina gefällt das.
Der beste Kreuzweg, den ich kenne.
Da er eben haargenau auf diese Endzeit passt...
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Sunamis 46 gefällt das.
Genau, liebe @Maria Katharina, Sie sprechen mir aus der Seele!!!
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
alfredus gefällt das.
Die Gebete der Endzeit: >Die Geistige Kommunion<

>Die Geistige Kommunion< ...wenn ihr Meinen Leib nicht empfangen könnt, weil das Haus Meines Vaters geschlossen ist und wegen der Verfolgungen, denen ihr durch Meinen Widersacher unterworfen …
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
Vielen Dank für diesen Hinweis.
Werde es sofort an sämtliche Glaubensgeschwister weiter leiten.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
Seeehr gerne, @Maria Katharina!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
Maria Katharina gefällt das.
gennen
@Maria Katharina und Andrea das hört sich ja an als ob Ihr eine Sekte seid (Glaubensgeschwister) Naja, dann betet mal schön. der richtige Kreuzweg ist der den wir schon immer in der hl. katholischen Kirche gelernt habe.
Och @gennen, ich muss gestehen, ich habe heute KEINE Lust auf Sie!!!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
War ja klar, @gähnen.
Es spricht ja wohl nichts dagegen, zu variieren.
Aber wo es halt mit dem Hl. Geist nicht klappt....tja, da erkennt man halt nichts!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
geringstes Rädchen gefällt das.
@gähnen, Sie haben sich sowieso verirrt, denn Sie schreiben unter dem falschen Beitrag!
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas
@Franziskus, der Nichthäretiker
Ihr Nickname ist falsch. Franziskus ist Häretiker
diana 1 gefällt das.
Gestus liegt nicht ganz falsch; auch ich halte Papst Franziskus für einen Häretiker und habe das auch schon mehrfach in unterschiedlichen Foren auch begründet. Von einem Forumsteam wurde ich, ohne auf meine sachlich fundierten Argumente je eingegangen zu sein, auch deshalb gesperrt bzw ausgeschlossen. Da ich den gleichen (Vor)Namen wie der von mir Kritisierte trage, sah ich mich veranlasst, …Mehr
Gestus liegt nicht ganz falsch; auch ich halte Papst Franziskus für einen Häretiker und habe das auch schon mehrfach in unterschiedlichen Foren auch begründet. Von einem Forumsteam wurde ich, ohne auf meine sachlich fundierten Argumente je eingegangen zu sein, auch deshalb gesperrt bzw ausgeschlossen. Da ich den gleichen (Vor)Namen wie der von mir Kritisierte trage, sah ich mich veranlasst, meinem in lateinischer Form ausgedrückten Namen die Beifügung "der Nichthäretiker" zu verpassen, um eine - beabsichtigte -Differenzierung vorzunehmen; meinen Nicknamen vermag ich daher nicht zu falsifizieren.
Kein Katholik darf einer Organspende zustimmen, denn Organspende ist immer Selbstmord!!! Selbstmord ist Sünde!!!
Oberflächlicher und dümmlicher kann man wohl nicht mehr argumentieren!
@Franziskus, der Nichthäretiker Was ist hier oberflächlich? Was ist hier dümmlich? Ihnen passt wohl das Ergebnis nicht, denn Selbstmörder sind auch Mörder. Stimmen Angehörigen der Organentnahme zu, wenn der Patient es nicht mehr kann, so sind diese Mörder!!!!
alfredus gefällt das.
Das ist leicht und kurz gesagt, Katholische-Legion: Nicht jede Organspende bzw Organentnahme führt auch zum Tod! Zudem blenden Sie völlig aus, dass eine Organspende auch ein Akt der Nächstenliebe sein kann, denn „Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt" (Joh. 15,13)
alfredus
Nächstenliebe kann nicht durch Mord ersetzt werden. Mord bedeutet, sich gegen Gott den Herrn über Leben und Tod zu stellen und das bedeutet, eine Todsünde zu begehen !
Gestas gefällt das.
alfredus gefällt das.
kathvideo
Natürlich darf man sich oder andere nicht deshalb töten, um vitale Organe zu erhalten. Aber erstens gibt es auch eine Organspende von Lebenden (z.B. die Spende einer Niere), und zweitens kommt es bei der postmortalen Spende von vitalen Organen auf die Sicherheit der Todesfeststellung an, die dann mit ausreichender Sicherheit möglich ist, wenn die damit befassten Ärzte gewissenhaft ihr Urteil …Mehr
Natürlich darf man sich oder andere nicht deshalb töten, um vitale Organe zu erhalten. Aber erstens gibt es auch eine Organspende von Lebenden (z.B. die Spende einer Niere), und zweitens kommt es bei der postmortalen Spende von vitalen Organen auf die Sicherheit der Todesfeststellung an, die dann mit ausreichender Sicherheit möglich ist, wenn die damit befassten Ärzte gewissenhaft ihr Urteil fällen. Alan Shewmon, der den Hirntod nicht mit dem Tod der Person gleichsetzt, hat ein Protokoll entwickelt, das eine sichere Todesfeststellung erlaubt und dennoch Organspende ermöglicht.
@kathvideo 1.) Einem Toten kann man keine Organe entnehmen für eine Organtransplation - wer Ihnen etwas anderes erzählt lügt! @Franziskus, der Nichthäretiker 2.) Hier geht es auch nicht um eine Lebendspende, z.B. Niere, sondern um die Organentnahme bei "Toten", besser Lebenden.
3.) @alfreus Sie haben vollkommen Recht. Aus Bösem kann nicht etwas Gutes werden. 4.) Alan Shewmon, der den Hirntod …Mehr
@kathvideo 1.) Einem Toten kann man keine Organe entnehmen für eine Organtransplation - wer Ihnen etwas anderes erzählt lügt! @Franziskus, der Nichthäretiker 2.) Hier geht es auch nicht um eine Lebendspende, z.B. Niere, sondern um die Organentnahme bei "Toten", besser Lebenden.
3.) @alfreus Sie haben vollkommen Recht. Aus Bösem kann nicht etwas Gutes werden. 4.) Alan Shewmon, der den Hirntod nicht mit dem Tod der Person gleichsetzt, hat ein Protokoll entwickelt, das eine sichere Todesfeststellung erlaubt und dennoch Organspende ermöglicht. @kathvideo Dieser Satz ist doch der größte Blödsinn, den ich heute gelesen habe. Lesen Sie ihn noch mal in Ruhe durch und denken Sie über diesen Blösinn nach. Nur mal so nebenbei: Entweder man ist tod oder man lebt!!!
Nun ja, Katholische Legion, Sie vergessen geflissentlich, dass der von Gott geschaffene Mensch aus Leib und Seele besteht und unbestrittenermaßen - viele Zeugnisse bestätigen das - Seele und irdische Leib im Zuge des Sterbeprozesses, genauer an dessen Ende getrennt werden. Ebenso scheinen Sie zu verkennen oder auch zu leugnen (hier drängt sich die Frage auf, ob Sie medizinisch gebildet sind), …Mehr
Nun ja, Katholische Legion, Sie vergessen geflissentlich, dass der von Gott geschaffene Mensch aus Leib und Seele besteht und unbestrittenermaßen - viele Zeugnisse bestätigen das - Seele und irdische Leib im Zuge des Sterbeprozesses, genauer an dessen Ende getrennt werden. Ebenso scheinen Sie zu verkennen oder auch zu leugnen (hier drängt sich die Frage auf, ob Sie medizinisch gebildet sind), dass zwischen Lebendspende und Spende post mortem zu unterscheiden und daher beides möglich ist. Bekannt ist auch, dass vegetative Funktionen, zB Organfunktionen, Haar- und Nägelwuchs, auch noch nach der Trennung und ohne technische Unterstützung, aber auch mit technischer Unterstützung, obwohl das Gehirn längst nicht mehr funktionstüchtig, also ein Ganzhirntod gegeben ist, Organfunktionen und der Kreislauf noch mithilfe
von Maschinen aufrechterhalten werden bzw fortdauern. Mit dem "Hirntod" verschwinden alle individuellen, persönlichen Eigenschaften eines Menschen. Ein Organismus ohne funktionstüchtiges Gehirn, also ohne
eine integrierende, übergeordnete Einheit ist nicht überlebensfähig. Stünde die
moderne Technik nicht zur Verfügung, würden die übrigen Organe nur kurze Zeit nach dem Hirntod ebenfalls absterben. Nach katholischer Vorstellung geschieht im Tod die Trennung von Leib und Seele. Nach logischer Überlegung kann man diese Trennung durchaus als Rechtfertigung für das Hirntodkriterium sehen: Denn wenn der Ganzhirntod eingetreten ist, dann handelt es sich beim Sterbenden nun um einen persönlichkeitslosen Körper, wie oben beschrieben. Das könnte bedeuten, dass die Trennung von Leib und Seele mit dem Ganzhirntod
vollzogen ist. Die katholische Seelenlehre nach Thomas von Aquin stützt dadurch das Hirntodkriterium. Papst Benedikt erklärte in einer Ansprache im Jahr 2008, dass die Organspende ein besonders deutliches Zeugnis der Nächstenliebe sei, ein Zeichen gegen den Egoismus und für die Unentgeltlichkeit. Trotz der Hoffnung, die die Organtransplantation nach sich zieht, wies er darauf hin, dass der Körper nie nur als Objekt gesehen werden dürfe.
@Franziskus, der Nichthäretiker "Denn wenn der Ganzhirntod eingetreten ist,...." Sie sind mir vielleicht ein Wissenschaftler. Wann ist denn der Halbhirntod eingetreten? Bei manchen schon zu Lebzeiten. NEIN - mit solchen pseudowissenschaftlichen Argumenten werden die Menschen belogen und betrogen. Organspende ist ein Milliardengeschäft, deshalb sollen sich die Menschen, natürlich ohne Bezahlung, …Mehr
@Franziskus, der Nichthäretiker "Denn wenn der Ganzhirntod eingetreten ist,...." Sie sind mir vielleicht ein Wissenschaftler. Wann ist denn der Halbhirntod eingetreten? Bei manchen schon zu Lebzeiten. NEIN - mit solchen pseudowissenschaftlichen Argumenten werden die Menschen belogen und betrogen. Organspende ist ein Milliardengeschäft, deshalb sollen sich die Menschen, natürlich ohne Bezahlung, bei lebendigem Leibe die Organe entnehmen lassen. Thomas von Aquin zitieren Sie - sie sind ein Scharlatan und haben Thomas von Aquin nicht verstanden oder setzen ihn bewußt falsch ein. Warum zitieren Sie nicht gleich Jesus Christus? Niemand auf der ganzen Welt kann sagen, wenn ein Mensch tot ist. Ist der Mensch aber tot können keine Organe mehr gespendet werden, denn sie sind dann unbrauchbar. Deshalb werden auch Schwerverletzte am Leben erhalten, bis die Organe entnommen sind. Organspende ist das Ausschlachten eines Menschen bei lebendigem Leibe.
@Franziskus, der Nichthäretiker Benedikt XVI sagte "vitale Organe dürfen nur ex cadavere entnommen werden". Allein an dieser Aussage sieht man, dass er überhaupt nicht verstanden hat was Organentnahme bedeutet, d.h. seine ganze Einlassung zu diesem Thema ist auf falschen Informationen aufgebaut und nicht haltbar.
cristine
Super Philosoph Josef Seifert und Ärztin Nguyen !!!

Es ist auch ein Grund, um Tarnung für schwer medizinische Fehler zu verstecken und Klagen gegen Angehörige des Patienten, der das Opfer von inkompetenten Ärzten, die diese Art von Prostituition und Mord praktizieren.

Die Ärzten haben einen Millionen-Dollar-Handel mit menschlichen Organen zu ihren Gusten und Millionen von Verbrechern in Franken…Mehr
Super Philosoph Josef Seifert und Ärztin Nguyen !!!

Es ist auch ein Grund, um Tarnung für schwer medizinische Fehler zu verstecken und Klagen gegen Angehörige des Patienten, der das Opfer von inkompetenten Ärzten, die diese Art von Prostituition und Mord praktizieren.

Die Ärzten haben einen Millionen-Dollar-Handel mit menschlichen Organen zu ihren Gusten und Millionen von Verbrechern in Frankenstein-Stil Weltweit.....!!!!
alfredus und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
SvataHora
Diese nachkonziliare "Kirche" ist schon lange hirntot und stinkt nach Verwesung!
rose3
@SvataHora manchmal wäre schweigen besser ,als solche Kommentare gegen die Kirche zu schreiben.
Eine Leserin gefällt das.
Carlus
@rose3 @SvataHora
Hier wurde ein Unterschied gemacht zwischen der "Katholischen Kirche" und der "nachkonziliaren Kirche" . D.h. wir leben im Zeitalter von angeblich zwei katholischen Kirchen und zwei Päpsten. Nur eine kann die richtige sein und die andere ist die falsche,
1. die Katholische Kirche wurde vom ewigen Hohenpriester Jesus Christus gestiftet und derzeit vom rechtmäßigen Papst Bened…Mehr
@rose3 @SvataHora
Hier wurde ein Unterschied gemacht zwischen der "Katholischen Kirche" und der "nachkonziliaren Kirche" . D.h. wir leben im Zeitalter von angeblich zwei katholischen Kirchen und zwei Päpsten. Nur eine kann die richtige sein und die andere ist die falsche,
1. die Katholische Kirche wurde vom ewigen Hohenpriester Jesus Christus gestiftet und derzeit vom rechtmäßigen Papst Benedikt XVI. geleitet,
und
2. die nachkonziliare Kirche, besser Besetzter Raum, gestiftet von Johannes XXIII (2ter), Paul VI und missioniert durch Johannes Paul II. derzeit geführt vom Gegenpapst Bergoglio .
Als Christen und Katholiken haben wir die Pflicht, die Wahrheit zu sagen, kommt es gelegen oder ungelegen. Eine Vermischung der Wahrheit mit der Unwahrheit führt grundsätzlich zur Unwahrheit, d.h. zur Lüge.
alfredus und 3 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
diana 1 gefällt das.
rose3
Lieber @Carlus es müsste aber anders kommentiert werden .
Carlus
Liebe @rose3 es wurde im Kommentar eindeutig nur die Nachkonziliare Kirche angesprochen und nicht die von Christus gestiftete Katholische Kirche.
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
rose3 gefällt das.
SvataHora
@rose3 - Ich schrieb nicht gegen die Kirche sondern gegen eine höllische Sekte!!!
Ministrant1961 gefällt das.
Liebe rose3, SvataHora schrieb: "Ich schrieb nicht gegen die Kirche sondern gegen eine höllische Sekte!!!". Was man so alles aus dem Zustand der Verwesung, dem Prozess, in dem sich Geist und damit die Persönlichkeit bereits verabschiedet hat, oder anders ausgedrückt: die Seele bereits vom Leib getrennt ist, noch schreiben kann?!
esra gefällt das.
Carlus
Hier stellt sich die Frage wie Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen werden konnte, da er in seinen Handlungen wie beim Hirntod sowohl dem Naturgesetz wie auch dem göttlichen Gebot, "Du darfst nicht töten" widersprochen hat.
Mit der Verletzung beider Gebote und Gesetze wurde er zur Gefahr für das Seelenheil vieler Menschen.
Wir leben in einer Zeit, in der Satan um jede Seele kämpft, da er …Mehr
Hier stellt sich die Frage wie Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen werden konnte, da er in seinen Handlungen wie beim Hirntod sowohl dem Naturgesetz wie auch dem göttlichen Gebot, "Du darfst nicht töten" widersprochen hat.
Mit der Verletzung beider Gebote und Gesetze wurde er zur Gefahr für das Seelenheil vieler Menschen.
Wir leben in einer Zeit, in der Satan um jede Seele kämpft, da er nur noch wenig Zeit hat.
Wie vielen Menschen wurde der alleine mit Gott intime Vorgang des Sterbens geraubt, den sie noch benötigten um mit Gott ihr Leben abzuschließen. Indem sie den Weg zu Gott noch nicht beendet hatten.
Da ihnen aber bei vollen Bewusstsein die Organe geraubt wurden, bei teilweise großen Schmerzen. Was evtl. im Sterben durch diesen Mord im Herzen des Sterbenden einen Hass gegenüber den Räubern entwickelt hat.
Satan kennt Weg um bei Menschen, auch Menschen die lieben wollen einen unverzeihlichen Hass hervorrufen kann.
Paulus sagt von sich er hat in sich einen Stachel. Den Stachel einen Hass zu bekommen, haben viele Menschen.

Johannes Paul II. ist mit dieser Sünde vor das Angesicht Gottes getreten. Diese Sünde hat eine soziale Dimension und ist bis heute nicht beendet.

Darum betet für Papst Johannes Pauli II. damit seine Seele den Frieden findet. Mit der vorgezogenen und der Regel nicht folgenden Heiligsprechung könnte Satan erneut ein Sieger sein. Wenn Johannes Pauli II. am Ort der Reinigung "Fegfeuer" verbleiben muss ohne Linderung durch die Gaben des Gebetes.
alfredus und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus gefällt das.
Gestas gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
alfredus
Inzwischen ist sattsam bekannt, dass der Mensch bei einem Hirntod noch lebt. Gleichermaßen ist bekannt, dass ein Organ nur von einem lebenden Menschen zu gebrauchen ist. Das heißt eindeutig, dass der Mensch durch die Organ-Entnahme getötet wird. Politik und Kirche werben weiter für diese Art des Sterbens, die Politik mittels Gesetzgebung, die Kirchen mit Hinweis auf die Nächstenliebe. Mehr
Inzwischen ist sattsam bekannt, dass der Mensch bei einem Hirntod noch lebt. Gleichermaßen ist bekannt, dass ein Organ nur von einem lebenden Menschen zu gebrauchen ist. Das heißt eindeutig, dass der Mensch durch die Organ-Entnahme getötet wird. Politik und Kirche werben weiter für diese Art des Sterbens, die Politik mittels Gesetzgebung, die Kirchen mit Hinweis auf die Nächstenliebe.
Gestas und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
Gestas gefällt das.
Ministrant1961 gefällt das.
Bibiana gefällt das.
Wilgefortis
Das Like fällt mir abgesichts der zappelnden Männchen schwer!
Wilgefortis gefällt das.
Die Kommentare von alfredus und Katholische Legion zeigen am Beispiel "Organspende" recht anschaulich, dass das Bemühen, einer Kuh Seiltanzen zu lehren, umsonst ist.
Santiago74 gefällt das.