Sprache

Klicks
460
Der Barmherzigkeitsrosenkranz (verlängert)

osvaldo_89200 38 3
Radio Gloria, Schweiz
Kommentieren
Hans Eisen
@Winfried
Ich weiß nicht, welche Ausgabe Sie gelesen haben, aber wenn Sie sich ein wenig damit befassen, werden Sie die betreffenden Stellen finden. Z. B. wollte Faustyna von "Jesus" bestätigt bekommen, dass sie eine Heilige sein wird. Das ist etwas Singuläres. Ferner hat es Faustyna gesagt, sie sei das von Gott am meisten geliebte Geschöpf.... viel pubertärer Unsinn.
Kommentieren
Tobias.12
@Windlicht danke für Ihre Antwort. Dann kann ja über die "Echtheit" keine Debatte geführt werden in sofern, dass man diese Botschaften anzweifelt, dann geht es im Kern darum, dass JPII versucht hat die Botschaften auf die gleiche Ebene zu heben, wie FATIMA?
Das geht m.E. natürlich nicht, weil FATIMA eine andere Tragweite hat.
Die 12 bedeutet, dass der Name Tobias bereits vergeben war. Und dennoc… Mehr
Kommentieren
Katharina Maria
@pio molaioni
Ich weiß, dass ich nichts weiß.
_____________
Das nehme ich Ihnen leider nicht ab.
Ich meine mal, dass Sie glauben, alles (oder sehr, sehr viel) zu wissen und sich deshalb so über Andere erheben.
Kommentieren
Armer.Sünder
@Winfried
Mit welchem seiner Geschöpfe ist Christus am innigsten Vereinigt?
Kommentieren
Winfried
"Das heilige Offizium hat Faustinas "Offenbarungen" vor dem Konzil verurteilt. U.a. wegen ihres Hochmuts im "Tagebuch" und - wenn Sie sich ein wenig darüber informieren - weil sie letztlich den Glauben in eine Art New-Age-Spiritualität transformiert."

@Hans Eisen
Ich habe das Tagebuch von Sr. Faustina gelesen, aber nirgends Hochmut oder gar eine "New-Age-Spiritualität" festgestellt. Können Sie … Mehr
Kommentieren
Bibiana
@pio molaioni

Jesus zu Sr. Faustine, bete diesen Rosenkranz, den ich dich zu beten gelehrt habe..,
dazu dann noch Verheissungen.
Aber vielleicht mal selber diese Ereignisse studieren?
Vielleicht tut sich dann ja das Herz auf - oder es bleibt verschlossen.
Als ich von dieser Botschaft erfuhr, hat sich mein Leben jedenfalls geändert.
Kommentieren
Windlicht
@Tobias.12 (was bedeutet die 12?) Sie haben recht. Aber auch nach Frau Küble (wenn ich mich recht erinnere) war es ULF von Fatima, die als erste am Rosenkranz herumgebastelt hat ;-) "...jenen, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen." - Die Frage bleibt, ob wir die Kowalska auf die Ebene von Fatima stellen. JPII war offenbar dieser Auffassung.
Kommentieren
Elisabetta
Wer bestimmt hier eigentlich, was man beten darf oder soll? Ich denke, jedes ehrliche Gebet ist eine Hinwendung zu Gott, wenn es aus dem Herzen kommt und da dürfte die Wortwahl eher nebensächlich sein. Und die Grundgebete sind für jeden Katholiken sowieso selbstverständlich.
Kommentieren
Bibiana
Der Barmherzigkeitsrosenkranz wurde von Jesus selbst geoffenbart.

Ihr Lieben, besser ihn beten als ihn zu hinterfragen.
Auch ist über diesen Rosenkranz gesagt worden, dass er ein letztes Mittel zur Rettung ist.
Kommentieren
Katharina Maria
Diejenigen, die glauben sie wüssten alles, werden sehen, dass sie wenig oder nichts gewusst haben (damit meinte Jesus diejenigen, die sich so belesen fühlen).
Da bin ich dann lieber ein "theologisch ungebildeter Laie", da kann der Herr dann ganz wirken (unter bestimmten Voraussetzungen).
Kommentieren
Katharina Maria
@pio molaioni Ja, auch trocken. Aber lieber trocken und sehend. Vortrag von Dr. Hesse ebenso! Habe nur kurz quer gehört! Reicht scho'.!
Kommentieren
Katharina Maria
@Tiberias Magnus
Der lichtreiche ist zusätzliche Erfindung von JPII und zählt nicht zum regulären Psalter des Rosenkranzes.
_____________
Ich bete ihn trotzdem. Dass er nicht um "regulären Psalter" gehört, ist mir egal. Daran störe ich mich nicht. Im Gegenteil!
____________
@pio molaioni
Sie wissen schon, wie ich es meine mit dem weißen Sonntag in Bezug auf den Barmherzigkeits-RK und den Gnaden… Mehr
Kommentieren
Tobias.12
@Windlicht - kann man das auch inhaltlich so stehen lassen, wie Sie es schreiben bezogen auf den Vergleich zwischen dem Stoßgebet und dem "O, mein Jesus, verzieh uns unseres Sünden, ff...". Ich meine, dass im letzteren noch eine weitere Tiefe verbunden ist.
Kommentieren
Windlicht
Aha. Diese alte Diskussion geht in eine neue, sozusagen 2018-Schleife. Das uralte Stoßgebet Mein Jesus Barmherzigkeit ist meiner Meinung völlig ausreichend. Immer dieses Draufpacken, Verdoppeln und Verdreifachen von Anlässen, Gebetsanliegen, Gedenktagen auf geprägte Tage und Zeiten. Als wäre das Triduum und die Osteroktav kein ausreichendes Gedenken/Anbeten/Erbitten von Jesu Barmherzigkeit. … Mehr
Kommentieren
Tobias.12
@Tiberias Magnus Sie schreiben "zusätzliche Erfindung von JPII".
Das ist sehr negativ ausgedrückt, auch wenn er derjenige Papst war, der den LR RK eingeführt hat. Was spricht dagegen, wenn die Kirche der betenden Gemeinde diese vollständige Betrachtung des Lebens unseres Herrn Jesus Christus (Psalter + LR RK) ermöglicht?
Kommentieren
Tobias.12
Das Gebet des Barmherzigen RK ist sicher richtig und wichtig.
1. Was hier von Frau Küble gegen die Seherin vorgetragen wird ist schon arg aus dem Zusammenhang gerissen. Man tut der Seherin sogar arg Unrecht, wenn man ihr unterstellt, sie habe hochmütig geschrieben (um mal das Beispiel des Briefwechsels mit Theresia aufzugreifen). Was ist denn dagegen einzuwenden, wenn ein Mensch sich nichts … Mehr
Kommentieren
Elisabetta
Aber vergleicht man das Gebet beim Barmherzigkeitsrosenkranz mit dem Gebet des Engels in Fatima, so erkenne ich keinen gravierenden Unterschied, schon gar nicht einen Grund, dass das Rosenkranzgebet laut Sr. Faustyna viele Seelen dem Verderben preisgeben würde, wie @Hans Eisen behauptet. Und was Frau Felizitas Küble betrifft, diese Frau ist auch gegen das Gebet, das die Muttergottes bei "jedem"… Mehr
Kommentieren
Tiberias Magnus
@Katharina Maria Der lichtreiche ist zusätzliche Erfindung von JPII und zählt nicht zum regulären Psalter des Rosenkranzes.
Kommentieren
Tertius gaudens
@Hans Eisen -Haben Sie denn noch seriösere Seiten auf Lager als die von Frau F. Küble und der Kunstmalerin und Musikerin Hanna Jüngling?
Kommentieren
Katharina Maria
@Vered Lavan
Padres der FSSPX sind sicherlich gute Priester, was die Hl. Messe betrifft.
In Sachen Mystik sind sie leider mehr als nur mangelhaft!
Kommentieren
Katharina Maria
@MilAv
Den lichtreichen haben Sie noch vergessen...
Kommentieren
Katharina Maria
@MilAv
Sicher gibt es den Barmherzigkeits-RK!
Vielleicht nicht für Sie!
Für mich schon - deshalb bete ich ihn auch täglich zur Gnadenstunde (wenn möglich zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr).
Die Gegner der Mystik haben das halt nicht gerne....
Aber das ist ja "Wurscht", gell!
Kommentieren
HlMaria13
Unabhängig von dem Hinweis von @Hans Eisen möchte ich anmerken, daß der Barmherzigkeitsrosenkranz ein Sühnerosenkranz ist und kein Sündenverzeihungsrosenkranz.

Unsere Sünden werden durch das Sakrament der heiligen Beichte nachgelassen. Der Barmherzigkeitsrosenkranz aber ist ein reines Sühnegebet, weshalb es im Gebet auch richtig übersetzt heißen müßte:

„…zur Sühne für unsere Sünden und … Mehr
Kommentieren
Hans Eisen
@Vered Lavan
Ich war ein paar Sekunden früher.
Kommentieren
Vered Lavan
@Hans Eisen - Das war jetzt gleichzeitig gepostet.
Kommentieren
Vered Lavan
@Hans Eisen - Hier ein interessanter und bedenkenswerter Artikel dazu: zeitschnur.blogspot.com/…/die-dunkle-vere…
Kommentieren
Hans Eisen
@Vered Lavan
Dazu möchte ich Sie auf folgende Seiten hinweisen:
- Theologische Einwände zu den "Visionen" der Sr. Faustyna Kowalska
- zeitschnur.blogspot.com/…/die-dunkle-vere…
Bleiben Sie kritisch und denken Sie mit! Gott befohlen!
Kommentieren
Tiberias Magnus
Es gibts tonnenweise verschiedener Rosenkränze.

JEDOCH!!! => Diese ersetzen NICHT den echten Rosenkranz.

Zusätzlich, wenn es Spaß macht, aber nicht statt.
Kommentieren
Katharina Maria
Wölfe gab es im Innern der Kirche schon immer.
Ich bete den Barmherzigkeitsrosenkranz täglich. Und das ist gut so - und wird auch so bleiben.
Kommentieren
Vered Lavan
@Hans Eisen - Danke für den Hinweis. Ich werde mal googeln und auch Patres bei den FSSPX danach fragen.
Kommentieren
Hans Eisen
@Vered Lavan
Das heilige Offizium hat Faustinas "Offenbarungen" vor dem Konzil verurteilt. U.a. wegen ihres Hochmuts im "Tagebuch" und - wenn Sie sich ein wenig darüber informieren - weil sie letztlich den Glauben in eine Art New-Age-Spiritualität transformiert.
Kommentieren
Vered Lavan
@Hans Eisen - Oh - das ist gravierend! Gibt es da theoligische und Lehramtliche Aussagen dazu?
Kommentieren
Vered Lavan
@Hans Eisen - "...und wird viele Seelen dem Verderben preisgeben." ---- Könnten Sie das näher erläutern? Bedeutet dies, dass die Botschaften in Sr. Faustinas Buch das Gebetsleben oder den Glauben beeinträchtigen, oder gar zerstören?
Kommentieren
Katharina Maria
Der Barmherzigkeitsrosenkranz, @Hans Eisen, ist im Gegenteil zu dem, was Sie hier posten, eine große Gnade und wird viele Menschen retten. Das Gleiche gilt für den "weißen Sonntag" der durch Joh. Paul II. eingeführt wurde!
Kommentieren
Hans Eisen
Die "Mystik" von Faustina wurde kirchlich bereits verurteilt und wird viele Seelen dem Verderben preisgeben.
Kommentieren