Clicks1.5K

Salzburg: Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" am 25.07.2019

Ca. 100 engagierte Menschen nahmen am Donnerstag (Werktag), den 25.07.2019, an dem Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" bei sehr heißem Sommerwetter teil. Moderiert wurde der Gebetszug von …More
Ca. 100 engagierte Menschen nahmen am Donnerstag (Werktag), den 25.07.2019, an dem Gebetszug "1000 Kreuze für das Leben" bei sehr heißem Sommerwetter teil. Moderiert wurde der Gebetszug von Wolfgang Hering, EuroProLife.
Die Störungen durch linke Lebensrechtsgegner waren dieses Mal heftiger als im letzten Jahr in Salzburg. So blockierten sie rechtswidrig den Gebetszug kurz nach Beginn (04:26), so dass die Route für den Gebetszug kurzfristig geändert werden musste (06:15).
Sie schrien Sprüche aus wie
"Österreich Bullenstaat, wir haben Dich zum Kotzen satt"
"Masturbation statt Kommunion"
"Nie wieder Deutschland"
"Gegen jeden Fundamentalismus, nieder mit Jesus, für den Feminismus"
"Wir bleiben unserem Motto treu, queer, pervers und arbeitsscheu"
"Ehe, Küche, Vaterland, unsere Antwort Widerstand"

Auch während der Überquerung der Salzach auf der Karolinenbrücke versuchten erneut Lebensrechtsgegner, den Gebetszug zu blockieren (08:06). Dieses Mal wurden sie aber von den Polizisten zurückgedrängt. Laut Pressemeldungen (s.u.) wurden ca. 35 linke Gegendemonstranten festgenommen, die meisten Festnahmen jedoch wieder aufgehoben.
In einer würdigen Trauerzeremonie in einem Park nahe der Salzach wurden zum Gedenken an die getöteten ungeborenen Kinder Blumen niedergelegt (10:06 (Ansprache) u. 11:14).
Zum Abschluss der Kundgebung erhielten wir von zwei katholischen Priestern der Diözese Salzburg, die auch an dem Gebetszug teilgenommen hatten (einer von ihnen feiert im kommenden Jahr sein 60jähriges Priesterjubiläum!), den Segen (13:36).

Herzlichen Dank für die Organisation, Durchführung und Leitung dieses eindrucksvollen und wichtigen Gebetszuges an Wolfgang Hering, EuroProLife, München, Deutschland, alle Mitorganisatoren und an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die z.T. auch von weiter her angereist (eine größere Gruppe kam aus Südtirol!) waren.

Pressemeldungen zu dem Gebetszug:
www.sn.at/…/salzburg-35-fes…
polizei-nachrichten.at/…/stoerung-einer-…
Sancta
Hätte Schwierigkeiten hier mitzugehen, solche verhassten Linksfanaten könnte ich nicht ausstehen, hätte dazu keine Nerven. Man müsste diese verhassten kranken Menschen die Meinung sagen, auch das ist Christenpflicht.
Eremitin likes this.
Sieglinde
an Josef Schoitl finden sie nicht, dass solche Ausserungen nicht hier her gehören? vielleicht sollten sie einen Katholischen Arzt aufsuchen um Probleme solche Art zu lösen.
Pazzo
Hätte eine gewisse Person nicht "die Pille" erfunden und dadurch der Promiskuität Tür und Tor geöffnet, ja dann . . . würde so manches getötete Kind gar nicht erst empfangen worden sein.
Warum wird die hormonelle Vergiftung der Gewässer nicht in die Umweltdiskussion miteinbezogen? Es ist ja schon zum Lachen dieser Kreislauf: Wir bekommen diese Gifte in der Nahrung wieder in den Körper und die …More
Hätte eine gewisse Person nicht "die Pille" erfunden und dadurch der Promiskuität Tür und Tor geöffnet, ja dann . . . würde so manches getötete Kind gar nicht erst empfangen worden sein.
Warum wird die hormonelle Vergiftung der Gewässer nicht in die Umweltdiskussion miteinbezogen? Es ist ja schon zum Lachen dieser Kreislauf: Wir bekommen diese Gifte in der Nahrung wieder in den Körper und die Spermien unserer Männer "wollen" nicht mehr Gottes Willen erfüllen. Eine wahrhaft satanische List zur Selbstabschaffung.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gestas
Troll @JosefSchoitl
Bitte verlassen sie das Forum.
Maria Katharina likes this.
Es mag zwar hart klingen, aber mit welchen Recht, nach der Logik dieser und auch anderer Lebensgegner, beanspruchen diese eigentlich ihr Lebensrecht ?
Denn wie will jemand sein " Dasein" rechtfertigen, der doch den gleichen Weg ins Leben gehen musste, aber es einen Anderen, der eigentlich auch diesen Weg gehen müsste, verweigert. Wäre da nicht, im Grunde, die eigene Aufgabe ihres Lebensrechtes, …More
Es mag zwar hart klingen, aber mit welchen Recht, nach der Logik dieser und auch anderer Lebensgegner, beanspruchen diese eigentlich ihr Lebensrecht ?
Denn wie will jemand sein " Dasein" rechtfertigen, der doch den gleichen Weg ins Leben gehen musste, aber es einen Anderen, der eigentlich auch diesen Weg gehen müsste, verweigert. Wäre da nicht, im Grunde, die eigene Aufgabe ihres Lebensrechtes, für sie die einzige logische Konsequenz ?
Diese Frage habe ich, weil ich es mir nicht verkneifen konnte ,einer Lebensgegnerin, die auch so schöne Dinge gebrüllt hat gestellt. Nein nicht während des Gebetszug , sondern sie ist mir ( haltet Euch fest) beim Einkaufen über den Weg gelaufen. Also ohne Rückendeckung von anderen Irren ; und klar ,erst wollte sie loslegen. Doch dann ( nach etwas denken oder so), kam sie darauf, dass ich ihr nur eine Frage gestellt hatte, die ja ihrem Gebrülle bis zum Ende logisch und konsequent zu ende gedacht war ! Gut, nachdem sie sich "erholt hatte", dass dies die eigentliche Konsequenz ihres Gebrülles und das der Anderen bedeuten würde, war sie hübsch beleidigend , aber in keinster weise Ernst zu nehmen.
Und vor allem " Nie wieder Deutschland ", was bitte soll eine solche Aussage bedeuten, außer dass diese Lebensgegner selbst ewig Gestrige sind .
Jan-Erik Stuhldreier and one more user like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Gestas likes this.
bert
Wenn jemand die fehlenden Priester bzw. Gläubige der Piusbruderschaft vermisst, dann würde ich gerne fragen, wo jene der römisch- katholischen Amtskirche sind ?
Eugenia-Sarto and one more user like this.
Eugenia-Sarto likes this.
a.t.m likes this.
@bert An dem Gebetszug nahmen zwei römisch-katholische Priester der Diözese Salzburg teil (s. auf dem Video am 13:36)
Jan-Erik Stuhldreier and one more user like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
bert likes this.
Eremitin
Danke an die recht wenigen treuen und mutigen Gebetszugsmitgeher und an Herrn Hering! Diese Störer finde ich unmöglich,intolerant und frech.....ich würde da nicht so ruhig bleiben können wie Herr Hering!
Jan-Erik Stuhldreier and 2 more users like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
Als Katholik wirbt man für - und besucht man - solche ökumenistisch relativierenden Veranstaltungen genauso wenig, wie z.B. für das Kumbh Mela Fest.
Salvum fac regem nostrum
Domine, salvum fac regem
et exaudi nos in die qua invocaverimus te
Unsinn!
Diese Märsche sind in dieser gottlosen Welt sehr wichtig.
Tausend Dank den mutigen Teilnehmern.
Jan-Erik Stuhldreier and one more user like this.
Jan-Erik Stuhldreier likes this.
Gestas likes this.
Eremitin likes this.
Man könnte den Salzburger Landeshauptmann einmal fragen, warum im Landeskrankenhaus immer noch ungeborene Kinder getötet werden. Als die SPÖ-Landeshauptfrau diese Tötungen vor vielen Jahren eingeführt hat, war seine Partei dagegen. Offensichlich steht die ÖVP-geführte Landesregierung für Abtreibung.
a.t.m likes this.
Caruso
Selbst diese nur 100 waren den Demonstrierern und Schreihälsen zu viel und eine Provokation. Ein Dank allen Teilnehmern.
bert and one more user like this.
bert likes this.
a.t.m likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Caruso likes this.
a.t.m
Schade das dieser Marsch nirgends beworben wurde, habe von diesen erst durch eine Sprayaktion der Anarchisten erfahren, und unter der Woche zu einer Zeit in der normale Menschen arbeiten müßen ist ja auch nicht gerade der beste Termin um solch einen Marsch abzuhalten. Aber dennoch möchte ich mich bei jeden einzelnen Teilnehmer für die Teilname bedanken.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Lutrina
Bei Pius zB ist es streng verboten für so etwas zu werben.
Ist ja schließlich nicht von der Bruderschaft und damit Teufelszeug
a.t.m
Hören sie mit ihrer Verlogenen Hetze gegen die FSSPX, sehr wohl darf man bei der FSSPX für so etwas werben. Heuer konnte ich bei der FSSPX dafür nicht werben, weil ich eben viel zu spät den Termin erfahren habe und mir heuer leider auch keine Flugblätter zugesandt worden sind, die ich austeilen hätte können, daher bin ich davon ausgegeangen das heuer kein 1000 Kreuze Marsch in Salzburg …More
Hören sie mit ihrer Verlogenen Hetze gegen die FSSPX, sehr wohl darf man bei der FSSPX für so etwas werben. Heuer konnte ich bei der FSSPX dafür nicht werben, weil ich eben viel zu spät den Termin erfahren habe und mir heuer leider auch keine Flugblätter zugesandt worden sind, die ich austeilen hätte können, daher bin ich davon ausgegeangen das heuer kein 1000 Kreuze Marsch in Salzburg stattfindet.

Gottes und Mariens Segen auf allen Ween
Liberanosamalo and one more user like this.
Liberanosamalo likes this.
Gestas likes this.
Es lagen in der von der Priesterbruderschaft St. Petrus betreuten Kirche St. Sebastian in Salzburg Flyer für diesen Gebetszug aus.
Ich hatte hier am letzten Sonntag versucht, auf den Gebetszug in Salzburg hinzuweisen.
Der 25. Juli ist jedes Jahr der Termin für den Gebetszug in Salzburg, da dieses der Jahrestag der Veröffentlichung der Enzyklika Humanae Vitae ist. Im kommenden Jahr wird es ein …More
Es lagen in der von der Priesterbruderschaft St. Petrus betreuten Kirche St. Sebastian in Salzburg Flyer für diesen Gebetszug aus.
Ich hatte hier am letzten Sonntag versucht, auf den Gebetszug in Salzburg hinzuweisen.
Der 25. Juli ist jedes Jahr der Termin für den Gebetszug in Salzburg, da dieses der Jahrestag der Veröffentlichung der Enzyklika Humanae Vitae ist. Im kommenden Jahr wird es ein Samstag sein.
Caruso
Pater Firmin Udressy hat selbst z.B. schon in Berlin beim Marsch für das Leben teilgenommen, als Distriktoberer.
Liberanosamalo likes this.
Gestas
@Lutrina
Was suchen sie hier? Sie sind im falschen Forum
a.t.m
@hünermann Danke für den Hinweis, warum und wieso der 25 juli der Tag des 1000 Kreuze Marsches in Salzburg ist, konnte heuer leider aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.

Gottes und Mariens Segen auf allen wegen
Gestas likes this.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Eva likes this.
Lutrina
100 Leute, lächerlich. Aber Hauptsache am Sonntag nach der Kommunion das Gesicht theatralisch und die Handflächen drücken
Und von den hochheiligsten Patres der Piusbruderschaft natürlich mal wieder nix zu sehen. Wahrscheinlich zu sehr mit Selbstbeweihräucherung beschäftigt
Brazos likes this.
Brazos
Ich bin absolut für den Schutz ungeborene Lebens. Aber ich sehe auch, wer die jungen, allein erziehenden Mütter unterstützt, dass sind weniger fromme Christen der FSSPX. Man darf nie vergessen, wer solchen Müttern hilft, vermeidet auch Abtreibungen und wer solche Mütter als Schlampen, Ehebrecherinnen etc. beschimpft, fördert Abtreibungen.
Lutrina likes this.
Lutrina
Christentum vs Pharisäische Selbstgerechtigkeit eben @Brazos
@Brazos Sowohl der Moderator dieses Gebetszuges Wolfgang Hering mit den Vereinen "Helfer für Gottes kostbare Kinder" u. dem Lebenszentrum München als auch Christen der FSSPX z.B. in der Organisation 1000plus (ich weiß, dass in dieser Organisation Christen der FSSPX mitarbeiten) helfen vorbildlich Müttern in Not. Beiden wäre nichts ferner, als solche Mütter - auch solche, die schon Abtreibu…More
@Brazos Sowohl der Moderator dieses Gebetszuges Wolfgang Hering mit den Vereinen "Helfer für Gottes kostbare Kinder" u. dem Lebenszentrum München als auch Christen der FSSPX z.B. in der Organisation 1000plus (ich weiß, dass in dieser Organisation Christen der FSSPX mitarbeiten) helfen vorbildlich Müttern in Not. Beiden wäre nichts ferner, als solche Mütter - auch solche, die schon Abtreibungstötung(en) hinter sich haben - auch nur irgendwie herabzuwürdigen. Diese Organisationen begegnen den Müttern mit vollem Respekt und Mitgefühl. Dafür müssen sie von Mainstream-Medien und linken Organisationen eine Menge Angriffe einstecken.
Brazos
@hünermann
Unser Papst Franziskus lobt 1000 plus sehr wohlwollen. Aber wie stehen die FSSPX Mitarbeiter dort unserem Papst gegenüber?
Ich bin bestimmt nicht einer, der alle Mitglieder einer Organisation in einem Topf wirft, aber ich würde niemals jemanden empfehlen, sich von FSSPX Leuten beraten zu lassen.
Caruso
Das ist eine Konfliktlinie @Brazos, die es so nicht gibt in der Realität. Einerseits diejenigen die helfen und auf der anderen Seite die pharisäischen Frommen die nur beten und nix tun - das ist eine gern genutzte Fantasie, um die fromme Seite zu diskreditieren.
Dabei sitzt doch der Gegner ganz woanders.
Brazos
@Caruso
Genau dies ist eigentlich meine Grundhaltung, es gibt überall solche und solche, bei den einen mehr solche und bei den anderen mehr solche.
Bei der FSSPX denke ich, da gibt es mehr solche, als solche.
Die Kirche ist immer reformbedürftig und wird es hier auf Erden immer bleiben, aber die Kirche darf nie von außerhalb reformiert werden, dann kommen solche Irrlehren wie unter Luther …More
@Caruso
Genau dies ist eigentlich meine Grundhaltung, es gibt überall solche und solche, bei den einen mehr solche und bei den anderen mehr solche.
Bei der FSSPX denke ich, da gibt es mehr solche, als solche.
Die Kirche ist immer reformbedürftig und wird es hier auf Erden immer bleiben, aber die Kirche darf nie von außerhalb reformiert werden, dann kommen solche Irrlehren wie unter Luther heraus.
bert and one more user like this.
bert likes this.
HerzMariae likes this.