Clicks4.8K

würdig

tradiwaberl
16
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob jeden Dienstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien Treffen für interessierte Priester Pfarr…More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob
jeden Dienstag, 18 Uhr 30
Penzingerstraße 70
1140 Wien

Treffen für interessierte Priester
Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob
Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30
Einwanggasse 30
1140 Wien
Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer
christian.sieberer@gmx.at
pina
mir ist nur seltsam aufgefallen,dass bei den modernistischten gottesdiensten immer sehr viele minis dabei waren,die eigentlich nur rumstanden....die besonders würdigen messen kommen meist nur mit wenigen aus--nur so meine subjektive beobachtung.
Monika Elisabeth
Es kommt halt immer darauf was für Ministranten das sind.
schreiberling
Ich habe auch nichts gegen viele Ministranten: Das ist doch  !
Bibiana
Also ich habe auch nichts gegen eine Ministranten"schar".
Wenn die mit dem Priester durch den Mittelgang zur heiligen Messe einziehen - das hat doch was.
cantate
@pina

"an einen riesenschweif ministranten"

Und was ist jetzt daran schlimm, wenn es viele Ministranten gibt?
pina
liebe eli-ich habe gelacht-wollknäuelspiritualität???? das trifft es oft---suuuuuuuper---da denke ich an den stola -strickenden pfarrer der 70er,an so manche seichte predigt,an tanzende frauen des KFD--an kigos aller art,an werktagsmessen,die zu sonntagsmessen mutieren,an friedensgruß-fans,die einschließlich des pfarrers durch die reihen laufen,hände schütteln und mal hier ,mal da ein schwätzchen…More
liebe eli-ich habe gelacht-wollknäuelspiritualität???? das trifft es oft---suuuuuuuper---da denke ich an den stola -strickenden pfarrer der 70er,an so manche seichte predigt,an tanzende frauen des KFD--an kigos aller art,an werktagsmessen,die zu sonntagsmessen mutieren,an friedensgruß-fans,die einschließlich des pfarrers durch die reihen laufen,hände schütteln und mal hier ,mal da ein schwätzchen wagen--an einen riesenschweif ministranten,an unglücklich gewählte lieder aus dem gotteslob,an modernistische lieder,die keiner singen will,außer dem zelebrierenden priester...und ...und ...und.... neben dominikus wortschöpung KIRCHE IM KELLER-kurz KIKein weiterer geistesblitz.
holger
jonatan
besser kann mans nicht sagen - der ganze unterschied ist zwischen sein und schein... mit der messe ist es ja genauso: wer als braver guter katholik gesehen werden will, muss sich halt fuegen und die unterschiede zwischen den "formen" wegreden, na man kann ja auch die neue messe genauso wuerdig feiern und auf latein ist doch eh praktisch das gleiche usw.; oder man schaut wie unser pfaffenheini …More
besser kann mans nicht sagen - der ganze unterschied ist zwischen sein und schein... mit der messe ist es ja genauso: wer als braver guter katholik gesehen werden will, muss sich halt fuegen und die unterschiede zwischen den "formen" wegreden, na man kann ja auch die neue messe genauso wuerdig feiern und auf latein ist doch eh praktisch das gleiche usw.; oder man schaut wie unser pfaffenheini hier der wahrheit ins gesicht und gibt zu, dass es eben ganz was anderes ist - auch auf die gefahr hin, dass man dann zum tradiwaberl wird...
Yohanan
Ja, hier gräbt Tradi immer tiefer zum Kern: Derjenige, der in Stille beten kann, erkennt auch WIE er gerade vor GOTT steht, er erkennt seine Sünde, die er begangen hat. Im Grunde ist der ganze Ritus, Lob und Preis, der Gesang und alles darauf ausgerichtet, sich bewußt zu werden, dass wir vor Gott stehen (Ps. 16,8) und wie ich ihm gegenübertrete. Diese Erkenntnis erfüllt einen doch mit tiefer …More
Ja, hier gräbt Tradi immer tiefer zum Kern: Derjenige, der in Stille beten kann, erkennt auch WIE er gerade vor GOTT steht, er erkennt seine Sünde, die er begangen hat. Im Grunde ist der ganze Ritus, Lob und Preis, der Gesang und alles darauf ausgerichtet, sich bewußt zu werden, dass wir vor Gott stehen (Ps. 16,8) und wie ich ihm gegenübertrete. Diese Erkenntnis erfüllt einen doch mit tiefer Freude und Liebe, die zur nächsten Beichtgelegenheit führt.

Die Heilige Beichte ist dabei so eng mit dem Ritus vereint, dass hier eine Einheit aufscheint, die all den Theologen des neuen Ritus objektiv völlig aus dem Blick geraten ist.

Freunde, ihr lockt meine Überlegungen geradezu aus mir heraus. Wenn wir uns auch nicht von Angesicht zu Angesicht sehen und begegnen können, so fühlen wir doch hier bei GloriaTV unsere Gemeinschaft im Glauben und der Sehnsucht, von der Bridget so schön spricht.
Tesa
Claudine
naja, wer ist schon wirklich würdig zum Kommunionempfang... hier ist mit würdig wohl im Stande der Gnade - also ohne Todsünde - gemeint.

Jedenfalls gibts zumindest am Wochende bei der lat. Messe vielfach auch'Beichtmöglichkeit. Das ist beim NOM nahezu nirgends mehr wo der Fall.
HerzMariae
pina
ich erinnere mich noch an einen wortgottsdienst so in den 70ern---da ging der leiter-ein laie----genauso durch die reihen.....das war auch dort der beginn der feier----sie fand dazu noch in einer ev.kirche statt und war so alle 4 wochen in meinem heimatdorf-es gab keine katholische kirche im ort.wir gingen zu fuss oder mit dem rad jeden sonntag mehrere kilometer.
Bridget
Asperges... da bekommt man geich Sehnsucht...
DoroM
Das Video: dignus

Zum Kommunionempfang: non sum dignus.
magister
würdig!