Clicks5.5K

Botschaft

tradiwaberl
18
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus ab 17.1.2010 missa cantata - Amt Pfarrkirche Penzing St. Jakob Sonntag, 18 Uhr 30 Einwanggasse 30a 1140 Wien missa lecta - stille …More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus

ab 17.1.2010

missa cantata - Amt
Pfarrkirche Penzing St. Jakob
Sonntag, 18 Uhr 30
Einwanggasse 30a
1140 Wien

missa lecta - stille Messe
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob
Dienstag und Donnerstag, 18 Uhr 30
Penzingerstraße 70
1140 Wien

informelles Treffen für interessierte Priester
Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob
Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30
Einwanggasse 30
1140 Wien
Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer
christian.sieberer@gmx.at
Monika Elisabeth
fürchtet euch nicht

a.t.m
Es gibt eine Menge Menschen die am richtigen Ort und an der richtigen Stelle klatschen. Während andere die nichts anderes im Sinn haben als die heilige Messe mit Liturgischen und sonstigen Missbrauch zu schwächen oder absurtum zu führen, am liebsten bei allen unangebrachten Stellen und Zeiten Beifall klatschen.

ora et labora
Shuca
Die außerordentliche Messe ist ja nicht erwünscht.Erwünscht sind ökomenischen Messen wo keine Marienlieder gesungen werden und die Realpräsenz des Gottessohnes keine besondere Rolle spielt.
Wie heißt es denn nun."Lamm Gottes nimm hinweg die Sünde der Welt.Oder,Lamm Gottes nimm hinweg die Sünden der Welt.Ich finde,das ist ein großer Unterschied.
Per Mariam ad Christum.
Ja, und die Zeit der kritiklos klatschenden Menge geht dem Ende zu, Puchi...In Zeiten wie diesen, wo problemlos via Internet zu jeder x-beliebigen Demo und Gegendemo aufgerufen werden kann...muss man sich schon überlegen, wofür und wogegen man klatscht....
Ich stieß gerade über kreuz.net und das Neueste über die "Tiroler Landtags..." auch auf diesen Link:

ars-celebrandi.blogspot.com

tolle Seite…More
Ja, und die Zeit der kritiklos klatschenden Menge geht dem Ende zu, Puchi...In Zeiten wie diesen, wo problemlos via Internet zu jeder x-beliebigen Demo und Gegendemo aufgerufen werden kann...muss man sich schon überlegen, wofür und wogegen man klatscht....
Ich stieß gerade über kreuz.net und das Neueste über die "Tiroler Landtags..." auch auf diesen Link:

ars-celebrandi.blogspot.com

tolle Seite, man kann wirklich viel erfahren....
Jaja, Puchi...Gottes Wege sind nicht unsere....
Dominikus
Es gibt hier User und Userinnen, die Beifall klatschen, weil sie nicht alles kritiklos hinnehmen und ihre Vernunft nicht nach dem mainstream ausrichten.
puchil
Liebe Elisabeth!

Ich habe völlig überlesen, dass sie mir ja bereits weiter unten die Antwort auf meine drängende Frage gegeben haben. Entschuldigung und herzlichen Dank.

Aber zu unserem allseits beliebten tradiwaberl:

Ich glaube manchmal geht es ihm so, wie dem Brian im Film: Das Leben des Brian.

Wenn er was sagte oder tat, dann klatschte die Menge kritiklos Beifall, ob es nun vernünfig war, …More
Liebe Elisabeth!

Ich habe völlig überlesen, dass sie mir ja bereits weiter unten die Antwort auf meine drängende Frage gegeben haben. Entschuldigung und herzlichen Dank.

Aber zu unserem allseits beliebten tradiwaberl:

Ich glaube manchmal geht es ihm so, wie dem Brian im Film: Das Leben des Brian.

Wenn er was sagte oder tat, dann klatschte die Menge kritiklos Beifall, ob es nun vernünfig war, oder nicht.

puchil
Lieber Alfons Maria!

Glorreiche Vergangenheit- ja. Ausichtsreiche Zukunft - da habe ich meine Zweifel.



Lieber Sevoschu!

"Es gibt Schlimmeres."
Das letzte Wort des Beitrages heißt also "Schlimmeres". Habe ich das richtig verstanden?Danke!

Glorreiche Vergangenheit, aussichtsreiche Zukunft. Sic est! More
Glorreiche Vergangenheit, aussichtsreiche Zukunft. Sic est!
Sevoschu
Solange der Volksaltar konsekriert ist, sollte der Priester einfach versuchen, an der anderen Seite dieses Altars zu zelebrieren. Das haben wir bei der FSSPX bei Jugendwanderlagern immer wieder gemacht. Nur in Kirchen, in denen die Zelebratio versus Deum gar nicht möglich ist, müsste man zu gegebener Zeit einige bauliche Maßnahmen ergreifen...

Wie Tradiwaberl schon sagt: "Es gibt Schlimmeres..."
a.t.m
Unten ein Link, der die Früchte des Abfalls von wahren und rechten Glauben in Zahlen sichtbar macht. Die ständige Hetze gegen den heiligen Vater, die Verhinderung eines Weihbischofs zu Linz, und besonders der berühmt berüchtigte "Linzer Weg",der leider auch schon in andere Diözesen übergeschwappt ist.

www.kath.net/detail.php
Salutator
Die Wahrheit kommt an den Tag, auch wenn lange das Gegenteil behauptet werden kann!


Jetzt wollte ich nur noch einen wirklich guten Tipp, wie man diese Wahrheit einem diözesanen Gutmenschen"priester" mitteilen kann, so dass er auch so gut ist, die außerordentlich gute Hl. Messe jeden Sonntag in seiner Seelsorgeeinheit anzubieten.

Ja, der gute Mensch hat ein kleines Problem - baulich…More
Die Wahrheit kommt an den Tag, auch wenn lange das Gegenteil behauptet werden kann!


Jetzt wollte ich nur noch einen wirklich guten Tipp, wie man diese Wahrheit einem diözesanen Gutmenschen"priester" mitteilen kann, so dass er auch so gut ist, die außerordentlich gute Hl. Messe jeden Sonntag in seiner Seelsorgeeinheit anzubieten.

Ja, der gute Mensch hat ein kleines Problem - baulicher Art. Nämlich: Rückbau des Campingtisches in einen Hochaltar. Wiedereinbau der Kommunionbänke. Das sind natürlich ganz erhebliche Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Oder!?

Lieber Tradiwaberl, erlaube bitte eine vielleicht dumme Frage eines einfachen Laien: wie kann man die Hl. Messe nach Pius V. in einem Gotteshaus feiern, in dem es nur einen "Volksaltar" gibt? Ist das überhaupt zulässig? Vielleicht bekomme ich die Antwort in Form eines weiteren Videos!?
Ja, es gibt schlimmeres...das ist das letzte Wort dieses Evangeliums, Puchi...
a.t.m
Ja es stimmt die Heilige Messe im außerordentlichen römischen Ritus ist erlaubt, aber leider in vielen Kirchen nicht mehr erwünscht oder gedultet. Vermutlich liegt das daran, das so mancher Priester dann auf diversen liturgischen Hokuspokus verzichten müßte.

@tradiwaberl danke das sie so unermüdlich für die heilige Messe kämpfen.
Iacobus
Tridentinum Reloaded

Bavaricus
puchil
Lob und Dank sei Gott!
Die Zeit des Wartens ist vorbei.
Aber ich brauche Hilfe: Das letzte Wort des Weihnachtsevangeliums nach tradiwaberl habe ich trotz dreimaligem Hören nicht verstanden!

Wer kann mir helfen? Bitte!

magister
"[5] In eben jener katholischen Kirche selbst ist mit größter Sorgfalt dafür zu sorgen, daß wir halten, was überall, was immer, was von allen geglaubt wurde. Denn das ist wirklich und wahrhaft katholisch, was, wie der Name und Grund der Sache erklären, alle insgesamt umfasst. [6] Aber diese Regel werden wir befolgen, wenn wir der Universalität, dem Alter, der Übereinstimmung folgen. Wir folgen …More
"[5] In eben jener katholischen Kirche selbst ist mit größter Sorgfalt dafür zu sorgen, daß wir halten, was überall, was immer, was von allen geglaubt wurde. Denn das ist wirklich und wahrhaft katholisch, was, wie der Name und Grund der Sache erklären, alle insgesamt umfasst. [6] Aber diese Regel werden wir befolgen, wenn wir der Universalität, dem Alter, der Übereinstimmung folgen. Wir folgen aber demgemäß der Universalität, wenn wir bekennen, daß der eine Glaube wahr ist, den die gesamte Kirche in der ganzen Welt bekennt; dem Alter aber so, wenn wir in keiner Weise von den Meinungen abweichen, von denen feststeht, daß unsere heiligen Vorgänger und Väter sie vertreten haben; der Übereinstimmung, in gleicher Weise, wenn wir uns in jenem Altertum den Definitionen und Meinungen aller oder wenigstens fast aller Priester und Lehrer halten."
Vinzenz von Lérins
Puchi....juchei...Die Sehnsucht wurde gestillt...sogar von Salzburg aus....
Preist den Herrn Tradiwaberl....Puchi, auf zu frischen Taten...