언어

클릭 수
5.9천
Gloria Global am 13. November 2017

Gloria.tv Nachrichten
Uni-Vortrag: "An den Universitäten herrscht Angst " Am Samstag fand im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien eine Gender-Debatte statt. Die Wiener Dozentin Meike Lauggas referierte über die … 더보기

댓글 쓰기…
Maria lieben
1) @PaulK
Heilige Faustyna, ist eine katholische Mystikerin.
Ihnen zu liebe, habe ich diesen Beitrag heute eigenhändig vom ihrem Tagebuch abgeschrieben. Ich hoffe, dass es Ihnen behilflich sein wird:
TAGEBUCH der Hl. S. Maria Faustyna vom allerheiligsten Sakrament
Maria lieben
@PaulK

Anmerkung: Am 22. Oktober 1936 machte Schwester Faustina 8- tägige Exerzitien.
In diesen Exerzitien Tagen und bevor sie die Höllenvision hatte, hat sie z.B. das Leiden Christi im Gebet betrachtet (Das erkennen wir am Kreuzzeichen in ihrem Tagebuch) Sie schreibt:
335 + Ich verschließe mich in Jesu` Kelch um Ihn fortwährend zu trösten. Ich will alles, was in meiner Macht steht, für die … 더보기
Maria lieben
@PaulK
Widersprüchlicher Text (Zitate) zum Original:

Hl. Schwester Faustina - über die Hölle - Der Sünder soll wissen, dass er mit den Sinnesorgan, mit dem er sündigt, die ganze Ewigkeit lang gepeinigt werden wird.

Niemals kann die Schrecklichkeit der Hölle in Worten geschildert oder in Bildern wiedergegeben werden. Das Bild erinnert an die Stelle in der Heiligen Schrift, "wo der Wurm nicht … 더보기
PaulK
@Maria lieben
Ich weiß nicht, welche Zitate Sie meinen. Wenn Sie sich über die Verurteilungen der Pseudomystik von Faustina seitens des Heiligen Offiziums informiren wollen, empfehle ich Ihnen das Buch von Ulrich Filler, denn er erwähnt sie zumindest am Rande. Filler hält diese Pseudomystik zudem für echt, so dass naive Menschen wie Sie zufrieden sein dürften, denn er ist ein aus diesem Grund … 더보기
Maria lieben
@ pio molaioni
@Tradition und Kontinuität
@PaulK
@ und Interessierte!

Zitate von S.Faustyna?

Ich habe nachgeprüft und festgestellt: Die Zitate die gepostet wurden, sind nicht aus dem Original Tagebuch der Hl. S. Faustyna!
Es ist irgendeine Kopie aus dem Internet. So bitte ich die Posterin inständig, wenn sie sich auf die Hl. Faustyna berufen will, dann soll sie bitte immer die Nr. angeben. … 더보기
Franzl
@Priska
Ist Ihnen eigentlich schon aufgefallen das pio molaioni auch nicht gerade zimperlich ist?
3 명 더 보기
Priska
@alfredus ich bitte Sie höfflichst mit @pio molaioni Respektvoller umzugehen diese Grimassen müssen nicht sein...die Muttergottes und Jesus Christus haben mit ihnen keine Freude wie Sie mit einen Priester so umgehen das tut man nicht.
alfredus
@pio molaioni .. Nonsens .. ? Natürlich weiß jeder, dass Jesus die sieben Sakramente der Kirche eingesetzt hat, nicht nur Sie. Die Ehe ist ähnlich wie die 10 Gebote von Gott eingesetzt und im 9. Gebot begründet und durch das Naturgesetz manifestiert. Daher auch die Feststellung : .. was Gott verbunden hat, darf der Mensch nicht trennen ..
pio molaioni
@alfredus , die Sakramente wurden von Jesus Christus eingesetzt. So ein Nonsens, im Paradies!
alfredus
Luther sagte, die Ehe ist ein weltlich Ding und fügte diesen Irrtum seinen anderen Irrtümern bei. Der Glaube und die Lehre der Kirche sagt : .. die Ehe wird im Himmel geschlossen und muss durch Priesters Hand verbunden sein ! .. was Gott verbunden hat, darf und kann der Mensch nicht trennen .. Dieses Sakrament hat Gott im Paradies eingesetzt, als er Adam Eva zur Frau gab. Nun wird an höchster … 더보기
Eugenia-Sarto
Ein Hymnus an das Kostbare Blut, den die "Schwestern vom Kostbaren Blut" beten:

O mein Heiland, im Gebete
Schau ich Dich an heil`ger Stätte,
Nacht und Dunkel dich umhüllt.

Zittern geht durch deine Glieder,
Blutschweiss rinnt zur Erde nieder.
„Vater, lass vorübergehn
Diesen Kelch!“, so hör ich flehn.

Armer Jesus, lass Dir sagen,
Möcht so gern dein Leid mittragen.
Neig dein blutend Angesicht
더보기
2 명 더 보기
Conferencia universitaria: "Temor en las universidades"

El sábado, se llevó a cabo un debate de género en el Salón Domo de la Universidad Tecnológica de Viena. La conferenciante vienesa Meike Lauggas habló sobre la ideología de género y la publicista Gabriele Kuby la criticó. Kuby notó que había un clima de ansiedad en las universidades y que cualquier crítica a la ideología de género estaba … 더보기
Franz Joseph
@Priska Lucifer und alle gefallenen Engel haben mit aller Macht versucht, der Hölle zu entgehen, wohin sie von Gott für ihren Hochmut, ihren Versuch sich selbst an die Stelle Gottes zu setzen,ihrer Bosheit und ihrer Falschheit verbannt wurden. Mit Sicherheit war die ewige Verbannung ins Höllenfeuer nicht das, was sie sich mit der Auflehnung gegen Gott, mit ihrer Abwendung von ihren eigenen … 더보기
3 명 더 보기
Priska
@Viandonta für mich ist es nicht so wichtig ,ich will nach dem Himmel streben und will wissen was der Liebe Gott von mir will...
Viandonta
@Priska
"..ich glaube sie hassen ihn."
-----------------------------------------
Ich denke, sie fürchten IHN sehr und daher bekämpfen sie IHN wo es ihnen nur möglich ist. Es ist eher Furcht als Hass...meine ich mal.
Priska
@Winfried da gebe ich Ihnen recht ..aber Satan und seine Dämonen wollen nicht in den Himmel ..zum Lieben Gott..ich glaube sie hassen ihn.
Winfried
@Priska
Satan wollte die Revolution. Er wollte sein wie Gott und seinen Thron noch über den Gottes aufstellen. Das ließ Gott nicht zu und stürzte ihn und seine Anhänger durch den Hl. Michael und seine Engel in die Hölle (bzw. auf die Erde). Die Dämonen haben damit genau das Gegenteil von dem erreicht, was sie wollten. Die Hölle ist das genaue Gegenstück des Himmels. Nicht zuletzt treten die … 더보기
3 명 더 보기
Eugenia-Sarto
Artikel von Rückkehrökumene: Thema Ehe

Die Ehe wird jetzt auch katholisch zu einem weltlich Ding, und kirchliche Hochzeiten werden immer mehr zu einer Farce in Weiß - Ein kath.net-Kommentar des Theologen Hubert Windisch zum "Amoris laetitia"-Schreiben der deutschen Bischofskonferenz
Regensburg (kath.net)
Am 1. Februar 2017 haben die deutschen Bischöfe das als maßgebend für die Ehepastoral … 더보기
Priska
@Winfried Auch Satan und die Dämonen wollen nicht dort hin ..
Das stimmt nicht ,die sind ja dort zu Hause...
Winfried
@Eugenia-Sarto @pio molaioni
Die Priester haben Angst, dass ihnen die letzten verbliebenen Schäflein auch noch weglaufen, wenn sie das Thema Hölle (ewige Verdammnis) in ihren Predigten ansprechen (vorausgesetzt, sie glauben noch an deren Existenz). Da ist es doch einfacher, sich die Rosinen herauszupicken und grundsätzlich über Positives zu berichten (Bsp.: Die Bergpredigt [Mt 5]; die Wehe-… 더보기
alfredus
Die neuere Theologie spricht davon, dass die Hölle leer ist ? ! Es wird vom " Gott der Liebe " gesprochen, der keine Seele verloren gehen lässt. Schon Luther spricht vom Gott der Gnade, die Rettung des Menschen allein durch die Gnade ". Die guten Werke werden in diesem Zusammenhang als nur belanglos und unwirksam übergangen. Die neue Theologie spricht so von der Hl.Schrift als " Frohbotschaft " … 더보기
5 명 더 보기
Melchiades
Auch, wenn der heutige Vortrag vonLaurentius von Brindisi vielleicht so manchen nicht gefallen könnte, so bitte ich Euch, sich ihn trotzdem anzuschauen und anzuhören. Denn jeden, auch uns, tut mal eine nette indirekte Belehrung gut. "Die NEUERER werden NICHT durch den Geist des Paulus geleitet"
Priska
Ich bitte ums Gebet für alle Priester die wegen der Wahrheit verfolgt werden ..Sie brauchen unser Gebet.
5 명 더 보기
Eugenia-Sarto
@Tradition und Kontinuität Eine Abtreibung oder ein Ehebruch ist auch eine zeitlich begrenzte Sünde. Wenn sie nicht bereut wird, dann ist klar, dass sie in die Hölle führt. wenn Sie das Nichtbereuen dazurechnen als Abwendung von Gott- das ist zwar nicht ganz korrekt, denn die Sünde ist schon das Abwenden von Gott- aber dann kann man es so stehen lassen. Das ging aus dem unteren Kommentar nicht … 더보기
2 명 더 보기
Priska
Ja in der Kirche wird wenig über die Hölle gepredigt..und hier im Forum wird zu viel über Hölle und Verdammnis geschrieben ,ich sage," wenn man dem Bösen zu viel Raum gibt ,ist auch nicht gut,man gibt ihm zu viel Ehre"
@Eugenia-Sarto
Eine Todsünde, die nicht bereut ist, führt in die ewige Hölle.
Klar, aber das habe ich doch gar nicht bestritten! Wobei für mein Verständnis das Hauptgewicht auf die nicht bereut ist liegt und dann sind wir wieder bei der Sünde wider den Heiligen Geist. Die Diskussion drehte um die Behauptung, dass der Mensch auf ewig mit dem Sinnesorgan gequält werde mit dem er gesündigt hat. … 더보기
Priska
Doch ich habe schon Predigten von der Hölle gehört ...und Gott sei Dank sind bei uns noch alle Beichtstühle, und wir haben noch die Gelegenheit wenn wir wollen alle Wochen zur Beichte zu gehen ..aber leider gehen immer nur die gleichen zu Heiligen Beichte ,und das sind nicht viel.
Eugenia-Sarto
Hat jemand schon mal eine Predigt über die Hölle gehört in der Kirche? Ich nicht. Warum ist das so? Man redet heute nur noch von der Barmherzigkeit Gottes.Das Wort Hölle wird gemieden. Das Wort Beichte ebenfalls. Deshalb werden - jedenfalls in Deutschland viele Beichtstühle hinausgeworfen oder zu Putzkammern und Abstellräumen umgewandelt.
In der Piusbruderschaft ist es allerdings ganz anders.
2 명 더 보기
Eugenia-Sarto
Die Worte Jesu sind immer absolut zu nehmen. Sie sind alle wahr.
3 명 더 보기
Eugenia-Sarto
@Priska Dem habe ich nicht widersprochen.
Priska
@Eugenia-Sarto in gewisser weiße haben Sie ja recht, aber wenn mann nur von Drohungen hier schreibt dann ist es nicht OK.Jesus hat auch nicht immer gedroht..und immer sagte er fürchtet Euch nicht...Er hat sogar den Verbrecher in der letzte Minute noch verziehen ,und ihm versprochen noch heute wirst Du mit mir im Paradiese sein..das wichtigste ist Jesus von ganzen Herzen lieben ,und auf ihn … 더보기
Eugenia-Sarto
Wenn der Herr begonnen hat:"Mit dem Himmelreich ist es...", so hat er zum Schluss zu den Aposteln gesagt:"Wer nicht glaubt, wird verdammt." Er hat beides gesagt. Und das muss man aushalten in der Heiligen Schrift: Hoffnung und Drohung.
3 명 더 보기
Eugenia-Sarto
@Tradition und Kontinuität Was haben Sie denn da für eine Ansicht über die Hölle geäussert?

Eine Todsünde, die nicht bereut ist, führt in die ewige Hölle.
2 명 더 보기
pio molaioni
@Winfried, die Hölle, deren Qualen und Pein, der Zorn Gottes, die Vernichtung der Sünder scheinen hier das zentrale Glaubensgeheimnis zu sein. Mir ist das einfach zuwider. Hat der Herr nicht zumeist seine Gleichnisse und Predigten begonnen "Mit dem Himmelreich ist es wie.."? Und dieser ständigen Angst und Schreckensszenerie hier steht das Wort Christi diametral gegenüber "Fürchtet euch nicht"!
3 명 더 보기
pio molaioni
Ich muss mich @Tradition und Kontinuität anschließen, dass von einer Verspottung Jesu absolut keine Rede sein kann. Das ist eine Unterstellung. Anderseits möchte ich mich wirklich bedanken, dass Sie,@Tina 13 mich einmal angeschrieben haben. Das nenne ich nämlich normale Reaktion, ob negativer oder positiver Inhalte. Wünsche allseits gesegneten Abend.
4 명 더 보기
Gestas
@Tradition und Kontinuität
Jetzt mal langsam. Sind sie nicht auch dauernd zur @Tina 13 unverschämt? Dauernd suchen sie nach Gelegenheiten, um die Frau anzugreifen. Sie wissen ja-wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!
4 명 더 보기
@Tina 13
Tina, es reicht! Ihre persönlichen Unverschämtheiten brauche ich mir nicht bieten zu lassen. Zu behaupten ich wolle Jesus verspotten (nichts, aber auch gar nichts liegt mir ferner) geht entschieden zu weit. Passen Sie auf, dass Ihre (angedeuteten) Verleumdungen nicht eines Tages auf Sie zurückfallen!
Viandonta
@Tina 13

Sind Seher/innen oder Visionäre unfehlbar ?
Ist es nicht eine Sünde, sich ganz und gar ,nur auf ihre Aussagen zu verlassen und dabei das eigene Denken auszuschließen und das Leben ausschließlich nur nach ihnen auszurichten ?
3 명 더 보기
Winfried
"Diese qualvolle und unerfüllbare Sehnsucht, diese nagenden Gewissensbisse, ist die Hölle, nicht ein Flammenmeer oder eine Folterkammer!"

@Tradition und Kontinuität
Ohne, dass ich mich wiederholen will. Wenn Sie schon den Visionen vieler katholischer Seher über die Hölle nicht glauben, dann schauen Sie sich doch (wiederholt) die Höllenvision der Kinder (!) von Fatima an. Glauben Sie, dass die … 더보기
2 명 더 보기
Tina 13
Ich glaube was Jesus zur Heiligen Schwester Faustina gesagt hat !!!

Und wenn Sie lieber Pio M. Jesus auch verspotten wollen, dann ist das auch ganz allein ihres.
4 명 더 보기
Tina 13
Ich glaube was Jesus zur Heiligen Schwester Faustina gesagt hat !!!

Wenn Sie lieber Tuk, Jesus verspotten möchten, dann ist das ganz ihres!
4 명 더 보기
@Tina 13
Sie sollten mal Ihr Gottesbild überdenken. Was wäre das für ein Gott, der für zeitlich begrenzte Sünden, ewige Strafe verordnen würde? Also einer, der seine Frau oder seine Kinder geschlagen hat, der wird von Oberteufel auf ewig regelmäßig ausgepeitscht, oder so. Es gibt Sündenstrafen, aber die können nicht ewig sein. Wäre das denn gerecht? Damit leugne ich keineswegs die Existenz … 더보기
pio molaioni
@Tina 13 , schön aufpassen, Klein-Tinalein, dass die Faust Gottes nicht auf Sie niedersaust, gell? "Gottes Faust wird niedersausen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche." "Solange Klein Menschlein nicht umkehrt, wird es den Becher des Zorns trinken müssen!" "Die Nonne betet den Rosenkranz . Der Rosenkranz ist die Waffe !! Unsere Waffe !!" Tinas Maso-Sprüche.
pio molaioni
@Tina 13 , den Rest schenken wir uns nicht! Welches Sinnesorgan wäre das dann bei Ihnen?
ew-g
@Tradition und Kontinuität
jeder hier nimmt für sich in Anspruch, sich auszutoben. Also lassen wir doch auch dem Anderen seine Freude - niemand ist gezwungen, das alles zu lesen oder gar zu7 glauben. Gegen die Sache geht man vor, nicht gegen die Person!