Sprache
02:38

Gloria Global am 30. Juli 2018

Die Zahl der Christen wächst in den USA Die Zahl der Christen in den USA schrumpft nicht, sondern wächst. Das schreibt Glen Stanton in The Federalist. Er bezieht sich auf eine Studie der Universität … Mehr
Kommentieren
alfredus
Abtreibung ist und bleibt Mord ! Jedes Natur-und Kulturvolk hat das so gesehen und geächtet. Nur der scheinbar aufgeklärte Zeitgenosse stellt sich gegen diese Erkenntnis und sieht die Abtreibung als eine Möglichkeit seine vermeintliche Freiheit, zu behalten. Dabei übersieht er, dass Kinder nicht nur ein Segen, sondern darüber hinaus eine der größten Freuden und Lebensinhalte sind. Leider ist … Mehr
Theresia Katharina gefällt das. 
@Viandonta Ist zwar weniger gut, aber das geht schon.
Finde es auch schade, denn man soll ruhig einmal solchen Unfug lesen. Die Redaktion muß aber auch darauf achten, daß es nicht noch mehr davon gibt. Und das geht technisch wohl nur durch Löschen des Accounts.
@Gloria.tv Nachrichten Gehört vielleicht auf die TO-DO-Liste, Troll-User mit entlarvenden Beiträgen nicht zu löschen, sondern nur für … Mehr
@Viandonta In der Entwicklung befinden sich Menschen typischerweise immer. Darum taugt ein bestimmter Entwicklungsstatus auch nicht als vermeintliches Lebensrechtkriterium.
Was Ausgeburten wie @Joachimvk nicht verstehen - und ich rede nun als Liberaler, nicht als Katholik (da ist das ohnehin klar) -, dies ist: Wer einem unschuldigen Menschen (zumal einem nahezu wehrlosen - tatsächlich wehren … Mehr
@Joachimvk Abtreibungsbefürworter dürfen rechtmäßig sogar getötet werden.
Es ist prinzipiell unsachlich, das Töten eines Menschen rein technisch anzusehen. Unsachlich sind also sie.
Ministrant1961
Da sprechen sie wahre worte @alfredus, man frgt sich halt, warum Streben gerade solche Menschen ausgerechnet nach d. Priesteramt
alfredus gefällt das. 
alfredus
Es muss heißen : Wie kann diesen Bischöfen noch geholfen werden ?
Tina 13 gefällt das. 
alfredus
Ein Irrlehrer kennt keine Scham @Ministrant1961 und keinen Skrupel. So wie man jemanden der verstockt ist, nicht überzeugen kann, so ist es mit den falschen Propheten und Irrlehrern. Von ihrem bösen Tun vollkommen überzeugt, oder gemäß ihrem Auftrag, fürchten sie weder Sünde noch Tod. Diese im Glauben schwachen Menschen, die meistens von Dämonen geleitet werden, gibt es in allen Ständen. Legt … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
Ministrant1961
Auf katholisches Info ist ein Artikel über den honduranischen Kardinal Maradiaga und dessen Umgang mit Homonetzwerken, im Priesterseminar v. Honduras zu lesen. Der Bericht lässt tief blicken, wobei leider Papst Franziskus dabei eine entscheidende Rolle spielt, wenn auch im Hintergrund. Die traurige seite der Angelegenheit ist, daß die Bemühungen , seitens Papst Benedikt XVI in dieser Sache, … Mehr
Mein Ruf aus der Wüste, den wir als Restarmee weitergeben könnten:
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Leo XIII. Enzyklika Satis Cognitum: Aufgabe der Kirche: Glaubensverkündigung "... Ausgerüstet mit diesem Auftrag und eingedenk ihres Amtes, hat die Kirche auf nichts anderes größeren Eifer und größere Tatkraft verwandt, als auf die allseitige Verteidigung der Unversehrtheit des Glaubens. Deshalb hat sie alle jene, die in irgendeinem Punkte der Lehre nicht mit ihr übereinstimmten, alsbald des … Mehr
Vered Lavan gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Stelzer
Ja es gibt einen guten Artikel darüber daß es in Amerika 2 Katholische Kirchen gibt

Die modernistische liberale mit eigenem Anhang, Bücher Zeitungen u Klerus und die treu traditionalistische die im Gegensatz zur liberalen wächst. Genau so ist es bei uns in Deutschland nur ergänzt durch die indolenten Katholiken die sich nicht mal informieren und die Kirche nicht wirklich kennen.
a.t.m gefällt das. 
Josephus
Es gibt nur eine Kirche, die Katholische Kirche. Wer ihr angehört, gehört ihr an. Wer außerhalb steht, steht außerhalb. Darum ist es unbehelflich, ob außerhalb Mitgliederzahlen ab- oder zu nehmen.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Ministrant1961
Aber haben sie nicht auch den Eindruck, wehrter @alfredus, daß in anderen Ländern, der Tradition weniger Steine in d. Weg gelegt werden und diese folglich andernorts viel schnellere Fortschritte verzeichnen kann? Kann es tatsächlich daran liegen, daß unser Heimatland, als Folge der hier erfolgten Reformation, besonders stark vom Glaubensabfall betroffen bleibt. Man sehe sich doch nur die ehem … Mehr
alfredus gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Die Tradition ist die Hoffnung der Kirche. Wie Sie lieber @Ministrant1961 schreiben, wächst der Anteil der Tradition langsam, aber sie wächst. Gottes Mühlen mahlen nun mal langsam, deshalb müssen wir Geduld haben. Es besteht im Land der Reformation ein schwieriges Umfeld, das von den Hirten verursacht wird. Mit Misstrauen und Feindschaft begegnen sie der Tradition und wollen eher eine neue … Mehr
Gestas gefällt das. 
Ministrant1961 gefällt das. 
Eugenia-Sarto
Die heutigen Heiligen Abdon und Sennen sind Martyrer. Sie wurden vom Kaiser Dezius angeklagt, die Leiber der Christen bei sich bestattet zu haben. Sie sollten den heidnischen Göttern opfern. Das verweigerten sie und bekannten sich zu Christus. Die heidnischen Götterbilder spuckten sie an.Dann kamen sie in strenge Gefängnishaft, schliesslich wurden sie Bären und Löwen zum Frasse vorgeworfen. Doch … Mehr
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Ministrant1961
Sehr geehrte @alfredus, Leider wächst in Deutschland die kath. Tradition, bzw der Anteil der kath. Gemeinden, in denen zumindest die Möglichkeit besteht, regelmäßig eine traditionelle kath. ( Tridentinische ) Messe zu besuchen, vergleichbar nur sehr langsam. Nachdem während d. Pontofikates v. Papst Benedikt XVI die Tradition zunächst, trotz d. Widerstand d. Bischöfe, schnell eine gewisse Basis … Mehr
Gestas gefällt das. 
Ministrant1961
Wenn in den USA der christliche Bevölkerungsanteil anwächst, ist dabei aus der Sicht der kath. Kirche, die Schlacht noch lange nicht gewonnen. Wenn wir annehmen, außerhalb der Kirche, kein Heil, wäre nur dann etwas gewonnen, wenn die Entwicklung dahin ginge,daß der katholische Bevölkerungsanteil anwächst. Was aber Grund zur Hoffnung ist, in den USA wächst in der Bevölkerung der Anteil,der … Mehr
Gestas gefällt das. 
alfredus gefällt das. 
alfredus
Es ist ja kein Geheimnis, gläubige Christen wollen Spiritualität und lehnen Events und andere Mätzchen ab. Diese liberalen, profanen und oft plumpen Versuche, Kirche besonders bei jungen Leuten interessant zu machen, sind zum Scheitern verurteilt. Wo das Sakrale vernachlässigt wird, entsteht ein Vakuum das den Menschen leer macht. Hier muss um nicht noch mehr Kirchenleerung zu betreiben, ein … Mehr
Gestas gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sieglinde
an Svizzero ich denke der Titel wie sie sagen, Gläubige haben (mehr) Kinder ist sicherlich nicht so gemeint. Gott hat für jede einzelne Seele einen Plan und wenn ER einem Ehepaar keine Kinder schenken möchte so hat ER für sie sicherlich eine grössere Aufgabe zugedacht. Z. B. Adoption, gütige Ersatzeltern etc. es gibt so viel Aufgaben die der Mensch nach seinen Talenten ausrichten kann, es muss … Mehr
Ministrant1961 gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Heilwasser
Da gesperrt:
"Discord" heißt Zwietracht; aus meiner Sicht kein
geeigneter Name für ein christliches Forum. Ich sag's
nur, Eugenia-Sarto. Gute Nacht !