Clicks408

Erzbischof Marcel Lefebvre - Segen und Auszug.

Erzbischof Marcel Lefebvre - Segen und Auszug. More
Erzbischof Marcel Lefebvre - Segen und Auszug.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Sinai 47 likes this.
Freude, Schönheit, Feierlichkeit, Schmuck, schöne Messgewänder, das war noch Kirche, eine trumphierende Kirche und das war noch katholisch. Der Erzbischof Lefebvre wollte das alles retten, für heute und die zukünftigen Generationen. Das hat man ihm in Euphorie des Nach-Konzils übel genommen und hat sein gutes Wollen unbarmherzig bestraft. Aber der alte Geist der Kirche lebt und der Hl. Geist …More
Freude, Schönheit, Feierlichkeit, Schmuck, schöne Messgewänder, das war noch Kirche, eine trumphierende Kirche und das war noch katholisch. Der Erzbischof Lefebvre wollte das alles retten, für heute und die zukünftigen Generationen. Das hat man ihm in Euphorie des Nach-Konzils übel genommen und hat sein gutes Wollen unbarmherzig bestraft. Aber der alte Geist der Kirche lebt und der Hl. Geist führt sie sicher durch die Zeit und eines Tages wird sie wieder in der alten Pracht und Herrlichkeit erstrahlen, zur Freude aller Christen !
Richtig! Und in Zusammenhang mit dem 2. Vatikanischen-Sovjetkonzil soll man für Alles & Jeden "Toleranz" haben, aber nicht für die Tridentinische Messe, die Überlieferte Messe Aller Zeiten, und die FSSPX!
Gestas likes this.
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
alfredus likes this.
Eines muss man ihm zugute halten: Wäre er nicht gewesen und sein lauter Protest: Niemand, wirklich fast niemand vom Kirchenvolk wäre auf die Idee gekommen, dass hier irgendetwas gar nicht mehr stimmt.
So sind doch noch einige wach geworden.
Die Sedisvakanz:
Ich wusste nicht einmal, dass es das gibt, so "laut" haben die protestiert.
Man muss dafürhalten: eine absolute Minderheit.

Es war ja auch…More
Eines muss man ihm zugute halten: Wäre er nicht gewesen und sein lauter Protest: Niemand, wirklich fast niemand vom Kirchenvolk wäre auf die Idee gekommen, dass hier irgendetwas gar nicht mehr stimmt.
So sind doch noch einige wach geworden.
Die Sedisvakanz:
Ich wusste nicht einmal, dass es das gibt, so "laut" haben die protestiert.
Man muss dafürhalten: eine absolute Minderheit.

Es war ja auch nur ein einziger Bischof (Antonio de Castro Mayer), der die V2-Dokumente wegen Nichtkatholizität nicht unterschrieb und später, nachdem er sich von M. Lefebvre getrennt hatte, die Sedisvakanz ausrief.
Und dieser hatte in Brasilien seine Diözese. Weit, weit weg.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Bischof Antonio de Castro Mayer hat im Gegensatz zu M. Lefebvre verneint, dass ein häretischer Papst gültiger Past sein kann.

M. Lefebvre prangerte immerhin auch laufend die furchtbaren Häresien J.P.II.´s an.
Aber er wollte unbedingt ein Teil der Konzilskirche bleiben.

Er versuchte die Quadratur des Kreises.

Ob das mit seinem Fünfzackstern in seinem Bischofswappen zusammenhängt?
Das kann eventuell möglich sein. Oder er erhoffte eine schnellere Verbesserung der Gesamtsituation. Sieht aber leider so aus, dass die erst nach dem Kommenden Strafgericht und der Heimsuchung kommen wird.
matermisericordia and one more user like this.
matermisericordia likes this.
Gestas likes this.
@Vered Lavan : Sie verstehen schon die Anspielung auf den Fünfzackstern in seinem Bischofswappen? Und wofür dieser Stern steht?
matermisericordia - Ja - ich verstehe die Anspielung, denke aber dass Erzbischof Lefebvre nicht vom okkulten Deep State manipuliert war.
Es ist auch nicht richtig, das Pentagramm immer und in allen Zusammenhängen mit Freimaurern in Verbindung zu bringen. Im Mittelalter kam es auch als Bannzeichen gegen die Dämonen oder den Teufel vor. So sieht es Goethe im Faust.
"Der Stern des Abgrundes wird wütender toben denn je und furchtbare Verwüstungen anrichten, weil er weiß, dass seine Zeit kurz ist, und weil er sieht, dass sich schon viele um mein Zeichen geschart haben." (Muttergottes in Marienfried 25.05.1946)
Gestas likes this.
Der Sowjetstern?
nujaasNachschlag - Sie wissen ganz genau, dass der Fünfzack überall als okkultes Zeichen der Deep-States mißbraucht wird. Genauso in den USA oder in der Flagge von Venezuela.
Ich kann jetzt leider nicht weiterdiskutieren, weil ich noch mal weg muss. Bis später.
Nein, das weiß ich nicht. Ich weiß, dass es Satanisten okult benutzen.
Da es nicht unendlich viele prägnate Zeichen gibt, werden manche von ganz unterschiedlichen Gruppen mit unterschiedlichen Bedeutungen benutzt.
Beim Pentagramm kommt noch hinzu, dass es als goldener Schnitt vielfach in Malerei und Architektur benutzt wurde. Das kann nicht alles als satanisch inspiriert interpretiert werden.
@nujaasNachschlag :
Wenn in Goethe´s Faust der Fünfzack benutzt wird (in der richtigen Richtung - haha) um den Teufel den Eintritt zu verwehren, so ist das okkult und der Teufel wird sich kaputt über die Blödheit der Menschen lachen, die so dermaßen dumm sind und waren, das zu glauben.
Exorziertes Weihwasser ist das Mittel, das da wirklich hilft.

Goethe war ja bekanntermaßen Freimaurer.

More
@nujaasNachschlag :
Wenn in Goethe´s Faust der Fünfzack benutzt wird (in der richtigen Richtung - haha) um den Teufel den Eintritt zu verwehren, so ist das okkult und der Teufel wird sich kaputt über die Blödheit der Menschen lachen, die so dermaßen dumm sind und waren, das zu glauben.
Exorziertes Weihwasser ist das Mittel, das da wirklich hilft.

Goethe war ja bekanntermaßen Freimaurer.

Der Ursprung des Fünfzackstern und seiner Bedeutung dürfte die dämonische Kabbala sein.

Dass Menschen aller Zeiten diesen Stern auch unwissentlich gezeichnet und geformt haben, ändert nichts an der Tatsache, dass er seit langem das Satanisten- und Freimaurersymbol ist.
Googeln Sie ruhig mal Satanistensymbole!

Wenn man in der Freimaurerhierarchie aufsteigt, kommt man zu dem Grad, wo das Kreuz getreten und/oder bespukt werden muss, möchte man weiterkommen.
Man muss das nicht, aber anders kommt man da nicht weiter.

Nicht umsonst ist jeder Freimaurer ipso facto von allen Päpsten, die noch katholischen waren, exkommuniziert worden.
Die Freimaurerei ist auch heute allen Katholiken verboten. Mir ging es auch nicht um deren Rechtfertigung, sondern darum, dass ein Pentqgramm nicht immer ein Zeichen von Freimaurern oder Satanisten ist. iIn sehr alten Münsterländer Bauernhäusern ist es, oft zusammen mit einem Segenspruch, zum Beispiel in den Türbalken geritzt, im frühen Mittelalter zeigte es in Süddeutschland eine Brauerei an, …More
Die Freimaurerei ist auch heute allen Katholiken verboten. Mir ging es auch nicht um deren Rechtfertigung, sondern darum, dass ein Pentqgramm nicht immer ein Zeichen von Freimaurern oder Satanisten ist. iIn sehr alten Münsterländer Bauernhäusern ist es, oft zusammen mit einem Segenspruch, zum Beispiel in den Türbalken geritzt, im frühen Mittelalter zeigte es in Süddeutschland eine Brauerei an, in christlichen Zusammenhängen war es Ausgangspunkt von Betrachtungen zu den Wunden Jesu.
@nujaasNachschlag : Das beweist nur, dass die Okkulitisten schon immer sehr rührig waren. Hexerei , Wahrsagen , Gesundbeter, Wünschelrutengeher , seit eh und je praktiziert , hat schon immer das einfache Volk infiltriert und verseucht.
Der Teufel mit seinem Anhang war nie untätig.

Der Fünfzackstern ist der Stern des Abgrunds und war es immer.
Wissentlich oder unwissentlich.
Video: Priester für morgen.
Vered Lavan likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
alfredus likes this.
Zusammen mit dem Heiligen Papst Pius X. betet & bittet er vom Himmel aus für uns und die ganze Kirche.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Tina 13 likes this.
Gestas
Toller Mann!
Vered Lavan likes this.
Ja! Er hat sich getraut das wahre Alte zu bewahren und hat in Demut dieses Opfer und auch die damit zusammenhängende Ablehnung getragen.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Waagerl likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
alfredus likes this.
JohannesT likes this.
Gestas and one more user like this.
Wir Katholiken können uns glücklich schätzen, dass wir diesen heiligmäßigen Bischof haben, der die wunderbare Überlieferte Messe Aller Zeiten und die Priesterausbildung gerettet hat.
Gestas likes this.
Leider nur den Ritus von 1962. Das Messbuch Pius' X wäre am ehesten das von 1920. Das dann - ähnlich dem CIC von 1917 - unter Benedikt XV. promulgiert wurde.
alfredus likes this.