Clicks12.6K

Lebensschützer als Stalker verurteilt

Gloria.tv
54
Ein österreichischer Richter hat Kritiker der Abtreibung zu hohen Geldstrafen verurteilt. Ihr Vergehen? Sie druckten legale Flugblätter und organisierten legale Kundgebungen.
charlemagne
Raphael
Libori-Fest in Paderborn
Paderborn feiert an diesem Sonntag das Liborifest, eines der ältesten Volksfeste in Deutschland. Das Leitwort heißt „Du bist in unserer Mitte, Herr“. Erzbischof Hans-Josef Becker erinnerte am Samstag bei der Eröffnung der Liboritage daran, dass die Prozession mit den Gebeinen des Heiligen, von Le Mans kommend, genau vor 1.175 Jahren Paderborn erreicht habe. Becker betete …More
Libori-Fest in Paderborn
Paderborn feiert an diesem Sonntag das Liborifest, eines der ältesten Volksfeste in Deutschland. Das Leitwort heißt „Du bist in unserer Mitte, Herr“. Erzbischof Hans-Josef Becker erinnerte am Samstag bei der Eröffnung der Liboritage daran, dass die Prozession mit den Gebeinen des Heiligen, von Le Mans kommend, genau vor 1.175 Jahren Paderborn erreicht habe. Becker betete auch für die Opfer der Gewalt von Oslo. „Wir können unser Libori-Fest nicht feiern, ohne der Opfer der verabscheuungswürdigen Anschläge in Norwegen zu gedenken. Wir sind mit den Angehörigen der Opfer im Gebet verbunden.“ Die Liboritage mit ihrer Mischung aus Kirmes und religiöser Feier ziehen jedes Jahr über eine Million Besucher an. Höhepunkt des Festes war ein Pontifikalamt am Sonntag. In seiner Predigt meinte Becker, Gottes Rettung geschehe gerade dort, wo der Mensch am Ende sei. „Er öffnet ihm aus der Sackgasse einen Weg zu einem Leben in Fülle.“ Mit der Botschaft von Jesu Tod und Auferstehung im Rücken sei es dem Menschen daher möglich, „mit einer neuen Sicht und einer neuen Freiheit“ an die Lösung gegenwärtiger Probleme heranzugehen.
Dies sei gerade da notwendig, wo der „Beton so genannter ökonomischer und politischer Sachzwänge den Weg zu mehr Menschlichkeit und zu konsequenter Beachtung der Menschenwürde“ versperre.
HerrAbisZ — 24.7.2011 11:11:53:


Guten Morgen - Um was geht es da?

diestandard.at/1310511956596/Graz-Erstmalige…

Erhitzte Debatte?

LG
Felix Staratschek
Sehr geehrte Frau Ministerin Karl!

Ich bin entsetzt über das Urteil! Es hat doch laut Menschenrechten jeder das Recht, seine Meinung zu vertreten in Worten und schriftlich. Solange Gegner der Abtreibung friedlich Leute ansprechen und niemanden, der sich abwendet, weiter bedrängen, solange muss man deren Handeln akzeptieren.

Bitte treten Sie für Meinungsfreiheit ein. Bei jeder Abtreibung wird …More
Sehr geehrte Frau Ministerin Karl!

Ich bin entsetzt über das Urteil! Es hat doch laut Menschenrechten jeder das Recht, seine Meinung zu vertreten in Worten und schriftlich. Solange Gegner der Abtreibung friedlich Leute ansprechen und niemanden, der sich abwendet, weiter bedrängen, solange muss man deren Handeln akzeptieren.

Bitte treten Sie für Meinungsfreiheit ein. Bei jeder Abtreibung wird ein kleines menschliches Leben ausgelöscht! Das dies viele Menschen nicht hinnehmen wollen und über das Wesen des ungeborenen Menschen und Hilfen statt Abtreibung informieren, das kann doch nicht verboten werden.

Hier können Sie sich ein Bild machen. Das Blut, dass real in den Abtreiberpraxen fließt, will ich nicht zeigen. Aber ihnen gegenüber muss ich schon sagen, dass Sie für dieses Blut Verantwortung tragen. www.google.de/search

In Deutschland hat das Verfassungsgericht es erlaubt, dass Abtreibungen straffrei bleiben dürfen, trotz bestehender Rechtswidrigkeit. Es betonte aber die Pflicht des Staates und aller Menschen, darauf hin zu wirken, dass es nicht zu Abtreibungen kommt. Die christliche Streetworker, die hier kurz vor der Hinrichtungsstätte für ungeborene Menschen versuchen Leben zu retten, erfüllen damit die Intention des Urteils zum deutschen Grundgesetz, dass ja hier auf den Menschenrechten fußt. Ich hoffe, die österreichische Verfassung ist da nicht schlechter!

Bitte treten Sie für Meinungsfreiheit ein, damit das Blut der Kinder, die jetzt nicht von den Streetworkern gerettet werden, nicht über Sie kommt! Wer so etwas praktiziert, wie Abtreibung, muss mit Kritikern seines Tuns leben. Solange die ihm nicht durch Hausfriedensbruch oder Telefonterror oder ähnliches belästigen und nur von ihrem Grundrecht Gebrauch machen, friedlich auf öffentlichen Grund ihre Meinung zu sagen, muss man das tolerieren.

Rettung von Leben ist keine Rassenhetze oder kein Aufruf zum Verbrechen! Wenn schwangere Frauen auf die Hilfsangebote der Streetworker eingehen, ist davon auszugehen, dass diese sich in ihrer Entscheidung zur Abtreibung sehr unwohl fühlen und dass sie der gebotene Rettungsanker vor jahrelangen psychischen Folgen bewahrt. Wer diese Hilfe verbietet und als Stalking diffarmiert, der fügt diesen Frauen enormes Leid zu!

Mit bestem Gruß, Felix Staratschek

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: <noreplay@helpgloria.tv>
Datum: 21. Juli 2011 05:00 Betreff: Skandal-Urteil in Graz

Grüß Gott Staratschek Felix!
Am 4. April wurden vier Grazer Lebensschützer wegen angeblichem
„Stalking“ eines Abtreibers verurteilt.
Sehen Sie hier alle Informationen zu dem Justizskandal: Lebensschützer als Stalker verurteilt
Wir bitten Sie, Ihren Unmut bei der österreichischen Justizministerin
Beatrix Karl bekanntzumachen. Schreiben Sie kurz an: post@bmj.gv.at

In Christ
Nina Buzut

--

Diese Signatur erscheint automatisch unter jeder Mail:
Ein Leserbrief wurde nicht veröffentlicht? Sie wollen etwas der Öffentlichkeit mitteilen oder zur Diskussion stellen? Alles, was ich für verantwortbar halte, dass darüber gesprochen wird, kann mir zugemailt werden und als Gastbeitrag auf meinen Blog kommen: viertuerme.blogspot.com
Homepage: sites.google.com/site/oekoradevormwald
Aktuelles: twitter.com/FJStaratschek
Eine bessere Güter- und Personenbahn ist machbar:
www.container-linienzuege.de
www.containerserviceamladegleis.de
www.pro-bahn.de/links/index.html
Kreislaufwirtschaft/ Kryo Recycling
sites.google.com/site/kryorecycling
twitter.com/NaturWirtschaft
Nicht verwählen- ÖDP wählen - einzige Partei, deren Satzung Konzernspenden verbietet
oedp.de
thomas spätling
Ich halte das Urteil des Grazers Richter Nauta gegen Dietmar Fischer für ein skandalöses Fehlurteil. Herr Fischer hat nur von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht und Zivilcourage bewiesen. Er hat nichts Unrechtes getan, indem er sich für das Lebensrecht der Ungeborenen ein-setzte. Herr Fischer sollte in Revision gehen. Auch ein Richter Nauta hat sich an ethische Grundsätze zu …More
Ich halte das Urteil des Grazers Richter Nauta gegen Dietmar Fischer für ein skandalöses Fehlurteil. Herr Fischer hat nur von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht und Zivilcourage bewiesen. Er hat nichts Unrechtes getan, indem er sich für das Lebensrecht der Ungeborenen ein-setzte. Herr Fischer sollte in Revision gehen. Auch ein Richter Nauta hat sich an ethische Grundsätze zu halten.
Tiberias Magnus
@Tribun3

Wenn ich Ihren Beitrag hier lese, ist es unübersehbar, dass Sie in diesem Forum völlig fehl am Platze sind.
LVN
Als Deutscher kenne ich mich ja nun nicht so gut mit der Östererreichischen Rechtssprechung aus , aber was zur Begründung des Urteils herhalten muß hört sich schon sehr konstruiert an. Wahrscheinlich ist es ein öffentliches Interesse , genau wie in Deutschland ,wenn man sich so massiv für Abtreibungen einsetzt und das scheinbar auch noch mit Gerichtsurteilen untermauern will . Ich hoffe die …More
Als Deutscher kenne ich mich ja nun nicht so gut mit der Östererreichischen Rechtssprechung aus , aber was zur Begründung des Urteils herhalten muß hört sich schon sehr konstruiert an. Wahrscheinlich ist es ein öffentliches Interesse , genau wie in Deutschland ,wenn man sich so massiv für Abtreibungen einsetzt und das scheinbar auch noch mit Gerichtsurteilen untermauern will . Ich hoffe die Angeklagten gehen in Berufung sofern dies möglich ist . Selbst Menschen die sich hier Richter nennen werden am Jüngsten Tag vor unser allen Richter JESUS CHRISTUS stehen ! Und dort werden auch sie gerichtet
Die Frage ist, ob hier ein slippery slope in Gang gesetzt wurde, der irgendwann in einem Horrorszenario endet, wo vor der Geburt systematisch unwertes Leben ausgesondert wird und das Kennzeichen von Armut der Eltern in nicht „perfekten“ Kindern besteht. Ich sehe das kommen, halte es aber auch für unvermeidlich. Was technisch machbar ist und wovon sich irgendein Mensch einen Vorteil verspricht, …More
Die Frage ist, ob hier ein slippery slope in Gang gesetzt wurde, der irgendwann in einem Horrorszenario endet, wo vor der Geburt systematisch unwertes Leben ausgesondert wird und das Kennzeichen von Armut der Eltern in nicht „perfekten“ Kindern besteht. Ich sehe das kommen, halte es aber auch für unvermeidlich. Was technisch machbar ist und wovon sich irgendein Mensch einen Vorteil verspricht, wird irgendwann auch gemacht. Eine demokratische Gesellschaft kann höchstens das Ausmaß eindämmen, aber natürlich nicht gegen die Wertorientierung der Mehrheit, und die geht ja eh immer mehr in Richtung des „perfekten Menschen“.

...weiterlesen hier...sehr interessante Diskussion....
Das machen immer andere...vor der Geburt und vor dem Tod...da kannst gar nix machen!!!
Normalbürger
Welches Spritzerl? Nein, da lass ich die Finger davon.
Normalbürger sollte(n) sich aber auch für den Lebensschutz einbringen; wer bezahlt die Rente für den späten Lebensgenuss?
Wenn Normalbürger (n) der Genuss abhanden kommt, bleibt ihnen nur mehr "ab in die Schweiz"...obwohl es auch in den Niederlanden einfach ist, das "Spritzerl" in den Po sich verabreichen zu lassen um vorzeitig die Engel singen zu hören...
Normalbürger
Wieso? Ich bin im Grunde zufrieden, wenn ich genug Geld am Ende des Monats habe. Und feiern kann. Und ein bisschen in den Urlaub fahren und das Leben geniesen. Dann kann ich mir Moral leisten. Aber den Spruch habe ich nur mal irgendwo aufgeschnappt.
Via Dolorosa
@Normalbüger: Liegt wohl daran, das es die falsche Reihenfolge ist!
Normalbürger
Bert Brecht sagte schon: "Erst kommt das Fressen, und dann die Moral." Was regt ihr Euch hier so auf?
Via Dolorosa
Deutschland ist auch nicht viel besser:

Salzkotten: Mutter für 15 Tage in Erzwingungshaft
Alle Schüler der 3. und 4. Klasse der Liborius-Grundschule in Salzkotten wurden zur Teilnahme an dem Theaterprojekt “Mein Körper gehört mir!” kraft der Schulpflicht gezwungen.
(Salzkotten) Eine Mutter wurde für 15 Tage in Erzwingungshaft genommen weil eines ihrer Kinder nicht an dem Theaterprojekt “Mein …More
Deutschland ist auch nicht viel besser:

Salzkotten: Mutter für 15 Tage in Erzwingungshaft
Alle Schüler der 3. und 4. Klasse der Liborius-Grundschule in Salzkotten wurden zur Teilnahme an dem Theaterprojekt “Mein Körper gehört mir!” kraft der Schulpflicht gezwungen.
(Salzkotten) Eine Mutter wurde für 15 Tage in Erzwingungshaft genommen weil eines ihrer Kinder nicht an dem Theaterprojekt “Mein Körper gehört mir!” teilnahm. Das Stück wird im Rahmen der Sexualerziehung in der Liborius-Grundschule in Salzkotten seit einigen Jahren zur angeblichen Missbrauchsprävention zwangsaufgeführt und fördert den sexuellen Missbrauch.

www.via-dolorosa.de/…/salzkotten-mutt…
Giuseppe_Sarto
...jaja...man kann sich schon mal verirren, lieber evripapi...man sollte das aber als Chance erkennen!!!!
evri.papa
wo bin ich hier hineingeraten? lauter gläubige!!! katastrophe!!!
nina o.k aber buzut was ist das?? etwa türkisch??? nein danke
Josef P.
Dieses Österreich, „Heimat großer Töchter, Söhne“ wird bald ein Episödchen der Geschichte sein. So beharrlich und selbstverachtend hat sich noch kaum ein Volk selbst ausgerottet!

In unseren geringsten Brüdern und Schwestern, wird Jesus heute millionenfach gekreuzigt. Allein in Österreich wurden seit Einführung der „Fristen-Endlösung“ nach Schätzung der Österreichischen Ärztekammer, wonach „84.…More
Dieses Österreich, „Heimat großer Töchter, Söhne“ wird bald ein Episödchen der Geschichte sein. So beharrlich und selbstverachtend hat sich noch kaum ein Volk selbst ausgerottet!

In unseren geringsten Brüdern und Schwestern, wird Jesus heute millionenfach gekreuzigt. Allein in Österreich wurden seit Einführung der „Fristen-Endlösung“ nach Schätzung der Österreichischen Ärztekammer, wonach „84.000 Abtreibungen jährlich“ stattfinden, etwa 3 Millionen ungeborene Kinder im Mutterleib vernichtet.

Dies hat zur Folge, dass nach einer Prognose des angesehenen „Vienna Institute for Demography“ im Jahr 2051 der Islam die vorherrschende Religion in der Bevölkerung Österreichs unter 15 Jahren sein wird: www.oeaw.ac.at/vid/download/WP2006_01.pdf. Der Anteil aller anderen Religionen, einschließlich der Katholiken wird nur mehr 7-12 Prozent betragen Wird diese Bevölkerungsgruppe erwachsen, breitet sich die islamische Mehrheit auf die gesamte Bevölkerung aus, das katholische Österreich ist Geschichte!

Österreich ist das Labor des verbrecherischen pro-choice-Katholizismus, der es hier nach dem Vorbild der satanischen Vereinigung „Catholics for choice“ im bisher einzigen Land der Erde geschafft hat, die Kirche mit der so genannten „Aktion Leben“ zu infiltrieren und sich in den Diözesen festzusetzen!

Wie sehr die Kirche Österreichs von diesem Aussatz der „ergebnisoffenen“ Beratung nach Kriterien aktueller Nützlichkeit durchseucht ist, wurde in der Petition „kath-prolife.at“ an Papst Benedikt XVI. umfassend dokumentiert, die bis jetzt an die 800 Personen unterzeichnet haben und weiterhin zur Unterstützung bereit steht.

Es wurde bewiesen, dass die „Aktion Leben“ ungefragt das „Medikament“ Mifegyne/RU 486 empfiehlt, Frauen zur Fiala-Klinik in Salzburg und zur Fleischmarkt-Klinik in Wien weiterleitet: „In Wien, wissen’S eh, da gibt’s einen Fleischmarkt, da kann man das machen“ sowie Bestätigungen ausstellt, die für „Billig-Abtreibungen“ verwendet werden können.

Die „Aktion Leben“ befürwortet die „Fristenlösung“, welche die straffreie Tötung ungeborener Kinder bis zur 14. Lebenswoche und in den Fällen der „Eugenischen“-, „Medizinischen“- und „Unmündigkeits“-Indikation bis zur Geburt vorsieht.

Anstatt die Lehre der Kirche zu bekräftigen, die im „Katechismus der Katholischen Kirche“ im Abschnitt 2273 festlegt, dass Abtreibung gesetzlich bestraft werden „muss“, vertritt
Kardinal Schönborn öffentlich die gegenteilige Ansicht, spricht sich für die Beibehaltung der barbarischen „Fristenlösung“ aus und ehrt Befürworterinnen der „Fristenlösung“, wie die Generalsekretärin der „Aktion Leben“, Gertrude Steindl sowie die Abtreibungs-Pionierin und frühere SPÖ-Gesundheitsstadträtin, Renate Brauner, mit dem päpstlichen St. Gregorius-Orden „für Verdienste um die Verteidigung des katholischen Glaubens“.

Trotz der, in der Petition an den Papst dokumentierten Mitwirkung der Kirche an der Massenvernichtung der ungeborenen Kinder, ignoriert die Kirche diese ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung der Baby-Selektion durch die von der „Aktion Leben“ ungesetzten „Fristenlösung“ weiterhin und unterstützt deren pro choice-Beratung weiterhin!

Wenn die heilige katholische Kirche schon derart an der Massenvernichtung der ungeborenen Kinder mitwirkt, kann es kaum verwundern, dass die „Volks-Tötungs-Demokratie“ Österreich da nicht nachstehen will. Letztlich wurde die „Fristenlösung“ in einer Klage vor dem Verfassungsgerichtshof auch damit begründet, dass der Schutz des Lebens nicht allgemein gelten könne, da es ja die Todesstrafe gibt. Ähnlich stichhaltig ist auch dieses Urteil!
m sr a
Das Urteil selbst ist Bedrängung
Der Tod muss wirklich ein Wiener sein...

..oder gar überhaupt ein Österreicher, anders läßt es sich nicht erklären, dass hierzulande Kinderlärm gerichtlich klagbar ist und mit gesundheitsgefährdenden Immissionen gleichgesetzt wird.(siehe hier) Und das in einem Land das sich seiner großen Söhne und nunmehr auch ganz offiziell Töchter rühmt. Offensichtlich sind in Österreich nur tote Söhne und …More
Der Tod muss wirklich ein Wiener sein...

..oder gar überhaupt ein Österreicher, anders läßt es sich nicht erklären, dass hierzulande Kinderlärm gerichtlich klagbar ist und mit gesundheitsgefährdenden Immissionen gleichgesetzt wird.(siehe hier) Und das in einem Land das sich seiner großen Söhne und nunmehr auch ganz offiziell Töchter rühmt. Offensichtlich sind in Österreich nur tote Söhne und Töchter gute Söhne und Töchter- die machen nämlich keinen Lärm mehr.
Erschütternd- und hoffentlich bald im Museum der Rechtsskurilitäten, diese Bestimmung.....
Felix Staratschek
"psychologischer Druck auf den Abtreiber" ausgeübt?

Die Befürworter der Abtreibung scheinen von ihrem Gewissen unter Druck gestellt zu sein und wollen daran nicht erinnert werden! Aber solange ich jeden seines Weges ziehen lasse, der nicht mit mir reden will, kann das doch kein stalking sind!
Sonst wäre ich ein CDU- Stalker, weil ich sehr oft vor CDU- Versammlungen verteile und auch schon laut …More
"psychologischer Druck auf den Abtreiber" ausgeübt?

Die Befürworter der Abtreibung scheinen von ihrem Gewissen unter Druck gestellt zu sein und wollen daran nicht erinnert werden! Aber solange ich jeden seines Weges ziehen lasse, der nicht mit mir reden will, kann das doch kein stalking sind!
Sonst wäre ich ein CDU- Stalker, weil ich sehr oft vor CDU- Versammlungen verteile und auch schon laut vor deren Fenstern gesungen habe (viertuerme.blogspot.com/…/psalm-58-ein-st…) , solange deren Veranstaltung nicht angefangen hat. Gestört habe ich die CDU ab Veranstaltungsbeginn nie! (Ich würde auch zu anderen Parteien gehen, aber die machen bei uns im Ort nicht so viel, wie die CDU). Leider ist die Politik vor Ort trotz dieser vorgetäuschten Bürgernähe genau das Gegenteil.
Latina
vielleicht erst mal mit höflichkeit versuchen,Liebe ist ein starkes wort und eine schwere sache.....höflichkeit im umgang mit anderen menschen dagegen IMMER machbar.ja,vergesst auch den humor nicht........wir sind alle NUR menschen und schwach,aber durch die liebe unseres heilandes,seine barmherzigkeit,durch die sakramente der kirche als vorzügliche heilmittel werden wir immer wieder gestärkt. More
vielleicht erst mal mit höflichkeit versuchen,Liebe ist ein starkes wort und eine schwere sache.....höflichkeit im umgang mit anderen menschen dagegen IMMER machbar.ja,vergesst auch den humor nicht........wir sind alle NUR menschen und schwach,aber durch die liebe unseres heilandes,seine barmherzigkeit,durch die sakramente der kirche als vorzügliche heilmittel werden wir immer wieder gestärkt. einen gesegneten und frohen sonntag euch ALLEN.
Iacobus
@Diaspora_Christ:
Keep cool

Auch Christus war/ist Hardliner.

Wahrheit und Liebe widersprechen sich nicht, im Gegenteil, Wahrheit und Liebe sind eins.
a.t.m
Der Papst besitzt die volle und oberste Jurisdiktionsgewalt über die gesamte Kirche nicht bloß in Sachen des Glaubens und der Sitten, sondern auch in der Kirchenzucht und der Regierung der Kirche.

Und warum werden ständig die Worte und Wünsche seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI besonders im deutschprachigen Raum missachtet, siehe Actus formalis, Summorum Pontificum, "FÜR VIELE" ?

Gott zum …More
Der Papst besitzt die volle und oberste Jurisdiktionsgewalt über die gesamte Kirche nicht bloß in Sachen des Glaubens und der Sitten, sondern auch in der Kirchenzucht und der Regierung der Kirche.

Und warum werden ständig die Worte und Wünsche seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI besonders im deutschprachigen Raum missachtet, siehe Actus formalis, Summorum Pontificum, "FÜR VIELE" ?

Gott zum Gruße
Diaspora_Christ
@bubulobo

Das stimmt !
Beten für andere ist ganz wichtig !
Gerade für die Menschen ohne Fröhlichkeit !
schoole
Für Ideologen gibt es eine gute Methode. Man muss nur immer 'Warum' fragen.

Nach ein paar 'Warum' der Ideologe meistens vergisst was er früher gesagt hat und dann selber widerlegt eigene Theorie. Funktioniert fast immer.

Man hat dabei etwas Spaß dann aber sieht man es ist reine Zeitverschwendung.
a.t.m
Diaspora Christ; Noch einmal vergelt's Gott für ihre Antwort um
20:40:59 Uhr danke

Warum kritisieren nicht auch die Hardliner die ständig zum Ungehorsam gegen den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der Heiligen Bibel aufrufen und die ständig gegen die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche hetzen?

Gott zum Gruß…More
Diaspora Christ; Noch einmal vergelt's Gott für ihre Antwort um
20:40:59 Uhr danke

Warum kritisieren nicht auch die Hardliner die ständig zum Ungehorsam gegen den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn der geschrieben steht in der Heiligen Bibel aufrufen und die ständig gegen die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche hetzen?

Gott zum Gruße
Diaspora_Christ
@a.t.m
Ich antworte Ihnen nicht !!!!
Warum ?
Weil ich Ihnen nicht in die Augen schauen kann !
Diaspora_Christ
Menschen, die knüppelhart und ohne Erbarmen IHRE Interpretation einer Sache durchziehen und jede andere Meinung, Lebensart und Lebenserfahrung bekämpfen und als Affront gegen ihre o.g. Interpretation darstellen. Menschen, die verlernt haben zuzuhören....barmherzig zu sein...Nächstenliebe zu entwickeln. Menschen, die zum Fanatismus neigen und als Rechtfertigung meinen, sie MÜSSEN ihr Ding um …More
Menschen, die knüppelhart und ohne Erbarmen IHRE Interpretation einer Sache durchziehen und jede andere Meinung, Lebensart und Lebenserfahrung bekämpfen und als Affront gegen ihre o.g. Interpretation darstellen. Menschen, die verlernt haben zuzuhören....barmherzig zu sein...Nächstenliebe zu entwickeln. Menschen, die zum Fanatismus neigen und als Rechtfertigung meinen, sie MÜSSEN ihr Ding um jeden Preis durchziehen, weil sie im Recht sind.
Menschen...die ganz im Bezug zu Jesu Barmherzigkeit...immer nur den Knüppel schwingen, mit der Hölle drohen, keinem Menschen eine Chance geben nachdenklich zu werden.
OK...eins gesteh ich den Hardliner zu...es ist nicht einfach hier...weil das anonym ist und geschriebene Worte kein Gesicht haben.
Das erzeugt das Risiko und die Gefahr, dass man anderen auch Unrecht tut. Manches falsch versteht oder interpretiert...
Daher möchte ich auch immer für mich persönlich sagen...
Auch ich kann oft , mit meiner Meinung, manchmal wie ein "Hardliner" rüberkommen. Ich seh in der "Meinung des Menschen" aber nicht den Menschen an sich...und darum bitte ich alle die sich beleidigt fühlen umd Verzeihung...ich bin fehlerhaft und nicht vollkommen und ich kann auch unrecht haben !
Ich bin sicher alles...nur kein perfekter Mensch und ich bitte Sie alle, die ich als Hardliner einschätze, um Vergebung, wenn ich Ihnen Unrecht tue. Ich glaube, wenn wir uns gegenüber sitzen würden, würden wir vieles leichter klären können !
a.t.m
Diaspora Christ: Und schon wieder Vorwände um ja nicht antworten zu müßen, und um andere zu verleumden. Schreiben sie einfach "Ich antworte ihnen nicht" würde mir reichen.

Und ein aufrichtiges Vergelt's Gott für ihre Antworten von 20:40:59 Uhr, denen ich nur bedingt zustimmen kann, ja zu einen der diese Sünden begangen hat und dies nun bereut oder bereuen möchte, nein zu einen Sünder der diese …More
Diaspora Christ: Und schon wieder Vorwände um ja nicht antworten zu müßen, und um andere zu verleumden. Schreiben sie einfach "Ich antworte ihnen nicht" würde mir reichen.

Und ein aufrichtiges Vergelt's Gott für ihre Antworten von 20:40:59 Uhr, denen ich nur bedingt zustimmen kann, ja zu einen der diese Sünden begangen hat und dies nun bereut oder bereuen möchte, nein zu einen Sünder der diese mit allen Mitteln verteidigen will und dazu auch noch die Frechheit besitzt dazu den Heiigen Willen Gottes unseres Herrn missbraucht.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Institutum
Diasporachrist, was meinen Sie mit "Hardliner"?
Diaspora_Christ
Ich bin ein freier Mensch und sage, schreibe und denke was ich will !!!

GOTT SEI DANK !
a.t.m
Diaspora Christ: Wenn sie eine oder mehrere Frage nicht beantworten wollen oder können, dann schrieben sie einfach "Ich Wille diese Frage/n nicht beantworten", daher sparen sie sich bitte ihre schriftlichen Vorwände/Ausflüchte um nicht zu antworten.

Gott zum Gruße
Diaspora_Christ
Eins wollte ich nochmals sagen:
Ja zum ungeborenen Leben
Nein zur Selektion von "lebensunwerten Leben" (Behinderte sind ein Segen)
Ja zum Zölibat (er ist eine Lebensentscheidung für unsere Priester die wichtig ist)
Nein zu Frauenordination (gerade weil ich Frauen sehr achte und ihre Rolle in der Kirche) aber "in Persona Christi" kann eben nur ein Mann sein...als Priester...Jesus war und ist …More
Eins wollte ich nochmals sagen:
Ja zum ungeborenen Leben
Nein zur Selektion von "lebensunwerten Leben" (Behinderte sind ein Segen)
Ja zum Zölibat (er ist eine Lebensentscheidung für unsere Priester die wichtig ist)
Nein zu Frauenordination (gerade weil ich Frauen sehr achte und ihre Rolle in der Kirche) aber "in Persona Christi" kann eben nur ein Mann sein...als Priester...Jesus war und ist eindeutig ein Mann)
usw. usf.

Aber bitte NIE mit der Keule, sondern mit Nächstenliebe diese Meinung vertreten und nicht wie ein "abgehobener Guru" der kurz davorsteht, die Augen soweit zu verdrehen, dass man nur noch das "Weisse des Fanatismus" in ihnen sieht !
Diaspora_Christ
Ich lass mich nicht schon wieder von Ideologen "vernehmen"...Sorry...aber so ein ähnliches Spiel hatte ich schon mal..das liegt über 20 Jahre zurück. Da waren es Leute, die meinten, sie hätten die absolute Wahrheit für die Menschen gefunden !
Egal was ich (aus meiner Erfahrung...aus meiner Überzeugung...aus meiner Glaubenserfahrung) sagen werde...Sie werden mir das Wort im Munde umdrehen, wie …More
Ich lass mich nicht schon wieder von Ideologen "vernehmen"...Sorry...aber so ein ähnliches Spiel hatte ich schon mal..das liegt über 20 Jahre zurück. Da waren es Leute, die meinten, sie hätten die absolute Wahrheit für die Menschen gefunden !
Egal was ich (aus meiner Erfahrung...aus meiner Überzeugung...aus meiner Glaubenserfahrung) sagen werde...Sie werden mir das Wort im Munde umdrehen, wie alle Ideologen ! Das richtet sich nicht gegen Sie persönlich...nur gegen IHR persönliches Bild von Christus, das sich NICHT mit meiner Erfahrung deckt, die ich in meinem Leben und in den dunklen Stunden meines Lebens mit IHM gemacht habe.
Daher wünsche ich Ihnen viel Glück auf IHREM Weg... ich werd Sie nicht überzeugen können, weil : "Hardliner" mit dem Anspruch auf absolute Interpretation der "Wahrheit" kann man nicht überzeugen...schon gar nicht mit der Barmherzigkeit Christi...
Ich weiss, was ich fü mich von IHM bekommen habe....das war mehr als ich verdient habe ! Glauben Sie mir, ich weiss wirklich wovon ich rede !
a.t.m
Diaspora Christ: Aber genau um das geht es doch, denn wie steht es geschrieben im Heiligen Willen Gottes unseres Herrn der Heiligen Bibel:

1.Johannes 4. 12-16
Niemand hat Gott jemals gesehen. So wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist völlig in uns. Daran erkennen wir, daß wir in ihm bleiben und er in uns, daß er uns von seinem Geiste gegeben hat. Und wir haben …More
Diaspora Christ: Aber genau um das geht es doch, denn wie steht es geschrieben im Heiligen Willen Gottes unseres Herrn der Heiligen Bibel:

1.Johannes 4. 12-16
Niemand hat Gott jemals gesehen. So wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist völlig in uns. Daran erkennen wir, daß wir in ihm bleiben und er in uns, daß er uns von seinem Geiste gegeben hat. Und wir haben gesehen und zeugen, daß der Vater den Sohn gesandt hat zum Heiland der Welt. Welcher nun bekennt, daß Jesus Gottes Sohn ist, in dem bleibt Gott und er in Gott. Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt
, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Daher noch einmal meine Frage an sie: Ist es wahrlich Liebe zu Gott dem Herrn und seiner einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche, wenn ständig etwas gefordert wird, das seinen Heiligen Willen und der Weisungen der HRKK wiederspricht, siehe die Forderungen nach kirchlicher Erlaubnis der Unzucht der Homosexualität, Kommunion auch für wiederverheiratete Geschiedene also Ehebrecher, Abschaffung des Heiligen Zölibates, Leugnen der Glaubenswahrheiten, usw.

Das sind alles Forderungen die nicht nur in meinen Augen, alles andere als die Liebe zu Gott dem Herrn bezeugen, sondern viel mehr die Liebe des heutigen Zeitgeist der "Neuheidnischen Spass und Wegwerfgesellschaft" beschwören. Ich kann doch nicht Herr mein Gott ich liebe dich sagen und gleichzeitig alles was er von mir wünscht verleugnen. Den Wahre Liebe zu Gott dem Herrn befähigt den Menschen die Sünde zu erkennen und somit diese zu bekämpfen. Und nicht so wie es die heutige Zeit wünscht, die Sünde geleugnet wird und nur mehr des Menschen sündiger Wille zählt.

Gott zum Gruße
Diaspora_Christ
Manchmal ist es schon komisch was manche der "Hardliner" hier für Probleme mit dem Begriff "Liebe" haben.
Uns Christen sollte doch klar sein, dass Liebe nix mit dem "Liebe machen" der Welt zu tun hat. Na ja..man muss die Liebe (Gottes) selber erst erfahren (an sich ranlassen) um sie zu begreifen..ich lad mal einen "Liebesbrief Gottes" hoch. Aber ich bezweifel, dass die "Hardliner" das verstehen..…More
Manchmal ist es schon komisch was manche der "Hardliner" hier für Probleme mit dem Begriff "Liebe" haben.
Uns Christen sollte doch klar sein, dass Liebe nix mit dem "Liebe machen" der Welt zu tun hat. Na ja..man muss die Liebe (Gottes) selber erst erfahren (an sich ranlassen) um sie zu begreifen..ich lad mal einen "Liebesbrief Gottes" hoch. Aber ich bezweifel, dass die "Hardliner" das verstehen...leider *seufz*
Sollte ich Unrecht haben, würd ich mich sehr freuen...weil ich jedem Menschen die Liebe Gottes gönne und wünsche, auch den "im Herzen Verhärteten"...gerade denen !
Dann machen Sie auch Frieden mit ihren (manchmal komplizierten und anders wirkenden) Mitmenschen....ihren NÄCHSTEN !
Institutum
Was ist Liebe?

Die Kinder lieben, heißt, sie zu Christus zu führen, und sie zur christlichen Tugend anzuleiten: Gottes- und Nächstenliebe, zur Höflichkeit, Dankbarkeit, Ehrlichkeit, Wahrheitsliebe, Selbstbeherrschung (nur wer sich selbst beherrscht ist frei!), zum Fleiß und so weiter.
Latina
bei unserem fest heute in der innenstadt gegen nazi-demo gab es auch einen stand,der sich mit den rechten behinderter menschen und ihrer selbstbestimmung auseinandersetzte-ich blieb stehen,denn mir fehlte auf den plakaten eine eindeutige absage zur PID,zur Abtreibung--die standbetreiber gaben mir dann kleinlaut recht. auch in meiner stadt beten wir für das ungeborene leben und den lebensschutz …More
bei unserem fest heute in der innenstadt gegen nazi-demo gab es auch einen stand,der sich mit den rechten behinderter menschen und ihrer selbstbestimmung auseinandersetzte-ich blieb stehen,denn mir fehlte auf den plakaten eine eindeutige absage zur PID,zur Abtreibung--die standbetreiber gaben mir dann kleinlaut recht. auch in meiner stadt beten wir für das ungeborene leben und den lebensschutz von anfang an.
Diaspora_Christ
Ja, die Sachlichkeit find ich auch wichtig.
Wenn ich Zeugniss zum ungeborenen Leben ablegen muss, dann versuch ich (trotz meiner mir angeborenen Turbo-Emotionalität) sehr sachlich zu bleiben. Auch mal auf die Argumente anderer zu hören. Das fällt oft schwer. Aber am Ende erreicht man jede Menge damit. Die meisten Frauen machen es sich nicht einfach, wenn sie eine Abtreibung in Betracht ziehen. …More
Ja, die Sachlichkeit find ich auch wichtig.
Wenn ich Zeugniss zum ungeborenen Leben ablegen muss, dann versuch ich (trotz meiner mir angeborenen Turbo-Emotionalität) sehr sachlich zu bleiben. Auch mal auf die Argumente anderer zu hören. Das fällt oft schwer. Aber am Ende erreicht man jede Menge damit. Die meisten Frauen machen es sich nicht einfach, wenn sie eine Abtreibung in Betracht ziehen. Da muss JEDER Christ was tun. Sei es, darauf öffentlich aufmerksam machen und aufzuklären und damit auch "Verfolgung" in Kauf zu nehmen (Respekt)...aber auch bereit sein zu helfen...ganz konkret. Auch mit eigenen Mitteln...damit Frauen wieder Hoffnung schöpfen und JA zum Leben das sie in sich tragen sagen können.
Blödes Gelaber und Verurteilungen ...das hilft niemanden...die TAT zählt...und da sind wir alle gefragt...als Christen.
Das ist übrigens auch konfessionsübergreifend !!! Jedes gerettete Leben ist ein Sieg !
Wie heisst es im Talmut:
Wer auch nur ein Leben rettet, der rettet die ganze Menschheit !
Auch ungeborenes Leben ist Leben !!!
Aber nur mit "verbitterten Bannsprüchen" und "verwünschungen" rettet man kein Leben...Mutter Thersa ist ein wundervolles Beispiel dafür
Sie hat nicht auf I-Net-Foren Hasstiraden gespuckt...Sie hat direkt geholfen. Das können wir alle ...irgendwie !!!
Druid
Interessanter, sehr sachlicher Bericht. Bin gern bereit, mich bei einer Spendensammlung für die verfolgten Lebensschützer zu beteiligen.
a.t.m
Tja, LIEBE, das am meisten und am häufigsten missbrauchte Wort der Welt, ist es wahre Liebe wenn Mütter ihre ungeborenen Kinder auf schrecklichste Art und Weise in ihren eigenen Leibe abschlachten lassen??

Oder ist es nicht vielmehr die Liebe zum Leben das von Gott dem Herrn geschenkt wurde, das die Lebenschützer du ihrer hervorragenden Arbeit anregt?

Denn wo es kein Leben git kann es auch …More
Tja, LIEBE, das am meisten und am häufigsten missbrauchte Wort der Welt, ist es wahre Liebe wenn Mütter ihre ungeborenen Kinder auf schrecklichste Art und Weise in ihren eigenen Leibe abschlachten lassen??

Oder ist es nicht vielmehr die Liebe zum Leben das von Gott dem Herrn geschenkt wurde, das die Lebenschützer du ihrer hervorragenden Arbeit anregt?

Denn wo es kein Leben git kann es auch keine Liebe zu Gott dem Herrn geben.

Gott zum Gruße
Echt kranke (Kirchen-) Welt...

„Ob wir das genügend würdigen und wertschätzen, was es an guten Geistern und geistvollen Bewegungen in unserer Gesellschaft gibt, die wir so gerne als gott- und geistlos betrachten?“
Maris
Kranke Welt
Iacobus
@Holunderbaum:
Es gibt keine Liebe ohne Wahrheit...
Das vorhin von mir angegebene Zitat ist die Maxime von Aleister Crowley.
Holunderbaum
Liebe sei Euer Ziel.