Clicks3.7K

Latein II

tradiwaberl
11
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus (missa lecta - stille Messe) Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob jeden Dienstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien Treffen …More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
(missa lecta - stille Messe)
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob
jeden Dienstag, 18 Uhr 30
Penzingerstraße 70
1140 Wien

Treffen für interessierte Priester
Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob
Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30
Einwanggasse 30
1140 Wien
Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer
christian.sieberer@gmx.at
Latina
arme marthe,das kommt davon ,wenn man NICHT bei mir latein lernt....lol
marthe2010
Ich hatte Latein ab der 5. Klasse - es war eine Qual für mich. Ganz schrecklich!!!
Besser Latein als Englisch Deutschland. Die Zeitschrift ‘Deutsche Sprachwelt’ fordert zum Anlaß des Welttages der Muttersprache weniger Englisch- und mehr Lateinunterricht. Die Zerstörung der Sprachenvielfalt schade auch der deutschen Sprache – erklärte der Chefredakteur der Zeitschrift. Latein sei viel besser geeignet als Englisch, um andere Sprachen zu lernen.
pina
ja,gegen den begriff lesen habe ich auch nichts--lasse auch gerne messen "lesen".
Monika Elisabeth
Ich finde den Begriff "Messe lesen" nicht besonders schlimm...

Das Lesen wird heute - weil es jedes Kind von klein auf lernt und dies nicht mehr vom Sozialstand abhängig ist - als etwas Banales angesehen. Etwas, das nahezu jeder Deutsche kann. Aber geht man mal in Zivilisationen, wo kaum jemand lesen kann und liest dort aus einem Buch vor - was meint ihr denn wie die Leute da staunen, dass …More
Ich finde den Begriff "Messe lesen" nicht besonders schlimm...

Das Lesen wird heute - weil es jedes Kind von klein auf lernt und dies nicht mehr vom Sozialstand abhängig ist - als etwas Banales angesehen. Etwas, das nahezu jeder Deutsche kann. Aber geht man mal in Zivilisationen, wo kaum jemand lesen kann und liest dort aus einem Buch vor - was meint ihr denn wie die Leute da staunen, dass jemand fähig ist aus einem kantigen Gegenstand so viele Geschichten "herauszuziehen"?

Wir hier denken das Lesen sei normal und alltäglich und kein bisschen feierlich. Vielleicht liegt das auch daran das wir zu viel Unfeierliches und Alltägliches lesen?

Dabei ist das Lesen - besonders das Lesen heiliger Schriften - etwas ganz Großes! In der Bibel liest man zum Beispiel nicht so, wie in einem Buch. Das weiß heute fast keiner mehr, aber es ist eigentlich Usus die Bibel laut zu lesen. Nicht zu laut, aber deutlich mit Lippen- und Zungeneinsatz.

Die Weihnachtsgeschichte wird auch (vor)gelesen und gleichzeitig feiern wir sie aber im Herzen mit, wo immer wir sie hören.

Worte wie "feiern" oder "zelebrieren" (Celebrity?) sind nicht mehr oder weniger wert als "lesen", weil vor Gott der Zelebrierende und der Lesende genauso Armut ist wie der Feiernde. Das Feiern muss ich nicht im Messbuch stehen haben, sondern in meinem Herzen, wenn ich das Evangelium höre.
pina
für alle hier,die der begriff messe lesen so gestört hat,weil sie nicht glauben wollen,dass die alte messe "gelesen" wird.hier der begriff missa lecta--gelesene messe.....dieser begriff für die stille messe weitete sich im volk auf alle messen des alten ritus---so bittet man auch heute noch um eine "messe lesen lassen für die verstorbenen".
Pilatus' Frau
von mir auch

Bavaricus

excellentissime!
holger
magister
"Die aufrichtige Wertschätzung und praktische Übung des katholischen Gottesdienstes im christlichen Volke wieder zu beleben, dazu mögen in reichem Maße die liturgischen Bücher von Anselm Schott beitragen..."
Papst Pius XI.
Monika Elisabeth
Das mit dem zweisprachigen Schott war eine gute Idee.