Sprache

Klicks
45,9 Tsd.
Ich bete an die Macht der Liebe - zum Mitsingen

Hatzenstein
Ich bete an die Macht der Liebe 8 Strophen zum Mitsingen, ein Lied das zu vielen Anlässen passt. Ich wünsche Ihnen viel Freude Ihr Benno Bulitta (www.kirchenlieder.name)

Kommentieren …
peter filus
Seit Jahren freu ich mich an den Schönen Melodien. Und sing gern mit. Mein Oma ist evangelisch und schaut sich in ihren alten Jahren die so viel mit körperlichen und seelischen Gebrechen einhergehen dies Videos an. Sie ist evangelisch und freut sich dn diesem Text: ich bete an die Macht der Liebe.
Aber auch das schöne Marienlied Maria zu lieben hat sie dadurch in ihr Herz geschlossen.
Ein herzlic… Mehr
Hatzenstein
Hallo cateline,
si tacuisses, philosphus mansisses!
Offenbar können oder wollen Sie nicht lesen (siehe mein unterer Komentar), also hier noch einmal.

Nur kann ich keine Kirchenorgel in mein Büro stellen, habe auch nicht das Geld für ein mobiles Tonstudio.
Gerne sende ich Ihnen die Noten von Bortniansky von 1822, nach denen haargenau gespielt wurde.

Ich habe das Gefühl, dass Sie einfach nur ein … Mehr
cateline
Ich möchte wirklich nicht böse sein, aber sich diese Vorstellung bis zum Ende anzuhören kostet Kraft und starke Nerven.
Es ist alles andere als gut für die Ohren.
Die Melodie wird gerade zum Ende jeder Strophe, und garade an dieser Stelle lebt die Melodie besonders, absolut verfälscht und es tut im Ohr sehr weh.
Die Nachmittagsorgel zum Kaffeekränzchen ist das dementsprechend unpassende Begleit… Mehr
irchertswie
Ich finde es schlimm, wenn "Leute" sich sowas anschauen, nur meckern, aber selber von sich nichts "zum besten geben" - besser machen ist angesagt.

Ich denke jeder macht es so gut wie er kann - und unser Hatzenstein macht seine Sache sehr gut, also Leutfred - Kritik ist hier wirklich nicht angebracht.
Jessi
@Hatzenstein
Ich finde Ihr Angebot ,Lieder zum Mitsingen hier anzubieten ,sehr nett.Auch die Auswahl Ihrer Lieder ist ansprechend.Man spürt Ihre Musikalität und Ihre Glaubenshaltung auch dadurch.Dass die Stimme nicht die eines Opernsängers ist,finde ich gerade gut.Da getraut man sich wenigstens mitzusingen.
Lassen Sie sich bitte nicht vergraulen.
Leutfred
Nun, eines ist sicher, es ist ein sehr schönes Lied, und alle Strophen verdienen gesungen zu werden. Isoferne vielen Dank für diese Bereicherung!
Hatzenstein
Ich KANN Noten lesen, bin seit Jahrzehnten professioneller Musiker und ich weiß auch, was künstlerische Freiheit ist, lieber Leutfred.

Nur kann ich keine Kirchenorgel in mein Büro stellen, habe auch nicht das Geld für ein mobiles Tonstudio.
Gerne sende ich Ihnen die Noten von Bortniansky von 1822, nach denen haargenau gespielt wurde.

Ich habe das Gefühl, dass Sie einfach nur ein Besserwisser … Mehr
Leutfred
Dann nehmen Sie wenigstens die richtige Melodie, dazu braucht man nicht zu studieren. Und ein paar Gesanggsstunden könnten auch nicht schaden und vernünftige Instrumente. Das kriegt jeder hin mit gutem Willen. Katholische Kirchenmusik muß das Niveau des übernatürlichen Glaubens rerpräsentieren!!!
Tom-OWL
Auch von mir ein herzliches Dankeschön an Hatzenstein.
Latina
stimmt lieber peripsum---
peripsum
Mittlerweile finde ich den Umgangston hier untereinander wirklich bedenklich.
- Meine Oma sagte mal: "Meckern kann jeder, machen wills keiner. - Auf dem Feld musst säen, nicht im Sessel reden."

Ich kanns nicht, was Benno macht und daher: Danke!
Latina
mir gefällt es aber sehr gut und ich danke hatzenstein für die vielen schönen lieder,die er uns schenkt--herzlichen gruß aus hessen Mehr
Hatzenstein
Hallo Leutfred,
Sie gehen offensichtlich nur dann in die Kirche, wenn sie zum Konzertsaal gemacht wurde und studierte Operntenöre singen.
Ich sang das Lied mit Andacht und der Clou ist, dass die texte eingeblendet sind, SIE also dazu singen sollten. Nichts für ungut, aber Ihnen gefällts halt nicht so - Ihre Sache!
Leutfred
Auch die Illustrationen grenzen an Unerträglichkeit und haben keinen chrsitlichen Bezug bzw. Bezug zum LIed. Das sollte man rasch rausnhemen hier.
Leutfred
Wie kann man denn das schöne LIed so verunstalten. DAs klingt ja wie auf dem Rummel!! Der Protagonist kann überhaupt nicht singen! Bortnjansky wurde verstümmelt!
Jessi
Gebet
Herr! schicke, was du willt,
Ein Liebes oder Leides;
Ich bin vergnügt, daß beides
Aus Deinen Händen quillt.
Wollest mit Freuden
Und wollest mit Leiden
Mich nicht überschütten!
Doch in der Mitten
Liegt holdes Bescheiden
Eduard Möricke
ursula
einfach wunderbar dieses Lied,ich liebe es so sehr!
Danke lieber Hatzenstein