Clicks4.4K

Vorwürfe

tradiwaberl
52
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus (missa lecta - stille Messe) Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob jeden Dienstag, 18 Uhr 30 Penzingerstraße 70 1140 Wien Treffen …More
Heilige Messe in der außerordentlichen Form des Römischen Ritus
(missa lecta - stille Messe)
Rochuskapelle Pfarre Penzing St. Jakob
jeden Dienstag, 18 Uhr 30
Penzingerstraße 70
1140 Wien

Treffen für interessierte Priester
Pfarrhof Pfarre Penzing St. Jakob
Sonntag, 24. Jänner 2010, 19 Uhr 30
Einwanggasse 30
1140 Wien
Anmeldung bei Pfarrer Christian Sieberer
christian.sieberer@gmx.at
dorfjunge
Misericordia, sie sagt :
"ich bin jeden tag ein bishen anders",
richtig;

aber sie spricht auch:
"Ich bin verschiedene menschen"

Da gibt nix umzudeuten, den Satz spricht sie aus, weil sie überrascht worden ist mit der gegenfrage. Wenn man einen Lügner festtakelt, kommt wahrheit aus seinem munde.
Sie stellt sich nie in frage.
Sie fühlt sich also G*tt gleich!

Ich kennen niemanden der spricht "…More
Misericordia, sie sagt :
"ich bin jeden tag ein bishen anders",
richtig;

aber sie spricht auch:
"Ich bin verschiedene menschen"

Da gibt nix umzudeuten, den Satz spricht sie aus, weil sie überrascht worden ist mit der gegenfrage. Wenn man einen Lügner festtakelt, kommt wahrheit aus seinem munde.
Sie stellt sich nie in frage.
Sie fühlt sich also G*tt gleich!

Ich kennen niemanden der spricht "ich bin verschiedene menschen"

gruss
Misericordia
Die Lustigkeit oder Originalität oder Konstruktivität der Kunstfigur "tradiwaberl" und "pfaffenheini" erschließt sich mir nicht, sondern stoßen mich eher ab; deshalb schau ich mir die Videos nicht an. Wenn es schon los geht: Looodäduhr Jääsuhs Griiiiisduuus

An Pfarrer Sieberers Talkshow-Auftritt gibt es allerdings nichts zu meckern. War astrein: Sachlich, kompet…More
Die Lustigkeit oder Originalität oder Konstruktivität der Kunstfigur "tradiwaberl" und "pfaffenheini" erschließt sich mir nicht, sondern stoßen mich eher ab; deshalb schau ich mir die Videos nicht an. Wenn es schon los geht: Looodäduhr Jääsuhs Griiiiisduuus

An Pfarrer Sieberers Talkshow-Auftritt gibt es allerdings nichts zu meckern. War astrein: Sachlich, kompetent, zwar ( und das zu Recht) anfangs "angefressen", aber ansonsten höflich und liebenswürdig. Auch der andere Priester in der Talkshow war ein Glanzlicht in der Diskussion. Vielen Dank auch für den Tipp, lieber puchil.
jonatan
@puchil das sind ja schon ganz andere toene - zwischen dem vorwurf, er habe eine unausgereifte und pubertierende persoenlichkeit und "nicht jedermanns sache" ist ihre bewertung schon weit objektiver geworden. wenn sie so weitermachen wird es ja noch direkt sachlich.

ist ihr gutes recht dass es ihnen nicht gefaellt. meinerseits empfinde ich die durchschnittliche gemeindemesse mit laienassistenz …More
@puchil das sind ja schon ganz andere toene - zwischen dem vorwurf, er habe eine unausgereifte und pubertierende persoenlichkeit und "nicht jedermanns sache" ist ihre bewertung schon weit objektiver geworden. wenn sie so weitermachen wird es ja noch direkt sachlich.

ist ihr gutes recht dass es ihnen nicht gefaellt. meinerseits empfinde ich die durchschnittliche gemeindemesse mit laienassistenz noch und noecher als weitaus kontraproduktiver als hw. sieberer es auch in seinen duestersten momenten sein koennte.
Misericordia
@dorfjunge

Nun mal auf dem Teppich bleiben: Die betr. Frau meinte, dass sie sich jeden Tag anders fühlt; jeder Tag bringt eine andere Atmosphäre mit sich, man fühlt sich mal besser, mal schlechter oder auch hervorragend - also einfach jeden Tag etwas anders. Durch und durch ausgeglichene Menschen soll es zwar auch geben, aber bei der betr. Dame ist es halt anders. Deshalb ist sie aber noch …More
@dorfjunge

Nun mal auf dem Teppich bleiben: Die betr. Frau meinte, dass sie sich jeden Tag anders fühlt; jeder Tag bringt eine andere Atmosphäre mit sich, man fühlt sich mal besser, mal schlechter oder auch hervorragend - also einfach jeden Tag etwas anders. Durch und durch ausgeglichene Menschen soll es zwar auch geben, aber bei der betr. Dame ist es halt anders. Deshalb ist sie aber noch lange nicht besessen.
dorfjunge
@dorfjunge--welche besessene frau???? sehe hier keine

PINA haben sie sich das video angeguckt und mein Kommentar dazu gelesen. Es gibt keinen zweifel, dass diese frau besessen ist.Sie müssen sich doch nicht persönlich angesprochen füllen, oder sehen sie hier eine?

gruss .
Das lebendige WORT des HELIGEN G*TTES, CHRISTUS, beschütze und von Bösen.
Monika Elisabeth
Ja das ist schon recht auffällig mit dieser Frau

Ich muss dazu sagen: Tradiwaberl alias Pfarrer Sieberer hat - so viel ich mitbekommen habe - die Erlaubnis Exorzismen durchzuführen.
pina
@dorfjunge--welche besessene frau???? sehe hier keine--
dorfjunge
Puchil was sagen sie zu der besessenen Frau und ihr outing?
puchil
Aber Jonatan!

Bewahren sie doch Fassung. Nehmen sie zur Kenntnis, dass die Medienauftritte Tradiwaberls nicht jedermanns Sache sind, ja dass manche -so auch ich- sie sogar kontrapruduktiv für die Kirche empfinden.
dorfjunge
teil 7 sec 55

video.google.de/videoplay

wörtlich sagt sie:
"Ich bin verschiedene menschen"
"ich bin jeden tag ein bishen anders"

Markus 5-9

»Wie heißt du?«Der Geist erwiderte: »Legion, denn in diesem Mann sind viele von uns.«

"Mein Name ist Legion, denn viele von uns beherrschen diesen Menschen."
dorfjunge
PUCHIL: "wie heißt du"?
One more comment from dorfjunge
dorfjunge
Was mir auffiel, als der eine priester sie fragte: "stellen sie sich selber in frage?"

antwortet sie:

ICH BIN VIELE.

Krass!
Siehe Markus 5-9

Jesus heilt einen Besessenen
1Als sie auf der anderen Seite des Sees die Gegend um Gadara erreichten2und Jesus aus dem Boot stieg, lief ihnen ein Mann entgegen. Dieser Mensch wurde von Dämonen beherrscht3und hauste in Grabhöhlen. Er war so wild, dass…More
Was mir auffiel, als der eine priester sie fragte: "stellen sie sich selber in frage?"

antwortet sie:

ICH BIN VIELE.

Krass!
Siehe Markus 5-9

Jesus heilt einen Besessenen
1Als sie auf der anderen Seite des Sees die Gegend um Gadara erreichten2und Jesus aus dem Boot stieg, lief ihnen ein Mann entgegen. Dieser Mensch wurde von Dämonen beherrscht3und hauste in Grabhöhlen. Er war so wild, dass er nicht einmal mit Ketten gebändigt werden konnte.4Sooft man ihn auch fesselte und in Ketten legte, jedes Mal riss er sich wieder los. Niemand konnte ihn überwältigen.5Tag und Nacht hielt er sich in den Grabhöhlen auf oder irrte in den Bergen umher. Dabei tobte er und schlug mit Steinen auf sich ein.6Kaum hatte er Jesus gesehen, warf er sich vor ihm nieder7und schrie laut: "Was willst du von mir, Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht!"8Jesus hatte nämlich dem Dämon befohlen: "Verlass diesen Menschen, du teuflischer Geist!"9Da fragte ihn Jesus: "Wie heißt du?" Der Dämon antwortete: "Mein Name ist Legion, denn viele von uns beherrschen diesen Menschen."

Jesus heilt einen Besessenen

1So gelangten sie an die andere Seite des Sees ins Gebiet der Gerasener1.2Jesus war kaum aus dem Boot gestiegen, als ihm von den Grabhöhlen her ein Mann entgegenlief, der von einem bösen Geist besessen war.3Dieser Mann lebte in den Höhlen und war selbst mit einer Kette von niemandem mehr zu halten.4Jedes Mal, wenn man ihn in Fesseln legte - was oft geschah -, streifte er die Ketten von den Handgelenken und zerriss die Fußfesseln. Niemand war stark genug, ihn zu bändigen.5Tag und Nacht war er in den Grabhöhlen und wanderte durch die umliegenden Hügel, schrie und schlug sich selbst mit Steinen.6Der Mann entdeckte Jesus schon von weitem. Er lief auf ihn zu, warf sich vor ihm nieder,7stieß einen schrecklichen Schrei aus und rief: »Was willst du von mir, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich beschwöre dich bei Gott: Quäle mich nicht!«8Denn Jesus hatte schon dem Geist befohlen: »Verlass diesen Mann, du böser Geist.«9Dann fragte Jesus: »Wie heißt du?« Der Geist erwiderte: »Legion, denn in diesem Mann sind viele von uns.«
jonatan
@puchil dass gerade sie von ausgereifter persoenlichkeit reden, ist recht verwunderlich. wenn man sich anschaut auf welchem niveau die von ihnen verlinkte orf-dikussion gefuehrt wird (man denke allein schon einmal, seitens der redaktion, an die nicht vereinbarte einspielung eines zusammengeschnittenen videos gleich zu beginn, um einen spezifischen dikussionspartner laecherlich zu machen) und …More
@puchil dass gerade sie von ausgereifter persoenlichkeit reden, ist recht verwunderlich. wenn man sich anschaut auf welchem niveau die von ihnen verlinkte orf-dikussion gefuehrt wird (man denke allein schon einmal, seitens der redaktion, an die nicht vereinbarte einspielung eines zusammengeschnittenen videos gleich zu beginn, um einen spezifischen dikussionspartner laecherlich zu machen) und mit welcher aggressivitaet hw. sieberer da alle abgedroschenen klischees ueber die katholische kirche um die ohren geschlagen werden - dann kann man nur sagen, dass es eine leistung ist, wie ruhig und sachlich dieser reagiert hat.

dass die postings auf youtube, die ja fuer ihre tiefschuerfende analytische klarheit geradezu beruehmt sind, fuer sie als zitierenswerte autoritaet zum thema zu gelten scheinen, sagt ja eigentlich schon alles - wuerde mich nicht wundern, wenn sie die auch noch selbst verfasst haetten...
Bridget
Kirchenhopper - churchhopper - da können wir uns die Hände reichen.
pina
also,eli,du hast es mal wieder auf den punkt gebracht--bin auch ein churchhopper
Wieso kommt immer wieder die alte Leier...Frauenpriestertum...etc..blabla...wir brauchen nicht für jeden einzelnen Katholik eine dazugebundene Priesterin...wir hätten Priester genug, wenn man in ihnen das sähe, was sie wirklich sind und können...durch ihre Weihe....und nicht nur den klerikalen Aufputz diverser Festchen...
Und dass Pfarrer Sieberer angefeindet und hochgelobt wird, ist ja nix neues…More
Wieso kommt immer wieder die alte Leier...Frauenpriestertum...etc..blabla...wir brauchen nicht für jeden einzelnen Katholik eine dazugebundene Priesterin...wir hätten Priester genug, wenn man in ihnen das sähe, was sie wirklich sind und können...durch ihre Weihe....und nicht nur den klerikalen Aufputz diverser Festchen...
Und dass Pfarrer Sieberer angefeindet und hochgelobt wird, ist ja nix neues...Ich erinnere mich an eine Profil-Cover-Story, die durchaus positiv zu werten war.
Ich werte auch seine Hinwendung zur Alten Messe als "Fliehen unter den GÖTTLICHEN Schutz und Schirm"....
Außerdem schaue ich mir schon lange keinen Club 2 mehr an...man versteht eh das Halbe nicht....blablabla....
a.t.m
@ ME muss ihnen leider völlig Recht geben, bin leider auch ein Kirchenhopper. Und ausserdem ist es mir schon passiert, das ein Priester mir als ich kniete die Kommunion in die Hände legen wollte, die ich zum Gebet gefaltet hatte.
Monika Elisabeth
@Bridget

Das mit dem Marmeladenglas stimmt.

Die Kirche hat schon nicht umsonst die Vorschrift einer Patene erlassen. Auch wenn sie fast kein Pfarrer in der ordentlichen Form des Lateinischen Ritus benutzt. Ich habe zumindest noch nie die kleine Patene in einer NOM-Messe im Einsatz gesehen und ich bin immer noch eine Kirchenhopperin - kenne also mehrere Pfarreien im Umkreis.

Es ist schade …More
@Bridget

Das mit dem Marmeladenglas stimmt.

Die Kirche hat schon nicht umsonst die Vorschrift einer Patene erlassen. Auch wenn sie fast kein Pfarrer in der ordentlichen Form des Lateinischen Ritus benutzt. Ich habe zumindest noch nie die kleine Patene in einer NOM-Messe im Einsatz gesehen und ich bin immer noch eine Kirchenhopperin - kenne also mehrere Pfarreien im Umkreis.

Es ist schade das man diese Notwendigkeit nicht erkennt und es ist traurig und schermzlich zu sehen, wenn Priester es in Kauf nehmen den Leib des Herrn zertreten zu lassen.
a.t.m
Und wieder ist der ständige Versuch des ORF zu erkennen, die HRKK in Misskredit zu bringen. Vermutlich wurden alle anderen Mitwirkenden gewußt haben, das ein aus dem Zusammenhang und zusammengeschnittenes Video von Tradiwaberl gesendet wird. Es ist normaler Weise im ORF usus das vorab alle informiert werden was in der Sendung gesendet wird. Möchte gerne Wissen wie die anderen beteiligten reagier…More
Und wieder ist der ständige Versuch des ORF zu erkennen, die HRKK in Misskredit zu bringen. Vermutlich wurden alle anderen Mitwirkenden gewußt haben, das ein aus dem Zusammenhang und zusammengeschnittenes Video von Tradiwaberl gesendet wird. Es ist normaler Weise im ORF usus das vorab alle informiert werden was in der Sendung gesendet wird. Möchte gerne Wissen wie die anderen beteiligten reagiert hätten, wenn von ihnen ein absurt zusammengeschniedener Beitrag gesendet worden wäre der sie der lächerlichkeit Preis gibt. Aber das passt genau zum ORF, den moderne Kunst die Gott lästert und Satan verherrlicht, die HRKK und somit alle Christgläubigen beleidigt wird Hochgejubelt, siehe Hrdlika, Nitsch und co.

In den ständigen Versuchen der altliberal protestantisch eingestellten Kirchenfuntionäre, das katholische Volk mit Forderung wie, einführung des Frauenpreistertums, Abschaffung des Zölibats, und ständig zum Ungehorsam gegen den heiligen Vater aufrufen, usw. genau diese sind absolut gefährlich für die Einheit der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche, die einst von fleischgewordenen Gott dem Herrn Jesus Christus gegründet worden ist.
Tradiwaberl: Danke für ihre Beiträge.
Bridget
Sorry...seh es mir das Video nicht an, weil es mir nicht um den Menschen geht, sondern um die Trid. Messe - und den Unterschied zur neuen hat Hochwürden gut aufgezeigt. Dank sei ihm.

@dorfjunge unbeugsam - man kann es besser als Treue bezeichnen.
pina
lieber puchil,ist wahrscheinlich was für die jungen--auch nicht mein ding,aber vielen gefällt es wohl---
puchil
Zu tradiwaberl allgemein:

Hier ein link zu einem Orf - Video mit tradiwaberl und im Anschluss 2 Kommentare von Leuten, die das Vide gesehen haben.

www.youtube.com/watch

„Der Sieberer, das beleidigte Würstel, versuchte seinerseits mit Beleidigungen und Scherzchen Michael Schmidt-Salomon schlecht da stehen zu lassen, was ihm aber meiner Meinung nicht wirklich gelungen ist... „

„Sieberer mit …More
Zu tradiwaberl allgemein:

Hier ein link zu einem Orf - Video mit tradiwaberl und im Anschluss 2 Kommentare von Leuten, die das Vide gesehen haben.

www.youtube.com/watch

„Der Sieberer, das beleidigte Würstel, versuchte seinerseits mit Beleidigungen und Scherzchen Michael Schmidt-Salomon schlecht da stehen zu lassen, was ihm aber meiner Meinung nicht wirklich gelungen ist... „

„Sieberer mit seinem "Heyo wir Katholiken sind cool man, komm zur Jungschar"-Getue war aus meiner Sicht die absolute Antiwerbung für die Kirche.“
bekenner
Ich mag diese Sequenzen sehr gerne. Tradiwaberl, Kompliment.Allerdings störe ich mich ein bisschen an dem Terminus "Lateinische Messe". Denn er wird in diesem Zusammenhang falsch benutzt. Tradiwaberl spricht doch hier über den AO, oder? Der AO ist aber nicht die Lateinische Messe.
pina
@Ritter dorfjunge--nicht immer gleich böses dabei denken,ich habe es halt mal zufällig gesehen--der priester und die ältere frau waren beide sehr erschrocken,der priester hat dann die hostie aufgehoben und ist so damit verfahren,wie es das kirchenrecht vorsieht....
an alle--mich würde es interessieren,was aus dem hostienwunder in polen geworden ist--neueste erkenntnisse???
dorfjunge
allerdings kommt es vor,dass bei mundkommunion-eine patene gibts ja nicht--eine hostie zur erde fällt--das habe ich schon gesehen

Ob es zufall war oder ob da jemand, auf diese harte tour, die "unbeugsamen" menschen zu handselbstkommunion bewegen, will, bleibt weiterhin unklar.
Bridget
Pina, ich weiss eine Schwester die hat ein Marmeladenglas genommen und gesammelt jeden Tag. nach einigen Monaten war dieses ein paar cm hoch mit Hostienteilchen. Das genügt mir.
Bridget
Habe diesen Priester noch nicht erleben dürfen. So ein Urteil würde ich nie wagen. Urteilt nicht, damit ihr nicht.,.... Was sicher ist, der Himmel ist mit ihm.
puchil
Bridget!

Nun ja, der Sache wäre es aber schon sehr dienlich, wenn ein Priester eine ausgereifte Persönlichkeit aufweisen kann.

pina
liebe bridget,hast du schon mal einen hostienpartikel auf die erde fallen sehen--also ich nicht,unsere hostien sind immer fest und hart---allerdings kommt es vor,dass bei mundkommunion-eine patene gibts ja nicht--eine hostie zur erde fällt--das habe ich schon gesehen.
Bridget
@puchil:
Das hat mit der Hl. Messe nicht das geringste zu tun, wenn Sie so Hochwürden sehen. Das ist das Traurige,- wenn man immer nur auf den Menschen schaut.
puchil
Leute!

Man kann zu tradiwaberl stehen wie man will.
Aber seit ich ihn im ORF bei einer Diskussionsveranstaltung gesehen habe, bei der er sich streckenweise wie ein pupertierender Junge benommen hat, habe ich schon große Vorbehalte gegen ihn.
Bridget
Wenn man bei der Trid. durch das Latein sich auf der ganzen Welt zu Hause fühlt, wenn kein Partikel von der Hl. Hostie auf die Erde fallen kann weil die Patene vorgeschrieben ist. Weil man sich immer hinknien kann bei der Hl. Kommunion. Weil keine Laien austeilen und am Altarraum zu sehen sind. Weil der Priester Richtung Osten zelebriert, die Richtung wo der Herr einst wiederkommen …More
Wenn man bei der Trid. durch das Latein sich auf der ganzen Welt zu Hause fühlt, wenn kein Partikel von der Hl. Hostie auf die Erde fallen kann weil die Patene vorgeschrieben ist. Weil man sich immer hinknien kann bei der Hl. Kommunion. Weil keine Laien austeilen und am Altarraum zu sehen sind. Weil der Priester Richtung Osten zelebriert, die Richtung wo der Herr einst wiederkommen wird.
usw. siehe hier
www.messopfer.at/site/neue-messe.php

weil das alles und noch vieles mehr in dieser Hl. Messe gegeben ist und das auch alles Gott gefällt. Warum soll man dann Werbung für die neue Hl. Messe machen wo es das nicht gibt?
pina
hat man mich richtig verstanden??? ich habe nichts hier gegen tradiwaberls erklärung der alten messe--nur,ich würde mir das gleiche auch für den ordentliche ritus wünschen.das ist alles....
pina
also mir geht es wie bibiana,ich komme sogar aus der diaspora und kenne alle die missbräuche des ordentlichen ritus nur von gloria.tv-in meinen stadtgemeinden wird die heilige messe immer sehr korrekt und voller hingabe gefeiert--ich kenne keine filmchen über belanglose weltliche themen und solche dinge---unsere priester kionsumieren die hostie immer gleich,dann teilt der priester aus---wo ich …More
also mir geht es wie bibiana,ich komme sogar aus der diaspora und kenne alle die missbräuche des ordentlichen ritus nur von gloria.tv-in meinen stadtgemeinden wird die heilige messe immer sehr korrekt und voller hingabe gefeiert--ich kenne keine filmchen über belanglose weltliche themen und solche dinge---unsere priester kionsumieren die hostie immer gleich,dann teilt der priester aus---wo ich zur messe gehe ,gibt es meist mehrere priester am altar,laien zur kommunionausteilung haben wir nicht und brauchen auch keine---ich kann mich wirklich nicht beschweren und danke GOTT für meine priester und für meine mitgläubigen,die alle sehr bei der sache sind und missbräuche gar nicht zulassen würden-----ja die zustände in linz finde ich einzigartig------------
Monika Elisabeth
In jeder Heiligen Messe der ordentlichen Form sehe ich bei uns immer den gleichen Ablauf:

Der Priester bricht die Hostie, konsumiert den Leib Christi aber nicht sofort danach, sondern legt ihn auf die große Patene zurück und lässt ihn da auch liegen, bis er vom Austeilen wieder zum Altar schreitet. Während das Dankeslied anklingt, konsumiert er dann. Ich finde dies eine unglaubliche Missachtung …More
In jeder Heiligen Messe der ordentlichen Form sehe ich bei uns immer den gleichen Ablauf:

Der Priester bricht die Hostie, konsumiert den Leib Christi aber nicht sofort danach, sondern legt ihn auf die große Patene zurück und lässt ihn da auch liegen, bis er vom Austeilen wieder zum Altar schreitet. Während das Dankeslied anklingt, konsumiert er dann. Ich finde dies eine unglaubliche Missachtung des Herrn!

Dann gibt es jedes Mal, sogar bei nur 30 Gottesdienstteilnehmern, gleich 2 Laienhelfer für die Kommunionspendung. Während die hinteren Reihen, wo seit der Anbringung des Volksaltars mehr Menschen sitzen als vorne, noch abgefertigt werden müssen, setzt sich der Pfarrer wieder hin und wartet.

Und das darf ich jedes Mal erleben... Gott sei Dank arbeiten diese Laien unter der Woche, so muss der Pfarrer bei geschätzten 25 minus 5 Teilnehmern alleine die Kommunion spenden.

Etwas Gutes hat diese Schluderei allerdings: Man lernt zu opfern und zu leiden. Und man lernt, dass es eben nicht selbstversändlich ist, einen perfekten Zugang zum Heiligen zu haben. Das muss schwer und geistig "erarbeitet" werden.

Letztendlich hat sich die christliche Menschheit wohl einen guten Teil selbst an diesen Missbräuchen verdient.

puchil
Deus semper major und pina!

"Was mich ein wenig stört, ist, neben dem "pfaffenhütchen", der Sonnenbrille und dem übertriebenen Dialekt, gerade hier, in diesem Medium Ihre ganze Kraft nur auf dieses eine Thema zu verschwenden. Die hl. Messe ist immer "das hl. Messopfer" - ob in Latein, Deutsch oder einer anderen Sprache, es vollzieht sich immer das Gleiche."

"ich freue mich schon,wenn uns tradi…More
Deus semper major und pina!

"Was mich ein wenig stört, ist, neben dem "pfaffenhütchen", der Sonnenbrille und dem übertriebenen Dialekt, gerade hier, in diesem Medium Ihre ganze Kraft nur auf dieses eine Thema zu verschwenden. Die hl. Messe ist immer "das hl. Messopfer" - ob in Latein, Deutsch oder einer anderen Sprache, es vollzieht sich immer das Gleiche."

"ich freue mich schon,wenn uns tradiwaberl die heilige messe im ordentlichen ritus so erklären wird....

Ich stimme euren letzten Beiträgen vollinhaltlich zu.
Bibiana
@Claudine

Also ich weiss nicht, was Sie immer für Messen im ordentlichen Ritus erleben....So erlebe ich das NIE. Bin aus Norddeutschland!
Bei uns wird die heilige Messe immer SEHR ANDÄCHTIG gefeiert.
Von "Missbräuchen" habe ich nur auf gloria tv erfahren, vorher nie.

Zu Zeiten der lateinischen Messe, vor dem Konzil, hat es aber auch Missbräuche, jedenfalls nach unserem Verständnis heute …More
@Claudine

Also ich weiss nicht, was Sie immer für Messen im ordentlichen Ritus erleben....So erlebe ich das NIE. Bin aus Norddeutschland!
Bei uns wird die heilige Messe immer SEHR ANDÄCHTIG gefeiert.
Von "Missbräuchen" habe ich nur auf gloria tv erfahren, vorher nie.

Zu Zeiten der lateinischen Messe, vor dem Konzil, hat es aber auch Missbräuche, jedenfalls nach unserem Verständnis heute gegeben, wie privates Rosenkranzbeten unter der heiligen Messe oder in den Beichtstuhl gehen! So schilderte es mir unlängst noch ein alter Herr.

Was Ihr Mann erlebt hat, finde ich auch unmöglich, solches habe ich aber bisher noch nie, wie schon gesagt, erlebt. "Störend" in der heiligen Messe empfinde ich heute allerdings auch das Handgeben und vor allem das Kommunionausteilen durch Laien.... Und möchte ich die hl. Kommunion auch nicht durch einen Diakon empfangen! Und die heiligen Hostien aus dem Tabernakel holen und diese nach der Kommunionausteilung wieder zurückstellen ist nach meinem Verständnis alleinige Aufgabe des Priesters. Die Priester sollten, besser dürfen sich diese Aufgaben nicht aus den Händen nehmen lassen. Obendrein hätte man, weil dann die hl. Messe auch etwas l ä n g e r dauern würde, Zeit für das Gebet nach dem Kommunionempfang.

Es darf nicht zu einer Spaltung in unserer Kirche kommen, ich hoffe, dass wir uns darin einig sind.
Claudine
@pina

bitte, wann kommt es endlich an, dass es eben NICHT zwei Riten gibt?! Ganz deutlich: es gibt nicht den ordentlichen Ritus und des ausserordentlichen.

es gibt nur EINEN Ritus - und den in zwei Formen. Als Lateinerin könnten Sie ja auch die lateinischen Texte des Vatikans (sum. pont. etc) lesen. da heißts, soviel ich weiß "antiquus".

@deus semper...

wenn die hl. Messe im Novus Ordo nich…More
@pina

bitte, wann kommt es endlich an, dass es eben NICHT zwei Riten gibt?! Ganz deutlich: es gibt nicht den ordentlichen Ritus und des ausserordentlichen.

es gibt nur EINEN Ritus - und den in zwei Formen. Als Lateinerin könnten Sie ja auch die lateinischen Texte des Vatikans (sum. pont. etc) lesen. da heißts, soviel ich weiß "antiquus".

@deus semper...

wenn die hl. Messe im Novus Ordo nicht vielfach dermaßen verquert und verunstaltet würde, hätten wir die ganze Diskussion gar nicht.
Es gibt aber nun leider mal mannigfaltige Missbräuche. Mein Mann ging vor kurzem ausnahmsweise mal in eine NOM_Messe.... da gings wieder mal zu wie auf einem Klassentreffen, und weil die Leuteln ja sowas von missionarisch bewegt sind gabs gleich eingangs der Hl. Messe eine 5minütige Filmvorführung über Klimawandel. Direkt während der4 Messe!! Sowas ist für mich nur mehr:
Salutator
Es gibt ein altes Sprichwort:
"Getroffene Hunde bellen"
pina
ich freue mich schon,wenn uns tradiwaberl die heilige messe im ordentlichen ritus so erklären wird----das kann und sollte er für einige hier,die sie nicht als ordentlich gefeiert erleben müssen oder die sie aus irgendwelchen gründen nicht mögen---BITTE TRADIWABERL---
Bibiana
@Deus semper major

Danke, Sie sprechen mir aus der Seele. Und mir scheint, so muss das hier doch hin und wieder mal sehr deutlich gemacht werden!!
a.t.m
@ deus semper major. Das mit den heiligen Meßopfer erklären sie einmal einen der sich am Volksaltar wie ein Schauspieler fühlt, und der sich dabei aufführt wie ein Komiker, und der nebenbei die lateinische Messe als Vorkonzilär und Schismatisch bezeichnet.

Natürlich haben sie Recht, das es auch noch einige Priester gibt, die die ordentliche Messe, wahrlich ordentlich Feiern, fahre aus diesen …More
@ deus semper major. Das mit den heiligen Meßopfer erklären sie einmal einen der sich am Volksaltar wie ein Schauspieler fühlt, und der sich dabei aufführt wie ein Komiker, und der nebenbei die lateinische Messe als Vorkonzilär und Schismatisch bezeichnet.

Natürlich haben sie Recht, das es auch noch einige Priester gibt, die die ordentliche Messe, wahrlich ordentlich Feiern, fahre aus diesen Grunde, wie viele andere die ich kenne, zu diesen Priestern. (bis zu 40 km pro Strecke, je nach Wochentag. An Sonn und Feiertagen bis zu 60 km in die lateinische Messe.

auch ich wünsche allen, ein gutes und von Gott unseres Herrn gesegnetes neues Jahr.
Deus semper major
Es ist und bleibt das heilige Opfer - Christus vergegenwärtigt sich in seinem Opfer auf Gogotha in dieser Feier - es ist in wahrhafter Form ein Opferritus.

Ob in der alten Form oder der sog. neuen Form, die ja wiederum eine Rückwendung auf die ganz alte Form ( im frühen Christentum) ist, es ist und bleibt immer dasselbe Mysterium.

Wenn Gott kommt, und aus Brot seinen hl. Leib, aus Wein sein hl.…More
Es ist und bleibt das heilige Opfer - Christus vergegenwärtigt sich in seinem Opfer auf Gogotha in dieser Feier - es ist in wahrhafter Form ein Opferritus.

Ob in der alten Form oder der sog. neuen Form, die ja wiederum eine Rückwendung auf die ganz alte Form ( im frühen Christentum) ist, es ist und bleibt immer dasselbe Mysterium.

Wenn Gott kommt, und aus Brot seinen hl. Leib, aus Wein sein hl. Blut macht, und sich dann in diesen "Elementen" uns schenkt, dann können wir nur anbetend und dankbar davor niederknien.
Lisi Sterndorfer
Was, wenn man die Neue Messe der 60er Jahre als veraltert, gefährlich oder geradezu böse bezeichnen würde?
Deus semper major
Lieber Mitbruder, ich erkenne ihr Wirken für die lat. Messe - so nennen sie sie ja immer sicher an. Sie mag Ihnen ja viel Kraft geben - einigen Gläubigen ja vielleicht auch und es mag ihnen richtig und gut erscheinen, so zu zelebrieren (wenn Sie es denn so tun).

Was mich ein wenig stört, ist, neben dem "pfaffenhütchen", der Sonnenbrille und dem übertriebenen Dialekt, gerade hier, in diesem …More
Lieber Mitbruder, ich erkenne ihr Wirken für die lat. Messe - so nennen sie sie ja immer sicher an. Sie mag Ihnen ja viel Kraft geben - einigen Gläubigen ja vielleicht auch und es mag ihnen richtig und gut erscheinen, so zu zelebrieren (wenn Sie es denn so tun).

Was mich ein wenig stört, ist, neben dem "pfaffenhütchen", der Sonnenbrille und dem übertriebenen Dialekt, gerade hier, in diesem Medium Ihre ganze Kraft nur auf dieses eine Thema zu verschwenden. Die hl. Messe ist immer "das hl. Messopfer" - ob in Latein, Deutsch oder einer anderen Sprache, es vollzieht sich immer das Gleiche.
Nach dem hl. Augustinus sind wir ja sogar, trotz menschlicher Schwäche und Sündhaftigkeit davor geschützt, es ungültig feiern zu können.

Glauben Sie mir, es gibt viele Mitbrüder, die sich mühen, dieses heilige Opfer in einer guten und rechten Weise zu feiern - in der Landessprache.

Ich wünsche Ihnen Gottes Segen zum Neuen Jahr und für die, hoffentlich noch vielen Jahre Ihrer Arbeit zum Heil der Menschen.
Eva
Kompliment!
holger
Monika Elisabeth
Schön das zu erfahren ... so wirds einem gleich wärmer ums Herzerl
pina
dorfjunge
PINA, ihre Gemeinde ist der strahlende Leuchtturm des Katholizismus.