Language

Clicks
7.4k
Gloria Global am 10. Januar 2017

Gloria.tv Nachrichten
Eine Kirche aus Steinen und Scheinen Deutschland. Der Publizist Gideon Böss berichtet in der „Welt“ von einer Sonntagsmesse im Kölner Dom. In dem Gotteshaus waren über 100 Menschen, aber nur 30 nahmen an der Messe teil. Die anderen – Zitat: „… [More]

Write a comment …
Cancellatore
@Sanctus Bonifatius
Vermutlich haben Sie in Ihrer Unterscheidung, was sind Christen und Nichtchristen, nicht den ganzen Umfang des Dogmas berücksichtigt, respektive nicht richtig verstanden.

Der Basler Katechismus erhellt unseren Sachverhalt deutlich und gibt uns hier eine klare Antwort:

Was gibt die Taufe?

1. Die Taufe prägt unserer Seele das unauslöschliche Zeichen eines Christen ein,
2. sie gibt uns die heiligmachende Gnade,
3. sie gibt uns die übernatürlichen Tugenden und die Gaben des …
[More]
Note Sofia M mentioned this post in Noticias GloriaTV 10 & 11. Enero 2017.
Sonia Chrisye
@Sanctus Bonifatius
Können Sie dieses Urteil Jesu akzeptieren?

Lukas 18. 18,19

18. Und es befragte ihn ein Oberer also: guter Meister, was soll ich thun, um ewiges Leben zu ererben?

19. Jesus aber sagte zu ihm:

"Was nennst du mich gut?
Niemand ist gut außer dem einigen Gott."
[More]
Gestas likes this.
Sanctus Bonifatius
@Sonia Chrisye Die Kirche Jesu Christi ist eine societas perfecta, also eine vollkommene/perfekte Gesellschaft, deren Einheit im Glauben, im Kult (also in der Gottesverehrung) und in der gemeinsamen Leitung durch den Papst besteht. Protestanten lehnen den Primat das Papstes ab, haben einen anderen Glauben, als ihn die katholische Kirche verkündet, und praktizieren eine vollkommen andere "Gottesverehrung" (wenn man das überhaupt so nennen kann). Die protestantischen Sekten sind also, in keinster Weise, mit uns in einer kirchlichen Gemeinschaft.
DJP likes this.
Sonia Chrisye
@Sanctus Bonifatius

Sie haben ein anderes Kirchenverständnis als es der vorkonziliare und vorreformatorische Thomas von Aquin hatte.
Außerhalb der "Kirche" befindet dsich erjenige, der nicht glaubt, auch wenn er Mitglied einer Institution ist.
Die Frage der Erkenntnis im Glaubensleben des Einzelnen ist eine Frage der Hingabe an Christus und damit eine Wachstumsfrage.
Wachstum wiederum hängt ab von der Art der Bewässerung, sowie von der Beschaffenheit und der Menge des Wassers, und je nach … [More]
Gestas likes this.
Sanctus Bonifatius
@Sonia Chrisye Der Wahnsinn der Religionsfreiheit wurde mehrfach vom katholischen Lehramt verurteilt. Unsere Rechte kommen von Gott und deshalb kann es kein Recht geben eine falsche Religion zu praktizieren. Irrtum hat keine Rechte.

Papst Pius IX hat den folgenden Satz in seinem Syllabus verurteilt:
Satz 15: Jedem Menschen steht es frei, eine Religion anzunehmen und zu bekennen, die er im Lichte der Vernunft als die wahre Religion erachtet

Derjenige verstößt die “evangelischen Christen”, der … [More]
Sonia Chrisye
@Sanctus Bonifatius
Religionsfreiheit in Gefahr (Welche bitte??)
Bei aller Liebe, -- es ist kein Katholik,'-- sei er nur Theologe oder auch Kleriker -- berechtigt, unter dem Deckmantel der katholischen Kirche dem Islam zu huldigen und die Christen zu verführen, seien diese katholisch oder evangelisch. Und im Endgericht entscheidet Jesus selbst, wer Sein ist.
Da wird so mancher Katholik fehlen, aber so mancher ev. Christ bei IHM sein.
Welch eine Enttäuschung für alle, die glauben, im Namen ihrer Kirchen oder auch Konfessionen einander verstoßen zu können, denn diese sind nicht Jesus.
Cancellatore
@Sanctus Bonifatius

Protestanten sind nach gängiger vorkonziliaren Theologie schon immer Christen gewesen. Die Taufe prägt der Seele ein unauslöschliches geistiges Merkmal ein, den Taufcharakter, und kann deswegen nicht wiederholt werden. Das gilt auch bei Protestanten! Zeigen sie mir eine Dogmatik, Moraltheologie oder ein vorkonziliares Kirchenrechtmanuale, welches bestreitet, dass Protestanten nicht Christen sind. Aus der Taufe folgt die Eingliederung in die katholische Kirche, auch … [More]
Sonia Chrisye likes this.
Gestas
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
Es gibt in der evangelischen Kirche Gruppen, wo man denkt, sie glauben an nichts. Dann wiederum gibt es andere Gruppen, die sehr strengt in ihrem Glauben sind z.B die Baptisten oder Pietisten. Es gibt auch andere evangelische Freikirchen, die gar nicht so weit entfernt sind von der katholischen Kirche. Es ist so, das wenn heute von der evangelische Kirche gesprochen wird, ist damit meistens die evangelische Kirche in Deutschland -EKD gemeint. Man kann das nicht vereinheitlichen..
MisterX likes this.
View 2 more likes.
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Wenn Christus Gott ist und ebenfalls der Stifter der alleinseligmachenden katholischen Religion, wovon ich als Katholik fest überzeugt bin, dann gebührt der Ehrentitel "Christ" auch tatsächlich nur denjenigen die dieser Religion angehören. Ebenfalls muss man dann auch nur zu der logischen Schlussfolgerung kommen, dass der Stifter von Religionsgemeinschaften, welche die Lehre der von Gott gestifteten Religion ablehnen, der Teufel ist und das Personen, … [More]
@Sanctus Bonifatius

Wenn Sie das als gute Verteidigung ansehen, dann ist es ja gut. Wie das wohl Gott sieht? ;-) Vielleicht sehen wir uns ja mal zufällig bei einer Kapelle der FSSPX - dann können wir ja dann zusammen einem Priester fragen, ob ich ein Gotteslästerer bin, nur weil ich andere Konfessionen auch als Christen betitle. Ich bin sehr gespannt. :D Und danke für die angeregte Diskussion, sie hat mich in meinem Glauben und in meinen Ansichten gestärkt.

Gute Nacht, schlafen Sie gut und einen guten Start dann in den neuen Tag.
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
Kennen sie den Unterschied zwischen Subjektiv und Objektiv?

Es steht mir in der Tat nicht zu über ihre Person oder über den Zustand ihrer Seele zu urteilen. Mir steht es aber sehr wohl zu, über ihre Aussagen ein Urteil zu fällen.

Wenn die Aussage, dass Personen, welche die von Christus gegründete Kirche und ihre Lehre ablehnen, ebenfalls Christen sind, nicht gotteslästerlich und unkatholisch ist, was dann?

Ich werde mich nicht dafür entschuldigen, die eine, heilige, römische, katholische und apostolische Kirche und den heiligen Glauben den diese verkündet, verteidigt zu haben.
@Falko
@alfredus

@Sanctus Bonifatius Sie schreiben: "Wenn Sie "ohne Einschränkung" zu ihren antikatholischen Aussagen stehen, dann habe ich sie doch zu Recht als nicht katholisch bezeichnet. Warum beschweren Sie sich eigentlich? Mal ganz davon abgesehen, dass ihre Aussagen für sich sprechen und jeder der sich halbwegs mit der katholischen Lehre befasst hat weiß, dass das was Sie von sich geben nicht katholisch ist."

Es ist ja kein Problem, wenn Sie sich dazu berufen fühlen, über mich zu rich… [More]
Gestas likes this.
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Schade das sie meine Fragen nicht beantwortet haben.

Wenn Sie "ohne Einschränkung" zu ihren antikatholischen Aussagen stehen, dann habe ich sie doch zu Recht als nicht katholisch bezeichnet. Warum beschweren Sie sich eigentlich? Mal ganz davon abgesehen, dass ihre Aussagen für sich sprechen und jeder der sich halbwegs mit der katholischen Lehre befasst hat weiß, dass das was Sie von sich geben nicht katholisch ist.

Ich habe den Namen eines Heiligen … [More]
@alfredus Nein, ich bin ein friedliebender Mensch, aber ich lass mir nicht meine Religion absprechen.
Gestas likes this.
alfredus
Schon ist man wieder am Zanken, @ KTmV und @Sanctus Bonifatius... Was soll diese Rechthaberei ? Das entzweit und führt zu nichts, weil jeder auf seinem Standpunkt verharrt. Geduld und Demut sind auf diesem Portal angesagt.
Gestas likes this.
Falko
@Sanctus Bonifatius Fragen beantwortet man nicht mit Gegenfragen, das ist bloße Taktiererei und führt nicht zu einem Denkprozess.
Gestas likes this.
@Sanctus Bonifatius Ich danke Ihnen für die Auflistung aller dieser Zitate, so habe ich eine gute Sammlung dessen, was ich geschrieben habe. Und ich stehe zu jedem dieser Sätze, ohne Einschränkungen.

Nur ein paar Ergänzungen, damit Sie nicht schon wieder meinen, Sie können sich erneut besserwisserisch über mich stellen. Wobei, allein die Tatsache, dass man als eigenen Profilnamen einen Heiligen nimmt, sprich sich selber als Heiliger ...... verkauft, sagt ja schon einiges darüber aus, wie viel… [More]
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV

Hier sind Zitate von Päpsten:

Auszug aus der Enzyklika Satis Cognitum von Leo XIII:

Anerkennung der einen Kirche ist heilsnotwendig
Man muss sich also ein zweites, Christus ähnliches Haupt denken und einen zweiten Christus, wenn man sich außer der einen Kirche, welche der Leib Christi ist, noch eine zweite denken will. „Seht zu, was ihr vermeiden, was ihr tun, was ihr befürchten sollt! Es kommt vor, dass im menschlichen Leibe, oder vielmehr vom Leibe, … [More]
@Sanctus Bonifatius Dass meine Aussagen nicht katholisch, gegen das Lehramt und die Tradition seien, ist eine Lüge. Beweisen Sie mir, dass es eine Lüge ist, oder sonst nehmen Sie es bitte zurück. Sie sagen zwar, Sie wollen sich nicht über mich stellen, machten es aber genau wieder. Was gibt Ihnen das Recht, mich, eine praktizierende, junge katholische Person, die die Alte Messe besucht, so zu verunglimpfen?
Langsam enttäuscht es mich immer mehr, wie sehr man von anderen traditionellen Personen … [More]
Gestas likes this.
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Ich beurteile Sie und @Priska lediglich an ihren eigenen, nicht katholischen, dem Lehramt und der Tradition entgegenstehenden, nach Konzilskirche klingenden Aussagen und habe keineswegs die Intention mich über Sie beide zu stellen.

@Falko Gegenfrage(n): Christus sagte "Ich bin die Wahrheit". Ist jemand der die Wahrheit (also Christus) ablehnt ein Christ? Wenn ja, kann man dann auch Mohammedaner, Juden, Hindus oder andere Satansanbeter als Christen bezeichnen?
Bedenken Sie das es vollkommen egal ist ob man ein Dogma leugnet oder alle, Ungläubig bleibt Ungläubig.
DJP likes this.
alfredus
Das Fehlverhalten so mancher Christen in Kirche und Gottesdienst, kann und muss man der Ökumene anlasten. Was gut gedacht war, entwickelte sich zu einem lauten Sprechen, Begrüßen, Klatschen und wird damit zum sakralen Gegenteil und Unverstand. Das ist bei den Protestanten üblich und hat sich so in unsere Kirche eingenistet und verbreitet. Selbst der Frauen-Gebetstag hat sich mancherorts zu einem lauten Spektakel entwickelt. So ergibt sich aus der Ökumene heraus die Tatsache, dass katholische … [More]
Gestas likes this.
Nazareth!
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
Der katholische Katechismus enthält keine Meinung, sondern gibt das (authentische) Lehramt wieder!
@Nazareth! Ist doch ok, ich lasse Ihnen gerne Ihre Meinung. Wir haben ja Meinungsfreiheit in unserem Land und es ist kein Problem, wenn Sie das anders sehen als ich. Liebe Grüsse
RupertvonSalzburg
Wozu ist dann Ella de Groot Pfarrerin, wenn es wie sie sagt, keinen Gott gibt. Hat eindeutig den Beruf verfehlt!
Gestas likes this.
Hayat!
@Nazareth!
Der zweite von links aus Ihrer BandBande gefällt mir.
Gestas likes this.
Nazareth!
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV

Kleiner Katechismus
Was heißt glauben? Glauben heißt, alles für wahr halten, was Gott geoffenbart hat und durch die Kirche zu glauben lehrt.

Somit scheiden Protestanten aus und sind damit offiziell Ungläubige.
Nazareth!
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV @Boni

Nein, dass ist auch meine Ansicht, nicht nur @Boni seine. Es gibt nur Katholiken und Ungläubige. Die Protestanten gehören natürlich zu den Ungläubigen, da sie nicht den ganzen Glauben haben. Ungläubig bedeutet nicht alles zu glauben. Die Muslime glauben, dass Gott Schöpfer ist, aber sie glauben nicht, dass Christus der Sohn Gottes ist. Damit sind diese schon ungläubig. Protestanten glauben z.B. an die Wandlung nicht und sind damit schon ungläubig (vergl. Joh 6,53-71). @Boni hat absolut recht.
Falko
@Sanctus Bonifatius Christus heilte auch am Sabbath. War er Heide?
@Sanctus Bonifatius Seien Sie nicht überheblich im Sinne von "Wir Katholiken.... aber ihr..."
Ich bin römisch katholisch, und nicht Konzilskirche, bin schliesslich pro Tradition und Alte Messe. Dieser Kommentar gegen mich und @Priska ist einfach nur arrogant.
Priska likes this.
@Boni Das ist aber allein IHRE Meinung, dass es nur Katholiken und Ungläubige gibt. Es gibt nicht ein Absolutum und daneben nichts. Ungläubig heisst ja NICHT-gläubig, also heidnisch. Braucht man den Begriff jedoch für alles, was nicht katholisch ist, sind wir schon sehr nahe an der islamischen Terminologie, die alle Nichtmuslime oder Muslime anderer Konfession, egal wessen Bekenntnises, als Ungläbige betitelt. Aber unsere Religion ist ja Gott sei Dank etwas aufgeklärter und hat solche Abkanzelungen nicht nötig, sollte man meinen. Liebe Grüsse
Felix Staratschek
Was war das für eine Messe im Dom? Da ich ab und zu im Dom bin, kann ich nur sagen, sowas habe ich noch nicht erlebt. Oder wurde ein Gottesdienst in einer der Seitenkapellen gemeint? Da ist der Dom für alle Besucher offen und nur der Chorumngang ist dann meist gesperrt. Wenn ich auf Reisen bin, gehe ich, wenn das Umsteigen genug Zeit lässt auch immer wieder in den Dom. Manmchmal isxt dann auch eine Messe in einer der Kapellen. Da der Dom keinen Eintritt kostet, weiß ich nicht, was hier die "… [More]
Sunamis 46
Gute Nacht es ist so weit
Jetzt ist wieder schlafi zeit ähnlichkeitenit dem molto des musikantendtadels kiestest bekenne ich sind vorhanden
Boni
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV,
da ich nicht weiß, was “Christsein“ bedeutet, spreche ich es auch niemandem ab. Wichtig ist, dass Sie verstehen, dass es nach unfehlbarer Lehre der Kirche nur Katholiken und Ungläubige geben kann. Wer, wie Protestanten, selbst ausgedachte Götter anbetet, ist eben ungläubig.
Priska
Sanctus bonifacius auf ihrem Kommentar werde ich nicht antworten, das überlasse ich den User Katholische Tradition mit vernunft.
Priska
Eugenia das Schöne dass du über die Frauen geschrieben hast ,soll ein Witz sein, jetzt bin ich aber ganz deprimiert und traurig
Sanctus Bonifatius
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV
@Priska
Für sie mögen Häretiker "Christen" sein, für uns Katholiken und für das Lehramt der einen, heiligen, römischen, katholischen und apostolischen Kirche (nicht zu verwechseln mit der Konzilskirche, Konzilssekte, V2-Religionsgemeinschaft, Kirche des neuen Advents etc.) ist jeder der auch nur ein einziges Dogma leugnet wie ein Heide anzusehen.
alfredus likes this.
Priska likes this.
cyprian
"Mehr"-Festival: ich habe nichts gegen solche meetings, auch nichts gegen christliche Rockkonzerte. Aber eine heilige Messe darin einzubauen bzw. ein Rockkonzert in die Messe einzubauen ist ein absolutes no go!! Die hl. Messe ist die Vergegenwärtigung von Golgotha; und da sollte alles ruhig und besonnen zugehen mit passenden traditionellen Kirchenliedern oder noch besser: mit Gregorianik. Die Messe ist das mysterium fidei. Stilles Gebet, Insichgehen und Staunen über dieses Geheimnis sind in solchen event meetings nicht möglich. Für Klamauck und action und ist davor oder danach Zeit.
bert likes this.
View 2 more likes.
Priska
:'( das habe ich nicht als Witz empfunden aber ich sehe es jetzt als Witz an 😄😃😚
Eugenia-Sarto
@Priska Nicht gemerkt, dass es ein Witz war?
Priska likes this.
elisabethvonthüringen
Ach, wie schön...und tröstlich!

<<Manchmal lohnt sich das Lesen des Portals gloria.tv durchaus, da es dort außer der obligatorischen Apokalyptik auch ab und zu tiefergehende Beiträge gibt, die das Nachdenken anregen. Unter anderem deswegen publizieren wir auch dort, um ein wenig das Niveau zu beeinflussen, hoffentlich in der positiven Richtung. Dank gloria.tv haben wir einen Aufsatz von Rüdiger Altmann entdeckt, der am 06.07.1970 im sage und schreibe dem [More]
alfredus
Die ökumenische Veranstaltung " Mehr " bringt für den Glauben nicht mehr, sondern weniger Glaubenssubstanz. So wie alle großen katholischen Veranstaltungen, wie auch der Weltjugendtag, tendieren diese zu einem großen " extremen Event " nur für den Augenblick. So empfinden es die meisten Teilnehmer, als ein Treffen von Gleichgesinnten und Freunden. Ein Glaubensimpuls kann da nicht entstehen, weil die Sakramentalität total zugedeckt und dabei untergeht, nicht mehr wahrgenommen wird.
RupertvonSalzburg likes this.
View 2 more likes.
@Eugenia-Sarto Ich hab es etwas verändert, um auch dem anderen Geschlecht gerecht zu werden :D

"Viele Frauen und Männer sind mitfühlend und sozial.

Viele Frauen und Männer weinen.

Sie machen immer kleine Dinge, um zu zeigen, dass sie sich kümmern.

Viele Frauen und Männer werden auf keinen Fall aufgeben, bis sie das Beste für ihre Kinder bekommen.

Viele Frauen und Männer haben die Fähigkeit, zu lächeln, wenn sie so müde sind, dass sie kaum aufstehen können.

Viele Frauen und Männer wissen, … [More]
RupertvonSalzburg likes this.
Priska likes this.