Sprache

Klicks
6,7 Tsd.
Zum Mitsingen: "Ich habe gesungen hinein in die Nacht"

Hatzenstein
Zum Mitsingen ein Lied von Kaplan Alfred Flury (1934-1865), das wir in den 60-er Jahren in unserer Ministrantengruppe oft gesungen haben. Eine sehr harmonische Melodie und ein einfacher Text, der … Mehr

Kommentieren …
patzk
Muss denn in jedem Lied der Name Jesus vorkommen?
Auch wenn es sich um ein weltlichtes Lied handelt, finde ich doch, dass es sehr gut in unsere Zeit passt. Manchmal sind es die einfachen "seichten" Lieder, die die Menschen zum Nachdenken anregen und zum Mitsingen einladen.
Der Text drückt doch eine Menge Sehnsucht nach unserem Herrn und Bruder Jesus aus, ohne dass er selber genannt wird
Wie … Mehr
Hatzenstein
Das ist richtig, liebe a.t.m.,ich denke auch so, es ist ein vielleicht seichter Text, aber er regt zum Nachdenken an, und dann kommt man vielleicht auf IHN.
Liebe Grüße!
a.t.m
Ein schönes weltliches Lied, aber für ein echtes Kirchenlied geht mir im Text Gott der Herr, Jesus Christus oder ähnliches ab.
ursula
ja meine Ausbildung war 1970 und da waren seine Lieder hochaktuell
ursula
Ja,die Lieder von Kaplan Flury haben wir viel gesungen während meiner Ausbildung.Fast jeden Abend lief die Schallplatte ,die sind einfach wunderschön.
Hatzenstein
Mein letztes Lied ist ja dann auch von Flury, ich hatte es (ohne Quellenangabe) bei Laudato si gefunden.
Hier meine Interpretation zum Misingen:
Zum Mitsingen: "Es geht ein Weg so weit, so weit"
Ich finde die Lieder einfach und schön!
Hatzenstein
Es heißt natürlich:
Kaplan Alfred Flury (1934-1986) - sorry!