Clicks3K

Welteinheitsreligion auf dem Vormarsch: First Muslim Christian Christmas Song | Haider Ali Chao & Michelle Sebastain | 2018

Sonia Chrisye
1703
First Muslim Christian Christmas Song mit Dt. Übersetzung ____Lyrics____ La illaha illallah (There is no one worthy of worship except God alone) Es gibt niemanden, der es wert ist, angebetet zu werd…More
First Muslim Christian Christmas Song mit
Dt. Übersetzung ____Lyrics____
La illaha illallah
(There is no one worthy of worship except God alone)

Es gibt niemanden, der es wert ist, angebetet zu werden, außer Gott allein.
Gott kennt die Herzen der Menschen und ihre Sehnsucht nach Liebe und Frieden untereinander.
Die Kritik in diesem Thread gilt nicht den Jugendlichen, sondern den Verantwortlichen, die die Jugend nicht mehr zu dieser Quelle des Lebens führen, der diese elementarsten Bedürfnisse befriedifen kann gerade nach Frieden, nach Freundschaft, nach der Liebe, die die Schönheit der Seele ist, nach Jesus Christus.
Aber, diejenigen, die IHN von ganzem Herzen suchen, von denen wird er sich finden lassen.

La illaha illallah (There is no one worthy of worship except God alone) La illaha illallah (There is no one worthy of worship except God alone) La illaha illallah (There is no one worthy of worship except God alone)

Let us unite, let us be one.
When we believe in one God,
when we live in one world One God,
one world One God,
one world
No matter how many problems we have,
One day they will be solved
Let us share our sorrows,
Let us celebrate happiness together.
Let us unite, let us be one.
Through the same eyes,
Let us dream the same dream
When we believe in one God,
when we live in one world
When we believe in one God,
When we believe in one God,
We believe in one world,
We believe in peace and love,
We believe in humanity! One God,
one world One God, one world
Let us live every moment of celebration together
Sing about my thoughts along with me.
Let us unite, let us all be one.
Let us sing one melody, one song
When we believe in one God,
when we live in one world
When we believe in one God,
When we believe in one God,
We believe in one world,
We believe in peace and love,
We believe in humanity!
One God, one world One God, one world... Ilahi (My God)
Halelujah (Praise God)
Ilahi (My God)
Halelujah (Praise God)
Ilahi (My God)
Halelujah (Praise God)

Lasst uns vereinen, lasst uns eins sein.
Wenn wir an einen Gott glauben,
wenn wir in einer Welt leben,
ein Gott, eine Welt, ein Gott,
Eine Welt,
Egal wie viele Probleme wir haben,
Eines Tages werden sie gelöst sein.
Lasst uns unsere Sorgen teilen,
Lasst uns gemeinsam das Glück feiern.

Lasst uns vereinen, lasst uns eins sein.
Mit den gleichen Augen
Lass uns den gleichen Traum träumen
Wenn wir an einen Gott glauben,
wenn wir in einer Welt leben,
Wenn wir an einen Gott glauben,
Wenn wir an einen Gott glauben,
Wir glauben an eine Welt,
Wir glauben an Frieden und Liebe,
Wir glauben an die Menschheit!
Ein Gott, Eine Welt, Ein Gott, eine Welt
Lass uns jeden Moment der Feier zusammen leben.
Singt mit mir über meine Gedanken.

Lasst uns vereinen, lasst uns alle eins sein.
Lassen Sie uns eine Melodie, ein Lied singen.
Wenn wir an einen Gott glauben,
wenn wir in einer Welt leben,
Wenn wir an einen Gott glauben,
Wenn wir an einen Gott glauben,
Wir glauben an eine Welt,
Wir glauben an Frieden und Liebe,
Wir glauben an die Menschheit!
Ein Gott, eine Welt Ein Gott, eine Welt ... Ilahi (Mein Gott)
Haleluja (Gott sei gelobt)
Ilahi (mein Gott)
Haleluja (Gott sei gelobt)
Ilahi (mein Gott)

Haleluja (Gott sei gelobt)

Quelle:
Haider Ali Chao & Michelle Sebastain | 2018 Music Arranged by: Aamir Qureshi Audio: Omer Qureshi, ODS Karachi Edit & Post: Tna Production Directed by: Ali Arman Baltistani For more Subscribe to TNA Records.
Es gibt immer und überall Extremisten, Fanatiker und grausame Bösewichte, die ihre Macht demonstrieren durch Unterdrückung und Ausnützung von Schwächeren, vor allem Frauen und Kindern. Im Islam scheinen diese jedoch besonders häufig vertreten zu sein gemäss bisherigen Erfahrungen mit diesen Leuten, die zum Teil auch selber darunter leiden und sich nicht wehren können.
Sonia Chrisye likes this.
@Don Reto Nay, @Maria Katharina - - - Ich denke, der Vorwurf gilt denen, die es gesagt haben, gleichwohl aber auch den Türöffnern, den Genderideologen, den Feministen, usw. und etc..
Die Gesellschafts - und Kirchenpolitik der "Öffnung für alles" - grenzenlos, uferlos und bodenlos, - - das wirkt schon wie eine Einladung zur Hurerei, nicht nur menschlicher sondern auch geistlicher Art.
DER PROP…More
@Don Reto Nay, @Maria Katharina - - - Ich denke, der Vorwurf gilt denen, die es gesagt haben, gleichwohl aber auch den Türöffnern, den Genderideologen, den Feministen, usw. und etc..
Die Gesellschafts - und Kirchenpolitik der "Öffnung für alles" - grenzenlos, uferlos und bodenlos, - - das wirkt schon wie eine Einladung zur Hurerei, nicht nur menschlicher sondern auch geistlicher Art.
DER PROPHET HESEKIEL (EZECHIEL) z. B. spricht von Jerusalem als von einer treulosen Frau. Und heute? Ja, die Kirche ist genau so treulos und hurt mit anderen Religionen.
Wenn man diese Kapitel des Propheten Ezechiel alle liest, da schont der Prophet nicht und zeigt klare Kante mit einer Sprache, die die Netzteufel mit #HateSpeech bezeichnen würden. An Ezechiel werden sich die sprachwissenschaftlichen theologischen Genderideologen noch die Zähne ausbeißen.
Ich erinnere mich, dass Sie, lieber @Don Reto Nay, ein Buch über diesen Propheten geschrieben haben. Das wird es in sich haben. Leider gibt es das Buch nicht in deutscher Sprache. Das bedaure ich zutiefst.

Stellen Sie sich vor, lieber @Don Reto Nay, da gab es in einem Restaurant ein Angebot unter dem Namen: " Kaffee "bodenlos" ". Das heißt: Jedes weitere Heißtränk, sei es Kaffee, Tee Kakao etc. gab und gibt es innerhalb eines bestimmten Zeitraumes umsonst, wenn man sich speziell für dieses Angebot entscheidet.

Die Grenzenlosigkeit erlebt man also jetzt auch schon bei Kaffee und Kuchen.
Don Reto Nay likes this.
@sonia Christye: Dem Islam vorzuwerfen, die westlichen Frauen zu Huren zu machen, ist wohl etwas Ungerecht. Ist es nicht die westliche Gesellschaft, welche die Frauen "verhurt" hat?
Ne, das passt schon.
Die Aussage kommt ja von jenen: "Eure Kinder werden unsere Sklaven und eure Frauen unsere Huren sein".
Sonia Chrisye likes this.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
Ratzi
Wir werden den Islam noch kennenlernen, aber erst dann, wenn es keinen Ausweg mehr gibt. Islam ist die Hölle auf Erden. Es ist die Herrschaft Satans in der materiellen Welt.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Sonia Chrisye likes this.
@Don Reto Nay
Philosemitismus (von griech. philos – „Freund“ – und Semitismus) ist seit etwa 1880 ein Sammelbegriff für eine den Juden, dem Judentum oder seinen Kulturleistungen gegenüber wohlgesinnten Haltung, deren konkrete Inhalte und Motivationen vielfältig sind. Ursprünglich wurde es als abwertendes Schlagwort vor allem von Antisemiten verwendet.
Suchet den Frieden und jaget ihm nach. …More
@Don Reto Nay
Philosemitismus (von griech. philos – „Freund“ – und Semitismus) ist seit etwa 1880 ein Sammelbegriff für eine den Juden, dem Judentum oder seinen Kulturleistungen gegenüber wohlgesinnten Haltung, deren konkrete Inhalte und Motivationen vielfältig sind. Ursprünglich wurde es als abwertendes Schlagwort vor allem von Antisemiten verwendet.
Suchet den Frieden und jaget ihm nach. Der Ausdruck war ursprünglich ein Kampfbegriff deutscher Judengegner gegen ihre nichtjüdischen Gegner. Er setzt den Begriff des Antisemitismus voraus, der in Deutschland und Österreich um 1865 aufkam.
Christen sind segensreiche Philosemiten im wahrsten Sinne des Wortes, da ist der Kampf beendet. Und das tut allen gut.
Das ist für mich eine hervorragende Entdeckung, die ich jedem entgegenhalte, der mich mit dem Kampfbegriff Nazi beschimpfen will.
Gibt es "Semiten" überhaupt?
@Don Reto Nay
Das ist eine gute Frage an Sie, lieber @Don Reto Nay, denn Sie sind ein kompetenter Kirchenhistoriker.
Es gibt Juden, die sind schwarz, andere sehen aus wie Inder, andere haben Schlitzaugen, andere sind blond und blauäugig. Sind jetzt das "Semiten"?
Wir dürfen uns die Themen nicht vom Feind vorgeben lassen.
Sonia Chrisye likes this.
Dann müssen wir Wikipedia abschaffen, und ich müsste meine autodidaktischen Theologiestudien aufgeben. Das hätte Folgen für Sie. Die Seminarräume für Ihre Vorlesungen würden übervoll mit Neuzugängen.
Wikipedia
Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet in seiner modernen Bedeutung[1] die zielgerichteten Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.[2][3][4][5] Dies steht im Gegensatz zu pluralistische…More
Wikipedia
Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet in seiner modernen Bedeutung[1] die zielgerichteten Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.[2][3][4][5] Dies steht im Gegensatz zu pluralistischen[6] und kritischen[7] Sichtweisen, welche durch unterschiedliche Erfahrungen, Beobachtungen und Bewertungen sowie einen rationalen Diskurs[8][9] geformt werden.
Wikipedia = Propaganda
Pater Jonas likes this.
@Don Reto Nay, ich glaube, keiner Ihrer Studierenden unternimmt hier auf GTV zielgerichtete Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.
Wir möchten selig werden durch das Festhalten an der WAHRHEIT JESU CHRISTI, und keiner ist bereit, einen falschen …More
@Don Reto Nay, ich glaube, keiner Ihrer Studierenden unternimmt hier auf GTV zielgerichtete Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.
Wir möchten selig werden durch das Festhalten an der WAHRHEIT JESU CHRISTI, und keiner ist bereit, einen falschen Glauben anzunehmen, über dessen Folgen hier ausgiebig diskutiert wurde und noch wird, - - - und das ist doch sicher legitim.
Wir haben Angst, dass unsere Kirchen uns verraten.
Wie sollen wir uns dagegen wehren? Welche Vorschläge unterbreiten Sie Ihren Usern?
Ratzi
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye "Antisemitismus" ist ein Kampfbegriff, erfunden von den Khasaren (siehe Buch "Der dreizehnte Stamm" von Arthur Köstler). Nimmt mich nur wunder, was eigentlich "Semitismus" ist. Weiss das jemand? Wenn es "Antisemitismus" gibt, dann muss es doch auch "Semitismus" geben.
Sem ist eine Legendenfigur und 90 - 95% der sog. "Semiten" sind Araber. Ist also ein Antisemit …More
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye "Antisemitismus" ist ein Kampfbegriff, erfunden von den Khasaren (siehe Buch "Der dreizehnte Stamm" von Arthur Köstler). Nimmt mich nur wunder, was eigentlich "Semitismus" ist. Weiss das jemand? Wenn es "Antisemitismus" gibt, dann muss es doch auch "Semitismus" geben.
Sem ist eine Legendenfigur und 90 - 95% der sog. "Semiten" sind Araber. Ist also ein Antisemit gegen die Araber?
Auch der Begriff "Jude" ist nicht alt und erst in der Neuzeit entstanden. Die Italiener z.B. kennen den Begriff immer noch nicht, sie verwenden Hebräer statt Juden, was den historischen Fakten näher kommt. Im Englischen ist der Begriff "Jew" (=Jude) erst etwa 200 Jahre alt. Unterscheiden muss man zwischen "Jude" und "Judäer", wird aber heute auch nicht gemacht.
Es hat auch nie ein jüdisches Volk gegeben. Dieses ist eine reine Erfindung der Khasaren. Man lese das bekannte Buch von Shlomo Sand mit dem Titel "DIE ERFINDUNG DES JÜDISCHEN VOLKES", und man kann alle Legenden über das sog. "Jüdische Volk" vergessen.
Schon zu Jesu Lebzeiten lebten rund 50% der "Juden" ausserhalb Palästinas (Diaspora), viele davon im Handel und Geldverleih tätig.
@Don Reto Nay
Ich stelle gerade fest: Die Europäer sind Philosemiten. Das ist etwas ganz Neues. Da wäre es doch angesagt, daß die Gleichstellungsbeauftragten unserer Links-Grünen Regierung mit schwarz-gelben Punkten unseren Juden und Muslimen den Kampf ansagen gegen den Antiphilosemitismus, der aus Unkenntnis darüber, daß es ihn überhaupt gibt, völlig verschlafen wurde.
de.wikipedia.org/wiki/…More
@Don Reto Nay
Ich stelle gerade fest: Die Europäer sind Philosemiten. Das ist etwas ganz Neues. Da wäre es doch angesagt, daß die Gleichstellungsbeauftragten unserer Links-Grünen Regierung mit schwarz-gelben Punkten unseren Juden und Muslimen den Kampf ansagen gegen den Antiphilosemitismus, der aus Unkenntnis darüber, daß es ihn überhaupt gibt, völlig verschlafen wurde.
de.wikipedia.org/wiki/Philosemitismus
@sonia Christye: Man darf nicht vergessen, dass Begriffe wie "Antisemitismus", "Antijaphetismus", "Homophobie" Propagandabegriffe sind. Wir sollten uns nicht auf Propaganda-Niveau herunterlassen.

Wenn in Berlin Chaos herrscht, dann gibt es nur einen Schuldigen: Jene, die dafür zu sorgen hätte, dass kein Chaos herrscht.
www.youtube.com/watch
Hier ein realistisches Bild von Silvesterszenen in Berlin 2018.

Liebe Frau Merkel, möchten Sie uns endgültig zum Abschuss freigeben?

@Don Reto Nay, @Nobody tells the truth
@Maria Katharina, @Ratzi, @Gestas

Einige Fragen möchte ich an Sie, - an Euch stellen :
1.) Der deutschen Bevölkerung, insbesondere den Christen, wird Antisemitismus vorgeworfen, sei er jüdisc…More
www.youtube.com/watch
Hier ein realistisches Bild von Silvesterszenen in Berlin 2018.

Liebe Frau Merkel, möchten Sie uns endgültig zum Abschuss freigeben?

@Don Reto Nay, @Nobody tells the truth
@Maria Katharina, @Ratzi, @Gestas

Einige Fragen möchte ich an Sie, - an Euch stellen :
1.) Der deutschen Bevölkerung, insbesondere den Christen, wird Antisemitismus vorgeworfen, sei er jüdischer oder arabischer Herkunft.
Wie wird der Kampf gegen das Christentum bezeichnet?
Gibt es einen Begriff für die Nachkommen Japhets? Wo bleibt der Kampf der BRD gegen
den Antijaphetismus?
Oder gibt es einen anderen Begriff für die christlichen Nachkommen der Europäer?

2.) Haben deutsche Politiker das Personal zum Schutz der eigenen Staatsbürger für einen wild um sich schießenden Mob

als Freiwild preisgegeben?

3.) Das, was hier geschieht, hat weder mit dem moderaten Islam, weder mit Judentum noch mit Christentum etwas zu tun, das ist aus meiner Sicht eine Anweisung direkt aus der Hölle, einer Hölle auf Erden, in der sich eine Allianz zur Vernichtung der Menschheit gebildet hat. Sie ist sichtbar geworden für alle, die weder an Satan noch an die Hölle glauben können. Man glaubt es erst, wenn man selbst in ihr versinkt. Wer soll sie da herausholen?
Gestas likes this.
@Don Reto Nay
@Nobody tells the truth
@Maria Katharina

Lieber Don Reto, hier einmal eine hoffentlich differenzierte Betrachtung der Kopten in Ägypten über den Islam:
www.zeit.de/2011/03/Kopten-Aegypten/seite-2
Das Magazin DIE ZEIT steht politisch zwar links, aber ich denke, der Bericht entspricht den wahren Begebenheiten in Ägypten 🇪🇬.
Sie sind erschreckend.

Und das Wort Gottes sagt uns …More
@Don Reto Nay
@Nobody tells the truth
@Maria Katharina

Lieber Don Reto, hier einmal eine hoffentlich differenzierte Betrachtung der Kopten in Ägypten über den Islam:
www.zeit.de/2011/03/Kopten-Aegypten/seite-2
Das Magazin DIE ZEIT steht politisch zwar links, aber ich denke, der Bericht entspricht den wahren Begebenheiten in Ägypten 🇪🇬.
Sie sind erschreckend.

Und das Wort Gottes sagt uns durch den Propheten Haggai, warum SEIN HAUS, die Kirche, so wüst dasteht:

Ihr erwartet wohl viel, aber siehe, es wird wenig; und wenn ihr’s schon heimbringt, so blase ich’s weg. Warum das?, spricht der HERR Zebaoth. Weil mein Haus so wüst dasteht und ein jeder nur eilt, für sein Haus zu sorgen.
Haggai 1,9


Es scheint mir der Egoismus der C-Parteien in Deutschland zu sein um der Wählerstimmen willen, der die politischen Funktionäre der Christen und Muslime zusammenarbeiten lässt, bis das christliche Haus zum Einsturz gebracht ist.

Wir tragen in unserem Land die Hauptverantwortung für das, was wir tun, und um der Macht willen, ja, der "HausMacht" verraten wir das Heiligtum Gottes.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Gestas likes this.
@Maria Katharina: Sie sollten auch lernen, geduldig zu argumentieren, statt mit Brachial-Vokabular um sich zu schlagen. Der "Islam", der die Christen umbringt, wird von Ihrem Land, also von der CDU, politisch unterstützt. Folglich stecken "die Christen" hinter dem Massaker. Wir müssen lernen, ohne Brachial-Vokabular, mit kühlem Kopf und vor allem differenziert zu argumentieren.
Genau. Und die Christen haben auch den Koran geschrieben.
Bin bestens im Bilde, Sie offenbar nicht.
Aber man kann ja dazu lernen, gell?
Gestas likes this.
Dasmussmalgesagtwerden and one more user like this.
Dasmussmalgesagtwerden likes this.
gennen likes this.
@Maria Katharina: Sie können durchaus solchen Argumentationsmustern auf den Leim kriechen, aber sie müssen dann damit rechnen, dass die gleichen Muster auch gegen Ihre eigene Religion verwendet werden.
Oh, das macht mir nichts aus.
Auf den Leim krieche ich nicht. Bin Bestens im Bilde, danke!
@Maria Katharina: Ich meine, wir sollten nicht mit Mitteln gegen den Islam kämpfen, die von der kirchenfeindlichen Exegese abgekupfert wurden.
Man muss den Islam als das sehen, was er ist.
Gestas likes this.
Der Islam ist und bleibt eine satanische Religion.
Da ist es Blödsinn, ihn mit dem Buddhismus o.Ä. auf eine Stufe stellen zu wollen.
Dass auch jene andere Religionen falsch sind, ist auch klar.
Aber keine bringt gezielt soviele Christen um und ruft in den Suren dazu auf, dass jene getötet werden sollen.
Da haben Sie aber leider nichts verstanden @Don Reto Nay
Glaube nicht!! @Nobody tells the truth (diesmal ohne Punkt).
Gestas likes this.
Ebenso, wie Ihre Meinungen und Ansichten.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Jüdischer Philosoph warnt for Islamisierung: Man müsste vielleicht unabhängigere Stimmen zitieren.
Ratzi
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye @Nobody tells the truth @Pater Jonas Schaut bitte diesen Flyer an, er ist die kürzest mögliche Zusammenfassung (nur 2 Seiten) der ca. 1'100-seitigen Dissertation von Père Edouarc-Marie Gallez. Bahnbrechende Dissertation von Père Edouard-Marie Gallez: Chronologie der Entstehung des Islams
Der Islam ist aus einer jüdischen Sekte (genannt die "Judeonazarener") heraus…More
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye @Nobody tells the truth @Pater Jonas Schaut bitte diesen Flyer an, er ist die kürzest mögliche Zusammenfassung (nur 2 Seiten) der ca. 1'100-seitigen Dissertation von Père Edouarc-Marie Gallez. Bahnbrechende Dissertation von Père Edouard-Marie Gallez: Chronologie der Entstehung des Islams
Der Islam ist aus einer jüdischen Sekte (genannt die "Judeonazarener") heraus entstanden und hat null und nichts mit einer neuen Offenbarung oder einem Propheten zu tun. Einen sog. arabischen Propheten kommt in der historischen Islam-Geschichte gar nicht vor. Welche reale Funktion sollte der nur haben? Auch Mekka hat es damals gar nicht gegeben. Der Islam ist im Gebiet des heutigen Syrien entstanden und nicht wie der Islam falsch behauptet in Arabien.
Der Hass zwischen Sunniten und Schiiten ist in erster Linie ethnisch und nicht religiös: Die Perser (Schiiten) und die Araber (Sunniten) haben sich Jahrtausende lang gehasst, weil sie ethnisch, kulturell und sprachlich nichts gemeinsam haben und einander total fremd sind (die Perser waren Arier!). Der Hass wurde grösser, als die Araber im 7. Jahrhundert Persien überfallen und erobert und die Perser zwangsislamisiert und ausgebeutet haben.
Die syrischen Alawiten sind eine Abspaltung aus der Zeit, wo sich die Judeonazarener arabisiert haben und langsam zu einer rein arabischen Sekte übergegangen sind, d.h. zum Primo-Islam, der rein arabisch war). Als Jesus ums Jahr 640 nicht zurückkam, massakrierten die Araber aus Enttäuschung darüber die nicht-arabischen Judeonazarener. Ab ca. 640 setzten sich die Judeonazarener nur noch aus Araber zusammen und von da an entwickelte sich auch der Primo-Islam.
Der Islam ist nichts anderes als arabisiertes Judentum, was denn sonst?
Gestas likes this.
Ich lese dies gerne durch. Dass Ihnen der Schlusssatz gut gefällt kann ich mir aus diesem was Sie geschrieben haben, gut denken. Es jedoch ein grosses Aber. Denn, Ihr Schlusssatz über den Islam, ist extrem weit her geholt und stimmt andeutend zu Mohamed nicht im Entferntesten. Wieso wollen Sie allen zwingend beweisen dass Jesus Christus ein Islamist sein soll? Nehmen Sie anstatt diesen Schund …More
Ich lese dies gerne durch. Dass Ihnen der Schlusssatz gut gefällt kann ich mir aus diesem was Sie geschrieben haben, gut denken. Es jedoch ein grosses Aber. Denn, Ihr Schlusssatz über den Islam, ist extrem weit her geholt und stimmt andeutend zu Mohamed nicht im Entferntesten. Wieso wollen Sie allen zwingend beweisen dass Jesus Christus ein Islamist sein soll? Nehmen Sie anstatt diesen Schund die Bibel zur Hand und Sie werden gut erkennen was für ein Irrtum Sie glauben
Ratzi
@Pater Jonas Ihre zurückweisende Reaktion ist eigentlich normal. Ihre Reaktion ist archetypisch. Sie müssen sich nicht selber tadeln, wenn Sie meine Beiträge nicht verstehen. Sie machen aber einen riesigen Fehler: Sie beschäftigen Sich mit mir statt mit dem was ich schreibe. Bei den neusten Forschungsergebnissen der Islam-Forschung geht es nicht um die Autoren, sondern um historische Fakten. Ich …More
@Pater Jonas Ihre zurückweisende Reaktion ist eigentlich normal. Ihre Reaktion ist archetypisch. Sie müssen sich nicht selber tadeln, wenn Sie meine Beiträge nicht verstehen. Sie machen aber einen riesigen Fehler: Sie beschäftigen Sich mit mir statt mit dem was ich schreibe. Bei den neusten Forschungsergebnissen der Islam-Forschung geht es nicht um die Autoren, sondern um historische Fakten. Ich übersetze nur die Schriften von Gallez. Sie sollten sich mit den Arbeiten von Gallez auseinandersetzen, nicht mit mir. Lesen Sie zuerst seine Dissertation, dann sind Sie auch im Stande meine Beiträge kompetent zu kommentieren. Vergessen Sie nicht, Galilei Galileo hätte fast auf dem Scheiterhaufen geendet. @Don Reto Nay
@Ratzi: Ich habe Ihnen das schon einmal geschrieben. Das Spielchen, das Pater Edouard-Marie Gallez mit dem Koran spielt, wurde natürlich auch schon lange mit der Bibel gespielt. Den Pentateuch gibt es gar nicht. Das ist eine Fälschung, die nicht auf Moses zurückgeht, sondern es wurden bestimmte Quellen zusammengeschrieben. Die Sieben-Tage-Schöpfung ist eine Uebernahme babylonischer Text. Den …More
@Ratzi: Ich habe Ihnen das schon einmal geschrieben. Das Spielchen, das Pater Edouard-Marie Gallez mit dem Koran spielt, wurde natürlich auch schon lange mit der Bibel gespielt. Den Pentateuch gibt es gar nicht. Das ist eine Fälschung, die nicht auf Moses zurückgeht, sondern es wurden bestimmte Quellen zusammengeschrieben. Die Sieben-Tage-Schöpfung ist eine Uebernahme babylonischer Text. Den Noah hat es nie gegeben, sondern er geht auf den Atrahasis-Mythos zurück. Das Johannes-Evangelium ist eine Fälschung (behauptet sogar Benedikt XVI in seinem Jesusbuch), die aus mandäischen Texten zusammengestellt wurde. Die meisten Paulus-Briefe sind auch Fälschungen und stammen gar nicht von Paulus. Das wird heute an jeder katholischen Fakultät gelehrt. Wenn Sie auf diese Art von revisionistischer "Argumentation" einsteigen, die man historisch halt nie beweisen kann (auch nicht im Fall des Islam), dann können Sie auch die Bibel in den Ofen werfen.
Oh jeh, was ist denn dann noch wahr ? So etwas sollten Sie lieber nicht schreiben, auch nicht wenns stimmen sollte.
@Don Reto Nay @Ratzi @Nobody tells the truth
Lieber Don Reto, danke für Ihre klaren Worte. ich möchte dennoch eine Frage stellen dürfen: Hätte sich irgendetwas im Nahen Osten geändert zum Positiven gewendet, wenn die Natokriege nicht stattgefunden hätten, die wohl in erster Linie aus geopolitischen Gründen (herbei?)geführt wurden, und die noch immer nicht beendet werden?
Die verschiedenen Glaub…More
@Don Reto Nay @Ratzi @Nobody tells the truth
Lieber Don Reto, danke für Ihre klaren Worte. ich möchte dennoch eine Frage stellen dürfen: Hätte sich irgendetwas im Nahen Osten geändert zum Positiven gewendet, wenn die Natokriege nicht stattgefunden hätten, die wohl in erster Linie aus geopolitischen Gründen (herbei?)geführt wurden, und die noch immer nicht beendet werden?
Die verschiedenen Glaubensströmungen innerhalb des Islam sprechen ihre eigene Sprache. Sie Unterschiede sind gewaltig, und Sunniten und Schiiten hassen einander und bekämpfen sich gegenseitig. Der Grund, - unterschiedliche Auffassungen über die Abstammung der jeweiligen Glaubensrichtung.

Wenn in Syrien die Christen unter Assad - ein Alawit - gut leben konnten, dann war es ein Geschenk der Gnade Gottes für sie. Unter einem anderen Machthaber hätte es diese Friedenszeit vielleicht nie gegeben. Man denke nur an den Libanon. Alles war wunderbar bis Arafat kam. Da brach die Hölle los.

Und nun, was uns betrifft :
Ich denke noch an die Thesen der Monarchieliega, an die angeblich 10 Häresien von Papst Benedikt, - peinlichst genau dokumentiert - Wort für Wort- und was es denn da alles auf welche Weise auszurotten gäbe. Ich war total geschockt und konnte es nicht glauben.
Ich fragte mich, ob diese Ligisten jemals etwas gehört haben von dem Schrei Jesu am Kreuz, um die Menschen mit Gott und untereinander zu versöhnen.
Religiöse Gesetze, die Menschen entwickelt haben, wie z. B. im AT die Aufsätze der Ältesten, - ja, Gesetze, die sogar zum Ausrotten auffordern (sei es nur die Gesinnung oder sogar der Mensch selbst), sie verhindern die Einkehr, Einsicht, Vergebungsbereitschaft und Versöhnung.
Inzwischen ist diese Liga nicht mehr im Netz zu finden.

Genau das aber erleben wir heute wieder in unserer Politik, - nur unter anderen Vorzeichen: Gesinnungsethik linksgrün.

Und der Koran kennt nur das Gesetz. Da hat @Ratzi recht. Da ist kein Retter, kein Erlöser, kein Befreier von Schuld und Sünde. Das Leben unter dem Islam muss täglich neu ausgehandelt werden. Morgen kann es einem Menschen bei Widerspruch das Leben kosten, je nach Gefühlslage dessjenigen, der sich vielleicht in seiner Ehre verletzt fühlt.

Es gibt ohne Jesus Christus keine Sicherheit. Wir sind und bleiben ohne IHN einander feind wie das Geschwisterpaar Kain und Abel, egal, welcher Glaubensrichtung wir Menschen angehören. Bis heute hat sich nichts daran geändert.

Ich erinnere mich an eine Predigt, in der über Erfahrungen aus dem 2. Weltkrieg berichtet wurde:
„Wenn wir uns Gott entziehen, unser Gewissen abtöten und ER uns nicht mehr schützen kann, dann sind wir ohne Ausnahme, je nach den Umständen und insbesondere im Krieg, zu allem fähig, - zu allem -, und wir merken, dass wir nicht mehr wir selber sind.“
Da gebe ich Ihnen, lieber @Don Reto Nay vollkommen recht.

Da brauchen wir nicht einmal in den Nahen Osten, nach Saudi Arabien oder sonst wo hin zu blicken.
Wir brauchen uns auch gar nicht mit dem Islam zu beschäftigen. Gehen wir doch einfach einmal in unser schönes Wohnzimmer, machen es uns gemütlich und schauen uns bei einem Gläschen Wein vom schönen Liegesofa aus den "Terminator" an oder wählen aus den vielfältigen Angeboten an Horrorfilmen noch weitaus schlimmere aus.
Nehmen wir diese Szenen auch noch ernst, dann wissen wir, was man da an Grausamkeiten in unsere Christenköpfe einpflanzt. Diese Szenen sind an an Wahnsinn nicht weniger zu überbieten als das reale Abschlachten von Christen-Kindern durch ISIS.

Und für die Entwicklung und Produktion dieses Höllensaatgutes, das auf die Ackerböden unserer Köpfe und Herzen ausgeschüttet wird, tragen wir selbst die Verantwortung, gerade auch unseren Kindern gegenüber.
Und jetzt ist Erntezeit. Wir ernten, was wir gesät haben.

Wenn Jesus sagt : „in der Welt habt ihr Angst“, dann ist es so.
Der einzige Trost ist, dass ER diese Welt, diese Hölle, überwunden hat.

Und dann muss ich immer wieder an Petrus denken. Als Jesus sein Leiden und Sterben ankündigte, wollte Petrus sich seinem Meister gleich anschließen und mit ihm sterben. Jesus wies ihn zurück, - dann kam es noch zum Verrat des Petrus. Und später dann sollten sich Jesu Worte an Petrus erfüllen.
Und was geschah? Es kam anders, als Petrus es dachte und sich gewünscht hatte.
◄ Johannes 21:18 ►
Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Da du jünger warst, gürtetest du dich selbst und wandeltest, wohin du wolltest; wenn du aber alt wirst, wirst du deine Hände ausstrecken, und ein anderer wird dich gürten und führen, wohin du nicht willst.


Welch ernste Worte Jesu, die sich an jedem von uns erfüllen können, je nach Berufung. Es sind Wege Gottes, die wir oft nicht wollen, nicht gewollt haben, die uns erschüttern können, die aber auch ER sicher nicht gewollt hat für uns.

Hat Jesus die Vernichtung Jerusalems gewollt? Mitnichten. Er hat über diese Stadt geweint. Und ich bin überzeugt, ER weint auch über uns, über Deutschland.

Ja, es gibt Wege Gottes, die wir nicht wollen, das ist mir sehr bewußt geworden, Wege, die auch ER nicht verhindern kann, da sie sich gegen den Willen des Menschen stellen.

Und wenn an uns etwas tragisches geschehen sollte, dann weint er mit uns. Das klingt wenig rational sondern sehr emotional. Aber so ist es.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Ratzi likes this.
1. Was sich "geändert" hätte im Nahen Osten ohne die amerikanischen Gemetzel, ist schwer zu sagen. Jedenfalls gäbe es im Iraq dann immer noch die über zwei Millionen Christen.

2. Es gab z.B. in Syrien keinen Hass zwischen den Bevölkerungsgruppen, bevor der Westen nicht über die Türkei und Saudi Arabien Dschihadisten importiert hat.

3. Seien wir ehrlich: das Problem des Libanon war nicht Arafat,…More
1. Was sich "geändert" hätte im Nahen Osten ohne die amerikanischen Gemetzel, ist schwer zu sagen. Jedenfalls gäbe es im Iraq dann immer noch die über zwei Millionen Christen.

2. Es gab z.B. in Syrien keinen Hass zwischen den Bevölkerungsgruppen, bevor der Westen nicht über die Türkei und Saudi Arabien Dschihadisten importiert hat.

3. Seien wir ehrlich: das Problem des Libanon war nicht Arafat, sondern das rechtsextreme, ultra-aggressive Israel, das Teile vom Libanon besetzt hält.

4. Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, ob der Islam gut oder schlecht ist. Diese gleiche Diskussion können wir auch über das Judentum, den Buddhismus oder sonst eine "Religion" führen. Das eine ist die Politik, das andere die Religion. Sonst müssten wir sagen, dass das deutsche Christentum satanisch ist, weil doch die CDU (christlich!) die Homo-Ehe, die Abtreibung und alle anderen Teufeleien eingeführt hat. Was Du nicht willst, das man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.
Ratzi
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye @Pater Jonas Frau Saida Keller-Messahli (Tunesierin die schon lange in der Schweiz lebt) hielt im Okt. einen Vortrag, den Ihr unbedingt anhören müsst (sie redet langsam und spricht ein einfaches Französisch). www.youtube.com/watch
Sie ist Mohammedanerin (ich kenne sie persönlich) und sie erklärt, was der Islam im Geheimen in der Schweiz vorbereitet, nämlich …More
@Don Reto Nay @Sonia Chrisye @Pater Jonas Frau Saida Keller-Messahli (Tunesierin die schon lange in der Schweiz lebt) hielt im Okt. einen Vortrag, den Ihr unbedingt anhören müsst (sie redet langsam und spricht ein einfaches Französisch). www.youtube.com/watch
Sie ist Mohammedanerin (ich kenne sie persönlich) und sie erklärt, was der Islam im Geheimen in der Schweiz vorbereitet, nämlich einen blutigen Dschihad. Sie hat selber grosse Angst und sie sagt, dass sie nicht mehr ruhig schlafen kann, seit sie sich tiefer mit den teuflischen islamischen Netzwerken in Europa befasst. Lieber @Don Reto Nay wenn Sie den wahren Islam kennenlernen wollen, dann empfehle ich Ihnen z.B. mal nach Saudi-Arabien zu gehen, dort die Soutane anzuziehen, ein Kreuz um den Hals hängen und die Leute fragen, in welchem Gebäude oder Raum Sie eine Hl. Messe lesen können. Oder Sie gehen in die Türkei, die einst fast 100% christlich war, und fragen dort, wo Sie ein kleine Prozession mit dem Allerheiligsten durchführen können. Halt, Halt, Stop, ich ziehe diese Vorschläge wieder zurück, denn ich möchte nicht, dass Sie als Priester einen Kopf kürzer gemacht werden.
Mohammedaner haben mich 2 Mal fast getötet. Hätte ich das Skapulier des Schutzes nicht getragen, würde ich diese Zeilen nicht mehr schreiben. Der Islam ist vom Satan und führt zum Satan.
©Ratzi: Saudi Arabien, Türkei? Da sind wir schon beim Thema. Darf ich Sie daran erinnern, dass die Türkei ein Nato-Land ist und Saudi Arabien schon lange als Staat verschwunden wäre, wenn das Saudi-Regime nicht künstlich vom Westen am Leben erhalten und bewaffnet würde. In Syrien, Iraq, Libyen habe die Christen gut überlebt - bis sich die West-Regime in diese Länder eingemischt haben. Ich bitte …More
©Ratzi: Saudi Arabien, Türkei? Da sind wir schon beim Thema. Darf ich Sie daran erinnern, dass die Türkei ein Nato-Land ist und Saudi Arabien schon lange als Staat verschwunden wäre, wenn das Saudi-Regime nicht künstlich vom Westen am Leben erhalten und bewaffnet würde. In Syrien, Iraq, Libyen habe die Christen gut überlebt - bis sich die West-Regime in diese Länder eingemischt haben. Ich bitte Sie sehr, nur ein bisschen hinter die Kulissen zu schauen. In Syrien unter dem Moslem Assad haben die Christen deutlich besser überlebt, als in der Schweiz unter dem Schweizer Bundesrat. Im Iran haben die Christen (und Juden) reservierte Sitze im Parlament. Kennen Sie einen einzigen Katholiken im Schweizer Parlament?
Eine Leserin likes this.
Ratzi
@Don Reto Nay Bin mit Ihrer treffenden Analyse voll und ganz einverstanden. Ich kenne auch keinen einzigen (praktizierenden) Katholiken im Parlament, was eine eigentliche Schande ist. Brother Nathanael [ realjewnews.com ] hat uns einen Lösungsvorschlag gemacht, der meiner Meinung nach das Christentum in Europa wieder sicher zum Aufblühen brächte: Wiedereinführung des "Kodex von Justinian" [ …More
@Don Reto Nay Bin mit Ihrer treffenden Analyse voll und ganz einverstanden. Ich kenne auch keinen einzigen (praktizierenden) Katholiken im Parlament, was eine eigentliche Schande ist. Brother Nathanael [ realjewnews.com ] hat uns einen Lösungsvorschlag gemacht, der meiner Meinung nach das Christentum in Europa wieder sicher zum Aufblühen brächte: Wiedereinführung des "Kodex von Justinian" [ orthodoxwiki.org/Code_of_Justinian ] Außer diesem Kodex von Justinian wüsste ich keine andere Lösung.
Hier ist der Beweis, dass der Kodex von Justinian 100% sicher funktionieren würde:
Wenn das die Menschheit wüsste!
Bitte dieses Video unbedingt ansehen, Sie werden es nie bereuen!
Don Reto Nay likes this.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Ja, eine andere Möglichkeit gibt es nicht, einen funktionierenden christlichen Staat aufrecht zu erhalten, als die Prinzipien des Codex Justinianus umzusetzen, ansonsten droht die Unterwanderung und Auflösung!
Gestas likes this.
Es ist ratsam, sich gute alte Schriftübersetzungen zuzulegen, denn die neuen werden sprachlich angepasst an die WER.
Ein Beispiel : Text der Bibelwissenschaft
Jakobus 2:19
19 Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern.

www.bibelwissenschaft.de/bibeltext/Jak2,17/
Diese Übersetzung entspricht dem Chrislam-Weihnachtslied

◄ Jakobus 2:19 ►
More
Es ist ratsam, sich gute alte Schriftübersetzungen zuzulegen, denn die neuen werden sprachlich angepasst an die WER.
Ein Beispiel : Text der Bibelwissenschaft
Jakobus 2:19
19 Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern.

www.bibelwissenschaft.de/bibeltext/Jak2,17/
Diese Übersetzung entspricht dem Chrislam-Weihnachtslied

◄ Jakobus 2:19 ►
Luther 1912 (Bitte die Übersetzung von der Person trennen)
Du glaubst, daß ein einiger (trinitarisch) Gott ist? Du tust wohl daran; die Teufel glauben's auch und zittern.
Dieser alte Luthertext kann nur trinitarisch gedeutet werden.

Die von der kath. Kirche genehmigte Einheitsübersetzung ist ebenso in der Sprache der Moderne gefasst:
Uni Innsbruck EÜ
Jak 2,19 Du glaubst: Es gibt nur den einen Gott. Damit hast du Recht; das glauben auch die Dämonen und sie zittern.

WER = Welteinheitreligion
Es gibt ein Lied, und ein Satz viel mir auf:
Wir haben...... , nur funktioniert

SO VIEL MEHR SONGTEXT
www.youtube.com/watch
Wir haben uns ausgesucht und anvisiert,
angesehen und ausprobiert.
Nichts überlegt, nichts unterdrückt,
unser Leben verrückt.

Wir haben uns abgetrennt und ausgeteilt,
uns festgebunden, ausgeweint.
Angezogen, ausgeliebt,
aneinander besiegt.

Wir sind so viel, viel …More
Es gibt ein Lied, und ein Satz viel mir auf:
Wir haben...... , nur funktioniert

SO VIEL MEHR SONGTEXT
www.youtube.com/watch
Wir haben uns ausgesucht und anvisiert,
angesehen und ausprobiert.
Nichts überlegt, nichts unterdrückt,
unser Leben verrückt.

Wir haben uns abgetrennt und ausgeteilt,
uns festgebunden, ausgeweint.
Angezogen, ausgeliebt,
aneinander besiegt.

Wir sind so viel, viel mehr als wir haben.
Wir sind so gut, wie wir uns tragen.
Wir sind so viel, so viele Farben.
Wir sind so viel mehr.
So viel mehr.

Wir haben uns hingegeben, wegbewegt,
losgelöst und festgelegt.
Haben nichts ausgelassen und übersehen,
wir sind zwei Wunderwaffen, wunderschön.

Wir haben nichts unterstellt, nichts überdacht,
nichts angepeilt, nichts abgemacht.
Nichts angezündet, nur funktioniert
und nun stehen wir hier, nun stehen wir hier.

Doch wir sind so viel, viel mehr als wir haben.
Wir sind so gut, wie wir uns tragen.
Wir sind so viel, so viele Farben.
Wir sind so viel mehr.
So viel mehr.

So viel mehr.
So viel mehr.
So viel mehr.
So viel...

So viel mehr.
So viel mehr.
So viel mehr.
Gestas likes this.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Theresia
Ja, und noch eines, liebe Theresia. Eine weitere Wahrheit wird in dieser Geschichte klar und deutlich: Der Teufel ist keineswegs ungläubig. Er weiß genau, wer Jesus ist, und er ist trotzdem ist er SEIN Gegner.
Markus 5:7
6 Als er Jesus von weitem sah, lief er zu ihm hin, warf sich vor ihm nieder 7 und schrie laut: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich besch…More
@Theresia
Ja, und noch eines, liebe Theresia. Eine weitere Wahrheit wird in dieser Geschichte klar und deutlich: Der Teufel ist keineswegs ungläubig. Er weiß genau, wer Jesus ist, und er ist trotzdem ist er SEIN Gegner.
Markus 5:7
6 Als er Jesus von weitem sah, lief er zu ihm hin, warf sich vor ihm nieder 7 und schrie laut: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht! 8 Jesus hatte nämlich zu ihm gesagt: Verlass diesen Mann, du unreiner Geist! 9 Jesus fragte ihn: Wie heißt du? Er antwortete: Mein Name ist Legion; denn wir sind viele. 10 Und er flehte Jesus an, sie nicht aus dieser Gegend zu verbannen.

Wundern wir uns also nicht, wenn der Teufel in frommen Gewändern einherschreitet. Aber Jesus kennt sie alle.
schorsch60 likes this.
@Sonia Chrisye Die Teufel wissen, wer der Herr ist, aber sie können unseren Herrn Jesus Christus nicht mehr verehren, weil sie sich von ihm getrennt haben!
Daher bezeichnen die Dämonen und ihre Anhänger auch unseren Herrn Jesus Christus als "Nazarener"!
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
@Theresia Katharina
Unter diesem Aspekt ist der Antichrist da. Wir erkennen ihn, - "DIE VIELEN"-, an seinen/ihren Handlungen gegen Christus.

Diese ganzen Gutmenschenbewegungen, die da demonstrieren unter dem Fahnenbanner mit der Aufschrift "WIR SIND MEHR" verschlagen mir immer neu die Sprache.
Markus 5, 7-9
und schrie laut: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich …
More
@Theresia Katharina
Unter diesem Aspekt ist der Antichrist da. Wir erkennen ihn, - "DIE VIELEN"-, an seinen/ihren Handlungen gegen Christus.

Diese ganzen Gutmenschenbewegungen, die da demonstrieren unter dem Fahnenbanner mit der Aufschrift "WIR SIND MEHR" verschlagen mir immer neu die Sprache.
Markus 5, 7-9
und schrie laut: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, Sohn des höchsten Gottes? Ich beschwöre dich bei Gott, quäle mich nicht! 8 Jesus hatte nämlich zu ihm gesagt: Verlass diesen Mann, du unreiner Geist! 9 Jesus fragte ihn: Wie heißt du? Er antwortete: Mein Name ist Legion; denn wir sind viele.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Mir auch!!
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
Gestas likes this.
schorsch60 likes this.
@Theresia Katharina
Liebe Theresia, mir fällt gerade noch etwas ein, die Ihre Ausführungen bestätigen :
Diese ganzen Planungen der NWO, an denen Christen mit ihrem neuen Weltbild beteiligt sind, sie handeln eindeutig nicht im Namen Jesu, weil sie sich von ihm abgewandt haben. Sie handeln in ihrem eigenen Namen. Und dann steht mir immer der Name des Teufels vor Augen, den er, Luzifer, Jesus …More
@Theresia Katharina
Liebe Theresia, mir fällt gerade noch etwas ein, die Ihre Ausführungen bestätigen :
Diese ganzen Planungen der NWO, an denen Christen mit ihrem neuen Weltbild beteiligt sind, sie handeln eindeutig nicht im Namen Jesu, weil sie sich von ihm abgewandt haben. Sie handeln in ihrem eigenen Namen. Und dann steht mir immer der Name des Teufels vor Augen, den er, Luzifer, Jesus gegenüber selbst genannt hat. Er heißt LEGION, das heißt: WIR SIND VIELE.
Theresia Katharina likes this.
Ja, das sind auch viele!
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
@Theresia Katharina
Liebe Theresia, das ist alles richtig, was Sie geschrieben haben. Mir ging es bei meinen Ausführungen um einen anderen Aspekt, - nämlich um das GNADENGESCHENK des Schutzes der Nachfolger Jesu vor den Machenschaften des Widersacher Gottes, dem Teufel, und zwar DURCH SEIN UNS GESCHENKTES OPFER, - DURCH SEIN VERGOSSENES BLUT AUF GOLGATHA.
Wir sind in SEINEN TOD getauft …More
@Theresia Katharina
Liebe Theresia, das ist alles richtig, was Sie geschrieben haben. Mir ging es bei meinen Ausführungen um einen anderen Aspekt, - nämlich um das GNADENGESCHENK des Schutzes der Nachfolger Jesu vor den Machenschaften des Widersacher Gottes, dem Teufel, und zwar DURCH SEIN UNS GESCHENKTES OPFER, - DURCH SEIN VERGOSSENES BLUT AUF GOLGATHA.
Wir sind in SEINEN TOD getauft zu einem neuen Leben. Solange wir hier sind, sind wir in der Welt, nicht von der Welt, und berufen zur ewigen Seligkeit.

Wenn Christen oder die, die sich Christen nennen, diesen Glauben an Gottes, IN CHRISTUS VERGOSSENES BLUT aufgeben, wie soll Christus dann einer ungläubig gewordenen Christenheit noch Schutz gewähren, der sie sich selbst entzogen hat?

Der Teufel plant doch schon seit Adam und Eva, die Menschen zu vernichten.

Diese Koppelung, von der Sie sprechen, ist das Ergebnis des Abfalls vom Glauben an Christus. Die Planungen werden nicht nur von Atheisten, sondern von einer Gemeinschaft von Juden, Muslimen und "Namen - bzw. Taufschein Christen" geplant, die den ALLEINANSPRUCH Jesu durch SEIN Opfer zur Errettung der Menschen in Frage stellen. Zu diesen gehören nicht nur Freimaurer, sondern Christen in allen möglichen Konfessionskirchen, die ich als gedankenlose Mitmenschen bezeichnen möchte. Sie unterstützen noch diese Migration.

Was machen wir, wenn sich der Geist Gottes zurückzieht, wenn die Menschen
IHM das Vertrauen entziehen?
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
One more comment from Sonia Chrisye
@Theresia Katharina
Der Glaubensabfall vom Christentum und die Islamisierung Deutschlands sind sehr wohl gekoppelt!
Ich glaube, das habe ich auch nicht bestritten. Vielleicht habe ich mich irgendwo falsch ausgedrückt?
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
@Sonia Chrisye Der Glaubensabfall vom Christentum und die Islamisierung Deutschlands sind sehr wohl gekoppelt!
Die NWO hat ganz bewusst das Christentum und das christliche Denken in Staat, Kirche und Gesellschaft in den letzten 40 Jahren zerstört, um innerlich haltlose Personen hervorzubringen, die dem Islam nichts entgegenzusetzen haben!
Das ist fein geplant, dass gerade jetzt die mohammed…More
@Sonia Chrisye Der Glaubensabfall vom Christentum und die Islamisierung Deutschlands sind sehr wohl gekoppelt!
Die NWO hat ganz bewusst das Christentum und das christliche Denken in Staat, Kirche und Gesellschaft in den letzten 40 Jahren zerstört, um innerlich haltlose Personen hervorzubringen, die dem Islam nichts entgegenzusetzen haben!
Das ist fein geplant, dass gerade jetzt die mohammedanische Massenimmigration aus Schwarzafrika und Arabien kommt!!!
@Don Reto Nay Die Scharia ist die mohammedanische Ordnung mit dem Bajonett, auch für Mohammedaner gibt es eine Religionspolizei, die über die Einhaltung der mohammedanischen Regeln wacht!
Die Nicht-Mohammedaner werden zu Menschen 3. Klasse und stehen etwa auf der Höhe von Nutztieren wie Kamelen, da sie keine bürgerlichen Rechte mehr haben! Bei Vorherrschen der Scharia vor Gericht bekommt immer der Mohammedaner recht, wenn es gegen einen Christen geht!
Nicht-Mohammedaner wie Christen werden unter der Scharia nur geduldet gegen die Zahlung von Dschiza, das ist ein sogenanntes Kopfgeld! Ziel ist, den Druck so zu erhöhen, dass die Christen zum Islam konvertieren! Dazu gehören auch Todesdrohungen, also Kopf ab, wer nicht Mohammedaner werden will!
Die Scharia diskrimiert die Nicht-Mohammedaner/Christen auf allen Ebenen, besonders auch der beruflichen!
Sr. Hatune hat es doch von der Türkei berichtet: Alle Lehrpersonen in der Schule müssen Moslems sein, auch in einem überwiegend christlichen Dorf!! Das Christentum wird generell brutal unterdrückt!
@Vered Lavan @Gestas @Sunamis 46 @Tina 13 @Ratzi @Stelzer @Bibiana @diana 1 @luna1 @Ministrant1961 @schorsch60 @Magee @Carlus @a.t.m
@Elista @Tradition und Glauben @Pro Missa Tridentina @Tradition und Kontinuität @santiago74 @hooton-plan @Juan Austriaco @Kosovar
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
luna1 likes this.
Lieber Don Reto, - @Don Reto Nay
1. Ich glaube, wir sollten die wahren Absichten, die in der Umsetzung der Scharia liegen, nicht verkennen.

2. Hätten wir die Scharia tatsächlich, - und wir sind auf dem besten Wege, sie zu erhalten- , dann ginge es mit ihr nur solange um eine gesetzliche Ordnung für ein gutes Zusammenleben von Christen und Muslimen, solange der Islam in der BRD noch in der …More
Lieber Don Reto, - @Don Reto Nay
1. Ich glaube, wir sollten die wahren Absichten, die in der Umsetzung der Scharia liegen, nicht verkennen.

2. Hätten wir die Scharia tatsächlich, - und wir sind auf dem besten Wege, sie zu erhalten- , dann ginge es mit ihr nur solange um eine gesetzliche Ordnung für ein gutes Zusammenleben von Christen und Muslimen, solange der Islam in der BRD noch in der Minderheit ist.

3. Die wahre Absicht ist aus der Sicht der meisten User - und auch meiner - sicherlich nicht, eine gute gesetzliche Ordnung zu erhalten, sondern hinter ihr verbirgt sich ein weltweiter Eroberungsfeldzug. Er ist im Koran angeordnet und wird mit der Gesetzgebung der Scharia umgesetzt. Sie führt zur Leugnung des Opfers Jesu, und dagegen rebelliert die ganze Userschar.

4. Eine gesetzliche Ordnung für ein gutes Zusammenleben der Menschen zu schaffen wäre sogar Atheisten möglich.
Und eine Ordnung haben wir leider nicht mehr. Darin stimmen wir User Ihnen natürlich alle wieder zu. @Maria Katharina
@mariandl
@Ratzi,
@Pater Jonas,
@Elista
@Gestas
@a.t.m
@viatorem
@Harmonia celestiala
@OttoSchmidt
@onda
@Eine Leserin
@Virgina
@Hans Eisen
@michael7
@Bibiana
@Sunamis 46
@Klaus Elmar Müller
@Carlus
@gennen
@heidrichberlin
@Nicky41
@Santiago74
@Katholische-Legion
@kath. Kirchenfreund
@Theresia Katharina
@RupertvonSalzburg
@Immaculata Conception
@Vered Lavan
@JohannesT
@Tina 13
@schorsch60
@diana 1
@Tradition und Kontinuität
@Eremitin
@Theresia Katharina
@esra
@Cowgirl
@Ginsterbusch

Die Muslime verachten zutiefst unseren Rechts-"Links" - Staat, wie Reinhard Wendt richtigerweise feststellt.
Nach Gewaltexzesse in Amberg: Seehofer kündigt Verschärfung der Gesetze zur Abschiebung an

5. Es gibt sogar sehr interessante Parallelen unserer derzeitigen schwarz-grünen Linkspolitik zur Eroberungsstrategie von Mohammed.
Auf dem Weg durch die Institutionen haben sich Die Linken und Die Grünen noch vornehm zurückgehalten. Jetzt aber, da sie inzwischen die SPD (sie war schon immer humanistisch links geprägt gewesen) und die CDU kapern konnten mit Hilfe einer in der DDR sozialisierten Kanzlerin Merkel und den Medien, fühlen sie sich stark genug, um mit Hilfe der Antifa den "Waffenstillstand" gegenüber den ehemaligen Altparteien sowie alle bisherigen Ressentiments aufzubrechen, um diesecauf ihre Seite zu ziehen.

6. Im Islam wird Zurückhaltung mit Hudna („Waffenstillstand“) bezeichnet in der Phase, in der der muslimische Bevölkerungsanteil zahlenmäßig noch unterlegen ist

7. Dann aber zeichnet sich der Koran mit seiner Gesetzgebung - der "Scharia", -
in seiner Umsetzung aus durch brutales Zuschlagen, - unabhängig von allen Verträgen, und zwar, wenn man an Stärke von 50 % der Gesamtbevölkerung in Deutschland 🇩🇪 - und dann weltweit überschreitet. Deutschland und seine Gutmenschen sind aus angeblich christlich-humanitären Gründen federführend hinsichtlich der Islamisierung weltweit. Sie sind leider geistlich erblindet durch die falschen Propheten der Moderne.

8. Und nicht umsonst möchten gerade die links ausgerichteten Parteien, vielleicht sogar in Zusammenarbeit mit dem Islam, (ich glaube es sogar), die Abtreibung in den christlichen Nationen weltweit zum Menschenrecht erheben zugunsten der Zunahme des Bevölkerungsanteils der Muslime, um mit der hohen Geburtenrate z. B. gerade der afrikanisch islamischen Länder durch Migration die 50 % Hürde nicht nur in Deutschland sondern weltweit endlich zu überwinden.

9. Das Christentum verliert gegen den Islam durch eine Theologie, die versucht ist, das Opfer Gottes zurückzuweisen, welches ER SELBST ist, und das ER in Jesus Christus gebracht hat. Daher ist JESUS auch kein Menschenopfer. Er ist WAHRER GOTT UND WAHRER MENSCH, welches daher kein Menschenopfer.

10. So möchten es uns nämlich die modernen theologischen Wissenschaften mit ihrer Hikribibex vielfach suggerieren.
Nur zwei moderne Vorreiter möchte ich nennen :
a) Zollitsch leugnet Sühnetod Christi
www.youtube.com/watch

b) Schneider leugnet den Sühnetod Christi
www.youtube.com/watch

Sie machen sich stark für einen Jahrmarkt der Religionen, der jedem das Seine bietet für sein selbsterwähltes Seelenheil.

Sie lassen die uralte Lehre der Allversöhnung seit Origenes und Arius wieder aufleben.
10.1.
de.wikipedia.org/wiki/Apokatastasis

10.2.
alt.kh-vanheiden.de/…/Allversoehnung%…

10.3.
www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/in200611_art1.htm

10.4.
Eine Predigt zur Allversöhnung
Alle Menschen werden selig, egal, ob sie geglaubt haben oder nicht.
www.kirche-im-wdr.de/…/Program

11. Man lebt in dem Glauben, mit der Hikribibex den Weltfrieden eingeläutet zu haben und ihn künftig durch sie zu sichern.
Was wir jedoch erhalten, ist die absolute Verachtung unseres Staates, deren Staatsbürger unter Führung der Hüter des christlichen Glaubens bereit sind, die Nachfolge Christi aus Furcht vor der Gewalt des politischen Islam aufzukündigen.

12. Man könnte meinen, die links ausgerichteten Parteien (Politiker wie Theologen) hätten Mohammeds Kriegsführung studiert…

13. Aber es gibt noch die rebellierenden Schafe Jesu, die SEINE Stimme hören und IHM folgen, gleich den "klugen Jungfrauen“ .

(Anmerkung:
HIKIBIBEX = Hlstorisch KRItische BIBel EXegese)
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Don Reto Nay
Es sind eben die zwei Seiten einer Medaille. Genau der erste hauptausschlaggebende Punkt für die Zustände in unserem Land ist die Entchristlichung, an welcher der Islam gänzlich unschuldig ist. Die Entchristlichung ist das Hauptproblem. Die Islamisierung ist erst die Folge, und sie ist gewollt, um Christus und das Dogma der Wesensgleichheit Gottes, des Vaters und des Sohnes in …More
@Don Reto Nay
Es sind eben die zwei Seiten einer Medaille. Genau der erste hauptausschlaggebende Punkt für die Zustände in unserem Land ist die Entchristlichung, an welcher der Islam gänzlich unschuldig ist. Die Entchristlichung ist das Hauptproblem. Die Islamisierung ist erst die Folge, und sie ist gewollt, um Christus und das Dogma der Wesensgleichheit Gottes, des Vaters und des Sohnes in Frage zu stellen.
Dieser Streit ist so alt, wie die Kirche ist. Man denke nur an Arius oder Origenes.
Dieser Streit brachte die Freimaurer hervor und fand in der nachreformatorischen Zeit seine Fortsetzung in der "Aufklärung", ausgehend von den Protestanten.
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mir wäre die Scharia lieber als die Gummi-Paragraphen und die korrupte Richterschaft, die wir heute haben. Das Problem in Deutschland ist nicht eine "Islamisierung", sondern die Entchristlichung, an welcher der Islam gänzlich unschuldig ist.
Es sind eben die zwei Seiten einer Medaille. Genau erste hauptausschlaggebende Punkt für die Zustände in unserem Land die Entchristlichung, an welcher der Islam gänzlich unschuldig ist. Die Entchristlichung ist das Hauptproblem.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
schorsch60 likes this.
elisabethvonthüringen likes this.
Lieber @Ratzi, @Don Reto Nay und @Pater Jonas, ich habe meinen letzten Kommentar überarbeitet und um diese zwei Beiträge ergänzt und deren Quellen verlinkt.
1.
Vorzeigetürke Macit Karaahmetoglu ( SPD ):
„Wir wollen deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Richter, als Staatsanwälte, als Verwaltungsangestellte, als Lehrer, als Polizeibeamte, um Vorbilder zu schaffen.“
Zitat - …More
Lieber @Ratzi, @Don Reto Nay und @Pater Jonas, ich habe meinen letzten Kommentar überarbeitet und um diese zwei Beiträge ergänzt und deren Quellen verlinkt.
1.
Vorzeigetürke Macit Karaahmetoglu ( SPD ):
„Wir wollen deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Richter, als Staatsanwälte, als Verwaltungsangestellte, als Lehrer, als Polizeibeamte, um Vorbilder zu schaffen.“
Zitat - Veröffentlicht: 31.03.11, 16:44 | Aktualisiert: 03.04.11,
www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/03/52112/
2.
Die wahren Absichten eines SPD Vorzeigetürken in Baden-Württemberg
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
„Wir wollen, dass Deutschland
islamisch wird“.
auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel,
(letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
Video: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel
Erstellt: 01.09.2011
www.youtube.com/watch=171

Weitere Beispiele
deutschfeindlichesprueche.wordpress.com zeigen auf, dass die Schreie all der User hier im Forum gegen die Islamisierung ebenso berechtigt sind, denn sie haben die Zukunft im Blick.

Ich glaube, es wird die Zeit kommen, in der die vielen muslimischen Regierungsmitglieder DER BRD, die wir jetzt schon haben, nur noch Deutsche Staatsbürger muslimischen Glaubens hinsichtlich einer Arbeitsplatzvergabe bevorzugen werden, da für sie der Koran heilig ist, während in den Augen der Christen die Heilige Schrift nur noch als ein christliches Ethikbuch angesehen wird und somit die Christen als Ungläubige gelten.

Der Mangel an Buße und Umkehr ist der Preis, den wir zahlen für die Etablierung des künftigen deutschen islamischen Kalifats unter dem Gesetz der Scharia.
Unsere Nachfolgegeneration tut mir sehr leid.
Elista
Meine Zeit steht in deinen Händen
Liebe Sonja,
Lass dich nicht von der Sorge und der Angst erdrücken
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Eine Leserin likes this.
Unsere Nachfolgegenerationen haben nichts mehr zu befürchten. Die letzten Takte werden jetzt geschrieben. Nichts desto trotz werden viele verloren gehen, so sie nicht umkehrwillig sind.
Aber - und da müsste ich mich sehr täuschen - in 10 Jahren (und das ist schon gut bemessen) wird es vorbei sein!
Theresia Katharina likes this.
Ich habe dem Kommentar die Überschrift gegeben:
Die zwei Seiten einer Medaille.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
@Ratzi - Die zwei Seiten einer Medaille
Lieber Herr Ratzi, ich glaube, wir müssen unterscheiden lernen zwischen den bekennenden Christen und den Namen- Christen, die trotz Taufschein ohne Gott leben. Möglicherweise sieht dann das Ergebnis anders aus. Wir sind kein christliches Land mehr. Da haben @Don Reto Nay und @Pater Jonas vollkommen recht. Und schauen Sie sich einmal an, was sich da …More
@Ratzi - Die zwei Seiten einer Medaille
Lieber Herr Ratzi, ich glaube, wir müssen unterscheiden lernen zwischen den bekennenden Christen und den Namen- Christen, die trotz Taufschein ohne Gott leben. Möglicherweise sieht dann das Ergebnis anders aus. Wir sind kein christliches Land mehr. Da haben @Don Reto Nay und @Pater Jonas vollkommen recht. Und schauen Sie sich einmal an, was sich da gerade zwischen Papst Franziskus und den Werten Piusbrüdern zuträgt? Diese Kämpfe werden mit großer Sorge von allen überzeugten Christen beider Konfessionen beobachtet.
katholisches.info/…/pakt-zwischen-p…

In Ungarn erzählten uns Deutsche Urlauber:

Deutschland ist ein Land voller Verbrecher, die man aus den afrikanischen Gefängnissen entlassen hat oder die vor der Justiz geflohen sind wegen begangener schwerer Straftaten.
Diese hat man neben "echten Flüchtlingen" alle unkontrolliert in unser Land gelassen

Und hier fliehen inzwischen die Bürger vor den "Schutzsuchenden", deren Vergangenheit niemand kennt. Gerade zu Sylvester hat sich in Amberg bei Nürnberg wieder ein tragischer Fall ereignet. Das ist doch irre und an Zynismus nicht mehr zu überbieten:
Zuwanderer (Anm. von mir: "Schutzsuchende") prügeln wahllos auf Amberger Bürger ein.

www.tichyseinblick.de/…/zuwanderer-prue…

@Erntehelfer
Stadt Amberg steht nach "Prügelorgie" von Asylbewerbern unter Schock!

Unsere Regierung war noch nie so korrupt wie heute. Den Unternehmen graut schon vor einer Gesetzgebung, in ihren Betrieben künftig Quotenregelungen einführen zu müssen, um den oftmals unqualifizierten Migranten Arbeitsplätze zu beschaffen. Sie hatten schon ihre Erfahrungen gemacht mit solchen ähnlichen Regelungen, so berichteten sie uns.

Unsere Zugewanderten halten sich an keine Gesetze, auch nicht an unser Grundgesetz. Diese Haltung wird verstärkt durch den Koran, der ihnen in ihrem "andersgläubigen Gastgeberland" diese Gewalttaten erlaubt.

Was erwarten wir, wenn unsere Regierungsmitglieder den Migranten die Gesetzesbrüche vorleben, wenn sie selbst deutschlandfeindliche Parolen ausgeben?

Hier nur zwei Beispiele:
1.
Vorzeigetürke Macit Karaahmetoglu ( SPD ) :
„Wir wollen deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Richter, als Staatsanwälte, als Verwaltungsangestellte, als Lehrer, als Polizeibeamte, um Vorbilder zu schaffen.“
Zitat - Veröffentlicht: 31.03.11, 16:44 | Aktualisiert: 03.04.11,
www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/03/52112/

Die wahren Absichten eines SPD Vorzeigetürken in Baden-Württemberg
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
„Wir wollen, dass Deutschland
islamisch wird“.
auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel,
(letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
Video: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel
Erstellt: 01.09.2010
www.youtube.com/watch=171

Diese Respektlosigkeit übertragen die Migranten dann sogleich auf das ganze Deutsche Volk. Was erwarten wir, wenn unsere Regierung das eigene Volk nicht mehr respektiert und mit "Pack" beschimpft?

In unserem Land bekommen die Zuwanderer alles geschenkt, um sich austoben zu können.

Und wir werden durch den Maulkorb gezwungen, es zuzulassen.
Und warum ist das so?
Weil unser Land an Geist und Seele erkrankt ist.
Papst Benedikt hat in einer seiner Ansprachen sinngemäß gesagt, daß Deutschland ein gottloses Land ist.
www.welt.de/…/Deutschland-ein…
Dieser Aussage muß man leider voll zustimmen. Diesem Land ist nichts mehr heilig, außer dem Gott des Fußballs.
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ratzi
@Sonia Chrisye Und wie recht hat Papst Ratzi...nger. Ich stimme Ihnen voll zu. Hier ein alles sagendes Video: Der Witz des Jahres in Deutschland! Die einen lachen, die anderen weinen!
Gestas likes this.
Ratzi
@Don Reto Nay Alle 5 Min. wird in einem islamischen Land ein Christ aus religiösen Gründen getötet. Pro Jahr werden durch Mohammedaner aus religiösen Gründen 150'000 Christen getötet. Quelle: michael-mannheimer.net/2018/12/24/74722/

Frage: Wieviele Mohammedaner werden pro Jahr von Christen aus religiösen Gründen getötet?
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Maria Katharina likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Sonia Chrisye
@Pater Jonas, @Don Reto Nay
Unsere christlichen Länder haben Gott den Rücken zugewendet und sich mit Götzendienst eingelassen. Was ist Gottes Reaktion hierauf? Nach wie vor hat dies nichts mit dem Islam zu tun.

Auf den ersten Blick stimme ich Ihren Aussagen voll zu, lieber @Pater Jonas.
Da darf natürlich nichts verwechselt werden.
Das Abwenden von Jesus Christus hat nichts mit dem Islam zu …More
@Pater Jonas, @Don Reto Nay
Unsere christlichen Länder haben Gott den Rücken zugewendet und sich mit Götzendienst eingelassen. Was ist Gottes Reaktion hierauf? Nach wie vor hat dies nichts mit dem Islam zu tun.

Auf den ersten Blick stimme ich Ihren Aussagen voll zu, lieber @Pater Jonas.
Da darf natürlich nichts verwechselt werden.
Das Abwenden von Jesus Christus hat nichts mit dem Islam zu tun. Das stimmt absolut. So ist es.

Auf den zweiten etwas tieferen Blick hin muss jedoch die Folge des Abwendens von Gott bedacht werden, welches unter Anderem das Gutmenschentum voller eigener "Werkgerechtigkeit" hervorgebracht hat. Die guten Werke werden in dem Glauben getan, dass alle Religionen zum ewigen Heil führen, egal, woran man glaubt. Diese Werke aus eigener Gerechtigkeit heraus haben aber nichts mit den Werken aus dem Glauben an Jesus Christus zu tun, der in den Gläubigen durch den Heiligen Geist die Liebe zu Jesus wirkt, damit die Werke nicht aus der eigenen Gerechtigkeit heraus geschehen, sondern in der Liebe und aus Liebe zu Jesus getan werden. Der Glaube an Christus und die Liebe zu Christus bringt die Werke hervor, die Gott gefallen.

Diese werkgerechten Gutmenschen verlieren den Blick für die Gefahren des Islam, denn die Handlungsweisen der Mohammedaner gegenüber dem Christentum werden
im Koran klar benannt, und deren Umsetzung eingefordert.

Und der dritte Blick, - ganz in die Tiefe geschaut, lässt das Ziel deutlich werden.
Eine daraus resultierende Folge ist wiederum die Blindheit, - und zwar eine Blindheit, die. Den eigenen Glauben an Christus betrifft. Diese Blindheit stellt die WAHRHEIT des WORTES Gottes infrage und nimmt damit den ERLÖSER JESUS CHRISTUS nicht mehr als RETTER der Menschheit wahr, und reduziert IHN, JESUS, den KÖNIG DER JUDEN zugunsten des Koran allein auf das PROPHETENAMT.
Die Aussagen vieler Kirchenfunktionäre dokumentieren diese Sichtweie. Die Quellen reiche ich gerne nach.

So entsteht eine Kompatibilität zwischen diesen zwei Religionen, der sogar die Juden zustimmen könnten. Der Anerkennung des Islam und des Christentums aber werden sich die Juden sicherlich verweigern. Oder wird der Tag kommen, an dem sie vielleicht doch einer Religionsvermischung unter einem Antichristus zustimmen, der in seinem eigenen Namen kommt? Jesus, der Prophet, hat es vorausgesagt. Ich glaube, wir leben schon mittendrin, wenn man bedenkt, dass der Name des Luzifer Legion ist, das heißt : "Wir sind viele."

Damit aber entfällt das Opfer Jesu, der SEIN teures Blut für uns vergossen hat zur Vergebung unserer Sünden, um alle gläubigen Christen, egal welcher Nation sie angehören oder mit welcher Hausfarbe sie zur Welt gekommen sind, mit Gott und untereinander zu versöhnen, wenn sie dieses Geschenk der Liebe, - IHN, - JESUS - , aus ganzem Herzen annehmen.

Das sind die Gedanken, die mich umtreiben. Mir wurde in einem katholischen Kirchenfoyer von einigen dort arbeitenden Mitgliedern erklärt, Jesus sei nicht für unsere Sünden gestorben und der Opfercharakter der Messe müsse aufgehoben werden.
Ich kann Ihnen Dokumentationen verlinken, die diese neue Lehre schon jetzt in weiten Teilen unseres Landes vertreten, und zwar
in beiden Konfessionskirchen.
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Pater Jonas
@Sonia Chrisye Jahrmarkt der Religionen passt irgendwie gut, so ironische dies klingt. Doch verwechseln Sie bitte nicht den Römerbrief an die Christen, als Entschuldigung mit dem Vorgehen der Muslime gegenüber Christen, dies sind bitte zwei Paar Schuhe. Was hat die Apostasie der Christen mit den Muslimen gemeinsam? Nichts. Unsere christlichen Länder haben Gott den Rücken zugewendet und sich mit …More
@Sonia Chrisye Jahrmarkt der Religionen passt irgendwie gut, so ironische dies klingt. Doch verwechseln Sie bitte nicht den Römerbrief an die Christen, als Entschuldigung mit dem Vorgehen der Muslime gegenüber Christen, dies sind bitte zwei Paar Schuhe. Was hat die Apostasie der Christen mit den Muslimen gemeinsam? Nichts. Unsere christlichen Länder haben Gott den Rücken zugewendet und sich mit Götzendienst eingelassen. Was ist Gottes Reaktion hierauf? Nach wie vor hat dies nichts mit dem Islam zu tun. Der Islam ist nur deshalb stärker geworden, weil wir Christen ihm die Tore öffnen und jene Christen nennt man heute Gutmenschen. Oder habe ich hierbei etwas falsch verstanden?
Maria Katharina likes this.
Maria Katharina
Dies meinte ich u.a. mit dem Erkennen bei DRN.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Pater Jonas
@Maria Katharina verzeihen Sie mein Unwissen, was ist DRN?
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
a.t.m likes this.
Sonia Chrisye
@Pater Jonas
Mit DRN meint Frau Maria Katharina
Don Reto Nay
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Maria Katharina likes this.
Gestas
@Sonia Chrisye
Ich habe es nicht so mit den Abkürzungen. Bin auch nicht draufgekommen.
viatorem likes this.
Maria Katharina
Werter@Pater Jonas
Sonia Chrisye hat es schon beantwortet. Ich meinte Don Reto Nay.
Gestas likes this.
Don Reto Nay
"Jahrmarkt der Religionen"
Sonia Chrisye
Der Begriff ist mir tatsächlich schon einmal begegnet. Es wurde gesprochen von einem religiösen Jahrmarkt mit einem vielfältigen Angebot, insbesondere Yoga und Esoterik.
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Pater Jonas likes this.
Don Reto Nay likes this.
a.t.m likes this.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
Es wird höchste Zeit, dass ich den ersten verschriftlichten Vortrag über das Kapitel 1des Römerbriefes fertiggestellt bekomme, um ihn hier auf Gloria zu veröffentlichen. Diese Perlen von geistigen Aussagen über die Wahrheit des Römerbriefes findet man nicht auf dem Jahrmarkt der Religionen.

Das sind nämlich die eigentlichen Fakten, die zum Niedergang des Christentums führen, das …More
@Don Reto Nay
Es wird höchste Zeit, dass ich den ersten verschriftlichten Vortrag über das Kapitel 1des Römerbriefes fertiggestellt bekomme, um ihn hier auf Gloria zu veröffentlichen. Diese Perlen von geistigen Aussagen über die Wahrheit des Römerbriefes findet man nicht auf dem Jahrmarkt der Religionen.

Das sind nämlich die eigentlichen Fakten, die zum Niedergang des Christentums führen, das schwache, abgefallene Christentum, und das ohne Wenn und Aber. Wer Ihnen, lieber @Don Reto Nay Träumereien unterstellen will, dem mangelt es an Selbsterkenntnis.
Es wird oftmals vergessen, daß dieses Wort sich richtet an die Christen der Gemeinde zu Rom, und nicht zu irgendwelchen Muslimen oder Heiden der damaligen Zeit.
Es wird vergessen, dass sich das Gericht Gottes zuerst am Hause Gottes selbst einstellt. Danke für die Predigt zu Römer 1 in Hohenfurth 2018, lieber @Don Reto Nay
RÖMER 1:21-3
V. 21
Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.
22
Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden
23
und haben die Herrlichkeit[12] des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht.
24
Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur Unreinheit, so daß sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren,
25
sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
26
Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
27
gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.
28
Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt,
29
als solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten,
30 Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam;
31
unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig.
32
Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, daß die des Todes würdig sind, welche so etwas verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.
Maria Katharina
Das ist ja alles bekannt mit dem Glaubensabfall.
Trotzdem haben wir die größte Christenverfolgung weltweit - ever!!
Der Islam ist eine Religion des Satans - dazu bestimmt, alles Christliche auszulöschen. Wer den Islam schön malt, kann ich nicht ernst nehmen!!
Sprechen Sie z.B. mal mit Open Doors!
Theresia Katharina and 2 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
@Maria Katharina
Open doors, etc. - alles bekannt.

Dennoch:
- Wen nehmen die Christen an?
- Den, der die Welt vernichten will.

- Und genau der kommt nicht im Namen Jesu. Der kommt in seinem eigenen Namen. Er wird hofiert ohne Ende trotz der Berichte von Open doors. Und den Verfolgten wird nicht geholfen.

Da würde der erste Brief eines Paulus an Rom gerichtet werden, würde er denn heute leben…More
@Maria Katharina
Open doors, etc. - alles bekannt.

Dennoch:
- Wen nehmen die Christen an?
- Den, der die Welt vernichten will.

- Und genau der kommt nicht im Namen Jesu. Der kommt in seinem eigenen Namen. Er wird hofiert ohne Ende trotz der Berichte von Open doors. Und den Verfolgten wird nicht geholfen.

Da würde der erste Brief eines Paulus an Rom gerichtet werden, würde er denn heute leben.

Und erst wenn dort eine Änderung eintreten würde, ginge vermutlich der zweite und der dritte Brief an die Regierung nach Damaskus und Karatschi, um diesen aufgrund des eigenen Versagens keine Angriffsflächen zu bieten. Da könnte dann in aller Vorsicht (immer die eigenen abgeworfenen Bombenteppiche vor Augen z. B. wegen des Öls), der Wunsch vorgetragen werden, den Massakern an Christen Einhalt zu gebieten.

Was aber glauben Sie wohl, wie das Feedback aussehen würde?

Man würde vielleicht die Frage stellen, warum z. B. Deutschland am Hindukusch verteidigt werden muss mit allen schrecklichen Folgen, - etwa wegen der Befreiung der Frauen von ihren Kopftüchern oder Bekleidungsgefängnissen, die man hier laut Grundgesetz wieder tragen soll, darf, muss?
Wie verrückt ist denn das?
Und das ist nur ein Beispiel.

Wenn gegenüber den Mohammedanern deren Glaube zurecht auch angeprangert wird, so ist zu konstatieren, dass hier ein Glaube vorherrscht, der mehr als deutlich macht, dass sich der Mensch nach der Genderideologie und der Darwinschen Abstammubgslehre in der Rückentwicklung befindet. Wohin, das brauche ich nicht zu erklären.
Haben Sie schon einmal von Sex mit Bäumen gehört? Den Link setze ich gleich noch dazu.

Das machen die Mohammedaner nicht mit, und die Juden auch nicht.
Außerdem:
Weder Juden noch Mohammedaner würden jemals auf die Idee kommen, ihre Heiligen Schriften wie Thora und Koran als Märchenbücher hinzustellen. Die historisch kritische Bibelexegese aber hat es geschafft, nicht nur den Heilsweg Jesu Christi infrage zu stellen, sondern gleich die Heilige Schrift selbst. Alles sind Mythen, Legenden, Erzählungen, Gleichnisse, um den Menschen ethisches und moralisches Handeln zu lehren.

Wundern wir uns also nicht, dass der Respekt vor unserem Christentum verloren gegangen ist und wir als Ungläubige bezeichnet werden. Hier auf Gloria TV mag es noch einige wenige gestandene Christen geben, aber sie sind gemessen an der ganzen Christenheit dieser Welt in der Unterzahl und werden kaum noch wahrgenommen und mit aller Macht zurückgedrängt.
Und von wem?
Gestas likes this.
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Don Reto Nay
Mir kommt es halt vor, dass man heute versucht, unsere eigenen Fehler und Versäumnisse dem Islam in die Schuhe zu schieben. "Faschismus" wirft heut jeder jedem vor. Jedenfalls töten heute die "Christen"/"Juden" mehr Moslems, als die Moslems "Christen" oder "Juden". Auch "ISIS" tötet mehr Moslems als "Christen" oder "Juden". Wir müssen sehr vorsichtig sein, der Propaganda, die uns täglich …More
Mir kommt es halt vor, dass man heute versucht, unsere eigenen Fehler und Versäumnisse dem Islam in die Schuhe zu schieben. "Faschismus" wirft heut jeder jedem vor. Jedenfalls töten heute die "Christen"/"Juden" mehr Moslems, als die Moslems "Christen" oder "Juden". Auch "ISIS" tötet mehr Moslems als "Christen" oder "Juden". Wir müssen sehr vorsichtig sein, der Propaganda, die uns täglich vorgesetzt wird, auf den Leim zu kriechen.
Maria Katharina
Träumen Sie weiter! Sie gehen ja voll an der Realität vorbei!
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
a.t.m likes this.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
Ja, und dazu schieben die Christen auch noch ihrem eigenen Herrn die Schuld in die Schuhe mit dem Argument: "Warum lässt Gott uns im Stich?" „Wie kann Gott das alles nur zulassen?“
Und die Atheisten und Agnostiker unseres Landes sagen: „Ja, wo ist denn nun Euer Gott? Schläft er etwa?“
Ich denke wieder an den Bibelkurs in Hohenfurth und führe mir Römer 1 vor Augen.
Gestas likes this.
a.t.m
Man muss unterscheiden zwischen der westlichen Welt in der Christen die schon längst zumindest geistig von Gott dem Herrn und seiner Kirche abgefallen sind, sich selber im Rahmen eines Genozids ausmerzen, siehe den Massenmord an ungeborenen Kindern um damit die satanische islamische Invasion zu fördern. Das in Ländern wie Afghanistan, Irak - Iran - Syrien usw. mehr Muslime Opfer von Muslimen …More
Man muss unterscheiden zwischen der westlichen Welt in der Christen die schon längst zumindest geistig von Gott dem Herrn und seiner Kirche abgefallen sind, sich selber im Rahmen eines Genozids ausmerzen, siehe den Massenmord an ungeborenen Kindern um damit die satanische islamische Invasion zu fördern. Das in Ländern wie Afghanistan, Irak - Iran - Syrien usw. mehr Muslime Opfer von Muslimen werden liegt ja eher daran, das in diesen Ländern das Christentum durch Muslime fasst vollständig ausgerottet oder vertrieben wurde. Aber das sich Muslime mangels Alternativen selber umbringen ist auch ein Zeichen dafür das der ISLAM keine Religion des Friedens ist. Unsere Propaganda vertuscht und verharmlost die Gewalt die bei uns durch Islamisten gesät wird als "Einzelfälle", den wer denkt noch an Madrid 2004, London 2005, Paris 2015 usw. oder an die Ehrenmorde hier www.ehrenmord.de/doku/2018/doku_2018.php

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Maria Katharina likes this.
Pater Jonas
@Don Reto Nay
Dies ist definitiv nicht der Fall. Ich kenne genügend Priester und Laien, welche von entsetzlichen Attentaten und Vorgehen gegen Christen und Kirchen berichten und dies egal wo. Niemals wurde in der Geschichte solches grässliches von Christen gegen Muslime berichtet. Als Missionspriester überrascht es mich, dass Sie solches schreiben. Ich selber als ich in einem Muslimischen Land …More
@Don Reto Nay
Dies ist definitiv nicht der Fall. Ich kenne genügend Priester und Laien, welche von entsetzlichen Attentaten und Vorgehen gegen Christen und Kirchen berichten und dies egal wo. Niemals wurde in der Geschichte solches grässliches von Christen gegen Muslime berichtet. Als Missionspriester überrascht es mich, dass Sie solches schreiben. Ich selber als ich in einem Muslimischen Land war, musste wegen Morddrohung flüchten. Einen Tag später erhielten wir die Nachricht, dass Christen weil diese es nicht schafften rechtzeitig von dem Orten an welchem auch wir uns zuvor befanden zu flüchten, grausam ermordet wurden und dies von Muslime. Dies war keine Propaganda gegen Muslime, dies war die nackte Realität. Wir in unseren Ländern nehmen die Wahrheit über den Islam nach wie vor nicht ernst genug und dies wird uns irgendwann zum Verhängnis werden. Die Gutmenschen wollen einfach nichts wahr haben. Die heutige Propaganda kann lügen wie gedruckt da haben Sie natürlich recht, nicht aber jene Menschen welche dies hautnahe erleben. Ich empfehle Ihnen sehr, sich besser zu informieren
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Gestas likes this.
Don Reto Nay
@Maria Katharina: Ich bin beeindruckt von der Schärfe und Faktensicherheit Ihrer Argumentation .
@Pater Jonas: Ich habe nie gesagt, dass es keine muslimische Uebergriffe gegen Christen gibt. Ich sage, dass diese immer in jenen Ländern beginnen, wo sich der Westen einzumischen beginnt. Es werden mehr Muslime durch westliche Bomben ermordet als Westler durch Muslimische.
Maria Katharina
@Don Reto Nay
Ich bin beeindruckt von der Schärfe ud Faktensicherheit Ihrer Argumentation .
________
Bitte sehr! Gern geschehen. Ich helfe, wo ich kann. .

Was mich allerdings wundert ist, dies (bezgl. Islam) aus dem Munde eines Priesters zu hören. Gibt zu denken!!!!
Don Reto Nay
@Maria Katharina: Denken ist nie falsch. Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, dass der Islam eine falsche Religion ist. Aber es gibt keinen Anlass, um am Anti-Islam-Wahn mitzumachen. Unsere schlimmsten und gefährlichsten Feinde sind nicht moslemisch.
Maria Katharina
Eben! Nur erkennen wäre besser!
a.t.m
@Don Reto Nay Dann beschäftigen sie sich bitte einmal genauer mit den Konflikten in Afghanistan, Irak und Syrien usw. , den die meisten der dort im Krieg getöteten wurden nicht durch Bomben der westlichen Streitkräfte sondern durch islamische Selbstmordattentäter ermordet. Es geht vor allem darum das wir eingelullt werden sollten, und der satanische Islam uns als Friedensreligion verkauft …More
@Don Reto Nay Dann beschäftigen sie sich bitte einmal genauer mit den Konflikten in Afghanistan, Irak und Syrien usw. , den die meisten der dort im Krieg getöteten wurden nicht durch Bomben der westlichen Streitkräfte sondern durch islamische Selbstmordattentäter ermordet. Es geht vor allem darum das wir eingelullt werden sollten, und der satanische Islam uns als Friedensreligion verkauft werden soll, um der satanischen islamischen Invasion den Weg zu ebnen, ist zwar schon etwas älter trifft aber den Kern der Sache:

Solange die muslimische Bevölkerung um die 1 % eines Landes ausmacht, wird sie als friedliebende Minderheit gesehen, die keinerlei Bedrohung darstellt. In Artikeln und Filmen wird sie vielleicht sogar stereotyp als eine Gruppe einzigartiger Vielfalt dargestellt:
Australien – 1,5 % Muslime
China-I-2 % Muslime
Italien – 1,5 % Muslime
Kanada – 1,9 % Muslime
Norwegen – 1,8 % Muslime
USA – 1,0 % Muslime
• Bei 2 % fängt sie an, andere ethnische Minderheiten und unzufriedene Randgruppen durch größere Rekrutierungsmaßnahmen in Gefängnissen und unter Straßengangs zu missionieren:
Dänemark – 2 % Muslime
Deutschland – 2,4 % bis 5,5 % Muslime (2014)
Großbritannien – 2,7 % Muslime
Schweiz – 4,3 % Muslime
Spanien – 4 % Muslime
Thailand – 4,6 % Muslime
• Ab 5 % aufwärts üben die Muslime, gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil, einen übermäßigen Einfluss aus. Sie drängen auf die Einführung von Halal-Nahrungsmitteln (nach islamischem Standard rein) und sichern so Jobs in der Lebensmittelindustrie für Muslime. Sie erhöhen den Druck auf Supermarktketten, entsprechende Nahrungsmittel in die Regale zu stellen, gefolgt von Drohungen, wenn dies nicht geschieht. Ab diesem Punkt arbeiten sie daraufhin, dass die herrschende Regierung es ihnen erlaubt, sich selbst nach der Scharia (dem islamischen Recht) zu regieren. Letztendliches Ziel und wichtiger als die Bekehrung der Welt, ist im Islam die weltweite Einführung der Scharia:
Frankreich – 8 % Muslime
Deutschland – 2,4 % bis 5,5 % Muslime (2014)
Niederlande – 5,5 % Muslime
Philippinen – 5 % Muslime
Schweden – 5 % Muslime
Trinidad und Tobago – 5,8 % Muslime
• Wenn die Muslime über 10 % der Bevölkerung erreichen, drücken sie durch zunehmende Gesetzlosigkeit ihren Protest über ihre Lebensbedingungen aus (Krawalle in Paris). Jeder Aktion von Nicht-Muslimen, die den Islam beleidigt, führt zu Aufständen und Bedrohungen (Mohammed-Karikaturen in Dänemark):
Guyana – 10 % Muslime
Indien – 13,4 % Muslime
Israel- 16 % „Muslime (*20,7 % per April 2014)
Kenia – 10 % Muslime
Russland – 10-15 % Muslime
• Nach Erreichen von 20 % muss man mit Krawallen aus nichtigem Anlass, der Bildung von Dschihad-Milizen, sporadischen Tötungen sowie dem Niederbrennen von Kirchen und Synagogen rechnen:
Äthiopien – 32,8 % Muslime
• Bei 40 % kommt es zu ausgedehnten Massakern, regelmäßigen Terrorangriffen und anhaltenden Kriegen der Milizen:
Bosnien – 40 % Muslime
Libanon – 59,7 % Muslime
Tschad – 53,1 % Muslime
• Ab 60 % aufwärts muss man mit einer ungebremsten Verfolgung Nichtgläubiger rechnen (nicht konforme Muslime, Anhänger anderer Religionen) sowie mit sporadischen ethnischen Säuberungen (Völkermord), der Verwendung der Scharia als Waffe und der Dschisja der Steuer für Ungläubige:
Albanien – 70 % Muslime
Katar – 77,5 % Muslime
Malaysia – 60,4 % Muslime
Sudan – 70 % Muslime
• Bei mehr als 80% muss man mit staatlich angeordneten ethnischen Säuberungen und Völkermord rechnen:
Ägypten – 90 % Muslime
Bangladesch – 83 % Muslime
Indonesien – 86,1 % Muslime
Irak – 97 % Muslime
Iran – 98 % Muslime
Pakistan – 97 % Muslime
PA – 99 % Muslime
Syrien – 90 % Muslime
Tadschikistan – 90 % Muslime
Türkei – 99,8 % Muslime
VAE – 96 % Muslime
• Bei 100 % wird der Friede von Dar al-Islam, dem Haus des Islam, eingeläutet. Jetzt sollte Frieden herrschen, da jeder Moslem ist. Die Madradas (Koranschulen) sind die einzigen Schulen, und der Koran ist die einzige Autorität:
Afghanistan – 100 % Muslime
Jemen – 99,9 % Muslime
Saudi-Arabien – 100 % Muslime
Somalia – 100 % Muslime
Aber natürlich ist das nicht der Fall. Um ihren Blutdurst zu stillen, fangen die Muslime dann an, sich aus verschiedenen Gründen gegenseitig zu töten. „Bevor ich 9 Jahre alt war, hatte ich die Grundregeln des arabischen Lebens verstanden: Ich gegen meinen Bruder, mein Bruder und ich gegen unseren Vater, meine Familie gegen meine Cousins und den Klan, der Klan gegen den Stamm, der Stamm gegen die Welt, und wir alle gegen die Ungläubigen.“ (Zitat einer Romanfigur aus The Haj, Leon Uris)
Es sei angemerkt, dass in vielen Städten, wie Berlin, Paris, Kopenhagen und Malmö, die Minderheit der muslimischen Bevölkerung in Ghettos ihrer eigenen Ethnizität lebt. Im Allgemeinen integriert sie sich nicht in die Gemeinschaft. Durch ihren engen Zusammenhalt übt sie größere Macht aus, als man von ihrer Durchschnittsrate im jeweiligen Land vermuten würde.

Quellenangabe: Dr Peter Hammonds Buch „Slavery, Terrorism and Islam: Historical Roots and Contemporary Threat

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
onda and 3 more users like this.
onda likes this.
Gestas likes this.
Ratzi likes this.
Maria Katharina likes this.
Maria Katharina
@Don Reto Nay
Aber es gibt keinen Anlass, um am Anti-Islam-Wahn mitzumachen. Unsere schlimmsten und gefährlichsten Feinde sind nicht moslemisch.
________
Unser "gefährlichster Feind" ist der Satan und seine Schergen. Die u.a. in Kirche, Welt und Politik zu finden sind.
Und eben in der Religion des Islam.
a.t.m likes this.
Sonia Chrisye
@Maria Katharina
Was heißt in diesem Zusammenhang : Erkennen wäre besser?
Gestas likes this.
Maria Katharina
Dass m.M. nach DRN nichts erkannt hat, erkennen will o.Ä.
Woran es letztlich bei ihm hakt, kann ich ja nicht wissen.
Gestas likes this.
Pater Jonas
@Don Reto Nay Dies mit den Westler, wird etwas hochgespielt, eben aufgrund Propaganda. Auch werden bei weitem nicht so viele Muslime durch westliche Bomben ermordet wie Muslime, Christen massakrieren. Sind Sie darüber informiert wie viele Attentate, Ermordungen usw. in den letzten Jahren durch Muslime verübt wurden? Wir lassen die Muslime in unsere Länder und glauben im ernst, dieser werden …More
@Don Reto Nay Dies mit den Westler, wird etwas hochgespielt, eben aufgrund Propaganda. Auch werden bei weitem nicht so viele Muslime durch westliche Bomben ermordet wie Muslime, Christen massakrieren. Sind Sie darüber informiert wie viele Attentate, Ermordungen usw. in den letzten Jahren durch Muslime verübt wurden? Wir lassen die Muslime in unsere Länder und glauben im ernst, dieser werden sich uns anpassen. Seit wann gehören z. Bsp. muslimische Kleidungstücke zu unserer Kultur? Auch die Gastronomie hat sich dem Islam angepasst, usw. Der christliche Westen passt sich dem Islam an, wie absurd ist das eigentlich? Das Zauberwort heisst, aufgrund Apostasie. Aus Ihren Worten ist zu lesen, dass Sie Muslime verteidigen und in Schutz nehmen, das Christentum jedoch anklagen. Ist dies so korrekt zu verstehen?
Ratzi
@Don Reto Nay Die Katze hat die Mäuse auch gern.... zum Fressen gern! So hat auch der Islam die Christen gern...
Siehe hier: Kanadischer Imam: "Einem Christ Frohe Weihnachten wünschen ist schlimmer als Mord"

Lieber Don Reto, der alte Priester Père Hamel in Frankreich ist inzwischen einen Kopf kürzer gemacht worden, von Mohammedanern, die die Christen "zum Fressen" gern haben. 27 …More
@Don Reto Nay Die Katze hat die Mäuse auch gern.... zum Fressen gern! So hat auch der Islam die Christen gern...
Siehe hier: Kanadischer Imam: "Einem Christ Frohe Weihnachten wünschen ist schlimmer als Mord"

Lieber Don Reto, der alte Priester Père Hamel in Frankreich ist inzwischen einen Kopf kürzer gemacht worden, von Mohammedanern, die die Christen "zum Fressen" gern haben. 27 Mal wird im Koran zum Töten von Christen und Juden aufgefordert, weil der Islam die Christen und Juden zum Fressen gern hat.
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
a.t.m likes this.
Don Reto Nay
@a.t.m.: Irak, Afghanistan und Syrien sind perfekte Beispiel. In keinen dieser Länder gab es Selbstmordanschläge, bis die West-Regime ihre dreckigen Hände in diese Länder gesteckt haben. Soweit ich mich erinnere, wurden die schrecklichen Taliban, solange sie gegen die Sowjet kämpften, Mutschahedin genannt und als Volkshelden verherrlicht. Sie müssten sich eigentlich noch daran erinnern.
a.t.m
Ja ich gebe ihnen Recht, aber im Grunde genommen ist es nur eine einzige westliche Macht, die immer wenn sie sich eingemischt hat, nur Elend, Chaos und Krieg gebracht und hinterlassen hat, ich vermute das sie wissen welche ich meine. Es gab auch früher Selbstmordattentate, Blutrache, Ehrenmorde und Religiös bedingte Konflikte, in den von ihnen genannten Ländern, aber diese wurden zu der …More
Ja ich gebe ihnen Recht, aber im Grunde genommen ist es nur eine einzige westliche Macht, die immer wenn sie sich eingemischt hat, nur Elend, Chaos und Krieg gebracht und hinterlassen hat, ich vermute das sie wissen welche ich meine. Es gab auch früher Selbstmordattentate, Blutrache, Ehrenmorde und Religiös bedingte Konflikte, in den von ihnen genannten Ländern, aber diese wurden zu der damaligen Zeit nur als Stammesfehden oder Clankonflikte bagatellisiert, habe darüber mit einen 1979 aus dem Iran geflohenen iranischen Christen öfters diskutiert. Bevor ich es aber nun vergesse. Auf der Nachrichten seite

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay.

Sie schreiben u. A.
Dem Christentum den Kampf angesagt hat nicht der Islam, sondern die Mächtigen, die Medien, die CDU, die Wirtschaft, die Mächtigen.

Ja, das stimmt, die Mächtigen glauben vermutlich, im Christentum eine Art Absolutismus entdeckt zu haben, der sie in Abhängigkeit führt und ihrer Freiheit beraubt.
Deshalb wird neuerdings die Kirche so bekämpft.
In ihrer selbsterw…More
@Don Reto Nay.

Sie schreiben u. A.
Dem Christentum den Kampf angesagt hat nicht der Islam, sondern die Mächtigen, die Medien, die CDU, die Wirtschaft, die Mächtigen.

Ja, das stimmt, die Mächtigen glauben vermutlich, im Christentum eine Art Absolutismus entdeckt zu haben, der sie in Abhängigkeit führt und ihrer Freiheit beraubt.
Deshalb wird neuerdings die Kirche so bekämpft.
In ihrer selbsterwählten Freiheit jedoch haben Sitte und Moral an Bedeutung verloren. Korruption ist an der Tagesordnung. Unter Zuhilfenahme von schwerem Kriegsgerät und Bomben hat für unsere hochzivilisierte Welt der Rückfall in die Steinzeit begonnen. Auf der Reise zurück ins Altertum lassen bereits Sodom und Gomorrah grüßen.
Das stimmt, lieber @Don Reto Nay, ohne Frage, es ist so.
Könnte es sein, dass die Etablierung des Islam hinzukommt, und damit der bewusst ausgeblendete "politische" Islam seine Wirkung als Brandbeschleuniger entfalten kann?
Kein aufrichtiger Moslem wünscht sich einen Islamfaschismus, der dem Nationalsozialismus in nichts nachsteht, der ihnen selber das Leben kosten kann, und nicht nur den Christen. Sie möchten alle leben, - und gut leben können, in Pakistan wie auch in Deutschland. Das stimmt, lieber Don Reto, und das glaube ich auch.
Die Wurzel allen Übels liegt in der Schwäche des Christentums, das ist leider so.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
@mariandl
Mariandl, ich weiß nicht, wo ich jemals von einem Gregor gesprochen habe. Wen meinen Sie damit?
Sonia Chrisye
@mariandl
Ja, das glaube ich auch. Nun, das kann passieren. Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Jahresabschluss und ein gutes friedliches Neues Jahr 2019.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Christentum und Islam kann man nie auf einen Nenner bringen, nicht nur wegen des Glaubens, sondern wegen den Gesetzen der Scharia, die niemals in Europa angewendet werden dürfen weil somit der Islam die Politik in seine Richtung steuern und zu viel Macht übernehmen könnte.
Ein gemeinsames Lied für den Frieden kann man jedoch gelten lassen und hoffen, dass es auf das gute Zusammenleben auf dieser …More
Christentum und Islam kann man nie auf einen Nenner bringen, nicht nur wegen des Glaubens, sondern wegen den Gesetzen der Scharia, die niemals in Europa angewendet werden dürfen weil somit der Islam die Politik in seine Richtung steuern und zu viel Macht übernehmen könnte.
Ein gemeinsames Lied für den Frieden kann man jedoch gelten lassen und hoffen, dass es auf das gute Zusammenleben auf dieser Erde wirken kann; das ist aber kein Christmas-Song, denn Weihnachten ist speziell christlich nur das Fest der Geburt Jesu als Sohn Gottes.
Sonia Chrisye
@Harmonia celestiala Ich halte solche Lieder für problematisch, denn sie sollen uns daran gewöhnen, Jesus auszublenden, bis wir ihn alle vergessen haben. Und wehe dem, der IHN bezeugen möchte, der hat es heute schon schwer, noch ernst genommen zu werden.
Gestas likes this.
@Sonia Chrisye : Wir werden Jesus als unseren Heiland weder ausblenden noch vergessen, sondern ich glaube eher, dass die lauen Christen durch solche Konfrontationen wieder etwas aufgerüttelt werden und einsehen können, was das Christentum für uns bedeutet.
Eine Leserin likes this.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
Sehr geehrter lieber Don Reto
Diese Koran- Gesetzesreligion wird leider politisch instrumentalisiert.
Wider dem Kulturrelativismus - und warum der Begriff Mohammedaner korrekt ist

Da sage ich Ihnen nichts Neues, der Artikel, eingestellt von Herrn @OttoSchmidt, bestätigt diese Thesen.

Das gleiche muss einst wohl im Katholizismus geschehen sein (?), trotz des Neuen Testamentes…More
@Don Reto Nay
Sehr geehrter lieber Don Reto
Diese Koran- Gesetzesreligion wird leider politisch instrumentalisiert.
Wider dem Kulturrelativismus - und warum der Begriff Mohammedaner korrekt ist

Da sage ich Ihnen nichts Neues, der Artikel, eingestellt von Herrn @OttoSchmidt, bestätigt diese Thesen.

Das gleiche muss einst wohl im Katholizismus geschehen sein (?), trotz des Neuen Testamentes, trotz Jesu Sühneopfer, trotz der Versöhnung Gottes mit den Menschen, trotz eines Apostels Jesus (Hebr.1:1), der die Gewaltlosigkeit lehrte und vorlebte hinsichtlich der Ausbreitung des Evangeliums, der Neuen Glaubenslehre. Trotz des durch Gott gestifteten NT hat es furchtbare Kriege gegeben.

Der Herr Jesus hatte uns einen gewaltosen Kampf des Glaubens vorgelebt und auch gelehrt im Gegensatz zu Mohammed, der ein Prophet der Gewalt und zugleich ein Kriegsmann war. Ja, Mohammed lehrte, die Menschen gegebenfalls gewaltsam zu Gott zu führen, in dem sie unter Zwang entweder konvertieren sollten oder sterben müssten.

Haben wir im Christentum nicht einst auch diese Zeit durchlebt?
Man kann den Glauben nicht mit Gewalt ausbreiten, denn der Glaube an die Liebe Gottes verbietet die Gewalt, da sie ist Ausdruck einer positiven Beziehung ist nicht allein zu Gott, sonder auch untereinander.

Mir fällt dazu noch die Zeit der Aufklärung ein: "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit".

Die überzeugten Christen jedoch blieben bei Jesus oder fanden zu Jesus zurück, und sie blieben IHM treu.
Andere wiederum leiteten den Säkularisierungprozess ein und proklamierten eine Aufklärung, die verbunden war mit einem steten Loslösungprozess vom Wort Gottes.

Doch was nützt Aufklärung ohne Gott, was nützt ein säkularer Staat ohne Gottesbezug?
Verschiebt man die Schuld, die die Menschen auf sich geladen hatten in der Zeit des Absolutismus nicht einfach auf Gott, statt den Missbrauch des Wortes Gottes durch den Menschen zu erkennen? Und ist es heute anders? Ist nicht alles so geblieben? Hat sich die Säkularisierung nicht schon soweit verstärkt, dass Papst Benedikt über sein Heimatland ein vernichtendes Urteil fällt, als er sinngemäß ausrief: Es gibt kein gottloseres Volk als Deutschland.

Etwas anderes ist es, wenn der Glaube der Menschen angegriffen wird von außen her wie z. B. 1683, als die Türken Wien belagerten. In solchen Fällen ist es sicher gestattet, ganz klar zu differenzieren zwischen Angriff und Verteidigung. Da muss man denen, die die Menschen bedrohen oder Krieg gegen sie führen, in den Arm fallen, sei es z. B. der Polizist oder der Soldat.

Nun, die Kirche hat gelernt.
Ein solcher Prozess ist im Islam m. E. Aber nicht möglich, da die Glaubensinhalte des Koran diesem Einsichtsprozess, den das Christentum vollzogen hat, entgegenstehen. Da hoffen die Christen mit Sicherheit umsonst auf die sogenannte islamische Aufklärung.

Niemals wird es einen aufgeklärten EuroIslam, und schon gar keinen Chrislam geben, so sehr die Menschen es sich auch wünschen mögen. Wenn schon, dann geschieht es auf Kosten der Wahrheit.

Und heute wird von Seiten der Politik die katholische Kirche bekämpft, da man sie auf diese Zeit des Absolutismus reduziert und ihr sogar die Mission bzw. Evangelisation verbietet.

Die Vergebungsbereitschaft ist nicht vorhanden in unserer Regierung, vom Volk gewählt. Aber wer nicht vergeben kann, dem wird nicht vergeben werden.
Ich frage mich schon lange, wer überhaupt noch reinen Gewissens beten kann: „....., wie wir vergeben unsern Schuldigern.“

Diese Heuchler werden im Gericht Gottes nicht bestehen können.
Gestas likes this.
Gestas
Ein guter Brief von @Sonia Chrisye an @Don Reto Nay . Es lohnt sich über ihn nachzudenken.
Sonia Chrisye
@Gestas
Danke lieber Georg, ich habe mir auch viel Mühe gegeben. Ich schätze @Don Reto Nay so sehr. Seine Kenntnisse über die Heilige Schrift sind wie verborgene Diamanten. Und wir haben Schürfrechte. Ist das nicht großartig?
Harmonia celestiala and one more user like this.
Harmonia celestiala likes this.
Gestas likes this.
Gestas
@Sonia Chrisye
Ich weis, das du dir viel Mühe gibst und feilst an dem Text so lange rum, bis das Ergebnis stimmt.
Sonia Chrisye likes this.
Sonia Chrisye
Danke für das Kompliment.
Gestas likes this.
onda likes this.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
Sehr geehrter lieber Don Reto, ich stimme Ihnen ja völlig zu. Die Politik des Westens, der angeblichen Christen, ist katastrophal und aus meiner Sicht der Säkularisierung des Christentums geschuldet. Politik und Christentum bilden keine Einheit, und selten eine Übereinstimmung, da die Politik auch den Atheismus etc. mit einbinden muss in ein Gelingen des gesellschaftlichen …More
@Don Reto Nay
Sehr geehrter lieber Don Reto, ich stimme Ihnen ja völlig zu. Die Politik des Westens, der angeblichen Christen, ist katastrophal und aus meiner Sicht der Säkularisierung des Christentums geschuldet. Politik und Christentum bilden keine Einheit, und selten eine Übereinstimmung, da die Politik auch den Atheismus etc. mit einbinden muss in ein Gelingen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. In der GEO-Politik ist noch ein ganz anderes Feld zu bearbeiten.

Nein, mir macht etwas anderes Angst. Da gibt es ein Heiliges Buch, das angeblich Frieden und Liebe verspricht, aber nur denen, die dieser Schrift gemäß leben. Es ist ein Buch des Gesetzes, das dem Menschen keine Möglichkeit bietet, aus der Vergebung und Versöhnung zu leben, auch nicht der mit Menschen anderen Glaubens. Dieses Buch schreibt vor, Gesetze zu erfüllen, ganz so, wie es im Alten Testament unserer Heiligen Bibel von den Juden erwartet wurde. Gott aber hatte dem Volk Israel die 10 Gebote gegeben, und im 5. Gebot heißt es: „Du sollst nicht töten.“ Zudem wusste ER in SEINER weisen Voraussicht, dass der Mensch dazu nicht in der Lage sein WIRD, alle Gebote zu halten und erfüllte selbst das Gesetz in Jesus Christus durch Jesu Sühneopfer am Kreuz, der Neue Bund in SEINEM Blut, um uns Menschen mit IHM zu versöhnen.
Dieses Buch, Koran genannt, ist auf allein auf die Gesetzeserfüllung reduziert und schreibt vor, jeden töten zu dürfen, der nicht an die Vorschriften des Gottes Allah glaubt und dem Islam nicht angehört. Das alles hat erst einmal nichts mit Politik zu tun, aber es wird als Buch des Gesetzes in der Politik angewendet (politischer Islam), ob man es zugeben will oder nicht.
Der Koran kennt keine Vergebung und keine Versöhnung, nur das Gesetz. Man kann den Islam in keiner Weise zu einer Religion erklären, über deren Weg der Mensch ebenso das Heil Gottes findet, wie über Jesus Christus.

Da fliehe ich in die Arme Jesu, weiß um SEINE Gnade, wenn ich IHM meine Schuld bekenne, und bin ein glücklicher Mensch, denn er vergibt. Ich wünsche mir von Herzen, dass dieses mir von Gott geschenkte kostbare Leben durch niemand anderes beendet wird als durch IHN selbst. Ich möchte nicht in die Hände von Schlächtern fallen, die mich aufgrund meines Glaubens an Jesus Christus, - dem Gesetz ihres Koran folgend - z. B. schächten oder kreuzigen dürfen.

Und ich bin nicht bereit zu akzeptieren, dass man einen solchen Glauben leben darf.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Elista likes this.
Don Reto Nay
@Sonia Chrisye: Dem Christentum den Kampf angesagt, hat nicht der Islam sondern die Mächtigen, die Medien, die CDU, die Wirtschaft, die Mächtigen. Ich würde mir wünschen, dass es dem Christentum im Westen so gut ginge, wie dem Christentum in den islamischen Ländern. Sogar in Pakistan leben die Christen besser als z.B. in Deutschland. Im Irak wurde das Christentum nicht vom Islam dezimiert, …More
@Sonia Chrisye: Dem Christentum den Kampf angesagt, hat nicht der Islam sondern die Mächtigen, die Medien, die CDU, die Wirtschaft, die Mächtigen. Ich würde mir wünschen, dass es dem Christentum im Westen so gut ginge, wie dem Christentum in den islamischen Ländern. Sogar in Pakistan leben die Christen besser als z.B. in Deutschland. Im Irak wurde das Christentum nicht vom Islam dezimiert, sondern von der amerikanischen Invasion. Hat etwa der Islam den Deutschen gesagt, dass sie die Familien vernichten und die Kinder abtreiben sollen?
Eine Leserin likes this.
Elista
Ja und der Islam kann in unserem Land hauptsächlich deshalb sich so ausbreiten, weil die Christen lau sind, nicht mehr glauben, nicht mehr in die Kirche gehen, nicht mehr ihren Glauben leben und praktizieren und weil Politiker und Medien dem noch Vorschub leisten und die Kirche zunehmend unglaubwürdig wird.
Wie ernst können wir genommen werden, wenn die Menschen, die zu uns kommen sehen, …More
Ja und der Islam kann in unserem Land hauptsächlich deshalb sich so ausbreiten, weil die Christen lau sind, nicht mehr glauben, nicht mehr in die Kirche gehen, nicht mehr ihren Glauben leben und praktizieren und weil Politiker und Medien dem noch Vorschub leisten und die Kirche zunehmend unglaubwürdig wird.
Wie ernst können wir genommen werden, wenn die Menschen, die zu uns kommen sehen, dass wir Kinder im Mutterleib töten, dass die gleichgeschlechtliche Beziehung von allen Instanzen anerkannt und hofiert wird, wenn Menschen jeden Alters einfach so zusammen leben, sich wieder trennen und neue Beziehungen eingehen, wenn auf den Startseiten der Internetnachrichtenportale Anleitungen zu finden sind, wie man dafür sorgt, eine Beziehung wirklich nur für eine Nacht dauert, wenn ... die Reihe könnte man endlos fortsetzen.
Sonia Chrisye and 3 more users like this.
Sonia Chrisye likes this.
Virgina likes this.
gennen likes this.
HedwigvonSchlesien likes this.
Ratzi
Gemäss dem bekannten franz. Islam-Aufklärer Père Guy Pagès ist der Islam grob zusammengefasst nichts anderes als "arabisiertes" Judentum. Der Hass der Mohammedaner kommt aus dem Babylonischen Talmud, der genau so satanisch antichristlich ist wie der Koran. Der Koran ist grob eine Kurzfassung des Babylonischen Talmud. Juden und Mohammedaner hegen gleichermassen Hass auf Christus und auf die …More
Gemäss dem bekannten franz. Islam-Aufklärer Père Guy Pagès ist der Islam grob zusammengefasst nichts anderes als "arabisiertes" Judentum. Der Hass der Mohammedaner kommt aus dem Babylonischen Talmud, der genau so satanisch antichristlich ist wie der Koran. Der Koran ist grob eine Kurzfassung des Babylonischen Talmud. Juden und Mohammedaner hegen gleichermassen Hass auf Christus und auf die Christen, weil der Hass aus der gleichen Quelle stammt: aus dem Babylonische Talmud. Bspl. Gittin 57a: "Jesus ist in der Hölle und wird im kochenden Kot bestraft". Auch der Name Jesus wird sowohl im Talmud als auch im Koran verhunzt: Yashu bzw. Isa (Bedeutung von Narr, Dummkopf).
Sonia Chrisye and one more user like this.
Sonia Chrisye likes this.
heidrichberlin likes this.
Pater Jonas
@Ratzi
Nicht einmal das ist vollständig richtig. Der Islam resp. der Koran besteht aus zusammengewürfeltem Irgendetwas, aber sicherlich nicht bestehend aus der Wahrheit, sondern aus der Lüge. Nur weil Ismail damals ein Sohn von Abraham war, dazu ein Sohn aus dem Willen des Menschen und nicht der von Gott selbst verheissene, bedeutet dies nicht das Mohamed und der Islam somit aus dem Judentum …More
@Ratzi
Nicht einmal das ist vollständig richtig. Der Islam resp. der Koran besteht aus zusammengewürfeltem Irgendetwas, aber sicherlich nicht bestehend aus der Wahrheit, sondern aus der Lüge. Nur weil Ismail damals ein Sohn von Abraham war, dazu ein Sohn aus dem Willen des Menschen und nicht der von Gott selbst verheissene, bedeutet dies nicht das Mohamed und der Islam somit aus dem Judentum stammt. Geschichtlich und weit her geholt vielleicht. Die Kirchengeschichte erzählt, dass Ismail den Glauben verloren hatte und sich der Welt hin gab.... Der spätere und uns bekannte Mohamed behauptete er habe eine Erscheinung durch den Erzengel Gabriel gehabt. Wenn dem so wäre, warum will den der Islam, Christen abschlachten? Dies ist in sich komplett paradox. Die Erscheinung welcher Mohamed gehabt haben will, stammt sicherlich nicht von Gott sondern vom Teufel selbst. Erkennen Sie denn nicht, welches durcheinander Sie selber hier schreiben, dies beflügelt durch jenen Père?
Ratzi
@Pater Jonas Sie haben eine sehr gute Phantasie.
Sonia Chrisye
@Don Reto Nay
Ich denke, dass Festkrallen hat mit der Absicht zu tun, der Gefahr der Auslöschung des Christentums entgegenzuwirken, zumal von Seiten des Islam dem Christentum dervKampf angesagt wurde.
Wenn jeder jeden leben lassen würde, dann wäre das Festkrallen möglicherweise nicht mehr notwendig.
Ich möchte mich nicht damit abfinden müssen, zu akzeptieren, dass es Korangläubigen gestattet …More
@Don Reto Nay
Ich denke, dass Festkrallen hat mit der Absicht zu tun, der Gefahr der Auslöschung des Christentums entgegenzuwirken, zumal von Seiten des Islam dem Christentum dervKampf angesagt wurde.
Wenn jeder jeden leben lassen würde, dann wäre das Festkrallen möglicherweise nicht mehr notwendig.
Ich möchte mich nicht damit abfinden müssen, zu akzeptieren, dass es Korangläubigen gestattet ist, mich aufgrund meines Glaubens an Jesus Christus vorzeitig ins Jenseits zu befördern, denn ich habe nur ein Leben.
Wie gut ist es zu wissen, dass mein kostbares Leben in Gottes Hand liegt. Ich bete jeden Tag, dass es keinem Korangläubigen gelingen möchte, Hand an mich zu legen.
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
Virgina likes this.
Elista likes this.
Hans Eisen likes this.
Pater Jonas
@Sonia Chrisye Als Ergänzung, wenn jeder Christ sein christsein wirklich aktiv leben würde und die Katholiken wieder zu den Sakramenten gingen, so hätte zumindest der Islam viel weniger Angriffsfläche, aber so wie es heute gelebt wird....Unsere Länder, D, AT und die Schweiz verlieren zunehmend ihre eigentlichen christlichen resp. katholischen Wurzeln. Was müsste getan werden, viiieel mehr Beten.…More
@Sonia Chrisye Als Ergänzung, wenn jeder Christ sein christsein wirklich aktiv leben würde und die Katholiken wieder zu den Sakramenten gingen, so hätte zumindest der Islam viel weniger Angriffsfläche, aber so wie es heute gelebt wird....Unsere Länder, D, AT und die Schweiz verlieren zunehmend ihre eigentlichen christlichen resp. katholischen Wurzeln. Was müsste getan werden, viiieel mehr Beten....
Don Reto Nay
Ich verstehe immer noch nicht, wie man sich so am Islam festkrallen kann. Alle Religionen schliesslich sich gegenseitig aus. Wenn ich katholisch bin, kann ich nicht davon ausgehen, dass die anderen Religionen richtig sind. Warum sollte das für den Islam anders sein als für das Judentum, den Buddhismus oder die Geldanbeter?
Pater Jonas and 3 more users like this.
Pater Jonas likes this.
Nicky41 likes this.
viatorem likes this.
Elista likes this.
Pater Jonas
@Don Reto Nay
Ich habe hierzu eigentlich nur eine Erklärung auch wenn diese wenn man den Islam und seine Auswüchse ansieht, eigentlich paradox ist. Das Christentum ist in einem Chaos. Unsere katholische Kirche ebenso. Menschen suchen nach Wahrheit und Ordnung und verfallen in diesem Suchen der Lüge des Islams, welcher in sich keine Religion sondern Ideologie ist. Ebenso besteht diese Lüge in …More
@Don Reto Nay
Ich habe hierzu eigentlich nur eine Erklärung auch wenn diese wenn man den Islam und seine Auswüchse ansieht, eigentlich paradox ist. Das Christentum ist in einem Chaos. Unsere katholische Kirche ebenso. Menschen suchen nach Wahrheit und Ordnung und verfallen in diesem Suchen der Lüge des Islams, welcher in sich keine Religion sondern Ideologie ist. Ebenso besteht diese Lüge in anderen Glaubens und Lebensphilosophien wie den Buddhismus. Ich bin somit ganz Ihrer Ansicht, als Katholik, kann ich dies ebenso nicht verstehen. Warum sind die Menschen so blind?
Virgina likes this.
Bibiana
Für mich kommt es auf die Lehre an. Und wie diese Lehre die Menschen nun verstehen und auch ausüben, oder diese unterlaufen mut- wie böswillig, spricht doch nicht gegen die Lehre als solche, ich meine die christliche!

Natürlich halten andere Religionsanhänger ihre Lehre auch für "richtig", nur wissen wir Christen doch, dass die christliche Lehre wahrlich die richtige ist - oder? Drum kann ich, …More
Für mich kommt es auf die Lehre an. Und wie diese Lehre die Menschen nun verstehen und auch ausüben, oder diese unterlaufen mut- wie böswillig, spricht doch nicht gegen die Lehre als solche, ich meine die christliche!

Natürlich halten andere Religionsanhänger ihre Lehre auch für "richtig", nur wissen wir Christen doch, dass die christliche Lehre wahrlich die richtige ist - oder? Drum kann ich, lieber@ Don Reto Nay, ihr Eintreten für den Islam, (ich weiss nicht, so irgenwie...) nicht nachvollziehen. Denn in keinster Weise verdient der Islam 'verteidigt', gar akzeptiert zu werden... Und auch nicht mit Fingerzeig gegen uns selber oder andere!
Denn gerade durch Moslems, treffen die auf andere Religionsanhänger, oder auch Ideologen, gibt es bald Streit und Gewalt, und am Ende einen Krieg. All das kann man doch immer wieder auf der ganzen Welt beobachten. Einfach schrecklich.
Santiago74 likes this.
Katholische-Legion
Ein weiterer Taquiyya-Streich auf den die dummen Gutmenschen reinfallen.
Sonia Chrisye
www.heute.at/…/Erstes-muslimis…
Friede auf Erden - Vor 14 h
Das ist das 1. muslimisch-christliche Weihnachtslied
Ausgerechnet in Pakistan, wo Christen oft ein gefährliches Leben führen, singen eine Christin und ein Muslim gemeinsam für den Weihnachtsfrieden.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
@kath. Kirchenfreund
Ich habe mich schon immer gefragt, wie man an einen Gott glauben kann, der sich selbst widerspricht. Vermutlich ist die Ursache dieser Schizophrenie reine Menschenfurcht.
@Sonia Chrisye Allah ist anscheinend so einer, ein Willkürherrscher, der macht was er will, unverständlich sprunghaft und inkonsequent und das entspricht der arab. Mentalität. Ein Kalif ist einer, der am Morgen nach Lust und Laune ein paar köpfen läßt ohne jeden Grund. Und für dieses Kalifat kämpfen manche in islamischen Ländern. Und Mohammed ist der, der die Befehlsausgabe (Militärvorschrift) …More
@Sonia Chrisye Allah ist anscheinend so einer, ein Willkürherrscher, der macht was er will, unverständlich sprunghaft und inkonsequent und das entspricht der arab. Mentalität. Ein Kalif ist einer, der am Morgen nach Lust und Laune ein paar köpfen läßt ohne jeden Grund. Und für dieses Kalifat kämpfen manche in islamischen Ländern. Und Mohammed ist der, der die Befehlsausgabe (Militärvorschrift) für eine Religionsarmee macht.
Gestas likes this.
dieser selbe Gott der Christen und Allah, was wäre das für einer ? Erst opfert er auf die umständlichste Weise seinen Sohn hin und 700 Jahre später widerruft er alles und will alles restlos vertuschen, so daß nicht einmal die Erkenntnisse der Menschheitsgeschichte erhalten bleiben, die Arbeit der Historiker. Man würde über die Zeit von Jesus bis Adam alles umlügen. sodaß die ganze Geschichtsforsc…More
dieser selbe Gott der Christen und Allah, was wäre das für einer ? Erst opfert er auf die umständlichste Weise seinen Sohn hin und 700 Jahre später widerruft er alles und will alles restlos vertuschen, so daß nicht einmal die Erkenntnisse der Menschheitsgeschichte erhalten bleiben, die Arbeit der Historiker. Man würde über die Zeit von Jesus bis Adam alles umlügen. sodaß die ganze Geschichtsforschung annoulliert würde. Der Mohammed hatte einen Gehirnschaden, anders kann ich es nicht empfinden. Dass der Islam Jesus als einen Propheten anerkennt, der gar nicht gekreuzigt wurde, sondern ein Anderer an seiner Stelle, das ist völlig unzureichend. Und man geht nicht her und sucht 1 Milliarde Christen umzubringen, weil es der Prophet gesagt hat. Der Prophet war ein Hirnkrüppel. Kein Gott wäre es wert, daß sowas geschehe.