Sprache
8 1 6,8 Tsd.
01:35:57

Ostermesse im Vatikan

Papst Benedikt XVI. zelebriert die Messe am Ostersonntag.
Kommentieren
cyprian
Glückliche Jahre unter Papst Benedikt XVI.!
Klaus
Bei Minute 24: 58 hat die deutsche Kommentatorin massive Probleme, denn sie muss mit dem Lachen kämpfen und ringen aber sie beherrscht sich gut ... ich musste ja so mitlachen ...
elisabethvonthüringen
Soso, mit Levada hat es also nicht funktioniert...probier'n ma's halt amal mit Bertone...

Zeitung: Kardinal soll US-Missbrauchsfälle vertuscht haben

Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone, der wichtigste Mitarbeiter von Papst Benedikt XVI., soll einem Medienbericht zufolge in die Vertuschung eines Missbrauchsfalles aus den USA in den neunziger Jahren verwickelt sein. "Zeit online" zitierte … Mehr
elisabethvonthüringen
Die Sexualität aus den dunklen Kammern holen...das macht schon der ORF...da ist die Kirche mit ihren Puchil's schon zu spät
...Mittlerweile gibt es beim ORF sogenannte "Location-Scouts", die global auf der Suche nach Opfern und Tätern aller Art sind...nun hat die Such(t)welle auch Indien erreicht....

Neue Kritik am Vatikan wegen Missbrauchsfall in USA

Die Kritik am Umgang des Vatikans mit pädop… Mehr
Misericordia
Zitat puchil2:
......muss sie die Sexualität, auch die Sexualität in ihren eigenen Reihen, aus der Dunkelkammer herausholen, wo sie oft ein unwürdiges Leben fristet........

Nicht von sich auf andere schließen.
elisabethvonthüringen
Ja, ja, das Schiff schlingert ziemlich auf den sturmgepeitschten Wogen des Weltmeeres; wir beten weiter und lesen die wohltuenden Verteidigungsschriften unserer heiligen Mutter Kirche auf kreuz.net ...diemal eine interessante Erkenntnis eines ungläubigen italienischen Philosophen und Ex-Politikers....

www.kreuz.net/article.10948.html

Dazu auch eine entsprechende Leserstimme aus … Mehr
Merlina
Aus der FAZ-online:
Papst Benedikt XVI. hat in seiner Osterbotschaft in Rom zu Frieden und Eintracht in einer von Gewalt, Diskriminierung und Terror geprägten Welt aufgerufen. Die ganze Menschheit müsse die sich ausbreitende „Kultur des Todes“ überwinden, um eine Zukunft der Liebe und Wahrheit aufzubauen, in der jedes menschliche Leben geachtet und aufgenommen werde, verlangte Benedikt.
Auf dem … Mehr