Sprache

Klicks
541
Franziskus besucht verurteilte Frauen

Aus dem Vatikan 13 3
Am 2. März hat der Papst ein Heim in Rom besucht, in der verurteilte Frauen mit Kleinkindern leben. Es handelt sich um eine Aktion der "Freitage der Barmherzigkeit".

Kommentieren
Katharina Maria
@Bethlehem 2014
Wieso glauben hier eigentlich so viele, Papst Franziskus könnte nicht auch mal etwas Gutes tun?
_________
Natürlich kann er das.
Das ist ja gerade das,, worauf viele hereinfallen.
Die "gespaltene Zunge" in Wort und Tat. Eben der FP!
Gestas gefällt das. 
Bethlehem 2014
@Ratzi Ja - das kenn ich. Verstehe nur nicht, was das mit dem Thema zu tun haben soll...?!?
Eremitin
eine schöne sache
Bethlehem 2014 gefällt das. 
pio molaioni gefällt das. 
Saarländerin
Christus ist gekommen die Sünder zu retten...wär von Euch ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein.....So wie urteilt wird auch über Euch geurteilt..... Besser ist es zu beten,für alle Sünder, bitte ganz besonders für mich arme Sünderin....
Bethlehem 2014 gefällt das. 
Sunamis 46
Er weis schon längst,wer die füsse gewaschen bekommt-
Sunamis 46
Bergpredigt
Ich war im gefängnis und ihr habt mich besucht
Bethlehem 2014 gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Ratzi
@Bethlehem 2014 Kennen Sie das Lied: "Wir kommen alle alle in den Himmel, weil wir so brav sind"? Genau das schein die Lebensweisheit von Bergoglio zu sein.
Carlus gefällt das. 
Katharina Maria gefällt das. 
Bethlehem 2014
Wieso glauben hier eigentlich so viele, Papst Franziskus könnte nicht auch mal etwas Gutes tun?
Saarländerin gefällt das. 
pacem gefällt das. 
Elista
Er sondiert, wem er dieses Jahr die Füße waschen kann
Carlus gefällt das. 
cossef gefällt das. 
Wieder so eine typische PR-Aktion von PF!
Carlus gefällt das. 
Gestas gefällt das.