Sonja-Engel
Sonja-Engel

Das Wort Gottes sagt viel über Unzucht – und es ist unmissverständlich

@Faustine 15 - ich zitiere : "Der Herr Jesus Christus hat uns den freien Willen gegeben uns für ihn zu entscheiden oder für Satan" ...
Das ist meines Erachtens viel zu undifferenziert gedacht :
Ist es nicht für Menschen, die stark vom Verstand geprägt sind, alles Andere als leicht "zu glauben" - wenn ich also starke Glaubenszweifel habe, so kann man daraus doch wohl kaum ableiten, dass ich mich …More
@Faustine 15 - ich zitiere : "Der Herr Jesus Christus hat uns den freien Willen gegeben uns für ihn zu entscheiden oder für Satan" ...

Das ist meines Erachtens viel zu undifferenziert gedacht :

Ist es nicht für Menschen, die stark vom Verstand geprägt sind, alles Andere als leicht "zu glauben" - wenn ich also starke Glaubenszweifel habe, so kann man daraus doch wohl kaum ableiten, dass ich mich "gegen Jesus Christus" oder gar "für Satan" entscheiden würde !???

Und wie viele Menschen gibt es, die sich als Atheisten verstehen und dennoch aufgrund ihrer hohen moralischen Wertvorstellungen ein recht gottgewolltes Leben führen ?
Sonja-Engel

Das Wort Gottes sagt viel über Unzucht – und es ist unmissverständlich

@Maria Katharina - sorry, ich lese das erst jetzt, weil ich nicht besonders häufig hier bin.
Es möge doch jeder/jede glauben, was ihm oder ihr beliebt - "wahrer Glaube", gibt es sowas überhaupt ?
Meint nicht ein jeder Mensch, im Besitz der (absoluten) Wahrheit zu sein und folgt im Grunde doch nur von anderen Menschen vorgegebenen Dogmen ?
Ich erlaube mir, "aus vielen Quellen zu trinken", seien es …More
@Maria Katharina - sorry, ich lese das erst jetzt, weil ich nicht besonders häufig hier bin.

Es möge doch jeder/jede glauben, was ihm oder ihr beliebt - "wahrer Glaube", gibt es sowas überhaupt ?
Meint nicht ein jeder Mensch, im Besitz der (absoluten) Wahrheit zu sein und folgt im Grunde doch nur von anderen Menschen vorgegebenen Dogmen ?

Ich erlaube mir, "aus vielen Quellen zu trinken", seien es nun Schriften aus der Esoterik, aus fernöstlichen Religionen und natürlich aus den Schriften des Christentums und dem, was Gläubige daraus ableiten.
Ich ziehe dann meine eigenen Schlüsse aus dem Gelesenen - die zugegebenermaßen falsch sein können - denn ich beanspruche nicht für mich, die Wahrheit bis in alle Tiefen erfassen zu können.
Aber ich muss sagen, dass ich mit meinem selbst gebildeten Glaubensgebäude vergleichsweise glücklich bin 😊

Aus genau diesem Grunde bin ich nach wie vor weder Willens noch in der Lage, daran zu glauben, dass mit unserem leiblichen Tode jegliche Chance vertan wäre.

Womit ich natürlich in keiner Weise sagen will, dass wir uns nicht an die Gebote zu halten brauchen, das wird sicher Konsequenzen haben, aber wohl kaum die einer ewigen Verdammnis und Leiden ohne Ende ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung !

Natürlich sind wir angehalten, nach Kräften nach dem Guten zu streben und an unserer Selbstvervollkommnung (an uns selbst) zu arbeiten, kein Zweifel !

Und ich rechne auch nicht damit, dass ich nach dem Tode unmittelbar in den Himmel eingehen werde, dazu bin ich trotz aller Bemühungen noch viel zu unvollkommen, aber eben doch nicht unvollkommen genug, um der ewigen Verdammnis anheimzufallen !

"In meines Vaters Hause gibt es viele Wohnungen", sagte Jesus einmal - (ich weiss, die entsprechende Bibelstelle geht noch weiter), aber an diese Aussage halte ich mich und bin voller Zuversicht, dass es für alle Seelen eine solche Wohnung gibt, wie auch immer diese gestaltet sein mag - je nach der Entwicklungsstufe jeder einzelnen Seele.

Gesegnete Weihnacht 🙏 😇 🙏
Sonja-Engel

Das Wort Gottes sagt viel über Unzucht – und es ist unmissverständlich

Sorry - ich halte das Konzept, dass wir hier in diesem für manche erschreckend kurzen Leben eine Wahl für die gesamte Ewigkeit treffen würden, für eine absolute Irrlehre !
Meiner Meinung nach gibt es keine "Ewige Verdammnis" ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung - Gott hat keine Wesen für ewige Höllenqualen erschaffen, das ist absolut widersinnig !
Sicher gibt es im Jenseits dunkle (höllische) …More
Sorry - ich halte das Konzept, dass wir hier in diesem für manche erschreckend kurzen Leben eine Wahl für die gesamte Ewigkeit treffen würden, für eine absolute Irrlehre !
Meiner Meinung nach gibt es keine "Ewige Verdammnis" ohne jegliche Hoffnung auf Erlösung - Gott hat keine Wesen für ewige Höllenqualen erschaffen, das ist absolut widersinnig !
Sicher gibt es im Jenseits dunkle (höllische) Sphären, aber nie und nimmer wird einer Seele der Wunsch nach Erleichterung, nach Erlösung und nach Heimkehr zum Vaterherzen auf ewig versagt bleiben, immer bleibt die Möglichkeit bestehen, sich wieder zum Guten zu wandeln und wieder in lichtere Bereiche zu gelangen - in noch dunklere allerdings auch, insofern hat man dann wohl schon die Wahl ...
Sonja-Engel

Die Form des Ungehorsams, die Gottes Fluch absolut sicher und unausweichlich hervorruft, ist die …

Was ist das für ein Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern, (sogar bis zur dritten und vierten Generation) ??? - wo bleiben denn da Gottes Liebe und Gerechtigkeit ???
Sonja-Engel

Kehrt um - Wie kann Klein Menschlein es wagen dem Lieben Gott ins Handwerk pfuschen zu wollen ?!

Anders herum ausgedrückt : wir sollten aber auch "Leben" nicht über Gebühr verlängern, indem wir Menschen, die eigentlich "sterben wollen" oder anders ausgedrückt nicht mehr allein lebensfähig wären, durch Maschinen wochen- und monatelang künstlich am Leben erhalten. Wer gehen will, den/die sollten wir auch in Frieden gehen lassen !
Sonja-Engel

Klein Menschlein hat den freien Willen, somit muss es sich entscheiden für oder gegen den Lieben Gott

Nicht alles unterliegt dem freien Willen - wie kann ich mich für oder gegen Gott entscheiden ?
An anderer Stelle sprichst Du vom Glaubensabfall - kann ich mich in irgend einer Weise dafür oder dagegen entscheiden zu glauben ? Wir sind nun mal auch mit Verstand ausgestattet, und ich kann sehr gut verstehen, dass Menschen Glaubenszweifel entwickeln können, selbst denen, die das Wort verkünden, kann …More
Nicht alles unterliegt dem freien Willen - wie kann ich mich für oder gegen Gott entscheiden ?
An anderer Stelle sprichst Du vom Glaubensabfall - kann ich mich in irgend einer Weise dafür oder dagegen entscheiden zu glauben ? Wir sind nun mal auch mit Verstand ausgestattet, und ich kann sehr gut verstehen, dass Menschen Glaubenszweifel entwickeln können, selbst denen, die das Wort verkünden, kann so etwas passieren - entscheidet man sich damit gleich gegen Gott, wenn man diesen Zweifeln nachgibt ?
Ich kann mich entscheiden, das Gute zu tun und das Böse zu unterlassen, das kann ich sogar, wenn ich letztlich zu dem Ergebnis käme, dass es den Lieben Gott möglicherweise doch nicht gibt, aber mich per Willensentschluss dafür oder dagegen entscheiden, ob ich in der Lage bin, all das zu glauben, was uns an Glaubenssätzen nahegebracht wird, kann ich wohl eher nicht ...
Sonja-Engel

„Bist du gekommen, um uns ins Verderben zu stürzen?“

Was ist unter der „endgültigen Sabbatruhe“ zu verstehen - das hört sich für mich ein wenig nach (endgültiger) Untätigkeit an - ich kann mir schwer vorstellen, dass Untätigkeit unser Endziel sein soll !?