02:54
Rosa-Mystica "Es hat sich halt auftan" Alemannisches Hirtenlied zu Weihnachten: Es hat sich halt auftan das Himmlische Tor Tirolerisch 1.Es håt sich halt auftån Es håt sich halt auftån das himmlische Tor. …More
Rosa-Mystica "Es hat sich halt auftan"

Alemannisches Hirtenlied zu Weihnachten: Es hat sich halt auftan das Himmlische Tor

Tirolerisch

1.Es håt sich halt auftån
Es håt sich halt auftån das himmlische Tor.
Die Engelein, die kugalan ganz haufenweis hervor.
Die Bubalan, die Madalan, die mach'n Purzigagalan
bald aufi, bald abi, bald hin und bald her,
bald unterschi bald überschi, des gfreit sie umso mehr.
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
2.Iazt håmma des himmlische Gwammel erblickt.
Es håt uns Gott Våter an Botn zuagschickt
Wir sollten uns vereinen zum Kindlein auf die Roas
verlåssn unsre Öchslan, die Kälber und die Goaß.
Verlåssn unsre Öchslan, die Kälber und die Goaß.
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
3.Geh, Veitl, mir wöllen die Gscheitern sein.
Wir betn 's Kindl ån drinn im Ochsenkrippelein.
Liabs Biabl, wås mågst denn håbn, mågst eppa unsre Gåbn?
Mågst Äpfl oder Birn, oder Nussn oder Kas?
Mågst Zwötschgen oder Pflaumen oder sinscht a söllas Gfraß?
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!

Württembergisch-Alemannisch
1.Es hat sich halt auftan, es hat sich halt auftan das himmliche
Tor.
Die Engelein, die kugela ganz haufeweis hervor!
Die Bubela, die Mädela, die schlaget Putzigagela,
bald aufi, bald abi, bald hin und bald her,
bald ondersche, bald abersche, des froit sie umso mehr!

Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
2.Jetzet habe mir das himmlische Gwimmel erblickt.
Es hat ons Gottvater an Bota zuagschickt !
Wir solln uns vereinen zom Kindle auf die Reis'
verlassen onsere Öchsle, die Kälber und die Goiß'
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
3.Gang Veitl, mir wellet die G'scheitere sei
Wir beten's Kindlein an im Ochsenkrippelei.
Liebs Büble, was magst denn hab'n, magst eba unsre Gab'n?
Magst Äpfl oder Birn oder Nüss oder Kas?
magst Zwetschgn oder Pflauma oder sonscht a selligs Gfraß?
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!

Hochdeutsch
1.Es hat sich halt aufgetan, es hat sich halt aufgetan das himmlische Tor,
die Engelein, die kugeln ganz haufenweise hervor!
Die Bübchen und Mädchen, die schlagen Purzelbäume,
bald aufwärts, bald abwärts, bald hin und bald her,
bald zuunterst, bald zuoberst, das freut sie umso mehr!
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
2.Jetzt haben wir das himmlische Gewimmel erblickt.
Es hat uns Gottvater einen Boten zugeschickt.
Wir sollen uns vereinen zum Kindlein auf die Reis'
Verlassen unsere Öchslein, die Kälber und die Geiß'
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
3.Geh' Veitl, wir wollen die Gescheiteren sein,
Wir betens Kindlein an im Ochsenkrippelein.
Liebes Büblein, was möchtest du denn haben, möchtest unsere Gaben?
Möchtest Äpfel oder Birnen, oder Nüsse oder Käse?
Möchtest du Zwetschgen oder Pflaumen oder sonstiges zum Essen?
Halleluja, halleluja, alle, alle, alleluja!
Theresia Katharina
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Ich bin auch gegen die Dominanz von Brüssel und ich finde es natürlich richtig, wenn die Schweiz nicht alles von denen schlucken will. Ist ja gut, wenn man das weiß! Ich vermisse bei uns das Rückgrat der Schweiz!
Theresia Katharina
@Katholische Tradition mit Vernunft KTmV Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Schweizer mit Deutschland nichts zu tun haben wollen, sie grenzen sich massiv ab und wollen von Gemeinsamkeiten auch in der Vergangenheit nichts hören. Man darf schon kaum erwähnen, dass sie mit uns Jahrhunderte im HRR waren!
Whitby
Dieses schöne Lied haben wir in der Steiermark auch gesungen
DrMartinBachmaier
Die Rachenlaute scheinen sich allgemein in Bergregionen erhalten zu haben. So sind auch im vorwiegend in Tirol gesprochenem Südbairisch die "ch" viel stärker ausgeprägt als im Mittelbairischen, das in den Regionen um München (Westmittelbairisch) und Wien (Ostmittelbairisch) gesprochen wird.
DrMartinBachmaier
Hab mir das Lied jetzt angehört. Sehr schön.
Überhaupt ist diesen Dreien gut zuzuhören.
Theresia Katharina
@Abramo Die Schweizer hören es gar nicht gerne, aber das Schweizerdeutsch ist das alte Alemannisch, teilweise sogar noch besser bewahrt als das württembergisch/badische Alemannisch, auch wegen des Rachenlautes, den die anderen Alemannen abgeschafft haben. Aber das alte Alemannisch wurde auch von Region zu Region unterschiedlich gesprochen.
Theresia Katharina
Da dasselbe Lied in wenig abweichender Version auch im alemannischen Württemberg existiert, gehe ich davon aus, dass es eine alemannische Grundlage gibt. Das alte Herzogtum Schwaben, das 500 Jahre im HRR in der großen Form existiert hat, reichte vom heutigen Stuttgart bis St.Gallen, erfasste auch noch weitere Teile der heutigen Schweiz), dann etwa bis zum heutigen Augsburg im heutigen Bayern …More
Da dasselbe Lied in wenig abweichender Version auch im alemannischen Württemberg existiert, gehe ich davon aus, dass es eine alemannische Grundlage gibt. Das alte Herzogtum Schwaben, das 500 Jahre im HRR in der großen Form existiert hat, reichte vom heutigen Stuttgart bis St.Gallen, erfasste auch noch weitere Teile der heutigen Schweiz), dann etwa bis zum heutigen Augsburg im heutigen Bayern (die ganze Region heißt aber heute noch Bayerisches Schwaben) und bis in den Elsaß, heute bei Frankreich. Die alten Zähringer Burgen, die es ja heute noch in der Schweiz gibt, gehören auch dazu. Der Einfluss der Schwaben bis nach Tirol ist historisch belegt. Die Schweizer des HRR spalteten sich etwa vor etwa 500 Jahren ab.
Nach weiteren Abspaltungen existierte das Herzogtum Schwaben weiter bis zu Napoleon, der dann 1806 das alte HRR zerstörte, indem er den römischen Kaiser (einen Habsburger) zwang, die Krone des HRR niederzulegen.

Ich bin von der Herkunft her eine württembergische Alemannin (Schwäbin) und ich verstehe die Schweizer ganz gut (nicht alle), sie haben den alten alemannischen Rachenlaut das "ch" halt noch bewahrt. Ebenso verstehe ich den Dialekt der Elsässer ganz gut, diesen sprechen sie allerdings nur noch, wenn sie unter sich sind, ansonsten französisch, das verstehe ich zwar auch, aber nur weil ich es in der Schule gelernt habe.
Vered Lavan
Hier ist der Lied-Text !: Alemannisches Hirtenlied zu Weihnachten: Es hat sich halt auftan das Himmlische Tor
------------------
Abramo - In Begleittext steht da, dass es Württembergisch-Allemannisch ist, aber auch in Tirol gesungen wird.
Abramo
Sehr schön, aber ist das Alemannisch? 👏
Theresia Katharina
Diese alte Lied war einst im ganzen süddeutschen Raum verbreitet und es stand mit einem schönen Bild, wie die Engelein aus dem Himmelstor purzeln in meiner alten Fibel. Glücklicherweise hat es sich im Tiroler Gebiet noch erhalten. Den tirolerischen Text habe ich beigefügt, ebenso die württembergisch-alemannische Version und die Lesart in Hochdeutsch.