Josefa Menendez
131.7K

Arme Seelen: Eine leidende Ordensschwester - Mit einem plötzlichen Tod aus dieser Welt (1873)

Arme Seelen: Eine leidende Ordensschwester - mit einem plötzlichen Tod aus dieser Welt (1873)

Eine Ordensschwester, die im Fegefeuer unheimlich viel leidet, erzählt Folgendes einer
anderen Ordensschwester, die noch auf Erden ist :

- Redet ihr im Fegefeuer miteinander?


Arme Seele: “... Die Seelen kommunizieren miteinander, wenn der liebe Gott es
erlaubt, so wie die Menschen kommunizieren, aber ohne Worte ... ... Ja, ich
spreche zwar zu dir, aber bist du ein Geist ? Würdest du mich verstehen, wenn
ich die Worte nicht aussprechen würde? Was mich betrifft, weil der liebe Gott es
so will, verstehe ich dich, ohne dass du die Worte mit deinen Lippen aussprichst.
Es gibt jedoch eine Kommunikation zwischen den Seelen zwischen den Geistern,
auch ohne gestorben zu sein. Wenn du also einen guten Gedanken, einen guten
Wunsch hast, kommunizierst du häufig mit deinem guten Schutzengel oder
einem anderen Heiligen, manchmal mit demselben guten Gott: das ist die
Sprache der Seelen.

- Wo ist das Fegefeuer? Ist es ein schmaler Ort?

Arme Seele:… “Dies befindet sich im Zentrum der Erde, in der Nähe der Hölle
(wie du es schon mal nach der Heiligen Kommunion gesehen hast). Die Seelen
sind wie auf engstem Raum, wenn man die Menge bedenkt, die es gibt, denn es
gibt Tausende und Abertausende von Seelen, aber welchen Platz braucht eine
Seele ? Jeden Tag kommen viele Tausende zusammen und die meisten bleiben
dreißig bis vierzig Jahre; andere noch viel länger und andere weniger. Ich sage dir
das nach der Berechnung der Erde, denn hier ist es etwas anderes. Ach, wenn du
es nur wüsstest, wenn du das Fegefeuer kennen würdest, und wenn man denkt,
dass man aus eigener Schuld hier ist, ich bin seit acht Jahren hier. Mir scheint,
dass zehntausend Jahre vergangen sind! ...”

-Wie groß ist die Entfernung zwischen der Erde, wo wir bewohnen, und dem
Fegefeuer?


Arme Seele: “… Das Fegefeuer liegt im Zentrum der Erde. Ist die Erde nicht
vielleicht selbst ein Fegefeuer? Unter den Menschen, die es bewohnen, tun dies
einige vollständig durch freiwillige oder akzeptierte Buße; Solche Menschen
kommen nach ihrem Tod sofort in den Himmel, andere kommen ins Fegefeuer,
weil die Erde zwar ein Ort des Leidens ist, aber diese Seelen, die nicht genug
Großzügigkeit haben, werden ihr Fegefeuer auf Erden im wahren Fegefeuer
beenden.”

- Ist ein plötzlicher oder unvorhergesehener Tod eine Gerechtigkeit oder
eine Barmherzigkeit des lieben Herrn?


Arme Seele: “Diese Art des Todes ist manchmal Gerechtigkeit und manchmal
Barmherzigkeit. Wenn eine Seele Angst hat und Gott weiß, dass sie bereit ist, vor
Ihm zu erscheinen, um die Schrecken zu vermeiden, die sie im letzten Moment
haben könnte, nimmt Er sie mit einem plötzlichen Tod von dieser Welt. Manchmal
nimmt der liebe Gott Seelen in seiner Gerechtigkeit. Sie sind aus diesem Grund
nicht ganz verloren, aber sie bekommen die letzten Sakramente nicht, oder sie
empfangen diese “mit kaltem Herzen”, ohne sich auf den letzten Schritt
vorbereitet zu haben, ihr Fegefeuer ist sehr schmerzhaft und dauert länger.
Andere, die das Maß ihrer Sünden erfüllt haben und gegenüber allen göttlichen
Gnaden taub geblieben sind, nimmt der liebe Gott von der Erde, damit sie seine
Gerechtigkeit nicht noch mehr herausfordern.

- Ist das Feuer des Fegefeuers ein Feuer wie das der Erde?

Arme Seele: “Ja, mit dem Unterschied, dass das Feuer des Fegefeuers ein
Läuterer der Gerechtigkeit Gottes ist und das der Erde im Vergleich zu dem des
Fegefeuers sehr erträglich ist. Es ist ein Schatten im Vergleich zu dem großen
Kohlenbecken der göttlichen Gerechtigkeit .”

- Wie kann also eine Seele verbrannt werden?

Arme Seele: “Durch eine gerechte Erlaubnis des lieben Herrn; die Seele,
die schuldig ist, weil der Körper nichts anderes getan hat, als ihm zu gehorchen
(welche Sünde siehst du eigentlich, dass ein toter Körper begeht?), leidet , als
wäre es der Körper, der leidet”.

- Sag mir, was passiert in der Agonie und danach?
Die Seele ist im Licht oder in der Dunkelheit? In welcher Form wird das
Urteil ausgesprochen?


Arme Seele: “Ich hatte keine Qualen, das weißt du, aber ich kann dir sagen, dass
der Teufel in diesem letzten entscheidenden Moment seine ganze Wut um den
sterbenden Menschen entfesselt. Um den Seelen größere Verdienste zu verleihen,
lässt der liebe Gott zu, dass sie diese letzte Prüfung erleiden, es ist der letzte
Kampf: die starken und großzügigen Seelen haben, - um eine noch schönere
Stelle im Himmel zu haben -, am Ende ihres Lebens und in der Sehnsucht nach
dem Tod, oft einen so schrecklichen Kampf mit dem Engel der Finsternis (du warst
Zeuge), aber daraus gehen sie siegreich hervor. Der liebe Gott lässt nicht zu, dass
eine Seele, die sich Ihm im Leben ganz hingegeben hat, in diesen letzten
Augenblicken zugrunde geht.

Menschen, welche die Heilige Jungfrau geliebt und ihr ganzes Leben lang
angerufen haben, empfangen von ihr im letzten Kampf viele Gnaden. Dasselbe
gilt auch für diejenigen, die dem Heiligen Josef, dem Heiligen Michael oder
einem anderen Heiligen ergeben sind. Vor allem ist man also, wie ich bereits
sagte, glücklich, in diesem schmerzlichen Moment einen Fürbitter in der Nähe
Gottes zu haben. Es gibt andere, die in Frieden sterben, ohne Beweise für alles,
was ich dir gesagt habe.

Der liebe Gott hat in allem seine Absichten: Er tut oder lässt alles zum
besonderen Wohl eines jeden zu.

Aus "Das Manuskript des Fegefeuers, Offenbarungen an Sor María de la Cruz, 1873"
¿Se puede hablar en el Purgatorio?
Josefa Menendez shares this
1K
Josefa Menendez
Drei Tage Finsternis (Marias Licht)
revelacionesmarianas.com/de/tres dias oscuridad.html
Rest Armee
Vergelts Gott