Theresia Katharina
1188

Was sie wirklich in CERN suchen

Heiliger Erzengel Michael, du unser Bundesengel, streite für uns!

Was sie wirklich in CERN mit der Anlage suchen...

Offiziell suchen sie in CERN nach den Teilchen der subatomaren Materie. Berühmt wurde das Higgs-Boson, das dann auch 2012 entdeckt wurde und wofür Peter Higgs 2013 den Physiknobelpreis erhielt.

Daraus wurde geschlussfolgert, dass es das "Higgsfeld" geben muss. Das Higgs-Boson hat nur eine Lebensdauer von etwas mehr als 20 Hoch minus 22 Sekunden, also eine unvorstellbar kleine Zeiteinheit einer Trilllionstel Sekunde. Es geht auch um den Beweis der Dunklen Materie und darum, wie Schwarze Löcher entstehen.

Das führte dazu , dass es einen Gerichtsprozes gab, der diese Experimente verbieten wollte, weil die Entstehung von Schwarzen Löchern die Existenz der Erde gefährden könnte. Es bestreitet auch kein Physiker, dass im LHC (Large Hadron Collider= Großer Teilchen Beschleuniger) tatsächlich materiefressende Schwarze Löcher entstehen könnten. Allerdings seien diese so klein und instabil, dass sie sofort wieder zerfallen würden. Daher wurde die Klage abgewiesen. Aber was ist, wenn mal eines von 10.000 doch stabil genug wäre?

Dann würde die Erde von diesem neuen Schwarzen Loch verschlungen werden.

Nach wie vor fordern Physiker, diese Experimente einzustellen, aber ohne Erfolg.

Was suchen sie also eigentlich?

Was sie wirklich in CERN mit der Anlage suchen...

Es ist kaum bekannt, dass diese größte Maschine der Welt an einem Ort steht, der in der Antike als Tor zur Unterwelt galt. Insider sagen, sie wollen die "Hülle" aufreißen. Dafür spricht auch, das sie eine Hindu-Götzenstatue aufgestellt haben: Shiva, der Zerstörer.

Beten wir, dass das nicht gelingt. Dass keine neuen Dämonen aus der Hölle mehr freigelassen werden. Der heilige Erzengel Michael möge dafür sorgen.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Tragt das Braune Skapulier!
Theresia Katharina
Theresia Katharina
Tragt die Wunderbare Medaille und die Benediktus Medaille!
One more comment from Theresia Katharina