3
4
1
2
Clicks1.3K
Die Ereignisse und Botschaften der Muttergottes von Marienfried. Am 13. Mai 1940 erschien die Gottesmutter der erst 16-jährigen Bärbel Rueß in Marienfried/Pfaffenhofen a.d.Roth und lehrte ihr den More
Die Ereignisse und Botschaften der Muttergottes von Marienfried.

Am 13. Mai 1940 erschien die Gottesmutter der erst 16-jährigen Bärbel Rueß in Marienfried/Pfaffenhofen a.d.Roth und lehrte ihr den Immaculata Rosenkranz. Dieser wird wie gewohnt und überliefert gebetet, aber nach der Anrufung "Jesus" der Zusatz: Durch Deine Unbefleckte Empfängnis 1.rette, 2.schütze 3. leite 4.heilige 5.regiere unser Vaterland!
Weitere Botschaften gab sie sechs Jahre später am 25. April 1946, am 25. Mai 1946 und am 25. Juni 1946.
Theresia Katharina
Unsere Liebe Frau sagte in Marienfried: Stellt euch mir restlos zur Verfügung, denn Satan wird wütender toben denn je. Durch euer Beten und Opfern wird der Kopf des Tieres zerstrümmert werden.
Theresia Katharina
Die Gottesmutter ist aber längst gekrönte Königin Deutschlands Regina Germaniae, denn die Schönstatt-Bewegung (Pater Kentenich) hat sie gekrönt. Jedes ihrer Bilder der Drei Mal Wunderbaren Mutter und Königin ist mit Krone versehen. Sie hat auch schon vor fast 15 Jahren eine echte wirkliche Krone aus Gold und Edelsteinen erhalten, dafür wurde Geld gesammelt, um den Juwelier bezahlen zu …More
Die Gottesmutter ist aber längst gekrönte Königin Deutschlands Regina Germaniae, denn die Schönstatt-Bewegung (Pater Kentenich) hat sie gekrönt. Jedes ihrer Bilder der Drei Mal Wunderbaren Mutter und Königin ist mit Krone versehen. Sie hat auch schon vor fast 15 Jahren eine echte wirkliche Krone aus Gold und Edelsteinen erhalten, dafür wurde Geld gesammelt, um den Juwelier bezahlen zu können.
Theresia Katharina
Betet zur Regina Germaniae, denn sie ist es! Sie möge das Szepter dsr Regierens ergreifen, sodass bald die Heiligsten Herzen Jesu und Mariens über Deutschland herrschen mögen, wie prophezeit.
Theresia Katharina
Diese Krone wurde an ihrem Bild befestigt, das in Marienfried in der Gnadenkapelle hängt. Damit wurde sie in einer feierlichen Zeremonie zur Regina Germaniae gekrönt und gebeten auch ihr Szepter zu ergreifen und durch die Fürsprache ihres Unbefleckten Herzens gegen den sich ausbreitenden Glaubensabfall vorzugehen.
Aus versicherungsrechtlichen Gründen liegt die Krone aber jetzt im Safe und am …More
Diese Krone wurde an ihrem Bild befestigt, das in Marienfried in der Gnadenkapelle hängt. Damit wurde sie in einer feierlichen Zeremonie zur Regina Germaniae gekrönt und gebeten auch ihr Szepter zu ergreifen und durch die Fürsprache ihres Unbefleckten Herzens gegen den sich ausbreitenden Glaubensabfall vorzugehen.
Aus versicherungsrechtlichen Gründen liegt die Krone aber jetzt im Safe und am Bild hängt ein Duplikat.
3 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Betet gegen die Gottlosigkeit und Glaubensabfall des angestammten deutschen Volkes und Vaterlandes an! Und gegen die bereits stattfindende Islamisierung. Gebt alles ins Unbefleckte Herz Mariens, da es von unserem Herrn Jesus Christus große Macht bekommen hat.
Theresia Katharina
@DrMartinBachmaier Ich habe wegen des Textbestandteiles "du Feuerflut vom Vater zum Sohn" vor kurzem mit dem Pater einer traditionellen Bruderschaft gesprochen. Er meinte, das wäre nicht zu beanstanden, da nicht alle Bestandteile der Glaubenslehre in einem solchen Gebet erwähnt werden müssten. Er sieht das filioque nicht gefährdet und daher auch keine Häresie oder Häresieförderung!
DrMartinBachmaier
@Theresia Katharina: Meine Kritik am Ausdruck "Gottmensch" nehme ich zurück. Siehe books.google.de/books. Man muss nur im Gottmenschen die Vereinigung zweier Naturen in der einen Person Christi sehen, darf in ihm aber keine einzige gottmenschliche Natur (sozusagen eine Mischnatur) annehmen, was dem Monophysitismus entspräche.
DrMartinBachmaier
@Theresia Katharina: Finde ich schon. Zumindest ist der Feuerstrom vom Vater zum Sohn häresiefördernd. Wenn nein, was sollen wir davon lernen?
Aber jetzt zu einem weiteren missglückten Ausdruck: Was soll der Ausdruck "Gottmensch"?
Siehe hierzu die de.wikipedia.org/wiki/Christologie:
Auf dem Konzil von Chalcedon wurde der Monophysitismus, wonach das Göttliche und das Menschliche eine ungete…More
@Theresia Katharina: Finde ich schon. Zumindest ist der Feuerstrom vom Vater zum Sohn häresiefördernd. Wenn nein, was sollen wir davon lernen?
Aber jetzt zu einem weiteren missglückten Ausdruck: Was soll der Ausdruck "Gottmensch"?
Siehe hierzu die de.wikipedia.org/wiki/Christologie:
Auf dem Konzil von Chalcedon wurde der Monophysitismus, wonach das Göttliche und das Menschliche eine ungeteilte und vermischte gott-menschliche Natur bilden, abgelehnt. Der Ausdruck "Gottmensch" scheint dieser Ablehnung nicht gerade Rechnung zu tragen.
Escorial
Das waren aber Eingebungen oder himlischer Gesang, den die Bärbel gehört hat.
Theresia Katharina
@DrMartinBachmaier Damit wird das utroque nicht bestritten!
DrMartinBachmaier
@Theresia Katharina: Wenn der Geist des Ewigen die - Zitat - "ewige Feuerflut vom Vater zum Sohn" ist, dann geht er doch ewig vom Vater aus. Beim Pange lingua des Thomas von Aquin dürfte aber doch wohl mit dem procedens ab utroque (der aus beiden Hervorgehende) der Heilige Geist gemeint sein.
Um den Geist welchen Ewigen geht es also dann hier?
Vered Lavan
Sehr wichtige Informationen. Danke für's Hochladen!