Warum musste Jesus überhaupt am Kreuz sterben?

Warum musste Jesus überhaupt am Kreuz sterben?

Das ist eine hochinteressante Frage, weil sie uns
zur Ursache des Kreuzestodes führt, die heute viele
leugnen und das zeigt dann auch, wie wenig selbst
innerkirchliche Theologen vom Kreuzestod verstanden
haben.

Jesus musste am Holzeskreuz sterben, wie wir in der
Präfation vom Hl. Kreuz in der Trid. Messe n. Pius V.
beten, weil die Sünde in Eden vom Holz des Baumes
der Erkenntnis von Gut und Böse herab geschah. Und
so hat Jesus genau den am Holz besiegt, der in Eden
noch am Holze siegte, den Bösen (Satan = Luzifer).
Hätte Eva nicht wirklich gesündigt und hätte sie Adam
nicht wirklich zur Sünde verführt und hätten beide, d.h.
der Mensch, somit nicht die Sünde vollendet, hätte auch
Jesus die Sünde nicht am Kreuz tilgen müssen.

Was müssen wir also von denen halten, die behaupten,
die Genesisgeschichte im Paradiesgarten über Adam
und Eva sei lediglich eine Ätiologie, d.h. eine Begrün-
dungsgeschichte für eine dahinterstehende Wahrheit?
Denen müssen wir sagen, die Bibel kann zwar einen
vierfachen Schriftsinn aufweisen - der übrigens nicht
an jeder Stelle vierfach vorhanden ist, wie Augustinus
sagt - , aber der Literalsinn bleibt schon grundlegend.
Es muss geschehen sein, dass Eva vom verbotenen
Baum gegessen hat. Es muss geschehen sein, dass sie
Adam die verbotene Frucht gereicht hat. Es muss ge-
schehen sein, dass beide sündigten und aus Eden verbannt
wurden. Das muss genauso im wörtlichen Sinne geschehen
sein, sonst hätte Christus nicht am Kreuz sterben müssen.
Die Behauptung, die Edengeschichte sei nur eine Ätio-
logie, wird doch nur getroffen, um sowohl die Schöpfungs-
wie die Erlösungordnung zu hinterfragen.

Pius XII. hat seiner Zeit im sog. Monogenismusstreit
klargestellt, dass alle Menschen wirklich von Adam und Eva
abstammen. Es kann auch gar nicht anders sein, weil
alle Gläubigen nur im Blute Christi reingewaschen wurden,
weil unsere Erzeltern Adam und Eva gesündigt hatten.

Wer dennoch behauptet, die Edengeschichte sei niemals
so geschehen, der hinterfragt den Kreuzestod Christi!
Dies an die Adresse der ach so gescheiten "Theologen"
innerhalb der Kirche.

luna1
Diese Frage ist berechtigt, ich bin nur eine einfache Frau und denke mir, durch diesen gewaltsamen "Tod" von JESUS wurde für die Menschen gut und böse deutlich sichtbar, das Kreuz hat ein ewiges Symbol in dieser Welt hinterlassen. JESUS ist für unsere Sünden gestorben und jeder, der sich zu ihm bekennt, wird niemals verloren gehen.
Don Camillo
Gute Frage
Heilwasser