Clicks370
Hayat!
10

Märtyrer Cyprian v. Karthago vs. Mittelsmann cyprian v. Antifa

SCHWULE AKTIVITÄTEN SIND SATANISCH. In jeder SPRACHE, an jedem ORT, zu jeder ZEIT!

„Ich bin Christ und Bischof. Ich kenne keine anderen Götter als allein den einen und wahren Gott, der Himmel und Erde gemacht hat, das Meer, und alles, was darin ist. Diesem Gott dienen wir Christen, ihn flehen wir Tag und Nacht an, für uns und alle Menschen, auch für das Wohlergehen der Kaiser.“
Quelle: Proconsularische Akten

Am 14. September 258 wurde der hl. Cyprian von Karthago öffentlich enthauptet.

+++++++++++++++++Wir bringen dasselbe Argument, nur noch LAUTER und noch ÖFTER.+++++++++++++++++

3. Buch Moses 18, 22 / 24 – 30 / 20, 13
Du darfst nicht mit einem Mann schlafen, wie man mit einer Frau schläft; das wäre ein Gräuel
[…] Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft; ihr Blut soll auf sie kommen [ …] .Ihr sollt euch nicht durch all das verunreinigen; denn durch all das haben sich die Völker verunreinigt, die ich vor euch vertrieben habe. Das Land wurde unrein, ich habe an ihm seine Schuld geahndet und das Land hat seine Bewohner ausgespien. Ihr aber sollt auf meine Satzungen und Vorschriften achten und keine dieser Gräueltaten begehen, weder der Einheimische noch der Fremde, der in eurer Mitte lebt. Denn all diese Gräueltaten haben die Leute begangen, die vor euch im Land waren, und so wurde das Land unrein. Wird es etwa euch, wenn ihr es verunreinigt, nicht ebenso ausspeien, wie es das Volk vor euch ausgespien hat? Alle die irgendeine dieser Gräueltaten begehen, werden aus der Mitte ihres Volkes ausgemerzt. Achtet auf meine Anordnungen, befolgt keinen von den gräulichen Bräuchen, die man vor euch befolgt hat, und verunreinigt euch nicht durch sie. ICH BIN DER HERR EUER GOTT.

Und Gott selber vollzieht die Todesstrafe an den Laster - Städten Sodom und Gomorra:

Genesis 19, 23 - 28

Als die Sonne über dem Land aufgegangen und Lot in Zoar angekommen war, ließ der Herr auf Sodom und Gomorra Schwefel und Feuer regnen, vom Herrn, vom Himmel herab. Er vernichtete von Grund auf jene Städte und die ganze Gegend, auch alle Einwohner der Städte und alles, was auf den Feldern wuchs. Als Lots Frau zurückblickte, wurde sie zu einer Salzsäule. Am frühen Morgen begab sich Abraham an den Ort, an dem er dem Herrn gegenübergestanden hatte. Er schaute gegen Sodom und Gomorra und auf das ganze Gebiet im Umkreis und sah: Qualm stieg von der Erde auf wie der Qualm aus einem Schmelzofen.

Die Apostel Petrus und Judas Thaddäus geben eine tiefgründige Erklärung über die Strafe GOTTES:

Brief des Apostels Petrus 2: 6-9

6 und auch die Städte Sodom und Gomorra einäscherte und so zum Untergang verurteilte, womit er sie künftigen Gottlosen zum warnenden Beispiel setzte, 7 während er den gerechten Lot herausrettete, der durch den zügellosen Lebenswandel der Frevler geplagt worden war 8 (denn dadurch, daß er es mit ansehen und mit anhören mußte, quälte der Gerechte, der unter ihnen wohnte, Tag für Tag seine gerechte Seele mit ihren gesetzlosen Werken), 9 so weiß der Herr die Gottesfürchtigen aus der Versuchung zu erretten, die Ungerechten aber zur Bestrafung aufzubewahren für den Tag des Gerichts.

Brief des Apostel Judas Thaddäus 5-7
Zwar wisst ihr alles ein für allemal; aber ich will euch dennoch daran erinnern; obwohl der Herr das Volk aus Ägypten gerettet hatte, hat er später alle vernichtet, die nicht glaubten. Die Engel die ihren hohen Rang missachtet und ihren Wohnsitz verlassen haben, hat er mit ewigen Fesseln in der Finsternis eingeschlossen, um sie am großen Tag zu richten.

Brief an die Römer Paulus 1, 24-32
24 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur Unreinheit, so daß sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren, 25 sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen!
26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; 27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen. […] 32 Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, daß die des Todes würdig sind, welche so etwas verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.

Über das Schicksal der Unzüchtigen, Götzendiener und Weichlinge:

Brief an die Korinther Paulus 1:6, 9

Wißt ihr denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Irrt euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder,

Quelle: HEILIGE SCHRIFT GOTTES WORT

FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [contra Schwuchteltum]
Nicolaus
Tja, Hayat ist doch ne ziemlich geile Schnitte...
Nachtwache
Die sündhafte Homoperversion ist in jedem Falle abzulehnen, da sie die Gesellschaft (besonders die Jugend) auf das Schändlichste verdirbt!
Hayat!
FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [contra Christenmenschen Diskriminierung]

Heul-Definition:
[...] Homophobe Menschen beschäftigen sich häufig exzessiv mit Homosexualität und wollen sie bekämpfen.[...]

Wikpedia Menschen beschäftigen sich häufig exzessiv mit dem Katholizismus und wollen ihn bekämpfen."
Vered Lavan
Hayat!
FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [Vered Lavan]
👏 😇
Vered Lavan
Der Regenbogen ist das Symbol von Gottes des Vaters Bund mit der Menschheit durch Noah! Es ist widergöttlich, dass dieses Symbol geraubt wurde von der Homoszene. Gott lässt seiner nicht spotten. Wir gehen einem neuen Strafgericht entgegen! (=Anton Angerer - Das steht der Welt noch bevor. Volltext.).
Hayat!
1Dies sind die Männer, die zu David nach Ziklag kamen, als er sich von Saul, dem Sohn des Kisch, fern halten musste; und sie gehörten auch zu den Helden, den Helfern im Kampf,
9Von den Gaditern gingen über zu David nach der Bergfeste in der Wüste starke Helden und Kriegsleute, die Schild und Spieß führten, und ihr Angesicht war wie das der Löwen und sie waren schnell wie Rehe auf den Bergen:
More
1Dies sind die Männer, die zu David nach Ziklag kamen, als er sich von Saul, dem Sohn des Kisch, fern halten musste; und sie gehörten auch zu den Helden, den Helfern im Kampf,
9Von den Gaditern gingen über zu David nach der Bergfeste in der Wüste starke Helden und Kriegsleute, die Schild und Spieß führten, und ihr Angesicht war wie das der Löwen und sie waren schnell wie Rehe auf den Bergen:
15Diese waren von den Gaditern, Hauptleute im Heer, der Geringste über hundert und der Größte über tausend.
16Die sind es, die über den Jordan gingen im ersten Monat, als er voll war bis zu beiden Ufern und alle Täler gegen Osten und Westen abriegelte.
17Es kamen aber auch Männer von Benjamin und Juda zu David in die Bergfeste.
18David aber ging heraus zu ihnen und sprach zu ihnen: Kommt ihr im Frieden zu mir und um mir zu helfen, so soll mein Herz mit euch sein; kommt ihr aber mit List und um gegen mich zu sein, da doch kein Frevel an mir ist, so sehe der Gott unserer Väter drein und strafe es!
19Aber der Geist ergriff Amasai, den Ersten der Dreißig, und er sprach: Dein sind wir, David, und mit dir halten wir's, du Sohn Isais! Friede, Friede sei mit dir! Friede sei mit deinen Helfern, denn dein Gott hilft dir! Da nahm David sie an und setzte sie zu Hauptleuten über die Streifschar.
20Und von Manasse gingen einige zu David über, als er mit den Philistern auszog gegen Saul zum Kampf. Er aber half ihnen nicht, denn die Fürsten der Philister hielten Rat und schickten ihn weg und sprachen: Wenn er wieder zu Saul, seinem Herrn, überginge, so könnte es uns den Hals kosten.
22Und sie halfen David gegen streifende Rotten; denn sie waren alle streitbare Helden und wurden Hauptleute über das Heer.
23So kamen alle Tage einige zu David, ihm zu helfen, bis es ein großes Heer wurde wie ein Heer Gottes.
Die Krieger, die zu David nach Hebron kamen
24Und dies ist die Zahl der zum Heeresdienst gerüsteten Männer, die zu David nach Hebron kamen, um das Königtum Sauls ihm zuzuwenden nach dem Wort des HERRN:
25Der Männer von Juda, die Schild und Spieß trugen, waren 6800, gerüstet zum Heeresdienst;
26der Männer von Simeon waren streitbare Helden für den Heeresdienst 7100;
27der Männer von Levi 4600;
28und Jojada, der Vorsteher über das Haus Aaron, mit 3700;
29und Zadok, ein junger streitbarer Held, mit seiner Sippe, 22 Hauptleute;
30der Männer von Benjamin, Sauls Brüder, 3000, denn bis zu dieser Zeit hielten noch viele von ihnen zum Hause Sauls;
31der Männer von Ephraim 20800, streitbare Helden und berühmte Männer in ihren Sippen;
32vom halben Stamm Manasse 18000, die namentlich bestimmt waren, dass sie kämen und David zum König machten;
33der Männer von Issachar, die erkannten und rieten, was Israel zu jeder Zeit tun sollte, 200 Hauptleute, und alle ihre Brüder folgten ihrem Befehl;
34von Sebulon wehrfähige Männer, zum Kampf gerüstet mit allerlei Waffen, 50000, David einmütig zu helfen;
35von Naftali 1000 Hauptleute und mit ihnen 37000 mit Schild und Spieß;
36von Dan, zum Kampf gerüstet, 28600;
37von Asser wehrfähige Männer, gerüstet zum Kampf, 40000;
38von jenseits des Jordans, von den Rubenitern, Gaditern und dem halben Stamm Manasse, 120000 mit allerlei Waffen zum Kampf.
39Alle diese Kriegsleute, in Heeresordnung, kamen von ganzem Herzen nach Hebron, um David zum König zu machen über ganz Israel. Auch war das ganze übrige Israel eines Herzens, dass man David zum König machte.
40Und sie waren dort bei David drei Tage, aßen und tranken; denn ihre Brüder hatten für sie gesorgt.
41Auch die, die ihnen nahe waren, bis nach Issachar, Sebulon und Naftali, brachten Nahrung auf Eseln, Kamelen, Maultieren und Rindern: Brot, Kuchen von Feigen und Rosinen, Wein, Öl, dazu Rinder und Schafe in Menge; denn Freude war in Israel.

Quelle:
[1.Chr 12,2]
Hayat!
FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [contra Schrift Leugner]

"Rechts" - ist 138 mal in der Hl. Schrift belegt.
Zum "rechten Weg übertreten / siegen" - ist 5 mal in der Hl. belegt. ["braun" ist eine Farbbezeichnung]

"Links" - ist 54 mal in der Hl. Schrift belegt.
One more comment from Hayat!
Hayat!
FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [contra linksfaschistische Antifa]
"Der Weise hat sein Herz am rechten Fleck 😘 und dem Narr fehlt es überall an Verstand 🤦 ."
Paulus.von.Tarsus
FRAUEN FÜR CHRISTUS KÖNIGTUM! [contra Schwuchteltum]
👏 👍