BEICHTHILFE Erstes Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott! O Ich habe ernstlich an einer Glaubenswahrheit gezweifelt. O Ich habe eine bestimmte Glaubenswahrheit verleugnet (oder den Glauben verleugnet). O …More
BEICHTHILFE

Erstes Gebot: Ich bin der Herr, dein Gott!

O Ich habe ernstlich an einer Glaubenswahrheit gezweifelt.
O Ich habe eine bestimmte Glaubenswahrheit verleugnet
(oder den Glauben verleugnet).
O Ich habe an meinem ewigen Heil gezweifelt.
O Ich habe vermessen darauf vertraut, dass Gott mich nicht
verlassen werde, und habe dann mit größerer
Gelassenheit gesündigt.
O Ich habe mich innerlich oder äußerlich gegen Gott
aufgelehnt, als mir ein Missgeschick widerfuhr.
O Ich habe mein Glaubensleben vernachlässigt.
O Ich habe Reden gegen den Papst, die Bischöfe, die
Priester, die Sakramente und die Kirche geführt; gerne
angehört und schuldhaft dazu geschwiegen.
O Ich habe meinen Glauben gefährdet durch:
Spiritismus, Satanismus, glaubensfeindliche
Gesellschaft, kirchenfeindliche Schriften,
esoterische Praktiken oder auch solches verbreitet.
O Ich habe ein Sakrament unwürdig empfangen.
O Ich habe mich nicht bemüht, in der Liebe zu Gott zu
wachsen.
O Ich habe anderen Menschen ein schlechtes Beispiel
gegeben.
O Ich habe zu wenig gebetet und verschiedene Gebete wie
Morgen-, Abend-, Tischgebete unterlassen.
O Ich habe an Sonntagen und Feiertagen die heilige
Messe aus eigener Schuld versäumt.
O Ich habe ....
_________________________________________________________
Zweites Gebot:
Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren!

O Ich habe gegen Gott gelästert, auch vor Anderen.
O Ich habe einen Schwur, ein Gelübde oder ein
Versprechen aus eigener Schuld nicht erfüllt.
O Ich habe den Namen Gottes respektlos, im Zorn, im
Scherz oder wenig ehrfürchtig ausgesprochen.
O Ich habe dazu geschwiegen, wenn Gott durch irgendeine
Lästerung beleidigt wurde.
O Ich habe unnötig geschworen.
O Ich habe einen Meineid geschworen.
O Ich habe geschworen, etwas Böses zu tun.
O Ich habe geflucht.
O Ich habe über heilige Dinge gespottet und fremden Spott
schuldbar geduldet.
O Ich habe mit geweihten Gegenständen Unfug getrieben
(Rosenkranzpendeln,...).
O Ich habe an heiligen Orten getratscht und Andere in
ihrer Andacht gestört.
O Ich habe ungeziemende Kleidung getragen
O Ich habe nur an meinen eigenen Vorteil gedacht und
Andere ausgenutzt.
O Ich habe Anderen durch Lügen geschadet.
O Ich habe über Andere geschimpft.
O Ich habe Anderen wehgetan (seelisch, körperlich).
O Ich habe ...
______________________________________________________
Drittes Gebot:
Gedenke, dass du den Sonntag heiligst!

O Ich stelle die Kirchenlehre in Frage.
O Ich habe Andere daran gehindert, der heiligen Messe
beizuwohnen.
O Ich habe ohne dringende Not an Sonntagen und
Feiertagen körperliche Arbeit verrichtet und Andere dazu
angehalten.
O Ich habe die gebotenen Fasttage nicht eingehalten.
O Ich habe kein Freitagsopfer gebracht.
O Ich habe die Buße, die mir der Priester bei der letzten
Beichte auferlegt hat, nicht erfüllt.
O Ich habe die heilige Kommunion empfangen, ohne
im Stand der heiligmachenden Gnade zu sein.
O Ich habe nicht ehrlich und reumütig genug gebeichtet.
O Ich habe das Gebot, eine Stunde vor dem Empfang der
heiligen Kommunion nüchtern zu bleiben, nicht
eingehalten.
O Ich war zu sehr in irdischen Sorgen gefangen und habe
meine Zeit nicht verantwortlich genutzt.
O Ich habe der heiligen Messe zuwenig ehrfurchtsvoll
beigewohnt.
O Ich war Anderen gegenüber rücksichtslos.
O Ich war unmäßig in meinem Verhalten.
O Ich habe ...
_______________________________________________________
Viertes Gebot:
Du sollst Vater und Mutter ehren!

O Ich habe meinem Nächsten gegenüber zuwenig Liebe
gezeigt.
O Ich bin Eltern, Schwiegereltern oder Vorgesetzten
gegenüber ungehorsam gewesen.
O Ich bin stolz, eitel, zornig, launisch, bequem,
verständnislos und geltungsbedürftig gewesen.
O Ich bin neidig gewesen.
O Ich bin unhöflich, ärgerlich und ungeduldig gewesen.
O Ich habe meine Eltern oder Vorgesetzten misshandelt
oder ihnen etwas Böses gewünscht.
O Ich habe mit Anderen gestritten und bin nicht bereit zur
Versöhnung.
O Ich habe Gutes unterlassen.
O Ich habe meine Kinder mit Worten oder Taten bedroht
oder ihnen etwas Böses gewünscht.
O Ich habe meine elterlichen Pflichten vernachlässigt.
O Ich habe meine Kinder daran gehindert, ihrer Berufung
zu folgen.
O Ich habe meine schulischen, beruflichen oder familiären
Pflichten nicht gewissenhaft erfüllt.
O Ich habe Andere zur Sünde verführt.
O Ich habe ...
___________________________________________________________
Fünftes Gebot:
Du sollst nicht töten!

O Ich habe Tiere verantwortungslos behandelt und gequält.
O Ich bin mit meinem Leben oder mit dem Leben Anderer
verantwortungslos umgegangen.
O Ich bin freiwillig mit schlechten Menschen umgegangen
und habe mich dadurch der Gefahr der Sünde ausgesetzt.
O Ich bin nachtragend, feindselig, schadenfroh und
gehässig gewesen.
O Ich habe über andere Menschen geurteilt, sie kritisiert
oder lächerlich gemacht.
O Ich habe mir den Tod gewünscht, ohne mich dabei der
Vorsehung Gottes zu unterwerfen.
O Ich habe das Vertrauen anderer Menschen missbraucht.
O Ich habe jemanden getötet.
O Ich habe ungeborenes Leben getötet.
O Ich habe zu einer Abtreibung beigetragen, geraten,
gedrängt oder geschwiegen.
O Ich habe Euthanasie gutgeheißen.
O Ich habe Andere leiblich geschlagen oder im Streit
verletzt.
O Ich habe mich an brutalen Darstellungen ergötzt.
O Ich habe Andere verflucht.
O Ich habe Gott oder Anderen beleidigende Schimpfnamen
gegeben.
O ich habe...
__________________________________________________
Sechstes und neuntes Gebot:
Du sollst nicht Unkeuschheit treiben!
Du sollst nicht Unkeusches begehren!

O Ich habe mich bei unanständigen Gedanken,
Erinnerungen, Filmen oder Pornographie aufgehalten.
O Ich habe unanständige Gespräche geführt.
O Ich habe mich von schlechten Begierden gegen die
Keuschheit und Herzensreinheit leiten lassen.
O Ich habe Unkeusches getan; alleine oder mit Personen
meines oder des anderen Geschlechtes, einer
gottgeweihten Person, Kindern oder Blutsverwandte.
O Ich habe die menschliche Liebe mit Egoismus oder Lust
verwechselt.
O Ich bin in der Partnerschaft besitzergreifend gewesen.
O Ich habe Ehebruch begangen.
O Ich bin in eine fremde Ehe eingedrungen.
O Ich habe die eheliche Treue durch Gedanken und
Begierden verletzt.
O Ich habe geflirtet und Anlaß zur Eifersucht gegeben.
O Ich habe mich unter Mithilfe meines Ehegatten
selbstbefriedigt.
O Ich habe mich selbstbefriedigt.
O Ich habe Verhütungsmittel genommen bzw. von meinem
Ehegatten gefordert (Pille, Spirale,...).
O Ich habe mich sterilisieren lassen.
O Ich bin eifersüchtig gewesen.
O ich habe ....
___________________________________________________________
Siebentes und Zehntes Gebot:
Du sollst nicht stehlen!
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut!

O Ich habe gestohlen und Gefundenes oder Geliehenes
einfach behalten.
O Ich habe fremdes Gut leichtfertig beschädigt.
O Ich habe Angestellten den rechten Lohn verweigert und
sie ausgenutzt.
O Ich habe Anderen durch Betrug, Täuschung oder
Drohung geschadet.
O Ich habe über meine Verhältnisse gelebt.
O Ich habe Steuern hinterzogen und Versicherungen
betrogen, unerlaubt kopiert, telefoniert oder Internet
benutzt.
O Ich habe soziale oder politische Ämter ausgenutzt.
O Ich war neidisch auf fremde Güter.
O Ich habe ...
________________________________________________________
Achtes Gebot:
Du sollst kein falsches Zeugnis geben!

O Ich habe gelogen.
O Ich habe Andere verleumdet und ihnen Schlechtes
nachgesagt.
O Ich habe wichtige Geheimnisse verraten.
O Ich habe über Andere geurteilt.
O Ich habe Amtsverschwiegenheit zu meinem Nutzen
verwendet.
O Ich habe Briefe oder andere Schriftstücke unbefugt
geöffnet oder gelesen. Ich war prahlerisch.
O Ich habe Anderen in ihrer Ehre geschadet.
O Ich habe wirkliche Fehler durch Übertreibung vergrößert.
O Ich habe unsichere Gerüchte verbreitet.
O Ich habe durch Schwätzereien Unfrieden gestiftet.
O Ich habe angerichteten Schaden an Ehre und gutem Ruf
des Nächsten nicht wieder gutgemacht.
O Ich habe ...
O Ich habe....
O Ich habe....
________________________
heiliges-antlitz.com/beichte.pdf
pater pauperum shares this
40
Tina 13