Heilwasser
4385

Malachias-Update zum Sitz der Kirche

Malachias-Update zum Sitz der Kirche

[Hintergrund:
Die Papstweissagung des hl. Mönchsbischofs Malachias]

Die berühmte Malachiasweissagung prophezeit uns
in der vorletzten Auflistung Unerwartetes. Weil es
genau auf unsere Zeit zutrifft, darf es Staunen her-
vorrufen und der gläubigen Kirche nicht vorenthalten
werden.

Es geht um den vorletzten Eintrag in der Liste des
hl. Malachias. Dort heißt es wortwörtlich:

"In p[er]secutione, extrema S.R.E. sedebit."

Bevor die Aussage über Petrus Romanus kommt, über
die bereits vieles geschrieben wurde, steht dieser kurze,
unscheinbare Satz, der in vielen Übersetzungen
nicht als ein abgeschlossener Satz, sondern zur Aussage
über Petrus Romanus hinzufügend, übersetzt wird, was
eigentlich ungenau ist, eigentlich (siehe unten). Nehmen
wir ihn mal als eigenständigen Satz. Dann heißt es:

"In der Verfolgung, wird die H.R.K. außen sitzen."

Sinngemäße Entsprechung, die sich am Wortlaut orientiert:

"In der Verfolgung, wird die H.R.K. außerhalb ihren Sitz haben."

Außen und außerhalb ist dasselbe und das lateinische "sedebit"
(wird sitzen) meint den Sitz der Heiligen Römischen Kirche
(S.R.E.: Sancta Romana Ecclesia). Da im Satz ein Komma
gesetzt ist, kann man es nicht übersetzen mit "äußerste
Verfolgung", sondern "extrema" gehört zum 2. Teil
des Satzes. Der Satz macht auch nur so einen Sinn.

Somit bedeutet das:

Der hl. Malachias prophezeite uns, dass nach Benedikt XVI.,
dem der Pontifikatstitel "Gloria olivae" zugeordnet ist, die
Heilige Katholische Kirche außerhalb ihren Sitz haben wird.
Das ist zwar nur eine allgemeine Aussage, drückt aber doch
aus, dass dort, wo der Stuhl Petri eigentlich ist, dem Glauben
nach keine S.R.E. mehr sitzt. Und in dieser Phase der Ver-
folgung tritt dann bald Petrus Romanus auf.

Ich freu mich darauf !

Die Katholische Kirche kann nicht untergehen. Diese Zusage
hat uns Jesus Christus durch seinen Kreuzestod erwirkt. Die
Kirche ist unzerstörbar, auch wenn es so scheint, dass Rom
zerstört wird. Ganz überwältigen kann man die Kirche nie-
mals ! Dafür wird der Allmächtige sorgen im Zeichen des
wahren Petrusamtes. Der Himmel bestimmt, wer Petrus
sein wird, sonst niemand !

Jetzt wäre noch zu bedenken, dass der Satz mit Petrus Romanus
aber kaum eigenständig gelesen werden kann. Hm, muss er dann
doch zum ersten Teil hinzugelesen werden ?

Wie dem auch sei: ob man nun getrennte oder zusammen-
hängende Lesart anwendet, vielleicht muss man das offen
lassen. Jedenfalls lässt nur diese hier beschriebene erkennen,
dass die Kirche "außerhalb" sitzen wird.

Ich möchte die eine wie die andere Lesart nicht gegeneinander
ausspielen, sondern den Erkenntnisgewinn der hier beschriebenen
Lesart herausstellen. Eigentlich widersprechen sich die Lesarten
ja gar nicht, wenn man etwas offener und flexibel denken kann,
denn vielleicht wurden im Original manche Punkt- und Komma-
setzungen einfach nicht nach unserer Lesart gemacht. Wenn man
Schriftstücke früherer Jahrhunderte durchliest, sieht man, dass
Punkt und Komma früher nach einem andern Sprachgefühl
gesetzt wurden.
Zweihundert
Ich freu mich darauf ! 👍 🤗 😇