De Profundis
986
Der 46-jährige Schriftsteller und Philosoph konnte die gesellschaftlichen Gegebenheiten der letzten zweieinhalb Jahre nicht verdauen. Der Pflicht, für eine offene Gesellschaft zu plädieren und „zu merken, wo Menschen ausgegrenzt, wo Meinungen verboten, wo Menschen mundtot gemacht werden“, seien die Intellektuellen nicht nachgekommen, so Kaiser. Sein Bild des Intellektuellen wurde erschüttert. Er …More
Der 46-jährige Schriftsteller und Philosoph konnte die gesellschaftlichen Gegebenheiten der letzten zweieinhalb Jahre nicht verdauen. Der Pflicht, für eine offene Gesellschaft zu plädieren und „zu merken, wo Menschen ausgegrenzt, wo Meinungen verboten, wo Menschen mundtot gemacht werden“, seien die Intellektuellen nicht nachgekommen, so Kaiser. Sein Bild des Intellektuellen wurde erschüttert. Er war bestürzt. Anfang des Jahres 2022 folgte die Diagnose „Speiseröhrenkrebs“.
epochtimes.de

Gunnar Kaiser: Krebs als Chance zur Selbsterkenntnis

Für viele ist die Diagnose Krebs eine Schockerfahrung. Nicht so für Gunnar Kaiser. Für den Philosophen war es vor allen Dingen ein Anstoß, um zu …